Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

KING SUSPENSION    

1990 - 1998

Re: KING SUSPENSION

Postby Haribo » Mon 19. Sep 2011, 19:14

@Haribo
Die Konis kannst du revidieren lassen, ausserdem gibt es doch auch eine ordentliche Garantie?

Gruss[/quote]

George, danke für die Info!
Das hat mir meine "Fachwerkstatt" die auch die Koni einbaute, leider nicht gesagt. Sie sagten mir nur, es gäbe noch mehr Reklamationen und deshalb solle ich nun Dobinson nehmen .....

So ist das eben, wenn man sich selbst weder auskennt, noch im Detail beschäftigen will. Ich wünsche mir eine Werkstatt, die im Kundeninteresse eigenverantwortlich handelt....aber das war wohl zu naiv, zu glauben...

Beste Grüsse zu Dir
Harry
User avatar
Haribo
 
Posts: 229
Joined: Sun 2. Dec 2007, 15:31
Location: Liechtenstein

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby Tom Koch » Mon 19. Sep 2011, 19:36

TOUGH DOG

9fach verstellbar mit Drehrad hab ich seit rund 10'000km drauf (Rumänien, Pyrenäen). Macht Spass für die Schotterstrassen und Schmalwege ganz weich einzustellen und für die Autobahn auf hart. Kosten ganzes Fahrwerk: rund 5000 Fränkli. (inkl. Panhardstab HA und Lenkungsdämpfer, fertig montiert und STVA (TüV) eingetragen) Mal schauen, wie lange sie halten.
N.B. Federn: VA: TJM, HA: Eibach

Tom :wink:
User avatar
Tom Koch
 
Posts: 754
Joined: Mon 11. Jun 2007, 20:28

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby George » Mon 19. Sep 2011, 19:51

So ist das eben, wenn man sich selbst weder auskennt, noch im Detail beschäftigen will.

Och, ich kenne mich auch nicht wirklich aus, ich mag mich nicht den ganzen Tag mit Federn und Dämpfern beschäftigen. Ich bin da nicht so anspruchsvoll. Bei mir muss es nur federn und dämpfen und das möglichst lange. Aber nicht wie eine Sänfte, es darf ruhig ein wenig straff sein....

Da sollte besser Fahrwerks-Guru sXc was dazu schreiben. :biggrin:

Gruss
George
 
Posts: 5709
Joined: Sun 10. Jun 2001, 20:03

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby HJ61-Freak » Mon 19. Sep 2011, 19:56

George wrote:Die Konis kannst du revidieren lassen, ausserdem gibt es doch auch eine ordentliche Garantie?

Revidieren lassen ja, aber die lebenslange Koni-Garantie auf Material- und Produktionsfehler gibt es seit einigen Jahren nicht mehr, leider. Seitdem hat auch die Qualität ein wenig nachgelassen.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby George » Mon 19. Sep 2011, 20:24

Lebenslange Garantie habe ich nicht erwartet, aber irgendwo habe ich mal was anderes gesehen, aber ich weiss nicht mehr wo. Eine Garantie auf Fertigungs- und Materialfehler gibt es sicher auch bei Koni.
Aber weis der Teufel, vielleicht kommen die auch schon aus China. Heutzutage will ja jede Firma dort fertigen. In ein paar Jahren/Jahrzenten kommt dann der grosse Katzenjammer...... :angryfire:

Aber zur Sache: 30'000km, davon wahrscheinlich die meisten auf der Strasse, das kann es nicht sein!
Entweder fahrt ihr alle ständig überladen Rallye oder das Zeugs ist nichts wert.

Gruss
George
 
Posts: 5709
Joined: Sun 10. Jun 2001, 20:03

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby superXcruiser » Mon 19. Sep 2011, 20:39

Hallo

Prima etwas Resonanz zum Thema zu lesen. Und jetzt Butter bei die Fische. 4 Kingdämpfer wie sie bei mir verbaut sind, mit 2,5" Kolbenstange und einstellbare Zug-Druckstufe kosten für den 80iger zusammen 2500Euro.

Bis Ende Oktober gibt es über mich, bzw, die Nennung meines Namens bei Berlit ein Rabatt von 300Euro. Gilt für alle Landcruiser die hier im Buschtaxi unterwegs sind.
Das zu den Fakten.

George wie wäre es denn wenn du von hard auf soft wechseln kannst mit ein paar Klicks am Dämpfer. Dann entscheidest du wie du es haben willst, na, wie wäre es.

Tough Dog habe ich übrigens versucht über den deutschen Importeur zu bekommen, leider zeigte er sich nicht kooperativ diese Dämpfer zu verkaufen. Warum auch immer. Habe später schon gedacht, da es ein Landyverkäufer ist, uns Toyotafahrer so ein Material nicht verkaufen will, da wir doch andere Ansprüche ans Material stellen.

Und hakim, nimm doch mit OFFROADEXTREM Kontakt auf, gerade für IFS gibt es bei King eine schöne Auswahl. Und mit Sicherheit eine echte Alternative.
Sehr viele Amerikaner stehen übrigens auf King. Sehr viele Autos waren auf der BAJA 1000 und der Dakar mit den Dämpfern ausgestattet.

Der Hauptunterschied zu den Proflex-Dämpfern sind übrigens die unterschiedlichen Dimensionen von Dämpfern die man für ein Fahrzeugmodell bekommen kann.
Schaut mal auf die Website von King, dort findet jeder den passenden Dämpfer, wenn er passt.

Die Website lautet: http://www.kingshocks.com

bis denn
sXc


PS: Nicht Guru sondern Uhu
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3044
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby HJ61-Freak » Mon 19. Sep 2011, 21:10

George wrote:Lebenslange Garantie habe ich nicht erwartet, aber irgendwo habe ich mal was anderes gesehen, aber ich weiss nicht mehr wo.

Meines Wissens gibt Koni nur noch eine 2-jährige Garantie, sprich analog zur gesetzlichen Sachmängelgewährleistung. Letztere ist ja ohnehin gegenüber Verbrauchern verpflichtend.

George wrote:Eine Garantie auf Fertigungs- und Materialfehler gibt es sicher auch bei Koni.

Jepp, siehe oben, heißt dann im Zweifel aber gesetzliche Gewährleistung un dist auf 2 Jahre begrenzt.

George wrote:Aber weis der Teufel, vielleicht kommen die auch schon aus China. Heutzutage will ja jede Firma dort fertigen. In ein paar Jahren/Jahrzenten kommt dann der grosse Katzenjammer...... :angryfire:

Koni produziert meines Wissens noch in der EU.

George wrote:Aber zur Sache: 30'000km, davon wahrscheinlich die meisten auf der Strasse, das kann es nicht sein! Entweder fahrt ihr alle ständig überladen Rallye oder das Zeugs ist nichts wert.

Letzteres ist der Fall, weil für Reisefahrzeuge nicht vorgesehen und deswegen konstruktiv dafür nicht geeignet. Man kann zwar auch mit einem Formel-1-Fahrzeug zum Einkaufen fahren, dann sollte man sich aber bitte nicht über knappe Bodenfreiheit, geringe Ladekapazitäten und einen nach 10.000 km Fahrstrecke stark revisionsbedürftigen Motor beschweren.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby Haribo » Mon 19. Sep 2011, 21:27

George wrote:
Aber zur Sache: 30'000km, davon wahrscheinlich die meisten auf der Strasse, das kann es nicht sein!
Entweder fahrt ihr alle ständig überladen Rallye oder das Zeugs ist nichts wert.

Gruss


Hallo George, wenn Du meinen Hinweis bzgl. der 30.000KM meinst - Mein J8 ist ausschliesslich für Geländereisen da. Sonst steht er in der Werkstatt und wird dann wieder repariert. Strasse nur für Anreise/Rückreise.
Für Strasse oder sanfte SUV Touren habe ich einen Jeep um den Toyota zu schonen und genügend Reparaturzeit zu haben :wink:
Gekillt habe ich die Dämpfer endgültig in Libyen Hamadah al Hamrah, Erg Ubari, Erg Murzuq....mit 2-3 Fahrfehlern meinerseits.
Natürlich schwer beladen...hoher Speed... alles was "Mann" eben nicht machen sollte. Highspeed auf Wellblech, tiefe Wellen im Mittagslicht übersehen, zu viel Gas auf Dünen - was eben so passiert, als Amateur.
Ergebnis, die Dämpfer mit Ölverlust und die Gummischeiben hats vorne unten rausgerupft.

Ob da bessere Dämpfer die Lösung sind, oder Fahreraustausch wäre die theoretische Frage dabei. Ich erwarte darauf aber keinesfalls eine Antwort.

Gruss
Harry
User avatar
Haribo
 
Posts: 229
Joined: Sun 2. Dec 2007, 15:31
Location: Liechtenstein

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby George » Mon 19. Sep 2011, 21:43

@Haribo
Trotzdem eine Antwort:
hoher Speed... alles was "Mann" eben nicht machen sollte. Highspeed auf Wellblech, tiefe Wellen im Mittagslicht übersehen, zu viel Gas auf Dünen - was eben so passiert, als Amateur.

Das passiert allen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich will nicht erzählen, was ich schon alles für dummes Zeugs getan habe.
Ich habe auch schon einen Koni HT Raid gekillt...die Dobinsons haben bei mir wider Erwarten ziemlich lange gehalten.

