Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenregelung    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenregelung

Postby freak300 » Thu 14. Jun 2018, 08:42

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin stolzer Besitzer eines HZJ78 (Baujahr 2004, keine EU-Ausführung) und habe mir NOLDEN LED-Scheinwerfer zugelegt. Wirklich tolle Scheinwerfer!

Selber eingebaut funktioniert aktuell wegen geschalteter Masse des Buschtaxi und anderer Schaltung der Scheinwerfer das Fernlicht nicht, meine Werkstatt ist bereit für eine entsprechende Schaltung. Nach Rücksprache mit dem TÜV-Prüfer hat dieser endlich von einer ABE abgesehen und akzeptiert das E-Prüfzeichen. Trotzdem will er keinen TÜV erteilen, da "wegen der höheren Lichtausbeute ohne Leuchtweitenregelung bei Beladung der Gegenverkehr geblendet werden würde".

Im Fahrzeugschein ist extra "ohne Leuchtweitenregelung" vermerkt.

Habt ihr Erfahrungen oder Tipps für mich?

Vielen Dank und Gruß
Lennart
freak300
 
Posts: 29
Joined: Mon 9. May 2016, 13:39

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby Hase Productions » Thu 14. Jun 2018, 09:16

Mein Tip wäre, versuch es bei einer anderen Prüfstelle.

Die E-Kennzeichnung sollte reichen. Eine Eintragung ist damit nicht nötig. Deswegen die Hauptuntersuchung als nicht bestanden werten ist abenteuerlich.

Ich hab LED-Scheinwerfer von Speaker. Einziger Kommentar beim TÜV: "Die haben ja ein E-Zeichen".

Sorg dafür dass deine Scheinwerfer auf keinen Fall zu hoch eingestellt sind.


Viel Glück

Gruß Hase
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1726
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby HJ61-Freak » Thu 14. Jun 2018, 09:27

freak300 wrote:Nach Rücksprache mit dem TÜV-Prüfer hat dieser endlich von einer ABE abgesehen und akzeptiert das E-Prüfzeichen.

Spätestens, wenn diese Forderung seitens des Prüfers mir gegenüber kundgetan worden wäre, hätte ich den Prüfer gewechselt.

freak300 wrote:Trotzdem will er keinen TÜV erteilen, da "wegen der höheren Lichtausbeute ohne Leuchtweitenregelung bei Beladung der Gegenverkehr geblendet werden würde".

Das ist Blödsinn: Die Prüfzeichenpflicht für Scheinwerfer hat den Hintergrund, dass sicher gestellt ist, dass der Scheinwerfer die gesetzlichen Vorgaben für Scheinwerfer zur Verwendung an Kfz einhält. Hat ein Scheinwerfer ein im Geltungsbereich der StVZO gültiges Prüfzeichen, dann ist auch sichergestellt, dass sich die Lichtleistung in einem bestimmten Bereich vor dem Scheinwerfer innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Parameter bewegt und eine Blendung des Gegenverkehrs unter den üblichen Betriebsbedingungen (also auch bei beladenen Fahrzeug unter Berücksichtigung der richtigen Grundeinstellung der Scheinwerfer) insoweit ausgeschlossen ist. Es gibt insoweit eine Ausnahme: Wenn der Scheinwerfer nur im Zusammenhang mit einer aktiven Leuchtweitenregulierung geprüft und für verkehrstauglich befunden worden ist. Dies ist/war bei einigen Xenon-Scheinwerfern der Fall, so dass bei Einbau solcher Scheinwerfer eben auch die Leuchtweitenregulierung mit übernommen werden musste.

freak300 wrote:Habt ihr Erfahrungen oder Tipps für mich?

Siehe oben: Wechsel den Prüfer!

Ich habe bei meinem J6 Freiflächenscheinwerfer eingebaut, eine Leuchtweitenregulierung gibt es nicht, eine Eintragung die Fahrzeugpapiere fand nicht statt. Diese Scheinwerfer leuchten ganz erheblich besser die Fahrbahn aus als die originalen Funzeln. Das vorhandene Prüfzeichen am Scheinwerfer hat mich bis dato anstandslos durch jede Hauptuntersuchung kommen lassen.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3743
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby Onkelchen » Thu 14. Jun 2018, 10:14

HJ61-Freak wrote:
freak300 wrote:Nach Rücksprache mit dem TÜV-Prüfer hat dieser endlich von einer ABE abgesehen und akzeptiert das E-Prüfzeichen.


freak300 wrote:Trotzdem will er keinen TÜV erteilen, da "wegen der höheren Lichtausbeute ohne Leuchtweitenregelung bei Beladung der Gegenverkehr geblendet werden würde".

