Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Mein J10 Fragen und Berichte    

1999 - 2008

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Wed 6. Mar 2019, 15:27

Das Gaspedal ist wieder eingebaut und er läuft als wenn nie was gewesen wäre. Ich fahre nachher mal ne runde und lasse mich überraschen.
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby Nightwolve » Wed 13. Mar 2019, 07:33

Moiiin,

wie verhält sich der Cruiser? Pedalseitig immer noch alles im grünen Bereich? 8)
Image
KDJ120 - 2'' höher (Nestle Basic mod.), 265/70R17 Goodyear Duratrac, 50mm SPV, TJM Snorkel, TJM Side Steps, Vision-X Light Cannons, Webasto Standh., Hilux Düsen, Rhino Rack Pioneer Platform, Foxwing, WAECO-Kühler, mehr folgt...
User avatar
Nightwolve
 
Posts: 445
Joined: Wed 9. Apr 2014, 19:26
Location: Oberallgäu

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Wed 13. Mar 2019, 08:35

Moin Sven

Ich hab seit dem jetzt ca. 150km gefahren. Das Pedal verhält sich als wenn nie was gewesen wäre.
Der Motor läuft etwas anders. Aber ich denke das liegt daran das die Batterie abgeklemmt war.
Kalt zieht er etwas schlechter und läuft etwas rauer. Wenn er warm ist das Gegenteil, schon ruhig und zieht richtig gut durch. Fängt jetzt aber an, zwischen 1400 und 1800 umdrehungen, beim beschleunigen, ganz leicht zu ruckeln. Nicht immer, aber ab und zu.
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Sat 16. Mar 2019, 18:44

Jetzt ist es bald so weit, das große Schrauben geht bald los. Die letzten Teile für die VA sind unterwegs und nen überdachten Platz zum Schrauben habe ich auch gefunden.
Nächste Woche sehe ich noch zu das ich noch einen Satz Einspritzdüsen bekomme sodass die auch gleich mit gemacht werden.
Dann sollte er hoffentlich wieder vernünftig laufen.

Zu dem Tausch der vorderen Querlenker, hat da jemand ein paar Tipps für mich bezüglich der Drehstäbe?
Hat da jemand ein Handbuch? Gibt es da was besonderes wo ich drauf achten muss /sollte?
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Thu 4. Apr 2019, 18:54

Diese Wochen kamen die letzten Teile an die ich bestellt hatte.

Sonntag geht es mit Sack und Pack in die andere Halle und dann kann hoffentlich angefangen werden.

IMG_20190402_173057.jpg


IMG_20190404_151932.jpg
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Tue 9. Apr 2019, 19:16

Gibt es noch irgendwelche Tipps wie ich die Einspritzdüsen am besten aus dem Kopf bekomme wenn sie fest sind??? :D
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Wed 10. Apr 2019, 17:48

Kann ich die Einspritzdüsen mit nem Zughammer an den Löchern der Rücklaufleitung raus ziehen?
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby Borsty » Thu 11. Apr 2019, 11:49

Hallo
Wenn Du die passenden Adapter spricht Gewinde usw zur Verfügung hast ja.
Bei manchen braucht es so Füsse um sich einzuhängen sofern Platz, bei Anderen wird das Oberteil abgeschraubt usw. Zum Glück sind das noch keine Injektoren :aetsch:
Könntest Du mir eventuell die Nummern die auf den Düsen eingestanzt sind mal nachgucken und posten? Ich wolle mal bei Equip Raid bestellen, aber es gibt da zwei unterschiedliche Nummern und die sind nur auf den Düsenstöcken. D6740 oder D7550. Ich weiss nicht mal ob diese Nummern wirklich zu sehen sind.
Gruss Uwe
PS Wenn Du genügend Zeit hast flute um die Düsenstöcke mit Diesel oder einem Reiniger der das verkokte Zeuchs ein bisschen anlöst. Tönt als wäre es bei Dir etwas verkokt, ansonsten müssten die fast von Alleine rauskommen.
Borsty
 
Posts: 461
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Thu 11. Apr 2019, 16:09

Moin Uwe

Den Gewindeadapter habe ich nicht, noch nicht... meine Frau hat gleich einen Satz bestellt...

Es würde mich wundern wenn die nicht etwas verkokt sind, ich Bezweifle irgendwie das da schon mal was aus einander war...
Dann werde ich erst mal alles fluten und sobald der Adapter da ist mal vorsichtig probieren ob ich die damit raus bekomme.

Wenn ich sie draußen habe schaue ich mal was da drauf steht.
Ich kann auch schon mal auf den neuen schauen, die liegen schon bereit.
Ich hatte den Satz bei AAI bestellt. Ging absolut problemlos und ziemlich schnell!
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby Borsty » Fri 12. Apr 2019, 11:20

Hi
Tönt ja gut.
Im Prinzip sollten sie bei Unseren nicht gross festsitzen da sie ja eigentlich im Öl sind. Unten am Düseneinsatz kann es zu einem Rändchen kommen und eigentlich verkoken sie nur dann bis weit rauf wenn die Dichtung unten hinüber ist. Vorkammerdiesel besitzen oft so Flammscheiben. Aber eben, ist ne andere Bauart.
Wäre gut eventuell auf den Neuen zu gucken. Vielleicht steht da ja was drauf. Wenn Ich Sie bei AAI oder Partsouq bestelle kämen sicher die Richtigen, aber Equip Raid hat auch und die Kosten die Hälfte. Sind Densoteile wie eigentlich die Toyota auch. Daher wohl die Frage wegen der Nummer von Denen.
Na dann viel Glück das es ein bisschen hilft zu lösen.
Gewindeadapter so weit wie möglich reindrehen damit nix abreisst. Naja, hast ja eh Neue.
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 461
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Sat 13. Apr 2019, 21:38

Nabend

So, die Düsen sind getauscht.
Die erste Düse konnte ich mit der Hand raus ziehen, für alle anderen brauchte ich den Zughammer, die habe ich so kein Stück bewegt bekommen.
Mit dem Zughammer gingen sie dann alle raus, brauchten etwas Überredung aber es ging. Auch die Düse vom 6ten Zylinder ging recht gut raus. Es ist zwar ziemlich eng aber mit einem kleineren Aufsatz für den Hammer ging auch die innerhalb 1 Minute raus.

Morgen baue ich dann den Rest wieder zusammen. Ich wollte den Zylinderkopf noch etwas reinigen, die Dichtfläche für den Dichtung muss noch sauber gemacht werden und ich wollte dann gleich noch ein Ölwechsel machen.

Dann geht es weiter mit dem Fahrwerk, da bin ich mal gespannt was mich da erwartet...

Uwe ich habe mal geschaut was auf den neuen Düsen steht.
Es ist definitiv eine Nummer außen, gut lesbar auf den Düsenstock
Duesennr.jpg

Ich hoffe man kann es auch auf dem Bild lesen.
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby Borsty » Sun 14. Apr 2019, 07:18

Moinmoin
Danke für das Bild mit der Nummer. Sieht man Super.
Gut das sie ohne grosse Widerstände rauskamen. Dichtungen kamen mit den Düsen raus oder musstest Du sie noch rauspuhlen?
Reinigung Saugseitig habe ich auch schon hinter mir. Alles voller Schmodder und verkokt gewesen. Das war ne ziemliche Sauerei. Düsen stehen bei mir demnächst mal an und dabei tausche ich auch gleich die Leitungen.
Danke nochmals fürs Bild. Ich überlege aber nochmals ob ich die Dinger komplett tausche oder überhole. Teile habe ich sozusagen an der Hand und einstellen lassen kann ich sie dort auch gleich. Ist einfach eine längere Prozedur. Neu wäre einfach und für den nächsten Tausch(hoffe der hält noch lange)wären dann ein Satz vorhanden die Überholt sind.
Na dann weiter gutes Gelingen.
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 461
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Sun 14. Apr 2019, 08:13

Gerne!

Ja alle Dichtungen klebten an den Düsen dran. Das war Raus, neue fertig machen und wieder rein. ZUM GLÜCK!!!

Reinigung der Saugseite war ich am überlegen. Aber ich finde die sieht bei mir nicht ganz so schlimm aus.
Eingang der Ansaugbrücke
IMG_20190409_171011.jpg


Das hätte ich viel schlimmer erwartet. Die habe ich jetzt nicht noch extra mit ausgebaut.
Wollte jetzt das AGR noch Sauber machen, aber das hatte ich auch schlimmer erwartet.

Kommt drauf an ob du die Zeit hast zu warten bis die dann fertig sind.
Ich habe neue genommen weil ich nicht so viel zeit habe, also alte raus und neu rein.

Danke, nachher geht es weiter, muss fertig werden :D
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby Borsty » Tue 16. Apr 2019, 05:08

Moin
Bei mir sah das deutlich schlimmer aus. Aber mangels Dichtungen bin ich da auch nicht weiter vorgedrungen.
Kommt dann eben mit dem Düsentausch.
Habe mir die Sätze kurz mal angeguckt. Die Dichtscheibe unten ist als Brennscheibe ausgelegt. Dachte da wäre nur eine Kupferdichtung. Gut zu wissen.
Aber erst kümmere ich mich um Kleinigkeiten wie Bedienelementenbeleuchtung und Armaturen. Da wird langsam immer dusterer..
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 461
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Mein J10 Fragen und Berichte

Postby TheDarkOne » Tue 16. Apr 2019, 06:28

Moin

Ja genau deshalb habe ich das so gelassen und nicht noch extra die Ansaugbrücke demontiert, ich hoffe das das die ähnlich wie der Rest aussieht.
Dichtungen hätte ich zwar, aber leider recht wenig Zeit.

Ich bin auch der Meinung das die Scheibe bei den neuen Düsen eine andere ist als die auf den alten...
Hab die aber trotzdem einfach erst mal eingebaut... :D

Oh ha, Tacho zerlegen und Lampen tauschen, ist nicht grade die schönste Arbeit, aber immerhin kannst du da gemütlich sitzen und musst nicht komische Verrenkungen machen um zu sehen wie du an alles ran kommst, ich möchte nicht wissen wie das bei mir teilweise ausgesehen hat wie ich da am Arbeiten war...

und jetzt möchte ich nochmal was zum Einspritzdüsen-tausch, sagen.
Ich muss gestehen ich hatte erst angst davor die zu machen. Ich hatte vorher auch noch nie Einspritzdüsen gemacht. Dann hört man immmer, beim 24V kommst du da sehr schlecht ran, grade der hintere.... Ganz übel, Hat natürlich die Vorfreude nicht grade gehoben...

ABER, für jeden dem das noch bevorsteht und der es selber machen will!
Wenn man Schrauben kann und Werkzeug hat, ist das kein Hexenwerk! Es ist einiges an Arbeit bis zu den Düsen vor zu dringen. Der Düsentausch an sich war wirklich nicht schlimm. Die erste konnte ich per Hand raus ziehen, die letzten musste ich überreden, aber mit einem Zug bzw Gleithammer war das gar kein Problem.
Von den Hammern hatte ich zwei Stück, für die Vordere hatte ich den 700g genommen, mit dem bin ich aber nicht an die hintere Düse gekommen, aber meine Frau hatte ja zum Glück 2 verschiedene Bestellt, also für Hinten den 200g genommen, musste zwar ein paar mal mehr ziehen aber es ging ziemlich gut.

Wer es selber machen will, lasst euch nicht verunsichern, es geht besser als man denkt!

Das absolut schlimmste bei dem ganzen war die Ventildeckel ab zu kriegen. Der erste Deckel hat so dermaßen fest auf dem zweiten geklebt... Da brauchte ich mehrere Montierhebel für, auch ie Dichtung vom unteren Deckel war so fest auf dem Kopf das ich die mit Gewalt überreden musste los zu lassen....
Der Rest war eigentlich kein Problem!
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 115
Joined: Thu 19. Jul 2018, 22:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J10 / 100 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests