Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Kompressor / Aber was für einen ?    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby PerfectDrug » Mon 14. Sep 2015, 14:28

beboe wrote:
Andreas Süß wrote:Prima ! Klare Sache, es wird ein T-Max 160 l.
Preisleistung scheint zu passen.
Mir geht es ja nur darum ab und an Offroad den Druck abzulassen
und danach wieder aufzupumpen. Und das nicht Täglich.

Wie sieht das mit der Pflege dieser Geräte aus ? Öl ?


Ist der T160 dafür nicht ein klein wenig oversized? Aber egal, er wird den Job zügig erledigen.

Was die Herkunft angeht, kommen doch mittlerweile alle preisgünstigen Geräte aus China, teils unter verschiedenen Namen vom gleichen Band, teils als Nachbauten in unterschiedlicher Qualität, ich glaube, da gibt es nach Ablauf der Garantie keinerlei Sicherheiten. Und die Garantie klappt auch nur, wenn es den Händler lang genug gibt.

Pflege und Wartung: Bei den sehr hochwertigen Geräten wird man Ersatzteile kaufen können. Die Bajonettanschlusse für die Schläuche sind hoffentlich genormt. Der Luftfilter, wenn vorhanden, muss gelegentlich mal gereinigt werden nach Einsatz in staubiger Umgebung. Soweit ich weiß, laufen die Dinger ölfrei und mit Dauerschmierung.

Bernhard


Ich Denke nicht das der 160iger übertrieben ist. Lieber ein paar Euro mehr, dafür
aber was richtiges.
------Hilux OffRoad-- Unten Drücken ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=wRN4Ewaq_EQ
User avatar
PerfectDrug

Mh-Kay!

 
Posts: 783
Images: 0
Joined: Sat 28. Feb 2015, 19:34
Location: Laupheim 88471

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby peter_rookie » Tue 15. Sep 2015, 18:51

Gute Wahl
in torque we trust
User avatar
peter_rookie
 
Posts: 4160
Joined: Thu 30. Dec 2010, 21:56
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby Messner » Wed 16. Sep 2015, 18:30

Mein Auto hat einen Konverter 12V auf 240V. Gibt es sinnvolle, kleine Kompressoren, welche mit 240V laufen? Ich stelle mir vor, dass ein 240V Motor weniger Mühe hat als ein 12V.

Da der Dieselmotor eh laufen muss, wenn gefüllt wird, kann ich damit auch den Konverter und erst dann den Kompressor speisen. Womöglich spare ich auch Gewicht, weil der 240V Kompressor leichter ist?

Nur so eine Idee....
Messner
 
Posts: 6
Joined: Wed 16. Sep 2015, 18:26

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby 12HT » Thu 17. Sep 2015, 07:15

Der Motor mit der größten Wattzahl hat am meisten Kraft, nicht mit der höchsten Voltzahl.
Und der Konverter hat auch nur einen bestimmten Wirkungsgrad, das ist von hinten durch die Brust ins Auge.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3772
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby Messner » Thu 17. Sep 2015, 07:37

Ist klar, dass die Leistung primär von der Wattzahl abhängt, wenn auch nicht ausschliesslich. Aber ein Motor mit höherer Spannung und weniger Ampere tut sich grundsätzlich leichter, von daher meine Idee.

Der Wirkungsgrad des Konverters ist total egal. Der Automotor muss so oder so laufen beim Betieb des Kompressors, dabei liefert er mehr als genug Strom für den Konverter. Dieser hat 1.5kW Leistung, das säuft kein (kleiner) 240V Kompressor.

Handelsübliche 240V Kompressoren liefern locker 8 bar und dürfen permanent laufen, brauchen keine Abkühlpausen. Von daher könnte ich mir vorstellen, dass so ein Teil im Auto Sinn macht:
- kein Problem, 4 bar zu pumpen
- kein Nachlassen der Förderleistung im Bereich 2-3 bar
- Dauerbetrieb
- womöglich höhere Fördermenge als ein 12V Modell

Leider finde ich im Netz auf die Schnelle nur (zu) grosse 240V Kompessoren, vllt. kennt jemand ein kleineres Teil?
Messner
 
Posts: 6
Joined: Wed 16. Sep 2015, 18:26

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby 12HT » Thu 17. Sep 2015, 07:44

Also den Preis und die Leistung z.B. von nem Tmax wirst du in 230V nur schwer toppen,
die Größe schon gar nicht...

Ich hab mir den hier geholt:
http://www.extremeoutback.com/product/1 ... 6-000.html
Nur einbauen müsst ich ihn noch.
225L/min bei knapp 7 bar

Ich weiß, nötig ist das nicht, aber ich mag die E-Kompis nicht...

Hier im Forum hat sich aber mal jemand nen "professionellen" Kompressor von Powertrax geholt, 12 oder 24V und er war sehr zufrieden, glaube es war "Samy".

Den Prügel dann unterzubringen ist aber auch wieder ne andere Sache...

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3772
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby landcruiser » Thu 17. Sep 2015, 07:49

Messner wrote:Der Wirkungsgrad des Konverters ist total egal. Der Automotor muss so oder so laufen beim Betieb des Kompressors, dabei liefert er mehr als genug Strom für den Konverter. Dieser hat 1.5kW Leistung, das säuft kein (kleiner) 240V Kompressor.


Ja ne is klaaaa.....

1.200 W / 12 Volt = 100 A
- Wirkungsgrad
~ 110A

Und die bringt deine Lima im Leerlauf?

Vom Anlaufstrom mal ganz abgesehen.

Naja, mach mal und berichte ...
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15088
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby eberhard » Thu 17. Sep 2015, 08:27

Messner wrote:Der Wirkungsgrad des Konverters ist total egal. Der Automotor muss so oder so laufen beim Betieb des Kompressors, dabei liefert er mehr als genug Strom für den Konverter. Dieser hat 1.5kW Leistung, das säuft kein (kleiner) 240V Kompressor.


„Die Deutschen tun nicht viel, aber sie schreiben desto mehr. [...] Das sinnige deutsche Volk liebt es zu denken und zu dichten... :rofl: :rofl: :rofl:
Last edited by eberhard on Thu 17. Sep 2015, 08:39, edited 1 time in total.
User avatar
eberhard

 
Posts: 5356
Images: 0
Joined: Fri 8. Jun 2001, 19:00
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby robert2345 » Thu 17. Sep 2015, 08:36

Messner wrote:Handelsübliche 240V Kompressoren liefern locker 8 bar und dürfen permanent laufen, brauchen keine Abkühlpausen. Von daher könnte ich mir vorstellen, dass so ein Teil im Auto Sinn macht:
- kein Problem, 4 bar zu pumpen
- kein Nachlassen der Förderleistung im Bereich 2-3 bar
- Dauerbetrieb
- womöglich höhere Fördermenge als ein 12V Modell

Leider finde ich im Netz auf die Schnelle nur (zu) grosse 240V Kompessoren, vllt. kennt jemand ein kleineres Teil?


Ein Kumpel hat so einen Güde Kompressor zum Airbrushn (http://www.guede.com/sys/dl/p50089_de.pdf), den wollte er für den Urlaub mitnehmen doch selbst bei einem 1000W Konverter ist da kein einziger Pups rausgekommen. Funktioniert nur an einem 2000W Stromaggregat. Ist daher fürs Auto ungeeignet.
LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4710
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby _Malte_ » Thu 17. Sep 2015, 19:11

Heute kam der T-Max aus England. Alter Schwede, der ist bald so groß wie meine Nähmaschine.
Wenn der nicht pumpt, weiß ich auch nicht. Kein Vergleich zu den kleinen Piefteilen.
Endlich mal einer, dem ich schon von der Anmutung her was zutraue.

Image
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1620
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby quadman » Thu 17. Sep 2015, 20:10

...zumindest lässt sich das Ding recht gut zerlegen. Hier war der Druckschalter im Argen.

Image
Usbekistan, T-Max 160 Reparatur


Der Verschleiß hielt sich in Grenzen. Ein paar Betriebsstunden hat die Luftpumpe ja schon hinter sich :wink:



Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4335
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby Messner » Mon 21. Sep 2015, 09:37

Robert, dass der kleine Güde an einem 1kW Converter nicht tut, ist nachvollziehbar, er hat ja 1.1kW. Dass er am 2kW Generator tut, ist wiederum klar.
http://www.guede.com/cgi-bin/twinklecom ... %26+262144)+%3D+0)&caller=&iframeused=0&command=3&limitstart=0&limitcount=30 Der käme vllt in Frage. Ausschlachten und nur den nakten Kompressor einbauen. Das ist leichter und wohl auch kleiner als die 12V Modelle. Allerdings sagte mir ein Elkektriker, der Anlaufstrom könnte zu gross sein. Mein Converter hat 1.5kW Dauerleistung, 2.0kW Anlauf. Ich gehe mal in den Baumarkt, suche etwas Vergleichbares und teste es an meinem Konverter.
Messner
 
Posts: 6
Joined: Wed 16. Sep 2015, 18:26

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby _Malte_ » Mon 21. Sep 2015, 12:27

Dieser Güde ist man gerade 20 EUR günstiger als der T-Max.
Warum sollte man sich so einen dreimal so großen (36 x 34 x 32 cm) Trumm einbauen? Oder demontieren, damit er kleiner wird? Und ohne zu wissen, ob der Konverter das wuppt?

Ist das jetzt um individuell zu sein?


Das gelbe Teil ist jetzt fest verkabelt und erst mal provisorisch befestigt. man braucht nur den Schalter zu betätigen. Der Spiralschlauch reicht locker an alle 4 Räder, also auch bis zum Trecker, Miststreuer und was sonst noch fern einer Steckdose auf der Koppel steht. Guter Kauf.

Image
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1620
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby landcruiser » Mon 21. Sep 2015, 12:56

Messner wrote:.. er hat ja 1.1kW. Dass er am 2kW Generator tut, ist wiederum klar.


Du hast das probiert? - Oder woher kommt die Erkenntnis?
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15088
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14

0 persons like this post.

Re: Kompressor / Aber was für einen ?

Postby Messner » Mon 21. Sep 2015, 13:33

Malte, wer lesen kann, ist im Vorteil: ich teste so einen Kompressor am Converter, dann erst überlege ich mir den Kauf.

Der Preis ist mir nicht so wichtig.

Die Grösse lässt sich massiv reduzieren durch Entfernung von Gehäuse, Druckreduktion usw.

Warum ein 230V Kompressor anstatt eines 12V Modells habe ich eingangs erwähnt: höherer Druck (8bar), dadurch hohe Reserven im genutzten Druckbereich null bis ca. 3 bar, dadurch kein ständiger Betrieb auf Maximalleistung, dadurch keine Ueberforderung des Kompressors im Dauerbetrieb.

Aber eben, zuerst mal muss der Anlaufstrom verkraftet werden, Versuch macht kluch
Messner
 
Posts: 6
Joined: Wed 16. Sep 2015, 18:26

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests