Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Schweizer Wassersäcke    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Postby landcruiser » Tue 22. Jul 2008, 12:08

9,90 ? bei uns derzeit.

Was mich interessieren würde:

Wo bekomme ich die Auslaufhähne DIN 40 oder auch nur Verschlusskappen DIN 40.

Trotz DIN scheinen die Dinger nicht sehr gebräuchlich zu sein?
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15252
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby DerAustralier » Tue 22. Jul 2008, 12:13

hi uwe, wo ist "bei uns" ?

ich bin mal von den 12,99 bis 14,99 beim letzten BTT ausgegangen.

bin ja selber versorgt mit wassersäcken;)
Martin (HZJ75 + VW Iltis)
landcruising.jimdo.com
starklicht.com
Founding member of:
Image
User avatar
DerAustralier

Starklichttechniker

 
Posts: 12359
Images: 1
Joined: Tue 18. Jun 2002, 19:21
Location: Daheim

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Tue 22. Jul 2008, 12:19

Hallo Martin,

"bei uns" ist hier in der Ecke. :D (Hannover)

Hab vor ein paar Wochen erst einen für den Preis im Laden gekauft.

Grüsse aus dem jetzt langsam sonniger und wärmer werdenden Norden!

Uwe
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15252
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby Albert » Tue 22. Jul 2008, 15:47

landcruiser wrote:Wo bekomme ich die Auslaufhähne DIN 40 oder auch nur Verschlusskappen DIN 40.

Trotz DIN scheinen die Dinger nicht sehr gebräuchlich zu sein?
Die sind nicht so selten. DIN 40 wird eher bei kleineren Kanistern, d.h. so mit 2-5l Inhalt verwendet.

Leider geben online-Händler, die irgendwelche Flüssigkeiten in solchen Gebinden verkaufen und zusätzlich die passenden Ablaufhähne separat anbieten nie die genaue Grösse an. Die schreiben eher "passt zu 5l-Kanister mit blablabla" und sich darauf verlassen, dass das dann ein 40mm-Gewinde ist kann man sich leider nicht.

Eventuell gibt es bei dir in der Nähe einen Laden, der Ausrüstung für Hobbybierbrauer anbietet oder Ladengeschäfte, die z.B. Reinigungsmittel in kleineren Kanistern anbieten. Dort könntest du fündig werden (und vorher nachmessen).

Gruss
Albert
Keep the rubber side down!
User avatar
Albert
 
Posts: 846
Images: 0
Joined: Tue 29. Apr 2003, 14:17
Location: Walde AG

0 persons like this post.

Postby j8 RR » Tue 22. Jul 2008, 20:32

Also,

ich habe hier so einen Wassersack rumliegen
(eine Leihgabe von Thomas Ressel, gibt´s auf dem Btt zurück!)

und ich bin natürlich sofort losgestürzt und habe alle möglichen Hähne ausprobiert.

Die Hähne für Graf- Fässer passen nicht, die für die Speidel- Fässer auch nicht.
Die Deckel vom 10 Liter demineralisierten Wasser fassen zwar im Gewinde,
richtig dicht würden sie aber wohl nicht werden
( habe ich aber nicht ausprobiert..)

Die Steigung stimmt nicht und der Durchmesser auch nicht wirklich :roll:

Also ich wüßte auch nicht, wo ich so einen Auslaufhahn hernehmen sollte, und ich habe davon schon mehrere rumliegen, keiner hat gepasst!

Aber ich suche weiter :wink:

Reinhold
j8 RR

 
Posts: 4469
Joined: Fri 4. Feb 2005, 20:19
Location: Hannover

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Tue 22. Jul 2008, 21:45

Das mit den Verschlüssen von diversen Kanistern habe ich jetzt auch durch. Gleiches Ergebnis wie Reinhold. Beim namhaften Campingladen war auch Fehlanzeige.
Geben wirds die Dinger - irgendwo. Also Sack einpacken und probieren und dann gleich im Dutzend kaufen.
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15252
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby j8 RR » Tue 22. Jul 2008, 22:07

landcruiser wrote:...
Also Sack einpacken ....


Nö,
muß ich nicht, habe ich immer dabei :wink: :wink: :wink:

Den Wassersack natürlich :roll: :roll:


Reinhold
j8 RR

 
Posts: 4469
Joined: Fri 4. Feb 2005, 20:19
Location: Hannover

0 persons like this post.

Postby Albert » Wed 23. Jul 2008, 12:19

Hallo

Ich hatte noch einen Auslaufhahn von so einen ganz billigen Camping-Faltkanister herumliegen (Der Kanister dazu wurde schon vor langer Zeit undicht.) Der passte wunderbar auf das Gewinde.

Das Ding sieht etwa so aus:
Image

Allerdings ist die Überwurfmutter etwas zu hoch und ohne Modifikation nicht dicht. Man könnte die Überwurfmutter etwas mit einem Messer bearbeiten - ist ja nur aus Plastik - oder, und das ist noch viel einfacher, einfach die Dichtung aus den originalen Auslauf nehmen und einsetzen. Letzteres funktioniert bei mir wunderbar.

Bezüglich des Gewindes werde ich mich noch etwas schlauer machen. Anscheinend gibt es die Gewinde Ø40 mit einer ganze Reihe unterschiedlicher Steigungen.

Gruss
Albert
Keep the rubber side down!
User avatar
Albert
 
Posts: 846
Images: 0
Joined: Tue 29. Apr 2003, 14:17
Location: Walde AG

0 persons like this post.

Postby Stephan » Wed 23. Jul 2008, 20:17

Servus,
so einen Wassersack habe ich auch, habe mich auch schon über den Ausgießer geärgert. Auf dem HD-Bodenseestammtisch in Bad Wildbad bekam ich von einem Schweizer Eidgenossen, dessen Namen ich leider vergessen habe, einen guten Tip.
Man säge den komischen Ausgießer ab, schleife die Fläche plan, bohre die Öffnung auf 11,8 mm Kernlochdurchmesser auf, schneide (oder in meinem Fall, lasse schneiden) ein Gewinde hinein und drehe dann eine Druckluftkupplung rein. Dann noch den passenden Kugelhahn dazu und schon kann man sich wunderbar die Hände waschen. Ich hab mir dann noch den dazu passenden Duschschlauch angefertigt, der wiederum paßt auch an die Wasserstutzen bei mir an der Kabine.
Die Druckluftkupplung kostet beim Drucklufthändler meines Vertrauens 3,40 ?, das Gewindeschneiden gab´s kostenlos dazu.
Alles andere bis auf den Duschkopf gibt´s bei dem auch.
Ich finde eine gute und preiswerte Lösung für das Problem.
Bei den diversen Ausrüstern kosten die Adapter ca. 45 ?, da kriege ich ja drei Säcke für.

Gruß
Stephan
Attachments
Anschlußstutzen-.jpg
Kugelhahn-.jpg
mit Duschkopf-.jpg
Komplett-.jpg
-Ta(ro,Hi)Lux "nur" 2L-Motor , Doka, Starrachser, 31´er MT, OME,
Eigenbau-Alukabine mit Klappdach
-Taro 4x2, 2L, 215/75R15 MT's, Hardtop, Rammschutz
User avatar
Stephan
 
Posts: 567
Joined: Sat 4. Jan 2003, 14:48
Location: 92533 Wernberg

0 persons like this post.

Postby Albert » Thu 24. Jul 2008, 14:19

Hallo

Wie versprochen, habe ich versucht, das Gewinde genauer auszumessen.

Von den mir zur Verfügung stehenden Gewindelehren kam ein Sägenfeingewinde gemäss DIN 514 mit der Steigung 3mm an nahästen hin. Der Durchmesser ist zumindest sehr nahe an 40mm. Demnach könnte das ein Sägengewinde mit der Bezeichnung S 40 x 3 sein.

Der alte Auslaufhahn von mir hat ebenfalls ein 40 x 3 Gewinde. Die Gewindegänge sind aber mitangegossen, rund und flach. Deshalb gibt auch keine Probleme mit den asymmetrischen Flanken des Sägengewinde.

Dank dem Beitrag von Stephan weiss ich jetzt, dass sich der Kunststoff des originalen Ausguss spanabhebend bearbeiten lässt. Das war das nächste, was ich bei Gelegenheit mal probieren wollte. Ich hätte aber eher zu Komponenten aus dem Sanitärbereich tendiert.

Gruss
Albert
Keep the rubber side down!
User avatar
Albert
 
Posts: 846
Images: 0
Joined: Tue 29. Apr 2003, 14:17
Location: Walde AG

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Thu 24. Jul 2008, 14:55

Wir hatten seinerzeit auch überlegt den Verschluß entsprechend zu "bearbeiten". Da gäbe es ja mehrere Möglichkeiten.
Hatten zunächst Abstand davon genommen, da wir nicht wussten was der Sackeigentümer gesagt hätte, wenn er den solchermaßen "geänderten" Sack zurückbekommt.
Hätte beim BTT wohl mindestens "Eierentzug" für uns bedeutet. :biggrin:

Wir hatten überlegt in den Verschluß einen kurzen Messingstutzen einzuschrauben/zu kleben. Da hätte man dann nach Bedarf Teile verschiedener System anschrauben können. Ich hätte Gardena (selbstschließend) genommen, da das Kram bei mir sowieso rumfliegt.

Die Druckluftanschlüsse scheinen sich ja immer mehr als "Quasi-Standard" für Wasser durchzusetzen.

Da meine Suche nach passenden Schraubverschlüssen weiterhin erfolglos war, werd ich jetzt wohl notgedrungen auch den Originalverschluß verunstalten.
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15252
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby Albert » Thu 24. Jul 2008, 15:10

Hallo Uwe

Wie seinerzeit besprochen, werde ich ein paar von den Säcken zum BTT mitbringen, so dass es möglich sein wird, dem Eigentümer wieder ein originalen zurückzugeben, falls er mit den Änderungen an seinem Sack nicht einverstanden sein sollte.

Gruss
Albert
Keep the rubber side down!
User avatar
Albert
 
Posts: 846
Images: 0
Joined: Tue 29. Apr 2003, 14:17
Location: Walde AG

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Thu 24. Jul 2008, 15:12

Hoi Albert,

prima! Einen hab ich ja schon, würd aber gern noch einen oder zwei nehmen.

Grüsse

Uwe
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15252
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby Albert » Thu 24. Jul 2008, 15:22

landcruiser wrote:prima! Einen hab ich ja schon, würd aber gern noch einen oder zwei nehmen.
Geht i.O.

Gruss
Albert
Keep the rubber side down!
User avatar
Albert
 
Posts: 846
Images: 0
Joined: Tue 29. Apr 2003, 14:17
Location: Walde AG

0 persons like this post.

Postby Harald KJ70 » Thu 24. Jul 2008, 16:27

Albert wrote: ....., falls er mit den Änderungen an seinem Sack nicht einverstanden sein sollte.

Gruss
Albert



Na ja ....... :D
Gruß   Harald    


Eine Gelegenheit, den Mund zu halten, sollte man nie vorübergehen lassen.

Curt Goetz
User avatar
Harald KJ70
Spender
 
Posts: 2859
Joined: Mon 27. Aug 2001, 09:39
Location: Altenbeken

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests