Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Spiel im Antriebsstrang. Wo?    

1999 - 2008

Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Gregor123 » Tue 13. Mar 2012, 07:07

Hallo allerseits

Habe vor 3 Tagen meinen ersten J10 bekommen: 4.2 TD, 200'000 km, Jg. 2003. Nun fällt mir auf, dass der Antrieb merklich Spiel hat, bei einem Lastwechsel deutlich spürbar. Ich bezeichne es noch nicht als Schlagen, sondern eine Stufe weniger. Hoffe, mich verständlich auszudrücken.
Vor dem Kauf hatte der Wagen ein viel, viel grösseres Spiel, er schlug richtiggehend. Der Verkäufer (Toyota Garage) sagte, er behebe das Problem, was er auch getan hat, aber offenbar nur mit gefühlten 99% Erfolg. Mein Garagist vor Ort schaute sich die Sache an und konnte den Uebeltäter nicht zweifelsfrei eruieren. Die Kreuzgelenke hätten Spiel im zulässigen Rahmen, Hinterachse und Getriebe scheinen auch OK, soweit er das ohne Oeffnen feststellen konnte. Er bat mich, hier im Forum nach Erfahrungen zu fragen: wo schlägt der J10 am ehesten?

Mein Garagist meinte, der Getriebedeckel sei kürzlich unten gewesen, vermutlich habe man dort das frühere grosse Spiel behoben durch Einstellung.

Bin dankbar für eure Erfahrungen und Tips.

Gruss Gregor
User avatar
Gregor123
 
Posts: 61
Joined: Thu 2. Feb 2012, 12:00

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Batwichtel » Tue 13. Mar 2012, 08:41

Hallo Gregor,
ein möglicher weiterer Übeltäter könnte sowas sein:
http://www.batwichtel.de/vgrep.htm
Das Erste Foto zeigt die Hauptwelle meines damaligen HJ61 mit seitlich abgenutzter Verzahnung. Dadurch hatte ich genau wie du beschreibst Spiel und Schlaggeräusche im Antriebsstrang.
Dein Wagen mag ein anderes Getriebe haben, aber die Kraftübertragung ist die gleiche.
Hoffe für dich, daß es das nicht ist!

LG, Dieter, DER Batwichtel!
Es gibt ein Leben nach dem BTT! : Das Leben vor dem nächsten BTT!

uǝɥǝɹpɥɔɹnp ǝʇʇıq

Fährst du noch, oder cruist du schon?
User avatar
Batwichtel

¡uǝɥǝɹpɯn ǝʇʇıq

 
Posts: 2598
Joined: Thu 28. Aug 2003, 21:20
Location: Pampa, Mittelpunkt der zisilivierten Welt

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby niwre77 » Tue 13. Mar 2012, 15:04

Ein HDJ 100, um den es hier offenbar geht schlägt normalerweise überhaupt nicht.
Allerdings kann sich natürlich im Laufe der Zeit bei steigender Laufleistung und schlechter Pflege Spiel in einigen Bauteilen summieren. Wenn einen das stört, kauft man besser einen Neuwagen oder zumindest ein anderes,
jüngeres Fahrzeug.

Neu ist mir, daß Kreuzgelenke Spiel haben dürfen.
Normal ist hingegen: Spiel=kaputt. Dein Garagist scheint nicht wirklich Ahnung zu haben.
Wahrscheinlich wurde gar nicht, nicht regelmäßig oder falsch gewartet und abgeschmiert.
Möglich, daß der Verkäufer jetzt huschpfusch die Gelenke mit Fett "aufgepumpt" hat, um das Fahrzeug loszuwerden.
Aber wahrscheinlich ist das nur die Spitze des Eisbergs.
Für die diversen Getriebe gibts auch allerhand fragwürdige Mittelchen, um Verschleisserscheinungen kurzzeitig "verschwinden" zu lassen. Vor allem manche professionelle Autoverkäufer sind da sehr kreativ.
Am Besten klärt man solche Sachen VOR dem Kauf bzw. ist man bei deren Behebung persönlich anwesend.
Da Dir der Mangel bewusst war, wirds mir Gewährleistungsansprüchen möglicherweise schwierig.

Grüße.
______________________________________________________________________________
Wir schaffen das :rofl:
User avatar
niwre77
 
Posts: 4919
Images: 0
Joined: Wed 16. Feb 2011, 10:02
Location: Wien-Umgebung

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Giraffe » Tue 13. Mar 2012, 15:13

Eine Beseitigung des Mangels zu 'gefühlten 99% ', ist doch super.

Wenn Du 100% haben möchtest, dann darfst Du Dir kein 9 Jahre altes Auto mit 200.000 Km kaufen.


Liebe Grüße,

Stephan
Giraffe
 
Posts: 1320
Joined: Sat 8. Dec 2001, 18:25
Location: Nürnberg

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby mopov1 » Tue 13. Mar 2012, 16:19

Moin,
bei abruptem vom Gas gehen gibt es meiner Meinung nach schon eine Art Schlagen, da die Getriebehalterung dann die auftretenden Kräfte nicht mehr wirklich abfangen kann. Dies ist dann eher ein Aufschaukeln. Bei meinem war mal die Getriebeabstützung eingerissen( 80iger) dann fühlt man so etwas natürlich mehr..

Grüße Ole
Hdj 80 1 HDFT 24V, Ironman 2,5" , 315/75 16
User avatar
mopov1
 
Posts: 293
Joined: Sat 28. Feb 2009, 13:40
Location: Norden

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby tabarca » Tue 13. Mar 2012, 16:20

Gregor123 wrote:... meinen ersten J10 bekommen: 4.2 TD, 200'000 km, Jg. 2003.


Ja, was hat er denn für ein Getriebe? Schalter oder Automat?
tabarca
 
Posts: 2607
Joined: Thu 11. Mar 2004, 02:37
Location: Alicante/España

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby mopov1 » Tue 13. Mar 2012, 16:40

Ähh ja, das gilt es natürlich zu klären :D
Hdj 80 1 HDFT 24V, Ironman 2,5" , 315/75 16
User avatar
mopov1
 
Posts: 293
Joined: Sat 28. Feb 2009, 13:40
Location: Norden

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Gregor123 » Thu 15. Mar 2012, 09:39

Es handelt sich um einen Automaten.

Niwre, jedes Gelenk dieser Welt hat Spiel, es geht um die Frage wieviel.

Danke für die konstruktiven Hinweise.

Mein Garagist hatte zuerst die Hinterachsaufhängung im Verdacht, diese ist aber voll fit. Sehe ich das richtig: es gibt keine konkrete Schwachstelle beim J10, welche man hier in Verdacht haben müsste?

Batwichtel, wenn es bei mir dieselbe Welle sein sollte, wie bei dir: was kostet mich ungefähr die Behebung des Fehlers in der Garage?
User avatar
Gregor123
 
Posts: 61
Joined: Thu 2. Feb 2012, 12:00

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Olut » Thu 15. Mar 2012, 12:10

Hallo Kollegen,

Als Kutscher meines J10/350.000km kann ich bestätigen, daß es im Lastwechsel ein Spiel gibt, welches man, wenn man es provoziert, durchaus als Schlag empfinden könnte.

Dieses Spiel ist beim J10 allerdings nicht ein punktuelles Phänomen, sondern ist stets die Summe aller Toleranzen zwischen letzten Triebling des Automatikgetriebes, Spiel im Verteilergetriebe, etwas Spiel in den Kreuzgelenken und insbesondere Spiel in der Flucht Planetenrad/Glocke der beiden Differenzialgetriebe.

Ich würde mal damit beginnen, das hintere Diff ausbauen zu lassen und neu zu fluchten, habe das mit 250.000km gemacht und wurde deutlich besser. Die Kreuzgelenke sind üblicherweise bei ordentlicher Pflege keiner großen Abnützung ausgesetzt, daher wäre der nächste Schritt irgendwann das Verteilergetriebe. Allerdings hat dieses in meinem Fall max 1°Umdrehungsspiel in P, wobei die P-Arretierung ev. die Hälfte davon trägt.

Man darf keineswegs den Schlag im Lastwechsel mit dem "Pumperer" beim Hochschalten 3.zu 4.Gang bei der 1999-2003/4.Gang-Version verwechseln, den letzteres hat mit dem Valvbody zu tun und verringert sich merklich nach einen ATF-Spülprogramm.

Cheers,
Albert
...there are no bad roads, just sometimes wrong vehicles...
LC100/1999 LED-converted, custom pimped, AirLift, doing the hard jobs
LC200/2008 J-Sport, ECON*LOCK, LED-converted, custom pimped, doing the nice jobs
Olut
 
Posts: 1110
Joined: Wed 7. Nov 2007, 06:48
Location: Vienna, Austria

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Gregor123 » Thu 15. Mar 2012, 13:26

Albert, interessante Infos, danke. Mein Spiel zeigt sich nicht nur beim Hochschalten vom 3. in den 4. Gang, sondern immer bei feinen Lastwechseln. Am ehesten bei ca. 70 km/h, geradeaus, wenig Last, dann null Last, dann wieder wenig Last: beim Wechsel spüre ich einen leichten Schlag, wobei der Schlag den Namen fast nicht verdient, er ist nicht soooooo fest. Aber er stört mich doch, v.a. weil der Wagen ansonsten in einem ausgezeichneten Zustand ist.

Gerne nehme ich weitere Erfahrungsberichte entgegen, besten Dank.
User avatar
Gregor123
 
Posts: 61
Joined: Thu 2. Feb 2012, 12:00

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Giraffe » Thu 15. Mar 2012, 18:27

-
Giraffe
 
Posts: 1320
Joined: Sat 8. Dec 2001, 18:25
Location: Nürnberg

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Batwichtel » Thu 15. Mar 2012, 18:51

Gregor123 wrote:Es handelt sich um einen Automaten.

mein 61er hatte ein Schaltgetriebe (HF55), insofern kann ich nicht mal sagen, ob man die beiden so direkt vergleichen kann. :ka:



Gregor123 wrote:Batwichtel, wenn es bei mir dieselbe Welle sein sollte, wie bei dir: was kostet mich ungefähr die Behebung des Fehlers in der Garage?

DAS kann ich dir leider überhaupt nicht beantworten, da ich erstens, wie damals bei meinem Beitrag schon im Titel gesagt, mangels Masse (Kohle) die Reparatur selbst gemacht habe, und zweitens NICHT die Welle ausgewechselt habe, sondern die Kraftübertragung einfach an eine andere Stelle verlagert habe. :bulb: :wink:

LG, Dieter, DER Batwichtel :smurf: , .....und immer für eine Überraschung gut! :biggrin:
Es gibt ein Leben nach dem BTT! : Das Leben vor dem nächsten BTT!

uǝɥǝɹpɥɔɹnp ǝʇʇıq

Fährst du noch, oder cruist du schon?
User avatar
Batwichtel

¡uǝɥǝɹpɯn ǝʇʇıq

 
Posts: 2598
Joined: Thu 28. Aug 2003, 21:20
Location: Pampa, Mittelpunkt der zisilivierten Welt

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Arian Bachtiar » Sun 6. May 2018, 22:50

Ich habe das bei meinem HDJ100 4.2TD Automatik 2004 (270000km) auch.
Besonders im Stand beim Wechsel vom Retourgang auf D oder umgekehrt gibt es einen ordentlichen Rumpler.

Automatik wurde kürzlich gespült (Toyota Fachwerkstätte).VTG und Diff Öle habe ich getauscht.

Beim Fahren ist es gerade bemerkbar (leichte Lastwechsel) aber nicht so auffällig. Das Geräusch kommt beim Ruck eher von vorne.
Ich habe das nicht übermässig beachtet, werde dem aber jetzt nachdem ich das gelesen habe auch genauer checken.
Es ist mein erster Automat, deshalb dachte ich , das ist einfach so, weil der Wandler immer einen Impuls gibt, anders, als beim Schalter, wo ich das beim Einkuppeln sanfter machen kann.
4x4 Fahrzeuge haben fast immerLastwechsel Rucks, war beim Hilux ähnlich, auch beim Defender (bei dem jedoch nur grenzwertig merkbar bei jetzt 230000km).
Jedenfalls werde ich die Vorderachse prüfen um nicht ev.ein Trieblingslagerproblem zu übersehen. Die Achsmitnehmer könnten das genauso sein wie die Homokineten.
HDJ100L 4.2td
LR110 Td5
Volvo 121 Kombi BJ66
User avatar
Arian Bachtiar
 
Posts: 50
Joined: Mon 14. Feb 2005, 11:54
Location: 1160 Wien

0 persons like this post.

Re: Spiel im Antriebsstrang. Wo?

Postby Arian Bachtiar » Mon 14. May 2018, 20:27

Ich habs: es sind die Halbachsen , die äusseren CV joints, die beidseits im Radnabenmitnehmer 2mm Spiel haben.

Entweder ich tausche die ganzen Halbachsen oder nur den äusseren Teil mit dem Mitnehmer.

Ob Radnabenmitnehmer und Achsverzahnung oder nur eines von beiden abgenudelt ist, weiss ich nicht. Das schaue ich noch an. In den englischen Foren tauschen die meist beides.

Bremsscheiben, Gummies, Traggelenke... bieten sich dann auch gleich an.
HDJ100L 4.2td
LR110 Td5
Volvo 121 Kombi BJ66
User avatar
Arian Bachtiar
 
Posts: 50
Joined: Mon 14. Feb 2005, 11:54
Location: 1160 Wien

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J10 / 100 Series

Who is online

Users browsing this forum: Ledesco and 2 guests