Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

km-Zähler instandsetzen    

...und natürlich auch BJ, J2 und J3...also 1951 - 1986

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Fri 12. Jul 2019, 07:14

Hi,
ja, es geht doch nur um das Blech mit den Ziffern vorne drauf und den Tachoantrieb dahinter. Das Ersatzteil, welches ich seinerseits erstanden hatte und - wie gesagt- sogar 6-stellig ist, hat mit Bordspannung nichts zu tun.
Mein BJ40 von 1978 hat 24v. Der Ersatztacho ist sicherlich jünger. Unter den Ziffern für km/h steht "JO 7".
Ich glaube auch, das die Tachonadel sehr fest angebracht ist, schnell bricht mal was ab oder kann verbiegen.
Ich denke ja im Prinzip genauso - das ich also auch immer versuche, etwas zu reparieren und zu ergründen, wie etwas funktioniert und mich erkundige und auch mal Hilfe brauche. Der Aufwand sollte meiner Meinung nach im Verhältnis stehen zu einer vielleicht einfacheren und/oder günstigeren Lösung. Es sei denn - und das lese ich heraus - Du hast voll Bock auf die Herausforderung. Das ist auch völlig o.k. und macht ja auch Spaß. Bin gespannt, wie es weitergeht.
Gruß, Axel
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby Theo » Fri 12. Jul 2019, 11:03

Hallo Alex,

da hast du recht, es ist nur das Blech mit den Ziffern, Tachonadel und km Zähler und das ist Spannungsunbhängig. Die Nummer habe ich jetzt gefunden 83110-60012. Das Teil gibt es bei Keba für € 272,28 oder bei amayama.com für € 155,55 + Zoll+Mwst.
Das habe ich jetzt bestellt obwohl ich schon mit einem Oldtimertachospezialisten in Augsburg telefoniert habe der sich das anschauen wollte. Vermutlich wird aber die deutsche Feinmechanikermeisterstunde teurer sein.

Das Reparieren macht schon Spaß aber man muß es nicht übertreiben obwohl es mich schon wurmt so kurz vorm Ziel aufgeben zu müssen, denn der km Zähler funktioniert im Prinzip, nur die eine Welle bzw deren Lagerung macht Probleme. Wenigstens ist die restliche Reparatur des Tachos mit Säubern, Scheiben putzen, mehrfacher Lackierung und neuen stärkeren Birnen nicht umsonst gewesen.

Ich glaube die Vorbesitzer haben zu lange mit Reparatur gewartet, das hat den Schaden verursacht - dies zur Warnung für andere J4 Besizter. Und nicht nur die Welle mit den km Scheiben säubern und neu schnieren sondern auch die zugehörigen Zahnräder und Achsen die die Bewegung der Tachowelle übertragen.

Danke nochmals an Alle die gute Ratschläge gegeben haben.

Viele Grüße
Theo
 
Posts: 842
Joined: Mon 16. Jul 2001, 19:59
Location: Landsberg-Ellighofen

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Sat 13. Jul 2019, 21:24

Hallo miteinander,
ja, es gibt so manches an einem Auto, was nach Instandhaltung verlangt. Manchmal kommt es erst soweit, wenn etwas nicht mehr funktioniert. In diesem Falle eben der Tacho. Tja, ein Zahlenwerk, welches immer neue Fakten liefert, mit jedem gefahrenen Kilometer, im Halbdunkel seinen Dienst tut. Ist schon erstaunlich, was da so passiert.

TEIL 1: MEUTEREI UND KEIN BOUNTY

Nun war es so, das alle Räder in ihren Abteilungen über viele Jahre ihre Runden drehten, die einen mehr, die anderen weniger. Aber bei 389999km war Schluss. Die Chefabteilung, ganz links, Reihe 6, normalerweise fast nur mit Nichtstun beschäftigt, erkundigte sich bei den unteren Zahlenreihen was dort los sei.
"Was ist passiert, warum springt ihr nicht über ?"
"Wissen wir auch nicht, Boss, wir geben unser Bestes und sind schon völlig gerädert ! Fragen Sie doch mal in der 5. Reihe nach, die will uns nicht mitnehmen !"
Boss: "5. Abteilung, was ist los ?"
"Ah Boss ! Wir sind am Limit und müssen dringend neu geschmiert werden !"
"Was ? Zuwendungen ? Wir sind doch erst knapp über 300000 km ! Los, weitermachen !"
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Sat 13. Jul 2019, 21:46

TEIL 2 : DIE LAGE SPITZT SICH ZU

Ich werde langsam nervös. Warum geht dieses blöde Zählwerk jetzt nicht mehr ? Muss ich wohl mal beigehen...

In den unteren Reihen des Zahlenwerks wird die Stimmung nicht besser. Abteilung 1, ganz rechts, ist sauer :
"Ich rackere hier am meisten von uns allen, drehe mich ständig im Laufschritt ! Und wenn die oberen Abteilungen mal gefordert sind, dann müssen sie erst einmal gepudert werden, unerhört ! Mein Fett ist schon lange weg und
Zuwendungen kannte ich bisher gar nicht !

Dem Chef gefällt das gar nicht :

"Passen Sie auf, was Sie sagen, Reihe 1. Seien Sie froh, das Sie ihren Job noch haben !"
"EY Boss, ohne mich wären Sie alle nicht dort angekommen, wo wir jetzt sind !"
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Sat 13. Jul 2019, 22:06

TEIL 3 : ES WIRD ENG FÜR CAPT. BLIGH :

Chefabteilung 6 muss nun handeln. Ein Aufstand muss abgewendet werden. Im schlimmsten Fall würde das gesamte Zahlenwerk mit all seinen Zulieferantrieben ihre Jobs verlieren, sollte ich mich nach einem anderen Dienstleister umschauen.

