Page 1 of 1

Batterie Computer smart shunt

PostPosted: Thu 7. Nov 2019, 10:18
by Apolzi
Hallo zusammen ,
ich bin mit meiner Wohnkabine jetzt an der Elektrik angelangt und hab mir von Votronic einen Batterie Computer
mit smart shunt gegönnt . Laut Montageanleitung soll der shunt direkt zwischen den Minus der Batterie und
der Karosserie eingebaut werden . Ich habe bei meinem 78 er 2 Starter Batterien verbaut die nicht getrennt werden sondern fürs starten und für das bisschen Strom der Kabine benutzt werden. Dieses System hat die letzten 10 Jahre bestens funktioniert und eigentlich wollte ich das auch nicht ändern . Da aber beide Batterien
mit jeweils einem Massekabel an die Karosserie und mit einem Kabel an den Motorblock angeschlossen sind
ist mir jetzt nicht klar wo ich den shunt einbauen soll .
Kann ich beide Massekabel auf eine Batterie zusammenführen und am Minus einer Batterie anklemmen .
Dann vom Minus der Batterie an den Shunt und zur Karosserie . Wie dick sollte das Kabel der Minusleitung sein
um die Batterien zu verbinden . Welcher Strom fließt beim Startvorgang . Der Shunt ist mit 100 A angegeben .
Vielleicht hat ja schon jemand eine ähnliche Einbausituation gehabt und kann mir einen Tip geben .

Vielen Dank schon mal

Gruß Alex

Re: Batterie Computer smart shunt

PostPosted: Thu 7. Nov 2019, 11:13
by Lender
Hoi Alex

Der 100A-Shunt hat ganz sicher zu wenig für den Startvorgang. Vermutlich hat auch der 200A zu wenig und grössere gibt es von Votronic nicht, soweit ich weiss.
Die Minus-Pole der beiden Akkus kannst du verbinden, sofern du kein 24V-System hast. Dann kannst du mit einer gemeinsamen Masse-Leitung auf den Shunt und von dem dann auf die Karosse und den Motorblock. Dafür würde ich 30mm2 oder grösser nehmen, je nach dem was der Starter zieht. Das musst du aber in Erfahrung bringen! Beachte dabei die Einbaurichtung des Shuntes und das er nicht für die Montage im Motorraum gedacht ist. Also braucht der ein Gehäuse, am besten eines nach IP68.
Der Shunt ist für "Insel-Systeme" gedacht, also dass du für den Wohnraum einen eigenen Akku hast. Da hast du dann im Normalfall auch keine so grossen Ströme. Ich selbst nutze auch den Shunt von Votronic in Kombination mit einem Akku in der WoKa welcher über ein VBCS geladen wird. Das VBCS ist Lade-booster, Solar- und Netzlader in einem.
Falls du keinen dritten Akku verwenden möchtest, kannst du auch eine "Zweigstelle" der Akkus in die WoKa legen. Dazu machst du einen Plus-Verteiler in der WoKa und einen isolierten Minus-Verteiler welcher über den Shunt dann auf Masse geht. So weisst du zwar nicht, wie voll die Akkus sind, aber wie viel du verbrauchst. Beim Smart-Shunt kannst du auch noch ein Relais ansteuern, welches dann z.B. nach 50Ah verbrauch alles abstellt. Allerdings fehlt dir bei der Zweigstelle das erfassen der Ladeströme, weshalb der Shunt dann einfach hoch zählt.

Batterie Computer smart shunt

PostPosted: Thu 7. Nov 2019, 12:02
by GRJ78
Auf keinen Fall den Shunt in den normalen Stromkreislauf der Fahrzeugelektrik verbauen!

Mit dem Shunt kannst du messen was du aus den Batterien ziehst und was du über den VBCS Tripple reinlädst.
Gedacht ist der Shunt und der VBCS eigentlich für die Ladung einer Bordbatterie.

Du kannst nun den Shunt so wie von Lender beschrieben verbauen.
Wenn du noch Solar oder über 230V Landstrom lädst, kannst du auch sehen wieviel du in die Batterien reinlädst.

Meines Wissens gibt es auch einen 500A Shunt, aber den wollte ich trotzdem nicht in den normalen Stromkreislauf verbauen.

Re: Batterie Computer smart shunt

PostPosted: Thu 7. Nov 2019, 13:32
by belgier.ch
Für normale Batterien (nass,AGM) würde ich eine normale (grün, orange, rot) Voltanzeige nehmen.
Was Du vor hast bringt ein Shunt nichts da dieser nur für Bordbatterien gedacht ist welche meistens Strom von einem Ladebooster bekommen der unter 100A bringt.

100A sind da eh viel zu wenig wenn die beiden Starterbatterien den vollen Saft von der Lichtmaschine bekommen.

Einen Shunt braucht es für Lithium Batterien.

Ich habe 2x 100Ah (2x17kg) Lithium mit einem Shunt im PickUp als Bordbatterie verbaut und dieser verträgt bis 500A

Hier die Einbauanleitung von meinem Shunt; http://www.fraron.de/downloads/bda/Quickinstallsheet_BMV70x.pdf

Re: Batterie Computer smart shunt

PostPosted: Thu 7. Nov 2019, 20:18
by Apolzi
Das ist genau das was ich befürchtet hatte . Aber jetzt habe ich Gewissheit .
Ich danke euch für eure fundierten Informationen . Ich werde versuchen den
Computer mit shunt zurückzugeben
Danke an alle
Gruß Alex