Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich    

Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby netzmeister » Mon 7. Dec 2015, 10:28

Hochautomatisiertes Fahren auf Autobahnen wird bis 2020 technisch möglich sein und bietet "große Chancen für Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland" - das zumindest sind die zentralen Ergebnisse des Gutachtens "Hochautomatisiertes Fahren auf Autobahnen – Industriepolitische Schlussfolgerungen", die die beiden Fraunhofer-Institute IAO und Fokus gemeinsam mit der Unternehmensberatung "mm1" sowie dem Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt haben. Für das Jahr 2025 erwarten die Autoren eine Wertschöpfung am Standort Deutschland in Höhe von 8,8 Milliarden Euro. Die Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der Ausbau der Infrastruktur stellen jedoch noch große Herausforderungen dar.

An fahrerlosen Fahrzeugen wird mit Hochdruck gearbeitet, allerdings seien diese auf öffentlichen Straßen erst später zu erwarten, da es noch eine Vielzahl an Faktoren gibt, die es für eine Umsetzung zu berücksichtigen gilt. Wenn die heutigen Markt- und Standortanteile deutscher Fahrzeughersteller und Zulieferer gehalten werden können, sagen die Gutachter eine Wertschöpfung von knapp 2,3 Milliarden Euro im Jahr 2020 sowie von rund 8,8 Milliarden Euro 2025 voraus. Das entspreche dem 16-fachen der heutigen Wertschöpfung von etwa 546 Millionen Euro und würde rund 120 000 Arbeitsplätze induzieren. Etwa die Hälfte der Wertschöpfung und Beschäftigung wird der Studie nach auf den Bereich Software (Entwicklung von Funktionen und Algorithmen, Validierung, Datenanalysen) entfallen.

Nach der Erhebung ist die deutsche Automobilindustrie derzeit weltweiter Leitanbieter bei Fahrerassistenzsystemen und damit verbundener Technologien. Aufgrund der hohen Marktanteile im Bereich von Premium- und Oberklassefahrzeugen werden deutsche Hersteller zunächst auch bei hochautomatisierten Fahrzeugen Leitanbieter sein, so die Schlussfolgerung. Die hohe Anzahl an einschlägigen Patenten und Publikationen aus Deutschland spreche zudem für die Innovationskraft des Standorts. Andererseits wird aufgrund von neuen Wettbewerbern und der industriepolitischen Aktivität in den Wettbewerbsländern ein massiver Konkurrenzdruck für den Automobilstandort Deutschland erwartet.

Hürden auf dem Weg zum Regelbetrieb hochautomatisierter Fahrzeuge stellen laut der Studie vor allem die rechtlichen Fragen dar. Die Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen gehöre zu den drängenden Herausforderungen auf dem Weg zur Marktreife des hochautomatisierten Fahrens. Darüber hinaus sei es elementar, die Funktionssicherheit auch höherer Automatisierungsgrade zu erproben und die wesentlichen technischen Entwicklungsherausforderungen zügig anzugehen. (ampnet/jri)
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 23739
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby TomB » Mon 7. Dec 2015, 10:56

Warum "bis 2020 möglich"? Google und Tesla zeigen ja gerade, dass es heute schon möglich ist, respektive ausser den gesetzlichen und Haftungsfragen ist eigentlich schon alles da. Hochautomatisiertes Fahren schon heute Tatsache.

Was fehlt denn technisch noch? Google hat schon mehrere Millionen Testkilometer ohne einen einzigen selbstverschuldeten Unfall. An der prinzipiellen Zuverlässigkeit kanns also nicht liegen.
User avatar
TomB
 
Posts: 7348
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby Ozymandias » Mon 7. Dec 2015, 11:25

Volvo genauso, die machen nur nicht son Terz um ihre Fahrzeuge die in Göteborg am Strassenverkehr teilnehmen.

Versicherungstechnisch hat Volvo das Problem auch gelöst, Volvo übernimmt jegliche Haftung die aus dem autonomen Betrieb entsteht, sowohl Fahrer wie Eigentümer sind raus aus dem Spiel.
Ozymandias

California we're coming!

 
Posts: 8989
Joined: Thu 27. Mar 2003, 21:16

0 persons like this post.

Re: Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby Onkelchen » Mon 7. Dec 2015, 12:03

Google darf derzeit den Flächentest nur mit Geschwindigkeiten bis max. 40 km/h machen.

Ein bisschen fehlt anscheinend schon noch bis sie vollständig "rausgelassen" werden. :-)

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 15440
Joined: Sun 21. Sep 2003, 18:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby TomB » Mon 7. Dec 2015, 12:15

Onkelchen wrote:Google darf derzeit den Flächentest nur mit Geschwindigkeiten bis max. 40 km/h machen.

Ein bisschen fehlt anscheinend schon noch bis sie vollständig "rausgelassen" werden. :-)

Viele Grüße
Onkelchen

Ich denke du redest hier von den kleinen vollelektrischen Fahrzeugen die nicht mal mehr nen Lenker haben, oder? Die anderen (Prius und Lexus 450H) waren nicht limitiert und haben auch einiges an Zeit auf dem Freeway verbracht.
User avatar
TomB
 
Posts: 7348
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby Onkelchen » Mon 7. Dec 2015, 12:56

TomB wrote:
Onkelchen wrote:Google darf derzeit den Flächentest nur mit Geschwindigkeiten bis max. 40 km/h machen.

Ein bisschen fehlt anscheinend schon noch bis sie vollständig "rausgelassen" werden. :-)

Viele Grüße
Onkelchen

Ich denke du redest hier von den kleinen vollelektrischen Fahrzeugen die nicht mal mehr nen Lenker haben, oder?



Jepp, die meine ich. :-)
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 15440
Joined: Sun 21. Sep 2003, 18:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby landcruiser » Wed 9. Dec 2015, 12:57

da muss man erst drauf kommen:

Moralisch stellen vernetzte und immer klügere Fahrzeuge schwierig zu beantwortende Fragen. So könnten selbstfahrende Autos bei einem Unfall entscheiden, dass der Tod des eigenen Fahrers besser als das Überfahren zweier Passanten ist. Für den Lenker stellt dies einen Kontrollverlust dar, da er seine Autorität an das Fahrzeug abgibt. Auch aus diesem Grund dürfte es nicht so schnell zu selbstfahrenden Autos kommen.


http://derstandard.at/2000027141373/Fah ... an-Polizei
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15444
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Re: Studie: Hochautomatisiertes Fahren bis 2020 möglich

Postby netzmeister » Sun 13. Dec 2015, 13:06

Das klingt skurril, aber irgendwann kommt man zwangsläufig auf diesen Gedanken...der Fahrzeuglenker selbst entscheidet alles andere als rational, der Computer hat alle möglichen Daten abrufbereit und entscheidet dann nach Algorithmus. Möchte ich mein Leben einem rationalen Algorithmus anvertrauen? Wie lautet die Entscheidung zwischen "Brückenpfeiler" und "2 Fußgänger"? Wie ändert sich die Entscheidung, wenn 4 Leute im Auto sitzen? Wie, wenn es heißt "2 Fußgänger mit Kinderwagen"? Das ist ethisch kaum lösbar...
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 23739
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.


Return to NEWS

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests