Page 3 of 8

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 13:17
by hotsch
Hallo,

ist es nicht so, dass jede Antenne fett Masse benötigt?

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 13:25
by eberhard
hotsch wrote:Hallo,

ist es nicht so, dass jede Antenne fett Masse benötigt?

Nein!

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 13:48
by scout
Tolle Antwort, sehr hilfreich!

@Hotsch
Hier nochmal der Antennen Link:

http://www.digisolutions.de/hobbykeller ... ennen.html

Ich glaube, das darf man sich nicht so vorstellen, wie Masse an einer Glühlampe
Ich habe es selbst noch nicht 100%ig verstanden aber gemeint ist wohl eine Gegenpolwirkung, die erzeugt wird, angebich kann das hier eine kleine Hilfe sein:

http://www.thiecom.de/stabo-40532-spa01.html

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 14:17
by quadman
scout wrote:
Moin Stefan.

Du hast ja so einen Hauben - Klemm - Antennenfuß
Versteh ich das richtig, dass du damit nicht so recht zufrieden bist und über eine andere Position nachdenkst????

Man müsste natürlich noch was wissen, was die Graukittel davon halten und wenn es nur dafür ist, dass ich weiß, was ich alles vor dem Besuch des Überraschungsvereins abschrauben muss.





Doch, bin ich - keine Frage. Aber die Idee kam mir eben erst.... Einziges Problem: die orig Toyohalter kosten Unsummen sind sind sicherlich nur im Paket á la 2 Stück erhältlich. Dem TÜV kanns doch egal sein. Die Länge des Autos wird ja nicht verändert.


PS: ja - so isser halt unserer Eberhard. Dann weiss man immer, dass er noch da ist :roll:

Gruß Stefan

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 14:20
by eberhard
scout wrote:...angebich kann das hier eine kleine Hilfe sein:

http://www.thiecom.de/stabo-40532-spa01.html

Wer sein sauer verdientes Geld gerne zum Fenster hinaus wirft, darf sich getrost dieses Nonsens-Teil zulegen...

Im Übrigen:
Ich habe in zahlreichen, zurückliegenden Beiträgen versucht, allfällige Fragen zum Thema "Funk im Auto" erschöpfend zu beantworten (u.a. auch die obige Problematik -> Kunststoffdach). Es ist aus meiner unmaßgeblichen Sicht durchaus zumutbar, daß potentielle neue Interessierte auch mal die Suchfunktion bemühen?!
Darüber hinaus habe ich - soweit ich es erinnere - auf min. drei BTTs je einen ausführlichen Funkworkshop durchgeführt (an dieser Stelle: @volker, danke für deine Wertschätzung) und meine persönliche Hilfe bei Schwierigkeiten mit der praktischen Umsetzung des Gelernten zugesagt.

Mehr wird es meinerseits nicht geben.Punkt. Ich habe keinen Bock, alles bereits Geschriebene wieder und wieder aufs Neue durchzukauen...


vy73+55 de DG4FO

so! jetzt ist mir wohler...

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 16:11
by scout
War diese Antwort hilfreich? Nee, war sie wieder nicht, auch wenns diesmal ein paar Worte mehr als NEIN waren.

Ehe ich Deine Wichtigtuerei jetzt total ignoriere, so wie alle anderen auch - aaaach der Eeeeeberhard - mal mein unmaßgeblicher Hinweis.

Du solltest vielleicht mal selbst die Suchfunktion bemühen ehe Du Dich hier aufspielst. Mit CB Funk hast Du vielleicht vor 7-8 Jahren hier mal was gefunden, guck mal was Du heute findest und jetzt lass uns doch bitte in Ruhe. Lieber mache ich Fehler, als dass sich auf so einen neurotischen Quatsch einlasse. Es hat Dich doch keiner um etwas gebeten, schon gar nicht etwas verlangt.
Ich habe in einem anderen Forum auch schon mal zu den "Alten" gehört, der zu allem schon tolle Ausarbeitungen gemacht hatte. Dein Benehmen wäre vielleicht zutreffend, wenn das Forumspublikum nach 10 Jahren noch unverändert wäre. Ist es aber nicht und ich hab daraus gelernt, entweder man hilft den Neuen immer wieder und immerwieder - Ohne Suchfunktion - Arien, wenn man das nach so vielen Jahren nicht begreift, besser garnix dazu schreiben.
Letzter Versuch, klink Dich hier ein wie jeder andere und lass die "Graue Eminenz Alüren" und gut ist

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 16:23
by eberhard
scout wrote:War diese Antwort hilfreich? Nee, war sie wieder nicht, auch wenns diesmal ein paar Worte mehr als NEIN waren.

Ehe ich Deine Wichtigtuerei jetzt total ignoriere, so wie alle anderen auch - aaaach der Eeeeeberhard - mal mein unmaßgeblicher Hinweis.

Du solltest vielleicht mal selbst die Suchfunktion bemühen ehe Du Dich hier aufspielst. Mit CB Funk hast Du vielleicht vor 7-8 Jahren hier mal was gefunden, guck mal was Du heute findest und jetzt lass uns doch bitte in Ruhe. Lieber mache ich Fehler, als dass sich auf so einen neurotischen Quatsch einlasse. Es hat Dich doch keiner um etwas gebeten, schon gar nicht etwas verlangt.
Ich habe in einem anderen Forum auch schon mal zu den "Alten" gehört, der zu allem schon tolle Ausarbeitungen gemacht hatte. Dein Benehmen wäre vielleicht zutreffend, wenn das Forumspublikum nach 10 Jahren noch unverändert wäre. Ist es aber nicht und ich hab daraus gelernt, entweder man hilft den Neuen immer wieder und immerwieder - Ohne Suchfunktion - Arien, wenn man das nach so vielen Jahren nicht begreift, besser garnix dazu schreiben.


Ich weiss zwar nicht von welchen "allen anderen" du hier sprichst, aber es zeugt nicht unbedingt von guter Kinderstube, wenn du hier persönlich wirst.
Also, lass' es!

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 17:33
by Klutentreter
sollte ich auchetwa meine 35 Jahre Erfahrungen im Sektor Amateurfunk (exDD3QT heute OE8HNR)zurückhalten ??

Mache ich nicht !!

Aber zur Antennenmontage möchte ich anmerken:

Jede Antenne benötigt ein Gegenpotential. Je größer das Potential desto geringer ist der Rücklauf.

Ein SWR Meter mißt den Rücklauf und gibt den Wert in einem Verhältnis an

Bei Antennenmontagen sollte man auch die Ansichten der Rennleitung berücksichtigen. Die sind keinesfalls mit allen Antennen einverstanden. Daher ist Vorsicht geboten, wenn man die auf dem Frontschutzbügel montiert.

Mein Tipp: Querträger auf einer vorhandenen Dachreeling. Der Querträger hat genügend Gegenpotential


Es grüßt

Hajo vom3Ländereck

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 17:59
by Marion B.
scout wrote:War diese Antwort hilfreich? Nee, war sie wieder nicht, auch wenns diesmal ein paar Worte mehr als NEIN waren.

Ehe ich Deine Wichtigtuerei jetzt total ignoriere, so wie alle anderen auch - aaaach der Eeeeeberhard - mal mein unmaßgeblicher Hinweis.