Das ist Blödsinn: Die Prüfzeichenpflicht für Scheinwerfer hat den Hintergrund, dass sicher gestellt ist, dass der Scheinwerfer die gesetzlichen Vorgaben für Scheinwerfer zur Verwendung an Kfz einhält. Hat ein Scheinwerfer ein im Geltungsbereich der StVZO gültiges Prüfzeichen, dann ist auch sichergestellt, dass sich die Lichtleistung in einem bestimmten Bereich vor dem Scheinwerfer innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Parameter bewegt und eine Blendung des Gegenverkehrs unter den üblichen Betriebsbedingungen (also auch bei beladenen Fahrzeug unter Berücksichtigung der richtigen Grundeinstellung der Scheinwerfer) insoweit ausgeschlossen ist. Es gibt insoweit eine Ausnahme: Wenn der Scheinwerfer nur im Zusammenhang mit einer aktiven Leuchtweitenregulierung geprüft und für verkehrstauglich befunden worden ist. Dies ist/war bei einigen Xenon-Scheinwerfern der Fall, so dass bei Einbau solcher Scheinwerfer eben auch die Leuchtweitenregulierung mit übernommen werden musste.



Nein, es ist kein Blödsinn.

Die allgemeine Freigabe durch das E-Zeichen trifft nur zu, wenn das Fahrzeug nach EU-Recht zugelassen ist. Also mit COC und Musterabnahme passend dazu.
Ebenso nur, wenn das Fahrzeug ansonsten serienmäßig ist.
(Außer der Hersteller gibt explizit Zubehörkombinationen an, dies tut er aber im Normalfall nur bei Kombinationen eigener Produkte)

Der betreffende HZJ78 ist aber keine EU-Ausführung.

Baujahr 2004 benötigt normalerweise eine Leuchtweitenregulierung.
Auf diese kann per Ausnahme verzichtet werden - wie ja in diesem Fall durch den Eintrag in den KFZ-Papieren.

Diese Ausnahme gilt natürlich nur mit den originalen Scheinwerfern, weil nur mit ihnen begutachtet wurde, dass trotzdem eine übermäßige Blendung ausgeschlossen ist.

Beim Wechsel auf andere Scheinwerfer fällt diese Ausnahme somit flach und es müsste eine neue Begutachtung bezüglich der Blendwirkung des Gegenverkehrs gemacht werden.


Ebenso ist eine automatische Leuchtweitenregulierung zwingend vorgeschrieben, wenn der Soll-Lichtstrom des Scheinwerfers 2000 Lumen überschreitet.
Das ist bei vielen Xenon und LED-Scheinwerfern der Fall.
Da gibt es dann auch keine Ausnahmeregelung mehr.


Es ist also durchaus möglich, dass der Prüfer hier vollkommen korrekt gehandelt hat.



Wichtig wäre jetzt also erstmal vom Scheinwerferhersteller ein Datenblatt zu bekommen, aus dem eindeutig hervorgeht, dass der Lichtstrom des Scheinwerfers unter 2000 Lumen ist.
Dann kann! der Prüfer das akzeptieren, wenn er in seinem Lichtbeschauapparätchen keine Besonderheiten zum Lichtkegel usw. erkennt.

Hilfreich wäre dann die Gelegenheit zu nutzen und ein Änderungsgutachten erstellen zu lassen in dem dann so ähnlich steht: "LED-Scheinwerfer Typ sonundso: korrekte Wirkung der Scheinwerfer nachgewiesen".

Dann hast Du auch bei zukünftigen Prüfungen Deine Ruhe.

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 14941
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby Onkelchen » Thu 14. Jun 2018, 10:54

Ich habe dazu noch was gefunden:

Auf Seite 26 des Produktkatalog "Offroad-Beleuchtung" gibt Nolden ein paar Hinweise zu den gesetzlichen Bestimmungen.

http://noldengmbh.de/docs/2018/ncc_offr ... chuere.pdf

Da steht zum Einen dass die NCC-Scheinwerfer knapp unter 2000 Lumen sind, also weder Scheinwerferreinigunsanlage noch automatische Leuchtweitenregulierung zwingend vorgeschrieben sind.

Da steht aber auch, dass die (manuelle) LWR benötigt wird, wenn die Vorgaben für die Hell-/Dunkelgrenze nicht bei jedem Beladungszustand erfüllt werden.

Es ist also auf jeden Fall mal ratsam, diesen Produktkatalog mitzunehmen, damit der Prüfer etwas hat, woraus er entnehmen kann, dass der Lichtstrom unter 2000 Lumen liegt.
Ein zusätzliches technisches Datenblatt passend genau zu Deinem Scheinwerfertyp kann nicht schaden.

