Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Kultur oder wie gehen wir miteinander um    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby Weißer_Lux » Mon 20. Mar 2017, 21:45

Sowas ist ärgerlich . vielleicht meldet sich der Betroffene der hier angeschuldigt wird ja mal freiwillig , sofern die Sache falsch dargestellt wird und rückt es in das rechte licht !Es soll definitiv nicht heißen das du lügst Reiti, sondern vielleicht hat auch ein Verständnis Problem vorgelegen ?
Wenn dies nicht der Fall sein sollte , ist das unterste Gürtelline sowas :angryfire:
Ich habe schon ein paar teile hier aus dem Fourm gekauft und eigentlich nur gute Erfahrung mit gemacht , oft hatte ich ein Problem mit dem holen und habe es sehr lange bei dem Verkäufer liegen gelassen, bis ich irgendwann mal in der Ecke , trotzdem nie Problem alle sehr freundlich alle !
Weißer_Lux
 
Posts: 864
Joined: Tue 8. Nov 2011, 20:15
Location: ca. 80 km von Storndorf

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby peter_rookie » Mon 20. Mar 2017, 22:45

Ich bin froh, dass es auch Leute gibt, die etwas differenzierter denken, wenngleich die Loyalität auch für jene passt, die hier eben nur kräftig ins Jagdhorn prusten. Ich denke Dirks Reputation erlaubt das.

Ich gebe mich hiermit zu erkennen. Ich verstehe, dass Dirk angepisst ist. Ich hätte versucht das in PNs auch zu erklären. Er ist eben trotzdem angepisst. So. Soll ich jetzt über ihn herziehen? Hab ich nicht vor. Wir kennen uns nicht persönlich, sind uns nichts schuldig und ich habe ihn immer als einen wirklich angenehmen Forenuser geschätzt. Umgekehrt wohl auch, sonst hätte er mich nicht kontaktiert.
Es wird ziemlich wurscht sein, was ich nun zu meiner Verteidigung sagen würde. Das Urteil steht bereits fest. Andererseits bin ich auch noch nicht recht unangenehm auffällig geworden hier, hätte also auch sowas wie einen Ruf zu verteidigen.

Aber was solls, wir wollen doch alle lieb gehabt werden, also....

1. Ich habe Dirk gesagt der Wagen interessiert mich selbst.
2. Habe ich ihm eine ziemlich umfassende Aufzählung der sichtbaren Mängel gegeben und daraus geschlossen, dass ich definitiv niemanden 1800km wegen dem Auto kommen ließe
Und 3) der Verkäufer, schrulliger aber nicht unsympathischer 74jähriger als ich nach Kontakt zu Deutschland fragte, sagte dass er lieber nicht ins "Ausland" verkaufen will, weil der kommt dann und reisst ihm voll was runter wenn er das Auto sieht. Der Verkäufer hat im übrigen den Wagen von einem mir bestens bekannten Forumsmitglied übernommen und mir nicht zu verstehen gegeben, dass das Auto versprochen ist. Dann hätte ich mich erst nicht ins Auto gesetzt um das Auto anzusehn - in auch immerhin insgesamt 3h. Nicht bös sein, aber das mach ich nicht in der Freizeit mal so.
4) hab ich gemeint, sorry, das nächste Mal steht einer bei ihm ums Eck den ein anderer nicht bekommt

Und jetzt schick ich noch ein paar Bilder von dem Juwel. Vielleicht ist's dann gut....

Es kann dann jeder für sich entscheiden, was für ein Schnäppchen es war. Sind es die tollen blauen Veloursitze vom 1990er 520i, dessen Türgriff der über die Luxpappe geheftet wurde, das malträtierte Armaturenbrett, die tolle Fassadenarbeit (kitten kann man das nicht mehr nennen), rinnende Vorderachse die noch schnell trocken gewischt wurde, siffendes Diff und Tropsteinhöhle Motor, Getriebe (welches sogar von oben undicht ist) und VTG, der etwas mehr als oberflächliche Rost, die durchgelutschten Federn mit ca 3cm Federweg vor dem Anschlag und schäbigen Dämpfer, der brüchige und epoxierte Kühleranschluss im Motorraum, ein ausgebauter kaputter Kühler und daher nicht einmal fahrbares Auto, poröses und gerissenes Mittellager der Kardanwelle, gleiches gilt für sämtliche Fahrwerksbuchsen, korrodierte Bremsleitungen und überhaupt. Zu erwähnen wären noch die brüchig/löchrigen Zeltbälge. Fast hätte ich noch vergessen, ein Konvolut an erlesenen Reifenraritäten ist auch noch obligatorisch abzunehmen...

Also, frohes bashen

Image

Image

ImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
in torque we trust
User avatar
peter_rookie
 
Posts: 3751
Joined: Thu 30. Dec 2010, 21:56
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby peter_rookie » Mon 20. Mar 2017, 22:49

Noch vergessen, 1/2kg Originalfarbe gibts auch dazu.

Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
in torque we trust
User avatar
peter_rookie
 
Posts: 3751
Joined: Thu 30. Dec 2010, 21:56
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby superXcruiser » Mon 20. Mar 2017, 23:11

Nord-Süd-Gefälle würde ich sagen.

Manchmal spielt Herkunft und das dazugehörige Sprachverständnis aus unterschiedlichen Kulturkreisen eine große Rolle und sorgt manchmal für Missverständnisse.

Schon oft erlebt und wahrgenommen.

Am Ende gibt es bei einer solchen Aktion nur Verlierer.

Aber der Käufer kann ja das Missverständnis lösen in dem er das Auto jetzt Reiti zum gleichen Preis weiter gibt. Wäre Fair und zeigt auf beiden Seiten ein Rückgrat aus echtem Stahl :D

bis denn
Bleibt doch alle so wie ihr seid, oder besser, werdet wie ich
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 2475
Joined: Sat 1. Dec 2001, 16:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby RobertL » Mon 20. Mar 2017, 23:46

Spannend! «Gefälle» würde ich die semantischen Unterschiede im deutschen Sprachraum nicht nennen wollen. Das hat einen abwertenden Beigeschmack!
Nächster Stammtisch am 30.9. in KB


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 12035
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby Ledesco » Tue 21. Mar 2017, 04:46

Aber so schlecht kann das Auto nun doch wieder nicht gewesen sein wenn du es gekauft hast und damit eine sehr grosse Verstimmung in Kauf genommen hast. Oder war es mehr dein Helfersysndrom dass da durchgedrungen war und du wolltest deinen Forenkollegen vor grossem Unglück bewahren?

Egal, das ist eine Sache zwischen euch Beiden.

Vor vielen Jahren stand ich auch mal vor der Wahl meine Definition von Fairness, Anstand und Respekt zu überdenken oder, alternativ, nicht mehr so blauäugig und vertrauensselig durchs Leben zu wandeln. Jedenfalls dann wenn es für mich wichtig ist.

Ich habe mich dann für zweiteres entschieden. :biggrin:
Ledesco
 
Posts: 438
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby peter_rookie » Tue 21. Mar 2017, 07:40

Es ist schon viel Information zusammen gekommen.

Ich hätte es vielleicht reduzieren sollen auf "ich habe Dirk gesagt der Wagen interessiert mich selbst". Und das bevor ich dort hin fuhr.

Vorverurteilung und ausfällige gepunktete Wortwahl fällt aber gut hier ins Thema "Kultur oder....."

Eine öffentliche Anzeige ist nunmal ein Angebot an alle.

Wie das Auto beinand ist kann man anhand der Bilder halbwegs vermuten.







Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
in torque we trust
User avatar
peter_rookie
 
Posts: 3751
Joined: Thu 30. Dec 2010, 21:56
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby Ozymandias » Tue 21. Mar 2017, 08:24

Es stellt sich doch die Frage was der TE für eine Vorgabe gegeben hat betreffs des Zustandes des Objektes.
Weicht dann der Istzustand extrem davon ab, so dass der Besichtiger sagen kann "Nein" dieses Fahrzeug ist ungeeignet für den Auftraggeber - Dann, und nur dann, steht einem Kauf durch den Besichtiger ja nichts im Wege.

Und wenn man die Pics sieht ist es einmal mehr eine Grotte.

Was wollte denn der TE? Diese Frage wurde bis dato offen gelassen.
Autos gehen kaputt - diese Tatsache scheint aus dem Allgemeinwissen verschwunden zu sein :bulb:
User avatar
Ozymandias

California we're coming!

 
Posts: 8989
Joined: Thu 27. Mar 2003, 20:16
Location: Steinen

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby peter_rookie » Tue 21. Mar 2017, 08:58

Ozymandias wrote:Es stellt sich doch die Frage was der TE für eine Vorgabe gegeben hat betreffs des Zustandes des Objektes.
Weicht dann der Istzustand extrem davon ab, so dass der Besichtiger sagen kann "Nein" dieses Fahrzeug ist ungeeignet für den Auftraggeber - Dann, und nur dann, steht einem Kauf durch den Besichtiger ja nichts im Wege.

Und wenn man die Pics sieht ist es einmal mehr eine Grotte.

Was wollte denn der TE? Diese Frage wurde bis dato offen gelassen.

Ozy. Es gab diese Vorgabe nicht. Es gab ein paar Zeilen PNs wobei ich deutlich machte, dass mich das Auto selbst interessiert.

Danke jedenfalls für den Befund "Grotte". Ich würde nicht 1800km fahren plus 2500 euro. Soweit reicht aber das Urteilsvermögen der meisten Moralapostel nicht.
Das Auto war nicht einmal fahrbereit. Ich kenne jedenfalls den Vorbesitzer und weiss, dass die befreundet sind. Für mich in 50km Entfernung stellt das kein Problem dar. Wenn ich 1800km fahr, verlasse ich mich nicht auf schöne Worte eines Fremden, schon gar nicht bei dem unschönen Anblick.

Auch andere Mütter haben hässliche Töchter, die nächste wohnt vielleicht bei ihm ums Eck.

Ich habe mich der Diskussion gestellt, weil ich mir nichts vorzuwerfen habe. Jeder hält das so wie er will.

Insbesondere der Kommentar von Gerhard Rebhuhn, dass sich hier jemand fremdbrüskiert, der sich nichtmal für ein Geschenk bedanken kann (ich kenne die Geschichte schon lang) macht deutlich was einige hier wirklich unter Kultur missverstehen.
Wer laut schreit hat recht. Wer mitschreit erst recht.

Egal ist nichts.




Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
in torque we trust
User avatar
peter_rookie
 
Posts: 3751
Joined: Thu 30. Dec 2010, 21:56
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby Jelonek » Tue 21. Mar 2017, 09:00

Hallo Peter,
ich habe mit großer Interesse deine Erklärung gelesen und finde das sehr gut, dass du dich meldest, das mildert die "Strafe" bisl ab :wink: .
Mit Sicherheit kannst du dir selber erklären, warum Reiti auf dich so sauer ist, Komunikationsproblem ?
Ihr könnt nur selber das "Problem" des ausgespanntes Auto :biggrin: lösen, ohne dass man jahrelang beleidigt bleibt und hier eine Diskussion führen muss.

Viel Erfolg! LG Wojtek
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir :D

https://www.explorer-docs.de/
User avatar
Jelonek
 
Posts: 821
Images: 0
Joined: Sun 2. Dec 2012, 19:10
Location: Ostfriesland

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby toyotamartin » Tue 21. Mar 2017, 09:03

man könnte die Leiche auch wieder mit leichtem Gewinn abstossen....meint ein kleinkrimineller Österreicher :biggrin: :biggrin:
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 4253
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby peter_rookie » Tue 21. Mar 2017, 11:52

toyotamartin wrote:man könnte die Leiche auch wieder mit leichtem Gewinn abstossen....meint ein kleinkrimineller Österreicher :biggrin: :biggrin:

Jetzt wo der Kübel so schlecht dasteht und der Ruf seines aktuellen Verkäufers im Eimer ist....müsste ich ihn 1) umlackieren, 2) meinen Namen ändern und bei Auffliegen 3) auswandern an einen Ort wo ich dann 4) erst recht diese Art von Automobü bräuchte. Teufelskreis quasi.


Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
in torque we trust
User avatar
peter_rookie
 
Posts: 3751
Joined: Thu 30. Dec 2010, 21:56
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby Reiti » Tue 21. Mar 2017, 13:21

Meine Meinung zum Thema findet ihr abschließend im ersten Beitrag.

Ob das Auto gut oder schlecht ist, ist völlig unerheblich.



Kaufinteressiert an einem ersten Schrauberprojekt war mein Nachwuchs. Dass hier kein Jahreswagen angeboten wird, war durchaus klar.


Wir sollten es gut sein lassen.

Gruß
Dirk
Reiti
 
Posts: 2488
Joined: Fri 16. Aug 2002, 16:21

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby Ledesco » Tue 21. Mar 2017, 15:03

Reiti wrote:Wir sollten es gut sein lassen.

Wohl das beste was man tun kann. ODER man könnte sich ja auch überlegen das Fahrzeug gemeinsam zu revitaliseren. :D

Aber schlussendlich ist es eine Sache zwischen Euch beiden. Ich hätte nicht gekauft ohne offizielle Absage des Interessenten.

Aber vielleicht bin ich auch nur viel zu gut erzogen für dies "Pöse" Welt.
Ledesco
 
Posts: 438
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Kultur oder wie gehen wir miteinander um

Postby toyotamartin » Tue 21. Mar 2017, 15:25

Mir ist es als potentieller Käufer eines Fahrzeuges ähnliches passiert :mit einem Freund gemeinsam eine Leiche besichtigt..war selber etwas unschlüssig ob ich mir die Gurke antun soll...etwas,offensichtlich zu lange gewartet..der Freund hat dann den Wagen gekauft...na und? Wir sind heute noch die besten Freunde!
Man sollte bei solchen Vorkommnissen nicht stur denken und Prinzipienreiter sein.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 4253
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: uwe and 24 guests