Du solltest vielleicht mal selbst die Suchfunktion bemühen ehe Du Dich hier aufspielst. Mit CB Funk hast Du vielleicht vor 7-8 Jahren hier mal was gefunden, guck mal was Du heute findest und jetzt lass uns doch bitte in Ruhe. Lieber mache ich Fehler, als dass sich auf so einen neurotischen Quatsch einlasse. Es hat Dich doch keiner um etwas gebeten, schon gar nicht etwas verlangt.
Ich habe in einem anderen Forum auch schon mal zu den "Alten" gehört, der zu allem schon tolle Ausarbeitungen gemacht hatte. Dein Benehmen wäre vielleicht zutreffend, wenn das Forumspublikum nach 10 Jahren noch unverändert wäre. Ist es aber nicht und ich hab daraus gelernt, entweder man hilft den Neuen immer wieder und immerwieder - Ohne Suchfunktion - Arien, wenn man das nach so vielen Jahren nicht begreift, besser garnix dazu schreiben.
Letzter Versuch, klink Dich hier ein wie jeder andere und lass die "Graue Eminenz Alüren" und gut ist


Für mich war zumindest dieser hier gequotete Beitrag nicht hilfreich! Eberhard und Axel dagegen haben mir speziell mit den Funkworkshops auf BTT's sehr geholfen, mich der Materie zu nähern. Das Ganze fachlich fundiert und verständlich vorgetragen. Für ein Gläschen Nutella bekam man früher sogar die Antenne von ihm mit dem SWR-Meter angepasst. :wink:

Erst wird hier nach Fachleuten geschrien ...

scout wrote:Schön fänd ich ja, wenn es hier noch jemand gäbe, der etwas von seinen Erfahrungen mit der Funktechnik beitragen kann ...


... und wenn sich dann ein erfahrener Amateurfunker meldet, wird er mit Vorwürfen beharkt. Meiner Vorstellung nach funktioniert Kommunikation anders. Höflichkeit eines Fragenden hat noch nie geschadet ...

(... und persönliche Konflikt müssen ja nicht unbedingt öffentlich diskutiert werden)


Wo gabs hier doch gleich das unvergleichlich gute fränkische Rauchbier??? :wink:

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 18:36
by scout
. . .

Ich weiss zwar nicht von welchen "allen anderen" du hier sprichst, aber es zeugt nicht unbedingt von guter Kinderstube, wenn du hier persönlich wirst.
Also, lass' es!


Aha Kinderstube :biggrin: :brokenbulb: :alarm:

. . . ab jetzt gilt mein 2. Satz s.o.

. . .
... und wenn sich dann ein erfahrener Amateurfunker meldet, wird er mit Vorwürfen beharkt.


WIE hat er sich gemeldet - kann man so die Tatsachen auf den Kopf stellen . . .

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 18:46
by Klutentreter
die Chipstüte und die Kiste Bier sind schon griffbereit ! :lol: :lol: :lol:

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 18:56
by scout
Klutentreter wrote:die Chipstüte und die Kiste sind schon griffbereit ! :lol: :lol: :lol:


nee, mit mir geht jetzt keine Schlammschlacht los aber etwas von deinem Fachwissen und dann Kistbier, dafür bin ich zu haben :D

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 19:13
by Klutentreter
1. Erich, erstmal Anerkennung für Deinen Post bezügl. der Gerätschaften. Das war ein wenig Mehrarbeit

2. siehe Signatur von wegen Jenseitsvorstellungen !! gemeint ist der Biervulkan !!

3. Na klar gebe ich mein Wissen gerne weiter. Ggfs Gründung einer IG

4. Chipstüte ist wieder im Schrank !!

es grüßt

Hajo vom 3Ländereck

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 19:19
by Klutentreter
und kommt mir keiner an mit Behauptung:

Stehwellenverhältnis 1:1 dat gibbet nich. Derjenige hat nämlich das "perpetuum mobile" entdeckt, was der Lizenz zum Geld drucken gleichgestellt ist .

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 19:24
by quadman
Moin.

Schön. Dann kann man ja vielleicht da weitermachen, wo aufgehört wurde...

Und für den nächsten BTT-Funkshop melde ich mich schon mal an um zu sehen, was ich alles (funktechnisch) noch verbessern kann! :wink:



Gruß Stefan