Page 1 of 4

Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 08:23
by Stefan_tirol
hallo bin neu und kenn mich mit den j12 noch nicht so gut aus.

ich hab mal ne dumme Frage ist es normal wenn ich meinen Wagen kalt Starte dann gageln er aber wenn ich dann Fahre bis die Kühlmitteltemperatur auf Betriebstemperatur steht ist es auf einen ruck weg. ist das normal? ist immer an der gleichen stelle :confused:

Gruß Stefan

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 09:35
by Stephan34
Ja das ist normal bzw. bei mir so und bei wissentlich 2 anderen D4D auch!
Allerdings würde ich mich ebenfalls über eine technische Erklärung an dieser Stelle freuen!
Raildruckregelung? Einspritzzeitpunkt/menge? :ka:

Gruß Stephan

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 10:25
by _Malte_
Ist die Motor- und Ansauglufttemperatur niedrig, z.B. beim Kaltstart des Motors, so verlängert sich die Zeit, die zur Bildung des inneren Gemisches benötigt wird. Der Zündverzug wird zu groß(über 0,002s) und der angesammelte Kraftstoff verbrennt schlagartig mit einem lauten Geräusch, der Dieselmotor klopft("nagelt"). Ausgelöst wird die schlagartige Verbrennung durch mehrere Zündkerne, die aus angehäuftem Kraftstoff im Verbrennungsraum hervorgehen. Die dadurch entstehenden hohen Druckspitzen können zu Schäden am Kurbeltrieb führen. Das Nageln kann vermindert werden durch Voreinspritzung einer kleinen Kraftstoffmenge und durch Verwendung von Dieselkrafstoff mit höherer Cetanzahl in der kalten Jahreszeit.


Quelle: Dictionary for Automotive Engineering u.a.

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 13:30
by JL
Also sollte man Mal hören, ob es mit "Premium" oder LKW Diesel besser ist...

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 14:32
by _Malte_
Doppelpost

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 14:36
by _Malte_
LKW-Diesel ist nicht von Vorteil. Da sind Additive drin, die extra für niedrig drehende Motoren ausgelegt sind.
Kommt definitiv nicht aus dem gleichen Tank wie PKW Diesel.
Das haben wir bei Blacklandy mittlerweile alles bis zum Exzess durchgekaut. Alles nicht geeignete verdreckt schlimmstenfalls nur unnötig die Injektoren.

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 15:45
by sscdiscovery
Das mit den unterschiedlichen Tanks stimmt nicht in jedem Fall.
Ich hab letztens bei STAR getankt. Da war der LKW Diesel aus dem gleichen Tank, nur 1Cent billiger. Ich hatte nämlich extra gefragt, ob es LKW Diesel wäre.

Gruß
Steffen
.

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 16:22
by _Malte_
Ich vermute mal die sparen sich generell die Zugabe von Additiven. Deshalb sind die auch günstiger als Markentankstellen.
Ich kenne nur die Aussage von Aral bezüglich PKW und LKW Diesel.
Ich bin von Star auf die blauen umgestiegen gerade wegen der Zugabe von Reinigungszusätzen.
Meine Injektoren sahen aus wie Sau.

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 18:28
by JL
Ok, Dann kein LKW Diesel, aber die Premium Diesel haben ja soweit ich weiss allesamt höhere cetan Gehalte.
Könnte sich demnach bemerkbar machen

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 18:45
by Olli16
Stefan_tirol wrote:.....ich hab mal ne dumme Frage ist es normal wenn ich meinen Wagen kalt Starte dann gageln er aber wenn ich dann Fahre bis die Kühlmitteltemperatur auf Betriebstemperatur steht ist es auf einen ruck weg. ist das normal? ist immer an der gleichen stelle :confused: ....


Moin,

ich kenne Deinen Motor zwar nicht und kann daher nur sagen, das das bei "älteren" Dieseln normal ist.

Wenn der Motor noch kalt ist, bzw. sich noch in der Warmlaufphase befindet, kommt es zum (größeren) Zündverzug, Das heist, der Zeitraum zwischen Einspritzen des Diesels bis zum Entzünden des Kraftstoff-Luft-Gemisches ist etwas länger wie einem betriebswarmem Motor.

Deshalb wird durch den Spritzversteller der Förderbeginn etwas in richtung "früh" verstellt. Dadurch hat man zwar (zusätzlich) ein lauteres Nagelgeräusch aber der Motor läuft besser.
Beim Erreichen der Betriebstemperatur stellt der Spritzversteller wieder auf normalen Förderbeginn.

Wenn Du jeden Tag, bei gleicher Außentemperatur, die gleiche Strecke fährst, erfolgt das logischerweise an der gleichen Stelle. Ist bei meinem Wagen genau so.

Aber, wie gesgt, ich kenne Deinen Motor nicht. Das wäre aber eine Erklärung.

Gruß
Olli

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 19:05
by Stefan_tirol
Shell V Power ist das gut für den motor bringt es was?

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sat 25. Aug 2018, 22:03
by dermitdembaumtanzt
Das ist ein 12er mit ganz normalem 1KD FTV Motor, Spritzversteller hat der nicht, dafür Rail und elektronische Injektoren. Und natürlich SHSV‘s , zumindest eines.

Ja, es gibt Fans von V-Power Diesel, das läuft besser und weiter!

Sg Andreas

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sun 26. Aug 2018, 09:39
by Groove222
Hi Stefan, ein bisschen Nageln kann normal sein. Welches Baujahr and wie viele Kilometer auf der Tacho? Hast Du die Injektoren überprüft bzw. überprüfen lassen?

Grusse,
Rick

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sun 26. Aug 2018, 09:47
by Rolf Blank
Bei jedem Tanken einen Schuss Zweitaktöl beimischen wirkt hier Wunder. Das Thema wurde hier an anderer Stelle schon gebracht.

Re: Kaltstart Nageln

PostPosted: Sun 26. Aug 2018, 09:55
by _Malte_
Rolf Blank wrote:Bei jedem Tanken einen Schuss Zweitaktöl beimischen wirkt hier Wunder. Das Thema wurde hier an anderer Stelle schon gebracht.


Dann solltest du eventuell auch mitbekommen haben, dass u.a. nach einer Studie von 2015 Zwöl für Common Rail Motoren gar nicht gut ist. Es verdreckt die Injektoren und der Zn-Anteil (Bestandteil von Schmierölen) setzt sich auf den Teilen innerhalb der Injektoren ab (Injector-fouling).
Ist nun mal so. Zwöl konnte man für alte Diesel nehmen, wenn einem unbedingt danach war.

Zum x-ten Mal: http://www.fuelexpert.co.za/2-stroke-oi ... -study.php