Page 4 of 8

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 19:24
by eberhard
Aaaahhhh...jetz' wird's lustig!
Der selbsternannte GröFaZ in Sachen CB-Funk geruhte zu bemerken, ich hätte Tatsachen verdreht...
Na, dann will ich DAS mal richtig stellen ->
Hotsch hatte gefragt: "...ist es nicht so, dass jede Antenne fett Masse benötigt?"
Worauf ich wahrheitsgemäß geantwortet habe: "Nein, (das ist nicht so)!"
(Oder wie - bitte schön - erhält z.B. eine Magnetfuss-Antenne fett Masse? Da hätte man mit ein wenig Nachdenken auch selber drauf kommen können.)
Der OM Klötentreter hat es schon richtig gestellt, wir sprechen lieber von Gegengewicht, welches nicht immer zwingend galvanisch leitenden Kontakt zum Fusspunkt einer Stabantenne benötigt. Es geht je nach örtlicher Gegebenheit auch anders.

Ach so, noch was!
Liebe Marion,
bitte nicht Amateurfunker sagen!
Wir, die wir mehr oder weniger mühsam (bei mir isses auch schon 35 Jahre her und war eher weniger müh...) unsere Amateurfunk-Lizenzprüfung bei der OPD (heute Netzagentur) abgelegt haben, hören sehr viel lieber die Bezeichnung Funkamateure.

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 19:40
by Klutentreter
@ Eberhard !!!!!

Klötentreter habe ich geflissentlich übersehen :lol: :D

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 19:57
by scout
Hi Hajo, (C + B holen wir dan wieder raus, wenn die Funke funkt)

jetzt ist abe eine Frage immer noch offen, die ich bis jetzt noch nicht befriedigend klären konnte.
Ich hab ja schon geschrieben dass Erdung der Antenne von mir nicht N U R als ein Massekontakt verstanden wurde. Was kann ich denn z..B. mit so'nem Antennenfuß machen

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 20:18
by Klutentreter
scout wrote:Hi Hajo, (C + B holen wir dan wieder raus, wenn die Funke funkt)

jetzt ist abe eine Frage immer noch offen, die ich bis jetzt noch nicht befriedigend klären konnte.
Ich hab ja schon geschrieben dass Erdung der Antenne von mir nicht N U R als ein Massekontakt verstanden wurde. Was kann ich denn z..B. mit so'nem Antennenfuß machen


Um welchen Fuss handelt es sich genau??

Mit dem Gegenpotential sieht es so aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Marconi-Antenne

"Eine gute Starkstromerde muß keine gute HF-Erde sein !"

Der "Massekontakt" sollte meiner Meinung nach die statischen Aufladungen durch den Fahrtwind verhindern.

Übrigens hatte ich auf meinem Boot (GFK-Bauweise)auch die Probleme mit dem Gegenpotential. Aber mit Edelstahldrahtgewebe unter dem Antennenstandort wurde das auf einfache Art gelöst.

Es grüßt

Hajo vom 3Ländereck


tante edit meint: hier lesen, ein Muss der HF-Literatur http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Rothammel

Sein Antennenbuch war mehr als Klasse und das aus der damaligen DDR

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 20:38
by Explorer II
Guten Abend meine Damen und Herren,

da ich einer/der Hauptinitiator des Funkthread war/bin, bitte ich doch in aller Höflichkeit darum Auskunft zu erhalten. Ich zähle 43 Lenze und habe in ganz vielen Dingen Erfahrung, in manchen schon Jahrzehnte - und? Wen juckt´s?
Von CB-Funk, Amateurfunk oder Funkamateuren habe ich leider keine Ahnung. Also was tun?

Ich habe mich auf der Seite von "Neuner" im Forum für CB-Funk angemeldet - mit meinem Nick EXPLORER II, kann jeder gerne nachschauen. Er wird dabei feststellen, daß meine Fragen nach meiner höflichen Vorstellung waren:
"Ich beabsichtige für einen Geländewagen CB-Funk anzuschaffen. Ein fest eingebautes Gerät und ein Handfunkgerät um mich von meiner Frau, oder einer anderen Person einweisen zu lassen. Ich fragte ferner auf was ich als unwissender achten muß. Wie man zu seinem "Rufzeichen" kommt - hab ich das so richtig geschrieben? Etc., etc...?
Er wird dabei weiter feststellen, daß ich nicht eine einzige Antwort bekommen habe. Nichtmal ein freundliches "Hallo"! Dieses Forum scheint, nachdem ich einiges gelesen habe, ziemlich tot zu sein. Der ganze CB-Funk scheint ein ziemlich totes Thema zu sein - mein Eindruck.
Daraufhin habe ich des BT-Unterforum über Komunikation durchgeackert - ich habe auch die Suchfunktion benutzt. Leider waren alle Ergebnisse für mich als Laien nicht hilfreich - leider. Da steht sehr viel über Handys und, ich nenne es mal "modernere Komunikationsmittel", sowie über Navis und Karten...

Dann, wie es der Zufall will: Der Hinweis Auf den ARB-Dachkonsolen Thread. Den habe ich dann komplett gelesen und habe mehr Informationen erhalten als aus allen anderen zuvor von mir angezapften Quellen. Und da schreiben ja viele bekannte Luxer mit: Der Quadman z.B. - einer, der immer für eine fixe, freundlich Auskunft gut ist! Sehr Symphatisch! CodeX und andere natürlich auch!

Ich habe mir dann erlaubt anzuregen, ob es denn Interesse an einem Thema CB-Funk gibt. Forumsmitglied Scout hat sich freundlicher Weise bereit erklärt, Input beizusteuern - wofür ich mich ausdrücklich bedanken möchte. Er hätte es ja auch lassen können. Denn ganz offensichtlich hat er mehr Ahnung als ich, ob alles richtig, logisch oder möglicherweise nicht 100%ig recherchiert ist, ist mir dabei völlig egal!!! Zuerst zählt mal der Wille anderen zu helfen!!! Genau darum habe ich ganz persönlich gebeten - jeden hier im Forum!!! Und wer Spaß daran hat, der möge sich beteiligen, wer keinen Spaß daran findet, darf es gerne lassen. Wer sich abreagieren möchte, sollte vielleicht einen Spaziergang an der frischen Luft machen, und wenn das nicht hilft, in die Garage gehen und einen alten Eimer zusammen treten.

Ganz offensichtlich entwickelt sich das Thema aber unter Anteilnahme vieler und zu meiner Freude weiter :D ... und so kann weiter fröhlich gefunkt werden, ohne das es gleich "blitzt" :angryfire:

Euch einen schönen guten Abend,
Jürgen

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 20:54
by scout
Danke Jürgen - und keine Bange, hier wirst Du nicht plump auf die Suchfunktion verwiesen.
Probier doch mal dieses Forum: http://www.Funkbasis.de
Vor meiner Reise im Sep. wußte ich wirklich noch nix über CB und so'n Zeuch.
Ich habs mir echt angelesen und ich hab hier wirklich die Suchfunktion bemüht und nur Laberfreds gefunden. Aber ich denk, wir kriegen das auch so zusammengetragen.

@ Hajo, hier der Antennenfuß

Image

https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/ ... seite-.htm?

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 21:01
by Klutentreter
gelöscht

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 21:12
by Explorer II
scout wrote:Probier doch mal dieses Forum: http://www.Funkbasis.de


Vielen Dank! ich werd mich mal einlesen...
Aber zwei Dinge noch:

1. Wie kommt man zu seinem "Rufnamen"? Einfach ausdenken?
2. Gibt es evtl. noch ein kleines "Büchlein" in dem wissenswertes steht? Z.B. "CB-Funk für Kinder" :lol: oder so?

Gruß,
Jürgen

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 21:40
by scout
. . .
1. Wie kommt man zu seinem "Rufnamen"? Einfach ausdenken?
2. Gibt es evtl. noch ein kleines "Büchlein" in dem wissenswertes steht? Z.B. "CB-Funk für Kinder" :lol: oder so?

Gruß,
Jürgen



1. Ich weiß das nicht mit dem Namen, ich glaube das haben nur die Amateurfunker AFU mit Lizenz, ich bin auch mal auf die Wissenden gespannt.

2. guck Dir doch mal die ganzen Links an . . .

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Mon 24. Oct 2011, 21:51
by Klutentreter
Rufnamen einfach was ausgrübeln, der Fantasie sind dort keine Grenzen gesetzt.

Amtlich vergebende Rufzeichen aus dem Funkamateurbereich sollten besser nicht genommen werden.


es grüßt

Hajo vom 3Ländereck

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Tue 25. Oct 2011, 08:16
by netzmeister
Der selbsternannte GröFaZ in Sachen CB-Funk

Wenn ich an dieser Stelle mal kurz ermahnend den Zeigefinger heben dürfte...dankeschön.

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Tue 25. Oct 2011, 09:29
by Explorer II
Klutentreter wrote:... Amtlich vergebende Rufzeichen aus dem Funkamateurbereich sollten besser nicht genommen werden.


Hallo Hajo,
D.h.? Was sollte ich vermeiden? Bzw. wie sieht ein Üblicher Rufname, wenn er sinnvoll sein soll, aus?

Gruß,
Jürgen

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Tue 25. Oct 2011, 10:03
by Klutentreter
@ Explorer II

Die Verwendung eines amtl. Rufzeichens durch eine nicht lizensierte Funkstelle stellt gem. Amateurfunkgesetz sowie der dazugehörigen Duchführungsverordnung einen Missbrauch und somit ein Verstoß gegen geltende Gesetze dar.

Ich hatte ja schon geschrieben, dass bei der Namenssuche der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.
CB-Funk ist fast wie die Foren im Internet. Es gilt auch die Einhaltung bestimmter Höflichkeitsformen.

Nimm doch Explorer II ... und fertig.

es grüßt

Hajo vom 3Ländereck

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Tue 25. Oct 2011, 14:56
by scout
Nachtrag zum Ur - Thema ARB Dachkonsole*:

Heute bekam ich ein Paket aus Australien via Taubenreuther und da steht groß und dick geschrieben:

OUTBACK

Drin war meine lang erwartete ARB Dachkonsole. Jedenfalls für mich ist damit das Rätselraten zu Ende, und klar ist, es handelt sich um ein und dasselbe Teil.
Scheinbar herrscht ein reger Warenaustausch zwischen den Verkäufern von 4x4 Equipment in AUS und ZA (ARB = AUS, OUTBACK = ZA)

* Einbauanleitung hochladen geht nicht, wer sie haben möchte schickt mir bitte eine PN

Re: ARB Dachkonsole und Einstieg in CB Funk

PostPosted: Wed 26. Oct 2011, 21:09
by Explorer II
Hallo,

puhhh! Ganz schön viel Input - Das Funkbasis-Forum ist sehr informativ, aber man muß ganz schön schauen wo was steht. Und geordnet ist es natürlich auch nicht. Daher werde ich mal nach Literatur suchen um ein komprimiertes "Nachschlagewerk" zu haben. Außerdem werde ich mal schauen wer so in CB-Funkgerät hat -learning by doing! :biggrin:

Leider lebt mei Opa schon ewig nicht mehr - er war Funker bei der Marine und später bei der Flugsicherung.

Gruß,
Jürgen