Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Kaufberatung Land Cruiser V8 D4D    

2008 - heute

Kaufberatung Land Cruiser V8 D4D

Postby AchtungHuPe » Sat 1. Dec 2018, 19:24

Hallo Leute,

Kennt ev. Jemand dieses Fahrzeug?
willhaben.at

Ist schon ewig drinnen. Preis ist von € 28k5 auf € 24k5 runter. Für mich verdächtig.
Bevor ich da jetzt ein paar hundert km hinfahre, kann mir ev jemand was über das Fzg erzählen? Gerne auch PM.


LG Peter
My mechanic told me, “I couldn’t repair your brakes, so I made your horn louder.”

Toyota LC J100
User avatar
AchtungHuPe
 
Posts: 301
Joined: Sat 5. Oct 2013, 17:41
Location: Nahe Baden bei Wien

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung Land Cruiser V8 D4D

Postby christian_ztal » Sun 2. Dec 2018, 09:27

Ich glaube, dass der Markt für solche Fahrzeuge sehr überschaubar ist.
Und rein theoretisch ist es sehr viel Geld für ein 10 Jahre altes Auto mit über 200.000km.
Das ist auch kein Auto für Selbermacher, da sollte man schon einen guten und günstigen Mechaniker an der Hand haben.

Und um so viel Geld kann man schon fast einen neuen Suv bekommen, der auch quasi alle Stücke spielt :roll:

Dieses Fahrzeug kenne ich nicht. Aber ich kenne jemanden, der hat auch so einen Cruiser. Mit dem fährt nur die Frau, und die gibt den erst her, wenn sich nichts mehr dreht :biggrin:

Ich gestehe, dass ich schon gerne so einen hätte. Kaufen wäre auch nicht das Thema. Aber da ist halt sooo viel teures Zeug drin, was kaputt werden kann :cries:

Gruß Christian
Hilux 3.0 City Aut. 08/2011 J-Sport, Mountaintop, OME leicht
christian_ztal
 
Posts: 114
Joined: Wed 7. Feb 2018, 21:05
Location: Fügenberg

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung Land Cruiser V8 D4D

Postby LC ASt » Wed 12. Dec 2018, 17:21

Hallo Christian,
ich fahre auch einen solchen Wagen, BJ 2008, z..Zt. 96.000 km.
Der Wagen ist ein absoluter Traum, allerdings muss man dazu sagen, dass hier immer noch etwas Restcharme von dem Gefühl des Traktorfahrens übrig ist. Aber das bist du ja vom HiLu gewöhnt, ansonsten wäre ein Tua(d)reck das kompfortablere Auto
Natürlich sind die Wagen fast Vollausstattung, vor der Modellpflege sind die Injektoren anfälliger, aber der Laufleistung von dem bei dir angeführten Wagen, dürfte es keine Probleme geben, sonst wäre der Motor schon längst tot. Das Problem mit den (nachtropfenden) Injektoren lässt sich beim Freundlichen über einen anderen Wert auslesen.
Aber, und das kann ich aus leidvoller Erfahrung sagen, der Wagen hat Unterhaltskosten wie ein Porsche, was Steuer, Versicherung, Reifen u.ä. angeht
Teile, die sind natürlich auf Toyota Niveau, dazu kommt, wenn mach Pech hat, der V8 Aufschlag.
Bei mir hatte sich die Dichtung der Wasserpumpe mal verabschiedet, aber das kann auch dadurch kommen, dass der Wagen mal mehr wie 6 Monate gestanden hat.
Im Netz sind solche Wagen mit weit über 400 tkm zu finden, somit dürfte hier die Technik als haltbar bezeichnet werden.
Die Sensoren für das Luftfahrwerk können schon mal aufgeben, kosten etwas über 100 €, ist also noch im Rahmen.
Aber im Gegensatz zu VW, hier einfach einsteigen und losfahren, und sich keine Sorgen machen müssen, was als nächstes wieder den Geist aufgibt. Ja, ich weiß wovon ich bei VW spreche, deswegen habe ich ja nun mehrere Toyos.
Abschließend noch mal, ein tolles Auto, aber in D ist das Preisniveau dafür scheinbar etwas niedriger.
Vielleicht sollstet du auch darauf achten, dass der Wagen, wie hierzulande gerne übelich, nicht unbedingt als Zugfahrzeug für schwere Anhänger die ganze Zeit missbraucht wird.
Das Getriege ist wohl auf den Benzinmotor ausgelegt, so dass beim Diesel viel im Wandlerbereich gefahren wird, was Kraft, bzw. unnötige Energie kostet.
Dazu hat ein genialer Landsmann von dir, eine grandiose Ingenieursleistung vollbracht (Econ-Lock), welches aber leider nicht mehr zu bekommen ist.
Aber es geht auch ohne.
So, und nun wünsche ich dir viel Spaß bei der Suche nach einem solch tollen Wagen !

Andreas
LC ASt
 
Posts: 9
Joined: Mon 10. Apr 2017, 13:35
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung Land Cruiser V8 D4D

Postby juliusb » Wed 12. Dec 2018, 17:58

Hallo Peter,

falls Du immer noch einen J20 V8 Diesel suchst, und das Schaltverhalten der Automatik verbessern, die ATF-Temp. sowie den Spritzverbrauch reduzieren und somit noch mehr Freude am Cruiser haben möchtest, gibts die Optimierung der Wandlerüberbrückungskupplung-Regelung direkt in Australien vom Marktführer zu bestellen unter https://automatictransmission.com.au/sh ... ndcruiser/

Sobald wir in 2019 endlich soweit sind, unseren Hilux gegen einen J15 tauschen zu können, werde ich mir dieses Wunderkästchen auch einbauen lassen, samt Chiptuning von J-Sport.

LG Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 365
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: Kaufberatung Land Cruiser V8 D4D

Postby LC ASt » Wed 12. Dec 2018, 18:30

Hallo Julius,

ich habe mir die australische Beschreibung mal angeschaut, aber irgendwie steige ich da nicht komplett durch.
Ist das soetwas wie das Econ-lock von dem genialen österreichischen Ingenieur?

Vielleicht kannst du mir ja etwas auf die Sprünge helfen.

Danke dir schon mal

Andreas
LC ASt
 
Posts: 9
Joined: Mon 10. Apr 2017, 13:35
Location: Westerwald

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J20 / 200 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests