Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 11. Jan 2019, 14:18
by RubiconJK
Servus,

kurz zu mir: Noch habe ich keinen J15 sondern nur zwei alte Cherokees und einen aktuellen Wrangler. Eigentlich ist der Wrangler als Overlandfahrzeug gedacht gewesen, allerdings hat ihm mein Umbauwahn nicht so wirklich gut getan so der er nun eher als Trail und Offroadfahrzeug zu gebrauchen ist, wie als Overlander.

Also haben meine bessere Hälfte und ich uns entschieden, dass einer der Cherokees verkauft wird und dafür ein J15 angeschafft wird. Da grade bei Toyota gut Prozente auf die neuen 15ner verteilt werden, soll es auch ein neuer werden. Basic oder Comfort Ausstattung, damit das ganze so simpel wie möglich bleibt.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Der J15 den ich mir angeschaut hatte, hatte Reifen in der Größe 265/65-17 drauf. Ich würde, damit ich die Reifen von den Cherokees weiter nutzen kann gerne auf 265/70-17 umsteigen. Also nur etwas Größer. Hat hier einer diese Reifengröße ohne Höherlegung eingetragen oder gibt es irgendwo im Netz Gutachten die man dafür erwerben kann?


Danke schon mal.
Lg
Frederic

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 13. Jan 2019, 15:51
by ikarus
Hallo Frederic (RubiconJK),

ich kann Deine Frage leider nur teilweise beantworten.

Für folgende mir bekannte Zubehörfelgen gibt es Gutachten/ABE, die so was ermöglichen sollten.

"Alurad WP 17x8 6/139,7 ET15" von Delta4x4 (google mal nach "06-00305-CP-FIL" wegen Gutachten)

"Borbet CWE / Bestellnummer CWE 85920139,76100,1KS/OP crystal silver" von Borbet
(Teilegutachten Nr.: 10-00343-CP-BWG-00 findest Du auf der Homepage von Borbet)

Bleibt noch das Problem mit dem Tacho. Jeder TÜVler wird aufgrund des ca. 3% größeren Abrollumfangs erst mal vermuten, dass der Tacho nicht mehr stimmt.
Hab mal bei meinem J15 per GPS gemessen und festgestellt, dass der Tacho mit der 17" Serienbereifung ca. 6-7% voreilt.
Das sollte dann also locker passen - nur muss man das dem TÜV noch glaubhaft machen.

Dass Toyota für die Serienfelgen eine entsprechende Freigabe liefert, halte ich für wenig wahrscheinlich.
Solange Du nur mit Auftrag "drohst" und nicht einen Kaufvertrag unterschrieben hast, kannst Du ja mal Deinen Toyotahändler mit Deinem Problem belästigen.
Jetzt ist der eventuell noch motiviert.

Gruß

Theo

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 13. Jan 2019, 19:08
by lehencountry
Ich hatte die größeren Reifen drauf. Delta war eine der wenigen Felgen mit Freigabe.
bei Toyota gab es keine Freigabe für die 17" und 70er.
Hab sie beim TÜV eintragen lassen, Tachoanpassung war nicht notwendig, nachdem er sich bei kurzer Probefahrt mit GPS überzeugt hat.
Such mal im J15-Forum, da ist alles schon beschrieben.
Die TÜV-Abnahme hab ich noch in den Unterlagen. Kann dir Kopie senden wenn du deine email-adresse per PM sendest.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 19. Jan 2019, 18:19
by RubiconJK
Hi,

entschuldigt meine späte Antwort. Irgendwie hat das mit der E-Mail Benachrichtigung nicht so richtig geklappt.

Was ich so aus dem Jeep Bereich weis: Für 265er Reifen brauch ich mindestens eine 7" Felge. Die vom Cruiser müsste 7,5" haben? Das sollte gehen. Früher ging die Eintragung recht easy wenn man vom Reifenhersteller eine Freigabe bekommen hat. Das hatte der TÜV meist akzeptiert. Aber keine Ahnung wie des aktuell ausschaut.


Aber was ich aus euren beiden Posts mitnehme: Mit Serienfelgen haben es schon Leute versucht, aber es war nicht machbar? Allerdings nur weil die Freigabe für die Serienfelge fehlte - nicht aber weil der Platz im Radkasten zu klein war. Richtig? Tacho scheint auch zu passen - Überprüfung mit GPS oder Notfalls für 80€ aufm Prüfstand ist ja recht easy.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 19. Jan 2019, 19:37
by toyotamartin
wozu eintragen? Sind ja nicht breiter nur etwas höher deine Reifen...

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 07:31
by hakim
RubiconJK wrote:...Was ich so aus dem Jeep Bereich weis: Für 265er Reifen brauch ich mindestens eine 7" Felge. Die vom Cruiser müsste 7,5" haben? Das sollte gehen. Früher ging die Eintragung recht easy wenn man vom Reifenhersteller eine Freigabe bekommen hat. Das hatte der TÜV meist akzeptiert. Aber keine Ahnung wie des aktuell ausschaut...

Hallo,
die 17"- Serienalus sollten 7,5x17 ET+30 sein. Gut für die Montage von 265/70R17, keine Anpassungen nötig soweit ich informiert bin. Daß TOYOTA generell keinerlei Bestätigungen über Traglasten und alternative Reifengrößen herausgibt, ist ein anderes Thema und für eine bloße Umbereifung auf Serienfelge in der Praxis nicht wirklich entscheidend. Leider rücken alle Reifenhersteller/-importeure mittlerweile nur noch eine einfache "technische Bestätigung" über die Verwendbarkeit ihrer Reifen heraus. Darin steht, was man auch der Flankenbeschriftung entnehmen kann. Zusätzlich noch die zulässige Felgenbreite, Mindestfülldruck und so. Einzig MICHELIN/BFGoodrich hat zuletzt noch fahrzeugspezifische technische Bestätigungen (vulgo: Freigabe) erteilt. Ob das heute noch gemacht wird - es wäre einen Versuch wert. Online über "Umbereifung" geht es nicht mehr für den Wechsel auf einen 265/70R17, der fällt aus der angebotenen Bandbreite des Systems schon raus. Du müßtest eine Email an MICHELIN/Technischer Dienst in Karlsruhe schicken oder Deinen Reifenhändler mit dieser Anfrage beauftragen. Letzteres hat mehr Chancen auf Erfolg. Du müßtest dann halt z.B. den BFG A/T(KO2) montieren und begutachten lassen. Da in die Fahrzeugpapiere aber lediglich die neue Dimension eingetragen werden wird, kannst Du später problemlos auf eine andere Marke wechseln. Die TÜV-Begutachtung erfolgt dann übrigens als Einzelabnahme nach §21 - wende Dich von vornherein an denjenigen Prüfer beim TÜV (im Osten DEKRA), der das auch machen darf. Im Übrigen darf ein berechtigter und williger Prüfer auch ohne externe Reifenfreigabe Deine 265/70R17 positiv begutachten - aber viele wollen/müssen sich zusätzlich absichern.
Hakim

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 09:05
by Hydro
Und falls alles fehlschlägt : in 265/65R17 gibt's inzwischen echt sehr viele Reifen...

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 10:56
by RubiconJK
Hi,

danke für die vielen Antworten. So ganz Unerfahren bin ich was das Thema Eintragung angeht nicht.

Image

Mir ging es bei meiner Frage vorallem darum, ob das Serienfahrwerk hoch genug für den 70er Querschnitt ist. Weil höher legen wollte ich den J15 dann eigentlich nicht - das eskaliert sonst wieder wie beim Wrangler. :roll:

Aufjedenfall schön zu hören das meine gewünschte Reifengröße auf einen Serien J15 passt. Mit dem TÜV werde ich dann mal reden. Der ist zwar eher Jeep begeistert, aber vielleicht traut er sich auch an Autos rann wo kein Wasser rein oder Öl rausläuft :rofl:

Mit dem Autohaus muss ich mich Preislich auch noch einigen. Da liegen noch 3.000€ zwischen deren Angebot und meiner Vorstellung ...


Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 12:36
by GRJ-CH
Lohnt sich der ganze Aufwand? Willst Du die Reifen nicht einfach für den anderen Cherokee nutzen?

Gruss Nik

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 12:36
by Hydro
Wenn ich an deiner Stelle wäre , würde ich mir bei Extrem -Toyota mal den GRJ76 ansehen. Die Reifen könnten passen und da is kein Umbau im jeglicher Art notwendig ;-)

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 12:50
by RubiconJK
Servus,

Hydro, falls du die Reifen auf dem Wrangler meinst: Ohne Umbau passen glaub ich 37" Reifen auch nicht auf den 76er. Außerdem haut mich meine Freundin wenn ich wieder ein Auto mit zwei Starachsen kaufe ... :rofl:

GRJ-CH: So groß finde ich den Aufwand nicht, da der J15 laut einigen Nutzern für die Reifengröße nicht umgebaut werden muss. Im schlimmsten Fall, falls sich der TÜV quer stellt verkauf ich den Satz 265/70 eben. Aber aktuell schaut es ja so aus das es auf die Serienfelgen passt und nur am Prüfer liegt.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 21. Jan 2019, 08:17
by Nightwolve
Moin Freddy :biggrin:

Auf die Serienfelge passen tut es auf alle Fälle...es muss halt einer eintragen. Frag sonst mal bei Nestle in Dornstetten oder Hurter in Leutkirch an. Die sind da recht bewandert und können evtl. helfen.

Nestle bietet z.B. 265/70R17 und auch 285/70R17 auf dem J15 an, in der Vergangenheit haben sie für solche Umbereifungen problemlos die Serienfelge heran gezogen.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 17:44
by RubiconJK
Servus,

hab heute meinen Prado geholt. Was soll ich sagen - bin voll aus dem Häuschen. In dem Teil fühlt man sich ab der ersten Minute wohl, fährt sich wie ein normaler PKW, im Innenraum richtig richtig leise, bremst super und verzieht nicht. Hätte viel früher einen kaufen sollen.

Auch über den Motorraum freu ich mich. Man hat genügend platz um an alles ran zu kommen. Nichts verbaut. Super :)

Image

Image

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 19:01
by Hydro
SAUBERLE ! Wo hast den jetzt gekauft ?

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 19:52
by RubiconJK
Hi,

bei Alp-Lease.

Also, wenn ich einen bestellt hätte, hätte ich im Internet einen Händler gefunden der mir 20% auf den LP gegeben wollte. Bei den Fahrzeugen die Aktuell in Deutschland und dem nahen EU Umland rumstehen, war die Auswahl an Basics mit Automatik dann doch eher mau - wenn man keinen Schwarzen oder Weißen möchte.

Ich hab mit einem Händler in Ismaning gesprochen - der hätte seinen silbernen LC für 39800€ inkl Überführung abgegeben.

Meiner hat mich nun 40000€ inkl Überführung, getönter Scheiben und Rückfahrkamera gekostet. Allerdings war es eine Tageszulassung von 12/2018 und kein "Neuwagen" wie der aus Ismaning. Daher wäre er theoretisch teurer gewesen. Letztendlich hab ich nicht vor das Auto zu verkaufen, daher juckt mich der eine Halter mehr im Brief auch nicht. Bei Übergabe hatte der Wagen 6km drauf, das war mir auch wichtig. Also das er nicht als Vorführer genutzt wurde.

Ich habe mich gegen das bestellen eines Neuwagens entschieden da mir das für den Schweden Urlaub alles zu knapp geworden wäre. Liefertermin wäre 2 Wochen vor Reisebeginn gewesen. Durch den jetzt getätigten Kauf habe ich Zeit das Auto gut zu konservieren, mir den Innenraum etwas für die Reise auszubauen und Kabel zu legen. Evt. hab ich bis dahin auch andere Reifen drauf.


Und wie gesagt, bis auf das Keyless Go bin ich sehr sehr zufrieden.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 20:15
by Hydro
Sauberle , gute Wahl - scheiss auf den 1en Eintrag der LC ist Neu und hat !

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 20:27
by RubiconJK
Genau das dachte ich mir auch.

Jetzt hoffe ich einfach das der LC seinem Ruf gerecht wird und mir zuverlässige Dienste erweist.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 20:59
by Hydro
Naja kommt auf deinen Anspruch an .. aber ich denke du wirst zufrieden sein ... lediglich die Motorenwahl hätte besser sein können (jaja ich weiss schwierig in D) mit den GRJ Motor hättest das Idealfahrzeug.
Meiner stand jetzt ma wieder über 2 Wochen ohne zucken in der Garage - Schlüssel drehen un auf 1 lief der Schatz sofort - ich liebe meinen GRJ 120... und Dir wünsche ich unendlich viel Spass!! Den wirst au haben ... und in 1 Jahr verkaufst den Grossteil deiner Jeeps und schielst nach nen 2. LC ;- )
Grüße Oli/Hydro

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 21:02
by Hydro
Nur spasshalber : gockel mal einen GRJ 71 ... deine Freundin würde in einem Sitzen und fahren und ... nur noch das ewige grinsen im Gesicht haben trotz 2 Starrachsen ...

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 21:27
by RubiconJK
Hey Oli,

Benziner sind in der Regel immer unkomplizierter wie Diesel, das stimmt. Aber als Reise und Overlanderfahrzeug ist mit ein Diesel lieber. Ich bin sowieso eher der Diesel Fan. Find ich cooler. Aber nach 2 Wochen sollte jedes Auto anspringen, jedenfalls meine Meinung. Aber ich weiß was du meinst - mein 4.0 Cherokee fährt im Notfall auch nur noch auf 5 Zylindern ...

Zum 71er: Mag ein super Auto sein, auch umgebaut. Aber an einen Wrangler, grade als Rubicon kommt der halt nunmal nicht ran. Meine Jeeps, bzw sagen wir der Wrangler werden auf jedenfall bleiben.

Ich bin ja nun auch sehr gut aufgestellt. Hab was fürs "Hardcore" Gelände und was bequemes zum Reisen. Was will man mehr?

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 22:27
by TheDarkOne
Gefällt mir gut dein LC.

wann geht´s denn nach Schweden und wohin?

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 07:59
by Hydro
RubiconJK wrote: Hab was fürs "Hardcore" Gelände und was bequemes zum Reisen. Was will man mehr?

Lg

Da muss ich Dir uneingeschränkt Recht geben .
Du bist ein glücklicher Mann !
Viel Spass .
Gruß Oli

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 12:35
by RubiconJK
TheDarkOne wrote:Gefällt mir gut dein LC.

wann geht´s denn nach Schweden und wohin?


Hi,

um Juni gehts, zusammen mit dem Sven (Nightwolve) der hier im Forum sein Unwesen treibt, rauf bis Nornös.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 13:44
by Hydro
Sauber, den Sven hab ich in Bad Kissingen Aug in Aug kennen gelernt - sehr guter Mann :-) da hast dann ne Cruiser Kapazität dabei .
Gruß Oli/Hydro

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 14:15
by TheDarkOne
Schade, den Sven würde ic hauch mal gerne kennenlernen :D

Lasst aber alles stehen da oben, ich fahre dann im Juli mal hin und kontrolliere was ihr da so angestellt habt.

Genau für die Reise will ich unseren Land Cruiser auch noch Fit machen ... :D

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 15:44
by RubiconJK
Hydro wrote:Sauber, den Sven hab ich in Bad Kissingen Aug in Aug kennen gelernt - sehr guter Mann :-) da hast dann ne Cruiser Kapazität dabei .
Gruß Oli/Hydro


Man sagt das er immer noch mit dem Gurtstraffer kämpft und das sein Abbild auf schwedischen Briefmarken zu sehen ist.

Image


Eigentlich wollte der Sven und ich samt unseren Hausdrachen bereits 2017 und 2018 zusammen in Urlaub fahren. 2017 konnten wir keinen gemeinsamen Termin finden, 2018 war ich mit dem Meisterlehrgang beschäftigt. Freu mich echt das es nun 2019 passt. Immerhin können wir jetzt beide mit so bonzen SUVs da hoch fahren und über den gemeinen Pöbel lachen :rofl: Der Gemeine Pöbel wird mit seinem Cherokee auch noch bei uns mit fahren. Ich werd schonmal genug Rostlöser und Werkzeug in den Landcruiser schnmeißen.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 15:48
by Nightwolve
:rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Glückwunsch zum J15...hab ich ja schon gesagt. Der gefällt mir echt gut...tolle Farbe, Ausstattung passt....läuft :biggrin:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 16:01
by RubiconJK
Nightwolve wrote::rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Glückwunsch zum J15...hab ich ja schon gesagt. Der gefällt mir echt gut...tolle Farbe, Ausstattung passt....läuft :biggrin:


Danke.

Achja, die Reifen für den Schweden Urlaub sind heute gekommen:

Image

Gut, gö?

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 10. Feb 2019, 13:50
by Burn
Ok wow...schaut hammer aus.

Blöde Frage...passen diese Reifen auf den Serien LC? Ohne Lift oder sonstige veränderung?

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 10. Feb 2019, 17:02
by Hydro
Dann schraubst aber die Cruiser Räder auf den Rubicon ! :-)

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 10. Feb 2019, 17:04
by Hydro
Burn wrote:Ok wow...schaut hammer aus.

Blöde Frage...passen diese Reifen auf den Serien LC? Ohne Lift oder sonstige veränderung?


No Way :rofl:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 10:22
by RubiconJK
Klar passen die! Bin schon fleißig am Blech weg flexen 8)

Image

Nein Spaß - ich musste selbst bei meinem Rubicon für die 37er einiges anpassen. Und da passt es auch nur grade so :rofl:

Image

Ich bezweifel das man die, ohne enormen Aufwand, Blecharbeiten, Achse versetzten etc auf den J150 bekommt. Abgesehen davon das die IFS Antriebe wohl dafür auch nicht stabil genug sind.

Hydro wrote:Dann schraubst aber die Cruiser Räder auf den Rubicon ! :-)


Ich glaube das möchte man nicht sehen :shock:

Spaß bei Seite: Weiß einer wo ich am besten einen Durchgang für ein Kabel vom Motorraum zum Innenraum finde?

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 10:48
by Nightwolve
RubiconJK wrote:Spaß bei Seite: Weiß einer wo ich am besten einen Durchgang für ein Kabel vom Motorraum zum Innenraum finde?

Lg


Für den J12 wüsste ich das dann direkt auch gerne mal :biggrin:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 10:55
by Hydro
Kein Problem (bei J12 / wahrscheinlich J15 gleich bis ähnlich) im Bereich des Bremskraftverstärkers ist eine großeGummikabeltülle , die ist für zusätzliche Leitungen geeignet.

Hydro

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 11:06
by Hydro
Man sieht hier nur den oberen linken Rand - geht ungefähr auf Höhe des Sicherungskastens rein.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 11:12
by RubiconJK
Danke! Bist der beste. Werd ich nachher gleich mal nachschauen :)

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 11:16
by Hydro
Gerne , kannst bei Dir ja auch gleich mal ein Bild machen . Vielleicht kanns der Eine oder Andere auch mal brauchen.
Gruß Oli

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 12:19
by RubiconJK
Hydro wrote:Gerne , kannst bei Dir ja auch gleich mal ein Bild machen . Vielleicht kanns der Eine oder Andere auch mal brauchen.
Gruß Oli


Oli, weißt du zufällig ob der J15 ne Vollverzinkte Karosserie hat?

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 12:20
by Nightwolve
Danke Oli, bist'n Guter :biggrin:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 12:38
by Hydro
Hab grad mal das Prospekt vom J12 durchblättert- explizit steht da nix drin . Er hat aber eine Durchrostungsgarantie (von Innen nach Außen) von 12 Jahren ! Also könnte sein aber wissen tu ich es nicht , erst recht nicht wie es beim 15er ist .

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 12:46
by Hydro
Vom verzinken sind scheinbar die meißten Autohersteller wohl abgekommen . Es werden scheinbar Blech verwendet welche korrosionshemmend behandelt worden sind . Insofern dürften die LC Karossen wohl nicht verzinkt sind. Habbi gerade so gelesen.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 14:21
by Tommy Babic
:shock: @Olli - was ein unfassbar sauberer Motorraum :shock: :lol:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 11. Feb 2019, 14:49
by Hydro
Ich glaub manchmal übertreib ich es mit der Pflege :lol:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Tue 12. Feb 2019, 08:42
by Nightwolve
Hydro wrote:Ich glaub manchmal übertreib ich es mit der Pflege :lol:


Gefahren wird er aber schon auch, oder? :biggrin:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Tue 12. Feb 2019, 12:30
by RubiconJK
Servus,

komme eben vom TÜV. Um Mister Clarkson zu Zitieren: Good News!

265/70 17 kann auf jedem 150er mit Serienfelgen eingetragen werden. Nachdem sich der Nette TÜV Prüfer vom dem Anblick meinem Cherokees erholt hatte ("Junge, ich will garnicht wissen wer dir das Eingetragen hat"), hatte er mal seine Datenbank durchstöbert. Dort ist ein Gutachten einer Zubehörfelge mit selber Breite und ET hinterlegt, welches 265/70 17 mit nur 2 Auflagen am LC freigibt.

Auflagen: 1) Nachweiß einer Tachoüberprüfung 2) Muss abgenommen und eingetragen weden

Also easy.

Vielleicht hilft es ja wem.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Tue 12. Feb 2019, 14:53
by oribi
Habt ihr eine Hohlraumkonservierung vornehmen lassen?

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Tue 12. Feb 2019, 15:23
by Nightwolve
RubiconJK wrote:Nachdem sich der Nette TÜV Prüfer vom dem Anblick meinem Cherokees erholt hatte ("Junge, ich will garnicht wissen wer dir das Eingetragen hat")

Versteh ich garned, bei so einem dezenten und seriennahen Kfz - kennt er Deinen JK schon? :rofl:

RubiconJK wrote:265/70 17 kann auf jedem 150er mit Serienfelgen eingetragen werden.

Auflagen: 1) Nachweiß einer Tachoüberprüfung 2) Muss abgenommen und eingetragen weden

Also easy. Lg

Das ist doch mal was! Hast Du die Tachoabweichung von Deinem J15 mit der Originalbereifung schonmal gemessen? Bei meinem J12 war's auf jeden Fall genug, mein Tacho geht immer noch leicht vor.

Zur Not ziehste zur Messung und Eintragung nen alten abgefahrenen Reifensatz von mir auf :biggrin:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Tue 12. Feb 2019, 15:34
by RubiconJK
oribi wrote:Habt ihr eine Hohlraumkonservierung vornehmen lassen?


Hi,

ich mach sowas immer selbst - dann weiß ich das es richtig gemacht wurde. Der Sven übrigens auch. Wenn man einmal ne gescheite Becherpistole angeschafft hat sind die Kosten auch relativ gering. Kanister Fluid Film NAS für in den Rahmen .. Für Außen kann man Bruntox, Wachs oder den klassischen UBS nehmen. Ich hau zusätzlich außen noch das Fluid Film NSR drauf. Das kricht schön und dient quasi als Verschleißschicht. Je nach Geländeeinsatz mach ich dann außen alle 6 oder 12 Monate die NSR Schicht neu (ca. 3-4 Dosen). Bisher bin ich damit super Gefahren.

@Sven: Ne den JK kennt er noch nicht. Ist auch besser so. Geschaut wie viel der Tacho abweicht hab ich noch nicht. Bringt mir auch erstmal nichts, da der TÜV das nur mit geeichtem GPS akzeptiert. Kosten liegen bei 30€, also ... egal.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Tue 12. Feb 2019, 15:44
by Nightwolve
Da muss ich jetzt noch ergänzen:
Die erste Konservierung hat bei mir Nestle mit Timemax gemacht. Direkt nach dem Kauf, als das Fahrwerk montiert wurde. Da war der J12 acht Jahre alt, lief aber bis dahin nur in schneearmen Regionen.

Mittlerweile mache ich das mit einem Kollegen selbst, Mike Sanders und Druckbecherpistole. Zu zweit ist's deutlich einfacher als allein.
Ergänzt wird das ganze um Liquid Film Dosen - für Nachbesserungsarbeiten und echt schwierige und kriechbedürftige Stellen. Die sind halt echt super in der Handhabung und das Zeug kriecht schön.

Hier im "salzigen" Allgäu ist die Behandlung gegen Rost Pflicht.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 24. Feb 2019, 19:53
by RubiconJK
Servus,

ich war die letzten Tage fleißig. Gemacht wurde Holraum und Unterboden Konservierung, Dachträger drann, Zelt drauf, innenraum ausgemessen für die Ausbau so wie ein Schnorchel bestellt.

Verwendet wurde Fluid Film NSA für den Rahmen Innen. Sobald das im Sommer warm wird fließt es wieder ein bisschen. Danach wurden alle Roststellen und Blechüberlappungen wurden mit Owotrol betupft. Danach kam Iwetec Kristall Klar Wachs über alles. Damit mein ich alles an der Unterseite des Autos außer dem Auspuff. Auch der Aluträger and er Front wurde eingesprüht, dann läuft der auch nicht an. Kardanwellen wurden abgeschmiert, Radnarben gefettet. Sobald das Wachs fester ist, werden dann die Radkästen mit Bitum besprüht.

Insgesamt habe ich 8 Liter Fluid Film in den Holräumen versprüht und ca. 5-6 Liter Wachs ... Denke der Rostet nicht mehr :rofl:

Image

Image

Image

Was mir extrem aufgefallen ist: Die oberen Längs Lenker sind echt sehr unterdimensioniert für die Achse.

Dann habe ich von Rhino die Dachträben angeschraubt und das Zelt raufgewuchtet ...

Image

Dann war heute Jeep Treffen. Bin da natürlich mit dem Toyota aufgetaucht. Hätte ich besser nicht machen sollen - nun hat der Gute die erste Schramme in der Stoßstange. Die Überhänge sind halt doch bedeutend schlechter beim J15 wie bei den Wranglern und Cherokees. Ärgert mich schon sehr.



Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 1. Mar 2019, 12:34
by RubiconJK
Servus,
 
Mal eine generelle Frage an alle: Was macht ihr als erstes wen eure Freundin ein neues Auto hat? Richitg - man(n) Bohrt Löcher in den Kotflügel. Die folgende Aktion fällt in die Kategorie "mal schauen ob ich danach Singel bin" ... 
 
Als erstes fliegt der Luftfiltekasten raus. Auch hier sei noch mal gesagt: Die Japaner machen echt coole Sachen. Die bauen nur für die Kabelführung ein Braket. Auch ist der Luftfilterkasten echt gut abgedichtet. Gefällt mir
 
Image
 
Am Tag zuvor habe ich, wie damals im Kindergarten mit einer Bastelschere die Schablone ausgeschnitten. Alles in der Hoffnung das der Australier von TJM die Schablone richtig kopiert hat ...
 
Image
 
Unter die Schablone habe ich Malerband geklebt. Beim Ankörnen entsteht ein Zusätzliches Loch in diesem, welches dem Bohrer halt gibt. Das verhindert sehr gut das der Bohrer wegläuft.
 
Image
 
Weiter gings dann mit dem Stufenbohrer. Die Löcher werden auf 14mm erweitert. Der Stufenbohrer arbeitet im Blech meiner Meinung nach schöner wie bswp. ein HSS Bohrer. Die Gefahr ist geringer das Blech zu verbeulen. 
 
Image
 
Für das Finale Loch kommt eine 108mm Lochsäge zum Einsatz. Hier sei gesagt das ich mir vorher 4 Stück zur Auswahl bestellt hatte. Bosch, Hikoki Mandrex und irgendeine Noname. Da die Bosch und Hikoki sehr grobe Zähne hatte und die Noname Lochsäge meiner Meinung nach nicht richtig rund lief, entschied ich mit die Mandrex zu nehmen. War natürlich die teuerste von allen Vieren. 
 
Image
 
Es stellt sich heraus das die Mandrex die richtige Entscheidung war. Sehr sehr weicher und ruhiger lauf im Schnitt. Eine sehr klare und gute Kante. Hier sei angemerkt das in eine nach innen gewölbte Flache gebohrt wurde - nicht in ein ebenes Blech. Da muss das Werkzeug schon gut sein. Der Akkuschrauber kam mit der 108mm Lochsäge aber schon etwas ins schwitzen. 
 
Das finale Loch. Noch schnell alle Ränder sauber entgraden, mit Farbe bestreichen und nachdem die Farbe getrocknet ist Fluid Film drüber. Meiner Erfahrung am Wrangler nach, ist beim Einsatz mit Fluid Film nicht mal eine Lackierung nötig. Man kann es halt nur dort anwenden wos keiner sieht. Der Rostschutz ist aber überragend. 
 
Image
 
Etwas enttäuscht vom Hersteller TJM war ich schon, als in der Anleitung stand das man nun die alte, originale Luftführung zersägen und mit Silikon in das Zwischenstück am Kotflügel kleben muss. Eigentlich erwarte ich, das solche Teile mitgeliefert werden. Wie auch immer -  Es hat sich herausgestellt das sich eine Japansäge prima für Plastik eignet.
 
Image

Noch schnell mit Silikon bestreichen und einkleben ...
 
Image
 
Und nun der Moment der Wahrheit - Alle Löcher richtig gebohrt? War die Schablone richtig? Passt das Teil? Quasi "Singel oder nicht ..:"
 
Image
 
(Auf dem Bild noch provisorisch befestigt)
 
Image
 
Na da hab ich scheinbar noch mal glück gehabt. Alles passt wie es soll. Die zwei Löcher in der A-Säule waren auch schnell gebohrt. Alles noch gut versiegeln und zusammen bauen. Nun kann man sich über die, meiner Meinung nach deutlich coolere Optik freuen. Zusätzlich hört man den Turbo noch etwas besser raus :)
 
Weiter gehts dann die Tage mit dem Innenausbau mit Schubladen ...
 
Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 1. Mar 2019, 12:44
by Nightwolve
Schöne Story vom Snorkeleinbau :biggrin:
Die Single-Frage war mir damals zu heikel, weswegen ich meine TJM-Trööte ja habe einbauen lassen. Und dabei ist der Cruiser meiner :rofl:

Ich find's echt komisch, dass bei dir das Zwischenstück so seltsam gemacht ist, dass man da rumsägen muss. Nicht die feine Art...bei meinem TJM-Snorkel war das ganz anders und schöner gelöst. Ist aber natürlich auch ein anderes Modell.

Ich find den TJM-Snorkel optisch echt passend zum J15. Unauffälliger und schlanker als Safari, Bravo und Co.
Der Ironman wäre noch schick gewesen, aber ich glaub Du hast ne gute Wahl getroffen!

Zwecks Klang will ich auch nicht mehr ohne Snorkel fahren :biggrin:

Auf zur nächsten Umbau-Etappe! :biggrin:

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Thu 7. Mar 2019, 17:02
by RubiconJK
Servus,
 
Man entschuldige die unaufgeräumte Garage. Da sind nebenher noch eine Motorsägenreparatur und eine JK Trockenlegung am laufen ...
 
Wie angekündigt geht es weiter mit dem ersten Modul des Ausbau. Verwendet wurde 21mm Siebdruck für die Grundplatte und die Seitenteile, 15mm Siebdruck für die Top Platte und 9mm für die Schubladen. Grund für die 21mm als Grundkonstruktion ist das wir auch drauf schlafen wollen. An dieser Konstruktion wird dann auch eine weitere Platte befestigt um den Schlafplatz auf 2,0 Meter länge zu erweitern. Daher ist eine gewisse Holzstärke sinnvoll. 
 
Image
 
Verwendet wurde 4,5x70 so wie 4,5x20 Spaxschrauben. Mit 3mm wurde vorgebohrt und dann gesenkt.
 
Image

Das erste Ergebnis. Rechts ein Schwerlastauszug, links ein 700mm Vollauszug. Unter dem Schwerlastauszug wird noch ein Touch to Open Auszug seinen platz finden. 
 
Image
 
Danach ging es an eine Mühselige arbeit. Schubladen bauen und Beziehen. Dabei habe ich wieder festgestellt wie froh ich war, keine 15 oder 9mm Siebdruckplatten für das Grundgerüst genommen zu haben. Die verziehen sich einfach zu viel. Für die Schubladen wurden 3x35 und 3x20mm Schrauben verwendet. Ebenfalls mit 2mm Vorgebohrt und danach gesenkt. Damit die Seitenteile der Schubladen gerade sind, musste hier immer Stück für Stück unter Druck gearbeitet werden. Die Klemmen helfen dabei enorm.#
 
Auf dem Foto sieht man schön die Biegung der 9mm Siebdruckplatten.
 
Image
 
2x Messen, 1x Schrauben hat sich in diesem Fall bezahlt gemacht. Es sitzt alles auf den Millimeter genau. 
 
Image
 
Image
 
Das vorläufige Ergebnis. Der Touch to Open Auszug fehlt noch. Die Schubladen werden innen noch mit einem Geräusch hämmernden Teppich ausgekleidet. Danach wird das Grundmodul im Auto verschraubt. Vermutlich folgt dann der schwerste Part. Da eine ebene Fläche entstehen soll, müssen natürlich Seitenteile gefertigt werden damit die Radhausverkleidungen abgedeckt werden.
 
 
Stay tuned ..Weiter gehts mit anderen Reifen, Fahrwerkstuning und weiteren Ausbaumaßnahmen.

Lg
 

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Thu 7. Mar 2019, 17:16
by christian_ztal
Zwischenfrage abseits vom Thema: der graue J**p kommt mir bekannt vor. Warst du zufällig vor ein paar Wochen im vorderen Zillertal Urlaub in einer Ferienwohnung?

Gruß Christian

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Thu 7. Mar 2019, 17:21
by RubiconJK
Hey,

nein das war ich nicht. Gibt meines Wissens aber auch nur 6 2 Türer in der Farbe in Deutschland und nur 2 Rubicons - einer davon ist mir. Also zumindest was die Farbe angeht hast du was seltenes gesehen ;)

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Thu 7. Mar 2019, 17:41
by christian_ztal
RubiconJK wrote:Hey,

nein das war ich nicht. Gibt meines Wissens aber auch nur 6 2 Türer in der Farbe in Deutschland und nur 2 Rubicons - einer davon ist mir. Also zumindest was die Farbe angeht hast du was seltenes gesehen ;)

Lg


Bei unseren Nachbarn war einer, der sah ziemlich ähnlich aus. Da fragte ich mich auch, wie der das alles eingetragen bekommen hatte :wink:

Gruß Christian

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Mar 2019, 11:26
by TheDarkOne
Sieht klasse aus was du da gebaut hast!
Kannst du ungefähr abschätzen was das ganze wiegt?

Bekommt nur die Ablage einen Touch-Open auszug? Verstehe ich das richtig?
Wie sicherst du die anderen Schubladen?

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 8. Mar 2019, 14:57
by RubiconJK
Hi,

Ich denke das Gewicht der Box liegt knapp unter 40kg mit Schubladen und Auszügen. Man muss dazu sagen das die Schwerlastauszüge die dort Verbaut wurden auch ihr übliches dazu tun ..

Ja, das ist richtig. Die Schwerlastauszüge haben eine mechanische Sicherung (Der Blaue Hebel auf dem Foto) die den Auszug offen oder geschlossen halten.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Fri 15. Mar 2019, 10:41
by RubiconJK
Servus,
 
weiter gehts. Allerdings nicht mit dem Ausbau, da warte ich noch auf Teile sondern mit der Zeltheizung. 
 
Gewählt habe ich die Planar 2D. Ich habe mir einige Videos angeschaut und auch Themen hier im Forum angeschaut. Generell will ich es aber anders machen. Dazu folgende Gedanken:
 
- > Ich will die Grundkiste, in der die Heizung verstaut, wird so klein wie möglich halten
- > Die Zuluftschläuche zum Zelt verbleiben beim Transport im Zelt. 
- > Keine festgeschraubte Kraftstoffquelle in oder an der Grundkiste. Ich möchte möglichst keinen Diesel im Fahrzeuginnenraum haben und ich möchte nicht immer die ganze Kiste zur Zapfsäule schleppen müssen. 
- > Einfache Wartbarkeit der Zeltheizung - Also einfache Entnahme aus der Kiste
 
Nachdem auf dem Dachboden eine kleine, kompakte aber stabile Kiste gefunden wurde, ging es ans ausmessen und zuschneiden der Trägerplatte. Hierzu kamen meine 3mm Bleche zum Einsatz, welche ich noch vom Ausbessern der XJ Karosserie über hatte. Gebohrt wurde mit einem Stufenbohrer. Dieser funktioniert bei Blech deutlich schöner wie HSS Bohrer. 
 
Das ganze schaut dann so aus:
 
Image
 
Weiter ging es mit der Befestigung der Trägerplatte in der Kiste. Hierzu wurden handelsübliche, verzinkte Winkel in der Größe 40x40x40mm verwendet. Für eine einfachere Montage haben ich mich dazu entschieden, Einziehmuttern zu verwenden. So brauche ich später beim Montieren keine Mutter gegen halten. Denn viel Platz habe ich in der Kiste nicht.
 
