Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschichte

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:06
by cool_ex
Hallo zusammen,
ich wollte mal einen kleinen Bericht über meinen 150er loswerden.

Ich habe den Wagen jetzt ein Jahr (gebraucht gekauft) und in dieser Zeit einen wahren Höllentrip / Werkstattmarathon hinter mir.

Ich bin ersthaft am zweifeln, ob ich einen Toyota Land Cruiser 150 gekauft habe ... oder einen Landrover Defender :angryfire:

Aber lest selbst und bildet euch eure eingenen Meinung.

Ich werde jedes Ereignis in einem eigenen Post verfassen und nicht alles in einen einzigen Block schreiben.
Leider bin ich sehr Fotofaul und daher kann ich leider zu einigen Aktionen und Umbauren kein Bildmaterial liefern. (sorry)

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:13
by cool_ex
Da ist er und steht beim Händler,
ein 150er, der im April 2014 das erste mal zugelassen wurde.
82.000 km auf der Uhr
2 Vorbesitzer
"super" Zustand.
Bei der genauen Untersuchung habe ich gesehen, dass der Leiterrahmen schon etwas viel Rost für sein Alter hat, aber das ist das geringste Problem. Die Substanz ist super, es ist nur Flugrost, die Karosserie hat keine beulen, Kratzer oder Roststellen.
Nach einer Probefahrt ist alle klar, das wird meiner und für 28.300 EUR os das ein super Wagen.
Gut, die Ausstattung ist etwas mager, aber Tempomat und Sitzheizung kann man ja nachrüsten.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:21
by cool_ex
Man ist ja schon von Anfang an schon etwas anspruchsvoll...
Sie 18" Felgen mit den Straßen Reifen gehen bei so einem Wagen ja garnicht.
Erst mal mit dem Händler einen Deal gemacht. Ich habe mir als Tausch zu den 18"er die original 17"er mitgeben lassen.
Zu Hause erst mal die Felgen sandstrahlen und matt schwarz pulvern lassen... BFG AT T/A KO2 drauf und ab zum Händler.
Nun ist es meiner ;o)

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:26
by cool_ex
83418 km
So, die ersten Modifikationern stehen an.
Erst mal Tempomat nachrüsten und die 9-Pol AHK Dose gegen eine 13er austauschen (lassen).
Was ein Glück habe ich das mit der AHK Dose nicht selbst gemacht. Mein Autohaus ist schier verzweifelt. Die alte Dose war sehr unproffessionell verkabelt und nicht wie ich vermutete ein original Toyota Zubehörteil.
Am ende standen etwas über 800 EUR auf der Rechnung (autsch)

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:32
by lightandy
und wo ist jetzt der höllentrip oder das problem? oder kann ich was nicht lesen? :ka:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:39
by cool_ex
Böse Überraschung:
Bis jetzt habe ich erfahren, dass der wagen 6 Monate auf Toyota Deutschland zugelassen war und schon 02.2012 gebaut wurde.
... alles sehr seltsam ... der Wagen hat schon den 190PS KDFTV Motor drin (sollte aber eingentlich nach Baujahr den Vorgänger drin haben)
Weiter ist der Wagen hinter den Verkleidungnen zusätzlich mit Dämmaterial und Bitummatten beklebt, auch alle Kabelstränge haben zusätzliches Klebeband und Kabelbinder drum.
Da klingeln bei mir die Glocken. Ich habe einen Pressefahrzeug gekauft.
*verdammt* :angryfire:

Für die, die es nicht wissen, ein Pressefahrzeug ist ein Fahrzeug, das vom Herstellen extra prepariert wird und dann als Referenzfahrzeug an die Autozeitschriften und TV-Sendungen geht.
...und ich denke jeder weis, was dort mit diesen Autos gemacht wird.

Für mich bedeutet das, das ich keinen Wagen gekauft habe, der die meiste Zeit im Ostblock unterwechs war und noch nicht einmal 100.000 km auf der Uhr hat. Eher ist es ein Wagen, der zwar "kaum" Kilometer auf der Uhr hat aber der einen Materialzustand wie ein Wagem mit 250.000 km hat.

gut sage ich mir....hast schon einiges investiert, so schlimm wirds nicht sein...sag ich mir.
Ein Toyota is für die Ewigkeit gebaut ... sage ich mir....

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:43
by cool_ex
91784 km
Die erste Inspektion steht an.
Soweit alles gut und die Sitzheizung lasse ich gerade mit einbauen, da ich was sowas angeht eher ein fauler Mensch bin.
Als ich den Wagen wieder hole kommt der erste Schock.
Nein, es ist nicht die Rechnung für die Inspektion oder den Einbau der Sitzheizung (zusammen ca. 1100 EUR)
Es ist die Mitteilung, dass das Lenkgetriebe ausgeschlagen ist.
Es sollte zeitnah ein neues rein, da das Getriebe schon fast 10mm Spiel hat.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:46
by cool_ex
91784 km die zweite
Da ja bekanntlich die Sicherheit vorgeht, spendiere ich meinem kleinen halt ein neues Lenkgetriebe.
Zum Glück habe ich 12 Monate Gebrauchtwagengarantie, die zwar nur eine Teil übernimmt, aber besser als garnichts.
Am Ende vom Tag waren es dann knapp 1300 EUR auf der Rechnung *noch mal autsch*

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:50
by cool_ex
In der Zeit, in der ich mich vom Schock erhole mache ich mit den Modifikationen am Wagen weiter.
Erstes Projekt, den gesamten Rahmen säubern und alles, das erreichbar ist neu streichen.
Dann soll noch schön Mike Sanders drauf. :D

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:52
by cool_ex
Als nächstes Kommt der Kofferaumausbau dran
Ich habe eine Siebdruckplattensystem mit Airlineschienen eingebracht.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 13:57
by cool_ex
107200 km
Die nächste Inspektion steht an und es gibt such schon wieder Probleme (rechtzeitug zur Inspektion)
Mein rechtes Hinterrad wird ungewöhnlich warm. Ich habe einen Temperturunterschied der Bremsscheiben von zum Teil 30°C zwichen links und rechts.
Naja, muss ja eh zur Inspektion, da kann ich gleich mal nach scheuen lassen.

Problem war die hintere Trommelbremse. Die Gummimanschetten vom Bremssattelträger hinten waren fertig / hinüber. Da mussten neue rein. (puh, zum Glück nur 'ne Kleinigkeit)
Inspektion mit der Bremsgeschichte zusammen nur knapp über 600 EUR. *noch mal Glück gehabt*

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 14:03
by cool_ex
Inzwischen läuft alles gut und die Umbaurten gehen weiter.
Schon mal als Vorbereitung für später den ersten Schritt zur "Wasserfestigkeit" machen.
Habe eine Snorkel angebaut (die Höherlegung der Getriebe- und Kardanentlüftungen sowie das Sichern der Elektrik kommt irgendwann man dran)
Lansam geht es weiter und er scheint momentan seinem Ruf alle Ehre zu machen (der zuverlässige)

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 14:06
by cool_ex
113776 km
Habe seit einigen Kilometern ein Kratzen beim Fahren.

Diesmal alles im Lot, es sind nur die hinteren Bremsbeläge, die SCHON :hmmm: runter sind.

Na dann, rein mit den neuen. Die alten waren bestimmt so schnell runter, weil die Vorgänger nciht so sanft gefahren sind wie ich es normalerweise mache :cries:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 14:23
by cool_ex
Erste große Urlaubstour stand an.
Nach der letzten Übernachtung vor dem nach Hause kommen stand ich bei Dresden.
Steige morgens ins Auto ein, lasse den Motor an und.....*schock*

Motor Kontrollleuchte an
4LO blinkt
Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt und
Lampe vom ESP leuchtet.

erster Gedanke Maderverbiss (Taschenlampe raus und alles abgesucht - nichts gefunden) :confused:
zweiter Gedanke eine Sicherung (eigentlich abwegig aber dennoch nal alles prüfen - alles OK) :confused: :confused:

Gut denke ich mir, Wagen läuft und sonst scheint bis auf die Untersetzung und den Tempomat alles zu funktionieren, versuchst du es mal, erst mal nur tanken fahren.
Gesagt getan. Leif alles, nur halr im Motor Notfallprogramm.
Bin am Ende die knapp 450km, die ich noch nach Hause hatte im Notfallprogramm gefahren. Is zwar etwas nervenaufreibend, aber hinter den LKW's und einen gigantisch geringen Spritverbrauch habe ich es geschafft.

1116462 km
Zu Hause ab zur Werkstatt und da kam dann die Diagnose:
1. Anruf: die 5. Einspritzdüse arbeitet nicht (ich dann, gut macht 'ne neue rein)
2. Anruf: wir bekommen die 5. Einspritzdüse nicht raus, die ist so mit dem Krümmerteil verpacken, dass wir sie nicht gelöst bekommen. wenn wir sie nicht herausbekommen, muss auch das entsprechende Krümmerteil mit getauscht werden.
3. Anruf: wir haben alles versicht, die Dpüse ist nicht zu lösen gewesen (nur kaputt gegangen) wir müssen leider auch das Krümmerteil mit tauschen.

Bei der Abholung habe ich mir mal das defekte Teil angesehen, die hatten wirklich alles versucht die Düse rauszubekommen. Bei einem Blich in das innere des Krümmers war die Öffnung, in der die Düse sitzt nicht mehr zu erkennen, alles komplett zugekokst. Darf so was überhaupr passieren ?! :hmmm: :cries:
Am Ende war mein Anteil an der Rechnug noch eine Summe von knapp über 1200 EUR

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 14:30
by cool_ex
Kaum aus der Werkstatt geholt, habe ich vorne ein Schleifgeräusch.
Eine Überprüfung hat ergeben, dass vorne links einer von vier Bremskolben fest ist und auf der rechten Seite zwei schon schwer gehen.
Ich habe sie mir mal genauer angesehen und bin zum Schluss gekommen, neue sollten rein, da sich ein aufarbeiten der aktuellen nocht lohnt.
Diesmal gibt allerdings keine original Toyora Teile.
Habe mir jetzt welche von Budweg bestellt. Die kosten nur 50% der Original Toyota haben allerdings 2 Monate Lieferzeit, aber so lange gehts noch mit den aktuellen.
Bericht gibts, wenn die neuen drin sind 8)

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 14:33
by cool_ex
Vor ein paar Wochen mal wieder auf Tour gewesen und da gabs die nächste Überraschung...
Lichtmaschine ist den Wasser- / Schlamm-tot gestorben.

118182 km
unfreiwillig gabs ne "neue" (aufgearbeitete) Lichtmaschine (knapp 300 EUR) aber die Gebrauchtwagengarantie hat zum Glück einen Teil übernommen.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 14:37
by cool_ex
Da hat man das eine erledigt, kommt auch schon das Nächste.

Ölflecken vor der Garage :confused:

Ich habe mal alles untersucht und es sind die Vorderachs Differentiale.
Links suppt es raus.
Neue Simmerringe sind Fällig.

Morgen gehts mal wieder in die Werkstatt :angryfire:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 15:22
by Tanki
Arme Sau,

Leider fällt mir im Moment nicht mehr ein.
Schon allein mit Toyota Deutschland gesprochen? Ob die sich vielleicht ein bisschen entgegenkommend zeigen?!

VG Jörg

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 16:14
by cool_ex
Nein,
Auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen, da ich ihn auch nicht bei einem Toyota Händler gekauft habe....

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 17:02
by bulli-von-toelz
Hallo,

erst mal aufrichtige Anteilnahme an Deiner Pechsträhne .
Nur die Sache mit der Einspritzdüse versteh ich nicht ganz:
KD FTV-Motor und 5. Einspritzdüse (???) im Krümmer ?????
Hab ich die Weiterentwicklung des Motors verschlafen?
Bitte klär mich auf!
Danke und viele Grüße...

Christoph

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 17:49
by Peter_G
Die gibt es im Zusammenhang mit dem DPF. War schon beim Avensis DCat con 200x ein Feature

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 17:53
by Tanki
Die 5. Düse wird für den Partikelfilter benötigt. Damit muss dann nicht mehr Sprit durch die 4 anderen Düsen laufen.
Ist bei meinem 2015 Hilux auch so.

Jörg

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Mon 9. Jul 2018, 18:08
by bulli-von-toelz
Aaah, okay...!
Wieder was gelernt!
Und wieder mal bin ich froh, dass bei mir der olle Euro 3 Diesel werkelt, der sowas nicht hat 8)
(Fragt sich nur wie lange noch...)

Wenigstens bei den Bremssätteln ist die Entwicklung aber stehen geblieben: die werden scheinbar genauso schnell fest wie bei meinem alten J12 :evil:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Tue 10. Jul 2018, 08:33
by Ledesco
Die Defekte, einzeln betrachtet, sind jetzt nicht soooo aussergewöhnlich und können mal auftreten. Was etwas speziell ist das sie bei dir, in fast regelmässiger und kurzer Abfolge, passieren.

Ob nun Pressefahrzeug oder nicht, das würde ich jetzt persönlich nicht so hoch bewerten. Bei einem Gebrauchtwagen weiss man ja in den seltensten Fällen wie sachte oder eben nicht, der Vorgänger umgegangen ist.

Das mit dem 5 Injektor; Das ist schon fast normal das diese Dinger so festgehen, dass sie nicht mehr gelöst werden können. Fast Standard bei den modernen Dieselmotoren. Habe da grad einen Fall gesehen von einen Audi. Aber die Marke spielt keine Rolle, es ist einfach heutzutage anscheinend so. Aber raus gehen sie eigentlich immer. Sie reissen normalerweise ab. Und dann gibt es Spezialwerkzeug und den Rest noch zu entfernen. Das man grad das ganze Ersatzteil, wo der Injektor eingebaut ist, auch gerade ersetzt, habe ich noch nie gehört.

Aber wenn das Ersatzteil sehr günstig ist, also günstiger als die Arbeitszeit um den Injektor auszubohren, macht es wohl Sinn.

Ein guter Tipp ist sicher sich mal mit Toyota Deutschland in Verbindung zu setzen. Die Häufung der Probleme ist schon etwas merkwürdig. Auch dass das Lenkgetriebe nach so kurzer Zeit und wenig Kilometern schon ersetzt werden muss, ist schon etwas speziell.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Tue 10. Jul 2018, 09:40
by BJ Axel
Pressefahrzeuge (derer ich schon selbst präpariert habe) haben folgende Vor- und Nachtreile

Vorteile:
- Top-Ausstattung, Elektronik und SW neuester Stand
- Motorleistung angehoben, sportliche Programme
- Dutzendfache Qualitätskontrollen, alles tiptop

Nachteile:
- Gefahren bis an's Limit
- Fahrwerk, Motor, Kupplung, Bremsen etc. getestet bis zum Maximum
- wurde nicht geschont

Insofern hätte ich gern ein Pressefahrzeug, aber ohne Presse ;-)
Ansonsten lieber nicht, wie auch ein Fahrschul- oder Leihauto.

Axel

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 11. Jul 2018, 09:04
by The real Deal
cool_ex wrote:Ich habe einen Pressefahrzeug gekauft.


Dieser Zustand, Pressefahrzeug oder nicht, muss doch wohl vom Verkäufer angegeben werden.
Da es anscheinend verschwiegen wurde, ergibt sich wohl die Change auf Minderrung oder Wandlung.

MfG

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 11. Jul 2018, 12:57
by cool_ex
Nach den Angaben des Verkäufers (kein Toyota Händler) war ihm nur der letzte Besitzer bekannt, der hatte nichts von der Vorgeschichte erwähnt / oder auch nicht gewusst.
Ich denke, nach einem Jahr ist es auch ein wenig spät für mich, um was zu bewirken und bis auf den Zustand des Fahrzeuges (Modifikationen und angefallene Reparaturen) sowie die Aussage meiner Wekstatt, dass er ein halbes Jahr auf Toyota Deutschland zugelassen war, habe ich keine Beweise. Ich habe allerdings auch noch nicht mit Toyota gesprochen.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 11. Jul 2018, 14:28
by Ledesco
The real Deal wrote:
cool_ex wrote:Ich habe einen Pressefahrzeug gekauft.


Dieser Zustand, Pressefahrzeug oder nicht, muss doch wohl vom Verkäufer angegeben werden.
Da es anscheinend verschwiegen wurde, ergibt sich wohl die Change auf Minderrung oder Wandlung.

Was für ein Gesetz/Paragraph liegt diesem Umstand zugrunde?

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 11. Jul 2018, 14:46
by The real Deal
Ein Sachmangel ist grundsätzlich eine negative Abweichung der Beschaffenheit des Kaufgegenstandes von der vertraglichen „Soll-Beschaffenheit". Wie der PKW auszusehen hat, ist zum einen durch den Kaufvertrag festgelegt, aber auch durch die übliche Erwartung, die ein Käufer an einen PKW mit dem vereinbarten Alter und der vorhandenen Laufleistung erwarten kann.

Gilt z.B. für Unfallwagen, Leihwagen und ähnliches. Pressefahrzeug bedeutet für mich negative Abweichung.

Wenn es nicht im Kaufvertrag vermerkt ist, bedeutet es Betrug, Verjährung frühesten nach 5 Jahren.
Wenn der Verkäufer Fachhändler ist, kann er sich nicht rausreden, von wegen, nicht gewusst.
Hier schwierig, da das Teil durch mehrere Hände gewandert ist, hier kommt wohl nur Minderung in Betracht.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 11. Jul 2018, 16:48
by Ledesco
The real Deal wrote:Pressefahrzeug bedeutet für mich negative Abweichung.

Ich glaube genau da liegt das Problem. ;-)

Den mit dem wird er, in einer juristischen Auseinandersetzung, nicht sehr weit kommen.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Thu 12. Jul 2018, 08:31
by The real Deal
Könnte sein, ohne Rechtsschutzversicherung würde ich das nicht riskieren.
Läuft vielleicht auf einen jahrelangen Rechtsstreit hinaus und endet mit einem Vergleich.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Thu 19. Jul 2018, 21:33
by cool_ex
Nach den 405 Euro für die Simmerringe ist es mal wieder so weit :angryfire:

120888 km
Eben getankt, wieder den Wagen angelassen...und denke, das kenne ich doch:
Motor Kontrollleuchte an
4LO blinkt
Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt und
Lampe vom ESP leuchtet
Motor im Notfallprogramm

Und wieder is die Rübe Gast in der Werkstatt :angryfire: :angryfire: :angryfire:
Mal schaun was es diesmal ist.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Fri 20. Jul 2018, 07:01
by Colt
Mist. Hast du mal Toyota kontaktiert? Evtl. habt Toyota da auch ein Interesse daran und kann dir entgegenkommen. :ka: Diese Häufung von Ausfällen ist ja nun wirklich nicht normal und durchaus geeignet das Vertrauen (nicht nur von dir) in die Marke zu beeinträchtigen.... :cries:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Sat 21. Jul 2018, 04:52
by Ledesco
Soviel Pech ist schon fast nicht mehr möglich!

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Sat 21. Jul 2018, 13:09
by cool_ex
Ja, almählich zweifele ich meine Entscheidung einen Land Cruiser gekauft zu haben immer mehr an....

Toyota Deutschland habe ich angeschrieben und warte nun auf eine Stellungnahme.

Für euch mal meinen Text an Toyota:
Sehr geehrte Damen und Herren
Vor einem Jahr habe ich mir einen gebrauchten Toyota Land Cruiser J15 gekauft.
Das Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer XXXXXXXXX, zum ersten Mal am 25 April 2014 zugelassen, Stand in einem Scheckheft gepflegtem Zustand mit gerade mal 82.000 km auf dem Hof des Händlers in Lehr. Bis auf rostige Stellen am Leiterrahmen war der Wagen technisch in einem sehr guten Zustand (ich habe den Wagen auf der Hebebühne des Händlers gründlich inspiziert). Auch bei einer ausgiebigen Probefahrt zeigten sich keine Auffälligkeiten. Trotz zwei Vorbesitzer (der Händler und der Vorbesitzer) aber dem sehr guten Zustand des Fahrzeuges kaufte ich den Wagen.

14.07.2017 - Der Wagen ist in meinem Besitz übergegangen (82.000 km und neuer TÜV/AU).

Anfangs war ich noch ganz glücklich mit dem Wagen, aber ab einer Laufleistung von 90.000 km fing die Reparatur-Odyssee an:

km 91.784 (01.08.2017): Inspektion, dabei festgestellt, dass Lenkgetriebe defekt ist.

km 91.784 (01.08.2017): Austausch defektes Lenkgetriebe (knapp 2600 EUR (die Gebrauchtwagengarantie hat davon 1260 EUR übernommen)
Wie kann das sein, dass ein Wagen, der gerade mal eingefahren ist nach nicht einmal 100.000 km ein ausgeschlagenes Lenkgetriebe hat?!

km 107.200 (26.03.2018): Inspektion, dabei festgestellt, dass die Bremssattelträger hinten defekte Gummimanschetten haben. (zusätzliche Kosten zur Inspektion ca. 135 EUR)

km 110.000 (circa) (07.05.2018): Abdeckung von Nebelscheinwerfer verloren. (Kosten fast 90 EUR)
Wie kann das sein, das solch eine Abdeckung während der Fahrt einfach abfällt und auch noch so teuer ist?

km 116.776 (18.05.2018): Scheiben Bremsbeläge der Hinterräder abgenutzt und ersetzt.
Nach so kurzer Laufleistung schon die Bremsbelege hinten abgenutzt?! Vorne haben sie noch ca. 10mm, das darf eigentlich auch nicht sein, dass die hinteren so schnell abgenutzt sind! (Kosten ca. 150 EUR)

km 116.462 (11.06.2018): Nachdem ich einige Warnleuchten an waren oder blinkten (Motor Kontrollleuchte an, 4LO blinkt, Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt, Lampe vom ESP leuchtet) und der Motor nur noch im Notlaufmodus lief stellte sich heraus, dass die 5. Einspritzdüse defekt war. Weiterhin war der Krümmerbereich in dem diese Düse sitzt so verkokst, dass er auch ausgetauscht werden musste, da sich die Düse nicht mehr ausbauen ließ.
(knapp 1400 EUR (die Gebrauchtwagengarantie hat davon 163 EUR übernommen)
Parallel zu dieser Reparatur habe ich die vorderen Bremssättel überprüfen lassen. Links ein Zylinder festgerostet und recht ist einer auch schon schwergängig.

km 118.182 (29.06.2018): Nach der Durchfahrt einer ca. 40 cm tiefen Wasserfurth zu Beginn meines Urlaubs war das Resultat eine defekte Lichtmaschine. (knapp 410 EUR (die Gebrauchtwagengarantie hat davon 130 EUR übernommen) …Hallo, ich habe einen Land Cruiser und keinen Ford Ka oder einen Land Rover Defender.

km 119.542 (03.07.2018): Ölverlust. Die Simmerringe der Antriebswelle vom Ausgleichsgetriebe vorne sind undicht und mussten erneuert werden. (405 EUR)

km 120.888 (19.07.2018): Aktuell ist der Wagen wieder mal in der Werkstatt. Nachdem mal wieder wie bei km 116.462 einige Warnleuchten an waren oder blinkten (Motor Kontrollleuchte an,
4LO blinkt, Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt, Lampe vom ESP leuchtet) und der Motor nur noch im Notlaufmodus lief steht der Wagen schon wieder im Autohaus und hat mir bereits zum zweiten Mal meinen Urlaub zu Nichte gemacht.


Ich bin von der Qualität dieses Wagens erschüttert.
Dies darf nicht passieren!!!
Meinen vorigen Wagen (ein Suzuki New Grand Vitara) bin ich über 350.000 km gefahren, ohne auch nur ein Problem mit dem Motor, der Abgasanlage oder anderen Sicherheitsrelevanten Komponenten wie Lenkung oder Bremsen.
Ich hatte mich vor einem Jahr bewusst für einen Toyota entschieden, da diese ja einer der zuverlässigsten Autos überhaupt seien. Jetzt denke ich anders…
Meine Entscheidung bereue ich momentan zu tiefst und dies habe ich auch schon auf diversen Foren diskutiert. Dort wurde ich darüber informiert, dass diese Probleme mit meinem Fahrzeug in der Häufung nicht normal seien.
Ich bin immer noch der Hoffnung, dass allmählich mein Fahrzeug einfach nur funktioniert und nicht andauernd in die Werkstatt muss. Ich habe mir den Wagen gekauft um Fernreisen zu machen, aber momentan traue ich mich kaum 300 km von einer Toyota Werkstatt weg.

Ich bitte um eine ausführliche Stellungnahme und frage nach einem Entgegenkommen von Seiten Toyota Deutschlands.
Für eine zeitnahe Rückantwort bedanke ich mich im Voraus.


Ich habe bewußt nicht erwähnt, dass ich herausgefunden haben, dass der Wagen ein paar Monate auf Toyota Deutschland zugelassen war. Mal schauen, wann ich einen Antwort habe und was sie schreiben.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Tue 24. Jul 2018, 12:29
by Colt
Ich bin wirklich gespannt! Diese Häufung an Fehlern ist wirklich nicht mehr zu erklären! :shock:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 1. Aug 2018, 09:17
by cool_ex
120888 km
So der Wagen ist nach 7 Tagen in der Werkstatt wieder bei mir.
Ich bin fast 1300 EUR ärmer und es war wieder mal ein Teil defekt, wo ich mir gedacht habe...warum?!, das darf nicht passieren.
Diesmal war es ARA-Ventil. Es hat nicht mehr richtig geschlossen. Warscheinlich ein Defekt in der Stellmechanik...

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 1. Aug 2018, 09:20
by cool_ex
Noch mal ein Update zu meiner Mail an Toyota Deutschland:
Noch keine Rückantwort, da werde ich heute noch mal eine nachschieben.
Das is auch keine nette Art. Sechs Werktage und keine Antwort, noch nicht einmal, wir haben ihre Mail erhalten etc...

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 1. Aug 2018, 10:59
by toyotamartin
Weg mit dem Dreck!

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 1. Aug 2018, 13:09
by Cookie0-1
So mal als Idee:
Verunglimpfungen von Fahrzeugherstellern (Rover, Ford) schriftlich und in der Öffentlichkeit führen manchmal zu Abmahnungen und teuren Unterlassungsvereinbarungen.

Meine Meinung:
Du hast auf dem freien Markt (so läßt wenigstens das erste Bild vermuten) ein gebrauchtes Auto mit zweifelhaftem Kilometerstand und unbekannter Historie gekauft und dafür soll nun Toyota die Verantwortung übernehmen?

(...)

Da es keine Möglichkeit gibt, die Wahrheit höflich zu überbringen, nehme ich an, dass das mit der Antwort wohl noch dauern wird.


Ansonsten,
dieser Teil hat mir gut gefallen:
...
Ich bin von der Qualität dieses Wagens erschüttert.
Dies darf nicht passieren!!! ...

Sonst was? :rofl:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 1. Aug 2018, 16:29
by jan413
Hallo, Du hast eine PN...

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 1. Aug 2018, 22:22
by cool_ex
Hi Cookie0-1
Danke für den Hinweis. Leider is der Artikel schon zu lange online um ihn noch zu ändern, sonst hätte ich die Hersteller noch durch xxx ersetzt.

Den Wagen habe ich bei einem Autohändler gekauft. Aber halt kein Toyota Händler. Was die Laufleistung angeht ist es korrekt, was mir verkauft wurde. Was die Herkunft und die Vorbesitzer angeht habe ich mich auf den Händler verlassen müssen.
Er nannte mir nur einen als Person und das Autohaus.

Ich bin mal gespannt wann und was Toyota antwortet. Heute habe ich mal eine Erinnerung gesendet.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Thu 2. Aug 2018, 05:08
by Ledesco
Meinst du mit "ARA Ventil" das AGR Ventil?

Wenn ja, das ist ein Defekt, der immer wieder mal gerne auftaucht und meist auch teuer ist. Die Mechanik darin verrusst sehr gerne dermassen das es dann nicht mehr funktioniert.

Die immer rigoroseren Abgasvorschriften bringen halt ganz eigenartige Symptome an den Tag.

Das hat aber kaum mit dem Vorbesitzer oder dem Einsatz des Fahrzeugs zu tun. Deine Defekt sind alles Defekt die auftreten können und nicht unbedingt für grosses Erstaunen sorgen sollten.

NUR die Häufung dieser bei dir ist schon sehr, sehr sonderbar und durch nichts zu erklären! Für mich wenigstens.

Hast du schon mal darüber nachgedacht das Fahrzeug wieder zu verkaufen? Mir wäre die Lust daran vergangen diese Ueberaschungsbox weiter zu betreiben. Meinem Geldbeutel zuliebe.

Trotzdem, all das ist komplett untypisch für einen Toyota und entbehrt jeglicher Logik. Deshalb würde ich mich rasch möglichst vom Fahrzeug trennen und mir einen Ersatz zulegen. Natürlich wieder einen Toyota. Denn ich bin seit vielen Jahrzenten von dieser Marke überzeugt.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Thu 2. Aug 2018, 07:08
by lehencountry
Hallo Oli
tut mir Leid, dass du so viele Probleme hast.
Eine Antwort dauert bei Toyota durchaus ein paar Wochen.
Als 3. Besitzer hast du jetzt einen 2. KFZ-Brief. Du müsstest also den Ersten auch bekommen haben, weil du den für die Zulassung brauchst. Aus dem Ersten gehen dann die beiden Vorbesitzer hervor, z.B. auch die Erstzulassung an Toyota. Man könnte auch den Zweit-Besitzer mal anrufen, ob er ähnlich Probleme hatte und wieviel km er beim Verkauf hatte. Ein Drittel der Gebrauchtwägen sollen manipulierte Tachos haben! Auf dem Erst-Brief steht auch ein Vermerk, wenn dies z.B. schon der 2. Briefe wäre, also doch mehr Vorbesitzer als dir gesagt wurde.

Dein J15 ist in Bezug auf die Probleme wirklich eine Ausnahme. Ich musste bis zum Verkauf bei 115.000 km außerhalb Kundendienst 2-mal in die Werkstatt. Der Griff an der Hecktür wurde getauscht und die Hydraulikventile vom KDSS wurden per Computer reaktiviert, bei letzterem auch keine Reparatur notwendig.
Es gibt ein paar Besitzer hier, die etwas mehr Defekte hatten. Aber ich würde jetzt mal gefühlsmäßig und nach 8 Jahren lesen im J15-Unterforum sagen, die überwiegende Mehrheit hat keine oder sehr wenig Probleme.
Wäre der J15 nicht so zuverlässig und robust, würde man ihn nicht so häufig in Afrika, Australien und den arab. Ländern sehen. In den meisten Fällen wird er verkauft, weil die Leute einen stärkeren Motor wünschen.
Ich wünsch Dir eine gute Nachricht von der Toyo-Hotline und endlich mal ein Ende der Fahrten zur Werkstatt.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Thu 2. Aug 2018, 07:52
by J4Heity
Hallo Oli,



ich glaube nicht, dass du von Toyota eine Antwort erhält. Wir hatten schon einmal etwas ähnliches.

Bestenfalls setzt sich dein Händler mit dir zusammen und du bekommst ne Tasse Kaffee gratis.
Mehr brauchst du nicht zu erwarten.


LG
Heity

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Sun 30. Sep 2018, 16:57
by cool_ex
Hallo
Ich habe doch tatsächlich eine Antwort von Toyota Deutschlad bekommen:

Guten Tag Herr xxx,
vielen Dank für Ihre E-Mail.
Dass Sie die Qualität Ihres Toyota Landcruiser bemängeln, ist uns sehr unangenehm. Schließlich möchten wir Sie rund um unser Produkt zufrieden wissen.
Wir können Ihnen versichern, dass wir die Qualität unserer Fahrzeuge umfassend kontrol­lieren. Trotzdem können selbst bei einem Toyota Fehler auftreten, leider lässt sich dies nicht immer vermeiden. Nichtsdestotrotz sehen wir aufgrund Ihrer Schilderung und einer umfassenden Rücksprache mit Ihrem betreuenden Toyota-Vertragspartner, ... natürlich auch die von Ihnen vorgelegte Reparaturhäufigkeit. Dies bedauern wir natürlich sehr.
Als Zeichen unserer Verbundenheit haben wir jedoch im Rahmen der Rücksprache mit dem Autohaus entschieden, Ihnen einmalig und auf freiwilliger Basis ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, gemeinsam die nächste Inspektion ( ohne Zusatzarbeiten ) kostenlos anzubieten. Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an Herrn xxx: Als Ihr Ansprechpartner vor Ort wird er Ihnen gerne im Detail unsere Vereinbarung vorstellen.
Wir hoffen hiermit in Ihrem Sinne gehandelt zu haben und sind darüber hinaus zuversichtlich, dass zukünftig wieder die positiven Erfahrungen mit Ihrem Toyota überwiegen werden und wünschen Ihnen eine allzeit gute und sichere Fahrt.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre
Toyota Deutschland GmbH
Kundenbetreuung


Das ist doch mal was...zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber wenigstens etwas.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Sun 30. Sep 2018, 19:17
by Colt
Mehr wie ich erwartet hätte! :thumbup:

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Tue 2. Oct 2018, 08:16
by The real Deal
Bei so viel Entgegenkommen, wäre ich zu tränengerührt.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Tue 14. May 2019, 13:24
by cool_ex
Hallo ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet.

Das ist in diesem Beitrag auch ein gutes Zeichen. :D

Nach meinem letzten Post habe ich legedlich die vorderen Bremssättel getauscht, da einige Zylinder fest waren.

An sonsten hat er jetzt seine 150.000 km durch und es gab keine weitern Vorkomnisse.
Heute is mal wieder der TÜV fällig... sollte aber kein Problem warden.

Vielleicht wird er doch langsam der zuverlässige?!

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Tue 14. May 2019, 20:47
by lehencountry
Gute Nachricht, jetzt wird er ruhiger.
Hat er den TÜV auch gut überstanden?

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Wed 11. Sep 2019, 22:49
by alltofan
Hallo Oli!
Auf BTT hast du die nächsten Probleme erwähnt, wie ist dein Besuch in der Werkstatt ausgegangen?
Übrigens es war sehr nett auf BTT so einen "Nachbar" und Gesprächspartner wie dich zu haben!

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Fri 27. Sep 2019, 10:29
by cool_ex
156600 km
Zu früh gefreut

Motor Kontrollleuchte an
4LO blinkt
Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt und
Lampe vom ESP leuchtet

Und wieder mal ein Besuch in der Werkstatt.
Der Differenzdruck vom Partikelfilter passt nicht.
Die Werkstatt hat den DPF regeneriert. Nun sollte es ja wieder laufen.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Fri 27. Sep 2019, 10:29
by cool_ex
157050 km
Ein paar Tage später….

Motor Kontrollleuchte an
4LO blinkt
Lampe vom Dieselpartikel Filter blinkt und
Lampe vom ESP leuchtet

Und wieder ein Besuch in der Werkstatt.
Der Differenzdruck vom Partikelfilter passt wieder nicht.
Die Werkstatt ist ersteunt, dass es nach so kurzer Zeit wieder gekommen ist.
Sie haben den DPF erneut regeneriert. Immerhin, dieser Aufenthalt hat mich nichts gekostet.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Fri 27. Sep 2019, 10:30
by cool_ex
160200 km
Es müffelt nach Diesel…..
Was ist denn nun schon wieder….

Eine längere Fehlersucht hat ergeben, dass hinter der Dieselpumpe ein wenig Diesel an der Verschraubung des Hochdruckrohrs zum Motor austritt.
Dies war eine lange Fehlersuche, konnte aber durch lösen und wieder anziehen der Verschraubung behoben werden.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Fri 27. Sep 2019, 10:30
by cool_ex
161890 km
Unwetter bei uns *autsch*
Aller Hoffnung zum Trotz hat es meinen Wagen erwischt.
Der nimmt aber auch alles mit.
Ein paar Dachziegel sind eingeschlagen.

Übersicht der beschädigten Teile:

Stoßstange hinten
Fahrertür schöne Kratzer
Dichtleiste an Fahrertür Fenster
Rückspiegel an Fahrertür komplett zerstört
A-Säule Fahrerseite ein paar leine dellen drin
Wasserabweiser an A-Säule Fahrerseite zur Windschutzscheibe
Kotflügel Fahrerseite hat schöne tiefe dellen und Kratzer
Motorhaube hat auch ne delle abbekommen
Frontscheibe is hin
Scheibenwischer schaunen auch nicht mehr so prickelt aus
Dach hat am Übergang zur Windschutzscheibe voll einen Ziegel draufbekommen
Stoßstange vorne hat auch nen schönen Kratzer, zum Glück knapp am Scheinwerfer vorbei
Snorkel hat auch was abbekommen
Scheibe Beifahrertür hat das Glas Kratzer bekommen
Tür hinten rechts zu Kotflügel hinten rechts hat Lackschäden
Und der Dachzeltprototyp, den ich momentan drauf habe hat auch gelitten.

Mann, mann, das hat sich gelohnt…

Kostenvoranschlag knapp 11.000.- EUR. Zahlt aber zum Glück die Versicherung.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Fri 27. Sep 2019, 10:30
by cool_ex
162000 km

Eben von der Reparatur abgeholt und auf dem Heimweg…
Oooo … wieder was Bekanntes oder doch nicht, da fehlt dich noch eine Lampe

Motor Kontrollleuchte an
4LO blinkt
Lampe vom ESP leuchtet

Gut, wieder mal ab in die Werkstatt.
Diesmal wirklich mal was neues, Der Sensor 3 Abgastemperatur ist defekt.
Na dann, neuen Sensor her (aua is der teuer).

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Fri 27. Sep 2019, 10:35
by cool_ex
163492 km

Der defekte Sensor ist endlich da und wurde eingebaut.
WTF…der Sensor alleine kostet um die 800 EUR….
Der DPF nochmal regeneriert und nun läuft er wieder.
Gerade pünktlich, um auf die Adventure Northside zu fahren.

Diese Tour hat er auch mit kleinem Offroadanhänger im Schlepp gut überstanden.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Sat 28. Sep 2019, 10:48
by fipsicola
Hallo,
mich würden Fotos vom Offroadanhänger interessieren..
Danke und Gruß
Philipp

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Thu 31. Oct 2019, 10:31
by cool_ex
Hi Philipp - Hast ne PN

167400 km

Diesmal nix kaputt, aber dennoch in der Werkstatt gewesen.
Ich habe meinem kleinen mal einen neues Fahrwerk gegönnt.
Habe ein komplettes OME mit den Nitrocharger Sport genommen.
Federn vorne +75 kg und hinten +300kg, Höherlegung ca. 50mm
Nach den ersten Fahrten macht die Kombi einen guten Eindruck. Er ist jetzt zwar um einiges straffer, aber dafür verhält er sich nicht mehr wie ein Bananendampfer bei hohem Wellengang.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Thu 31. Oct 2019, 11:14
by RubiconJK
Was machst du denn mit deinem Prado das du hinten dauerhaft 300kg mehr hast - Wenn ich fragen darf?

Lg

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Sat 2. Nov 2019, 12:17
by cool_ex
Hi
Bedingt durch die Tatsache, dass ich permanent einen Teil meines Kofferraumausbaus, Kühlbox und Materialkiste, sowie ein weiter hinten liegendes Reserverad dabei habe, ist meine Zusätzliche Last zum eigentlichen Leergewicht auf der Achse schon bei ca. 150 kg.
Weiter war mir die original Konfiguration viel zu weich und selbst leer war er hinten nur ca. 10mm über den Gummipuffern am Rahmen und hinten viel zu tief in den federn.

Re: Oli's J15/150- Der zuverlässige?! - eine Leidensgeschich

PostPosted: Sun 31. May 2020, 10:57
by Sirmike
Lange her der letzte Beitrag.
Läuft der Wagen seit dann problemlos? Oder hast du ihn verkauft? :D