Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Reifen und Felgen für J120    

2002 - 2009

Reifen und Felgen für J120

Postby DentG » Wed 18. Feb 2009, 20:19

Nochmal: Hallo!
Ich möchte 285/70/17 auf 8*17 fahren. Hat da jemand Erfahrungen?
Insbesondere habe ich das Problem: Das Gutachten für diese Kopie ist von Taubenreuther nur bei Kauf der Felgen und des Fahrwerks zu bekommen :evil: ! Nicht sehr entgegenkommend... Kann mir da jemand mit einer Kopie aushelfen?
Außerdem wäre es super, wenn Ihr mich schonmal über dem Aufwand des Umbaus informieren könntet. Ich habe die 285/75/16er auf meinem KJ 95 und das war schon ein ganz schöner Akt! Trotz OME und Isländer mußte der vordere Schweller ca. 5 cm "weichen"... Habe ich beim 120er das gleiche Problem zu erwarten? Ich werde ihn auch 5-6 cm höherlegen, aber den Isländerkit wollte ich nicht nocheinmal verwenden. Ich werde wohl älter :roll: . Im Ernst, ich brauche das nicht mehr für das Gelände, das ich fahre!
Ich freue mich schon wieder über Eure Kommentare!
Bis dann!
Gunter

P.s.: Warum kratzen sich Frauen am Kopf? - Na: Weil Sie keinen Sack haben! :aetsch:
DentG
 
Posts: 15
Joined: Wed 30. Jul 2003, 12:12
Location: Germany

0 persons like this post.

Postby Puiser » Sat 21. Feb 2009, 20:59

Ich fahre diese Größe auf einem 120er C (EU), eingebaut von Patrick Nestle, kombiniert mit einem HT-Fahrwerk. Es geht aber auch ohne Fahrwerk, wie ich von einem Clubfreund aus dem DLC weiß. Das Einzige, was man da machen muß, ist: Plastikstoßfänger so weit wie möglich abschneiden, um den "Radkasten" nach vorne hin zu vergrößern. Und natürlich 15mm Spurverbreiterung, wobei ich nicht genau weiß, welche ET meine Felgen haben, jedenfalls nicht die serienmäßige von satten 50. Und dann noch 20mm Gummilippen. Sieht dann so aus, wie unten abgebildet. Am besten Patrick Nestle fragen.
Attachments
img_3207.jpg
Wie immer viele Grüße!

Andreas
User avatar
Puiser
 
Posts: 139
Joined: Sun 28. Dec 2003, 00:23
Location: Bergisch Gladbach

0 persons like this post.

Postby DentG » Sat 21. Feb 2009, 21:14

Danke!
Ich weiß zwar nicht, was du mit 20mm Gummilippe meinst, aber es scheint ja zum Glück kein großer Akt zu sein... Ich habe noch die Spurverbreiterung (30mm) von meinem 95er und die Felge wäre eine 8x17 ET +20. Die Schmutzfänger interessieren mich eh nicht!
Bleibt nur das Problem der Freigabe :roll: Es wäre super, wenn Du mir eine Kopie des Gutachtens oder Briefes zukommen lassen könntest :lol: Ich bekomme ein Fahrwerk von Bielstein und daher keine Unterstützung von Nestle oder Taubenreuther :cry:
Ich bedanke mich schonmal!
Bis dann,
Gunter
DentG
 
Posts: 15
Joined: Wed 30. Jul 2003, 12:12
Location: Germany

0 persons like this post.

Postby Puiser » Sun 22. Feb 2009, 20:34

Ich krame die Sachen mal raus. Dann weiß ich auch die ET der Felgen. Die Gummilippe wird in den Kotflügel geklebt und verbreitert diesen, so daß er -bzw. die Gummilippe - das Rad, was übers Blechle hinaus nach außen steht, abdeckt. Das kannst Du auf dem Foto unten sehen.
Attachments
img_2623.jpg
Wie immer viele Grüße!

Andreas
User avatar
Puiser
 
Posts: 139
Joined: Sun 28. Dec 2003, 00:23
Location: Bergisch Gladbach

0 persons like this post.

Postby DentG » Sun 22. Feb 2009, 21:04

Super!
Dafür schonmal vielen Dank!
Außerdem scheint unser Reifengeschmack derselbe zu sein :wink: Oder ist das nicht der Cooper STT? Wenn ich richtig liege: Wie fährt sich der? Bist Du damit zufrieden? Ich hatte bisher den Yokohama Geolander MT! Der war auch im Regen super, obwohl er keine Lamellen hat... Die Felge ist auch interessant, Schwarz steht deinem weißen Toyo gut. Ich bekomme einen grünen und hätte wieder die Namib (AEZ) überlegt. Gute Selbstreinigung, relativ kratzsicher durch ausreichendes Tiefbett und nicht zu teuer :) ! Welche ist das bei dir?
Wenn Du sonst noch hilfreiche Tips hast: Immer gerne! Bin zwar schon ein alter Off-Roader (41), aber bei einem neuen Auto ist doch vieles anders!
Bis dann!
DentG
 
Posts: 15
Joined: Wed 30. Jul 2003, 12:12
Location: Germany

0 persons like this post.

Postby J9 Andy » Mon 23. Feb 2009, 16:07

DentG wrote:Die Felge ist auch interessant, Welche ist das bei dir?

Ich tippe mal auf die originale Toyota Stahlfelge. Eine gute Selbstreinigung hat die allerdings nicht.
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2002
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 22:24
Location: DON

0 persons like this post.

Postby Puiser » Wed 25. Feb 2009, 20:58

Habe das GA gefunden. Dann beam mir doch mal Deine Adresse rüber, daß ich Dir eine Kopie schicke.

Es ist die Toyota-Stahlfelge 7,5JX17H2, ET 30, von Nestle schwarz pulverbeschichtet, mit 15 mm Distanzscheiben.

Mein GA bezieht sich auf den Betrieb mit Sonderfahrwerk HT Suspension HT1308 vorne und HT1298 hinten.

Bei den Walzen ist Tachoangleichung erforderlich.

Auf dem Foto sind die Cooper Discoverer STT zu sehen, das sind nicht meine Räder. Ich fahre die Cooper Discoverer ATR (die sind auf dem ersten Foto erkennbar), das sind 50:50 Reifen mit sehr guten Laufeigenschaften, sehr gutem Traktionsaufbau auch im Gelände (im verschneit-matschigen Polen ausprobiert) und hervorragendem Handling auf der Straße.
Wie immer viele Grüße!

Andreas
User avatar
Puiser
 
Posts: 139
Joined: Sun 28. Dec 2003, 00:23
Location: Bergisch Gladbach

0 persons like this post.

Postby Puiser » Wed 25. Feb 2009, 21:08

Habe gerade mal versucht, ein Foto von den ATR zu finden. Hier ist es.
Attachments
COOATR_d.jpg
Wie immer viele Grüße!

Andreas
User avatar
Puiser
 
Posts: 139
Joined: Sun 28. Dec 2003, 00:23
Location: Bergisch Gladbach

0 persons like this post.

Postby WolfgangK » Thu 26. Feb 2009, 14:55

Ich habe für Geländeeinsätze 265/70er Cooper STT auf Serien Alu's in Verbindung mit einem 2" OME montiert.

An einer etwas forsch überfahrenen Kante im Erg Murzuq hat es mir den vorderen rechten und den hinteren linken Reifen gegen den Kotflügel gedrückt (diagonal drübergefahren).

Hinten hat es nur den Unterbodenschutz abgeraspelt.

Vorne hat das leicht eingeschlagene Rad im hinteren (!) Radkasten-Bereich den Kotflügel erwischt (etwa 10 Uhr Position) und ihn um ein paar mm verschoben. Die Spaltmasse zur Tür und Motorhaube waren dementsprechend versaut, erst nach dem Losschrauben und grob neu ausrichten hat das in etwa wieder gepasst.

Da kam alles zusammen: leicht eingeschlagen, neues Reifenprofil, schweres Auto, voll eingefedert.

Fazit: An meinem Auto (2007er J120 Luna) passen 285/70 nicht drauf, zumindest keine neuen STT's (fallen gross aus). Man bekommt das eventuell durch den TÜV und wenn man ein paar Platikteile absägt, streift es vielleicht auch nicht. Aber nachdem schon die 265/70 im Gelände solche Schwierigkeiten machen und die Karosserie beschädigen, würde ich persönlich das bleibenlassen. Just my 2ct's.

Wolfgang
WolfgangK
 
Posts: 275
Joined: Wed 18. Jul 2007, 09:31
Location: D-Tübingen

0 persons like this post.

Postby DentG » Fri 27. Feb 2009, 09:53

Hallo!
Danke für deinen Hinweis!
Aber ich hatte ähnliche Probleme mit 285/75/16 B/F AT auf meinem 95er! Dort aber hat etwas "Überredungskunst" mit einer Flex und einem Odin die vorderen Schweller in die richtige Position gebracht... Danach auch mit Yokohama Geolander M/T kein Problem!
Hinten hatte ich auch im härtesten Einsatz nie etwas zu beanstanden!
Wenn ich also nur leichte Karosseriearbeiten benötige, dann schreckt mich das nicht!
Die Schmutzfänger sind außerdem eh grottenhäßlich... :freak4:
DentG
 
Posts: 15
Joined: Wed 30. Jul 2003, 12:12
Location: Germany

0 persons like this post.

PlastikStossfänger abschneiden für 265/70

Postby MID2% » Tue 11. May 2010, 18:32

Hallo Puiser:
Ich hab mir vor einer Woche einen J12 zugelegt und gleich bei der Einfahrt in eine zu enge Garage den Plastik-Stossfänger rechts vorne demoliert :oops: :cry: .
Du hast in einem Kommentar 21.2.2009 geschrieben, dass man um 265/70 zu montieren diesen möglichst weit abschneiden sollte. Ich hab ohnedies vor das Auto höher zu legen und 265/70 zu montieren und bei dem ruinierten Stossfänger ist es schon egal wenn ich herumschnipsle. Kannst du mir beschreiben wie du das gemeint hast oder gibt es irgendein Bild?
herzlichen Dank
MID
Michael
MID2%
 
Posts: 40
Joined: Tue 27. Apr 2010, 20:45

0 persons like this post.

Postby biks » Wed 12. May 2010, 08:03

Hi,

ein Bekannter von mir hat auch 285/70 R17 auf Alus drauf. 30 mm Spurverbreiterung pro Achse und höher gelegt.

Bisher war er super zufrieden. Er hat's bei Nestle machen lassen, der hat wohl ein bisschen was am Plastik gemacht. Und 'ne Tachoangleichung ist bei den Reifen nötig. Bei den 265/70 nicht.
Grüße Birgit
User avatar
biks
 
Posts: 230
Joined: Fri 29. Jun 2007, 14:10
Location: Saarland

0 persons like this post.

Re: PlastikStossfänger abschneiden für 265/70

Postby sualk » Sun 16. May 2010, 20:04

MID2% wrote:... dass man um 265/70 zu montieren diesen (=vorderer Stoßfänger) möglichst weit abschneiden sollte. Ich hab ohnedies vor das Auto höher zu legen und 265/70 zu montieren ...

Also, wenn du 265/70er in Kombination mit einer Höherlegung montieren willst, brauchst du an der vorderen Stoßstange überhaupt nichts zu ändern.

Bei 285/70er Reifen wird nur die untere Kante des Stoßfängers, die Richtung Reifenprofil zeigt, um ca. 2-3 cm gekürzt und die Kotfügelinnenverkleidung entsprechend nach vorne versetzt.

Diese Änderungen fallen übrigens nur demjenigen auf, der davon Kenntnis hat. D. h., der Bereich der Stoßstange, den du dir ruiniert hast, bleibt weiterhin sichtbar. :oops:
Viele Grüsse
Klaus
sualk
 
Posts: 63
Joined: Mon 19. May 2008, 09:43
Location: Rhein-Main

0 persons like this post.

Re: Reifen und Felgen für J120

Postby Zerdeb » Fri 13. Apr 2018, 07:27

Hallo zusammen, ich möchte meine Reifen auch umrüsten auf 285/70/17.
Ich bin jetzt soweit, dass die Reifen uns SPV drauf sind. Was habt Ihr vom Stoßfänger genau abgeschnitten? Bevor ich das machen, möchte ich sicher gehen, dass alles mit der TÜV Abnahme klappt. Der DEKRA Prüfer sagte dass das wenn nur per Einzelabnahme geht und er das nicht machen könne.
Wie habt Ihr das mit dem TÜV gemacht, und wo?
User avatar
Zerdeb
 
Posts: 20
Joined: Wed 5. Sep 2012, 18:12
Location: Menden (Sauerland)

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests