Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Rückruf Hilux Airbagproblem    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby TimHilux » Tue 12. Jun 2018, 08:50

Bin nun auch angeschrieben worden. Meine ist 12/11 Facelift....
Muss nur noch einen Termin machen.
Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 5642
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 15:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby hoailax » Wed 13. Jun 2018, 05:55

Mein Hilux (Jg. 2013) war auch betroffen, die Sache war in 5 Minuten erledigt (neue Gaspatrone). Gemaess der freundlichen Dame am Kundendienst gab es in tropischen Laendern aufgrund des dortigen Klimas vereinzelt Probleme mit den Takata-Produkten (die Airbags funktionierten beim Crash nicht), aus der gemaessigten Zone sind solche Probleme unbekannt. Trotzdem handelt Toyota und wechselt bei allen Fahrzeugen mit derselben Patrone das betroffene Teil praeventativ. :)
hoailax
 
Posts: 22
Joined: Thu 26. Jul 2012, 14:22
Location: Zürichsee

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby juliusb » Thu 14. Jun 2018, 10:57

@robert2345 & @hoailax: Eure Luxe sind MJ 2014 und 2013, richtig? Also ähnlich wie meiner = MJ13.

Nun steht in der auf S.1 dieses Threads verlinkten Rückrufaktion (lt. Robert TM17/15 - 5KET-040):

"In Europa ausschließlich Fahrzeuge der Baujahre 2006 bis 2011 betroffen"

=> Habt Ihr von Frey Austria oder der ausführenden Werkstätte eine Erklärung bekommen, warum bei Euren lt. Rückrufaktion gar nicht betroffenen Modelljahren trotzdem die Aktion ausgeführt wurde?

Ich telefoniere heute Nachmittag mit der zuständigen Person für Rückrufe bei Toyota Frey Austria, da wäre ich gerne vorbereitet, um richtig argumentieren zu können. Ich hab noch keinen Brief erhalten, und vermute, daß der Import aus BRD nach A (Kauf bei Nestle) dafür der Grund sein könnte.

Danke für Eure Infos im Voraus!

Alles Gute

Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 356
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby hoailax » Thu 14. Jun 2018, 11:22

Edit
Last edited by hoailax on Thu 14. Jun 2018, 11:24, edited 1 time in total.
hoailax
 
Posts: 22
Joined: Thu 26. Jul 2012, 14:22
Location: Zürichsee

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby hoailax » Thu 14. Jun 2018, 11:24

Hallo Julius

Das habe ich nicht gefragt bzw war mir nicht bewusst.

Vielleicht hat es damit zu tun, dass ich in der Schweiz zuhause bin, und die gehoert ja bekanntlich nicht so richtig zu Europa. 8)

Meinen Hilux habe ich in der CH gekauft, ist folglich eine CH-Version, in ZA gebaut. Keine Ahnung ob die zu D oder A-Versionen differieren.
hoailax
 
Posts: 22
Joined: Thu 26. Jul 2012, 14:22
Location: Zürichsee

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby robert2345 » Thu 14. Jun 2018, 11:34

Hallo Julius
Es gibt unzählige Gründe, sich jetzt unnötig einen Kopf zu machen ist Blödsinn zumal Toyo bei allen EU Fahrzeugen die Halter anschreibt, ob nun aus DE importiert oder nicht ist egal , da der Rückruf vom Bundesministerium kommt und nicht von Toyo selbst, somit es eh über die Halter geht (und Toyo eh deine Daten aus den Servicesystem hat).
Welche Halter es betrifft, kann nur Toyo wissen, bei meinem letzten Lux Rückruf mit der Übersetzung des VA Diff sind auch nur vereinzelte Autos betroffen gewesen und ich obwohl ich auch zur Kontrolle musste, eh das richtige drin hatte.
Und zuletzt, ein 2013 zugelassenes Fahrzeug nicht auch 2013 produziert sein muss. Die Facelift Modelle wurden ab Nov 2011 verkauft, hergestellt wurden diese aber bereits ab Feb 2011 oder es sind Lagerfahrzeuge, die Monatelang erst den Seetransport machen und dann teilweise Jahre auf Lager stehen, weil gerade nicht in der Konfig gefragt.

In dem Sinne, abwarten und Tee trinken.
LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 geCHIPt, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4460
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby juliusb » Fri 15. Jun 2018, 11:56

Hallo an alle,

lt. Prüfung meiner VIN durch Nestle ist mein MJ13 Hilux von der Airbag-Rückrufaktion betroffen. Jedoch kann Nestle erst aktiv werden, wenn der Fahrzeughalter von der Behörde angeschrieben worden ist, was ja noch nicht erfolgt ist. Daher habe ich gestern mit Toyota A und D telefoniert.

Toyota Frey Austria sagt, sie haben nur VINs von Fahrzeugen in ihrem System, welche sie selbst importiert haben. Alle anderen Fahrzeuge fallen also bei Rückrufen durch das Raster, man muss sich daher an seinen Verkäufer wenden. Der Rückruf wird auch nicht von der Behörde initiiert, sondern vom Importeur, welcher eine Liste von VINs und dazugehörigen Fahrzeughaltern an die Behörde übergibt, welche letzten Endes dann lediglich als Versender der Briefe auftritt. Halter von VINs bzw. Fahrzeugen, die der Importeuer jedoch nicht auf der Liste hat, können von der Behörde auch nicht angeschrieben werden.

Der Kundenservice von Toyota Deutschland Köln gibt eine ähnliche Auskunft: meine VIN wurde zwar sofort im System gefunden, und bestätigt, daß sie von der RR-Aktion betroffen sei. Da das Fahrzeug aber im Ausland angemeldet ist, erfolgt keine Benachrichtigung durch die deutsche Behörde.

Eine klassische Patt-Situation also, keiner fühlt sich zuständig.

Ich bin dann mit dem Kundendienst-Mann so verblieben, daß er den Fall weiter leitet und mich per E-Mail benachrichtigt, wie wir fortfahren werden.

@robert2345: Deine Vermutungen treffen also hier nicht zu, man kann sich als "Grauimporteur" auf gar keinen Fall darauf verlassen, daß man im Falle von Rückrufen auch zuverlässig angeschrieben wird. Mit den o.g. Auskünften der A+D Importeure ist sogar das Gegenteil der Fall: man muss davon ausgehen, eher nie angeschrieben zu werden, und muss sich selber kümmern.

Ich finde, das sollte man schon am Radar haben, und es schmälert den Nutzwert der Kosteneinsparung für den Kauf im Ausland durchaus. Trotzdem finde ich es in Summe die bessere Lösung, bei Nestle "im Ausland" gekauft zu haben, da ich einen einzigen Ansprechpartner haben wollte für das Grundfahrzeug selbst, und alle Umbauten (Permanentallrad usw.).

Abschließend muss man schon festhalten, daß dieser Murks schon ziemlich unwürdig ist. Hier in Mitteleuropa gehören wir zu der am besten organisierten Region der Erde. Und Fahrzeuge innerhalb der EU frei kaufen zu können, sollte keine nennenswerte Nachteile für die EU-Bürger haben. In der Praxis läuft vieles dann doch anders...

Gerade fällt mir noch etwas ein: es geht auch anders! Unser Hyundai Ioniq EV hab ich auch in D gekauft und nach A importiert. Hyundai Austria hat mich vor einigen Monaten angeschrieben wegen einer Rückrufaktion (es wird im Haupt-Steuergerät ein Update eingespielt). Somit beweist Hyundai, daß man mit einer entsprechenden Organisation und Koordination durchaus zwischen den deutschsprachigen EU-Nachbarn imstande ist, relevante Infos auszutauschen. Es ist also nicht Gott gegeben, daß so etwas nicht funktionieren kann, es scheint ein Toyota-spezifisches Problem zu sein.

Und da fällt mir ein, daß sogar VW das zustande bringt: in meinem früheren Unternehmen hab ich für 2 CNG-Caddys, die wir in D gekauft, und nach A importiert haben, jeweils ein Schreiben von der österr. Behörde bekommen bzgl. RR-Aktion (Kontrolle und Tausch der Gastanks).

Also VW und Hyundai können sich zwischen EU-Nachbarn austauschen und koordinieren, Toyota nicht. Hm.

Ich halte Euch jedenfalls auf dem Laufenden, sobald ich weiß, wie es weiter geht mit meinem Lux.

Zuletzt der Tipp an alle "Grauimporteure": fragt bei Eurem Verkäufer im "Ausland" nach offenen Rückrufaktionen, und verlässt Euch nicht auf die Behörden bzgl. Anschreiben.

LG Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 356
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby robert2345 » Fri 15. Jun 2018, 12:14

Grundsätzlich sollte es auch bei Toyo so laufen wie bei Hyundai oder VW, dafür werden ja deine Daten beim Service erfasst und an Toyota EU weitergeleitet, damit dein Serviceausdruck (gibt ja kein Heft mehr) auch erfolgen kann, somit weiß Toyota EU ganz genau wer der Halter dieses Fahrzeugs ist.
Bei einigen Kunden von mir ist dies auch der Fall gewesen, die Fahrzeuge aus IT oder DE importierten, drum habe ich zum Abwarten geraten, wieso dies bei Dir nicht klappt ist daher nicht nachvollziehbar.

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 geCHIPt, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4460
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby juliusb » Fri 15. Jun 2018, 12:36

robert2345 wrote:Grundsätzlich sollte es auch bei Toyo so laufen wie bei Hyundai oder VW, dafür werden ja deine Daten beim Service erfasst und an Toyota EU weitergeleitet, damit dein Serviceausdruck (gibt ja kein Heft mehr) auch erfolgen kann, somit weiß Toyota EU ganz genau wer der Halter dieses Fahrzeugs ist.
Bei einigen Kunden von mir ist dies auch der Fall gewesen, die Fahrzeuge aus IT oder DE importierten, drum habe ich zum Abwarten geraten, wieso dies bei Dir nicht klappt ist daher nicht nachvollziehbar.

Warum dies so ist, hat Hr. Wald - der zuständige Sachbearbeiter für Rückrufe bei Toyota Frey Austria - gestern erklärt, was ich weiter oben wieder gegeben habe.

Toyota Frey Austria pflegt lt. Hr. Wald keine "fremden" VINs in ihr System ein, darin befinden sich nur die selbst von Frey importierten. Daher benachrichtigt Frey über das Bundesministerium auch nur Frey-Kunden. Diese Politik hab ich hier absichtlich nicht kommentiert, damit es zivilisiert bleibt.

Abwarten hätte nichts gebracht, da wie gesagt weder Frey noch Toyota Köln mich je angeschrieben hätten. Und da der Airbag ggf. Leben retten kann, ist das kein Thema, bei dem ich Spielraum sehe. Auch wenn behauptet wurde, das Airbag-Problem trat nur in tropischen Regionen auf - wer kann das schon garantieren. Ausserdem sind ja gerade unsere Luxe und LCs teils gezielt für Fernreisen angeschafft worden, dh. man kann durchaus in entsprechende Klimaregionen fahren, wo die Rahmenbedingungen dann die Fehlfunktion begünstigen könnten. Naheliegendstes Szenario: im Sommer in Südeuropa bei heiss-schwülem Wetter. Wenn dann dort der Fahrerairbag versagt im Falle eines Crashs, dann kommt Freude auf.

Jeder ist da unterschiedlich sensibel, und viele glauben, Unfälle usw. betreffen eh immer nur die anderen. Ich persönlich habe jedoch vor rd. 20 Jahren einen fremdverschuldeten Unfall nur knapp überlebt (Halswirbel angebrochen usw.), die Airbags haben mir (und der den Unfall auslösenden Blondine und 3facher Mutter) das Leben gerettet, sonst gäbs uns beide nicht mehr. Ich spiel also nicht mehr rum bei diesen Themen, nach so einer Erfahrung sieht man eben alles ganz anders.

Bin schon gespannt, wie lange Toyota Köln für die Antwort braucht.

Ciao Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 356
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby sscdiscovery » Fri 15. Jun 2018, 18:09

also bei mir ist noch nichts vermerkt:

Laufende Kampagnen (0)
Keine laufenden Kampagnen
Abgelaufene Kampagnen (0)
Keine abgelaufenen Kampagnen

Gruss
Steffen
Es wäre schön wenn man wüsste, dass man nimmer müssen muß, sondern wollen darf.
-------------------------
11/2007-er DOKA mit dem 2KD-FTV und Snugtop Hardtop. Sonst nahezu Serie.

http://www.vorarlbergvonoben.at/
https://www.facebook.com/BodenseeFernse ... NE&fref=nf
User avatar
sscdiscovery
 
Posts: 1548
Images: 1
Joined: Mon 26. Mar 2012, 06:01
Location: Österreich/ Bodensee

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby juliusb » Mon 18. Jun 2018, 11:12

Hallo an alle,

Update zum Thema Airbag Rückruf: am Freitag Nachmittag habe ich von Toyota Deutschland folgende Antwort per E-Mail erhalten:

nach Ihrem gestrigen Anruf können wir Ihnen nunmehr folgende Auskunft zu Ihrem Anliegen geben:

Ihr Toyota Hilux, Fahrgestellnummer AHTFZ29G309100xxx, ist von der Rückrufaktion mit dem Code 5KET-040 betroffen, Austausch des Gasgenerators Fahrerairbag.

Wenn ein Fahrzeug in Deutschland registriert ist, wird der Halter in unserem Auftrag vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben. Uns ist leider nicht bekannt, wie Toyota-Fahrer in anderen Ländern informiert werden. Zu Ihrem Hilux wurde in unserem Auftrag noch kein Schreiben verschickt, was damit zu erklären ist, dass das Fahrzeug nie in Deutschland gemeldet war.

Daher können wir Ihnen lediglich empfehlen, das weitere Vorgehen entweder mit Ihrer Zulassungsstelle oder mit dem Toyota-Importeur für Österreich zu besprechen. Sämtliche europäischen Importeure und Vertragshändler haben Zugriff auf das in Europa gültige Garantiesystem.

Mit freundlichen Grüßen, Ihre
Toyota Deutschland GmbH

Jxxx Sxxx
Kundenbetreuung


Habe nun als nächsten Schritt beim Leiter der Garantieabteilung beim österr. Importeur angerufen, und mit ihm vereinbart, daß ich ihm die o.g. Mail weiter leite, und er sich der Sache annimmt. Sein für Rückrufe zuständiger Mitarbeiter hat mir ja bereits mitgeteilt, daß der österr. Importeur nicht zuständig sei. Da dies nun beide Importeure so sehen, muss eine "manuelle" Lösung für dieses Problem gefunden werden.

Sobald diese feststeht, schreibe ich das nächste Update.

LG Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 356
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: Rückruf Hilux Airbagproblem

Postby juliusb » Tue 19. Jun 2018, 10:26

Liebe Leute,

vor kurzem habe ich folgende Mail von Toyota Österreich erhalten:


wir bedanken uns für Ihre Kontaktaufnahme und das freundliche Telefonat vom 18.06.2018.

In der Zwischenzeit konnten wir die Sachlage mit Toyota Deutschland klären und teilen Ihnen mit, dass das notwendige Ersatzteil für Ihr Fahrzeug zur Verfügung steht.

Eine Abwicklung dieser Rückrufaktion über Toyota Frey Salzburg ist möglich, daher bitten wir Sie sehr geschätzter Herr xxx, zwecks einer Terminvereinbarung mit unserem Toyota Partner in Kontakt zu treten.

Abschließend bedauern wir die entstandenen Unannehmlichkeiten, wünschen Ihnen noch eine gute Fahrt mit Ihrem Toyota Hilux und verbleiben,

mit freundlichen Grüßen

Cxxx Wxxx
Garantie
_________________________________
TOYOTA FREY Austria GmbH



Ich werde also gleich einen Termin bei Toyota Frey Salzburg vereinbaren, und werde hier berichten, sobald die Arbeiten ausgeführt sind.

=> Als vorläufiges Fazit können wir aus dieser Geschichte schon ziehen: Achtung an alle "Grauimporteure"! Man darf sich nicht darauf verlassen, zuverlässig bzgl. Rückrufaktionen angeschrieben zu werden. Daher lohnt sich ein regelmäßiger Check im Toyota Werkstätten-Onlinesystem und hier im Forum, und anschließender "manueller" Nachfrage und Organsiation der RR-Ausführung bei den Importeuren.

LG Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 356
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Previous

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 19 guests