Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

NEWS rund um den LUX    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: NEWS rund um den LUX

Postby robert2345 » Fri 10. Feb 2017, 11:11

Hallo
Wer noch rahmenfeste Rockslider sucht kann hier fündig werden.

Sliders3.jpg

20160706_113012 Kopie.jpg

Rockslider Rahmenfest wahlweise aus Vollrundrohr oder Vierkantrohr, auf Wunsch kann die obere Auflagefläche mit einem ALU Riffelblech abgedeckt werden. Keine Bohrungen im Rahmen, alle Wasserablauflöcher bleiben offen. Aufnahmen für den Hi-Lift sind vorhanden, verzinkt und Pulverbeschichtet. U.V.P. 499,-€ mit Versand

Alternativ sind auch noch nach seitlich Oben ausgelagerte Rockslider im Programm U.V.P. 649,-€ mit Versand
Sliders.jpg

Sliders2.jpg


Es wird auch bald ein Schutzblech für den hinteren Stoßdämper erscheinen.
Schutzblech.jpg
Beispielfoto


Bei interesse hier: http://www.bonitrade.com/weshalb-wir/off-road-customs/

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4611
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby Ben Spencer » Sat 11. Feb 2017, 00:16

Die Rockslider sehen gut aus! Was wiegen die?
Ben Spencer
 
Posts: 133
Joined: Tue 27. Jan 2015, 22:47

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby robert2345 » Sat 11. Feb 2017, 17:33

Die einfachen knapp 10kg /Stück, die n.o. gebogenen knapp 15kg/Stück
Ist ja schließlich Stahl und kein ALU, dafür kannst auch einen Wagenheber da ansetzen.

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4611
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby Ben Spencer » Sat 11. Feb 2017, 22:20

Danke Robert, fpr die Info. Evtl. melde ich mich nochmal bei dir.
Ben Spencer
 
Posts: 133
Joined: Tue 27. Jan 2015, 22:47

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby Hilux Invincible » Sun 12. Feb 2017, 15:04

Geil schade gibt es so etwas nicht in der Schweiz....
Hilux Invincible
 
Posts: 112
Joined: Sun 31. May 2015, 19:10

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby robert2345 » Sun 12. Feb 2017, 15:50

Wieso? Du kannst die Teile in die Schweiz, nach Österreich oder auch Deutschland bestellen, ist doch nur eine Versandkostenfrage. Ich gehe davon aus, dass Rockslider die nicht über die Fahrzeugabmessungen überstehen, in der Schweiz genauso Eintragungsfrei sind wie in DE oder AT und in der Schweiz zahlst Du nach Gewicht den Zoll, das sind dann ja auch Minderbeträge bzw. hinter der Grenze in DE montieren.

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4611
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby quadman » Sun 12. Feb 2017, 16:54

Moin.

Also das mit dem eintragungsfrei in Deutschland bezweifel ich. Es sei denn, eine ABE liegt dabei.



Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3926
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby ur-anus » Sun 12. Feb 2017, 19:16

Abend,
solange sich an den Fahrzeugabmessungen nichts ändert und keine Gefährdung von Fußgängern zu erwarten ist, gilt sowas als Zuladung.

Schönen Gruß,
Manuel
Lux 2015: ARB Hardtop, Roadranger Laderaumwanne, Rival/Asfir Unterfahrschutz, 265/70/17 BFG AT KO2, 100% HA Sperre, Rockslider, OME mittel/mittel, mit Koni HTR
ur-anus
 
Posts: 74
Joined: Thu 26. Feb 2015, 19:13
Location: LL

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby quadman » Sun 12. Feb 2017, 23:16

Achso. Das sah der TÜV Ingenieur aber anders. Egal.


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3926
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby teddybär » Sun 12. Feb 2017, 23:40

Also ohne mich jetzt mit den entsprechenden Deutschen Gesetzen besonders gut auszukennen wäre mein Tipp, dass solange man den Rahmen nicht anbohrt, sondern nur eine Klemmmontage benutzt und sich die Fahrzeugabmessungen nicht ändern keine Abnahme nötig ist.

lg Klaus
teddybär
 
Posts: 140
Joined: Tue 28. Jan 2014, 22:25

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby robert2345 » Mon 13. Feb 2017, 00:10

Rockslider, genauso wie Unterbodenschutzplatten, solange diese die Mindestbodenabstände einhalten und die Fahrzeugbreite nicht beeinflussen, sind auch ohne ABE Eintragungsfrei.
Meine Avengerrohre aus AUS sind es auch - ohne ABE. Und wie Teddybär richtig anmerkt, dürfen diese weder geschweißt noch am Rahmen durchgebohrt werden ,was dessen Konstruktion im Auge des TÜVs schwächt.
Asfir, Rasta und Co besitzen auch keine ABE. Man muß es einfach nicht als Einstiegshilfe/Trittstufe sehen sondern als Unterfahrschutz.
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4611
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby hakim » Mon 13. Feb 2017, 08:41

Hallo,
jenseits aller Vorschriften ist wohl schlicht die Praxis innerhalb Deutschlands unterschiedlich. Ich hatte schonmal Schwellerschutzrohre montiert, mein HU-Prüfer hat sich nie dafür interessiert. Prüforganisationen, die nicht "TÜV" heißen und mangels Befugnis auch keine finanziellen Interessen am Gutachtengeschäft haben, sind hier meiner Erfahrung nach kulanter als der TÜV selbst. Wenn nicht, vom TÜV (im Osten DEKRA wie immer) nach §21 per Einzelabnahme eintragen lassen. Ich sehe nicht, was im Falle der hier gezeigten Rockslider dem entgegenstünde außer dem Kostenaufwand für TÜV-Gebühr und Eintrag in die Fahrzeugpapiere. Eine Alternative könnte noch sein, die Montage der Slider "werkzeugfrei" zu gestalten, damit wäre die Chose m.E. auch genehmigungsfrei - wie ein Dachträger mit Knebelschrauben oder mein Enduro-Heckträger mit Ringösenmuttern zur Verschraubung der Klammerungen an der Hecktraverse. Man muß in diesem Fall nur die allgemeinen Vorgaben einhalten, also keine scharfen Kanten, nicht über die Fahrzeugbreite hinausstehend, usw. Wie? Einfach die Muttern der Rahmenklemmungen der Slider durch Ringösen mit passendem Innengewinde ersetzen, mit etwas Schraubensicherung mittelfest. Diese Ringösen mittels durchgestecktem Schraubendreher aus dem Bordwerkzeug öffnen zu können, macht das Ganze im Sinne der Zulassungsbestimmungen "werkzeugfrei montier- und abnehmbar". Dann geht´s den TÜV nichts mehr an.
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3831
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby Semperfi » Thu 16. Feb 2017, 08:40

Moin zusammen.
Ihr könnt mich jetzt zerreissen , aber A L L E S !!!! was an das Fahrzeug angebaut wird muss ein E oder ein Gutachten haben oder in Einzelabnahme abgenommen werden. Ob es den Tüver interessiert oder nicht spielt keine Rolle. Nur kommt das ganze spätestens dann zum Tragen wenn z.B. ein Unfall passiert, es um Personenschäden geht und sich ein Gutachter das Fahrzeug vornimmt. Das ist die Aussage eines Ordungshüter´s und eines Tüver´s, die uns mal in einer Grosskontrolle angehalten haben und auf Fahrzeugumbauten spezialisiert waren.

VG
zimmbo

VG
zimmbo
HiLux 3.0 DoubleCaP 3.0 liter mit HOPA Chip
3" Revtek Höherlegung
BBS Delta 9,5x17 ET27 +40 mm Spur mit 285/60/17
und Delta Extrem Verbreiterungen.
Taro 4x4 zum Trail fahren. 31x10,5 x15 ,Schalensitze, Schnorchel usw.
Hilux Frankia Camper Bj89.
Semperfi
 
Posts: 157
Images: 6
Joined: Mon 4. Apr 2011, 17:35

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby Flowdivider » Thu 16. Feb 2017, 09:18

Wir haben das Thema Anbauteile gerade bei FB durchgekaut und da herrscht auch Uneinigkeit. Während eine Tüv-Niederlassung z.B. beim Anbau eines Schnorchels mit den Schultern zuckt und der Meinung ist das eine Eintragung nicht erforderlich wäre, besteht eine andere unbedingt darauf. Gleiches gilt bei Fender Flares, da sagt man sich "was soll denn passieren ?" Dennoch will die eine oder andere Tüv-Niederlassung Materialgutachten, Festigkeitsgutachten und vermutlich noch Name, Anschrift und Blutgruppe des Chinesen haben der das Teil gedengelt hat.
Offenbar herrscht da draußen Schulungsbedarf ! Rockslider sehe ich, ähnlich wie Unterfahrschutz, als eintragungsfrei an. Ein Korinthenkacker würde jetzt vermutlich die potentiell zusätzliche Versteifung der Karosserie bemängeln was bei einem Leiterrahmen lächerlich wäre. Ob es bei einem Seitenaufprall irgendeine relevante Auswirkung gäbe...ich glaube kaum.
Hilux 2009, 3.0l Schalter, ARB Bullbar, Horn Alpha Quick, ARB Hardtop, African Outback Schubladensystem, Sperrdiff, BFG MT 265/70R17, SPV 60mm/Achse, OME 885, Asfir UFS, Safari Snorkel, Hella Xenon Spots, Joying Head Unit, Albrecht AE6110 , 200W LED-Balken etc.
User avatar
Flowdivider
 
Posts: 302
Joined: Mon 10. Mar 2014, 22:59
Location: 47441 Moers

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um den LUX

Postby hakim » Thu 16. Feb 2017, 09:44

Semperfi wrote:...aber A L L E S !!!! was an das Fahrzeug angebaut wird muss ein E oder ein Gutachten haben oder in Einzelabnahme abgenommen werden. Ob es den Tüver interessiert oder nicht spielt keine Rolle. Nur kommt das ganze spätestens dann zum Tragen wenn z.B. ein Unfall passiert, es um Personenschäden geht...

Hallo,
meines Wissens hast Du hiermit grundsätzlich Recht. Strikt nach EU-Zulassungsrecht darf nur ans Fahrzeug angebaut werden, was nach den EU-Bestimmungen geprüft wurde und somit ein e-Zeichen trägt, mit oder ohne Anbauprüfung und mit oder ohne Eintrag in die Fahrzeugpapiere. Allerdings sieht nach meiner Erfahrung die deutsche Praxis so aus:
- Fahrzeuge, die noch nicht nach EU-COC, sondern noch mit nationaler KBA-Homologation zugelassen wurden, werden auch in puncto Zubehör und Anbauten nach KBA-Richtlinien bzw. der StVZO behandelt. Und zumindest hier gilt die Maßgabe, daß ein werkzeugfrei montier- und demontierbares Zubehör-/Anbauteil nicht annahmepflichtig ist. Es kann auf Wunsch eingetragen werden, muß aber nicht. Aussage meines TÜV-Ingenieurs sowie des Prüfstellenleiters beim Vorführen meines Enduroheckträgers an meinem KBA-Hilux aus 2008. Ich habe die angebotene Einzelabnahme dann nicht machen lassen. Natürlich hafte ich dann persönlich, wenn mir der Heckträger auf die Straße fällt. Wenn mir "nur" die Enduro runter fällt, hafte ich allerdings sowieso alleine wegen mangelhafter Ladungssicherung, daran ändert auch eine Abnahme des Trägers nichts.
- Für Fahrzeuge mit EU-COC-Zulassung gibt es in D nach wie vor die Möglichkeit, nicht EU-geprüftes Zubehör per nationalem Gutachten oder per Einzelabnahme zu legalisieren. Das hast Du ja auch geschrieben. Ich erwähne es nur, weil wir uns in D glücklich schätzen sollten, daß es diese Möglichkeiten noch gibt. Ich weiß nicht, wie es in CH und Ö sich verhält. Aber ich weiß, daß es z.B. in Frankreich keinerlei Möglichkeit gibt, irgendwas zusätzlich in die "carte grise" = Zulassungspapiere eintragen zu lassen. Entweder Dein Zubehör oder Anbau kommt mit e-Zeichen, oder Du bist illegal. Nicht umsonst haben die Offroader dort oft noch ihren Serienradsatz in der Garage, um für die "contrôle technique" umzurüsten.
Was ich nun tatsächlich nicht sagen kann, ist wie es sich in D in Bezug auf COC-zugelassene Fahrzeuge mit werkzeugfrei montierbarem Zubehör verhält. Nach EU-Recht m.W. nicht möglich, aber wie sieht die deutsche Handhabung diesbezüglich aus? Hätte ich einen Hilux mit COC, würde ich im Zweifel tatsächlich eine Einzeleintragung meines Heckträgers vornehmen lassen. Und bei Rockslidern? Wer sicher total legal sein will: eintragen lassen. Ich persönlich würde mich der Einfachheit halber nach der Beurteilung des HU-Prüfers richten, zu dem ich üblicherweise gehe - schlicht um möglichst unproblematisch an meine Plakette zu kommen.
Hakim
Last edited by hakim on Thu 16. Feb 2017, 09:55, edited 1 time in total.
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3831
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: Galaxyq, Otzek and 23 guests