Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

J15 Gebrauchtwagen-Report    

2009 - heute

J15 Gebrauchtwagen-Report

Postby lehencountry » Sat 7. Dec 2019, 12:47

J15 Gebrauchtwagen-Report

Autobild-Allrad hat eine Umfrage durchgeführt. Das Ergebnis findet man in Ausgabe 1.2020.

Hier ein paar Auszüge:
Der J15 ist ein teurer Gebrauchter, weil er als überragend solide und unzerstörbar gilt. Aber stimmt das auch ? …..Das gilt jedenfalls für Leute, die keinen Land Cruiser besitzen. Besitzer wissen, dass das nicht stimmt. Das wäre auch angesichts der Komplexität moderner Autos ein Wunder.

Injektoren-Probleme beim 3.0
Die komplizierten und empfindlichen Injektoren vom Zulieferer Denso sind in allen heutigen Dieselautos ein unwägbares Risiko. In Internetforen liest man von allerlei Dramen. Unter den Befragten waren „nur“ 4 Prozent von einem Schaden betroffen. Erkennen schadhafter Injektoren ist daher wichtig und ein Motorschaden wäre vermeidbar. Es gibt Schäden bei 70000km und 3.0 Motoren mit 300.000 km ohne Schaden.
Klar ist aber auch, der seit 2015 verwendete und komplett neu konstruierte 2,8er Diesel mit 177 PS scheint – zumindest bis jetzt – weniger Probleme zu machen.
Hier fehlen noch die großen Laufleistungen.

Beim 2,8er sind es eher die Glühkerzen (3% der Leser), die vorzeitig aufgeben und sich beim Ausbau gerne sträuben – dadurch höhere Arbeitskosten.

Mit den Werkstätten sind die Leser zu 93% zufrieden.

59% würden wieder bei Toyota kaufen, 28% Abwanderer und die meisten davon gehen zu Mercedes.

Zuverlässigkeit ist sehr gut. Startversager mit geladener Batterie gibt es gar keine. Pannen unterwegs mit 3% sehr selten. Typische gehäufte Ursachen lassen sich nicht erkennen. Mal eine Dieselpumpe, mal ein Steuergerät, mal Injektoren, mal ein Motorschaden, mal ein Getriebe.

Ersatzteil-Preise eines 3.0 2013 AT incl. Mwst.:
Kotflügel vorn 249,-
Scheinwerfer 363,-
Bremsscheibensatz vorn 117,-
Bremsbelägesatz vorn 83,-
AT-Getriebe neu 4188,-
Motor ohne Zyl.Kopf neu 4458,-
Generator im Tausch 346,-
Anlasser im Tausch 383,-
Wasserpumpe neu 237,-
Auspuff ohne Kat 894,-

Praxis-Tipps:
Rost: Flugrost am Rahmen ist typisch, aber eher unbedenklich. Bei viel im Winter gefahrenen rosten aber auch Türen, Schweller, Haube und Radhäuser.
Bremsen: verkraften lange Standzeiten erstaunlich gut, verschleißen nicht vorzeitig und sind billig. Die teuren Sättel können sich festsetzen.
Automatik-Getriebe: Dieses erhöht wegen schlechter Anpassung an den Motor drastisch den Verbrauch gegenüber der Schaltversion – auch die Sechsstufen-Automatik.

Fazit: Schnelle Autobahnfahrt und brutaler Anhängerbetrieb rütteln auch an der Langlebigkeit des ach so robusten Land Cruiser. Der neue 2,8er Diesel scheint immerhin robuster zu sein als der ältere 3.0 Liter – aus heutiger Sicht.

Was mir persönlich zu dieser Umfrage auffällt, außer den wenigen Problemen mit Injektoren und Glühkerzen, gibt es anscheinend kaum andere Probleme. Angesichts der Komplexität und im Vergleich zu früheren Modellen, doch ein sehr gutes Ergebnis.
Die Ersatzteil-Preise scheinen mir etwas ....niedrig. Kann jemand die Preise bestätigen ?
Servus - Werner
User avatar
lehencountry
 
Posts: 4827
Joined: Sat 18. Mar 2006, 00:11
Location: Bayer. Wald

0 persons like this post.

Return to Land Cruiser J15 / 150 Series

Who is online

Users browsing this forum: Andreas67, RubiconJK and 8 guests