Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby robert2345 » Tue 15. Apr 2014, 22:50

toyotamartin wrote:Robert wieso wundert dich das Gewicht? Mein Xtra Cab 2012 hat 1900kg Eigengewicht.


Hallo
Na weil der Doka 3L Aut bei denen mit 1960kg angegeben ist und bei uns 2030kg Leergewicht hat (in der City Ausstattung sogar ca 2100kg)
Und das GG bei uns mit 2730kg festgelegt wurde und bei denen bei 2960kg liegt.

LG
Robert
PS. Meiner hat über 2200kg Leergewicht. :wink:
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 J-Sport, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, Sommer BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, Winter BFG ATKO2 265/65R18 7,5x18ET30, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 3781
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby robert2345 » Sun 27. Apr 2014, 02:40

Hallo Georg,

Was machen deine Vorbereitungen für Kanada, gibt es News zum Auto?

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 J-Sport, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, Sommer BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, Winter BFG ATKO2 265/65R18 7,5x18ET30, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 3781
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby toyotamartin » Mon 28. Apr 2014, 19:31

Wieso hast du 300kg mehr Gewicht?
Meine 1900kg sind schon mit Werkzeug,Spaten, Kompressor,Schneeketten usw Kleinigkeiten
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 3857
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby idealist » Mon 28. Apr 2014, 20:28

Schau mal in seine Signatur, da findest du die Antwort...
Hilux: 3.0 Automatik
idealist
 
Posts: 496
Joined: Fri 30. Nov 2007, 18:29

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby robert2345 » Mon 28. Apr 2014, 21:34

toyotamartin wrote:Wieso hast du 300kg mehr Gewicht?
Meine 1900kg sind schon mit Werkzeug,Spaten, Kompressor,Schneeketten usw Kleinigkeiten


Ich weiß nicht wieso, aber mein Lux hatte im Originalzustand 2.100kg jetzt fahrbereites Leergewicht liegt bei 2.340kg und da sind keine Spaten, Werkzeug usw. dabei. In den Urlaub geht es dann mit ca. 2.670kg. Siehe auch hier:
unterfahrschutz-kuhfanger-bremsen-suchscheinwerfer-t44503-135.html?hilit=leergewicht#p623248

idealist wrote:Schau mal in seine Signatur, da findest du die Antwort...


Um es genau zu beschreiben:
Ab Autohaus 2.100kg
+ ARB Hardtop +38kg
+ OME Fahrwerk zur Serie + 14kg
+ 33 Zoll Reifen zur Serie + 28kg
+ Asfir UFS abzgl Originalteile +25kg
+ ARB Stoßstange mit Warn Winde, Kabel, Zusatzscheinwerfer abzgl. Originalteile +90kg
+ ARB Heckstoßstange mit AHK abzgl. Vierkantrohr Heck +22kg
+ Seitenschwellerrohre V2A abzgl Originalteile +15kg
+ ARB Kompressor 8kg
mach rund ein Leergewicht von 2.340kg

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 J-Sport, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, Sommer BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, Winter BFG ATKO2 265/65R18 7,5x18ET30, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 3781
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby Georg53 » Wed 28. May 2014, 15:05

Hallo liebe Luxgemeinde,

bevor wir in uns in wenigen Tagen für die nächsten drei Monate durch kanadisches Backcountry schlagen, möchte ich euch wissen lassen, wie es um unsere verschiedenen Vorhaben steht, für deren Unterstützung ich mich sehr bedanke. Leider hat sich in der nur noch knapp bemessenen Zeit vor der Verschiffung des Lux nicht alles realisieren lassen.

Zunächst einmal das, was wir geschafft haben:

- Eigenhändige Behandlung des Unterbodens:
Intensive Reinigung des mit 3 Jahren erworbenen Fahrzeugs, dass anscheinend im Übertagebau eingesetzt war. Dass sich soviel Dreck insbesondere in Trägern ansammeln kann, hätte ich nicht für möglich gehalten (so um die 12 kg). Insbesondere aus den bei­den Längsträgern ließ sich wegen der ungünstigen Anordnung der Öffnungen trotz größter Bemühungen nicht alles ent­fernen. Zweifaches Streichen von Roststellen (vorwiegend Flugrost) mit Paint Repair von TimeMAX. Auftragen von TimeMAX 300 WAX und 2000 Protect. Die Konservierung der Hohlräume muss warten, bis der Lux wieder in der Heimat ist. Mein Rat an alle Käufer neuer Luxe, die ihr Fahrzeug länger halten wollen: Noch bevor damit gefahren wird, eine sorgfältige Wachskonservierung insbesondere auch in allen Längs- und Querträgern vornehmen.

- Einbau eines kleinen Kompressors (VIAR 85P) zwischen der Batterie auf der Beifahrerseite und Spritzwand. Beim Ausbau dieser Batterie fand sich unter der Kunststoffplatte ordentlich Rost. Vermutlich wurde hier einmal (wahrscheinlich bei einer Werksinspektion) mit Batteriesäure rumgesaut. Vielleicht empfiehlt es sich, euch zu vergewissern, ob dies nur ein Einzelfall ist.

- Höherlegung des Vierkant Unterfahrschutz an die Stelle der Stoßstange. Dazu wurden neue Halteplatten angefertigt. Für die Reise wird ein individuell angefertigtes Trittbrett an den Unterfahrschutz mit zwei der AHK – Schrauben befestigt.

- Eine große Inspektion

- Ein Motorschutz von Asfir

Was wir nicht mehr geschafft haben:

- Fahrgestellverstärkung mit Auflastung: Obwohl wir bereits einen festen Montagetermin und Übernachtung vereinbart hatten, scheiterten wir beim Anbieter daran, die uns mündlich und per Email zugesicherten Einbauteile auch in der Rechnung benannt zu bekommen. Da der teuerste Auflastungsanbieter wegen Geldknappheit ausschied und wir nach fast zwei Monaten immer noch auf eine Antwort des unseres Wissens einzig weiteren Anbieters warten, geht es nun wohl oder übel mit der Originalausstattung los. Wenn jemand uns noch Hinweise zu Anbietern geben kann, freuen wir uns, dieses Thema vielleicht nach der Rückkehr des Lux anzugehen. Da ein Wechsel zu geeigneteren Reifen auch neue Felgen betroffen hätte und diese wiederum von Ihrer Tragfähigkeit zur jeweils angebotenen Auflastung passen müssen, haben wir auch das Reifenthema zurückgestellt. Wir hoffen, dass wir mit den Dueler zurecht kommen, da es nicht in die Northern Territories geht und wir offroad wohl überwiegend Schotterpisten antreffen. Lieber wäre es mir schon gewesen, hier auf der sicheren Seite zu sein.

Soweit also erst noch einmal besten Dank für die vielen wertvollen Hinweise. Am Montagnachmittag landen wir in Hallifax, wo unser Lux schon seit Tagen sehnsüchtig auf uns wartet.

Liebe Grüße

Georg

P.S. Wir suchen übrigens immer noch eine Unterstellmöglichkeit Nähe Vancouver, Calgary oder Seattle von Oktober 14 bis Juni 15.
KUN25L-PRMDHW, 03.2010, Beaver Wohnkabine vom Wohnkabinencenter
Georg53
 
Posts: 29
Joined: Wed 5. Feb 2014, 15:52

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby Highfive » Sun 11. Jan 2015, 20:43

Nachdem ich mich unerschrocken durch diesen Thread gelesen habe, interessiert mich nun aber doch ob es mit der 3080kg Auflastung geklappt hat.

Ich habe irgendwie das Gefühl, jetzt mal ungeachtet von Sinn oder Unsinn, das ich mit meinen 2,9to nicht den Anforderungen der Rennleitung gerecht werde.

Zumindest wenn ich mit meiner Wohnschüssel hinten drauf auf Job bin und gezwungenermaßen ein Teil meines Werkzeugs reinlade.

Das ist sicher nicht der Normalzustand und ich denke auch über weitere, der Betriebssicherheit und der Liebe zum Fahrzeug geschuldeten Maßnahmen nach.

Aber die von Julians Engagemant losgetretene Diskussion bzw. Maßnahme könnte ein Puzzleteil des großen Ganzen sein.


Gruss an alle low carb und high fat Vertreter :biggrin:
HILUX 3,0 Doka 08, AT,TTE-Bumms, 285/60/18 Delta, 30mmSpur, OME NCS,884X/CS045R,Goldschmitt, 140l, Snorkel, ARB Top, Asfir Ufa, Outback Daträ, ScanGauge2, 3"Exhaust
DODGEB300 HighTopCamper,BJ75,5.2V8, H-Zulassung
MAN 535HO BJ66 7,0l Alulook, gediegener Wohnausbau
User avatar
Highfive
 
Posts: 655
Joined: Thu 25. Dec 2014, 12:39
Location: Berlin&München&GAP

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby Gasper » Fri 19. Jun 2015, 12:50

juliusb wrote:Hallo an alle,

zum Thema Auflasten habe ich folgendes zu berichten. Von Toyota Frey Austria bzw. Toyota Motor Europe habe ich per Mail mitgeteilt bekommen, dass die für die Gewichte-Betrachtung relevante Hardware der britischen und kontinentaleuropäischen Modelle baugleich ist. Die niedrigeren höchstzulässigen Lasten bei "unseren" Luxen sind demnach nur aus strategischen Gründen gewählt worden.

Mit dieser Info im Gepäck, zusammen mit der Bedienungsanleitung meines Lux bin ich zum TÜV Freilassing, wo man mir nach kurzer Schilderung der Sachlage die Auskunft gegeben hat, für 150€ ein Gutachten zu erhalten, mit welchem die britischen Gewicht in unseren europäischen Lux eingetragen werden können. Damit hätte man 1.900kg HA-Last und 3.080kg Gesamtgewicht, welche somit die "echten" Belastbarkeitsgrenzen des Hilux darstellen.

Ich persönlich würde diese neuen Gewichte jedoch mit dem original Fahrwerk nur sporadisch und auf Asphalt mit deutlich angepasster Fahrweise anwenden. Bei häufigerer schwerer Beladung empfiehlt sich ein Fahrwerk wie z.B. Robert es ausführlich aufgelistet hat. Und ggf. "schwerere" Reifen und idealerweise die stärkeren Bremsen von Nestle. Mein Exe-Lux mit VSC hat ja zumindest bereits die verstärkten original Bremsen vorne, die für mich bisher immer ausreichend stark waren (auch bei schwerer Beladung).

Ich werde in den kommenden Wochen diese Auflastung mit Hilfe von TÜV und Salzburger Landesregierung durchführen, und gemeinsam mit dem bereits verbauten Nestle Advanced Fahrwerk plus Reifen mit 121er Traglastindex auch anwenden.

Wer Interesse hat, der kann sich per PM bei mir melden, und kriegt meine Mail von Toyota weiter geleitet. Gemeinsam mit seiner BDA kann dann jeder Luxler beim TÜV ein Gutachten machen lassen und so unkompliziert auflasten. Wenn ich mein TÜV Gutachten + die Eintragung habe, stelle ich diese als Referenz natürlich auch gerne zur Verfügung.

Alles Gute! LG Julius


Ich bin sehr interessiert in diese variante, Ich bin aus Slowenien und Ich hab nachgefragt wen es möglich ist die Britische werte einzutragen mit papieren von Toyota und hab ich ein grüne light bekommen. Hab auch von 14 tage juliusb an PM kontaktiert aber keine antwort. Hat jemand andere auch der e-mail von Toyota?

Ich hab Lux Doka 3.0 mit Tischer Trail 230 Aufbaukabine und Goldschmitt Luftfeder (normalerweise an ca. 1,8-2,0 bar), voll geladen (mit 2 Fahrräder auf den rucken und 2+1 personen) hab ich 2.980 kg gesamt Gewicht.
User avatar
Gasper
 
Posts: 19
Joined: Wed 3. Jun 2015, 11:38

0 persons like this post.

Re: Unterfahrschutz, Kuhfänger, Bremsen, Suchscheinwerfer

Postby robert2345 » Fri 17. Feb 2017, 13:45

Hat einer jemals wieder was von Georg53 nach seiner Kanada-Tour gehört???
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 J-Sport, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, Sommer BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, Winter BFG ATKO2 265/65R18 7,5x18ET30, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 3781
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Previous

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: csae4694 and 11 guests