Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Schutz im Ausland für EU-Bürger    

Alles rund um die Reise

Schutz im Ausland für EU-Bürger

Postby BKA » Tue 1. May 2018, 10:36

Ab sofort gilt eine neue Richtlinie, die EU-Bürgern besseren Schutz im Ausland garantiert.
Reisende können sich nun in Notfällen an alle EU-Konsulate wenden.



EU-Bürger sind ab sofort bei Notfällen im Ausland besser geschützt. Eine neue EU-Richtlinie regelt, dass Reisende oder in einem Drittstaat lebende Unionsbürger künftig durch das gesamte Netz der europäischen Auslandsvertretungen konsularisch abgesichert sind.

Das soll dann zum Tragen kommen, wenn das Heimatland keinen Schutz gewähren kann - zum Beispiel dann nicht, weil es nicht in einem Drittstaat vertreten ist. Diese Hilfe kann zum Beispiel bei schweren Krankheiten beantragt werden.

Quelle: dpa
Link: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ne ... d-100.html
IM Erika - Wir lesen mit!
Bundeskriminalamt, Zoll- und Steuerfahndung, BAG, sowie der Drogenspürhund
User avatar
BKA
 
Posts: 39
Joined: Thu 21. Oct 2010, 12:42
Location: Wiesbaden

0 persons like this post.

Re: Schutz im Ausland für EU-Bürger

Postby Haegar » Fri 31. Aug 2018, 19:44

EU Direktive oder Richtlinie ist das eine, die Umsetzung die andere Realität.
Selbst erfahren:" Zuerst schauen wir nach unseren Leute" ,... so der nächste bitte.
Haegar
 
Posts: 5
Joined: Tue 17. Apr 2018, 21:00
Location: Schieren/ Luxembourg

0 persons like this post.

Re: Schutz im Ausland für EU-Bürger

Postby FrankBerlin » Fri 31. Aug 2018, 21:25

Verrätst du uns vielleicht noch ein paar Details? In welcher Botschaft warst du? In welchem Land? Mit welchem Anliegen? Gab's dort keine "einheimische" Vertretung?

Danke
HZJ78 (2006) _______________ frank36@gmx.de
User avatar
FrankBerlin
 
Posts: 252
Joined: Sun 9. May 2010, 09:48
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Schutz im Ausland für EU-Bürger

Postby Ledesco » Sat 1. Sep 2018, 06:47

Im Ausland galt und gilt heute noch: HIlf dir selbst sonst hilft dir niemand.

Ob der warme Händedruck vom Konsul oder einem Botschaftsmitarbeiter viel hilft, weiss ich nicht. Ich würde jedem Empfehlen erstmal für sich selber zu sorgen, bzw. vorzusorgen!
User avatar
Ledesco
 
Posts: 1137
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Schutz im Ausland für EU-Bürger

Postby Haegar » Mon 3. Sep 2018, 20:27

Schönen Abend,
Man kann folgendes sagen da ich aus einem Land komme welche sehr wenige Botschaften hat und Konsulate noch weniger also Luxemburg. Ich war in den 90ger Jahren rund 9-10 mal im Nepal für Entwicklungshilfe welche wir mit unseren Pfadfinder gemacht haben und noch immer machen. Beim 2ten Mal als wir dort waren kam 1 Pass "abhanden". In Kathmandu hatte wir zu der Zeit noch keinen Konsul und normalerweise sollte eine BENELUX Botschaft die Interessen der anderen Stadtbürger vertreten. Soll man meinen. Die Belgische Botschaft sagte a) wir haben keine luxemburgischen Ersatzpass und 2) stellen wir keinen Pass auf ausländische Staatsbürger aus 3) keine Zeit für Euch. Dann weiter angefragt nach New Delhi zur dann der Luxemburgischen Botschaft (da hatten wir schon zu der Zeit eine!) mit der Rückantwort man solle nach New Delhi kommen. Aha Interessant, ohne Pass? Witzbold! Dann kam der Botschaftvertreter nach Anweisung nach Kathmandu mit seinem Büro und Stempeln um einen neuen provisorischen Pass auszustellen. Weis nicht wer das bezahlt hat. Im Jahr danach sorgten wir dafür, dass wir einen Konsul in Kathmandu hatten der dann auch "Ersatzpässe" auf Lager hatte.
Generell kann man sagen wenn man in einer Gegend oder in einem Land ist sollte man sich anmelden oder mal kurz beim Konsul vorbei gehen, dann weiss der Bescheid wer wo ist und bekommt Tips und ev. wichtige Infos. Meistens ist es ja auch so dass in den Ländern mal kurzfristig gestreikt wird oder am Wochenende keiner zu erreichen ist in der offiziellen Vertretung.
Im Notfall ist eine private Reiseversicherung mit Rückführung sehr nützlich sowie eine VISA Kreditkarte mit etwas angehobenen Limit da in den Ländern jeder Ausländer Privatpatient ist und medizinisch alles entsprechend be-und verrechnet wird.
cu Roger
PS.Je nach dem wo ich jetzt hinfliege nehme ich immer meine 2 Pässe mit. Geht's nicht mit dem einem nehm ich den anderen....( brauchte ich aber bis jetzt nicht zu tun)
Haegar
 
Posts: 5
Joined: Tue 17. Apr 2018, 21:00
Location: Schieren/ Luxembourg

0 persons like this post.


Return to Reisen / Travelling

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests