Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Klimahysterie!    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Glaubt Ihr das der Mensch schuld ist am Klimawandel?

Ja
54
22%
Nein
29
12%
Zu einem vernachlässigbaren Teil
86
35%
Zum grössten Teil
57
23%
Ich weiß es nicht
22
9%
 
Total votes : 248

Re: Klimahysterie!

Postby TomB » Wed 28. Jun 2017, 16:38

Feldi wrote:Leider haben es diese Modelle bisher weder geschafft, mit vorhandenen Daten die Vergangenheit zu reproduzieren, noch die Gegenwart zu erklären. Daß die Erwärmung trotz weiterhin steigenden CO2-Gehalts seit beinahe 20 Jahren Pause macht, kann kein einziges Modell erklären.

Dazu hab ich folgendes gefunden https://www.theguardian.com/environment ... -never-was

“Yes, the post-2000 slowdown was totally real,” he said. “Just like the acceleration in surface warming between 1980 and 2000 was totally real. It’s called decadal variability, and it’s superimposed on the long-term warming trends. Studying the physical mechanisms giving rise to decadal variability is an important component of the work we do, and will continue regardless of definitions of surface warming slowdowns and accelerations.”

So what to make of it all?

The short version is that global warming didn’t stop, scientists knew global temperatures would wobble around and climate scientists aren’t always the best communicators.

Was stimmt denn nun?

Auf Wiki heissts:
Research reported in July 2015 on an updated NOAA dataset[8][10] casts doubt on the existence of a hiatus, and it finds no indication of a slowdown even in earlier years.[11][12][13][14] Scientists working on other datasets welcomed this study, though they have expressed the view that the recent warming trend was less than in previous periods of the same length.[15][16] Subsequently, a detailed study supports the conclusion that warming is continuing, but it also find there was less warming between 2001 and 2010 than climate models had predicted, and that this slowdown might be attributed to short-term variations in the Pacific decadal oscillation (PDO), which was negative during that period.[17][18][19] Another review finds "no substantive evidence" of a pause in global warming.[20][21] A statistical study of global temperature data since 1970 concludes that the term 'hiatus' or 'pause' is not justified.[22]

Independent of these discussions about data and measurements for earlier years, 2015 turned out to be much warmer than any of the earlier years, already before El Niño conditions started. The warmth of 2015 largely ended any remaining scientific credibility of claims that the supposed "hiatus" since 1998 had any significance for the long-term warming trend.[23] In January 2017, a study published in the journal Science Advances cast further doubt on the existence of a recent pause, with more evidence that ocean temperatures have been underestimated.[24][25] An April 2017 study found the data consistent with a steady warming trend globally since the 1970s, with fluctuations within the expected range of short term variability.[26]

https://en.wikipedia.org/wiki/Global_warming_hiatus
User avatar
TomB
 
Posts: 5510
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby RobertL » Thu 29. Jun 2017, 19:55

Nächster Stammtisch am 8.9. bei Dr. Fritz in der Ordination in Traiskirchen


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 11942
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby TomB » Thu 29. Jun 2017, 22:11

Der Professor scheint bei seinen Kollegen eher Belustigung als was anderes hervorzurufen

http://scienceblogs.de/primaklima/2010/ ... i-leipzig/
User avatar
TomB
 
Posts: 5510
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby RobertL » Mon 10. Jul 2017, 21:14

TomB wrote:Der Professor scheint bei seinen Kollegen eher Belustigung als was anderes hervorzurufen

http://scienceblogs.de/primaklima/2010/ ... i-leipzig/


Wollte schon länger dazu eine Antwort schreiben. Hier isse jetzt:

Ja klar - ist ja nix Neues dass man über jemanden, der sich nicht dem "allgemeinen Trend" anschließt und die "Trendler" kritisiert, mal zumindest lächerlich macht. Auf alle Fälle stellt Dr. Kirstein doch ein paar Dinge dar, die wissenschaftlich wohl auch unter seinen Kritikern außer Frage stehen - die da wären (ohen Anspruch auf Vollständigkeit):

- das Klima ändert sich seit ewigen Zeiten
- innerhalb der letzten 600.000 Jahre gab es 4 lange Eiszeiten und 4 kurze Warmzeiten
- die Ursachen dafür sind nicht menschgemacht und es gibt im Moment keinen Grund diesen Zyklus in Frage zu stellen
- die Eisbären gibt es seit mind. 600.000 trotz zumindest EINER Warmzeit in der die Temperaturen höher waren als in der jetzigen Warmzeit, wobei es auch in der jetzigen Warmzeit wärmere Perioden gab als wir es heute erleben
- eine Prognose für die nächsten 100 Jahre abzugeben ist nicht möglich bzw. unwissenschaftlich, das hat das IPCC schon 2001 festgestellt (allerdings nicht in der Kurzversion)

Ich habe diese Videos ja (auch) deshalb verlinkt, weil du anscheinend nicht der Meinung bist dass Klima eine variable Angelegenheit ist, sondern quasi immer konstant sein müsste. Oder habe ich das falsch verstanden? Ein "rebuttal" habe ich bisher nicht gelesen von dir. :biggrin: :biggrin:
Nächster Stammtisch am 8.9. bei Dr. Fritz in der Ordination in Traiskirchen


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 11942
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby TomB » Tue 11. Jul 2017, 06:52

Das ist ein Missverständnis. Ich stelle nicht in Zweifel, dass sich das Klima fast ständig ändert. Meines Erachtens geht es nur um Ursachen und Auswirkungen. Sprich: Ist der Mensch am aktuellen Wandel schuld und wenn ja, was bedeutet das für uns und unsere Umwelt. Wenn der Mensch am Wandel schuld ist, könnte es günstiger/besser sein unser Verhalten zu ändern als mit den Folgen leben zu müssen.
User avatar
TomB
 
Posts: 5510
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby TomB » Wed 12. Jul 2017, 07:12

User avatar
TomB
 
Posts: 5510
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby RobertL » Mon 17. Jul 2017, 18:11



Carbon dioxide concentrations are heading towards values not seen in the past 200m years.

Wo haben die diese Zahlen her? :ka: Hier gibt es eine völlig konträre Darstellung.

Image
Das zweite Bild weiter unten zeigt vor ca. 160Mio Jahren eine CO² Konzentration von etwa 2500 ppm an, also mehr als der 6-fache Wert von heute. Soviel fossiles Zeugs haben wir gar nicht zu verbrennen, dass wir dorthin kommen.



Put together, these facts mean the climate may be heading towards warmth not seen in the past half a billion years.

Erstmal ist es Konjunktiv im Text im Gegensatz zur Überschrift. Und: wie kommen die da drauf? :ka: Wenn man sich diese Grafik ansieht, dann fehlen da ca. 10°C bis zu den höchsten Temperaturen der letzten 500Mio Jahre.

Image



However, over the past 150 years global temperatures have increased by about 1℃, ice caps and glaciers have retreated, polar sea-ice has melted, and sea levels have risen.

Der Meeresspiegel steigt, die Polkappen und Gletscher schmelzen seit Ende der letzten Eiszeit ständig auch ohne Einfluß des Menschen. Und wieder dient hier "willkürlich" das Ende der letzten "Kleinen Eiszeit" als Referenz.

Wissenschaftliche Arbeiten in Ehren, aber mit solch alarmistischer Aufmachung tun sich die Leute keinen Gefallen. :brokenbulb: :brokenbulb:
Nächster Stammtisch am 8.9. bei Dr. Fritz in der Ordination in Traiskirchen


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 11942
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby 1958 » Wed 19. Jul 2017, 15:03

Egal was man auf der Erde aufzeichnet

probiert erst mal nach zu lesen was die Leute der Weltraumforschung zu sagen haben.

Es geht bei denen nur um Ihre Satelliten - und um nichts anders.

:wink:
Die einzige Konstante ist die Veränderung - die Angst ist Ihr Begleiter.
1958
 
Posts: 1150
Joined: Sat 18. Dec 2004, 20:49

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby RobertL » Sat 12. Aug 2017, 20:18

Wie der Klimawandel Überflutungen in Europa beeinflusst

Eine große Studie unter Leitung der TU Wien belegt erstmals, dass sich der Klimawandel auf das Hochwasser auswirkt, konkret: auf dessen Zeitpunkte

http://derstandard.at/2000062534848/Wie ... eeinflusst
http://science.sciencemag.org/content/357/6351/588
Nächster Stammtisch am 8.9. bei Dr. Fritz in der Ordination in Traiskirchen


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 11942
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby Peter_G » Mon 21. Aug 2017, 15:30

OM NAMAH SHIVAYAH
User avatar
Peter_G
 
Posts: 1904
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby Feldi » Mon 21. Aug 2017, 16:52

Peter_G wrote:http://www.t-online.de/auto/technik/id_81936364/importautos-haben-den-hoechsten-schadstoffausstoss.html

Aus den Messwerten errechnete der ADAC den NOX-Flottenmix für den jeweiligen Konzern

NOX-Flottenmix? Was soll denn das für eine Angabe sein??
Das hört sich doch schwer nach Rechentricksereien zu Gunsten deutscher Hersteller an.

BTW
Falscher Fred :)
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7687
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Klimahysterie!

Postby RobertL » Mon 21. Aug 2017, 19:41

Warum diskutieren wir NOx im Zusammenhang mit Klimahysterie? :ka:
Nächster Stammtisch am 8.9. bei Dr. Fritz in der Ordination in Traiskirchen


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 11942
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Previous

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 28 guests