Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restauriert    

1980 - 1989

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby TMike » Thu 29. Mar 2018, 21:32

Oh man, das ist ja mal megakompliziert. Habe jetzt meine Bestellung bekommen (Grundierung, Basislack und 2K Klarlack) und auch schon angefangen zu grundieren. Werde jetzt erstmal einen Kotflügel als Kunstwerk benutzen und gucken was daraus wird. Die Grundierung soll laut Anleitung 24 Stunden durchtrocknen. Also kann ich morgen alles anschleifen und dann den Basislack raufsprühen. Habe ich schon erwähnt, dass ich alles mit der Spraydose machen :lol:

Bin selber gespannt was da rauskommt. Hatte ja schon den Teil beim Wasserablauf lackiert und war bis auf paar Stellen sehr zufrieden. Ich weiss jetzt auf jeden Fall worauf ich mehr achten muss. Okay, die Horrorbilder kommen dann später, aber nicht erschrecken ;)

Gruss Maik
TMike
 
Posts: 207
Joined: Mon 13. Feb 2012, 17:22

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby dermitdembaumtanzt » Fri 30. Mar 2018, 10:22

Spraydose und konsequente Verwendung von 2K widerspricht sich.
EP 2K Grund bei mehr als 15*C,
2K Füller,
BC Basislack (1K, geht nur selten mit Härter) und dann nach dem Mattwerden
2K Klarlack ( der bringt den Härter für den Basislack) .

In den Datenblättern ist die Verdünnung immer minimal angegeben, um geringe VOC Werte zu schreiben; etwas mehr(nach Gefühl und Viskosität) bringt bessere Verarbeitung.

Erstversuch und super Ergebnis müssen sich nicht widersprechen, aber ...

Viel Erfolg, Andreas
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2660
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby TMike » Wed 4. Apr 2018, 17:40

Hallo Freunde der Sonne,

So, ich bin nicht stolz auf mein Lackierrgebnis, aber auch Fehltritte muss man sich eingestehen. Wo soll ich anfangen. Also ich habe den Kotflügel trocken mit 320 Papier angeraut. Danach alles fein entfettet und dann kam die Grundierung (1K) rauf. Hatte das Zeug schon da und dachte mir was soll es. War aber mehr als zufrieden mit den Ergebnis. Danach habe ich es nach einen Tag mit 1000er angeschliffen. Alles wieder fein entfettet. Dann kam der Basislack. Selbst da war ich noch zufrieden. Doch beim Klarlack ist die Stimmung gekippt. Diesmal habe ich den Klarlack nach einer Stunde raufgesprüht und was soll ich sagen. Er hatte unterschiedliche Schattierungen, hat nicht geglänzt. Komplett das Gegenteil was ich mir vorgestellt habe.

Was lief also falsch?

Vermutlich war es alles. Die Verwendung von Spraydosen, eventuell die Temperatur ca. 12 -15 Grad, vielleicht auch zu wenig Klarlack. Ich weiss es leider nicht.


Ich bin dann mal zum Lackierer gefahren und habe mal nach nen Preis gefragt. Er meinte das ich für beide Kotflügel mit 400 bis 500 Euro rechnen muss. Puhh, ganz schön viel Schotter. Ist dieser Preis gerechtfertigt. Mit diesen Geld kann ich meine Aktion mindestens 5 Mal wiederholen :D und dabei immer wieder lernen :D

Was würdet ihr machen? Ich hätte schon Bock drauf, es alleine zumachen. Würde mir vielleicht dieses Mal ein kleines Übungsobjekt suchen und mir dieses Mal auch ne richtige Lackierpistole holen.

So, hier noch paar Fotos...das eine Foto wo der Klarlack drauf ist, gibt es nicht. War total frustriert und habe dabei vergessen ein Foto zu machen. Jetzt habe ich nämlich alles runter geschliffen.
Attachments
Bild 1.jpg
Bild 2.jpg
Bild 3.jpg
TMike
 
Posts: 207
Joined: Mon 13. Feb 2012, 17:22

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby fipsicola » Wed 4. Apr 2018, 19:07

Eine Metaliklackierung ist so ziemlich das schwierigste, was Du dir ausgesucht hast....
fipsicola
 
Posts: 1237
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 20:24

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby VS11 » Wed 4. Apr 2018, 19:36

Mit Spraydosen wird das nichts .
Metallic und dann noch silber ist sehr schwer zu lackieren .
Suche dir einen Unilack raus ,den damit ist es viel leichter .
Kaufe dir im Netz eine günstige Lackierpistole und lass das mit den Spraydosen.
VS11
 
Posts: 801
Joined: Thu 3. Mar 2005, 20:06
Location: Sachsen

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby VS11 » Wed 4. Apr 2018, 19:37

Wo kommst du her ?
VS11
 
Posts: 801
Joined: Thu 3. Mar 2005, 20:06
Location: Sachsen

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby TMike » Wed 4. Apr 2018, 20:24

Also ich würde gerne wieder den Orginallack drauf haben. Wollte ihn ja auch als Oldtimer später anmelden.

Also ich komme aus Cottbus. Warum fragst du
TMike
 
Posts: 207
Joined: Mon 13. Feb 2012, 17:22

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby HJ61-Freak » Wed 4. Apr 2018, 21:12

Das Problem beim Lackieren, insbesondere von Klarlack ist das richtige Licht. Du brauchst für ein gutes Ergebnis ein möglichst hell und ganz gleichmäßig ausgeleuchtetes Werkstück, anderenfalls siehst Du nicht, wo der Lack bereits eine vollständig glatte, in sich verlaufende Oberfläche bildet und wo noch Lack drauf muss.

Beim Metallic-Grundlack kommt erschwerend hinzu, dass die Glimmerpartikel in der Fläche allesamt möglichst gleich dicht verteilt und einheitlich ausgerichtet sein müssen, was man nur wirklich perfekt mit einer halbwegs guten Lackierpistole und viel Übung hinbekommt. Vor allem das Umkehren der Bewegungsrichtung der Lackierpistole muss dabei immer außerhalb des Werkstücks erfolgen und die Schwenkbewegung über das Werkstück muss sehr gleichmäßig und mit möglichst gleichbleibenden Abstand erfolgen. Wenn Du das alles sicher beherrschst, dann kommen noch solche Feinheiten dazu, wie Verarbeitungstemperatur (Lackierkabinen sind bei der Verarbeitung des Lacks nie unter 25°C warm), die richtige Viskosität, das Feintuning der Lackierpistole und, und und...

Mit anderen Worten:

1. Nimm als Anfänger Unilack auf Lösemittelbasis.

2. Miet Dich in einer Mietwerkstatt mit Lackierkabine ein.

3. Lackier die Karosse mit allen Anbauteilen (Türen, Kotflügel, Motorhaube etc.) an einem Stück, anderenfalls kommt die von Teil zu Teil meistens leicht abweichende Lackierung optisch stärker zur Geltung (zumindest bei Anfängern in diesem Gewerk).

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3757
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby fipsicola » Thu 5. Apr 2018, 06:41

Schließlich ist das ein eigener Berufszweig....
fipsicola
 
Posts: 1237
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 20:24

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby TMike » Thu 5. Apr 2018, 15:26

Mhhhhh, ja das stimmt schon mit den Berufszweig....dann werd ich wohl doch das Geld in die Hand nehmen und dies zum Lackierer bringen....aaahhhhhhhhhhhrrrr...

Aber trotzdem Danke fuer euere Tipps.

Gruesse Maik
TMike
 
Posts: 207
Joined: Mon 13. Feb 2012, 17:22

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby BJ Axel » Thu 5. Apr 2018, 15:33

...oder Du investierst und lernst...

Axel
Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Entwicklung und Vertrieb von PTO-, Berge- & Energiesystemen für Sonderfahrzeuge - 16 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4642
Joined: Sat 26. Jan 2002, 14:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby timo cr » Thu 5. Apr 2018, 15:59

BJ Axel wrote:...oder Du investierst und lernst...

Axel



Genau, kauf Dir eine einigermassen gute Pistole,also nicht die 20 Euro Dinger.

Ich bin auch kein Lackierer,hab bis jetzt 3 Autos und paar Moppeds lackiert,keins perfekt,aber für mich sehr gut geworden :biggrin:

Was ich gelernt hab ist,das die Vorarbeit das wichtigste ist.

Muss meinen Lux auch lackieren,mach ich auch wieder selbst,weiss nur noch nicht ob Metalic oder normallack.

Gruss und viel Erfolg
User avatar
timo cr
 
Posts: 2014
Joined: Fri 29. Sep 2006, 17:04
Location: nicoya costa rica

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby quattro » Thu 5. Apr 2018, 16:46

Mir kommt 400-500 etwas hoch vor.
Ich würde mir noch andere Abgebote einholen.
Am besten komplett, sonst gibt es später Unterschiede zwicken den Einzelteilen.
Bei Eigenarbeit sowieso. Schade, bei einer guten Restauration.
Heute bei OP-Preise gesehen, die 60er +140%.
Note 2 ca. 20.000,- 60er, 25.000,- 61er.
Ich habe einen Freundschaftspreis für alles,
ohne Vorarbeiten (90%)
Karosserie (ohne Unterboden)
4 Türen
2 Klappen
2 Kotflügel
2 Innenkotflügel
2 Lampenmaske innen und aussen
Frontschürze
Motorhaube
obere Kühlertraverse
Kleinteile
für 1500,-.
Auch wenn es später etwas teurer wird, ist das ok.
Für 2.000,-bis 2.500,- ohne große Vorarbeiten müsste das eigentlich zu bekommen sein.
Reinhard
HJ60 `87, Sprinter 316 4x4, D-Max 3,0
User avatar
quattro
 
Posts: 366
Joined: Mon 21. Jun 2004, 21:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby RinaMat » Thu 5. Apr 2018, 19:07

WENN du es selber machst dann spar nicht am Material (also NICHT mit Spraydosen)!
Der beste Lack den ich bisher hatte war vor 15 Jahren ein Spiess&Hecker 2K-Wasserbasis-Metalliclack. Sündhaft teuer und extrem gut (total dünn aufzutragen, dennoch extrem hohe Deckkraft). Und das war mit einer 30,-EUR HVLP-Pistole. Das war am LJ70, ein Metallic-Gold/Silber - und dennoch wurde die Motorhaube 1a - siehe anbei!
Attachments
Motorhaube4.jpg
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2690
Joined: Fri 28. Nov 2003, 21:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Projekt "Toyota Rando-kuruza Hj61" - Anfänger restaurier

Postby fipsicola » Thu 5. Apr 2018, 19:35

Servus,
Du kannst die Vorarbeiten auch selber machen,
sprich mit dem Lackierer Deiner Wahl alles ab.
Grundiere und Füller das was zu lackieren ist,
schleif alles naß mit 1000der Körnung vor, und dann ab zum lackierer.
(Übrigens nix entfetten.)
Das kann sich dann im Rahmen halten....
Grüße
Philipp
fipsicola
 
Posts: 1237
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 20:24

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests