Page 1 of 8

Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 1. Aug 2019, 10:58
by netzmeister
Dass der Land Cruiser 200 mit knapp 12 Jahren gemessen an den Land-Cruiser-üblichen Produktzyklen schon viel zu lange auf dem Markt ist, gibt mehr und mehr Anlass zu Spekulationen. Zuletzt vermutete man allerorten, dass der Nachfolger 2020 die Bühne betreten soll. Nun sickerte etwas äußerst interessantes durch: Offensichtlich gab es eine ganz wesentliche Änderung bei Design/Layout, und das sorgt offensichtlich für Verzögerungen. Ob der neue Station Wagon tatsächlich 2020 kommt, scheint fraglich.

Das Thema wird immer spannender!

Land Cruiser 300 rendering.jpg

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 1. Aug 2019, 13:28
by lightandy
hoffentlich ändert sich der Charakter des neuen 200ter nicht so dermaßen wie damals beim patrol, der nur noch fetttter wurde und seine Starrachsen verloren hat. beim angepeilten markt im nahen osten ist es aber zu befürchten....

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Sun 4. Aug 2019, 20:50
by beboe
Wenn Toyota das führende 4x4 Weltauto für die nächsten 10 Jahre konzipiert, werden sie die Basis auch für künftige Hybrid-, BEV- und Fuel Cell Varianten tauglich machen, so dass je nach Anforderungen, Region, technischer Entwicklung und Zahlungsfähigkeit des Kunden ein optimaler Kompromiss verfügbar ist.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Sun 4. Aug 2019, 21:11
by fsk18
von den Proportionen würde ich sagen: "ohne Leiterrahmen" ;-)

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Mon 5. Aug 2019, 06:11
by Hydro
Basti, das halte ich für unwahrscheinlich. Der 200er wird auch oft zu gepanzerte Fahrzeuge umgebaut da dürfte aus Gewichtsgründen immer ein Rahmen notwendig sein .

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Mon 5. Aug 2019, 09:29
by netzmeister
fsk18 wrote:von den Proportionen würde ich sagen: "ohne Leiterrahmen" ;-)

Das da oben ist ein Rendering, das irgendein übereifriger Grafiker eines on- oder offline-Mediums gemacht hat...das hat mit der Realität absolut nichts zu tun. Der Rahmen wird bleiben.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Wed 7. Aug 2019, 18:27
by Detlef123
Ist denn zu erwarten, dass der neue auch wieder in Europa erhältlich sein wird?
Motoren: nur Benziner oder auch Diesel?

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 08:57
by netzmeister
Ganz klar: Nein. Der Station Wagon wird nicht mehr nach Westeuropa kommen.

Was die Motorisierung angeht, ist alles noch im Dunkeln...genauso wie der Rest. Natürlich habe ich meine Vermutungen, aber letztendlich ist das ein verschwommener Blick ohne Brille in die schmutzige Glaskugel, das bringt uns nicht weiter. Wir müssen wohl oder übel noch ein wenig abwarten.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 16:13
by Detlef123
Nicht mehr nach W-Europa kommen heisst, Toyota wird ihn nicht offiziell verkaufen.

Wie sieht es mit Import aus? Ich habe keine Ahnung, was da nötig wird. Ist das Auto überhaupt zulassungsfähig? Ich wohne in der Schweiz, die hat in Sachen Auto viel EU-Gesetz übernommen aber legt es immer maximal scharf aus.

Ich kenne den Begriff Einzelabnahme aber weiss nicht, was dahinter steckt.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 16:32
by Lender
Bin ebenfalls aus der CH und was ich so bisher zusammen gelesen habe: In DE ist ne Einzelabnahme bei nem TÜV-Prüfer mit entsprechenderer Zulassung/Genehmigung möglich.
Bei uns braucht fast alles für eine Sonderbewilligung nen Gutachten von ner anerkannten Prüfstelle was richtig Kohle kostet. Such mal nach dem Merkblatt ASA2a, da ist alles bezüglich Fahrzeugmodifikationen drin. Wie es aber mit Neuzulassungen ausschaut :ka:

Die Einschlägigen Firmen werden bestimmt welche als Import anbieten. Was in DE zugelassen wurde, wird dann auch bei uns auf die Strasse dürfen.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 16:59
by Detlef123
Das tönt doch recht gut. Weiss jemand, warum Toyota ihn nicht offiziell anbietet? Ich sehe in der Schweiz durchaus einen Markt.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 17:51
by netzmeister
Der graue Import wird ihn sicher anbieten, so wie jetzt ja auch.

Detlef123 wrote:Das tönt doch recht gut. Weiss jemand, warum Toyota ihn nicht offiziell anbietet? Ich sehe in der Schweiz durchaus einen Markt.

Der Markt ist zu klein, der Aufwand zu hoch...und er versaut den Flottenverbrauch, der bis 2021 auf 95 g CO2/km gesenkt werden muss.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 17:56
by Feldi
Beim dem Thread-Titel habe ich zuerst gedacht, die Bremsen taugen nix. :roll: :lol:

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 20:53
by Detlef123
Und Grauimporte werden nicht gezählt für den Flottenverbrauch? Oder ist der Grauimport so klein, dass er zwar zählt aber bedeutungslos ist?

Heisst Grauimport, dass das Auto zugelassen werden kann? Ist das Sache des Importeurs oder des Käufers?

Ich bin interessiert an dem Auto. Schade dass es noch keine weiteren Infos gibt.

Re: Verzögerung beim neuen Station Wagon?

PostPosted: Thu 8. Aug 2019, 21:04
by Lender
Kommt auf den Kaufvertrag an. Im Normalfall ist bei der Ablieferungspauschale auch die Zulassung dabei. Also ist das das Problem des Verkäufers. Aber in diesem Fall ganz genau hinschauen, sonst kann es teuer werden.