Gleichzeitig musst Du aber trotzdem damit rechnen, dass der Prüfer das Fahzeug auch im beladenen Zustand sehen will um die Scheinwerfer zu beurteilen.

Also notfalls lieber die Scheinwerfer vor der Prüfung in Richtung untere Toleranzgrenze einstellen als zu hoch lassen.

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 14941
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby HJ61-Freak » Thu 14. Jun 2018, 13:43

Onkelchen wrote:Die allgemeine Freigabe durch das E-Zeichen trifft nur zu, wenn das Fahrzeug nach EU-Recht zugelassen ist. Also mit COC und Musterabnahme passend dazu.
Ebenso nur, wenn das Fahrzeug ansonsten serienmäßig ist.

Aha, dann müsste ich, um bei meinem Beispiel des CoC-losen J6 zu bleiben, also zu jeder H4-Glühlampe mit E-Prüfzeichen (andere, also mit der alten KBA-Freigabe/Schlangenliniensymbol gibt es meines Wissens schon lange nicht mehr) eine entsprechende Bestätigung des Glühlampenherstellers über die Freigabe dieser Glühlampe für meinen J6 zur Hand haben, um die Legalität der Verwendung der H4-Glühlampe im Falle eines Falles nachzuweisen.

Onkelchen wrote:Ebenso ist eine automatische Leuchtweitenregulierung zwingend vorgeschrieben, wenn der Soll-Lichtstrom des Scheinwerfers 2000 Lumen überschreitet.
Das ist bei vielen Xenon und LED-Scheinwerfern der Fall.
Da gibt es dann auch keine Ausnahmeregelung mehr.

Das meinte ich. Mir waren die 2.000 Lumen als Grenzwert aber nicht mehr präsent.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3743
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby Onkelchen » Thu 14. Jun 2018, 14:50

HJ61-Freak wrote:
Onkelchen wrote:Die allgemeine Freigabe durch das E-Zeichen trifft nur zu, wenn das Fahrzeug nach EU-Recht zugelassen ist. Also mit COC und Musterabnahme passend dazu.
Ebenso nur, wenn das Fahrzeug ansonsten serienmäßig ist.

Aha, dann müsste ich, um bei meinem Beispiel des CoC-losen J6 zu bleiben, also zu jeder H4-Glühlampe mit E-Prüfzeichen (andere, also mit der alten KBA-Freigabe/Schlangenliniensymbol gibt es meines Wissens schon lange nicht mehr) eine entsprechende Bestätigung des Glühlampenherstellers über die Freigabe dieser Glühlampe für meinen J6 zur Hand haben, um die Legalität der Verwendung der H4-Glühlampe im Falle eines Falles nachzuweisen.



Nein.

Wenn Du die Glühlampe austauscht, bleibst Du ja baugleich.

Wenn Du den H4 Scheinwerfer gegen einen LED Scheinwerfer austauscht baust Du ja etwas anderes ein, mit anderen Eigenschaften.


Außerdem kommt es auch noch darauf an, ob Dein COC-loser J6 nach deutschem Recht mit Musterzulassung zugelassen wurde oder ob er als Einzelimport per Einzelabnahme seine Zulassung bekam.
(Bei H4 Ersatzteiltausch natürlich egal.)


Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 14941
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby spec » Thu 14. Jun 2018, 18:09

nein, du brauchst nicht zwingend eine leuchtweitenregulierung, das hat der tüv bei mir geschrieben. OME heavy war ausreichend dass der cruiser bei beladung mit dem vorgesehen gewicht nicht ausreichend in die knie ging ;-)

-------------------------------------------------------------------------------------

Es wurde untersucht, ob für die Scheinwerfer für Abblendlicht eine Scheinwerfer-Verstelleinrichtung (Leuchteweitenregelung) erforderlich ist.
Die Messung der Veränderung der Neigung des Abblendlichtbündels in Abhängigkeit von der Beladung wurde gemäß ECE-Regelung Nr. 48, Änderung 02, Ergänzung 3, Anhang 6 durchgeführt. Die Beladung erfolgte gemäß Anhang 5 der ECE-Regelung Nr. 48, Änderung 02, Ergänzung 3, Punkt 2.1.
Die Grundeinstellung des Scheinwerfers vor der Messung betrug -2,0%.
Die Messergebnisse lagen im Bereich von -1,0% bis -2,6%.
Der Grenzwert gemäß ECE-Regelung Nr. 48, Punkt 6.2.6.1.2 beträgt -1,0% bis -3,0%.
Bei den Messungen wurde festgestellt, dass gemäß Anhang 5 der ECE-Regelung Nr. 48 die Neigung des Abblendlichtbündels ohne Scheinwerfer-Verstelleinrichtung (Leuchtweitenregelung) in dem in der ECE-Regelung Nr. 48, Punkt 6.2.6.1.2 angeführten Bereich liegt.
Die Messungen wurden auf gerader, waagrechter und ebener Fläche durchgeführt.
spec
 