Gruss
George
 
Posts: 5709
Joined: Sun 10. Jun 2001, 20:03

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby Haribo » Mon 19. Sep 2011, 22:03

ja, George
unabhängig von meiner Werkstatt hat mir Hr. Böhlen auch die Dobinson sehr empfohlen. War damit schon in Rumänien meist in schwierigem Gelände, da hat es sehr gut gepasst. Aber da bin ich ja in Zeitlupe gefahren. Ich muss mir einfach klar sein, dass ich kein Auto fahre, das für Rallye aufgebaut ist, sondern ein schweres Reisefahrzeug....alles wird gut...
Harry
User avatar
Haribo
 
Posts: 229
Joined: Sun 2. Dec 2007, 15:31
Location: Liechtenstein

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby George » Mon 19. Sep 2011, 22:06

George wie wäre es denn wenn du von hard auf soft wechseln kannst mit ein paar Klicks am Dämpfer. Dann entscheidest du wie du es haben willst, na, wie wäre es
Warten wir mal wie lange deine kings halten bis die soft werden.... :wink:

PS: Nicht Guru sondern Uhu

Uhu = Kleber? Vogel?
Was bedeutet eigentlich sXc?
Ich hab u.a. das gefunden:
http://www.youtube.com/watch?v=yVRKay3scjI
Sind das Uhu's? :biggrin: nimms nicht persönlich...

Gruss
George
 
Posts: 5709
Joined: Sun 10. Jun 2001, 20:03

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby George » Mon 19. Sep 2011, 22:19

sondern ein schweres Reisefahrzeug....alles wird gut...
Dann mach es leichter!
Eine Dünentour ist keine Transafrika. Ein paar Unterhosen, Proviant, Wasser, Sandbleche, Kocher und Kochuntensilien, Schlafsack, GPS, Karten, Klopapier, Werkzeug und ein paar Ersatzteile/Improvisationsmaterial. Habe ich was vergessen? Ja die Schaufel:biggrin:
Und das Fahrzeug ist weit unter 3t, Wenn die Frau dabei ist, verdoppelt sich die Zuladung unerklärlicherweise.... :roll: :lol:

Gruss
George
 
Posts: 5709
Joined: Sun 10. Jun 2001, 20:03

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby superXcruiser » Mon 19. Sep 2011, 22:27

Hey George

nicht das wir hier verwässern, aber jetzt ist es raus, ich habe auf Youtube all meine Verflossenen festgehalten in einem Video.
Aber jetzt zum Thema, natürlich meinte ich den Vogel und nicht das vö....

Und du weißt wirklich nicht was sXc heißt? Guck doch nach meinem Avatar vielleicht erkennst du Parallelen.

Mensch, sXc ist die Abkürzung von SuperX(cross)cruiser. Was das aber mit Stoßdämpfern zu tun hat? Wahrscheinlich gar nix.

bis denn
sXc
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3044
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby Haribo » Mon 19. Sep 2011, 22:38

George wrote:
sondern ein schweres Reisefahrzeug....alles wird gut...
Ein paar Unterhosen,

Gruss



ok, jetzt ist es mir klar.
Du fährst also mit "Ein paar Unterhosen" = 2 Stück..... ich hatte hier bisher immer deutlich mehr mit auf mehrwöchigen Reisen.

Habe wieder viel gelernt heute im Forum :-)
bis dann - ich berichte von den Gewichtseinsparungsergebnissen bei Zeiten
Harry
User avatar
Haribo
 
Posts: 229
Joined: Sun 2. Dec 2007, 15:31
Location: Liechtenstein

0 persons like this post.

Re: KING SUSPENSION

Postby isegrim » Tue 20. Sep 2011, 02:57

Hm, die Kolbenstange wird ja kaum "2,5" dick sein, eher das Gehäuse des Dämpfers...

Ich bin übrigens nach 2x Island und ein paaar anderen Schweinereien noch sehr zufrieden mit den Bilstein B7100. Bisher (40tkm) nur 2 Defekte: einmal einen Schlauch zum Ausgleichsbehälter beim einfedern gequetscht - eigene Dummheit beim einbauen. Und dann waren jetzt an den hinteren Dämpfern die Kugelgelenke ausgeschlagen.
Ölwechsel habe ich einmal gemacht.
Die Oberflächen von den Dämpfern fangen jetzt stellenweise an zu rosten - vernickelt, ist für einen Dämpfer vielleicht nicht so ganz optimal.

Damaliger Preis - ca. 1000€ für alle 4 - wer mal nach Amiland fährt, dort gibt es einen für ca. 200$.
Einziger "Nachteil" - man muß sich ein Adapter machen, da es den Stoßdämpfer nicht mit "Stiftaufnahme" gibt.

Dämpferhub an der VA = 10", an der HA = 12".

Gruß & weiterhin frohes Dämpfen.

Dirk

P.S. den Ansatz nach Gepäckminimierung kann ich jederzeit unterstützen - ich erschrecke oft, wenn ich sehe, was manche Leute mitschleppen - getreu dem Motto: solange noch was ins Auto geht ist schon gut.
User avatar
isegrim
 
Posts: 1446
Images: 155
Joined: Wed 9. Nov 2005, 10:10
Location: Im Wald bei Babenhausen

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J8 / 80 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 49 guests