Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 21:36
by toyotamartin
Der Reihe nach: ca 2001 Hilux 2 neue Banner gekauft nach 2 Jahren kaputt,andere Billigheimer Batterien gekauft halten bis zum Autoverkauf 2004, 2006 nächster Versuch 2 x Banner gekauft-nach 2 Jahren tot,nie mehr Banner hab ich mir damals geschworen.
Nov 2017 80er gekauft 2 Banner Batterien sind eingebaut und laut Verkäufer 1,5 Jahre alt,was jetzt kommt brauche ich nicht schreiben,oder? Seit voriger voriger Woche tot!!!
Mit sehr gutem Ladederät aufgeladen --beim Starten fällt bei beiden die Spannung zusammen..was für ein Scheissdreck ist das?
Fazit: sobald ich ein Auto kaufe und es sind Banner drin fliegt der Dreck sofort raus!

Dazu ist zu sagen : meine Hiluxe werden praktisch den ganzen Tag gefahren 300 Tage im Jahr,und die originalen Yuasa halten ca 200.000 km aus. Jede Billigbatterie ist meiner Meinung nach besser als der Bannerdreck. :angryfire:

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 21:43
by superXcruiser
Hi

Bei mir hielten AGM Banners auch nur knapp über zwei Jahre. Bin ebenfalls umgestiegen.

bis denn

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 22:00
by tonnar
Hatte das gleiche bei meinem MB 508 mit zwei Banner-Starterbatterien (über Relais 24V zum Starten). Die Drecksdinger sind glücklicherweise innerhalb der Garantiezeit gestorben und ich konnte gegen Varta tauschen.
Fairerweise muss ich erwähnen, dass die Banner in meinem Taro 4x4 bislang keine Zicken macht (dreimalklopfaufholz).

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 22:19
by RinaMat
Ich hatte mal ne Banner für ca. 8 Jahre im Carina T19.
Einmal wurde sie tiefentladen (Jemand hatte das Radio an gelassen), stand dann ca. 1 Woche tiefentladen rum - das killt jede Bleibatterie.
Jedenfalls wollte ich nach dieser Woche starten und es tat sich GAR nichts.
Also Batterie messen mit DMM, hatte noch 1,3V (ja, "eins komma drei"). Es war eigentlich klar dass die Batterie zum Entsorgen ist, habs aber mit Fremdstarten probiert - und bin dann noch tagtäglich, bis zum Verkauf des Autos (ca. 3 Jahre) damit herumgefahren.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 22:25
by muelli
Yuasa ist in der tat sehr gut!

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 23:00
by HJ61-Freak
superXcruiser wrote:Bei mir hielten AGM Banners auch nur knapp über zwei Jahre. Bin ebenfalls umgestiegen.

Bei mir im J6 (= 24V-Bordnetzspannung) habe ich Anfang 2008 zwei neue Banner-AGMs (je 72Ah) verbaut, die es noch heute gibt. Die Bordbatterien sind gleichzeitig Start- wie Versorgerbatterien. Diese Batterien habe ich nur sicherheitshalber in 2017 gegen neue AGMs von Banner getauscht, weil ich für eine sechsmonatige Tour kein Risiko eingehen wollte.

Die Lebensdauer von AGM-Batterien steht und fällt mit der richtigen, nämlich einer recht hohen Ladeschlusspannung von 14,5-14,7 V bzw. beim 24V-System mit den doppelten Werten. Die Laderegler der LiMa in älteren Fahrzeugen (älter als Bj. 2012) schaffen die erforderliche Spannung nicht. Als Folge verlieren die AGM-Batterien fortlaufend an Kapazität. Die Banner-Batterien scheinen im Vergleich zu Konkurrenzprodukten besonders stark auf eine zu niedrige Ladeschlusspannung mit Kapazitätsverlust zu reagieren.

Ich behandele die Batterien wie folgt: Die beiden Batterien sind über einen einfachen Ladungsausgleicher miteinander verbunden, um eine vollständige Ladung beider Batterien zu gewährleisten bzw. die Überladung einer Batterie zu vermeiden. Bei Betrieb des Fahrzeugs werden die Batterien über die serienmäßige LiMa mit maximal 28V geladen, ansonsten aber über die Solaranlage mit der für AGM-Batterien optimalen Ladekennlinie und einer maximalen Ladespannung von 29,4 V. Ist Stromnetz verfügbar, werden die Batterien bei nicht ausreichender Sonneneinstrahlung über ein Ladegerät wahlweise mit 4A oder 8A und im Übrigen mit dem der Solaranlage vergleichbarer Ladekennlinie versorgt. Wird das Fahrzeug länger außer Betrieb gesetzt, werden die Batterien abgeklemmt, mit dem Ladegerät bei Verwendung von 8A-Ladestrom einmal optimal geladen und dann an einen Akku-Jogger angeschlossen.

Optimalerweise würde man noch zwischen LiMa und Batterien einen Laderegler packen, der bei Betrieb des Fahrzeugs die LiMa-Spannung auf 14,7V hochregelt. Was allerdings die Glühbirnen z.B. in den Scheinwerfern hinsichtlich ihrer Lebensdauer dazu sagen würden, ist dann wieder eine andere Geschichte.

Gruß

Florian

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 23:08
by RobertL
Ich hatte bisher auch nur Probleme mit Banner (vornehmlich "Starting Bull" soweit ich mich erinnere), aber im 80er sind, seitdem ich ihn 2014 gekauft habe, Banner "Running Bull" drinnen und die tun noch immer prima. Kurz vor Weihnachten war ich beim Batterie-Spezi ums Ecke die Batterien sicherheitshalber testen lassen und er meinte die sind in bestem Zustand, auch unter Last!

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 17:23
by goldman
Scheint was dran zu sein, hab selten so oft Batterien gewechselt, seit
ich die Banner für unseren Fuhrpark hernehm, bin langsam auch soweit
keine mehr von ihnen zu kaufen, auch wenn die Niederlassung ums Eck
ist und der Preis gut ist.
Zahlreichen Werkstätten hier in der Gegend geht's genauso.
Die AGM von Banner fliegt dieses Jahr auch ausm 75er, ist echt ein Graus
Die einzigen die länger hielten waren die Running Bull

@ Florian
Kannst du mir einen Tip geben, welcher Ladeausgleicher ist denn gut
Im 60er hab ich 2 Optima AGM, die werden aber mit der Serienlichtmaschine
nicht richtig voll, der Vorbesitzer hatte deswegen ein extra Ladegerät verbaut
kanns ja aber auch nicht sein, beim nächsten Wechsel geh ich auf die Bosch Asia silver
die hatte ich früher, und die hielten gut
Gruss Rainer

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 17:47
by DerAustralier
kann ich iwie bestätigen, die banner haben meine erwartung an lebensdauer auch nicht erfüllt. da kann ich auch no-name agm nehmen ...

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 18:28
by BJBene
Gut das ich das gelesen habe. Was ist denn ne anständige Versorgerbatterie fürn Hzj 78? Hab ne 32 Liter Engel und paar kleine Ladegeräte für Foto/Handy dran und steh nich länger als 2 Tage. Glaub Moll ist toll aber teuer...
Dankbar für alle Tipps. Bald verbaut ist T-Max Doppelbatteriesystem...

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 19:42
by sscdiscovery
Meine Banner im Land Rover hat 5 Jahre gehalten, mit der wurde der Disco auch verkauft. Keine Probleme.
Die Original war nach 14 Tagen tod und es gab ne Neue auf Garantie.
Meine Original im Toyo sind noch drin, First National 2x 66Ah und das seit 2007. Ich will hoffen das bleibt noch lange so.Ich glaub die gibts in Europa garnicht.

Gruss
Steffen

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 19:46
by HJ61-Freak
goldman wrote:Kannst du mir einen Tip geben, welcher Ladeausgleicher ist denn gut

Ich habe 2015 mir den Batterie Optimizer von solar-mobil geholt. Die HP von denen gibt es aber nicht mehr bzw. ist unter Konstruktion. Im Prinzip ist es aber wohl dieser hier:

https://www.batteriespezialist.de/Batte ... ::248.html

Meiner hat damals aber mit gut 50 EUR etwas mehr gekostet.

Gruß

Florian

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 20:20
by RobertL
Also dass die Starting Bull Mist sind kann ich uneigeschränkt bestätigen. Im vor kurzem verkauften HJ60 waren die Startung Bulls auch erledigt nach nicht allzulanger Einsatzzeit.

Man muß aber halt auch mal sehen wie viele unterschiedliche Batterietypen die haben. Alleine die Running Bull gibt es in zwei Ausführungen: als AGM und als EFB (also normale Vlies-Batterie). Die EFB habe ich und die halten eben bisher prima bei mir. DreiMalAufHolzKlopf! Vorher hatte ich im KZJ73 Varta Vliesbatterien und die waren auch sehr gut.

Über "meine Banner" zu schreiben ist einfach zu wenig aus meiner Sicht. Die Type und Ausführung gehört unbedingt dazu um sich ein Bild zu machen. Dass Banner ausschließlich Müll produziert, kann ich eben NICHT bestätigen.

Warum sind alles so gierig auf AGM Batterien eigentlich?? :ka: :ka: Ich les hier nur AGM, AGM, AGM ..... :roll: Medienhype oder wie?

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 20:36
by RobertL
BJBene wrote:Gut das ich das gelesen habe. Was ist denn ne anständige Versorgerbatterie fürn Hzj 78? Hab ne 32 Liter Engel und paar kleine Ladegeräte für Foto/Handy dran und steh nich länger als 2 Tage. Glaub Moll ist toll aber teuer...
Dankbar für alle Tipps. Bald verbaut ist T-Max Doppelbatteriesystem...

Versorgerbatterien sind aus dem Marine-Bereich zum empfehlen - eine Vetus zum Beispiel. Für diesen Bedarf brauchst du ein Doppelbatteriesystem? Die Engel hat doch ganz sicher einen Niederspannungswächter! Zumindest meine Waeco hat sowas, den ich auf drei unterschiedliche Volt-Werte einstellen kann, ab denen Sie keinen Strom mehr zieht. Dann ist halt der Wein nimmer ganz so kalt... :wink: :wink: Starten geht aber immer noch. Der Ladeanzeigen-Christbaum bei dem System würde mich nur nervös machen.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:07
by HJ61-Freak
RobertL wrote:Warum sind alles so gierig auf AGM Batterien eigentlich?? :ka: :ka: Ich les hier nur AGM, AGM, AGM ..... :roll: Medienhype oder wie?

Nöö, wenn man die Starterbatterien auch als Verbraucherbatterien nutzen will, kommt man um AGM kaum herum: Die sind tiefentladesicher und können trotzdem kurzfristig hohe Ströme zur Verfügung stellen. Außerdem sind die AGMs sehr rüttelfest.

Gruß

Florian

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:14
by RobertL
Wo genau siehst du jetzt den tollen Vorteil gegenüber der normalen Vliesbatterie? :ka: Nur weil das Vlies aus Glasfaser (Absorbent Glass Mat) ist? All das können normale Vliesbatterien auch.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:16
by RinaMat
RobertL wrote:Ich les hier nur AGM, AGM, AGM ..... :roll: Medienhype oder wie

Den Eindruck habe ich auch - AGMs brauchen eine höhere Ladeschlußspannung für volle Leistung, das können die alten LC nicht. Ist eher rausgeschmissenes Geld (Wenn reine Starterbatterie, siehe Kommentar vom Florian).

HJ61-Freak wrote:Außerdem sind die AGMs sehr rüttelfest.

Theoretisch ja, prakisch nicht immer. Ich denke das gilt für die gewickelten (Optima ...), aber nicht so sehr für die "klassische" Bauart?

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:19
by toyotamartin
Robert kannst dich noch an mein kleines Problem mit der Kühlbox in Marokko erinnern?!
3. Batterie war eine AGM nur für die Kühlbox gedacht,hatte jedoch das Problem dass sie nie ordentlich geladen wurde...

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:21
by RobertL
toyotamartin wrote:Robert kannst dich noch an mein kleines Problem mit der Kühlbox in Marokko erinnern?!
3. Batterie war eine AGM nur für die Kühlbox gedacht,hatte jedoch das Problem dass sie nie ordentlich geladen wurde...

Yep - genau!

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:28
by Colt
In "rüttelfest" gibts auch herkömmliche Bleiakkus. :ka: Meine alte Winkler hatte neun Jahre durchgehalten. Und das trotz mehrmaliger Hochstromtiefentladung beim Winchen im rumänischen Schlamm und "normaler" Tiefentladung beim Bier kühlen am BTT. Was ist denn der große Vorteil bei den AGMs? Für den Aufpreis kann ich ja zwei bis drei konventionelle "verblasen"?

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:32
by toyotamartin
Genau! No Name Batterien rein- weil schlechter als div andere können die ja nicht sein.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:35
by RobertL
https://www.yuasa.de/informationen/tech ... -explained

Also laut Yuasa ist der einzige Vorteil der AGM gegenüber der EFB Batterie die angeblich höhere Lebensdauer :ka:

Yuasa wrote:Die Designvorteile der Glasmatte im Vergleich zu den herkömmlichen gefluteten Batterien ermöglichen es der Batterieeinheit, unter höherem Druck zu arbeiten, ohne Gefahr, dass sich zwischen den Platten zu wenig Elektrolyten befinden, wodurch AGM-Batterien im Vergleich zu gefluteten Batterien eine längere Lebensdauer aufweisen. Die Qualität der Glasmatte ist ein wichtiger Aspekt, um die optimale Lebensdauer der Batterie in Bezug auf ihre Anwendung zu gewährleisten.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:41
by thores
Colt wrote:Was ist denn der große Vorteil bei den AGMs? Für den Aufpreis kann ich ja zwei bis drei konventionelle "verblasen"?

Die sind durch die Bindung der Säure in Glasvlies lageunabhängig und können nicht auslaufen, zudem vertragen sie höhere Ladeströme, vorausgesetzt LiMa und AGM geeignete Regler geben das her.
Im Normalfall gasen sie nicht und können daher ohne weitere Maßnahmen auch in Fahrzeuginnenräumen montiert werden.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:41
by RobertL
toyotamartin wrote:Genau! No Name Batterien rein- weil schlechter als div andere können die ja nicht sein.

Naja - rüttelfest sollte schon auf der Anforderungsliste stehen! :wink:

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:43
by RobertL
thores wrote:
Colt wrote:Was ist denn der große Vorteil bei den AGMs? Für den Aufpreis kann ich ja zwei bis drei konventionelle "verblasen"?

.... lageunabhängig und können nicht auslaufen,....

Das können EFB, also "normale" Vliesbatterien auch!!! Vielleicht haben einige von Euch bisher gar nicht gewusst, dass es diesen Batterietyp gibt?? :lol:

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 21:56
by thores
RobertL wrote:
thores wrote:
Colt wrote:Was ist denn der große Vorteil bei den AGMs? Für den Aufpreis kann ich ja zwei bis drei konventionelle "verblasen"?

.... lageunabhängig und können nicht auslaufen,....

Das können EFB, also "normale" Vliesbatterien auch!!! Vielleicht haben einige von Euch bisher gar nicht gewusst, dass es diesen Batterietyp gibt?? :lol:


Bedingt ... siehe auch hier: http://www.zeit.de/auto/2013-02/autotec ... ettansicht

Dafür sind die EFB‘s aber auch nicht wesentlich billiger als AGM.
Entscheidender ist aus meiner Sicht, dass diese beiden Typen vor allem für häufige Belastung durch Anlasser konzipiert sind, als reine Verbraucherbatterie eignen sich meiner Meinung nach Gelbatterien besser.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 22:07
by Stuff
Ich hab mir für meinen BJ46 im August 2012 2 neue Running Bull AGM's gekauft und bin hochzufrieden damit. Ich fahr gern und oft mit dem Vierer, also immer in Bewegung. Batterien waren auch schon mehrmals platt, zumindest so das der Anlasser keinen Mucks mehr tat und auch sonst nichts funktionierte...tun aber ihren Dienst immer noch anstandslos.
Bin gern mal im Steinbruch, war in den Alpen alte Militärstrassen fahren und was sonst noch so Spass macht und die Batterien tun's...ich kann nicht klagen und würde wieder kaufen.

Gruß
Steffen

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 22:12
by RobertL
@Thores
Du wirst es nicht glauben - es geht nicht immer um den Preis. Der Preisunterschied zwischen Banner Running Bull AGM & EFB ist marginal. An DEM Unterscheid macht man keinen Kaufentscheid fest.

Ich lese hier nur ständig "AGM, AGM" und dass die Leute mit diesen Produkten aus dem Hause Banner nicht zufrieden sind. ICH habe zwei Banner Running Bull EFB und bin zufrieden damit!! Und die AGM kann aus meiner Sicht nichts wirklich besser als die EFB - sie ist einfach nur gehyped. Ist aber nur meine Meinung, die, wie schon öfter geschrieben, nicht jeder teilen muß.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 22:58
by RobertL
toyotamartin wrote:Jede Billigbatterie ist meiner Meinung nach besser als der Bannerdreck. :angryfire:

Wieviel kostet deiner Meinung nach eine Billigbatterie mit 95Ah?? Die Banner Starting Bull ist um knapp über €100 zu haben. Sie IST also eine Billigbatterie aus meiner Sicht....

https://www.online-batterien.de/shop/Banner-Starting-Bull-595-33-95Ah-Starterbatterie-740A-750-EUR-Pfand

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 23:21
by George
Die Österreicher müssen ja unter jeder Kanone sein. :rofl:
Ich glaube das nicht, die sind doch nicht schlechter oder besser wie andere Produkte. Mir sind die bis heute jedenfalls noch nicht negativ aufgefallen.

Grüsse

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 09:52
by HJ61-Freak
George wrote:Mir sind die bis heute jedenfalls noch nicht negativ aufgefallen.

Wenn man im WWW mal zum Thema "Lebensdauer" und "Bordbatterie" recherchiert, dann fallen zwei Dinge auf:

1. Oft haben die Nutzer mit AGMs eine recht kurze Nutzungsdauer zu beklagen.
2. Überdurchschnittlich häufig finden sich in dieser Gruppe solche Nutzer, die eine Banner-Batterie verwenden.

Letzteres hängt nach Aussagen vieler anderer Nutzer, vor allem jener, die mit AGMs von Banner sowohl positive wie auch negative Erfahrungen machen konnten, hauptsächlich mit der Höhe der Ladeschlussspannung zusammen. Die AGMs von Banner brauchen eine möglichst hohe Ladeschlussspannung bzw. reagieren auf eine auch nur minimal zu niedrige Spannung sehr deutlich. Wenn die Spannung stimmt, dann halten die AGMs von Banner mindestens genauso lange wie diejenigen der Mitbewerber.

Gruß

Florian

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 10:05
by toyotamartin
Stimmt eigentlich ,die Banner sind also ein billiger Dreck..
Die Bosch oder Varta sind im Vergleich 40-60 % teurer.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 10:32
by toyotamartin
Habe jetzt,nur so aus Spaß recherchiert: günstigste Batterie Wulfparts(Autoteile Wolf) 74 Ah 79.90

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 11:16
by sscdiscovery
Die Bosch oder Varta sind im Vergleich 40-60 % teurer.
-----------
ist ja auch Marke :D kommen beide aus dem gleichen Haus wie auch die MIgros ( also Preiswertschiene ) oder SPA und wie sie alle heißen. Mit welchem Recht die teurer sind weiß nur der Hersteller. Sollte meine First National aus 07 mal hin sein ( was ich nie hoffe ), gibt es irgendwas billiges in 2x 66Ah und gut. Die 64-er Fiamm im Fiat hat 50 Euro gekostet, beim örtlichen Händler nicht Internet.
Außer ich bekomm wieder First National in Europa, dann überleg ich.

Gruss
Steffen

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 11:27
by _Malte_
Im 73er habe ich auch die eine oder andere Bosch und Varta verbraten. So lange wie die originale von Toyota hat keine gehalten.
Von den beiden Marken hatte ich mir mehr erwartet.
Jedenfalls war es nicht so schlimm wie in meinem damaligen Patrol 160. Die 24V-Anlage war ein Batteriefresser.
Kann bei dem Wagen aber auch ein hausgemachtes Problem durch zuviel 12V-Abgriff gewesen sein.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 20:35
by Colt
RobertL wrote:
toyotamartin wrote:Jede Billigbatterie ist meiner Meinung nach besser als der Bannerdreck. :angryfire:

Wieviel kostet deiner Meinung nach eine Billigbatterie mit 95Ah?? Die Banner Starting Bull ist um knapp über €100 zu haben. Sie IST also eine Billigbatterie aus meiner Sicht....

https://www.online-batterien.de/shop/Banner-Starting-Bull-595-33-95Ah-Starterbatterie-740A-750-EUR-Pfand



Meine 105 AH hat "damals" im Sommer 75€ gekostet. :ka: Heute knapp über 80€

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 21:29
by Hydro
Ich hab im Corolla ne Banner ..... funktioniert einwandfrei seit mehreren Jahren :roll:
Bei den Motorradbatterieen sind glaub Yuasa das Maß aller Dinge (normale Säurebatterieen)

Hydro

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 22:37
by RobertL
Ich muß jetzt (kleinlaut ??) gestehen, dass ich KEINE Banner Running Bull habe. Es sind nämlich zwei Stück Power Bull und ich bin trotzdem bisher sehr zufrieden. Die sind ebenfalls Auslauf-/Schräglagensicher und rüttelfest .

Laut Banner sind das "Taxi-Batterien"! :biggrin: :biggrin:

- Robustes Zyklenverhalten; Einstufung E2 gemäß EN 50342-1
- Double Top – der doppelt sichere Auslaufschutz:
- 100% auslaufsicher bis zu max. 55° Neigungswinkel
- Absolut wartungsfrei dank moderner Calcium-Technologie
- Optimierte Kaltstartwerte, höchste Startkraft
- Breite Abdeckung des europäischen und asiatischen Fahrzeugparks dank 30 Batterietypen von 40 Ah bis 110 Ah
- Vibrationssicher dank Bodenverklebung der Elektroden und robusten Zellverbindungen; Einstufung V2 gemäß EN 50342-1
- Verbesserte Rückzünd- und ESD-Sicherheit (gegen elektrostatische Entladung)

https://www.bannerbatterien.com/de-at/P ... /56-P95-05

Die würde ich wieder kaufen....

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 22:42
by toyotamartin
Robert der Taxler... :biggrin:

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 22:43
by RobertL
Buschtaxler....passt doch perfekt!! :rofl:

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 23:09
by toyotamartin
Najo,ob im Busch die Banner so guat san.....

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 23:12
by HJ61-Freak
toyotamartin wrote:Najo,ob im Busch die Banner so guat san.....

Mit obengenannten Banner AGMs knapp zwei Jahre oder 60 tkm durch Afrika und Südamerika. Alles kein Thema, wenn man die Grundprinzipien der Technik verinnerlicht hat. :wink:

Gruß

Florian

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 00:06
by Michi070166

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 08:37
by BJBene
Servus Robert,wow hier is ja ganz schön was zusammengekommen.
Ja des Doppelbatteriesystem weil ich auf so konfigurierten Scheiss steh und null Ahnung von Elektro hab. Wohl auch ein Grund warum sich Ibs so gut verkaufen. Glaub meine Engel hat nen Spannungswächter drin,muss aber nochmal nachschauen. Hab mir des Batterirrsystem :) geholt weil einfach immer mehr Verbraucher zusammenkommen. Bisher hats mit einer gereicht war aber immer spannend ob der Karrn noch wegspringt. Nochmal zum Thema welche Batterien brauchbar sind? Die von dir genannte und was ich ständig les sind yellowtop optima. Wieviel ah haben eure Verbraucher ca bzw was packt die Lichtmaschine?
Danke und schönes Wochenende

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Mon 15. Jan 2018, 08:28
by goldman
@ Florian
Vielen dank für die Info, das Teil verbau ich jetzt auch mal,
Gruß Rainer

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Mon 15. Jan 2018, 11:29
by robert2345
Ich finde nicht, dass Banner immer gute Preise hat. Ist doch eine zB AGM Banner Running Bull 70Ah mit über 170,-€ früher (noch vor 1 Jahr) teurer gewesen als eine bessere AGM Varta Silver Dynamic E39 mit 70Ah die ca. 160,-€ kostet, nur sind in letzter Zeit die Preise für die Banner stark gefallen. Aber so ist es halt im Winter, die einen wollen zu Dumpingpreisen ihre Lager leeren, die anderen nutzen die Defekte in der Jahreszeit und schrauben die Preise hoch.
Allgemein sind aber die normalen Starterbatterien schlechter geworden, da die Hersteller mehr Augenmerkt auf die Start und Stop Batterien mit Rekuperation legen und zudem sind die Bleipreise am Weltmarkt gestiegen, was auf der einen Seite entweder weniger Blei in einer gleichwertigen Batterie von vor 5 Jahren heißt oder steigende Batteriepreise zeigt.
Ein guter Allrounder ist noch die Moll M3+K2 die als Erstausrüsterbatterie in einigen SUV´s verbaut wird.
LG
Robert
P.S.: Wer etwas Geld in die Hand nimmt, sollte sich nach einer Optima Yellow umschauen!
https://basba.de/optima-yts-4-2l-12-volt-55-ah.html
https://www.ars24.com/zubehoer/batterie ... r=geizhals

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Mon 15. Jan 2018, 15:31
by HJ61-Freak
robert2345 wrote:Ich finde nicht, dass Banner immer gute Preise hat. Ist doch eine zB AGM Banner Running Bull 70Ah mit über 170,-€ früher (noch vor 1 Jahr) teurer gewesen als eine bessere AGM Varta Silver Dynamic E39 mit 70Ah die ca. 160,-€ kostet,

Running Bull mit 70h im Mai 2017 über den Fachhandel für ca. 130 Euro bezogen. Die Preisstreuung scheint auch nicht ohne zu sein...

Gruß

Florian

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Mon 15. Jan 2018, 16:35
by fsk18
RunningBull AGM braucht KONSTANTE Ladespannung von 14,4 bis 14,8 Volt.

EnergyBull braucht 13,8 Volt und verträgt bis 16,0 Volt. Wobei die 16,0 Volt schon ab und zu sein sollten ;-)


Mir wäre nicht bekannt das ein serienmäßiger Toyota die geforderten Ladespannungen mit entsprechender Ladekurve schafft. :ka:

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Mon 15. Jan 2018, 17:33
by robert2345
Drumm vielleicht eine Optima Yellow S4,2 um 172,-€, denn obwohl diese nur 55Ah hat, bringt sie mit 765A Kaltstartstrom mehr als die Varta 760A oder die Banner 720A zudem sollte nun bekannt sein, dass die Lebensdauer dieser zumindest das doppelte einer normalen Batterie ist, gerade auf Waschbrettpisten usw.
LG
Robert

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Mon 15. Jan 2018, 18:41
by quadman
Dito.

Und bei Kühlschrank, Standheizungen und anderen Verbrauchern ist das o. Beschriebene nicht das Schlechteste.
Nassbatterien haben da die Grätsche gemacht.


Gruß Stefan

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Tue 16. Jan 2018, 08:20
by SchiRo
Habedieehremiteinander

Meine Erfahrung: HZJ78 Bj.2001 2x12V Motorraum (Getrennt: 1x12V Gel Innenraum)

2001 - 2006: Yuasa Am Ende nurmehr etwa 45% der Nennkapazität, starkes Gasungsverhalten.
2006 - heute : Banner Starting Bull , >85% der Nennkapazität.

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Tue 16. Jan 2018, 21:00
by RinaMat
SchiRo wrote:2006 - heute : Banner Starting Bull , >85% der Nennkapazität.

11 Jahre! Ist der HZJ eigentlich dein DailyDriver? Dann sind die 11 Jahre ein exzellenter Wert ...

Edit: Ich hab die Frage ja ganz falsch formuliert. Also richtig:
Bist du der DailyDriver deines HZJ?

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Sat 20. Jan 2018, 10:54
by SchiRo
Habedieehremiteinander

Sevus Mat...Nein, bin kein 78er Täglichandwender, sondern ein Wöchentlichbenutzer, 2-3mal, Kurzstrecken.
Also eine Betriebsart, die auch nicht gerade eine lange Lebensdauer verspricht.
Bei längerer Standzeit wird die Batterie über ein kleines Ladegerät im Spannungsfenster (12,2V EIN/13,8V AUS) mit ein paar mA bei Laune gehalten um demmit dem Alter steigende Selbstentladungsverhalten vorzubeugen.
in meiner letzten Alltagspalatschinke hatte ich das selbe Batteriemodell nahezu 10 Jahre bis zur Trennung letztes Jahr in Betrieb...Kangoo Diesel, tägliche Anwendung, zwischen 15 und 25k km pro Jahr. Kapazität nach 10 jahren über 80%.
Ich muß aber einräumen, daß ich die Batterien unserer Autos mindestens 3-4 mal pro Jahr gezielt bis zur Entladeschlussspannung herunterfahre und danach bis in den Gasungsbereich wieder nachlade, um eine Säureumschichtung hervorzurufen....
Alles Leben ist Chemie, auch in der 12V Batterie 8)

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Sat 20. Jan 2018, 11:12
by fsk18
Das Leben einer Batterie hängt massiv von deren Pflege/Wartung ab - egal welcher Hersteller und welches Modell.


Aber ist es denn gewollt das das Material lange hält?
Von meinem aktuellen Hauptarbeitgeber zumindest nicht. Da kommen die ganzen Kurzstreckenfahrzeuge mit halbvoller Batterie und fahren nach dem Werkstatt Durchlauf mit leerer vom Hof ... Im Shop vorne stehen Neue ...

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Sat 20. Jan 2018, 16:22
by J9 Andy
Hallo,

ich habe im Dezember 2008 die originalen Batterien nach 8 Jahren vorsorglich ausgetauscht.
Eingebaut wurden 2 Banner Power Bull mit je ca. 100Ah.

Nachdem ich kürzlich die Masseverbindung zum Motorblock erneuert habe,
startet der Motor auch wieder gewohnt geschmeidig.

Kurz vor tot waren die aber auch schon mal.
Der LIDL Klon vom ctek Ladegerät hat nur noch Motorradbatterien erkannt, bei unter 6V.
Die beiden Leselampen nuckeln schon was weg, wenn man die 1 Woche machen lässt. :brokenbulb:

Re: Ärger loswerden über Banner Batterien

PostPosted: Sat 10. Feb 2018, 18:42
by saxe
J9 Andy wrote:Hallo,

ich habe im Dezember 2008 die originalen Batterien nach 8 Jahren vorsorglich ausgetauscht.
Eingebaut wurden 2 Banner Power Bull mit je ca. 100Ah.

Nachdem ich kürzlich die Masseverbindung zum Motorblock erneuert habe,
startet der Motor auch wieder gewohnt geschmeidig.

Kurz vor tot waren die aber auch schon mal.
Der LIDL Klon vom ctek Ladegerät hat nur noch Motorradbatterien erkannt, bei unter 6V.
Die beiden Leselampen nuckeln schon was weg, wenn man die 1 Woche machen lässt. :brokenbulb:


Hab auch als 2ten Satz, nach den Orginalen....die Power Bull drin.
Denk der Erste hat 10 Jahre gehalten...dann hab ich die PB jetzt 9 Jahre.
Starten noch 100%...Würde sie wieder kaufen.

SAXE