Image
 
Dann mal schnell alles zusammen bauen. Nur um sicher zu gehen das alles wirklich harmoniert. 
 
Image
 
Danach wurden fünf weitere Löcher in die Kiste gebohrt. Hier sollte man beachten, wo man diese reinbohrt. Nach Möglichkeit sollte der Auspuff der Heizung so liegen, das möglichst keine Abgase von der Heizung angesaugt werden können. Hinzu kommen wieder die beengten Platzverhältnisse. Nach ein bisschen rumprobieren bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:
 
Image
 
Leider hat mich DHL dann doch im Stich gelassen. Alle Teile bis auf die wichtige Benzinleitungen kamen heute. 
 
Image
 
Geplant ist den FuelFriend mit Direktbetankung als Tank zu nutzen. Dieser wird zusätzlich durch einen Kraftstoffilter aufgerüstet. Dreck in der Kraftstoffpumpe muss nun wirklich nicht sein. Das ganze kann dann mittels Schnellkupplung getrennt werden. Die Schnellkupplung hat ein Rückschlagventil drinne so das kein Diesel auslaufen kann. Damit die Kraftstoffleitung nicht lose in der Kiste umher fliegt, wird alles mittels Schlauchklemmen befestigt. 
 
Naja, ich schätze nächstes Wochenende kann ich euch dann das Endergebnis präsentieren.

Dann habe ich die Woche die Duratracs in 245/75 17 aufziehen lassen. Das ganze wurde kombiniert mit 50mm H&R Spurplatten. Gestern war TÜV Abnahme. Ging alles ohne Probleme durch, inklusive Schnorchel.

Image

Stay tuned ...
Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 18. Mar 2019, 16:07
by oribi
Welche Maße hat deine Box im Kofferraum eigentlich. Höhe, Tiefe und Breite. Was willst du darin transportieren?

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 18. Mar 2019, 16:20
by RubiconJK
Hi,

die Grundplatte beträgt 85x100. Die höhe Beträgt 30cm. Der Schubladen-Ausbau bleibt fix im Fahzeug, Kühlbox kommt hinter den Fahrersitz. Die bleibt dort auch fix.

Für den Urlaub kommen dann die verbleibenden 2 Rücksitze raus so das mit der Kühlbox und den Schubladen eine ebene Fläche entsteht. Diese dient bei Sturm und Regen als Notschlafplatz.

Wir waren letztes Jahr in Frankreich/Italien unterwegs und hatten sehr sehr schlechtes Wetter. Das Problem war das man nach der 2. Nacht das Zelt nicht mehr trocken bekommen hat. Daher jetzt eben die Option mit dem "Notschlafplatz" im Auto.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 18. Mar 2019, 16:44
by oribi
Ein Notschlafplatz im Auto ist eine gute Idee.

Ich habe am WE damit angefangen. Nachdem ich im RAV4 allerdings mit Holz viel zu viel Gewicht mitgeführt habe, baue ich dieses Mal aus Alu. Bei uns bleibt der Raum für die Kinder allerdings unangetastet. Sie sollen während der Fahrt den vollen Platz zur Verfügung haben, d. h. auch die Rücklehne soweit wie möglich zurücklehnen können. Zu viert ist so ein Notschlafplatz echt eine kleine Herausforderung. Ich werde auf eine Gesamthöhe von 43cm kommen. Breite 98,5cm und Tiefe 70cm. Ich bin kein Freund von Metallarbeiten, arbeite stattdessen eigentlich lieber mit Holz. Mal sehen also, wie das am Ende aussehen wird. :wink:

Mach weiter so und halt uns auf dem Laufenden ... 8)

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 15. Apr 2019, 13:16
by oribi
@RubikonJK: mich würde der Fortschritt deines Innenausbaus interessieren! :)

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 15. Apr 2019, 14:45
by RubiconJK
Hi,

gibt leider nicht viel neues. Bissi fummelarbeiten gemacht .. Den Kantenleimer muss ich noch mal neu machen. Der ist teils abgeplatzt.

Image

Das wird die Grundplatte für die Kühlbox.

Image

Die Seitenteile werden Abnehmbar - Daher hab ich eine Einziehmutter in die Winkel gezogen.

Image


Wenn mehr fertig ist, gibts mal wieder ein größeres Update mit mehr Bildern.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 15. Apr 2019, 15:07
by oribi
Danke :)
Ja, ja, diese Fummelei. Da denkt man, nur das und jenes machen, dann ist man fast fertig. Aber nee - damit tut sich schnell die nächste Baustelle auf. :wink:
toi toi toi

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 15. Apr 2019, 15:26
by RubiconJK
Hi,

ja richtig. Allein für die ganzen Rundungen ist man ne Zeit lang drann. Schablone basteln, dann übertragen und beziehen. Aber dafür hab ich dann eine ebene Ladefläche und abgedeckte Stauräume an den Seiten.

Elektronik fehlt noch. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es aktuell so schlau ist Kabel zu ziehen, da ich grade mit Toyota diskutieren muss das ich eine neue Batterie bekomme.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 20. Apr 2019, 21:36
by RubiconJK
Hallo,

trotz allem Batterie terz mti Toyota habe ich mich nun an die Elektrik gemacht. Die rücken ja sowieso keine neue Batterie auf Garantie raus -und wenn ich mit dem Kundenservice weiter Telefonieren muss, bekomm ichs an die Nerven.

Also der Plan ist folgender. Ein Verteilerkasten im Motorraum, ein Verteilerkasten im Kofferraum und 2 12V Buchsen in der Mittelkonsole. Kofferraum und Mittelkonsole bekommen den Strom aus dem Verteilerkasten im Motorraum.

Für den Kofferraum wurde auf Grund der Kabellänge, so wie der Kühlbox die dort betrieben wird ein 6mm² Kabel genutzt. Der gleiche Querschnitt kommt auch für die Mittelkonsole zum Einsatz, da hier Navi, Tablet, Funk und ggf. Handyladen gleichzeitig genutzt wird. Ich denke mit der Kabelstärke bin ich auf der sicheren Seite.

Um die Kabel verlegen zu können, habe ich ein 16mm großes Loch in die Spritzwand gebohrt. Leider finde ich kein Foto davon. Für alle J15 Fahrer: Wenn ihr euch in den Fahrerfußraum legt und leicht links hoch am Kabelbaum schaut findet ihr eine Gummiabdeckung. Dort befindet sich keine Schaumstoffisolierung. Ich tippe darauf das dieser Ort für andere Länder oder höhere Ausstattungen bereits als Durchbruch geplant ist.

Von dort aus könnt ihr die Kabel für den Kofferraum am OBD Stecker vorbei nach unten führen. Die Plastikverkleidung an der Seite und im Fußraum ist nur geklippst und lässt sich gut entfernen. Das schaut dann so aus:

Image

Damit die Fußraumverkleidung passt, müsst ihr diese mit dem Cuttermesser etwas bearbeiten. Bei Interesse kann ich davon Fotos machen.


Für den Verteilerkasten im Motorraum habe ich beschlossen einen Halter zu bauen. Da ich nahe an die Batterie wollte und auch keine Löcher ins Blech bohren wollte (wenn es sich vermeiden lässt), musste Kurzerhand der Sicherungskasten herhalten. Dieser hat eine Schraube und einen Nippel, so das sich dort der Halter gut befestigen lässt. Als Material habe ich mich für 2mm Alu entschieden.

Image

Der Rest ist eigentlich reine Fleißarbeit. Die Endverbindungen auf die Kabel crimpen, die Kabel mit Wellschlauch verkleiden und anschliesen.

Image

Man muss dazu sagen das ich mit dem Halter und der Kabelführung am Pluspol nicht 100% zufrieden bin. Ich habe zwar noch ein Bracket gebaut, damit das Kabel fixiert ist - richtig glücklich bin ich damit nicht. Wenn ich das Kabel anders verlege, wirds halt unverhältnismäßig länger ... Naja schaun wir mal obs so bleibt.

Image

Dann hab ich mir noch einen richtigen bescheuerten Fehler geleistet. Ich habe für die 12V Dosen in der Mittelkonsole Löcher gebohrt. Mich vorher noch riesig gefreut das Toyota da so schön viel Platz gelassen hat. Denkste - Die Aussparung/Mulde dient für den Getränkehalter im Oberteil der Mittelkonsole :angryfire:

Image

Also war ich schnell auf Amazon shoppen und habe mir eine andere 12V Dosen-Kombi bestellt. Mal sehen ob ich damit glücklich werde ..

Image


Stay Tuned - Bald geht es mit dem Ausbau weiter, die Verkablung muss noch fertig gemacht werden und wenn die Frau mitspielt gibts bald noch ein Fahrwerk.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Tue 23. Apr 2019, 18:51
by RubiconJK
Hallo,

es wird langsam. Den Kantenleimer muss ich noch mal ausbesser, Elektrik steht soweit. Nun warte ich noch auf ein paar Airline Schienen und auf ein Angebot für eine Maßgefertigte 3 Teilige Matraze. Die Platte zum Schlafen muss ich noch beziehen, dann könnte man sagen das es fertig ist.

Mal ein paar Fotos vom Ausbau, welcher so beim Täglichen gebrauch verbaut beliben soll. Bin mit dem Spaltmaßen nicht 100% zufrieden. Mal sehen ob ich da Nachbesser.

Image

Image

Image

Meine Falsch gebohrten Löcher konnte ich vertuschen. War sogar gut das diese so groß waren, so musste ich das Kabel nicht so sehr knicken.

Image

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sat 27. Apr 2019, 19:27
by RubiconJK
Servus,

weiter geht mit der Kühlbox. Schnell noch ein Brett samt Zurpunkten angefertig. Das Brett wird in einem Loch vom ehmaligen Sitz verschraubt. Zusätzlich wird die Kühlbox an einem Fixen Zurpunkt im Auto verzurrt. Somit sollte im Falle eines Unfalls nichts passieren.

Image

Image

Image

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 28. Apr 2019, 17:59
by TheDarkOne
RubiconJK wrote:Also war ich schnell auf Amazon shoppen und habe mir eine andere 12V Dosen-Kombi bestellt. Mal sehen ob ich damit glücklich werde ..

Image


Stay Tuned - Bald geht es mit dem Ausbau weiter, die Verkablung muss noch fertig gemacht werden und wenn die Frau mitspielt gibts bald noch ein Fahrwerk.

Lg


Moin
könntest du mir von dem Ding mal ein Link schicken?
Gefällt mir recht gut aber ich finde es nicht.

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 28. Apr 2019, 18:18
by Hydro
@ RubiconJK : du solltest dir mal überlegen ein neuen Tread aufzumachen ... " Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage " passt irgendwie nicht mehr zu deinen Postings.... :biggrin:
Gruß Oli/Hydro

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 28. Apr 2019, 22:55
by RubiconJK
TheDarkOne wrote:
RubiconJK wrote:
Moin
könntest du mir von dem Ding mal ein Link schicken?
Gefällt mir recht gut aber ich finde es nicht.


Natürlich. https://www.amazon.de/gp/product/B07193 ... UTF8&psc=1

@Hydro: Da hast du recht. Vielleicht kann einer der Admins den Thread auch Umbenennen oder Teilen. Dann geht nichts verloren.

Lg

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Mon 29. Apr 2019, 06:29
by TheDarkOne
Dankeschön :D

Re: Ein Neuer und dann gleich eine Reifen Frage

PostPosted: Sun 29. Sep 2019, 20:51
by Kaif
RubiconJK wrote: ...
Dann habe ich von Rhino die Dachträben angeschraubt und das Zelt raufgewuchtet ...

Image

Dann war heute Jeep Treffen. Bin da natürlich mit dem Toyota aufgetaucht. Hätte ich besser nicht machen sollen - nun hat der Gute die erste Schramme in der Stoßstange. Die Überhänge sind halt doch bedeutend schlechter beim J15 wie bei den Wranglern und Cherokees. Ärgert mich schon sehr.
Lg


Hi RubiconJK,

kannst Du mir sagen, welches Dachzelt und welches Vordach Du auf Deinen LC angeschraubt hast?
Hast Du auch die Reifen und Felgen auf das Fahrzeug sachgemäß eingetragen bekommen? Welche sind es schlußendlich geworden?

Ich habe gleiches LC-Model und möchte langsam anfangen ihn auch für die bevorstehende Fahrten auszubauen.

Viele Grüße
Artur