Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

keine schöne Geschichte- Lauche und Maas    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby cargoliner » Mon 12. Mar 2018, 09:24

thores wrote:irgendwo zwischen Hauptwache und Eschenheimer Turm in einem Laden mit E ... ??


SINE :), und noch weiter vorher im Oeder Weg
J15 Executive; titaniumblau metallic; Geländepaket; EZ 2/11; 265/70/17 Grabber AT²; Rasta UFS; Mike Sanders; SHZ Webasto Thermo Top; Rhinorack Dachträger + Pioneer Plattform
Image
cargoliner
 
Posts: 154
Joined: Sun 17. Apr 2011, 00:00
Location: Großraum Frankfurt/M

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby BJ Axel » Mon 12. Mar 2018, 09:49

Meine Frau ist als gelernte Buchhändlering im Buchhandel beschäftigt (Sie berät und verkauft diese schweren Klötze, die man öffnen kann, und auf den flachen weißen Dingern ist dann Schrift. Man muss um blättern, weil das Wischen kaputt ist, und in der Nacht leuchten sie nicht. Dafür halten die Batterien ewig!).

Amazon wird auch diese Branche und damit einige Berufsbilder bald erledigt haben.

Allerdings ist es schon immer so, daß auch die Berufswelt und die Geschäftsmodelle einem stetigen Wandel unterliegen, und das nicht erst seit den Zeiten des Internets.

Beispiele?
- Scherenschleifer
- Böttcher
- Wagner
- Schmied
- Hofnarr (ok, wir haben bis 2021 nun derer 709)
etc.

Dafür entstehen neue Berufsbilder. Wer hätte vor 70 Jahren in der Autowerkstatt mit einem "Mechatroniker" gerechnet?

Alles ändert sich, und man muß sich mit-ändern, sonst ist man ein Auslaufmodell. Oder man spezialisiert sich, was nicht immer einfach ist.

Daß das geht, zeigt das Beispiel Beate Uhse vs. Amorelie.
Amorelie hat das Produkt und das Geschäftsmodell aus der Schmuddelcke geholt, online und digital aufgebaut und ist sehr erfolgreich. Vibrator im Adventskalender? Vor Jahren noch undenkbar!
Beate Uhse hätte das auch gekonnt - haben es aber nicht. Es ist kein Geheimnis, was man tun muss, um mitzuhalten. Das Ende ist bekannt.

Insofern ist L&M wohl leider auch ein Beispiel unter vielen. Weh tut das, klar, vor allem wenn man persönlich betroffen ist (siehe mein erster Absatz für mein persönliches Beispiel).

Axel
Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Entwicklung und Vertrieb von PTO-, Berge- & Energiesystemen für Sonderfahrzeuge - 16 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4679
Joined: Sat 26. Jan 2002, 14:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby thores » Mon 12. Mar 2018, 10:31

cargoliner wrote:
thores wrote:irgendwo zwischen Hauptwache und Eschenheimer Turm in einem Laden mit E ... ??


SINE :), und noch weiter vorher im Oeder Weg



Jaaaaaaaa! Das könnte er gewesen sein! Zumindest war es einer dieser zwei Läden, die damals für mein erstes Garmin in Frage kamen!

Danke!!! :lol:
Grüße aus der Wetterau........................................
Thomas

Image
User avatar
thores

 
Posts: 9689
Images: 6
Joined: Mon 26. Jan 2004, 12:52

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby xsteel » Fri 16. Mar 2018, 16:23

User avatar
xsteel
 
Posts: 1911
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby ochim1103 » Sat 17. Mar 2018, 07:09

thores wrote:
Colt wrote:Geh mal in einem Bereich in dem du Ahnung hast zu Media Markt und Konsorten und versuche eine Beratung zu ertragen.

schnipp

Hier in Frankfurt hat sich auch ein Wandel vollzogen. Anfang der Neunziger habe ich irgendwo zwischen Hauptwache und Eschenheimer Turm in einem Laden mit E ... ?? mein erstes Garmin 12 gekauft. Damals hatte ich noch einen zweiten Laden zur Auswahl.

Mich würde es auf jeden Fall freuen, wenn die Namen Därr und Lauche & Maas nicht einfach so von der Bildfläche verschwinden, sondern einem würdigen Neuanfang entgegengehen!

schnapp


Hier in HH habe ich mein Garmin II in den 90ern bei der Fa. "ELNA Elektro-Navigation und Industrie GmbH" erstanden..
Vielle gab es auch ein Dependance von Elna in F??
Joachim Fritz
>Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.<
Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)),
User avatar
ochim1103
 
Posts: 3948
Joined: Sun 8. Aug 2004, 13:36
Location: Norderstedt, Hedwig-Holzbein

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby ochim1103 » Sat 17. Mar 2018, 07:15

Matze wrote:Das ein Ladengeschäft (natürlich nur in Kombi mit Onlinegeschäft) läuft sieht man an "Globetrotter Ausrüstung".
Hier in HH ist's immer voll wenn ich mal reinschaue.
Evtl geht da ja was. Globetrotter hat mW ja auch schon ein paar andere übernommen. IIRC Woick, AfT und noch weitere.

Meine erste Selbstaufblasende Luftmatratze erwarb ich noch in der Wandsbeker Chausse 1979 oder 80 für stolze 99 Mark. Damals noch bei Denart und Lechardt. Ich hab sie immer noch ;-)

Meine beiden Therm-a-Rest erstand ich in den Mit-90ern bei Globetrottel für knapp unter 200 DM (Stück?) und ein Coleman-Kanu für auch so um die 1.000DM bei solch einem Ausrüster im Friedrich-Ebert-Damm..Namen vergessen!!
Joachim Fritz
>Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.<
Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)),
User avatar
ochim1103
 
Posts: 3948
Joined: Sun 8. Aug 2004, 13:36
Location: Norderstedt, Hedwig-Holzbein

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby Peter_G » Sat 17. Mar 2018, 07:52

Der kleine Lauche und Maas Laden in Jena hat leider
schon im Herbst letztes Jahr zugesperrt, ohne grosse
Ankündugung, find ich sehr schade, bin da lieber hin
als zu Intersport Adventure oder Basislager.
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit Ortec Top Cover und BFG AT 265/70 17
User avatar
Peter_G
 
Posts: 2711
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby Onkelchen » Sat 17. Mar 2018, 09:44

Derzeit wird ein Investor gesucht. Der Insolvenzverwalter sieht wohl mit einem Investoren eine ernsthafte Chance das Unternehmen wieder auf die Beine zu bringen.

Es sind dazu zwei Sachen nötig:

- Ein Investor, der genugend Finanzen einbringt und dem Unternehmen damit Zeit für eine modernere Neuausrichtung gibt.
- Leute, die sich in der Branche und im betreffenden Markt auskennen.

Letzteres haben wir hier in den Reihen - eine davon kennt den "Laden" in und auswendig. :-)

Kennt "jemand irgendjemanden", der zu ersterem Lust hätte und dies auch zuverlässig stemmen könnte?

Wäre doch genial, aus "Lauche und Maas" einen "Buschtaxi Off- und Online Store" oder sonst irgendwas machen zu können.
Ggfs. könnte man sogar die alten Namen zu Weiterführung bekommen?

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 15092
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby fipsicola » Sat 17. Mar 2018, 09:45

@Axel,
Du vergleichst Äpfel mit Birnen,
ein Buchhändler würde nie und nimmer nicht Mechatroniker werden wollen.
Und davon ganz abgesehen, was für Berufe entstehen neu?
Technikberufe?!
Philipp
fipsicola
 
Posts: 1268
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 20:24

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby UH1D » Sat 17. Mar 2018, 11:58

Todesfälle machen betroffen, besonders natürlich wenn man sie perönlich kannte. Ich kenne die Herrn Lauche und Maas nicht persönlich, aber den Därr schon noch. Erst vor 2 Jahren in Roth am See getroffen. Seinen Laden kannte ich auch, seit ich dort in den 80er zwei Aluboxen (stand Därr drauf) für meine R100GS gekauft hab. Zuvor habe ich meinen Campingkrempel in der entsprechenden Abteilung vom Kaufhof oder so besorgt. Beratung vor dem Kauf durch die Kumpels. Na ja die Auswahl war auch überschaubar.

Dann bzw parallel kame die ersten Spezialläden wie Hein Gerike, Louis usw., ich war ja inzwischen Motorradfahrer in Hamburg. Und es gab auch die ersten echten Ausrüster wie Globetrotter, die Marken wie Jack W. und ähnliches "hipp" machten. Der Internethandel beschleunigte dann die Entwicklung und machte die Produkte und auch den Lifestyle (!) erreichbar für jedermann. Es gab einfach für viele keinen Grund mehr zu erforschen wer oder was sich hinter z.B. Lauche und Maas verbirgt, wenn man nicht eh in der Nähe wohnte. Die Beratung erfolgte zunehmend auch über Betreiberforen der Shops, Spezialforen wie hier oder die Hersteller selbst. Daran kann ich auch nichts schlechtes finden. Der etwas grottige (´tschuldigug) Internetauftritt von Lauche und Maas hat mich eher zusätzlich abgeschreckt.

Die Lifestyle Vertriebsmodelle laufen inzwischen auch anders. Siehe Globetrotter. Mich persönlich gruselt es allerdings, wenn ich sehe wie sich die Aktivrentner im Shop Köln in die Kältekammer setzten, um die Hightek-Jake für den nächsten Teneriffa Urlaub zu testen. Aber o.k., das Geschäftsmodell läuft ja offensichtlich und die Leute bestellen auch dort im Internet nach. Wahrscheinlich bin ich als Zielgruppe auch einfach nicht geeignet. Motorrad fahre ich immer noch mit der alten Lederjacke von vor 20 Jahren und wenn ich merke, dass das M65 US Field Jacke die Ärmel durch hat, bestell ich in der Bucht mit 3-2-1 für ca 50 € so alle zwei drei Jahre ein neues. Da ist dann Geiz geil und da will ich keine Beratung. Das Original hat die Army hinreichend - für mich jedenfalls - getestet.

Um noch mal was von weiter oben aufzugreifen. Im Zweifel bestelle ich auch bei Amazon. Wenn es dann der LED Dimmer nicht wie vom Hersteller versproch tut, zurück damit, wie vor ein paar Wochen. Und selbst die Versandkosten des Marketplace-Händlers regelt dann noch Amazon für mich. Der Ersatz eines anderen Herstellers war zwischenzeitlich auch längst da, und funktioiert einwandfrei. Wie sähe denn die Alternative aus. Fahrt zum Handel, ggf. Parkplatzsuche und -bezahlen, Wartezeit im Laden, Beratung womöglich nicht ganz Marken neutral, dann erneute Anfahrt bei Nichtfunktion, Diskussion wer schuld ist, vielleicht ein erweiterter neuer Bestellprozess mit Wartezeit usw. Brauche ich das? Nein. Wenn ich was wirklich sehen und/oder anfassen will wie z.B. letztens nen Schlafsack, da fahre ich auch mal los und kaufe denn dann auch dort, aber sonst tute ich mir das nicht an. Geschäftsideen kommen und gehen. Wer da am Markt bleiben will muss sich weiterentwickeln oder immer wieder etwas neues ausprobieren um am Ball zu bleiben. Siehe Service und die Methoden der Kundenbindung bei Amazon.

Gruß
:ka:
User avatar
UH1D
 
Posts: 342
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 07:03

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby Outbacklady » Sat 17. Mar 2018, 14:30

Ich habs leider auch viel zu spät mitbekommen - wünsche den Angehörigen viel Kraft.
Ich kannte ihn nur vom Einkaufen.
Für die Mitarbeiter kann warscheinlich keiner genau sagen, wie es weitergeht, zu oft habe ich schon erlebt, daß es erst heißt "werden übernommen" "regeln wir alles" und dann stehen alle da und schaun blöd.
Natürlich war ich selber in den Läden, die Beratung war super, haben sich wirkliche Mühe gegeben, ich fand das toll. Habe immer einen Katalog zuhause liegen, auch wenn dieser schon älter ist, blättere immer gern drin, wenn ich was suche oder Ideen brauch. Leider war es vor Ort ziemlich umständlich, wenn ich in dem einen Laden war und dann in den andren weiter geschickt wurde. Die Läden selber fand ich nicht so prickelnd, nicht mehr zeitgemäß. Noch weiter hinten dran das Internetangebot, den Zug haben sie lang verpaßt und das rächt sich schnell in der heutigen Zeit.
Schon schade wenn so ein Urgestein von der Szene (na ja, ist ja nicht mehr viel übrig) verschwindet - aber sie sind nicht die ersten und werden nicht die letzten sein.
Kann mich Vorrednern bezüglich Bestellungen auch anschließen - ordere auch bei Amazon und andren Händlern, da finde ich eher was als ewig in der Gegend rumzugondeln, Sprit zu verfeuern und doch nix zu finden.
Mal sehen, obs die Treffen weiterhin gibt, vielleicht findet sich auch ein Investor - aber bei den grundlegenden Änderungen, die dann stattfinden müßten, stellt sich die Frage, ob überhaupt noch was vom "Gründungsgeist" übrigbleibt oder es dann auch nur irgendein Shop wird.
Outbacklady
 
Posts: 124
Joined: Fri 15. May 2015, 18:25

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby Toyota78 » Sat 17. Mar 2018, 14:54

Das einzig wertvolle dürfte die Marke "Därr" sein.
Ich hab beim Därr früher als Student gearbeitet, bevor Lauche & Maas den Därr gekauft haben.
Bei Klaus Därr hat man für Einzelhandel weit überdurchschnittlich gut verdient, sogar für Studenten gabs 1992 schon 18.- DM die Stunde. Damit konnte man selber tolle Reisen machen
Nachdem L & M übernommen hatte fing die Lohndrückerei an, jeder sollte immer für weniger arbeiten. Es wurde extra ein forscher BWLer eingestellt, der den Mitarbeitern ständig Streß machte, aber eigentlich eher wenig effektiv war. Es kam auch vor, daß einer der Herren L oder M sich unbemerkt auf die Computer einloggte und überwachte, ob der Mitarbeiter alles richtig eingibt und dann eine Meldung schrieb, wenn etwas nicht nach seinem Gusto ablief.
Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
Wenn man dann noch einen Onlineshop betreibt, dessen Seite so langsam ist, daß ein gewillter Kunde gar nichts bestellen kann, ist man irgendwie selber Schuld. Leid tuts mir für die Mitarbeiter.
User avatar
Toyota78
 
Posts: 821
Joined: Wed 31. Mar 2004, 19:50
Location: Bischofswiesen

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby PJ1607 » Sat 17. Mar 2018, 17:43

Weil der Krake Amazon hier immer wieder in die Diskussion geworfen wird, muss ich jetzt da auch noch meinen Senf dazugeben :biggrin:

Siehe Service und die Methoden der Kundenbindung bei Amazon.


Jeder vernüftig denkende Mensch sollte sich darüber Gedanken machen und mal ein Fünkchen weiter als nur an seine Bequemlichkeit denken :bulb:

Amazon strebt in allen Breichen totale Marktkontrolle und Dominanz an und dazu ist scheinbar jedes Mittel recht.
Aber was ist in ein paar Jahren, wenn die Bequemlichkeit eines Großteils unserer Gesellschaft dafür gesorgt hat, dass da draußen kein großer Wettbewerb mehr ist und das rein auf Profit, Lieferantenkontrolle und m. E. auch auf Erpressung ausgerichtete System Amazon den Markt größtenteils beherrscht?

Sind die Artikel und der Service dann immer noch so günstig?
Kein realistisch denkender Mensch kann daran ernsthaft glauben! :bulb:

Es gibt unglaublich viele Alternativen im Netz sofern man sich die kleine Mühe macht, eben nicht immer sofort auf den nach ganz oben gesponserten Amazon Button zu klicken der einen verfolgt wie ein Schatten.
Und wenn ich dann mal nen Euro mehr für einen Artikel zahlen muss und ihn ohne Prime mal einen Tag später bekomme, ist das m.E. eine gute Investition in die Zukunft, in der unsere Kinder auch morgen noch ihre freie Wahl treffen dürfen.

Kleiner Tipp (zwar lang aber durchaus aufschlussreich) :shock:
http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage ... d=47922078

Amazon :rotekarte:
Grüße aus Franken

Peter

Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand
User avatar
PJ1607
 
Posts: 125
Images: 0
Joined: Sat 31. Jan 2015, 10:50
Location: Mittelfranken

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby UH1D » Sat 17. Mar 2018, 18:25

Deswegen entwickele ich aber nun keine Paranoia. War bekannt und da machte ich mir eher Gedanken über die von dir referenzierte und von mir zwangsfinzierte Mediathek der öffentlich-rechtlichen Krakensender, die sich für jeden vermeintlich aufgedeckten Skandal selbst feiern. Wobei mir weit mehr Reportagen zu Amazon bekannt sind, auch noch längere, auch über das Aufbrechen der Verlagsmonopole im bzw um den Buchhandel usw.. Die Zeiten ändern sich. Da musst du jetzt durch. Da gibt´s aber auch morgen und vermutlich sogar übermorgen ausreichend Konkurrenz. Auch bei ALDI habe seinerzeit alle solche Mutmaßungen vertont und inzwischen gibt es viele viele neue Konkurrenten wie LIDL etc. Da ist auch die Welt nicht untergegangen.

Aber wir kommen - glaube ich - vom Thema ab.
User avatar
UH1D
 
Posts: 342
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 07:03

0 persons like this post.

Re: keine schöne Geschichte- Lauche und Maas

Postby PJ1607 » Sat 17. Mar 2018, 19:00

Da musst du jetzt durch.

Ich schaff das, echt :wink:

Da gibt´s aber auch morgen und vermutlich sogar übermorgen ausreichend Konkurrenz.

Das hoffen wir mal :biggrin:
Grüße aus Franken

Peter

Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand
User avatar
PJ1607
 
Posts: 125
Images: 0
Joined: Sat 31. Jan 2015, 10:50
Location: Mittelfranken

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 29 guests