Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Stuttgart 2018    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: Stuttgart 2018

Postby beboe » Wed 22. Feb 2017, 17:27

cruisermaddin wrote:Schaut mal, Die MEHRHEIT der Deutschen ist dafür..... :hmmm:

http://www.auto-service.de/news/94622-m ... -luft.html


Die Daten zur Umfrage habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Aber wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte weit über ein Drittel der Befragten kein eigenes Fahrzeug und auch sonst war die Auswahl absolut nicht repräsentativ.
Für weitere Umfragen orientiert euch lieber hier:
http://www.der-postillon.com/search/label/Umfrage

Bernhard
beboe
 
Posts: 1838
Joined: Thu 12. Jul 2001, 17:12
Location: Zwangsbürger der Zone Ruhr seit 1.1.12; ab Oktober 2017 im Exil im zonenfreien Werra Meissner Kreis

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby Bergler » Wed 22. Feb 2017, 17:28

Genau Martin!

Ohne Flüchtlinge und Dieseldreckschleudern wäre Deutschland ein Luftkurort mit Vollbeschäftigung, keiner Kriminalität, billigem Wohnraum und hohen Löhnen.

Dann könnte man endlich auch wieder für den Frieden in der Welt tanzen und für Orang-Utan-Waisenkinder Geld und Blumen sammeln.

Bis es soweit ist, muss das Böse bekämpft werden.
Grüße
Thomas


HZJ 76 - 6 Zylinder - 5 Sitzplätze - 4 Türen - 3 Sperren - 2 Starrachsen - 1 Traum -
FJ 40 - 4 Räder - 3 Spiegel - 2 Sitze - 1 Erlebnis - 0 Komfort :biggrin:
User avatar
Bergler

Spender

 
Posts: 2811
Images: 24
Joined: Fri 19. Oct 2007, 16:05
Location: Oberpfalz

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby ThomasC » Wed 22. Feb 2017, 17:33

reinhardu wrote:Nachdem absehbar war, dass in naher Zukunft Dieselfahrzeuge aus den Städten verbannt werden, hab ich schon mal vorgesorgt.

Ob das aber im Sinne der Verantwortlichen ist/war, mag ich stark bezweifeln: :rofl:
https://youtu.be/GuDmNwEXb1k


Grüße
Reinhard


Geil!!! Genau meine Kragenweite! Weiter so mit den grossvolumigen US V8. :biggrin:
Politically Incorrect
User avatar
ThomasC
 
Posts: 1305
Joined: Wed 30. Jul 2003, 09:47
Location: TOBLERONE Mountains

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby TomB » Wed 22. Feb 2017, 17:34

cruisermaddin wrote:Schaut mal, Die MEHRHEIT der Deutschen ist dafür..... :hmmm:

http://www.auto-service.de/news/94622-m ... -luft.html

Immer berücksichtigen wer eine Studie in Auftrag gegeben hat. Es könnte ja sein, dass die Fragen entsprechend gestellt wurden. Oder im Falle von Greenpeace: "Sind Sie dafür, dass im Falle lebensgefährdender Luftverschmutzung es eine Möglichkeit geben sollte die schlimmsten Verursacher vorübergehend stillzulegen?" Ja/Nein

:wink:
User avatar
TomB
 
Posts: 5819
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby Feldi » Wed 22. Feb 2017, 19:19

Bekanntermaßen sind die meisten Umfragen suppositorisch. :biggrin:
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7840
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby Feldi » Thu 23. Feb 2017, 21:43

Jetzt auf PHOENIX
"Die Lüge vom sauberen LKW"
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7840
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby wolfriss » Fri 24. Feb 2017, 11:36

Deswegen habe ich mich angestrengt meine jetzigen Autos als Benziner, Euro4 bzw. 5 , keine Direkteinspritzer zu erstehen.
Aber man ist immer einen Schritt hinter der nächsten Unsinns Verordnung unserer Volksvertreter.
Noch mehr Einschränkungen werde ich aber in den nächsten 10 Jahren nicht unterstützen, das lassen weder Geldbeutel noch Verstand zu :-)
wolfriss
 
Posts: 58
Images: 16
Joined: Wed 11. May 2016, 08:34

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby Michael 2 » Fri 24. Feb 2017, 20:02

Feinstaub, das neue trojanische Pferd der Volkserziehung.

Im Jahr 2012 seien nahezu drei Millionen Menschen weltweit durch die Aufnahme von Feinstaubteilchen gestorben, so vermeldete es 2012 die WHO. Genau gesagt waren es 2.975.400, davon 26.160 in Deutschland. Woher wissen die das?
Sie wissen es nicht. All diese Menschen wurden weder obduziert, noch ihre persönlichen Daten gesammelt oder ausgewertet. Waren sie starke Raucher, Trinker, genetisch vorbelastet oder einfach nur krank? Beim Baden ertrunken, vom Auto überfahren, vom Baum gefallen oder beim Kauen erstickt? Keiner weiß es.
Wie schaffte die WHO diese klare Aussage? Mit Kristallkugel, mit Kaffeesatz oder Karten legen. Nichts von alledem, sie bediente sich eines Rechenmodells. Die WHO gibt von sich aus eine Fehlermarge zwischen mindestens 12.729 und höchstens 34.229 an.
Eine Steilvorlage für Medien und Politiker. Damit kann ein Risikofaktor zur Todesursache erklärt werden. Neue Ängste liefern neue Möglichkeiten der Mobilisierung. Neue Fesseln, die von noch mehr Vorschriften für die Industrie bis hin zu individuellen Verhaltensvorschriften reichen.
Das Schöne daran, jedes Partikelchen kann bei entsprechender Verquickung zum Tode führen. So wird kein Grenzwert jemals ausreichen. Darüber hinaus bieten sich Stick-, Schwefel- und Kohlenmonoxyd zur Gängelung bis hin zur Tyrannei an.
Todesfälle als Rechenmodell zur eigenen Machtverfestigung. Selbst in einer Welt ohne jeglichen Feinstaub würden Menschen an Lungenkrebs sterben.
Erst Dieselautos weg, dann folgen die Benzinverbrenner. Was mit dem Märchen des Waldsterbens nicht geschafft wurde, den erlegt heute die grüne Keule. Keiner muckt auf, jeder hat Verständnis und keiner weiß, was morgen dran kommt.
Basierten Waldsterben, Rinderwahn, Ozonloch und die Klimakatastrophe auch auf Rechenmodellen? Was wird mit der Menschheit passieren, wenn Feinstaub demnächst in der Muttermilch und im Bier wie Glyphosat festgestellt wird? Werden wir sofort alle Autos still legen und verschrotten?
Kommen wir wieder zurück zum Diesel und zum Feinstaub zu ethisch-moralischen Verpflichtungen gegenüber der Gesellschaft.
Wir stellen fest: Die Kfz-Industrie hat geliefert (höhere Effizienz, massive Reduktion der Emissionen etc.). Jetzt sollte die Alarm- Industrie mal nachlegen, mit belegbaren Fakten und seriöser Information statt Propaganda und unbewiesenen Behauptungen. Können wir verlangen. Die kosten uns viel, viel Geld, die Alarmschläger.
Schon Wilhelm Busch sagte; „das Leben an sich ist immer lebensgefährlich“.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... b-in-stutt
Michael 2
 
Posts: 1115
Images: 0
Joined: Sat 8. Sep 2001, 14:55

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby Feldi » Sat 25. Feb 2017, 12:10

Gut geschrieben. :thumbsup:

Michael 2 wrote: Basierten.... die Klimakatastrophe auch auf Rechenmodellen?

Ja, und zwar ausschließlich auf Modellen, die nachgewiesermaßen nicht funktioniern.
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7840
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby eberhard » Sat 25. Feb 2017, 13:05

edit
User avatar
eberhard

Alles ist möglich...

 
Posts: 5276
Images: 0
Joined: Fri 8. Jun 2001, 19:00
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby xsteel » Sat 25. Feb 2017, 14:15

Bergler wrote:Neulich traf ich einen guten Bekannten, der sich frisch einen BMW I8 zugelegt hat und sich jetzt als Umweltheld fühlt - solche Leute braucht das Land! :rofl:


Schade, keine Einträge bei Spritmonitor.de
User avatar
xsteel
 
Posts: 1163
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby offroadsegler » Sat 25. Feb 2017, 18:17

die gleichen überbezahlten Sesselpupser die der arbeitenden Bevölkerung die Agenda 2010 beschert haben
sitzen heute über Feistaubmacher zu Gericht.
Hauptsache die nächste Wahl wird gewonnen und die Lobbyisten und Aktionäre leiden nicht, dann ist die
Welt dieser Menschen in Ordnung.
Wenn dann nach Wunsch des sprechenden Hosenanzugs die Menschheit elektrisch befördert wird kommt
der Strom vielleicht immer noch aus vorsintflutlichen Braunkohlekraftwerken. Aber die Zahlen stimmen und die Lobbyisten sind glücklich. Wer zahlt - klar, das Stimmvieh.
Es soll ja schon vorgekommen sein, daß oben erwähnte Spezies mit Schimpf und Schande vertrieben wurden.
Gibt noch viel zu tun.
offroadsegler
 
Posts: 250
Joined: Wed 1. Jul 2009, 09:47
Location: 54518 Greverath

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby _Malte_ » Sat 25. Feb 2017, 21:38

Image
Schon 30 Monate ohne Land Cruiser....und der angelsächsische Aluwürfel läuft seitdem immer noch :shock:
_Malte_
 
Posts: 710
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby Feldi » Mon 27. Feb 2017, 10:40

Tichys Einblick: Feinstaub, eine Posse :thumbsup:
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7840
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Stuttgart 2018

Postby Feldi » Tue 7. Mar 2017, 11:05

Es gibt Besseres als Fahrverbote

Aus meiner Kindheit kenne ich noch den Sprengwagen, der einmal die Woche durch die Stadt fuhr und den Staub von den Straßen spülte. Das wäre sicher auch für Stuttgart die einfachste Lösung.
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7840
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 22 guests