Page 2 of 2

Re: HZJ-Import-Spinnige Idee oder machbar?

PostPosted: Thu 3. Oct 2019, 19:55
by Rabatzi
Ich habe von einem Pärchen gehört, die in Australien einen Landcruiser gekauft haben, mit dem sie zunächst lange in Australien waren. Dann haben sie nach Südkorea verschifft und haben von dort die Fähre nach Vladivostok genommen, weil die direkt Verschiffung von Aus nach Vladivostok exorbitant teuer war. Anschließend sind sie dann durch Sibirien bis Europa gefahren, haben dann allerdings weiter nach Amerika vetrschifft. Mit einem deutschen Kennzeichen ist diese Route nicht möglich. Und mit unserem Camper-Kastenwagen auch nicht. ;-)

Das war der Grund für meine erste Frage, die ich allerdings präziser hätte stellen müssen. Sorry.

Die zweite Frage, auf die sich der rote Stempel nur beziehen kann, habe ich angehängt, weil ich neuere, aktuellere Informationen für möglich gehalten habe.

Ganz herzlich möchte ich mich bei Steffen_K und Peter_G bedanken. Eure Antworten haben mir geholfen. Auch dir Reinhard (quattro) ein dickes Dankeschön. So etwas ähnliches habe ich schon mal gehört! In Australien können die alte Landcruiser bestimmt reparieren und in Russland sowieso. Übrigens - das mit den 40 Jahren gilt nicht, Reinhard! Ich bin bestimmt älter als du. *grins*