Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Pistenfester günstiger Wohnanhänger    

My Car, my Castle!

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Ronny » Fri 20. Apr 2018, 21:13

Hallo,

ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung, ob wir uns einen kleinen Campinganhänger zulegen. In kürze wird der VW Multivan mit Aufstelldach einfach zu klein um zu fünft darin zu schlafen.
Meine Idee ist derzeit ein Plattformanhänger (KÖNIG Kasten-Tieflader 1500kg), den ich auch als normalen Anhänger benutzen kann. Auf diesen soll dann im Urlaubsfall eine Schlafkabine (Wohnkabine wäre übertrieben) aufgesattelt werden. Die Schlafkabine dürfte nicht mehr als 400kg wiegen, womit die Anhängerachse (nach meinem Laienhaften Verständnis) in einem soften Modus Federn müsste.
In der Kabine gibts nur Betten ein Porta-Potti (für die Mädels), Staufächer und ein kleines Waschbecken für die Katzenwäsche. Kein Tisch, keine Sitzecke, gebaut alles aus 12 oder 15mm Siebdruck(aussen) bzw Birke Multiplex (innen).

Einziger Nachteil, auf dem Anhänger sind 185R14 Räder was auch gleichzeitig schon das Maximum bei der 1500kg ALKO Achse ist, wenn man die 1500kg Zul. GG haben möchte.

Viele Grüße,
Ronny
Ronny
 
Posts: 199
Joined: Mon 22. Oct 2001, 10:52
Location: Landsberg am Lech

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Gerhard2 » Sat 21. Apr 2018, 09:18

Hi,

eine Lösung, die funktionieren sollte: Eine Aufsetzkabine zum Schlafen und für Gepäck (und Gebäck :biggrin: :aetsch: )...
..na gut...
:brokenbulb:
Die Größe der Räder hängt ganz einfach mit der Bremse zusammen. In der Bremszuordnungsberechnung werden im Prinzip zwei Dinge nachgewiesen: Ist der Raddurchmesser zu groß/reicht die Bremwirkung und ist der Raddurchmesser zu klein/ist der Auflaufvorgang stabil? Damit ist der Spielraum für die Radgröße ganz einfach festgelegt. Will man größere Räder gibt es nix von der Stange. Technisch lösbar ist das aber allemal, kostet aber Zeit, Nerven und/oder Geld.
Die Gummiquetschfederung ist eine geniale Sache: Einfach, leicht, robust, wartungsfrei und preiswert. An die Grenzen kommt man damit aber schnell, wenn man für z.B. "Offroad" lange Federwege möchte oder gutes Ansprechverhalten.

Wenn ich nur für mich spreche, dann wäre mir eine Luft- oder Schraubenfederlösung lieber. Darüber nachgedacht habe ich schon öfters und schon länger. Und falls ich doch einen kleinen Wohni für uns anfertigen sollte, dann nicht mit Gummifederung.
In der Vergangenheit habe ich mich aber auch bewußt dafür entschieden. Der kleine Dreiachser ist auch eine Eigenfertigung mit Gummifederung:
Anhaenger1.jpg
Anhaenger2.jpg

Holz1.jpg
Holz4.jpg

Holz5.jpg


Gruß
Gerhard
FZJ80 Bj.95, HDJ80 Bj.96
User avatar
Gerhard2
 
Posts: 847
Joined: Sat 3. May 2003, 09:49
Location: München

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Rainer » Sun 22. Apr 2018, 09:36

Auch wenn es nicht meine favorisierte Lösung wäre, will ich euch den folgenden "Umbau" nicht vorenthalten.
Ob das dann "pistentauglich" ist, keine Ahnung.
ich finde die Dinger zwar kultig, aber in Relation zum Gebotenen viel zu teuer
(gesehen in der Hymer-World in Wertheim):
hymer_or_1.jpg

hymer_or_2.jpg

hymer_or_3.jpg
cu     Rainer    
Rainer
 
Posts: 711
Images: 1
Joined: Thu 17. May 2001, 08:23
Location: Zeven

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby TomB » Sun 22. Apr 2018, 09:47

Also da würd ich dann noch ein paar Euro mehr in die Finger nehmen und gleich zum Lapp greifen

http://www.volker-lapp.de/expeditionstrailer.html
https://de.camperstyle.net/campergespra ... lker-lapp/

Preise: https://www.auto-motor-und-sport.de/ext ... re-camper/

Wobei mir der hier auch noch gut gefällt
https://www.smartcamp-seite.de/speziala ... er/l-line/
User avatar
TomB
 
Posts: 6432
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby beboe » Sun 22. Apr 2018, 11:09

Zum Hymer Eriba Offroad:
5,70m lang, 2,10m breit
Was ist daran gegenüber dem Serienmodell noch geändert, außer den absolut nicht zu den Radkästen passenden Rädern?

Wenn die einen deutlich kürzeren 310 oder den 410 mit 2m Breite als Offroad Basis genommen hätten, könnte ich es eher verstehen.

Hier ist zu sehen, dass Volker Lapp auch mal mit einem Eriba Puck angefangen hat:
http://www.wuestenschiff.de/phpbb/v-off ... 51624.html

Und hier ein Umbau Experte:
http://www.exklusiv-caravan.de/eriba-touring/
beboe
 
Posts: 1861
Joined: Thu 12. Jul 2001, 17:12
Location: Zwangsbürger der Zone Ruhr seit 1.1.12; ab Oktober 2017 im Exil im zonenfreien Werra Meissner Kreis

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Thaiguy » Sun 22. Apr 2018, 11:27

Das Problem ist halt immer das Kochen und Essen und das Wasser und die Wasseraufbereitung (Erwärmung und Dusche).
Oder anders: das Problem ist immer die mangelnde Autarkie. Wenn jemand einen Trailer entwickelt, der >= 10 Tage autark stehen kann, dann sind die beiden genannten Probleme gelöst.
Thaiguy
 
Posts: 574
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby TomB » Sun 22. Apr 2018, 12:03

Thaiguy wrote:Das Problem ist halt immer das Kochen und Essen und das Wasser und die Wasseraufbereitung (Erwärmung und Dusche).
Oder anders: das Problem ist immer die mangelnde Autarkie. Wenn jemand einen Trailer entwickelt, der >= 10 Tage autark stehen kann, dann sind die beiden genannten Probleme gelöst.

Dann hol dir den Bruder Exp 6. Der ist ja Grad bei dir um die Ecke und kann das wohl alles und ein bisschen mehr ;)
User avatar
TomB
 
Posts: 6432
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby beboe » Sun 22. Apr 2018, 12:04

Es kommt auf die Ansprüche an.
10 Tage durch die Simpson Desert in Australien in einem HZJ78 oder HZJ79 mit Wohnkabine waren für uns kein Problem. Oder 3 Wochen auf der Canning Stock Route, wobei es dort Wasserstellen gibt und man jeweils rund 1 Woche bis zur nächsten Dusche unterwegs ist, wenn man die Fahrt geniessen will. Wir hatten 100l Trinkwasser im Tank, 2x20l Wasserkanister am Heck und dann noch vielleicht 20l Getränke in Flaschen und Dosen. Das war schon fast komfortabel.
Beim Wasserverbrauch muss man sich stark einschränken, extensives Duschen geht gar nicht, aber es gibt Waschlappen :wink:
Man braucht einen zuverlässigen Wasserfilter!
Bei den Lebensmitteln muss man genau planen und z. B. Brot selbst backen. Frischen Salat gibt es unterwegs auch nur am ersten Tag, aber es gibt auch haltbares Gemüse. Die Australier sind überwiegend Karnivoren, die packen ihre Rindersteaks vakuumverpackt und bei 2 Grad in die Kühlbox; Rindfleisch hält mehrere Wochen, wenn die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

In einem robusten Trailer kannst du dann auch 300l Wasser unterbringen. Du musst das nur vorher planen. Und der Platz fehlt dann eventuell für andere Sachen.
beboe
 
Posts: 1861
Joined: Thu 12. Jul 2001, 17:12
Location: Zwangsbürger der Zone Ruhr seit 1.1.12; ab Oktober 2017 im Exil im zonenfreien Werra Meissner Kreis

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby thores » Sun 22. Apr 2018, 12:24

TomB wrote:Also da würd ich dann noch ein paar Euro mehr in die Finger nehmen ...
http://www.volker-lapp.de/expeditionstrailer.html
Wobei mir der hier auch noch gut gefällt
https://www.smartcamp-seite.de/speziala ... er/l-line/


Der Hauptunterschied bei diesen beiden besteht darin, dass beim SmartCamp die Karosserie (also der Kabinenbereich) eine geschweißte Aluminium-Fachwerk Konstruktion ist und dadurch enorm stabil wird, ohne dass die Waage Purzelbäume schlägt! :wink:
Grüße aus der Wetterau........................................
Thomas

Image
User avatar
thores

 
Posts: 9522
Images: 6
Joined: Mon 26. Jan 2004, 12:52

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Thaiguy » Sun 22. Apr 2018, 12:46

TomB wrote:
Thaiguy wrote:Das Problem ist halt immer das Kochen und Essen und das Wasser und die Wasseraufbereitung (Erwärmung und Dusche).
Oder anders: das Problem ist immer die mangelnde Autarkie. Wenn jemand einen Trailer entwickelt, der >= 10 Tage autark stehen kann, dann sind die beiden genannten Probleme gelöst.

Dann hol dir den Bruder Exp 6. Der ist ja Grad bei dir um die Ecke und kann das wohl alles und ein bisschen mehr ;)


Den kenne ich. Mit so einem billigen Shice gebe ich mich nicht ab :D
Thaiguy
 
Posts: 574
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Rainer » Sun 22. Apr 2018, 14:01

beboe wrote:Zum Hymer Eriba Offroad:
5,70m lang, 2,10m breit
Was ist daran gegenüber dem Serienmodell noch geändert, außer den absolut nicht zu den Radkästen passenden Rädern?
...


ich befürchte, außer den Reifen, nem Alublech als Spritzschutz und paar anderen Stützen.... nichts :biggrin:
cu     Rainer    
Rainer
 
Posts: 711
Images: 1
Joined: Thu 17. May 2001, 08:23
Location: Zeven

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby TomB » Sun 22. Apr 2018, 15:40

thores wrote:
TomB wrote:Also da würd ich dann noch ein paar Euro mehr in die Finger nehmen ...
http://www.volker-lapp.de/expeditionstrailer.html
Wobei mir der hier auch noch gut gefällt
https://www.smartcamp-seite.de/speziala ... er/l-line/


Der Hauptunterschied bei diesen beiden besteht darin, dass beim SmartCamp die Karosserie (also der Kabinenbereich) eine geschweißte Aluminium-Fachwerk Konstruktion ist und dadurch enorm stabil wird, ohne dass die Waage Purzelbäume schlägt! :wink:

Aber brauchts das denn? LKW Kühlcontainer sind ja wohl alles andere als instabil und die komme auch ohne aus. Weswegen ich ja die Idee von Globecamper so bestechend finde.
User avatar
TomB
 
Posts: 6432
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Gerhard2 » Wed 25. Apr 2018, 12:52

Hi,

ein Rahmen hat seine Vor- und Nachteile. Bei gleicher Stabilität und/oder Festigkeit kann man noch etwas leichter bauen (wenn man es richtig anstellt!). Dafür macht der Rahmen z.B. die Dampfdichtheit schwieriger. Flächen an denen der Taupunkt niedriger ist schafft man sich so auch schnell mal. Außerdem ist der Aufwand (wenn man es richtig anstellt!) deutlichst höher.

Gruß
Gerhard
FZJ80 Bj.95, HDJ80 Bj.96
User avatar
Gerhard2
 
Posts: 847
Joined: Sat 3. May 2003, 09:49
Location: München

0 persons like this post.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

Postby Tellus » Sat 7. Jul 2018, 16:12

Ich geb mal eben auch meinen Senf dazu, weil ich zum gleichen Thema suchte..
und hier fand..etwas älter der Trööt, aber passt:
http://buschtaxi.org/hoeherlegung-eines-eriba-touring/

Das wäre für mich die vernünftigste Lösung, preislich und machbar.
Gut erhaltene Eribas gibts noch genug.
Tellus
 
Posts: 12
Joined: Tue 7. Apr 2015, 14:43
Location: Kiel

0 persons like this post.

Previous

Return to Anhänger, Wohnkabinen, Ausbau / Trailer, Camper, Interior

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests