Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...    

2002 - 2009

TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby Tommy Babic » Tue 19. Apr 2016, 10:59

servus 'zamm,

seit 1 monat bin ich ja glücklicher besitzer eines grj 120. alles prima soweit. allerdings frage ich mich schon die ganze zeit, ob ich offroad "anders" mit TEMS fahren muss als mit herkömmlichen federn. konkret meine ich, ist die verschränkung auch so gut, muss ich bei schlamm- oder wasserduchfahrten etwas vorsichtiger sein und gibt es sogar "plegetricks" für das system? ist ja schon ein haufen elektrik und elektronik da unten verbaut, und da habe ich irgendwie echt respekt davor, im sinne von "ja nix kaputt machen sonst wird es teuer".das ist das einzige was mir so wein wenig "sorgen" macht.

und was sind denn so die langzeit erfahrungen damit? oder läuft das system genauso problemlos wie motor und getriebe?

danke schon mal im voraus und liebe grüße aus oberschwaben

tommy
GRJ 120
User avatar
Tommy Babic
 
Posts: 202
Joined: Wed 5. May 2004, 11:50
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby fsk18 » Tue 19. Apr 2016, 11:12

Auf den Kompressor hinter unter dem Heckstossfänger links würde ich besonderes Augenmerk geben. ggf. dessen Ansaug höherlegen. Der ist immens teuer ...

Wenn du wirklich nichts kaputt machen willst, dann umfahre Wasserdurchfahrten. Verschränkung usw. dürfte nichts ausmachen.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
seit Mitte Mai 2019 mit eigener Werkstatt

und auch bei http://www.MadeInRussia.de
User avatar
fsk18
 
Posts: 3912
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby Tommy Babic » Tue 19. Apr 2016, 11:41

danke fsk18, das mit der ansaughöherlegung muss ich mir mal anschauen. aber könnte ich denn das ganze system rausschmeissen und ein nachrüstfahrwerk einbauen? auch in hinsicht auf ne leichte höherlegung? die trittbretter kommen eh weg, sobald mein jüngster von alleine hoch kommt....

tommy
GRJ 120
User avatar
Tommy Babic
 
Posts: 202
Joined: Wed 5. May 2004, 11:50
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby fsk18 » Tue 19. Apr 2016, 11:51

Es gibt sicherlich solche Umbauten. Ich selber habe so ein Fahrwerk an der Vorderachse auf OME-Stoßdämpfer umgebaut. Hinterachse sollen sich mal andere zu äussern. Kann ich adhock nicht sagen, wegen Feder- und Dämpferaufnahme. NESTLE oder TAUBENREUTHER dürften das wissen.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
seit Mitte Mai 2019 mit eigener Werkstatt

und auch bei http://www.MadeInRussia.de
User avatar
fsk18
 
Posts: 3912
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby LCJ12 » Tue 19. Apr 2016, 11:55

Hallo Tommy,

die Sensoren der AHC gehen Erfahrungsgemäß öfters mal kaputt und sofern der J12 auf die Low-Stellung absackt ist Ende Gelände; Ersatz kannst Du deutlich günstiger als beim hiesigen Freundlichen aus den USA rüberholen- kostet grob die Hälfte.
Wenn Du die TEMS behalten möchtest, kannst Du der Einfachheit halber den J12 vorne mittels Spacer um ca. 5 und hinten per Neujustierung der Sensoren um rund 2cm hochlegen lassen. Sollte aber unbedingt jemand machen, der Ahnung vom Fahrzeug hat und auch gewillt ist, davon findest in D nicht gerade viele...

Gruß,
Ronald
LCJ12
 
Posts: 716
Joined: Sun 20. May 2007, 10:41
Location: Bayern

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby pedrito » Tue 19. Apr 2016, 11:55

Was sind denn TEMS ???
Liebe Grüße
Pedrito/Peter




Wenn sie klein sind, gib den Menschen Wurzeln
und wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel.
User avatar
pedrito
 
Posts: 507
Joined: Sun 3. Aug 2014, 17:49

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby LCJ12 » Tue 19. Apr 2016, 12:08

Hi,

@pedrito
TEMS= Toyota electronic modulated Suspension
eigentlich ein richtig gutes System, wenn die AHC hinten nicht so störanfällig wäre und die elektr. geregelten Stoßdämpfer vorne als Ersatz günstiger zu bekommen wären.

@Basti
müsstest Du doch auch hinbekommen :wink: Frage ist, ob es lohnt?

Ciao,
Ronald
LCJ12
 
Posts: 716
Joined: Sun 20. May 2007, 10:41
Location: Bayern

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby Tommy Babic » Tue 19. Apr 2016, 13:13

hallo roland,

was meinst du mit "öfters" ? alle paar jahre oder weniger? kommt wahrscheinlich auf die nutzung drauf an, könnt ich mir denken. und die kosten? hast zu mir mal ne hausnummer. kann ich das auch selber machen oder muss ich zum freundlichen? zwei linke hände habe ich jedenfalls nicht...

wenn das system absackt kann ich dann wenigstens weiterfahren, bzw. ist dann ende gelände? ich habe den ganzen spaß schon ausprobiert. der kompressor lässt das auto hoch und runter. funzt soweit. auch die stossdämpfer werden merklich härter und die seiteneigung wird sehr viel weniger. zum fahren ist das gar nicht sooooooo schlecht, auf autobahnen und landstrassen passt das schon.

wo sitzen denn die sensoren und woran kann ich denn verschleiss erkennen oder muss ich die einfach "sauber" halten?

ja ich weiss, fragen über fragen. aber jetzt will ich es wissen...

feuer frei!

tommy
GRJ 120
User avatar
Tommy Babic
 
Posts: 202
Joined: Wed 5. May 2004, 11:50
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby fsk18 » Tue 19. Apr 2016, 13:40

LCJ12 wrote:Hi,

@Basti
müsstest Du doch auch hinbekommen :wink: Frage ist, ob es lohnt?

Ciao,
Ronald


bestimmt :wink: nur wann und wo genau :ka:

Ich würde versuchen Spacer für Hinterachse zu bekommen und vorne auf OME-Federn plus Dämpfer umrüsten. Den Kompressor in den Innenraum verpflanzen (Seitenteil ?). Sensoren Hinterachse vll. als Ersatzteil bei Gelegenheit hinlegen.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
seit Mitte Mai 2019 mit eigener Werkstatt

und auch bei http://www.MadeInRussia.de
User avatar
fsk18
 
Posts: 3912
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby pedrito » Tue 19. Apr 2016, 20:49

Danke Ronald, jetzt weiß ich was TEMS sind, aber versteht das wirklich
ein Normalsterblicher auf Anhieb?
Wenn ja, bin ich der einzige Ungebildete im Forum.
Liebe Grüße
Pedrito/Peter




Wenn sie klein sind, gib den Menschen Wurzeln
und wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel.
User avatar
pedrito
 
Posts: 507
Joined: Sun 3. Aug 2014, 17:49

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby Nightwolve » Wed 20. Apr 2016, 11:36

Achtung, viel Text!

Das TEMS ist grundsätzlich sicherlich ein gutes und sinnvolles System. Mit den Sensoren habe ich noch keine Probleme gehabt, auch wenn man davon immer mal wieder liest. Die kann man aber glaube ich "wasserfest" machen, mit entsprechenden Mitteln.
Der Kompressor funktioniert auch nach wie vor einwandfrei. Sicherlich ist es aber empfehlenswert, ihn zu schützen wenn man regelmäßig "tauchen" will (Ansaugung wäre ein Ansatz). Das System ist halt einfach teuer.

Vom Fahrverhalten ist das TEMS auf der Straße super, auch wenn war die "Sport"-Stellung durch die vermutlich reine Zugstufenverstellung zu trampelig ist, die Dämpfer werden überdämpft und unsensibel.

Im Gelände weist ein J12 mit TEMS an der Hinterachse eine etwas geringere Verschränkung auf als der Coilgefederte Normalo-J12. Das liegt an dem geringeren Einfederweg der TEMS-Dämpfer (Tauchrohr ist länger) und dem entsprechend verlängerten Bumpstop (Achsanschlag). Der Unterschied ist aber glaube ich nicht so gravierend, dass er im Gelände einen großen Unterschied macht.

Nachteil vom TEMS: Die Luftbälge altern und können bei größerer Belastung (Verschränkung) bei höherem Alter (ab ca. 10 Jahre) kollabieren bzw. platzen - schlicht weil der "Gummisack" altert. Neue Airbags sind deutlich teurer als normale Federn. Aber auch Stahlfedern altern bei Gebrauch - und das teils sogar schneller.
Auch die Stoßdämpfer finde ich nicht so optimal. Das Volumen ist recht gering, das heißt sie altern schneller als richtige "offroad"-Dämpfer bei entsprechendem Gebrauch - Ersatz ist abartig teuer.

Aber trotzdem würde ich nicht das komplette Fahrwerk gegen ein Coil-Fahrwerk tauschen...dafür hat das Luftfahrwerk hinten zu viele Vorteile (z.B. deutlich besseres Fahrverhalten, v.a. mit Dachlast, Beladung des Fahrzeugs). Ist aber natürlich Geschmackssache.
Auch wird das TÜV-mäßig schwierig. Es gibt zwar Umbausätze für die Hinterachse auf Spiralfedern, allerdings nur in AUS und USA - entsprechend ohne Zulassung in Deutschland. Der Aufwand ist auch nicht unerheblich.

Das Schöne ist ja, und jetzt wirds wichtig: Man muss folgendes beim TEMS unterscheiden:

Die Höhenverstellungsfunktion und die automatische Niveauregulierung funktionieren über die Luftfederung der Hinterachse, losgelöst von den Stoßdämpfern.
Die elektrische Härteverstellung (Zugstufe würde ich vom Gefühl sagen) funktioniert an der Vorder- und Hinterachse einzig über die Stoßdämpfer, losgelöst von der Luftfederung.

Damit hat man die Option, die TEMS-Dämpfer auszubauen, und gegen langlebigere, standfestere Offroad-Stoßdämpfer zu tauschen. Das sollte bei der Erstumrüstung aber ein Profi wie z.B. Nestle übernehmen, damit die Elektrik keine Kirmes im Armaturenbrett verursacht.
Die Luftfederung bleibt dabei unangetastet und funktioniert weiterhin vollumfänglich (Höhenverstellung, Niveauregulierung).

Nun das Thema Höherlegung noch zum Schluss:

An der Vorderachse sind ja eh Stahlfedern verbaut, die können also locker gegen Höherlegungsfedern ersetzt werden - aber nur mit entsprechenden Stoßdämpfern, nicht mit den original-TEMS-Dämpfern! Diese haben zu wenig Arbeitsweg. Wie gesagt, TEMS-Dämpfer raus => Bitte eher zum Profi. Damit kannst du bis zu 5 cm problemlos höher gehen, z.B. über ein OME-Fahrwerk oder Nestle. Drüber hinaus wirds mit'm Nachlauf und den Antriebswellen kritisch.
Ne Alternative sind Spacer - aber bitte nur solche, wo das GANZE Federbein am Dom unterlegt wird, nicht nur Federspacer. Hier beträgt das Verhältnis etwa 1:2,2, also 1cm unterlegen sind etwa 2,2cm Höherlegung.

An der Hinterachse macht es die Luftfederung recht einfach: Die kann durch Langlöcher in den Sensorhaltern etwa 2cm höher gelegt werden. Will man noch höher (Achtung: Die Nase hängt beim J12 tief, das heißt hinten am besten weniger Höherlegung als vorn), muss man Spacer unter die Halterungen der Sensoren und den Rahmen packen. Hier gilt das Verhältnis 1:3, 1cm Unterlegen bringt ca. 3cm Höherlegung. Damit auch alles schön gerade wird, ist ein Gang zum Fachmann sicher auch nicht verkehrt.

Eine reine Höherlegung über (Feder/Luftbalg-) Spacer ist bei der Hinterachse nicht möglich.

Achtung: Beim Höherlegen der Hinterachse sollte man aber maßvoll vorgehen (<3cm). Grund: Die Luftbälge werden durch mehr erforderlichen Druck, mehr Dehnung und leichtes Verdrehen der Hinterachse bei der Höherlegung mehr belastet. Das merkt man auch am Fahrverhalten, sie werden etwas härter und weniger feinfühlig.
Durch dieses Phänomen ist mir im Gelände in der "High"-Stellung des Fahrwerks ein älterer Luftbalg beim Verschränken um die Ohren geflogen, in AUS ist das Problem auch bekannt. Gelöst habe ich das mit einem speziellen Spacer aus Australien für die Hinterachse. Nun ist mein Balg wieder auf original-Arbeitsniveau und mit dem passenden Winkel ausgestattet, bei ca. 4,5cm Höherlegung hinten. Das funktioniert bislang super, auch arbeitet die Federung wieder feiner.

Mein persönliches Fazit:
TEMS-Dämpfer raus (beim Profi) und Offroad-Komplettfahrwerk unter Beibehaltung der Luftfederung hinten rein. Also vorn Dämpfer + Federn, hinten nur Dämpfer. Damit wird die Kiste kostengünstiger wartbar. Das Fahrwerk ist z.B. bei Nestle inkl. Einbau nicht teurer als bei einem non-TEMS J12. Ein Spezialist ist dringend anzuraten. Aber es lohnt sich, auch in Sachen Fahrverhalten und Offroadfähigkeiten deines geilen GRJ :D

Bei Fragen: Immer einfach fragen - entweder hier oder per PM.
Image
KDJ120 - 2'' höher (Nestle Basic mod.), 265/70R17 Goodyear Duratrac, 50mm SPV, TJM Snorkel, TJM Side Steps, Vision-X Light Cannons, Webasto Standh., Hilux Düsen, Rhino Rack Pioneer Platform, Foxwing, WAECO-Kühler, mehr folgt...
User avatar
Nightwolve
 
Posts: 476
Joined: Wed 9. Apr 2014, 19:26
Location: Oberallgäu

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby LCJ12 » Wed 20. Apr 2016, 22:47

Hi Tommy,

was meinst du mit "öfters" ? alle paar jahre oder weniger?
seit 2004 bis jetzt, 5 x LC 120 gehabt, davon an 3 Fahrzeugen Sensoren kaputt, insgesamt 4mal;
könnt ich mir denken. und die kosten?
bei Rockauto z.B. ca.180 Euro ein Sensor (würde paarweise tauschen), beim Freundlichen doppelt so viel, wenn ich mich recht erinnere,
kann ich das auch selber machen oder muss ich zum freundlichen?
ich würde es beim Freundlichen machen lassen, zumal Du überhaupt keine Erfahrungswerte diesbezüglich hast und das TEMS wirklich nicht ohne ist,
wenn das system absackt kann ich dann wenigstens weiterfahren, bzw. ist dann ende gelände?
sagte ja Ende Gelände, selbst mit ca.20 Km/h hast dann das Gefühl ein Rodeo Reiter zu sein; mit Glück kann die AHC auch in der High Stellung festfahren, dann ist zumindest ein problemloses Weiterkommen möglich; zu guter Letzt, eine einseitige Schieflage ist auch möglich- alles selbst erfahren...nichts ist unmöglich Toyooota :biggrin:
wo sitzen denn die sensoren und woran kann ich denn verschleiss erkennen oder muss ich die einfach "sauber" halten?
Nähe Hinterachse, Sensoren werden undicht, versiffen- reinigen kannst vergessen, bringt nichts.

@nightwolve
seit langem mal endlich ein guter Beitrag im Unterforum :D
Apropos, an der VA kann man das Federbein per Spacer ja nicht höher als 2cm unterlegen, zu den TEMS Sensoren verbleiben dann ohnehin nur noch rund 2mm Spielraum, hatte bei meinem J12 seinerzeit knapp 5 cm Höhengewinn gebracht.
Die AHC ist meiner Meinung nach, ein nicht zu unterschätzende Fehlerquelle, wenn man auf der sicheren Seite sein will, dann alles raus und klassisches Stahlfederfahrwerk rein, macht z. B auch der Hesch in Austria so...

Gruß,
Ronald
LCJ12
 
Posts: 716
Joined: Sun 20. May 2007, 10:41
Location: Bayern

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby Tommy Babic » Thu 21. Apr 2016, 08:58

@nightwolve, danke für deinen beitrag genau so habe ich mir das "gewünscht", sehr aufschlussreich und gut verständlich. ich denke solange die originalen TEMS dämpfer ihren dienst verrichten werde ich sie drin lassen und dann irgendwann tauschen, falls notwendig. vielleicht habe ich auch glück und funzen noch ne weile. es gibt ja sicherlich viele die damit stressfrei jahrelang fahren und es funktioniert halt einfach...bisher ist es ja so bei mir.

@roland, wenn ich das richtig verstehe kann ma also eigentlich "vorbeugend" nichts machen, erst mal fahren und schauen was passiert...wenn es passiert, ist das dann von einem moment auf den anderen oder eher schleichend?

danke und liebe grüße

tommy
GRJ 120
User avatar
Tommy Babic
 
Posts: 202
Joined: Wed 5. May 2004, 11:50
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby Nightwolve » Fri 22. Apr 2016, 07:16

Danke @Tommy und @Ronald :D Erfahrungsschatz teilen ist wichtig denke ich mal, wenn ich Fragen habe bin ich ja auch froh wenn mir jemand weiter hilft :confused: :biggrin: Das Lob kann ich übrigens vollständig zurück geben, viele nützliche Infos hier in dem Thread! :bulb:

@Tommy: Das ist sicher ein gangbarer Weg, zu warten bis die TEMS-Dämpfer den Geist aufgeben. Auch die originalen Stoßdämpfer halten in unseren Breitengraden ne ganze Weile, da sehe ich erstmal keine argen Probleme. Das ist auch der Weg, der finanziell am meisten Sinn macht denke ich. Ich war nicht so geduldig, ich hab direkt nach dem Kauf das Fahrwerk umbauen lassen, naja man ist halt nicht immer rational unterwegs :rofl:

@Ronald: Das mit den maximal 2cm Spacern an der Vorderachse ist richtig, danke für den Hinweis bzw. die Ergänzung. Darüber hinaus werden die Befestigungsbolzen am Federbein zu kurz. Knappe 5cm Höhengewinn über diesen Weg kommen grob hin :D
Die AHC ist sicherlich eine Fehlerquelle, die richtig ins Geld gehen kann und die grundsätzlich empfindlicher ist als ein klassisches Coil-Fahrwerk (ich habs ja selber schon gemerkt). Ob die Vorteile die Risiken überwiegen muss man selbst entscheiden, ich empfand das so...klar, wenn man absolut alle Gefahren beseitigen will, muss die Luftfederung und AHC auch raus.

Hast Du schonmal ausprobiert die AHC-Sensoren mit so Elektronik-Schutzzeug oder sowas zu schützen vor Feuchtigkeit? Hab ich mal irgendwo gelesen, aber nicht ausprobiert.

Offroad Hesch macht einen Stahlfederumbau an der Hinterachse? Damals als ich angefragt hatte (2013) hieß es, den Executive packen wir fahrwerksseitig nicht an, wegen Kirmesgefahr im Armaturenbrett. Ich wollte nämlich ursprünglich ein TJM-Fahrwerk von denen haben :ka: Und wie siehts mit TÜVbarkeit von dem Umbau aus? Interessiert mich jetzt schon, auch wenn ich meine Luftfederung behalten möchte :D
Image
KDJ120 - 2'' höher (Nestle Basic mod.), 265/70R17 Goodyear Duratrac, 50mm SPV, TJM Snorkel, TJM Side Steps, Vision-X Light Cannons, Webasto Standh., Hilux Düsen, Rhino Rack Pioneer Platform, Foxwing, WAECO-Kühler, mehr folgt...
User avatar
Nightwolve
 
Posts: 476
Joined: Wed 9. Apr 2014, 19:26
Location: Oberallgäu

0 persons like this post.

Re: TEMS vs. Federn, Frage an die Fachmänner...

Postby George » Fri 22. Apr 2016, 19:07

Gottseidank ist in meinem GRJ120 kein TEMS/AHC verbaut. In Verbindung mit dem leichteren Benzinmotor und 7-Plätzer Federung habe ich nichts auszusetzen am Fahrwerk. Trotz 150l Tank federt die Kiste deutlich straffer und nicht so butterweich wie ich es bisher von den KDJ120 mit konventionellem Fahrwerk her kannte.

Grüsse
George
 
Posts: 5692
Joined: Sun 10. Jun 2001, 19:03

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests