Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby Hammerhai » Tue 7. Nov 2017, 19:23

Hallo zusammen,

ich konnte mich bei einer Tour durch die Kalahari an den Fähigkeiten eins BJ78 erfreuen. Der Gedanke, mir so einen Wagen zu gönnen spukt seither in meinem Kopf. Die Tage bin ich auf einen BJ75 gestoßen, Baujahr 1997 der in einem guten Zustand angeboten wird. Da gibt es noch keine Schraubenfedern an der Vorderachse und er hat ein 24V Bordnetz habe ich herausgefunden. Das mit der Federung ist sicher nicht das Thema, wenn man auf Reisen ist. Wohl eher einfacher zu reparieren und robuster.
Bei den 24V bin ich unsicher und habe ich kein gutes Gefühl. Ich habe die Sorge, dass bei längeren Standzeiten ohne externe Stromversorgung nicht mehr genug Strom zu Starten vorhanden ist. Kann das vermieden werden? Was sind eure Erfahrungen? Lohnt sich eine Umrüstung auf 12V? Ist eine 24V Anlage zu empfehlen?
Habt ihr sonst noch weiter Hinweise, worauf ich achten sollte?
Das sind jede Menge Fragen, aller Anfang ist schwer und ich möchte lange Freude an dem Wagen haben. Mit ein wenig Hilfe gelingt das bestimmt, eine gute Wahl treffen.

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Vielen Dank und Gruß
Thomas
User avatar
Hammerhai
 
Posts: 2
Joined: Tue 7. Nov 2017, 18:11

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby onkel » Tue 7. Nov 2017, 19:37

Hallo,

Ein BJ75 ist ein robuster, zuverlässiger Wagen, aber kein Rennwagen

Wenn an der 24 Volt Elektrik kein " Künstler " am Werk war ist diese absolut problemlos.

Baujahr 1997 kann aber nicht sein, ehr 1987
Gruss Onkel,

HZJ 78, Sondermodell Schwarzwald : 2 Sitze, 1 Lenkrad , 4 Räder

und auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de
onkel
 
Posts: 971
Joined: Tue 6. Jan 2004, 20:44

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby Itchy Feet » Tue 7. Nov 2017, 20:56

Die Buchstaben beim Land Cruiser stehen immer für die Art Motor. Die Zahlen für den Radstand. Du meinst wahrscheinlich eher einen Hzj75 und Hzj78. HZJ steht dann für den 1Hz Motor. 6 Zyl. Diesel mit 4.2l und 131 PS. Der BJ hat einen 3.4L 4 Zylinder mit 90 PS.

Ich persönlich finde 24V besser, da bei höherer Spannung weniger fließt um die gleiche Leistung zu erbringen. Und somit insgesamt weniger verluste. Ein sehr robustes System speziell für grosshubige Diesel. (Die meisten Lkw haben auch 24V). Für 12V Sachen kann mann sich einen Spannungswandler einbauen. Ansonsten gibt's auch vieles für 24V.

Der 75er ist der bessere Land Cruiser, wegen dem robusterem Getriebe.

Grüße
Matthias
Itchy Feet
 
Posts: 254
Joined: Fri 18. Sep 2015, 20:15

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby martin75 » Wed 8. Nov 2017, 16:42

Hallo Thomas,

allein wegen der Ersatzteilversorgung hatte ich vor Jahren auch so meine Zweifel, ob 24 V wirklich "reisetauglich" sind. Nach fast drei Jahren in Südamerika haben sich diese Bedenken komplett zerstreut.

Und spätestens wenn du erlebst, wie nach zwei bitterkalten Nächten an einem Salar in Chile oder Bolivien ein 93er HDJ75 und ein etwas moderneres Konkurrenzmodell (Name beginnt auch mit "Land...", war auch ein Diesel, hatte aber 12 V) des Morgens in eiskalter, dünner Luft die Motoren starten - dann willst du nachher unbedingt den 75er mit 24 V.

Edit: Der 75er sprang bisher immer sofort an, auch nachdem er in Chile zwei mal für jeweils 8 Tage auf 4.650 m Höhe "geparkt" wurde. Es waren zwei "normale" Batterien mit je 95Ah verbaut - eine hat nun allerdings nach 3 Jahren den Geist aufgegeben.

Gruss

martin
Last edited by martin75 on Wed 8. Nov 2017, 17:05, edited 1 time in total.
martin75
 
Posts: 16
Joined: Mon 25. Nov 2013, 16:41

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby 12HT » Wed 8. Nov 2017, 16:46

Es gibt nix besseres wie 24V, vor allem wenn die Karre älter ist und ein bissel am rumkorridieren ist an der Elektrik. Was bei 12V einschlägt wie eine Bombe bezüglich Leistungsverlust lässt die 24V Elektrik nur müde lächeln. Kaufen und genießen, aber sämtlichen reingebastelten 12V Schmuh konsequent rausoperien und wenn nötig, einen 24-12V Spannungswandler reinbauen.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3246
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung HZJ75, Baujahr 1997

Postby Hammerhai » Wed 8. Nov 2017, 18:35

Hallo zusammen,
vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Ihr habt mir mit euern postiven Anmerkungen Mut gemacht. Der Wagen gefällt mir immer besser :D
Gruß Thomas
User avatar
Hammerhai
 
Posts: 2
Joined: Tue 7. Nov 2017, 18:11

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby smudo2206 » Wed 8. Nov 2017, 22:36

dann deine sorge bzgl. 24v auch verstehen, mir ging das nicht anders, als ich meinen bj75 vor 4 jahren gekauft habe. bisher kannte ich 6v aus alten motorrädern und 12v aus allen anderen fahrzeugen.
mittlerweile ist alles, was damals im auto an 12v geräten verbaut war, ausgebaut worden. es gibt heute immernoch neue 24v radios zu kaufen, standheizung, druckluftkompressoren oder differenzialsperren. selbst led-sofitten, die du gegen alten innenbeleuchtungen austauschen kannst.
also...ran an den wagen. außer es ist wirklich ein bj75 von 1997...dann ist wahrscheinlich was faul.
smudo2206
 
Posts: 249
Joined: Wed 16. Jun 2010, 22:07
Location: Göttingen

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby RobertL » Wed 8. Nov 2017, 23:23

Und z.B. tolle OSRAM Truckstar, die wirklich gutes Licht machen! :wink: :wink:
https://www.motoroeldirekt.at/Osram-H4-24V-7570W-P43T-TruckStar-Pro-%2B100%25-2st.-Osram
Nächster Stammtisch ???

lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 12365
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby hellllli » Tue 14. Nov 2017, 14:45

RobertL wrote:Und z.B. tolle OSRAM Truckstar, die wirklich gutes Licht machen! :wink: :wink:
https://www.motoroeldirekt.at/Osram-H4-24V-7570W-P43T-TruckStar-Pro-%2B100%25-2st.-Osram


Kann ich auch nur empfehlen, hab die seit kurzem auch drin, damit geht auch den alten Grablichtern mal a Licht auf :bulb:
Und passend zum Auto sinds auch Heavy Duty :)
LG, Stefan
hellllli
 
Posts: 170
Joined: Wed 10. Apr 2013, 20:46

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung BJ75, Baujahr 1997

Postby mana » Tue 14. Nov 2017, 20:01

zum Thema umrüsten von 12V auf 24V,


Ich rate das zu lassen:
1. sind die Kabelbäume sind nicht völlig identisch (Leitungsquerschnitte, ggf. Stecker)
2. müsste die komplette Elektrik mit allen Verbrauchern, Relais getauscht werden (Angefangen bei Starter, Lima, über die Glühkerzen, bis zum Scheibenwischermotor und ggf. Schaltern)
3. funktionieren die Geber (Tank, Temperatur etc.) nicht.
4. EDIC und auch das Kombiinstrument müssen auch getauscht werden.

Kurz es ist eine riesige und sehr teure Baustelle und am Ende wozu?
Wenn du 2 starke Batterien verbaust solltest du in allen Lebenslagen ausreichend Saft haben.

Und...
...wenn du bei 24V Starthife brauchen solltest kann dir jeder LKW weiter helfen!
Mein Kumpel meinte ich solle endlich mal erwachsen werden!
Ich hab´s probiert- war langweilig!
User avatar
mana
 
Posts: 2578
Joined: Wed 26. Jun 2002, 11:29

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: Bruno1, Yahoo [Bot] and 19 guests