"Was macht eigentlich die Tachonadel ?"
"Sie funktioniert, aber zittert, Boss !"
"Warum das denn ?"
"Sie hat Angst um ihren Job !"

So kann es nicht weitergehen... Doch plötzlich, während ich vor mich hincruise, besinnt sich Abteilung 5 eines Besseren und dreht unter größten Anstrengungen eine Ziffer weiter und zieht alle anderen mit.
Es vergehen 10000 weitere Kilometer ohne besondere Vorkommnisse. Nur die Tachonadel zittert weiter vor sich hin.
Doch es kam, wie es kommen musste : 399999 Kilometer sind erreicht und es passiert - nichts !
Die Räderabteilungen wollen sich weiterdrehen, doch es macht nur klack, klack, klack !
Wieder wird es unruhig...
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Sat 13. Jul 2019, 22:28

TEIL 4 : NOCH KEIN LAND IN SICHT

"Hey Leute, hat jemand den Boss gesehen ? Wir kommen wieder nicht weiter !"
"Ruhe in den unteren Reihen !" brüllt es aus der Chefetage.
"Es geht nicht weiter, weil der ganze Laden dringend geschmiert werden muss ! Schließlich sind wir schon bei 400000 Kilometern angekommen, was glaubt Ihr denn ?"

"WIR ? Wer ist denn WIR ? Immer steht nur die 6. Abteilung im Vordergrund ! Oh, schon 200000, 300000, 400000 Kilometer ! Niemand würde auf die Idee kommen und sagen : Oh, schon 412367 Kilometer ! Somit würden ALLE Abteilungen gewürdigt werden !" entgegnet es aus der 1. Abteilung. "...und jetzt soll sich der dicke Boss in der 6.Abteilung das vierte Mal in vierzig Jahren um eine Ziffer weiterbewegen und braucht dafür jetzt dringend Zuwendungen, unerhört !"

Ich überlege mir, ob ich weiterhin so einem Laden treu bleiben soll. Aber bisher hat das Werk immer zuverlässig geliefert. Natürlich muss man auch mal investieren. Wenn es doch nur gerechtere Arbeitsbedingungen gäbe.
Immer dieses blöde Kompetenzgerangel und Privilegien und diese Bonis erst ! Ich weiss auch nicht...
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Sat 13. Jul 2019, 22:49

TEIL 5 : LAND IN SICHT

"Ich - die 1. Abteilung - bin nicht mehr bereit, den fetten Bonzen da hinten links weiterhin zu unterstützen. Ich habe auch mit den Mitnehmerscheiben gesprochen. Denen ist es egal, welche Räder sich drehen und welche nicht und ob sich überhaupt etwas dreht. Ich fordere hiermit eine ordentliche und verantwortungsvolle Überholung für ALLE Abteilung und Zulieferer und eine entsprechende Würdigung all dieser Komponenten !"

Alles klar. Das ist doch eine sinnvolle Maßnahme. Der Betrieb bekommt eine Dienstpause und wird zerlegt. Ich stelle keinen Verschleiß fest und alle Teile werden gereinigt, geschmiert und wieder zusammen gesetzt.
Erfreut stelle ich beim Probelauf fest, das alle Abteilungen zufrieden ihre Arbeit verrichten. Und die Tachonadel ?
Zittert... Och Gottchen.

Was schreibe ich denn da bloß für einen Quatsch zusammen ! Ist doch alles nur Materie, oder ?

Schönes Wochenende,

Axel
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby RobertL » Sun 14. Jul 2019, 07:45

Köstlich! :wink:
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 14255
Joined: Thu 24. Oct 2002, 14:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Sun 14. Jul 2019, 20:58

Teil 6 : Ende im Gelände

Pfiffige und technisch begabte Menschen analysierten die Vor - und Nachteile analoger Antriebe und erfanden - ganz zeitgemäß - den DIGITALTACHO !!

E N D E

Jetzt ein Bounty.... !

Gruß,
Axel

P.S. : Hi Theo, Du hast alles richtig gemacht !
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby lappchen » Sun 14. Jul 2019, 22:22

Axel, ab jetzt werde ich wohl immer ein Schmunzeln haben wenn ich fahre und die Zahlen drehen sehe. Geile "Geschichte"

DANKE für den Spaß und den Muntermacher :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:
User avatar
lappchen
 
Posts: 261
Joined: Wed 2. Dec 2015, 01:39
Location: Luxembourg

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby Theo » Sun 14. Jul 2019, 22:51

Hallo Axel,

vielen Dank für den excellenten litararischen Beitrag.

Gibt es davon in Zukunft mehr?


Viele Grüße
Theo
 
Posts: 842
Joined: Mon 16. Jul 2001, 19:59
Location: Landsberg-Ellighofen

0 persons like this post.

Re: km-Zähler instandsetzen

Postby bushdriver » Mon 15. Jul 2019, 06:50

Da man immer von dem Schlimmsten ausgehen sollte … - ja, es ist zu befürchten.
User avatar
bushdriver
 
Posts: 100
Joined: Mon 2. Jul 2012, 21:12

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J4/J5 / 40 Series/50 Series

Who is online

Users browsing this forum: toyota_bastler, yeticlubchef and 8 guests