Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschichte    

2009 - heute

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby The real Deal » Thu 12. Jul 2018, 08:31

Könnte sein, ohne Rechtsschutzversicherung würde ich das nicht riskieren.
Läuft vielleicht auf einen jahrelangen Rechtsstreit hinaus und endet mit einem Vergleich.
The real Deal
 
Posts: 191
Joined: Sun 26. Oct 2014, 12:52

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby cool_ex » Thu 19. Jul 2018, 21:33

Nach den 405 Euro für die Simmerringe ist es mal wieder so weit :angryfire:

120888 km
Eben getankt, wieder den Wagen angelassen...und denke, das kenne ich doch:
Motor Kontrollleuchte an
4LO blinkt
Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt und
Lampe vom ESP leuchtet
Motor im Notfallprogramm

Und wieder is die Rübe Gast in der Werkstatt :angryfire: :angryfire: :angryfire:
Mal schaun was es diesmal ist.
crafting object: 2012 - J15/150, BFG AT T/A KO2 17", OME Fahrwerk, Safari Snorkel, Folierung, Heckklappe mit Reserverad, Maggiolina AirTOP, Columbus 250cm Markise, 50l PrimeTec Kompressor Kühlbox, BlidimaX® Fenstermatten, u.v.m.
cool_ex
 
Posts: 54
Joined: Wed 9. Aug 2017, 12:02
Location: Unterfranken

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby Colt » Fri 20. Jul 2018, 07:01

Mist. Hast du mal Toyota kontaktiert? Evtl. habt Toyota da auch ein Interesse daran und kann dir entgegenkommen. :ka: Diese Häufung von Ausfällen ist ja nun wirklich nicht normal und durchaus geeignet das Vertrauen (nicht nur von dir) in die Marke zu beeinträchtigen.... :cries:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17441
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby Ledesco » Sat 21. Jul 2018, 04:52

Soviel Pech ist schon fast nicht mehr möglich!
User avatar
Ledesco
 
Posts: 1176
Joined: Thu 13. Oct 2016, 15:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby cool_ex » Sat 21. Jul 2018, 13:09

Ja, almählich zweifele ich meine Entscheidung einen Land Cruiser gekauft zu haben immer mehr an....

Toyota Deutschland habe ich angeschrieben und warte nun auf eine Stellungnahme.

Für euch mal meinen Text an Toyota:
Sehr geehrte Damen und Herren
Vor einem Jahr habe ich mir einen gebrauchten Toyota Land Cruiser J15 gekauft.
Das Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer XXXXXXXXX, zum ersten Mal am 25 April 2014 zugelassen, Stand in einem Scheckheft gepflegtem Zustand mit gerade mal 82.000 km auf dem Hof des Händlers in Lehr. Bis auf rostige Stellen am Leiterrahmen war der Wagen technisch in einem sehr guten Zustand (ich habe den Wagen auf der Hebebühne des Händlers gründlich inspiziert). Auch bei einer ausgiebigen Probefahrt zeigten sich keine Auffälligkeiten. Trotz zwei Vorbesitzer (der Händler und der Vorbesitzer) aber dem sehr guten Zustand des Fahrzeuges kaufte ich den Wagen.

14.07.2017 - Der Wagen ist in meinem Besitz übergegangen (82.000 km und neuer TÜV/AU).

Anfangs war ich noch ganz glücklich mit dem Wagen, aber ab einer Laufleistung von 90.000 km fing die Reparatur-Odyssee an:

km 91.784 (01.08.2017): Inspektion, dabei festgestellt, dass Lenkgetriebe defekt ist.

km 91.784 (01.08.2017): Austausch defektes Lenkgetriebe (knapp 2600 EUR (die Gebrauchtwagengarantie hat davon 1260 EUR übernommen)
Wie kann das sein, dass ein Wagen, der gerade mal eingefahren ist nach nicht einmal 100.000 km ein ausgeschlagenes Lenkgetriebe hat?!

km 107.200 (26.03.2018): Inspektion, dabei festgestellt, dass die Bremssattelträger hinten defekte Gummimanschetten haben. (zusätzliche Kosten zur Inspektion ca. 135 EUR)

km 110.000 (circa) (07.05.2018): Abdeckung von Nebelscheinwerfer verloren. (Kosten fast 90 EUR)
Wie kann das sein, das solch eine Abdeckung während der Fahrt einfach abfällt und auch noch so teuer ist?

km 116.776 (18.05.2018): Scheiben Bremsbeläge der Hinterräder abgenutzt und ersetzt.
Nach so kurzer Laufleistung schon die Bremsbelege hinten abgenutzt?! Vorne haben sie noch ca. 10mm, das darf eigentlich auch nicht sein, dass die hinteren so schnell abgenutzt sind! (Kosten ca. 150 EUR)

km 116.462 (11.06.2018): Nachdem ich einige Warnleuchten an waren oder blinkten (Motor Kontrollleuchte an, 4LO blinkt, Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt, Lampe vom ESP leuchtet) und der Motor nur noch im Notlaufmodus lief stellte sich heraus, dass die 5. Einspritzdüse defekt war. Weiterhin war der Krümmerbereich in dem diese Düse sitzt so verkokst, dass er auch ausgetauscht werden musste, da sich die Düse nicht mehr ausbauen ließ.
(knapp 1400 EUR (die Gebrauchtwagengarantie hat davon 163 EUR übernommen)
Parallel zu dieser Reparatur habe ich die vorderen Bremssättel überprüfen lassen. Links ein Zylinder festgerostet und recht ist einer auch schon schwergängig.

km 118.182 (29.06.2018): Nach der Durchfahrt einer ca. 40 cm tiefen Wasserfurth zu Beginn meines Urlaubs war das Resultat eine defekte Lichtmaschine. (knapp 410 EUR (die Gebrauchtwagengarantie hat davon 130 EUR übernommen) …Hallo, ich habe einen Land Cruiser und keinen Ford Ka oder einen Land Rover Defender.

km 119.542 (03.07.2018): Ölverlust. Die Simmerringe der Antriebswelle vom Ausgleichsgetriebe vorne sind undicht und mussten erneuert werden. (405 EUR)

km 120.888 (19.07.2018): Aktuell ist der Wagen wieder mal in der Werkstatt. Nachdem mal wieder wie bei km 116.462 einige Warnleuchten an waren oder blinkten (Motor Kontrollleuchte an,
4LO blinkt, Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt, Lampe vom ESP leuchtet) und der Motor nur noch im Notlaufmodus lief steht der Wagen schon wieder im Autohaus und hat mir bereits zum zweiten Mal meinen Urlaub zu Nichte gemacht.


Ich bin von der Qualität dieses Wagens erschüttert.
Dies darf nicht passieren!!!
Meinen vorigen Wagen (ein Suzuki New Grand Vitara) bin ich über 350.000 km gefahren, ohne auch nur ein Problem mit dem Motor, der Abgasanlage oder anderen Sicherheitsrelevanten Komponenten wie Lenkung oder Bremsen.
Ich hatte mich vor einem Jahr bewusst für einen Toyota entschieden, da diese ja einer der zuverlässigsten Autos überhaupt seien. Jetzt denke ich anders…
Meine Entscheidung bereue ich momentan zu tiefst und dies habe ich auch schon auf diversen Foren diskutiert. Dort wurde ich darüber informiert, dass diese Probleme mit meinem Fahrzeug in der Häufung nicht normal seien.
Ich bin immer noch der Hoffnung, dass allmählich mein Fahrzeug einfach nur funktioniert und nicht andauernd in die Werkstatt muss. Ich habe mir den Wagen gekauft um Fernreisen zu machen, aber momentan traue ich mich kaum 300 km von einer Toyota Werkstatt weg.

Ich bitte um eine ausführliche Stellungnahme und frage nach einem Entgegenkommen von Seiten Toyota Deutschlands.
Für eine zeitnahe Rückantwort bedanke ich mich im Voraus.


Ich habe bewußt nicht erwähnt, dass ich herausgefunden haben, dass der Wagen ein paar Monate auf Toyota Deutschland zugelassen war. Mal schauen, wann ich einen Antwort habe und was sie schreiben.
crafting object: 2012 - J15/150, BFG AT T/A KO2 17", OME Fahrwerk, Safari Snorkel, Folierung, Heckklappe mit Reserverad, Maggiolina AirTOP, Columbus 250cm Markise, 50l PrimeTec Kompressor Kühlbox, BlidimaX® Fenstermatten, u.v.m.
cool_ex
 
Posts: 54
Joined: Wed 9. Aug 2017, 12:02
Location: Unterfranken

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby Colt » Tue 24. Jul 2018, 12:29

Ich bin wirklich gespannt! Diese Häufung an Fehlern ist wirklich nicht mehr zu erklären! :shock:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17441
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby cool_ex » Wed 1. Aug 2018, 09:17

120888 km
So der Wagen ist nach 7 Tagen in der Werkstatt wieder bei mir.
Ich bin fast 1300 EUR ärmer und es war wieder mal ein Teil defekt, wo ich mir gedacht habe...warum?!, das darf nicht passieren.
Diesmal war es ARA-Ventil. Es hat nicht mehr richtig geschlossen. Warscheinlich ein Defekt in der Stellmechanik...
Attachments
ARA.jpg
Das defekte ARA-Ventil - gut ist der Spalt zu erkennen, da es nicht mehr richtig dicht machen kann
crafting object: 2012 - J15/150, BFG AT T/A KO2 17", OME Fahrwerk, Safari Snorkel, Folierung, Heckklappe mit Reserverad, Maggiolina AirTOP, Columbus 250cm Markise, 50l PrimeTec Kompressor Kühlbox, BlidimaX® Fenstermatten, u.v.m.
cool_ex
 
Posts: 54
Joined: Wed 9. Aug 2017, 12:02
Location: Unterfranken

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby cool_ex » Wed 1. Aug 2018, 09:20

Noch mal ein Update zu meiner Mail an Toyota Deutschland:
Noch keine Rückantwort, da werde ich heute noch mal eine nachschieben.
Das is auch keine nette Art. Sechs Werktage und keine Antwort, noch nicht einmal, wir haben ihre Mail erhalten etc...
crafting object: 2012 - J15/150, BFG AT T/A KO2 17", OME Fahrwerk, Safari Snorkel, Folierung, Heckklappe mit Reserverad, Maggiolina AirTOP, Columbus 250cm Markise, 50l PrimeTec Kompressor Kühlbox, BlidimaX® Fenstermatten, u.v.m.
cool_ex
 
Posts: 54
Joined: Wed 9. Aug 2017, 12:02
Location: Unterfranken

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby toyotamartin » Wed 1. Aug 2018, 10:59

Weg mit dem Dreck!
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5961
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby Cookie0-1 » Wed 1. Aug 2018, 13:09

So mal als Idee:
Verunglimpfungen von Fahrzeugherstellern (Rover, Ford) schriftlich und in der Öffentlichkeit führen manchmal zu Abmahnungen und teuren Unterlassungsvereinbarungen.

Meine Meinung:
Du hast auf dem freien Markt (so läßt wenigstens das erste Bild vermuten) ein gebrauchtes Auto mit zweifelhaftem Kilometerstand und unbekannter Historie gekauft und dafür soll nun Toyota die Verantwortung übernehmen?

(...)

Da es keine Möglichkeit gibt, die Wahrheit höflich zu überbringen, nehme ich an, dass das mit der Antwort wohl noch dauern wird.


Ansonsten,
dieser Teil hat mir gut gefallen:
...
Ich bin von der Qualität dieses Wagens erschüttert.
Dies darf nicht passieren!!! ...

Sonst was? :rofl:
.
FJ Cruiser
Cookie0-1
 
Posts: 108
Joined: Wed 12. Jul 2017, 11:05

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby jan413 » Wed 1. Aug 2018, 16:29

Hallo, Du hast eine PN...
User avatar
jan413
 
Posts: 51
Joined: Sat 28. Oct 2017, 18:05
Location: Wiehl

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby cool_ex » Wed 1. Aug 2018, 22:22

Hi Cookie0-1
Danke für den Hinweis. Leider is der Artikel schon zu lange online um ihn noch zu ändern, sonst hätte ich die Hersteller noch durch xxx ersetzt.

Den Wagen habe ich bei einem Autohändler gekauft. Aber halt kein Toyota Händler. Was die Laufleistung angeht ist es korrekt, was mir verkauft wurde. Was die Herkunft und die Vorbesitzer angeht habe ich mich auf den Händler verlassen müssen.
Er nannte mir nur einen als Person und das Autohaus.

Ich bin mal gespannt wann und was Toyota antwortet. Heute habe ich mal eine Erinnerung gesendet.
crafting object: 2012 - J15/150, BFG AT T/A KO2 17", OME Fahrwerk, Safari Snorkel, Folierung, Heckklappe mit Reserverad, Maggiolina AirTOP, Columbus 250cm Markise, 50l PrimeTec Kompressor Kühlbox, BlidimaX® Fenstermatten, u.v.m.
cool_ex
 
Posts: 54
Joined: Wed 9. Aug 2017, 12:02
Location: Unterfranken

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby Ledesco » Thu 2. Aug 2018, 05:08

Meinst du mit "ARA Ventil" das AGR Ventil?

Wenn ja, das ist ein Defekt, der immer wieder mal gerne auftaucht und meist auch teuer ist. Die Mechanik darin verrusst sehr gerne dermassen das es dann nicht mehr funktioniert.

Die immer rigoroseren Abgasvorschriften bringen halt ganz eigenartige Symptome an den Tag.

Das hat aber kaum mit dem Vorbesitzer oder dem Einsatz des Fahrzeugs zu tun. Deine Defekt sind alles Defekt die auftreten können und nicht unbedingt für grosses Erstaunen sorgen sollten.

NUR die Häufung dieser bei dir ist schon sehr, sehr sonderbar und durch nichts zu erklären! Für mich wenigstens.

Hast du schon mal darüber nachgedacht das Fahrzeug wieder zu verkaufen? Mir wäre die Lust daran vergangen diese Ueberaschungsbox weiter zu betreiben. Meinem Geldbeutel zuliebe.

Trotzdem, all das ist komplett untypisch für einen Toyota und entbehrt jeglicher Logik. Deshalb würde ich mich rasch möglichst vom Fahrzeug trennen und mir einen Ersatz zulegen. Natürlich wieder einen Toyota. Denn ich bin seit vielen Jahrzenten von dieser Marke überzeugt.
User avatar
Ledesco
 
Posts: 1176
Joined: Thu 13. Oct 2016, 15:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby lehencountry » Thu 2. Aug 2018, 07:08

Hallo Oli
tut mir Leid, dass du so viele Probleme hast.
Eine Antwort dauert bei Toyota durchaus ein paar Wochen.
Als 3. Besitzer hast du jetzt einen 2. KFZ-Brief. Du müsstest also den Ersten auch bekommen haben, weil du den für die Zulassung brauchst. Aus dem Ersten gehen dann die beiden Vorbesitzer hervor, z.B. auch die Erstzulassung an Toyota. Man könnte auch den Zweit-Besitzer mal anrufen, ob er ähnlich Probleme hatte und wieviel km er beim Verkauf hatte. Ein Drittel der Gebrauchtwägen sollen manipulierte Tachos haben! Auf dem Erst-Brief steht auch ein Vermerk, wenn dies z.B. schon der 2. Briefe wäre, also doch mehr Vorbesitzer als dir gesagt wurde.

Dein J15 ist in Bezug auf die Probleme wirklich eine Ausnahme. Ich musste bis zum Verkauf bei 115.000 km außerhalb Kundendienst 2-mal in die Werkstatt. Der Griff an der Hecktür wurde getauscht und die Hydraulikventile vom KDSS wurden per Computer reaktiviert, bei letzterem auch keine Reparatur notwendig.
Es gibt ein paar Besitzer hier, die etwas mehr Defekte hatten. Aber ich würde jetzt mal gefühlsmäßig und nach 8 Jahren lesen im J15-Unterforum sagen, die überwiegende Mehrheit hat keine oder sehr wenig Probleme.
Wäre der J15 nicht so zuverlässig und robust, würde man ihn nicht so häufig in Afrika, Australien und den arab. Ländern sehen. In den meisten Fällen wird er verkauft, weil die Leute einen stärkeren Motor wünschen.
Ich wünsch Dir eine gute Nachricht von der Toyo-Hotline und endlich mal ein Ende der Fahrten zur Werkstatt.
Servus - Werner
Das Alter kommt, geht aber nimmer weg. :(
User avatar
lehencountry
 
Posts: 4897
Joined: Sat 18. Mar 2006, 00:11
Location: Bayer. Wald

0 persons like this post.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

Postby J4Heity » Thu 2. Aug 2018, 07:52

Hallo Oli,



ich glaube nicht, dass du von Toyota eine Antwort erhält. Wir hatten schon einmal etwas ähnliches.

Bestenfalls setzt sich dein Händler mit dir zusammen und du bekommst ne Tasse Kaffee gratis.
Mehr brauchst du nicht zu erwarten.


LG
Heity
J4Heity
 
Posts: 760
Images: 0
Joined: Thu 16. Oct 2008, 08:11

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J15 / 150 Series

Who is online

Users browsing this forum: oribi and 27 guests