Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Schweizer Wassersäcke    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Postby thores » Thu 24. Jul 2008, 16:58

Hab ich's denn nicht schon schwer genug? :oops:

... allerdings, im Alter soll z.B. so ein Lifting ja optische Wunder wirken! :beeschbiggrin:

@ Harald
Darf ich das als Mitgefühl deuten???

@ Stephan
Die Möglichkeit der spanabhebenden Bearbeitung war der entscheidende Hinweis. Ich hatte es für so ein sprödes bakelitartiges Material gehalten, das gleich wegplatzt.

@ Albert
Könntest Du, falls es die Zuladung noch erlaubt, auch mir einen Experimentier-Wassersack mitbringen?
Grüße aus der Wetterau........................................
Thomas

Image
User avatar
thores

 
Posts: 10128
Images: 6
Joined: Mon 26. Jan 2004, 13:52

0 persons like this post.

Postby Albert » Thu 24. Jul 2008, 21:13

thores wrote:@ Albert
Könntest Du, falls es die Zuladung noch erlaubt, auch mir einen Experimentier-Wassersack mitbringen?
Hallo Thomas

Das wird sich schon einrichten lassen. Leere Säcke nehmen kaum Platz weg.

Gruss
Albert
Keep the rubber side down!
User avatar
Albert
 
Posts: 846
Images: 0
Joined: Tue 29. Apr 2003, 14:17
Location: Walde AG

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Thu 24. Jul 2008, 23:11

Die Sache mit dem Adapter hat mir keine Ruhe gelassen.

Letztendlich bin ich in einem Baumarkt in so einer Art Restekiste fündig geworden.

Natürlich nicht 100%ig passend, aber das Gewinde passt.

Also kurz in den Keller und das Ding in diese komische Maschine wo sich alles dreht und man so ein scharfes Ding dagegen hält und dann fliegen die Späne, eingespannt. :shock:

Telefonisch wurde ich noch instruiert das besser zu lassen. Das sei gefährlich. Irgendwie muss der Typ mich doch mögen -oder hab ich noch Schulden bei ihm? 8)

Also das Teil soweit abgedreht bis die Dichtfläche auf dem Anschluß vom Sack aufliegt. (Diese groben Gewinde dichten ja nicht.)

Außen noch etwas übergedreht, damit die Anlageflächen sauber sind.

Noch ein "Gewinde" für den Messingnippel reingewürgt und sicherheitshalber diesen mit Kleber eingeschmiert. Kleben wirds wohl nicht weil es ein Thermoplast sein wird, aber dichten wird es hoffentlich.

Das Ergebnis sieht man hier.

Links vorher, rechts nach Fertigstellung.

Obs dicht ist, wird morgen getestet, wenn der Kleber ausgehärtet ist.

Auf den Messingnippel passen die handelsüblichen Gardena-Anschlüsse und das andere übliche Geraffel.

Wenn alles funktioniert, werd ich mal sehen, ob ich solche Dinger im Baumarkt noch bekomme.
Attachments
Adapter Schweiz.jpg
der "Adapter"
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15223
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Fri 25. Jul 2008, 10:13

Nachdem heute morgen der Kleber ausgehärtet war, hab ich einen passenden Dichtring rausgesucht, den selbstsperrenden Gardena-Anschluß draufgeschraubt und probiert.

Funktioniert und ist dicht. :bb:
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15223
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Sun 27. Jul 2008, 22:19

Am Wochenende hat der Sack-Adapter seinen Härtetest überstanden. Funktioniert und ist dicht. Das Gardena-Geraffel hat sich auch bewährt. Trotz teilweise 37°C im Schatten und etwas mehr in der Sonne.

Es gab auch andere, teils wesentlich einfachere, funktionierende Lösungen zu sehen.

PS: Der Tip mit den "Kukident" gegen den Gummigeschmack war gut. Ich nutze die Billigvariante der Gebißreiniger von DM zum Reinigen der Kaffeevollautomaten. Hab Freitag 5 Stück in Wasser aufgelöst und mit 5 l Wasser in den Sack gefüllt. Eine Stunde einwirken lassen und dann zweimal nachgespült. Der Gummigeschmack ist fast weg. Trotzdem das Ding Stunden in der prallen Sonne lag.
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15223
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby j8 RR » Mon 28. Jul 2008, 19:49

Ich hab´das "Ding" am Wochenende begutachten dürfen :D

Es funktioniert wirklich,
es ist dicht und Uwe hat damit wirklich geduscht (nein , Bilder gibt es davon nicht :lol: :lol: )

Es wäre wirklich eine geniale, kostengünstige Lösung des Problems.

Reinhold
j8 RR

 
Posts: 4467
Joined: Fri 4. Feb 2005, 20:19
Location: Hannover

0 persons like this post.

Postby Gerrie » Thu 18. Sep 2008, 13:14

Hi,

ich hol das Ding mal wieder hoch.

Was ist das für ein Teil aus dem Baumarkt welches passt?
Für was wird da verwendet bzw. wo muss ich suchen?

Info wäre nett, da ich den Original Anschluss erhalten will.

Danke

Grüsse Gerhard
carpe diem
User avatar
Gerrie
 
Posts: 1741
Joined: Thu 9. Feb 2006, 17:58
Location: Western Black Forest Territory

0 persons like this post.

Postby Romain » Thu 18. Sep 2008, 16:10

Also so ein Solarwassersack ist an sich eine prima Sache, hat nur den Nachteil dass man das Ding hochhängen muss wenn man duschen will (ausser man legt sich lang hin :wink: )

Ich hab mir mal vor einigen Jahren so einen Unkrautvernichtungsdruckspritzpumpenbehälter :lol: gekauft und den schwarz angemalt. Hab nur nen schmalen Streifen durchsichtig gelassen um den Wasserstand zu sehen. Das Ding wird ne gute Stunde in die Sonne gestellt und schon hat man wohltemperiertes Wasser.
Den Strahlkopf kann man ähnlich wie ein Duschkopf reglieren, naja ähnlich. Ein paar Mal gepumpt gedrückt und schon kann man sich abspritzen ohne auf die Schwerkraft zurückgreifen zu müssen :wink:
Gruss
User avatar
Romain

GSJ15L-GKASKA SUV

Spender
 
Posts: 13829
Images: 0
Joined: Sat 17. Sep 2005, 09:52

0 persons like this post.

Postby uscarfreak » Thu 18. Sep 2008, 21:19

und die Achselhaare gehen ein :aetsch: :wink:
User avatar
uscarfreak
 
Posts: 438
Joined: Tue 6. Feb 2007, 23:04
Location: Sydalen - Lofoten-Norwegen

0 persons like this post.

Postby Romain » Thu 18. Sep 2008, 21:21

Nimm mal einen der noch neu ist :lol:

und für die Beharung so denn sie überflüssig sein sollte gibts was anderes :aetsch:
Gruss
User avatar
Romain

GSJ15L-GKASKA SUV

Spender
 
Posts: 13829
Images: 0
Joined: Sat 17. Sep 2005, 09:52

0 persons like this post.

Postby uscarfreak » Thu 18. Sep 2008, 21:31

mein Solarwassersack hab ich in Rumänien mit dem Wasser für die Pferdetränken gefüllt. da leben die Haare richtig auf. :wink:
User avatar
uscarfreak
 
Posts: 438
Joined: Tue 6. Feb 2007, 23:04
Location: Sydalen - Lofoten-Norwegen

0 persons like this post.

Re:

Postby orangina » Sat 2. Jul 2011, 14:52

hallo stephan,

deine idee hat es mir angetan. eine frage hätte ich aber: ist die druckluftkupplung alleine (ohne hahn) dicht oder kann man den sack nur mit hahn transportieren ohne das er ausläuft?

grüße,
markus

Stephan wrote:...

Man säge den komischen Ausgießer ab, schleife die Fläche plan, bohre die Öffnung auf 11,8 mm Kernlochdurchmesser auf, schneide (oder in meinem Fall, lasse schneiden) ein Gewinde hinein und drehe dann eine Druckluftkupplung rein.

...

Image
orangina
 
Posts: 41
Joined: Thu 30. Dec 2010, 12:12

0 persons like this post.

Re: Schweizer Wassersäcke

Postby Stephan » Sat 2. Jul 2011, 15:55

Servus orangina,
die Kupplung ist auch ohne Hahn absolut dicht, da läuft nix aus.


Gruß
Stephan
-Ta(ro,Hi)Lux "nur" 2L-Motor , Doka, Starrachser, 31´er MT, OME,
Eigenbau-Alukabine mit Klappdach
-Taro 4x2, 2L, 215/75R15 MT's, Hardtop, Rammschutz
User avatar
Stephan
 
Posts: 567
Joined: Sat 4. Jan 2003, 14:48
Location: 92533 Wernberg

0 persons like this post.

Re: Schweizer Wassersäcke

Postby landcruiser » Sat 2. Jul 2011, 17:17

Hallo Stephan,

ich hab ja derzeit noch die Gardena-Sachen an Wassersäcken und Shurflo-Pumpe. Will aber auch auf die Druckluftanschlüsse umstellen.

Druckluft hat bei den Teilen, soweit ich weiß, ID 9mm. Mein derzeitiger Schlauch hat 1/2" also knapp 13mm.

Reichen die 9mm oder töpfelt die Dusche dann nur noch?

Laufen die Messinganschlüsse an, also besser Plastik oder Edelstahl nehmen?

Danke und Grüße

Uwe
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15223
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Re: Schweizer Wassersäcke

Postby Stephan » Sat 2. Jul 2011, 19:20

Servus Uwe,
schön mal was von Dir zu hören.

Also Edelstahl wäre natürlich die ultimative Lösung, aber teuer.
Plastik wäre nix für mich, zu bruchgefährdet.
Messing läuft zwar etwas an, aber wahrscheinlich der beste Kompromiss.
Mir ist der Wassersack schon während der Fahrt vom Dach gefallen, außer einer Delle im Seitenteil ist nix passiert.

Vom Durchfluss her reicht der Durchmesser auf jeden Fall.

Schöne Grüße
Stephan
-Ta(ro,Hi)Lux "nur" 2L-Motor , Doka, Starrachser, 31´er MT, OME,
Eigenbau-Alukabine mit Klappdach
-Taro 4x2, 2L, 215/75R15 MT's, Hardtop, Rammschutz
User avatar
Stephan
 
Posts: 567
Joined: Sat 4. Jan 2003, 14:48
Location: 92533 Wernberg

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests