Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Neuer Kerl, neuer Thread.    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby robert2345 » Thu 8. Nov 2018, 09:59

Die neue Winterreifenverordnung ist zwar vorerst in DE umgesetzt wird aber wohl in gleicher Form auf andere Länder übergreifen (AT übernimmt alleine aus sprachtechnischen Gründen die Textentwürfe aus DE).
https://presse.adac.de/meldungen/adac-e ... ymbol.html
https://www.bvs-ev.de/uploads/media/PM_ ... n_2018.pdf
PKW Ganzjahresreifen ohne M+S aber mit Schneeflockensymbol sind in AT ebenfalls zulässig.

Hier eine Übersicht der Pflichten in den einzelnen Ländern:
https://www.michelin.at/autoreifen/wiss ... fenpflicht

Und außerdem sollten auch Fahrer aus AT auf diese aktuelle DE Regelung Rücksicht nehmen, wenn sie ab und zu im Winter nach DE fahren oder zB von Wien nach Innsbruck über das deutsche Eck fahren.

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4611
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby Peter_G » Thu 8. Nov 2018, 10:04

Ich sage: Die Schneeflocke ist das entscheidende Kriterium. Siehe link.

http://blog.pkwteile.de/allgemein/woran ... terreifen/
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit Ortec Top Cover und BFG AT 265/70 17
User avatar
Peter_G
 
Posts: 2727
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby hakim » Thu 8. Nov 2018, 13:34

Hallo,
früher oder später wird auch Österreich die EU-Novelle zur Winterreifenkennzeichnung in nationales Recht überführen müssen. Wichtigster Inhalt: die Schneeflocke ist ab Reifenherstellungsdatum DOT 01/2018 der alleinige Nachweis für Wintereignung. Für den Übergang dürfen Reifen mit M+S, aber ohne Schneeflocke noch bis 30.September 2024 als Winterreifen gefahren werden. Aber nur, wenn Reifen-DOT bis 53/2017.
Hier die aktuelle deutsche Version: https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__36.html
Es kann im Detail Abweichungen zur EU-Regelung geben...
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3898
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby HeDe » Tue 18. Dec 2018, 14:59

Servus zusammen,

könnte mal einen Tipp von euch benötigen.

Und zwar schleifen die Reifen der VA mit der Innenseite am Rahmen.
Aber nur wenn ich bis zum Anschlag scharf links oder rechts einschlage und dabei !bremse!
Wenn ich nicht bremse gibt es auch kein Schleifgeräusch.

Die alten Reifen taten das ebenfalls und hatten entsprechende Abnutzung an genau den Stellen.
Was kann ich dagegen tun?
Hat das Nestle an seinem 285/70 R17 Tuning gepfuscht? :ka:

Viele Grüße und schonmal nen digges Dankeschön!

Henning
HeDe
 
Posts: 23
Images: 17
Joined: Wed 18. Oct 2017, 09:08

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby dermitdembaumtanzt » Tue 18. Dec 2018, 15:53

Haste doch selbst geschrieben : weniger Einschlagen, oder dann nicht bremsen, oder schmälere Reifen fahren, oder Rahmen ausschneiden :rotekarte:
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2837
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby HeDe » Tue 18. Dec 2018, 16:37

Bring mich nicht auf dumme Gedanken : :ironie:

Aber würde ein Lenkbegrenzer Sinn machen? Und könnte ich den als "Leihe" selbst einbauen?

Schmälere Reifen sind selbstverständlich keine Option :biggrin:

Viele Grüße

Henning
HeDe
 
Posts: 23
Images: 17
Joined: Wed 18. Oct 2017, 09:08

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby hakim » Tue 18. Dec 2018, 17:13

Hallo Henning,
meine folgende Kombi am N25 schleift nicht bei vollem Lenkeinschlag: 285/70R17 BFG/AT(KO2) auf Serienalufelge 7,5x17 ET+30 plus Spurplatten 15mm - also insgesamt ET+15.
Es kommt letztendlich auf Deinen Reifen und auf die Gesamt-Einpreßtiefe an. ET +15 ist einfach ideal. ET+10 tendiert dazu, am Rahmenlängsholm zu schleifen bei vollem Einschlag. ET+20 schwenkt stärker ein, die Profilaußenkante schleift damit tendenziell am Karosserieträger hinterm Vorderrad. Der BFG/AT(KO2) hat nur 12mm Neuprofil, das ist schonmal gut. Ein COOPER MAXX in gleicher Dimension hat schonmal 14,8mm Profiltiefe, d.h. der Reifendurchmesser ist größer, da schleift schon eher was. Auch die gängigen MTs haben wegen der Profiltiefe einen größeren Durchmesser als der BFG/AT(KO2). Wie gesagt, bei meiner Kombi schleift nichts am Rahmen. Aber ich kenne das von meinem zweiten Radsatz in 16" mit COOPER MAXX in 285/75R16. Ist nicht dramatisch, wenn man das Geräusch kennt. Und vorm TÜV kaschiere ich die Scheuerstellen am Rahmen mit schwarzem Lackspray :biggrin:
Wenn Du uns mal sagen könntest, welche Felge (Typ, Maulweite, Einpreßtiefe) und welche Reifen Du derzeit genau montiert hast, kann man Dir vielleicht nochmal einen Tipp geben. Ansonsten - wenn das so von N. montiert war und TÜV-abgenommen wurde - hätte ich von einer Fachfirma mit entsprechendem Apothekerhonorar Besseres erwartet. Anders läge der Fall, wenn Du selbst später auf einen Reifen gleicher Dimension, aber mit größerem Durchmesser gewechselt haben solltest. Schon mal ein Tipp vorweg: Eine Feineinstellung des Nachlaufs kann die entscheidenden Millimeter Freigängigkeit bringen. Hast Du ein entsprechendes Prüfprotokoll mit Vorher-/Nachherwerten bekommen? Die Vorderachsgeometrie zu prüfen ist Pflicht, nach dem Umbau auf 285er Reifen - ich hoffe, das wurde gemacht.
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3898
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby HeDe » Wed 19. Dec 2018, 07:57

Hey Hakim,

danke für deine toll ausgeführte Antwort. Werde mal in den Papieren schmökern.
Es ist nicht so, dass der Reifen davon sofort aufgefressen wird. Aber es ist doch ärgerlich.

Habe den Wagen mit dem bereits verbauten Nestle Advanced Fahrwerk / 285/70 r17 AT Reifen gekauft.
Jetzt habe ich die BF MK3 in gleicher Größe drauf.
Schleifgeräusch ist aber das gleiche.

Der Vorbesitzer hat das Auto quasi vom Werk aus so gekauft.
Werde gleich noch mal kurz den Fahzeugschein mit den Einträgen Posten.
Vllt. ist da auch die Felgen ET angegeben.

ps. steht tatsächlich im Schein:

Felge: Genehm. 285/70 R17 A. Toyota LM-Rad 7,5JX17, ET25 IvM. Spurverbreiterung VUH, Kennz.: SPTOY15D (15mm)

Viele Grüße

Henning
HeDe
 
Posts: 23
Images: 17
Joined: Wed 18. Oct 2017, 09:08

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby dermitdembaumtanzt » Wed 19. Dec 2018, 08:48

Kurze Info:
Das Rahmenprofil hat 2,5 mm Blechdicke, schwarzer Lack hilft wenig :roll:
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2837
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby hakim » Wed 19. Dec 2018, 09:39

Hallo Henning,
sollte der Eintrag so stimmen, dann hast Du keine Originalfelge vom Hilux. Die hat nämlich ET+30, bei 7,5x17 Zoll. Die verbauten Spurplatten sind die "Hausplatten" von NESTLE, eine Sonderanfertigung von EIBACH in 15mm Stärke. Dafür gibt es keine fahrzeugbezogene ABE, lediglich einen "Technischen Bericht" des TÜV Rheinland. Diesen Bericht sollte man Dir mitgegeben haben, damit Du ggfls die Spurplatten weiterverkaufen oder auf einem anderen Fahrzeug verwenden kannst. Daß es etwas schleift, kann liegen:
1. Am Wechsel von einem AT- auf einen MT-Reifen. Der BFG/AT(KO2) hat 12mm Profiltiefe, und Dein aktueller BFG/MT(KM3) auf der gleichen Karkasse 14,3mm Profiltiefe. Dafür ist beim KM3 die Profillauffläche etwas schmaler als beim KO2. Das kann sich in etwa ausgleichen. Aber vielleicht war ja ganz zu Anfang für die TÜV-Abnahme ein trotz gleicher Nominaldimension im Durchmesser günstigerer Reifen montiert...
2. An der Gesamt-Einpreßtiefe von 25 minus 15 = 10mm ET. Das Rad steht - sofern diese Felgen-ET mit 25mm richtig eingetragen wurde - 5mm weiter außen und schwenkt stärker Richtung Rahmen beim Einlenken.
3. An einem nicht optimal eingestellten Nachlauf der Vorderachse.
So wie ich das sehe, kannst Du allenfalls noch über den Nachlauf versuchen, korrigierend eingreifen. Sollte nach Umrüstung die VA-Geometrie nicht geprüft worden sein, kann ich nur empfehlen, das jetzt nachzuholen. Der Geradeauslauf verschlechtert sich ohnehin mit den 285ern, tendenziell gibt man da gerne etwas mehr Vorspur. Ansonsten: man kann gut damit leben, weil es ja nur bei vollem Einschlag etwas rubbelt und Fußgänger erschreckt :D .
Hakim
@Baumtänzer: Glaubst Du denn, daß die Profilkante der Reifen diese 2,5mm Blech durchrubbeln wird? Leichten Kontakt gibt es ohnehin nur bei vollem Lenkeinschlag. Das Rahmenblech bei meinem Hilux wird jedenfalls an einer kleinen Stelle blank, mehr nicht. Trotzdem wäre es natürlich optimal, jeden Kontakt zu vermeiden.
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3898
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby hakim » Wed 19. Dec 2018, 14:09

Hallo nochmal,
mit einem kleinen Nachtrag, der Vollständigkeit halber. Wir hatten hier schonmal einen Hilux, der nach Umbereifung auf eine etwas größere Dimension bei vollem Lenkeinschlag am Rahmen schliff - aber nur auf einer Seite! Es hat sich herausgestellt, daß die Lenkung ab Werk nicht korrekt eingestellt war. Bei Geradeausfahrt lag die Zahnstange der Lenkung nicht annähernd mittig in ihrem Gehäuse. Deshalb erreichte man beim Einschlagen der Räder nach links den im Lenkgehäuse integrierten Lenkanschlag (zu) früh, und nach rechts zu spät. Der linke Reifen schliff nicht am Rahmen, der rechte dagegen deutlich. Man kann das von außen daran erkennen, daß die linke und die rechte Spurstange deutlich unterschiedlich lang eingestellt sind. Beim Hilux muß man immer damit rechnen, daß an der Vorderachse was nicht gut eingestellt wurde - und das ab Werk.
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3898
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Neuer Kerl, neuer Thread.

Postby HeDe » Fri 21. Dec 2018, 10:03

Hallo Hakim, vielen Dank für deine Hilfe die ich sehr zu schätzen weiß!

Werde evtl. nochmal eine VA Geometrie prüfen lassen. Wird hoffentlich kein Vermögen kosten :D

Ich wünsche euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

Henning
HeDe
 
Posts: 23
Images: 17
Joined: Wed 18. Oct 2017, 09:08

0 persons like this post.

Previous

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: BrickBen, Offroad Toyota and 41 guests