Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Kaufberatung gebrauchte Toyos    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Kaufberatung gebrauchte Toyos

Postby netzmeister » Sun 24. Nov 2002, 17:52

Werte Gemeinde...!

Es tauchen immer wieder die Fragen nach gebrauchten Fahrzeugen und ihren Macken auf.

Wir machen jetzt einfach folgendes: Jeder schreibt auf, was ihm in den Sinn kommt und wir führen diesen Thread als "ultimative Gebrauchtwagenkauf-Anleitung" immer weiter fort...und vielleicht findet sich irgendwann auch jemand, der das ganze in knappen Worten zuammenschreibt. Dann brauchen wir nicht immer bei Adam und Evan anzufangen und es ist jedem gedient.

Ich stelle mir das folgendermaßen vor: Zuerst das übliche allgemeine, wie "wer hat ihn gefahren" / "wurde er im Gelände bewegt" usw., dann kommen typspezifische Schwachstellen. Abgerundet wird das ganze mit ein paar Tips, wo man nach Gebrauchtfahrzeugen schauen kann.

Und dieser Thread hier soll für´s reine Brainstorming sein - durcheinander und ungeordnet, schreibt einfach auf, was Euch bei diesem Thema so durch den Kopf schießt.

Hier ein paar spontane Gedanken:

- Wer war der Vorbesitzer? Was hat er mit dem Fahrzeug gemacht?
- War er damit im Gelände?
- Leg´ Dich mal drunter - abgescheuerter Unterbodenschutz, blanke Stellen, Beulen in Tank und Unterfahrschutz (so er überhaupt einen hat, was ich bezweifle), Steinchen im Rahmen, Dreck & Lehm und ähnliches deuten auf häufigen und nicht gerade sachten Gebrauch im Gelände. Ebenso natürlich ein unnatürlich frischer Unterbodenschutz...
- Bei Fahrzeugen mit vorderer Einzelradaufhängung: Wenn´s blöd läuft, knallt man mit dem ganzen Geschmarre schon mal auf nen Stein drauf. Kratzspuren an den Spurstangen? Am Unterfahrschutz? Am Differentialgehäuse?
- "Fahrwerksveränderung" - wieso? Nur für die Disco oder für den Einsatz?
- Die Radläufe sind bei den Japanern überhaupt ein Problem - Rost!
- Ebenso die Heckklappen, besonders die Scharniere.
- Heb´ hinten im Innenraum den Teppich hoch - in den Ecken sammelt sich gerne mal das Wasser. Bringt unschöne Erlebnisse der korrosiven Art.
- Das übliche: Radlagerspiel, Lenkungsspiel, Öl- oder Wasseraustritt?
- Was für Reifen sind drauf? Größere? Schau mal, was im Schein eingetragen ist - wenn´s riesen Schlappen waren, leiden natürlich die Lager.
- Ist alles eingetragen, was dran ist? Ist alles dran, was eingetragen ist?
- Gab es lange Autobahnetappen? Vielleicht überwiegend? Vielleicht sogar mit Hänger? Da werden die Kisten nur zu gerne mißbraucht - leidet das Getriebe erheblich drunter, natürlich auch der Kopf wg. Überhitzung usw.
- Wurde irgendwas erneuert? LiMa? WaPu? Letztere gibt bei den Japanern in dem Alter gerne mal auf...kann sch...teuer werden.
- Unfälle? Ich würde vor allem mal die Kotflügel abklopfen, ob es sich nach Spachtelorgien anhört.
- Läßt sich der Allrad einwandfrei einlegen?
- Hat das Fahrzeug Sperren? Einlegen, ausprobieren (ich weiß, geht schwer auf dem Hof des Händlers). Rasten sie ein? Gehn sie auch wieder raus?
- Untersetzung einlegen, fahren. Geht alles einwandfrei?
- Manuelle Freilaufnaben? Wenn ja, natürlich vor Einlegen des Allrads verriegeln. Diese sollten leicht gehen und nicht auslaufen...
- Wurden die Bremsen erneuert? Wie sieht der Auspuff aus?

usw...
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 23189
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby MARCO » Sun 24. Nov 2002, 18:26

-welche Garantie wird geboten
-ist das Fz. von einem "Bastler" oder wurde er    
 regelmässig (Serviceheft) gewartet
-sind zweifelhafte do-it-your-self Abänderungen
 vorgenommen worden (Turbonachrüstung ;-))
-ist das Fz. bereits in einer "Sammelklage" erfasst
usw. ;-)

Steht ein seriöses Fz. zum Verkauf und ist der Interessent genauso seriös ist es wohl für beide Parteien kein Problem, das Objekt sachlich zu beurteilen; Probefahrt, Inspektion (Lift) auch von unten etc.- aber denkt daran, man kann einen Verkäufer durch übertriebenes Misstrauen(und Unkenntnis!)  auch derart vergraulen, dass er es vorzieht, an einen "Kenner" zu verkaufen; es gibt selten genug L-C's im Handel, also besser jemanden mitnehmen der mehr "als ein wenig Ahnung" hat.
MARCO
MARCO
 
Posts: 2142
Joined: Wed 13. Jun 2001, 20:48

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby MARCO » Sun 24. Nov 2002, 20:47

...und man sollte auch klar unterscheiden: Händler mit entsprechender Gewinnerwartung und im Gegenzug Garantie- oder privates Angebot; ab Platz- keine Garantie , dafür evt. günstiger; also aufbereitetes Fz. oder gekauft wie gesehen:
In CH ab MFK, in D mit TÜV
MARCO
MARCO
 
Posts: 2142
Joined: Wed 13. Jun 2001, 20:48

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby kantze » Sun 24. Nov 2002, 21:07

Mancher Geländeeinsatz aber vor allem Wüsten und Pistentouren lassen sich sehr giut an den Hohlräumen hinten im Laderaum feststellen. Staub drin, mit hoher Wahrscheinlichkeit Wüste und staubige Gebiete abseits der Straßen. Bekommt man nie wieder raus.

Gruß
Stefan
kantze
 
Posts: 1153
Joined: Fri 5. Oct 2001, 09:44

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby MARCO » Sun 24. Nov 2002, 21:17

Das ist dann ein +Argument: artgerechte Haltung!
MARCO
MARCO
 
Posts: 2142
Joined: Wed 13. Jun 2001, 20:48

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby J4 Thomy » Sun 24. Nov 2002, 23:05

Das wichtigste ist doch die Sonderausstattung ist sie überteuert oder sein Geld wert-wie der HD-Aschenbecher oder der Buschtaxi Aufkleber.

Noch was praktisches bei einer Anhängerkupplung sollte der Kugelkopf betrachtet werden Verscheiß=geschunden und Erneuerung der muß glaube ich 7cm im Durchmesser sein.
J4Thomy"ÄT"web.de
A member of the Japanese low technology battle group.
User avatar
J4 Thomy
 
Posts: 1308
Joined: Tue 28. May 2002, 16:35
Location: Nähe Dresden

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby MARCO » Sun 24. Nov 2002, 23:11

¨CH = 50mm, aber ein wenig dick auftragen kann nicht schaden! ;-)
MARCO
MARCO
 
Posts: 2142
Joined: Wed 13. Jun 2001, 20:48

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby netzmeister » Sun 24. Nov 2002, 23:36

"Geschunden" bedeutet auch viel Hängerbetrieb - ich höre das Getriebe klingeln...
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 23189
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby Ulf » Mon 25. Nov 2002, 09:38

Lieber Netzmeister,
Liebe Gemeinde,

S U P E R ! ! !
Vielen Dank! Du hast es genau auf den Punkt gebracht. Das sind die Info´s die man sucht und die einem wirklich bei der Kaufentscheidung helfen können.

Also nochmals vielen Dank an alle die uns hier Ihre Erfahrungen zur Verfügung stellen.

Gruss

Ulf
J12 + J4 ..... und stolz darauf
User avatar
Ulf

生活不会一碗樱桃

 
Posts: 2480
Joined: Fri 19. Jul 2002, 09:54
Location: 53844 Troisdorf

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby Gerhard » Mon 25. Nov 2002, 10:05

So So.....
Mängelliste beim Erwerb meines Fahrzeuges?
Wenn ich das alles hier poste, schmeißt ihr mich raus weil ihr mich für geisteskrank haltet.
Meiner ist ein 87er Baujahr, und die Mängelliste läßt leider nix aus.
Die Sachen, die mir gleich einfallen:

Türen!
Meist die Fahrerseite schlimmer als die andere, weil hauptsächlich beim Parken die der Fahrbahn zugewandte Seite.
Hecktüren. Beginnen bei älteren Modellen an den unteren Fälzen zu rosten.
Indikator für Blechschadenreparaturen: Bei den Schwellern (unter Fahrertür beispielsweise) zugespachtelte Karossieriefugen. Selbiges findet man auch hinten, Ladekante wo die Stoßstange davorsteht.
Schweller im Bereich der Pedalerie (analog Beifahrerseite): 3- oder 4-fach gefälztes Blech, anfällig für Rost.
Radläufe. Unfachgemäß montierte Kotflügelverbreiterungen verursachen Rost an den Radläufen. (Fachgemäß montierte oftmals auch)Wenn Verbreiterungen dran sind, kann ein Blick in den Radlauf nicht schaden.
Meiner hatte auch noch einen nicht eingetragenen Scheinwerferzierbügel (Rammschutz kann man das nicht nennen) und eine typisierte Brink-Toyota AHK, die aufgrund der fortgeschrittenen Korrosion außer Dienst gestellt werden mußte (6 Schichten Rost übereinander und kein gesundes Material mehr da - Blätterteig-AHK)
Elektrik: Durch ein- und beim Verkauf wieder ausgebautes Zubehör kann die Zuverlässigkeit der Elektrik stark leiden, vor allem weil der Verkäufer meist nur mehr wenig Zeit hat fürs Ausbauen.
Dichtungen sind bei Hardtopmodellen stärker beansprucht. Rissige Dichtungen sind kein Kapitalschaden, aber wenn mans nicht gleich richten kann, unangenehm weil wahrscheinlich undicht.
Reifen. Größere sind teuer, deshalb oft länger gefahren und sehen wahrscheinlich gar nicht schlecht aus auf den ersten Blick. Mir ist bei meinen trotzdem schlecht geworden, als ich 14 Tage nach dem Autokauf irgendwann auf das Produktionsdatum an der Reifenflanke gesehen habe: 1989 (hab die Karre im September 2002 gekauft, Anm.)
Wartung, Schmierung. Trockene Kardane sagen viel aus.
Kühler. Ein Griff an die Unterseite das Kühlers (dem Viskolüfter zugewandte Seite) brachte die Erkenntnis, daß die Rippen so morsch sind, daß man sie mit der Hand "runterwischen" kann.
Viskolüfter. Anfälliges Teil. Funktioniert bei meinem aber gottseidank.

Muß jetzt mal was arbeiten, aber eines noch: das meiste ist mittlerweile behoben, und kostete gottseidank mehr Zeit als Kohle. Die Kiste ist mittlerweile verkehrs-und betriebssicher. Manches steht für Frühjahr auf dem Programm, wie z.B. Generalsanierung des Aufbaus. Damit mir nicht fad wird.

Wenn mir noch was einfällt, melde ich mich nochmals

Gruß
Gerhard
User avatar
Gerhard
 
Posts: 1884
Joined: Fri 30. Aug 2002, 10:15
Location: Österreich, NÖ

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby Joe Sixpack » Mon 25. Nov 2002, 16:12

1. Informationen über das gewünschte Auto vorher besorgen.
2. Schwachstellen des Auotos vorher kennen.
3. Zeit lassen bei der Suche.
3. Emotion ausschalten / dürfte das Schwierigste sein.
5. Karosserie,Karosserie und immer wieder Karosserie anschauen,anschauen,anschauen.
5. Neuer Unterbodenschutz, gerade neu lackiert / Finger weg.
6. Anzahl der Besitzer, wenn die letzten Besitzer das Auto nur kurz hatten / Finger weg
7. Hat der Fahrer Cowboystiefel an & hängt lässig seinen linken Fuß aus der Türöffnung / Finger weg vom Auto.
8.Und nochmal :
Emotionen ausschalten und in Ruhe suchen,es gibt immer wieder Autos auf dem Markt.
So long and thanks for having me,
Joe Sixpack
Joe Sixpack
 
Posts: 1191
Joined: Tue 5. Nov 2002, 00:17

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby fraschumi » Mon 25. Nov 2002, 16:19

Moin,
Nochwas eher allgemeines:
Möglichst schon einige Zeit  vor dem tatsächlichem Kauf  mehrere Veranstaltungen besuchen, wo das gewünschte Fahrzeug möglichst gehäuft "auftritt". Und dann nicht nur schauen, sondern mit den Leuten reden und! vor allen Dingen auch zuhören. Mit der Zeit hört man schon das raus, was wirklich wichtig ist und kann das "rosa Rauschen" ausfiltern.......

Gruß Frank
fraschumi
 
Posts: 1423
Joined: Wed 16. May 2001, 18:58
Location: Schleswig-Holstein

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby netzmeister » Mon 25. Nov 2002, 16:40

Absolut richtig! Hier passt auch gut rein, daß man nicht auf die Schnelle hektisch rumsuchen sollte - wenn man sich ein wenig Zeit läßt und sich intensiv die gängigen Publikationen anschaut, bekommt man einen sehr guten Überblick über den Markt und die Preise.
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 23189
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby J4 Thomy » Mon 25. Nov 2002, 21:37

Das mit den Emotionen ausschalten wäre ja super aber wer kann das? Ich hatte Schaum vor dem Mund und ... naja es war halt DER J4 und nun mach ich ihn neu. Also sollte man am besten einen LR-Fahrer mitnehmen, der was von Autos versteht. Der Neid :-)wird ihn schon jede Schwachstelle weisen.
J4Thomy"ÄT"web.de
A member of the Japanese low technology battle group.
User avatar
J4 Thomy
 
Posts: 1308
Joined: Tue 28. May 2002, 16:35
Location: Nähe Dresden

0 persons like this post.

Kaufberatung gebrauchte Cruiser

Postby Piotr » Mon 25. Nov 2002, 21:49

Bei einer Probefahrt zuerst mal den Verkäufer fahren lassen, kann sehr aufschlussreich sein. Vorher vereinbaren und auch prüfen, dass der Wagen nicht 'warmgefahren' ist................

(Edited by Piotr at 21:51 am 25. Nov. 2002)
Piotr

 

0 persons like this post.

Next

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: tom80er and 17 guests