Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Licht wird beim Bremsen schwächer???    

1996 - 2001

Licht wird beim Bremsen schwächer???

Postby hewo66 » Sun 23. Mar 2008, 00:20

Hallo!
Habe vor kurzem das Thema "Tankanzeige,J95,D4D, spinnt" ins Forum gestellt.Nun ist mir aufgefallen,daß beim Bremsen das Abblendlicht schwächer wird und die Nadel der Tankuhr und der Temperaturanzeige,beim Einschalten des Lichtes,sich bewegen??
Kann das zusammenhängen??Daß ev der Tankgeber nicht defekt ist und irgendwo in der Elektrik das Problem sitzt?Habe schon alle Sicherungen überprüft,scheint alles ok zu sein.
Kann mir wer einen Tip geben??
Besten Dank,mfG Wolfgang
User avatar
hewo66
 
Posts: 102
Joined: Tue 20. Feb 2007, 20:16
Location: Tirol

0 persons like this post.

Postby beauceron » Sun 23. Mar 2008, 09:45

Hallo Wolfgang,
hast du auch schon die Masserverbindungen der Batterien und die Polkontakte überprüft?
Du kannst auch einfach mal ein Multimeter zwischen dem Minuspol der Batterie und der Karosserie hängen.
Wenn man da einen Spanungsabfall messen kann handelt es sich um ein klassisches Masseproblem.

Fast vergessen, bei der Messung müssen elektrische Verbrauchen eingeschaltet sein!

MfG
Jörg
User avatar
beauceron
 
Posts: 305
Joined: Tue 27. Feb 2007, 13:04
Location: 50181 Bedburg

0 persons like this post.

Postby hewo66 » Sat 12. Apr 2008, 11:10

Hallo!
Habe vor kurzem die Schraube von dem Kabel(vom Minuspol der Batterie)mit dem es an der Karosserie angeschraubt ist(leichte Korrossion)herausgedreht......mit Kontaktspray angesprüht,reingedreht....und....alles funktioniert wieder :lol: :lol: !!
Tankanzeige,Licht.......bin total happy :P

Grüße aus Tirol,Wolfgang
User avatar
hewo66
 
Posts: 102
Joined: Tue 20. Feb 2007, 20:16
Location: Tirol

0 persons like this post.

Re: Licht wird beim Bremsen schwächer???

Postby J9 Andy » Sat 20. Jan 2018, 16:07

Hallo,

ich habe das Thema wieder ausgegraben, weil ich ein ähnliches Problem hatte.

Symptome waren:
etwas schwergängiger Motorstart (hätte auch von den ca. 9 Jahren alten Batterien kommen können)
Tankanzeige spinnt (ca. 10 min nach dem Start fiel die Tanknadel langsam um ca. 1/4 )
Temperaturanzeige steigt bei Last stärker als sonst (Nadel ging bis kurz vor den roten Bereich)

Bei komischen Anzeigen im Kombiinstrument wurde hier schon oft auf Masseprobleme hingewiesen.
Daher war das auch mein erster Ansatzpunkt.
Ich wurde auch recht schnell fündig als ich die Masseverbindung der rechten Batterie verfolgte.
Diese endet am Motorblock gleich oberhalb der Ölwanne.
In meinem Fall war da etwas zuviel Luft dazwischen. :brokenbulb:
Image

Im Normalfall ist der Übergang von Kabelschuh auf Massekabel mit Isolierband umwickelt.
Am Kabelschuh war noch ein Rest, der auch noch gut klebte.

Der ursprüngliche Plan war, das Ende sauber abschneiden, und einen neuen Kabelschuh aufpressen.
Allerdings waren die letzten cm der Kupfers schon recht morsch,
Wasser + Salz + hoher Übergangswiderstand = unbrauchbar.
Das hätte nicht mehr gereicht.

Also Plan B, neue Masseverbindung.
Wer auch so etwas vorhat, der besorge sich ca. 1m Kupferleitung 35mm², und für den Motorblock einen Kabelschuh M8.

Da die originale Polklemme etwas speziell ist, Polklemme und Kabelschuh ist ein Stück,
wollte ich nicht pfuschen und habe die Polklemme und auch die Verbindung zur Karosserie mit erneuert.

Gegen erneute Korrosion habe ich die Kabelschuhe vorher mit Polfett gefüllt, beim pressen kam auch wieder etwas davon heraus.


Bei der Probefahrt ist der bessere Motorstart gleich aufgefallen, und auch die Tankanzeige fällt nicht mehr unmotiviert.
Nur die Temperaturanzeige konnte ich noch nicht testen.
Das wird auch noch etwas dauern, aus Langeweile fahre ich nicht paar 100km.
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2003
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 22:24
Location: DON

0 persons like this post.

Re: Licht wird beim Bremsen schwächer???

Postby saxe » Mon 22. Jan 2018, 08:48

Servus
Von wo kommt man am leichtesten hin....von oben wenn die Batterie ausgebaut ist....oder unten Motorabdeckung weg??
Ich seh neben der Batterie den langen Masseanschluss runter gehen, aber nicht bis zur Anschraubung....denkst ich komm hin wenn ich die Batterie ausbaue?
Toyota-für alles Andere ist der Sprit zu schade
saxe
 
Posts: 786
Joined: Sun 30. Oct 2005, 21:00
Location: Bayern-Holledau-Geisenfeld-wo das Bier wächst

0 persons like this post.

Re:

Postby saxe » Mon 22. Jan 2018, 08:56

beauceron wrote:Hallo Wolfgang,
hast du auch schon die Masserverbindungen der Batterien und die Polkontakte überprüft?
Du kannst auch einfach mal ein Multimeter zwischen dem Minuspol der Batterie und der Karosserie hängen.
Wenn man da einen Spanungsabfall messen kann handelt es sich um ein klassisches Masseproblem.

Fast vergessen, bei der Messung müssen elektrische Verbrauchen eingeschaltet sein!

MfG
Jörg


Servus...diese Messung versteh ich nicht ganz.
Licht an...Spannungsmessung ...Batterie Minuspol und Karosse.
Welchen Spannungsabfall soll ich da messen können??
Danke für Aufklärung
Toyota-für alles Andere ist der Sprit zu schade
saxe
 
Posts: 786
Joined: Sun 30. Oct 2005, 21:00
Location: Bayern-Holledau-Geisenfeld-wo das Bier wächst

0 persons like this post.

Re: Re:

Postby Onkelchen » Mon 22. Jan 2018, 09:03

saxe wrote:
Welchen Spannungsabfall soll ich da messen können??
Danke für Aufklärung



Den, der über dem Übergangswiderstand der Masseverbindung entsteht.

Normalerweise sollte er 0Ohm sein, also auch 0V Spannungsabfall.

Wenn nun aber eine schlechte Verbindung herrscht, dann resultiert das in einem Übergangswiderstand.
An diesem kommt es unter Last zu einem Spannungsabfall, der 1. für die Probleme verantwortlich ist und 2. wie beschrieben messbar ist.

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 15005
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Licht wird beim Bremsen schwächer???

Postby J9 Andy » Mon 22. Jan 2018, 18:04

saxe wrote:Von wo kommt man am leichtesten hin....
Hallo,

Da ich zur Zeit untenrum nackich rumfahre, stellte sich mir diese Frage nicht.
Von oben wird man recht lange und schmale Arme brauchen.
Ohne Unterfahrschutz kommt man leidlich gut dran,
die Arme müssen halt durch den Rahmen gefädelt werden, ca. 10 - 15cm nach dem Handgelenk.

Auch hatte ich den Vorteil beim Suchen von oben, von unten Licht zu haben,
schwarzes Kabel vor dunklem Untergrund ist schlecht sichtbar.


Zum Spannungsabfall.
Im Prinzip das Gleiche wie bei der Entscheidung ob Relaislösung für die Scheinwerfer, oder nicht.
Wenn ich bei laufendem Motor und angeschaltetem Licht, an der Batterie und am Lampensockel die selbe Spannung messe, dann brauche ich kein Relais.
Messe ich aber am Lampensockel weniger, dann kann sich ein Relais lohnen.
Als ich mit diesem Gedanken spielte, habe ich einen Unterschied von weniger als 0,5V gemessen.
Das lohnte dann den Aufwand nicht.
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2003
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 22:24
Location: DON

0 persons like this post.

Re: Licht wird beim Bremsen schwächer???

Postby Hydro » Mon 22. Jan 2018, 19:13

Also Wolfgang ich tippe ja auf verschlissene Dämpfer und Federn wenn du bremst taucht der J9 so tief ein dass du nur noch 5 Meter vorm Auto die Strasse ausleuchtest :lol:
Gruß Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1210
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Licht wird beim Bremsen schwächer???

Postby saxe » Tue 23. Jan 2018, 10:52

Servus
@ Andi...Danke, jetzt hab ich mal wieder Grund den Unterfahrschutz abzubauen.

Jetzt ist mir das mit dem Spannugsabfall auch klar....ich messe + gegen Minus am Masseband vor der Übergangsklemme................und + gegen Motor oder Karosserie, richtig??
Dann schaun ma moi

Danke
Toyota-für alles Andere ist der Sprit zu schade
saxe
 
Posts: 786
Joined: Sun 30. Oct 2005, 21:00
Location: Bayern-Holledau-Geisenfeld-wo das Bier wächst

0 persons like this post.

Re: Licht wird beim Bremsen schwächer???

Postby J9 Andy » Sun 25. Feb 2018, 08:17

J9 Andy wrote:Nur die Temperaturanzeige konnte ich noch nicht testen.
Das ist jetzt auch erledigt.
Selbe Strecke, nur ca. 5°C kälter.
Funktioniert wieder alles wie immer. :bulb:
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2003
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 22:24
Location: DON

0 persons like this post.

Re: Re:

Postby thores » Sun 25. Feb 2018, 09:24

@ Saxe
beauceron hatte Dir doch die einfachste Messung für Dein vermutetes Masseproblem beschrieben :hmmm:
Mach‘s einfach so! (auch wenn der andere Weg nicht falsch ist)
beauceron wrote:Hallo Wolfgang,
hast du auch schon die Masserverbindungen der Batterien und die Polkontakte überprüft?
Du kannst auch einfach mal ein Multimeter zwischen dem Minuspol der Batterie und der Karosserie hängen.
Wenn man da einen Spanungsabfall messen kann handelt es sich um ein klassisches Masseproblem.

Fast vergessen, bei der Messung müssen elektrische Verbrauchen eingeschaltet sein!

MfG
Jörg
Grüße aus der Wetterau........................................
Thomas

Image
User avatar
thores

 
Posts: 9556
Images: 6
Joined: Mon 26. Jan 2004, 12:52

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J9 / 90 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 12 guests