Posts: 768
Joined: Sun 16. Sep 2012, 20:11
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby spec » Thu 14. Jun 2018, 18:10

p.s. ich habe die originalen scheinwerfer
spec
 
Posts: 768
Joined: Sun 16. Sep 2012, 20:11
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby steffen_k » Thu 14. Jun 2018, 21:23

Hi zusammen,

ich hatte das gleiche Problem und habe die billigensten 7" H4 SCheinwerfer im Netz gekauft und damit war der TüV dann zufrieden.

Nebenbei habe ich in Kissingen festgestellt, dass es für den J7 tatsächlich eine LWR gab und beim meinem 78'er '99 sowohl der Kabelbaum als auch die Halterung für die Scheinwerfer schon passend sind. Ich überlege ernsthaft ob ich noch die beiden Stellmotoren und den Drehregler kaufe damit dieses Thema bei TÜV endlich ein Ende hat.

Gruß Steffen
steffen_k
 
Posts: 187
Joined: Wed 3. Dec 2014, 20:52

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby HJ61-Freak » Thu 14. Jun 2018, 21:54

Onkelchen wrote:Wenn Du die Glühlampe austauscht, bleibst Du ja baugleich.

Nö, original waren in dem J6 garantiert H4-Lampen mit dem alten Schlangensymbol für die KBA-Freigabe verbaut. H4-Lampe mit E-Prüfzeichen ist garantiert nicht baugleich mit H4-Lampe und alter KBA-Freigabe! Dafür bekomme ich heutzutage viel zu viele H4-Varianten mit E-Prüfzeichen: Longlife, +30%, +60%, +100% Leuchtleistung, Energiesparlampen usw. usf.

Nach Deinen Ausführungen dürfte ich ohne entsprechende Einzelbanahme nach § 21 StVZO noch nicht einmal einen 7"-Scheinwerfer mit normaler Streuglasoptik und E-Prüfzeichen verbauen, wenn dieser Scheinwerfer nicht ausdrücklich für den J6 geprüft bzw. freigegeben ist.

Die Krux bzw. der Vorteil bei den Teilen mit E-Prüfzeichen ist, dass man die Verwendungsliste nicht mit sich führen muss. :bulb:

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3743
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby Hase Productions » Fri 15. Jun 2018, 07:13

Unabhängig davon wer von euch beiden jetzt Recht hat, nützt es dem Threatstarter nur nicht viel.
sollte er seinen Prüfer mit den juristischen Feinheiten in die Knie zwingen, dann findet der die nächste Kleinigkeit an der er sich festbeißen kann.

Das sinnvollste ist wirklich die HU an anderer Stelle mit anderem Prüfer durchzuführen. Sollte auch ohne Eintragung und LWR klappen.

Gruß Hase
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1726
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby GooSe_1977 » Fri 15. Jun 2018, 07:36

Oder wenn noch nicht entsorgt einfach die alten einbauen für den TÜV ....
User avatar
GooSe_1977
 
Posts: 1491
Joined: Wed 7. Dec 2011, 14:50
Location: Leverkusen

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby freak300 » Fri 15. Jun 2018, 08:26

Hallo an alle! Vielen Dank für eure Antworten, jetzt bin ich wesentlich schlauer. Um kein Risiko einzugehen habe ich jetzt die oriinalen Scheinwerfer wieder verbaut. So sollte ich wenigstens den die Prüfplakette bekommen. Ich versuche später Delta und TÜV, einzeln lässt sich das besser klären.

Der TÜV war bei meinen Recaro Sitzen der Einzige, der selbstgebaute Sitzkonsolen akzeptierte.

Ich melde mich wieder, wenn ich neue Erkenntnisse habe.

Danke und Gruß Lennart
freak300
 
Posts: 29
Joined: Mon 9. May 2016, 13:39

0 persons like this post.

Re: LED-Scheinwerfer im HZJ78: kein TÜV wg. Leuchtweitenrege

Postby HJ61-Freak » Fri 15. Jun 2018, 09:09

freak300 wrote:Der TÜV war bei meinen Recaro Sitzen der Einzige, der selbstgebaute Sitzkonsolen akzeptierte.

Hatte ich auch schon: Teil A wird eingetragen, bei Teil B weigert man sich. Anderer Prüfer will gar nichts von beidem eintragen, der Dritte nur Teil B. Am Ende zahlt man dann zweimal und bekommt alles.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3743
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests