Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 29. Jan 2012, 14:16
by treefighter
Den Fred von Klutentreter mit den Reparaturen auf Garantie finde ich sehr interessant und hat mich auf dieses Thema gebracht.

Welche Kilometerleistungen habt ihr mit euren Hiluxen neuerer Bauart (N25/N26) erreicht und welche Reparaturen sind in dieser Zeit angefallen?

esgrüßtderfranz

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 01:17
by blubber
Doka N25 Bj. 2006, 2011 gekauft mit 40tkm,
bei 50tkm Simmering Kurbelwelle vorne wegen leichtem Ölverlust und dadurch auch Flachriemen und eine Rolle,
hierbei auch die Bremsen hinten (komplett mit Zylindern).
Jetzt hat er 65tkm und die Gummis der unteren Traggelenke sind undicht wobei die Gelenke noch ok sind.
Da ich ca. 30 % offroad unterwegs bin, eine Werkstatteinrichtung mit 500 kg dauerlast rumfahre und viel Anhängerbetrieb bis 2,5 t habe (Verleih von Kühlanhängern) bin ich nicht unzufrieden.
Dann noch on und offroad selbst verschuldet geplättet: Unterfahrschutz, Stoßfänger vorne 2 mal

Grüße Blubber

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 07:41
by Redneck
XtraCab 2008, aktuelle Laufleistung 57000 km, gekauft neu.

Bei ca. 35000 Ausrücklager gewechselt (Garanie), ansonsten eigenltich gar nix, toitoitoi... :D

Gruß, Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 08:07
by skyfox
xtracab 2010 - 35'000 km - bisher noch keinerlei probleme - verbrauch zwischen 8.5 und 9 liter

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 11:36
by tiborius
Xcab bj 06 gekauft mit 140000km, jetzt 153000, in diesem Jahr nur Dieselfilter getauscht. (hätte aber wohl schon bei 75000 getauscht werden sollen, von daher hat er lang gehalten) :)

Ach und die Airbagkontrollleuchte hat von Anfang an immer geleuchtet, da wurde dann nach 2 Wochen auf Gebrauchtwagengarantie des Steuergerät getauscht.

Verbrauch 9-10l

Allzeit gute Fahrt :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 11:51
by takanata
Hallo,
3,O Exe, gebraucht gekauft mit 48.OOOkm, Bj O3/O9,gefahren bis jetzt 13.OOO km,
Reparaturen keine, Verbrauch8,3 - 8,5l, Hängerbetrieb 10,O - 12 l
Immer noch super zufrieden :lol: :lol: :lol:

Grüße aus den Baumbergen - Reinhard

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 12:50
by boti
Hab nen 09er Lux mit der 3L Maschine - bis dato knapp 30k KM runter und noch nixt gehabt....-geht die Tage in den ersten grossen Service....mal sehen ob da was anfällt!

Frage an Euch: Was muss ich denn beim 30k Service an Kosten veranschlagen? Was sind da Eure Erfahrungen wenn nicht aussergewöhnliches anfallen sollte?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 13:01
by Redneck
Rechne mal mit 450 bis 500 Euro, je nach Region und Händler...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 13:34
by Schmotzhand
Wie im Garantie-Fred schon erwähnt 170000km
Zündschloss, Sitzbezug, Steckachse. Außer den Verschleißteilen wie Zahnriemen und Bremsklötzen war sonst nichts.

Gruß Schmotzi

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 15:07
by Ally
Juni 09 gekauft, Laufleistung 64000 km, davon ca. 30000 km mit Kabine hinten drauf.
Bisher nix dran!!

Gruß Ulli

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 19:17
by bergsteiger
Juni 2009 neu gekauft, aktuell 67000km drauf, keinerlei Reperaturen bis auf Kleinigkeiten die mit der Garantie abgedeckt waren. Alle Kundendienste planmäßig durchgeführt und noch keinerlei Verschleißteile erneuert.
Ölverbrauch gleich null, Spritverbrauch etwas mehr seit der Reifenumrüstung Grabber AT² 31x10,5 > ca. 10l.
Fahre meinen Lux Geschäftlich und Privat. Bin immer noch überzeugter LuxFahrer und finde es ein klasse Fahrzeug.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Jan 2012, 20:13
by skyfox
boti wrote:Hab nen 09er Lux mit der 3L Maschine - bis dato knapp 30k KM runter und noch nixt gehabt....-geht die Tage in den ersten grossen Service....mal sehen ob da was anfällt!

Frage an Euch: Was muss ich denn beim 30k Service an Kosten veranschlagen? Was sind da Eure Erfahrungen wenn nicht aussergewöhnliches anfallen sollte?


in der schweiz sind die ersten 3 service (15'000 - 30'000 - 45'000) komplett kostenlos ....

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 31. Jan 2012, 21:04
by 007bondmaster
Hallo,

bin jetzt knapp 80000km gefahren ohne große Probleme.
Bremsen wurden gemacht auf Garantie, nach langer Zeit des Stillstandes(hatte Arbeit im Ausland).

Außer Ölwechsel noch gar nix gewechselt.
Verbrauch 8,5-9l mit Anhäger ca. 10-12l

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 16:18
by boti
mich hauts garade aus den Socken - der Freundliche vor Ort veranschlagt gemäss seiner Liste ca. EUR 750,- für die 30k Inspektion....sind die noch zu Retten? Sei halt kein normaler PKW...mehr Öl, etc und laut ToyoHandbuch 4,2 Stunden Arbeitszeit...

Da fragt man sich ja fast ob man nich besser zu ATU geht....

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 16:35
by skyfox
750 eurooooo ..... uuuuuhhh - das versteh ich jetzt nun wieder gar nicht - wieso muss ich fuer diesen service in der ch keinen mueden rappen zahlen (inkl. oel usw. also wirklich kostenlos) und du musst so'n riesen betrag hinlegen ?

hast du deinen lux auf dem graumarkt gekauft ?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 16:41
by boti
der wagen kommt ursprünglich aus Italien - hat aber wohl mit den Servicekosten nix zu tun....soweit ich weiss ist der 30k Service in D auch nicht im Kaufpreis inkludiert...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 18:36
by tempelwächter
Hey Boti,

lass Dich nicht übern Tisch ziehen. Bei meiner 30.000er Inspektion im November hab ich das Öl, den Öl- und Dieselfilter, den Pollen- und den Luftfilter sowie die Scheibenwischer selbst gewechselt (das kann ich, ohne was falsch zu machen :wink: ). Den Rest hab ich die Werkstatt machen lassen und dafür etwas mehr als eine Arbeitsstunde bezahlt, zu deutsch, ich hab unter 100,- € dagelassen. 400,- bis 500,- ist schon echt oberes Limit, da berechnen sie Dir den Liter Öl für 18,- oder 20,- € und die Arbeitsstunde für 100,-, aber wie die auf 750,- kommen, müssen sie Dir genau ausrechnen.

Grüsse

Ulli

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 18:50
by Klutentreter
boti wrote:mich hauts garade aus den Socken - der Freundliche vor Ort veranschlagt gemäss seiner Liste ca. EUR 750,- für die 30k Inspektion....sind die noch zu Retten? Sei halt kein normaler PKW...mehr Öl, etc und laut ToyoHandbuch 4,2 Stunden Arbeitszeit...




ich würde dringlichst die Werkstatt wechseln !!

Bin hier in Ktn. nach Anfragen auf Preise zwischen 350 und 600 gekommen.

Daher wird zur 30000er der Arbeitsumfang vorher genau festgelegt, damit die Garantie erhalten bleibt.

und nebenbei: 2 Werkstätten haben auf meine Anfrage überhaupt nicht geantwortet

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 19:09
by boti
jungs - Ihr bestätigt mich in meiner Meinung....kann mir auch echt nicht vorstellen dass hier 750Euronen abgerufen werden müssen....

da fällt mir ein: das ist ungefähr der Presi für mein erstes Auto damals in 1991!!!!!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 19:20
by skyfox
also ich hab mal bei der garage nachgefragt, wie die abrechnung "normal" gelaufen waere.
die haben mir die rechnung geschickt, einfach mit dem stempel drauf "kontrollbeleg gratis service 30'000 km"

487 franken wurden verrechnet fuer:
grosser wartungsdienst
motoroel topax 5w/40
oelfilter
dichtung motoroelzapfen
scheibenwaschmittel
raumfilter
luftfilter

die 487 franken wuerden bei einem normalen kurs von 1.50, einen betrag von 325 euro ergeben !!!
selbst bei dem momentan schwachen frankenkurs, kommen keine 400 euro zusammen.
uuuuuund die schweiz ist mit sicherheit kein niedriglohnland ....

also den tips hier im forum folgen und ne neue werkstatt suchen, die dich nicht uebers ohr haut !!!!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 19:29
by hakim
Hallo,
meine 30.000er Inspektion hat komplett meine Toyota-Werkstatt gemacht für ...
... 335,07 Euro! :D
Nach Wartungsplan, also Ölwechsel mit 5W30 vollsynthetisch und neuem Filter, Differentialölwechsel, Wechsel von Brems- und Kupplungsflüssigkeit, alle Räder runter und Bremsen vorne gereingt, Trommelbremsen hinten geöffnet und ebenfalls gereinigt, Scheibenwascher aufgefüllt, usw. Arbeitslohn eine Stunde für den Meister und eine preiswertere Stunde (25%) für den Lehrling. Ach so, und Motor- und Unterbodenwäsche umsonst...
Jeder Händler ist in seiner Kalkulation frei!
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 19:32
by boti
hakim, hoff dein händler ist bei mir in der nähe :-)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 19:33
by quadman
Moin.

Wow - der Betrag von 750 Euro hat mich aus den Socken gehauen. Als ich wieder aufgewacht bin, habe ich meine Rechnung rausgepult:

237,11 Euro beim Toyo-Händler. O.K., das low-ash-Oel für den Motorölwechsel hatte ich aber selbst mitgebracht...

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 19:33
by boti
nebenbei: bin mittlerweile in Frankfurt ansässig (bzw. im schönen Hochtaunus)....muss noch rausfinden wie hier die Einstellung mal wechsel"

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2012, 19:45
by Klutentreter
da ich auch weiß, wie die Handelsspannen bei den Schmierstoffen sind, werden die natürlich von mir selbst gewechselt.

b.B. Castrol Edge 5/30 liegt bei ca. um die 3,00 + Märchensteuer bei 1500 ltr Abnahme und 24,00 im VK. Das muss ich nicht haben.

Ebenso, wie es mir in einem Autohaus (spanisches VW Fabrikat) passiert, wurde in einem vollen Scheibenwaschbehälter irgendwie noch Frostschutz eingefüllt. ( wie das wohl geht ?????)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2012, 22:26
by richmotion
Bj. 2005 Doka, 172.000km, neu gekauft.

2x Glühbirnenwechsel vorne,
bei 150.000km Bremsklötze vorne neu.

Das war´s.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Feb 2012, 14:10
by hondosan
Mein 30.000er Service hatte ich gerade

Inklusive neuen Wischern, Öl, Abschmierdienst, Bremsen einstellen und Filtern doch stolze 550 Euro. Naja dafür kam das Auto frisch gewaschen und innen gesaugt :)

Außertourliche Reparaturen bis jetzt keine.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Feb 2012, 14:26
by boti
ich hole meinen heute abend ab - mal sehen...bis jetzt hatten wir uns auf 580 Euro geeinigt....ich werde berichten

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Feb 2012, 14:32
by osloss
richmotion wrote:...2x Glühbirnenwechsel vorne...


Stimmt!!! Das hatte ich vergessen.
Mein Lux "frisst" Glühlampen. Allerdings nur vorn.
Seit 2007 habe ich schon 6x Scheinwerferlampen und 5x Standlichtlampen gewechselt.

Obwohl nach Starten des Motors immer einige Zeit vergeht, bevor ich das Licht anschalte. Zeigt sich im deutlich helleren, letzten "aufflammen" und dann...

Wenn ich nicht noch etwas vergessen habe, hatte ich bis jetzt keine ausserplanmässigen Reparaturen.

Gruss, Andre

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Feb 2012, 15:34
by Saurierknochennager
kurz nach Übergabe:
Ärbäg gerade eingebaut
Spur eingestellt
14.000 km:
Radio defekt
18.000 km (gestern)
Wasser im Dieselfilter, ausgetauscht nach Aufleuchten der Lampe. Ein Geschenk des Hauses. Mein alter N16/17 lief die ganzen 133.000 km mit dem ersten Filter, beim Neuen ist verstärkt Pussyalarm angesagt.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Feb 2012, 17:31
by hakim
Hallo Andre,
wegen der durchbrennenden Birnen: prüf´mal die Ladespannung! Voltmeter auf Gleichstrom und parallel an beide Batteriepole, Hilfsperson gibt langsam Gas bis 2000 Touren, laut WHB soll die Ladespannung zwischen 13,2 und 14,8 Volt liegen. Weiterdrehen bis über 3500 Touren. Im gesamten Bereich darf die Ladespannung 14,8 Volt (besser nach alter Faustregel: 14,5 Volt) nicht überschreiten. Sonst liegt die Ursache im LiMa-Regler. Toyota sagt: LiMa tauschen :)
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 4. Feb 2012, 18:24
by osloss
Hallo Hakim,
danke für den Rat. Hier mal die Rückmeldung. Bin leider nicht vorher zum Messen gekommen.
heute habe ich nochmal die Ladespannung überprüft. Hatte ich auch schonmal zwischendurch gemacht.
Heute habe ich über alle Drehzahlbereiche keine 14,5 Volt gemessen. Bei vorhergehenden Messungen habe ich auch nie Werte über 14,5 Volt gemessen. Eher im Schnitt 14,1 Volt.
Gruss, Andre

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 4. Feb 2012, 19:09
by hakim
Hallo Andre,
lieber viele Birnen kaufen als eine neue LiMa :wink: ! Die Ladespannung zu prüfen ist jedenfalls immer der wichtigste Diagnosepunkt. Aber kurze Spannungsspitzen werden hierbei ja nicht erfasst. Ich habe keine Erfahrung mit folgendem Gerät, aber vielleicht könnte das die Lösung sein für Dich:
http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.h ... 4661984256
Du bist nicht alleine mit diesem Glübirnenverbrauch!
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 4. Feb 2012, 19:37
by osloss
hakim wrote:Toyota sagt: LiMa tauschen :)


Habe ich vielleicht deshalb in Toydiy keinen Regler gefunden?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 8. Feb 2012, 01:03
by Woodie
60 und ein paar verquetschte TKM, baujahr 2009, 2.5l Doka Linea Luna

Gleich bei der Auslieferung: die Einparkhilfe hinten hat gesponnen, wurde getauscht. Funktioniert seither einwandfrei. Mag nur keinen Schnee...

Einmal Fehlerspeicher gelöscht, und der Marder hat das Auto zum fressen gern aber da kann das Auto ja nix dafür.

Jetzt beim Service die Innenbeleuchtung getauscht, neue Anhänger Steckdose wegen Rost, und er kriegt wegen nem Geräusch noch einen neuen Fensterheber links vorne.

Aber trotzdem: Habe noch nie so ein zuverlässiges und problemloses Auto gehabt.

Das einzig gewöhnungsbedürftige ist, dass die Bremsanlage den Hydraulikdruck bei ausgeschaltetem Motor in ein paar Stunden komplett verliert und beim Starten das Auto dann erstmal losrollt wenn ich nicht die Handbremse vorher anziehe. Aber dann bin ich wenigstens richtig Wach :shock:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 8. Feb 2012, 02:12
by Tordi
Woodie wrote:Das einzig gewöhnungsbedürftige ist, dass die Bremsanlage den Hydraulikdruck bei ausgeschaltetem Motor in ein paar Stunden komplett verliert und beim Starten das Auto dann erstmal losrollt wenn ich nicht die Handbremse vorher anziehe. Aber dann bin ich wenigstens richtig Wach :shock:


Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Der Bremskraftverstärker baut nur bei laufendem Motor Druck auf. Auch ein Auto mit ausgefallenem Bremskraftverstärker lässt sich zuverlässig bremsen, man muss halt fester reintrappen. Wenn Du pumpen musst für Bremsdruck, ist das was anderes und dringend ein Werkstattbesuch angeraten.



Zum Thema: Meinen Dreiliterlux hatte ich gerade in der leider etwas teuren (440 Euro) großen Inspektion beim Vertragshändler, halte mich noch dran weil noch Garantie drauf, sonst würd ich den Kram selber machen. Laufleistung aktuell 87tkm. Die "Kein-Rückruf-Qualitätssicherungs"-Maßnahme bezüglich der Injektoren (der Beitrag ist hier im Neulux-Forum zu finden) blieb ohne Befund.

Ansonsten hat das Auto 0,0 Probleme/Ausfälle/Auffälligkeiten. Mittlerweile guck ich zwischen den Inspektionen nicht mal mehr nach dem Ölstand, bringt eh nix, immer gleich. Selbst die Batterie ist noch die erste. Rost ist (noch?) keinerlei Thema, hab aber jetzt mal einen Fünfliter-Kanister Fluid Film stehen, der gelegentlich im Rahmen und am Unterboden verjaucht wird.

Einziger Defekt bislang: Am Stecker des rechten Fahrlichts bildete sich offensichtlich Grünspan oder sowas, Kontaktprobleme jedenfalls. Beherzter Spruutz mit Kontaktspray löste das gewaltige Problem :biggrin:

Und die Bremsbeläge vorne kommen demnächst, nach Guck-Prüfung beim Wechsel auf Winterreifen. Liegen aber auch schon bereit.

Der Lux ist das problemloseste Auto, das ich in meinem ganzen langen Leben hatte. Ich steh total auf die Karre.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 8. Feb 2012, 10:53
by hakim
Woodie wrote:...Das einzig gewöhnungsbedürftige ist, dass die Bremsanlage den Hydraulikdruck bei ausgeschaltetem Motor in ein paar Stunden komplett verliert und beim Starten das Auto dann erstmal losrollt wenn ich nicht die Handbremse vorher anziehe. Aber dann bin ich wenigstens richtig Wach :shock:

Hallo,
wie Tordi auch rate ich dringend, die Bremse in Ordnung bringen zu lassen.
Der Bremskraftverstärker verstärkt nur den Druck, bzw. verringert die Pedalkraft für gleich starke Bremskraft. Schaltest Du den Motor aus, fehlt der Unterdruck für den Verstärker und Du mußt härter treten. Startest Du, muß innerhalb von 2 Sekunden die Bremskraftunterstützung aktiv sein. Ohne Pedalbetätigung ist die hydraulische Anlage übrigens gänzlich druckfrei, man kann also im Stand keinen "Bremsdruck verlieren", wie Du schreibst. Also entweder ist Luft im Bremshydraulikkreis, oder es gibt einen Defekt am Bremskraftverstärker bzw. an dessen Versorgung durch die Unterdruckpumpe.
Luft im System ist oft die Folge falschen Wechsels der Bremsflüssigkeit, sie sitzt gerne im Bereich des ABS-Geräts und kann sich lösen, wenn man auf dem Hof mehrmals hart in den ABS-Regelbereich bremst. Ein Fall für den Fachmann...
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 8. Feb 2012, 20:55
by Woodie
Hoppla,

da hab ich mich wohl nicht klar ausgedrückt. Die Bremse ist ok, bei laufendem Motor funktioniert alles. Ich bin's nur gewohnt, im PKW nach ein paar Stunden immer noch genug (Unter)Druck im Hauptbremszylinder zu haben, dass es für eine Bremsung bzw. stehenbleiben am Parkplatz langt. Aber inzwischen ziehe ich halt erst die Handbremse an und starte dann.

Und wer schon mal so wie immer drauf gedrückt hat und feststellt, dass das Auto dann losrollt und ein bretthartes Pedal unterm Fuss hat der kann meinen kurzen Schreck bestimmt nachvollziehen.

Aber trotzdem danke für die Tips. Habe beim Service die Werkstatt schon nachschauen lassen, das ist wohl so bei dem Auto.

Grüsse

Woodie

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 9. Feb 2012, 14:05
by tempelwächter
Hallo Woodie,

wenn ich Dein Profilbild richtig ansehe, haben wir das gleiche Auto (Querbügel im Kühlergrill unten = Bj. ab Okt. 2009). Das verliert definitiv nicht mehr Bremsdruck über Nacht als alle anderen Fahrzeuge. Ich ziehe über Nacht so gut wie nie die Handbremse an. Nimm bitte die Warnhinweise hier im Forum ernst und lass die Werkstatt das nochmal prüfen. Und wenn die sagen, das sei so bei diesem Auto, dann wechsel ganz dringend den Händler!

Grüsse

Ulli

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 9. Feb 2012, 14:24
by Tordi
Auch grad ausprobiert, Auto steht seit 24h in der Kälte draußen. Es braucht drei Pedalhübe, bis der gespeicherte Druck weg ist und das Pedal verhärtet.

Dem Vorschlag zum Werkstattwechsel schließe ich mich an :wink:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Feb 2012, 22:13
by vampyr
Zum Thema:
Ich kann leider nur bedinge Aussage machen, da ich den Hilux erst im Mai 2011 mit 99.000km gebraucht gekauft habe (Modell 2008, 2.5L DoKa, 120PS).
Aktueller KM- Stand 113.200.

Im Dezember 2011 undichter Simmering am Eingang Zwischengetriebe.
Februar 2012 Fehlermeldung Dieselfilter, unmittelbar danach Ölverlust Motor (Ölfilter hat bei den Minusgraden nach 12.000km seit letztem Wechsel plötzlich an der Dichtung heraus gedrückt).

Zum Glück bis jetzt also alles nur Kleinigkeiten (*schnell auf Holz klopf*).
Nächste Woche erfolgt eine vorgezogene Inspektion, heute bei erster Durchsicht (zwecks Bestellung der notwendigen Komponenten) erst einmal nichts Auffälliges gefunden. Ich hoffe, das bleibt so.

Ok, die Handbremse lässt sich mittlerweile bis Anschlag ziehen (hält den Hilux in dieser Position aber auch), entweder ist ein Nachstellen oder aber Beläge tauschen angesagt (die Inspektion wirds zeigen).

Gruß, Olli.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 28. Dec 2014, 20:05
by Cal58
Hilux Baujahr 1990... 24 Jahre alt - Maschine läuft wie ein Uhrwerk !! :-)
370 Tkm
3 mal neue Auspuffanlage
2 mal Bremsen
1 mal Stoßdämpfer
3 mal neue Windschutzscheibe
1 mal neue Fahrerseitenscheibe
und paar mal Birnchenwechsel, bzw hinten rechts kompletter Rücklichtwechsel...
das war´s....!!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 28. Dec 2014, 21:13
by vwt321
Mein Hilux EZ 6/2009 hat jetzt 90000km weg gekauft vor 2 Jahren mit 65000km.( ca. 20% offroad )
-Blattfederlage gebrochen
und Stellmotor Differentialsperre defekt ( beides auf Garantie )
seit einem halben Jahr verweigert der Klimakompressor seinen Dienst. Der Bowdenzug der Tankklappenverriegenlung ist auch hin. 1 mal war der Drehzahlmesser ausgefallen aber am nächsten Tag gings wieder.
Sonnst kann ich mich nicht beklagen.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 28. Dec 2014, 21:25
by quadman
...nach 107.000km war die Abgasanlage undicht. Also nicht nur ein großes Loch am Ende war da, nein, ein kleines Löchlein am Schalldämpfer auch. Skandal! Flickschusterei mag ich nicht, also 1x in neu :D
(Der Schalldämpfer meines Skodas hielt 4 Jahre bzw. 70.000km länger).


Aber Dank der Buschtaxigemeinde bzw. der Sparte hier wurde ein leistungsfähiger Händler einer Insel aufgetan, der schnell für Ersatz sorgte!



Image
unmontiert



Image
montiert






Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Dec 2014, 10:02
by hakim
Hallo,
DoKa SOL 3,0-Liter aus 2008 (siehe Signatur), jetzt 142tsd km: läuft!
Reparaturen: Bedingt durch häufiges Furten mehrfacher Garantietausch des ADD-Aktuators in 2010/11, seither dicht. Ebenfalls wegen der Furterei bei 80tsd beginnender Ausrücklagerschaden, Garantietausch der kompletten Kupplung. Erster Wechsel der Bremsklötze/VA bei 112tsd, erster Wechsel der Bremsbacken/HA bei 140tsd. Etwas häufiger fallen bei meinem Lux die Dämpfer an: Vorne auf OME Nitro, dann KONI HTR. Hinten auf OME Nitro, dann mit Montage des Minicamp auf OME Sport, dann KONI HTR. Egal ob OME oder KONI: ab etwa 60tsd Laufleistung lassen sie spürbar nach.
Wartung/Pflege: Motorölwechsel alle 15tsd, zu jeder Tankfüllung 0,4 Liter Zweitaktöl, zweimal jährlich stattdessen ein Einspritzsystemreiniger. Wechselintervalle für Differentialöl und Getriebeöl leicht gestreckt - möglichst nach einem Islandurlaub. Intervall für Kraftstoffilter dagegen verkürzt - deutlich früher als 60tsd. Im Frühjahr und Herbst eine neue Packung Fluid-Film-Spray auf Fahrwerk und Unterboden.
Sonst alles gut, er läuft einfach.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Dec 2014, 13:56
by Klutentreter
moin zusammen,

in der Woche vor Weihnachten zur 90000 er gewesen.

soweit alles ok, bis auf:

Festsattel v.r. da steckte einer von den 4 Kolben fest :angryfire:
das hat natürlich die Bremsscheibe in Mitleidenschaft gezogen.

Also gleich neue Scheiben und Klötze rein


wg. Anschlussgarantie wurde der Festsattel anstandslos von Toyota übernommen.

der Hajo vom 3Ländereck
wünscht Euch einen guten Rutsch

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Dec 2014, 15:03
by robert2345
Also ich kan beim N25 auch nicht meckern.
Mein 2008 3L Doka (zwischen 2008 und 2012) Wegen Fahrwerkshöherlegung bekam er ein TJM Gold Fahrwerk mit 33x12,5xR16 (später 285/75R16), austausch des Fahrwerks bei 90tkm auf OME Sport, bei 100tkm Batterienwechsel auf Optima, bei 170tkm beide Spurstangenkopfe und 1xRadlager VA (wegen Geländeunfall), bei 210tkm neue OME Sport Dämpfer und Buchsen, bei 220tkm neuer Auspuff, bei 250tkm ABS Sensor an HA beschädigt (eigenverschulden), mit 279tkm Verkauft.
Fahrzeug lief mit 5w40 Mobile1 Öl alle 15tkm, auch Ölfilter alle 15tkm, Kraftstofffilter alle 30tkm,
2009 bei ca.110tkm wurden per Rückruf alle Einspritzdüsen getauscht. Konservierung Mike Sanders. Osram Nightbreaker 2 Sets. Dafür aber 5 Sätze Fußmatten.

Mein 2012 3L Doka (zwischen 2012 und Heute) gleich mit OME Sport Fahrwerk und 285/70R17. Bei 95tkm neue OME Dämpfer, 1x Spurstangenkopf bei 130tkm, Wartung alle 15tkm mit 0W40 Mobil1 ESP und Ölfilter, Kraftstofffilter alle 30tkm, laufend Castrol TDA beim Tanken. Fahrzeug hat nun ca. 160tkm.

Mein 2014 3L Doka (ab April 2014 bis Heute) gleich OME Sport Fahrwerk mit 285/70R17. Keine Vorfälle.
Wartung alle 15tkm mit 0W40 Mobil1 ESP und Ölfilter, Kraftstofffilter alle 30tkm, laufend Castrol TDA beim Tanken. Fahrzeug hat nun an die knapp 50tkm.

Ich habe somit in Summe ca. 490tkm, mit eigentlich nur Verschleißmaterial hinter mich gebracht.
Ich kann jedem Freund, Bekanntem oder der Familien ruhigem Gewissens einen 3L Lux empfehlen.

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Dec 2014, 17:10
by LandShark
Ich hatte wohl einen Produktionsfehler eingefangen, bei 2.000 km (keine 0 vergessen zwei-tausend) Getriebeschaden, der aber anstandslos von Toyota repariert wurde (allerdings ist das Getriebe jetzt hakeliger als zuvor).

Nur die Ersatzteile haben eeeeewig gebraucht....

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Dec 2014, 17:46
by Michael 2
Hallo Robert,
du lebst im Auto? Ich habe einen 06 er und noch keine 80 Tkm auf der Uhr. Und das fast nur Langstrecke und Wald.
Gruß

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 10. Jan 2015, 20:18
by Raff
Hi all,

2012er Xtra mit der kleinen Maschine, gestern die 100000 voll gemacht und bisher nur zum Service gebracht. Dort wurde im Oktober ein "feuchter" Stoßdämpfer hinten auf Garantier ausgetauscht.

Gruß,
Raff

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 01:26
by MiKa
Hallo zusammen!

Hilux 2,5L DOKA City BJ: 03/2011

Bin bis 10/2013 220000km raufgefahren.
1 x Glühbirne Innenbeleuchtung
Kreuzgelenk rechts + links, war aber selber schuld bin des öfteren bei Schneefahrbahn und sehr nasser Fahrbahn 150kmh auf der Bahn mit 4x4 gefahren. Die beiden Gelemke wurden aber auf Garantie getauscht.

Zur Zeit auf Grund des eher dürftigen Fahr bzw Sitzkomfort vom Hilux in einem Amarok unterwegs :( .

LG

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 08:36
by hakim
Hallo Mika,
MiKa wrote:...Kreuzgelenk rechts + links,
Du meinst sicher die homokinetischen Gelenke der vorderen Antriebswellen?! Sind da die beiden Wellen komplett ersetzt worden? Oder nur die jeweils äußeren Gelenke?
war aber selber schuld bin des öfteren bei Schneefahrbahn und sehr nasser Fahrbahn 150kmh auf der Bahn mit 4x4 gefahren. Die beiden Gelemke wurden aber auf Garantie getauscht.
Respekt!! :greensmilewinkgrin:
Zur Zeit auf Grund des eher dürftigen Fahr bzw Sitzkomfort vom Hilux in einem Amarok unterwegs :( .
Schäm´ Dich was und bau´ Dir ein paar Recaros oder Scheelmann in den Hilux. :wink:
LG

Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 10:04
by Austrian
17450km aktuell. Null Reperaturen bis jetzt.
15.000er Service + Pickerl ohne Probleme gemacht
Es wurde beim Service ein Update gemacht das die Motorlaufkultur dramatisch verbessert hat (Ich war einer von den Wenigen deren Lux manchmal im Stand auf D "geruckelt" hatte).

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 11:20
by Rancher
Guten Morgen zusammen;

also ich hab meinen (3.0 Doka) jetzt 6,5 Jahre und ca. 215.000 km.

Außer Verschleiß, Öl, ... habe ich nach ca. 1 Jahr eine neue Lima bekommen (Der alten hat wohl das "Schmirgelwasser" in Langenaltheim nicht gut getan:

DSC03198-kl.jpg
DSC03198-kl.jpg (37.15 KiB) Viewed 3947 times


Nach ca. 2,5 Jahren war die Achsdichtung hinten rechts undicht.

Beides wurde aber anstandslos und kostenlos von der Toyota-Werkstatt repariert. Seitdem war nichts mehr an Reparaturen. An- und Umbauten zähl ich nicht als Reparatur. Also ich bin damit mehr als zufrieden :lol:

So sieht er übrigens zur Zeit aus:

IMP0300.jpg


Schönen Tag noch bei viel neuem Schnee, der vom Himmel kommt (zumindest bei uns!)

Rainer
.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 11:30
by toyotamartin
2012 er ca 45,000km Kupplungsdrucklager auf Garantie getauscht,macht aber wieder leichte Geräusche.
Sonst nix!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 11:37
by bowhunter
Moin,

Bj 2011, 2,5 Liter Motor, aktuell ca.102.000 km
a) 80.000 km Scheibenwischermotorgetriebe machte unüberhörbare Mahlgeräusche (plötzlich nach 3 Tagen verschwunden) Motor dennoch präventiv auf GWL ausgetauscht.

b) Radsensor hinten rechts
Machte bei nebeligem Wetter Fehlermeldung. Austausch auf GWL.

Motorölwechsel mit Filter alle ca.20.000 km
Hinterachse 30.000
Alle anderen Getriebe 45.000
Dieselfilter alle 30.000
Luftfilter 30.000
Fast nur Langstrecke ( täglich 2 x 45 km)

Fährt einfach :-D

Gruß in die Runde

Ed'

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 11:55
by Dave84
Hilux Bj.02/06, 102PS und aktuell 135.000Km.

Außer Verschleißteile, Rückrufaktion und vor kurzem die Lima war bisher noch nichts.
Alle anderen Aufenthalte in der Werkstatt waren An- und Umbauten die ich selber gemacht habe.

Das einzige was mich wirklich an dem Auto nervt, ist das es keine ordentliche Rad-Reifenkombination für Winterreifen gibt.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 12:32
by Grabenschwein
2012 Hilux, 2.5 Ltr, Laufleistung 139tkm:

Bei ca Km 40.000 Dieselfiltergehäuse auf Kulanz (Austauschaktion) und Lambdasonde auf Kulanz.

Ansonsten nur reguläre Wartung - keine Defekte, oder Schäden.

Gruss,
G

Edit: Dieselfilter wechsel ich auch spät. alle 30 tkm und Motoröl alle 15tkm, Antriebsstrang abschmieren spät. alle 5tkm, oder nach Geländeeinsatz.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 12:38
by robert2345
Michael 2 wrote:Hallo Robert,
du lebst im Auto? Ich habe einen 06 er und noch keine 80 Tkm auf der Uhr. Und das fast nur Langstrecke und Wald.
Gruß


Hallo
wie man nun unschwer erkennen kann, bin ich nicht der Einzige mit solchen Laufleistungen. :wink:

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 12:52
by Grabenschwein
robert2345 wrote:
Michael 2 wrote:Hallo Robert,
du lebst im Auto? Ich habe einen 06 er und noch keine 80 Tkm auf der Uhr. Und das fast nur Langstrecke und Wald.
Gruß


Hallo
wie man nun unschwer erkennen kann, bin ich nicht der Einzige mit solchen Laufleistungen. :wink:

LG
Robert


... und naja - manchmal leben wir halt auch im Auto :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 13:59
by Michael 2
Hallo,
zuweilen im Winter bei Salzarmen Straßen bewege ich ihn, um Standschäden vorzubeugen. Aber im Frühjahr geht es dann mehrere tausend km durch GB.
Gruß
Michael

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Jan 2015, 17:54
by MiKa
@ Hakim

Ich denke dass nur sie Gelenke getauscht wurden.

Wegen der Sitze: genau das habe ich vor wenn nächstes Jahr mein VW ziemlich sicher wiede gegen einen Lux getauscht wird.
Wobei ich zugeben muss das der Amarok echt spitzen Sitze und ein sehr gutes Fahrwerk hat. dafür ist er im Gelände schrott :roll: .
LG

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 17. Jan 2015, 01:55
by transamch
Moin!

Auch wenn ich ihn noch nicht lange habe..

Lieferung Nov. 2014
Aktuell 5000 Km
Scheibenwischermotor macht seit heute Geräusche
Ansonsten bisher nichts. Absolut nicht selbstverständlich, war
Opel und FIat Fahrer.. Mehr muss ich nicht sagen..

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 21. Jan 2015, 15:53
by mario_ca
102000 km

Bekommen im Mai 2012 neu.


Dieselfiltertausch

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 21. Jan 2015, 16:35
by boti
BJ 2009, 72000km, gerade erstmalig neue Bremsbeläge, ansonsten einmal wischblätter gewechselt......, hoffe es bleibt so :-)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 10:13
by hakim
Hallo,
Zustand OME-Federn nach 130tsd km: vorne um nur 5mm gesetzt, bleiben drin. An den Blattfedern sind im vorderen Federauge die OME-PU-Buchsen soweit verschlissen, daß man es beim Überfahren von Bodenwellen hört. Die hinteren PU-Buchsen dagegen sind OK, da mittels OME-Schäkeln abschmierbar. Die HA-Federn (CS-045R heavy-duty) haben sich um etwa 3cm gesenkt, bei Betrieb mit Achslasten zwischen 1200kg (leer) und 1600kg (Urlaub mit Enduro auf dem Heckträger). Demnächst kommen also hinten neue Federn rein. Leider sind die vorderen Haltebolzen in den OME-Hülsen stark einkorrodiert. Da muß die Flex ran...
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 10:30
by robert2345
Hallo Hakim,
Du kannst wenn die vorderen Bolzen der Blattfeder eh der Flex ausgesetzt werden, gleich einen Satz neuer abschmierbarer Bolzen nehmen, dann kannst die Buchse genauso abschmieren wie die Schäkel.
Hier Beispiel: http://www.euro4x4parts.com/parts/skp30 ... g_pin.html

Alternative bei deinen alten Blattfedern, kannst noch eine weitere Lage mit längerem Herzbolzen einziehen.
Wenn Du die CS-045R hast wäre die Zusatzlage D13XL, diese erhöht die HA wieder um ca. 22mm.
Für die mit den Blattfedern die mit EL anfangen zB EL045R ist die Zusatzlage EL13XL, bitte nicht vermischen.

Die 5mm an der VA könntest, wenn Du wolltest, durch noch einen Trimpacker ausgleichen, es kann aber auch sein, dass einfach der Dämpfer leicht nachgelassen hat.
Fazit ist, es gibt keine setzfreien Federn (behaupten zumindest einige Hersteller)

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 10:41
by quadman
Moin.

Also, der Imorteur für OME schreibt die Zusatzfederlage für CSR045 passend sei D14XL.

Wo auch immer der Unterschied liegen mag.



Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 11:55
by robert2345
Was auch immer die schreiben, die D14XL ist für die HZJ LC Modelle und nicht für den Lux.
Wahrscheinlich sind die in der Zeile verrutscht. Für den LUX ist es eindeutig eine D13XL oder EL13XL.
Look:
OME_Hilux.pdf
(15.9 KiB) Downloaded 83 times

Zusatzlage.jpg



Bis dann
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 13:15
by quadman
Danke für den Hinweis, Robert. Sehr gut!


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 16:50
by hakim
Hallo,
danke für die Tipps! Abschmierbare Bolzen für die vorderen Augen, sehr gut! Ich hatte nur bei Taubenreuther geschaut und nichts dergleichen gefunden. Für neue Federn habe ich mich entschieden, weil es wenig Sinn macht, neue PU-Buchsen in ziemlich gebrauchte Federn einzubauen. Die sind ja nicht nur ermüdet, sondern auch die Reibplättchen zwischen den Lagen sowie an den Führungen sind abgenutzt. Na ja, ein paar 10tsd km hätte ich schon noch fahren können, alleine der Zustand der vorderen Buchsen drängt mich zum Wechsel. Wenn ich bei entferntem Federgehänge und losgeschraubter Achse mit beiden Händen ein Blattfederpaket fasse, kann ich es nach jeder Seite um fast 45 Grad auf der vorderen PU-Buchse verdrehen! Kein Wunder, daß das poltert und knackt. Die 5mm Schwund an der Vorderachse sind sicher zum Teil auf ein Setzen der unteren Dämpferbuchsen im Dämpferauge zurückzuführen, das sehe ich auch so. Alles minimal, insofern alles i.O. Noch ein Nachtrag: vor Kurzem - das OME war 120tsd km montiert - mußte ich die beiden Gummilager des Stabis am Rahmen erneuern. Es scheint so, als ob durch die Höherlegung per Fahrwerk und die daraus folgende steilere Stellung des Stabis zum Rahmen hin diese Gummis mehr beansprucht werden. Symptom war ein typisches Knarzen von Metall in Gummi vor allem in schnelleren Wechselkurven. Im Urlaub hab´ ich kurzerhand etwas Fett reingesprüht, zu Hause kamen dann neue Gummis rein.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 17:56
by robert2345
Hallo Hakim,
die Federbolzen abschmierbar, gibt es u.a. auch von TJM wenn ein Händler näher ist.
Zu den Stabigummis, ich kenne die Methode zwar erst ab einer Höherlegung von 3Zoll an der VA aber vielleicht auch eine Lösung, es werden ca. 1,5cm dicke Unterlegbleche zwischen Rahmen und Stabigummis eingesetzt. Gibt es auch zu kaufen.
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 18:07
by hakim
Hallo Robert,
hab´schon die Bolzen in Frankreich bestellt, sollte man m.E. beim Fahrwerkseinbau zusammen mit den bewährten abschmierbaren Schäkeln immer verbauen. Ich hätte nicht gedacht, daß innert 5 Jahren das derart zusammenbäckt... Ja, den Kniff mit den Unterlegplatten am Stabihalter kenne ich. Aber die Gummibuchsen kosten nicht die Welt bei Toyota, die mach´ich lieber mal wieder neu. Hat mich nur auf Korsika ein paar Nerven gekostet, bis die Geräuschursache lokalisiert war. Mich läßt ja sowas nicht ruhen...
Danke nochmal,
Hakim
PS: Hesch wäre etwas billiger gekommen als Euro4x4parts:
http://www.offroad-hesch.at/produkte/TJ ... itsu_niss/

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 18:37
by quadman
Moin.

Warum wird bei den Bolzen immer explizit hinten angegeben? Sind die denn zu vorn absolut identisch?



Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 19:37
by hakim
Hallo Stefan,
es geht nur um die Hilux-Blattfedern an der Hinterachse. Mit "Federbolzen hinten" sind die Haltebolzen im vorderen, großen Federauge der (hinten montierten) Blattfeder gemeint. Als abschmierbare Version gibt es die wohl nicht von OME, leider. Hinten an der Blattfeder sitzt der sog. "Federschäkel" für den Längenausgleich der Blattfeder, der hat natürlich auch zwei (gleich starke, aber kürzere) Bolzen. Gibts als abschmierbaren Komplettschäkel bei OME/Taubenreuther oder von TJM: http://www.offroad-hesch.at/produkte/TJ ... l_656388G/
Die Toyota-Serienbolzen kosten nur um die 3-4 Euro/Stück. Aber die Ausgabe für die abschmierbaren Bolzen lohnt unbedingt. Sie bringen das Fett zwischen den Bolzen und die in die PU-Buchsen eingeschobene Hülse. Man kann dann auch mal problemlos die Federn ausbauen und nur die PU-Buchsen erneuern, da holt man schon nochmal mehrere 10tsd km raus aus den Federn.
Hakim

Re: AW: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 20:05
by TimHilux
Hallo Hakim,
Nur der Verständnis halber....
Die bei Hesch verlinkten Bolzen kann ich einfach gegen die Bolzen im Luxus vorne in der Hinteren Blattfeder austauschen? Mich wurmt es nämlich, dass die bei OME nicht zu haben sind.
Tim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 20:13
by quadman
Hallo Hakim.

Genau so, wie du beschrieben hast. Ich habe meine Federn vor 5 Jahren eingebaut, ich kann mich nur nicht mehr erinnern, ob die Abmaße der hinteren (abschmierbar) Federbolzen identisch mit den vorderen (nicht abschmierbar) sind.
Wenn ja gibt es zum Buchsenwechsel vorn halt auch Bolzen, neu, abschmierbar :wink:



Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Mar 2015, 20:59
by hakim
Hallo,
@Stefan: Die Bolzen der OME-Federschäkel sind unterschiedlich lang, unten kürzer als oben. Wenn, dann kommt allenfalls der obere Schäkelbolzen in seiner Länge dem Bolzen im vorderen Federauge nahe. Mehr kann ich im Moment nicht sagen. Es würde mich allerdings sehr überraschen, wenn man den oberen Bolzen aus dem TJM/OME-Schäkel auch für vorne verwenden könnte...sofern man ihn überhaupt einzeln bekommt. Ich würde auch anraten, nicht bis zum Buchsenwechsel zu warten mit dem Einbau eines abschmierbaren, vorderen Bolzens. Wenn bis dahin der Serienbolzen mit der TJM/OME-Hülse korrodiert ist, mußt Du neben der Feder entlang reinflexen und den Bolzen beidseitig durchtrennen, die Reste dann durchschlagen. Die Gefahr ist groß, beim Flexen die tragende Federlage zu beschädigen. Vielleicht hast Du ja Glück und kannst jetzt noch mit kräftig Rostlöser sowie Hammer und Meißel unterm Schraubenkopf den Bolzen raustreiben. Von innen her kommt man links garnicht dran, allenfalls kann man mit einem Montierhebel etwas drücken. Rechts kann man schräg am Schalldämpfer vorbei auf den Bolzen schlagen. Bei mir nützt das wohl alles nichts mehr, bin schon 14 Tage am Einsaucen und Schlagen...
@Tim: die Serienbolzen sind meiner Erinnerung nach Durchmesser 14mm, die Löcher in der Rahmenaufnahme entsprechend. Der TJM-Bolzen muß genau diesen passenden Durchmesser haben, denn er wird ebenso durchgesteckt und mit zwei Muttern verschraubt. Technisch kann ich es mir nicht anders vorstellen. Vermutlich weiß Robert das genau. Ansonsten: ich werde wohl Ende kommender Woche die Teile montiert haben und kann dann berichten.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 02:10
by robert2345
Hallo
die Bolzen des OME Federschäkels gibt es nicht einzeln, diese sind auch einseitig zwecks einfacher Montage mit dem Verbindungsblech fixiert. Natürlich bekommt man auch günstigere Federschäkel abschmierbar, die Qualität ist aber ????? http://www.roughtrax4x4.com/?doc=16&cid=865&vid=1491
ARBOME_GS16-Edit2.jpg
OME


Zu den vorderen Bolzen; Neben TJM gibt es natürlich noch ein paar andere Hersteller zB aus den USA. Die Bolzen sind mit ein paar anderen Fahrzeugen gleich zB Ford Ranger PJ/PK, Isuzu DMAX 8DH, Nissan Navara D40 und für alle Luxe ab 1987. Zwecks Abmessungen sind glaube ich M18x130mm 14mm Durchmesser schaue ich aber Morgen im Katalog, originale Teilenummer ist 90105T0146.

ZPN-00925___.jpg


LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 07:03
by hakim
Hallo,
die Gewinde der Serienbolzen im vorderen Federauge sind M14x1,5. Die Maße kann ich nachher schnell nachreichen. Ich hatte mir ja bereits zwei Serienbolzen als Ersatz besorgt.
Here you are:
Federbolzen im vorderen Auge: Schaftlänge 102mm, Schaftdurchmesser 13,9mm, Feingewinde M14x1,5.
Die beiden Bolzen hinten im Federschäkel haben den gleichen Durchmesser, aber - grob gemessen anhand der Buchsen - andere Schaftlängen. Oberer Bolzen minimum 115mm, unterer Bolzen minimum 85mm Schaftlänge, je nach Verschraubung und Stärke der Laschen.
Es führt also kein Weg daran vorbei, die abschmierbaren Bolzen für das vordere Auge passend zu kaufen.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 09:05
by GeorgeZ
Hallo,

kann man eigentlich die TJM Schäkel auch für die OME Federn nehmen.
http://www.offroad-hesch.at/produkte/TJM_Federschaeckel_656388G/

oder müssen es unbedingt die sein.
https://www.offroad24.de/shop/index.php ... iew=detail

Gruß
George

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 11:42
by robert2345
Die TJM Teile passen auch.
Federschäkel abschmierbar Nr. 656388G
Federbolzen abschmierbar Nr. 656100GP
Buchsenkit (Poly) Nr. 779587K

hakim wrote:Here you are:
Federbolzen im vorderen Auge: Schaftlänge 102mm, Schaftdurchmesser 13,9mm, Feingewinde M14x1,5.


Wohlmöglich habe ich mich falsch ausgedrückt oben, die abschmierbaren Bolzen sind:
Mutterkopf 18, Schaftdurchmesser 14mm, Länge mit Kopf und Fettnippel 130mm, Ja M14x1,5 Feingewinde.
TJM Federbolzen.jpg


LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 14:03
by hakim
Hallo Robert,
und der Serienbolzen hat SW19...Dann haben wir ja alle Daten zusammen, sowohl für die Serienfederbolzen als auch die TJM ... und können "back to topic!" rufen. :wink:
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 14:27
by quadman
hakim wrote:Hallo,
@Stefan:
Wenn bis dahin der Serienbolzen mit der TJM/OME-Hülse korrodiert ist, mußt Du neben der Feder entlang reinflexen und den Bolzen beidseitig durchtrennen, die Reste dann durchschlagen. Die Gefahr ist groß, beim Flexen die tragende Federlage zu beschädigen. Vielleicht hast Du ja Glück und kannst jetzt noch mit kräftig Rostlöser sowie Hammer und Meißel unterm Schraubenkopf den Bolzen raustreiben. Von innen her kommt man links garnicht dran, allenfalls kann man mit einem Montierhebel etwas drücken. Rechts kann man schräg am Schalldämpfer vorbei auf den Bolzen schlagen. Bei mir nützt das wohl alles nichts mehr, bin schon 14 Tage am Einsaucen und Schlagen...



Hallo Hakim.

Ich habe beim Einbau der OME Federn vor 5 Jahren aufgepaßt und den vorderen Bolzen von innen nach außen durchgesteckt. Nun kann ich von Außen mit großer Schlosserskraft wirken! (Mottek und Durchschläger).
Irgendwann muss sich ja mal jahrelange Berufserfahrung auszahlen... :wink:


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 14:35
by hakim
Hallo Stefan,
gute Idee :bulb: , aber: wie bist Du da am Tank vorbei gekommen, reicht das?
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Mar 2015, 19:06
by quadman
Moin.

Reicht.
Da ist so eine kleine Ausbuchtung, kann man fix mal hinterfassen und fühlen!



Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 9. Mar 2015, 23:43
by robert2345
robert2345 wrote:Die TJM Teile
Federschäkel abschmierbar Nr. 656388G
Federbolzen abschmierbar Nr. 656100GP
Buchsenkit (Poly) Nr. 779587K


Hier noch Infos zu anderen Herstellern der Bolzen/Pins für den Lux.

Terrain Tamer
HA Bolzen abschmierbar Nr. TPK012
Schäkel abschmierbar Nr. TSK025
BuchsenKit (Poly) Nr. BK13P

Ironman
HA Bolzen n abschmierbar Nr. 387-1
Schäkel abschmierbar Nr. 386-3
BuchsenKit (Poly) Nr. 767UK

Raw4x4
HA Bolzen abschmierbar Nr. GPK387-2*
Schäkel abschmierbar Nr. GSK389
Buchsen f Bolzen (Poly) Nr. SPF2670K

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 10. Mar 2015, 14:30
by hakim
Hallo,
meine abschmierbaren Federbolzen von euro4x4parts/Frankreich stammen von Drivetech4x4, einer australisch-neuseeländischen Handelsmarke. Jedenfalls: sie entsprechen den Serienbolzen in den relevanten Abmaßen, sind also verwendbar für alle Modelljahre des Hilux N25, mit Serienfedern ebenso wie mit meinen OME.
http://www.euro4x4parts.com/toyota_part ... spring_pin
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 10. Mar 2015, 15:15
by TimHilux
Habe heute die TJM vom Hesch bekommen.
Von den wichtigen Maßen identisch mit den Originalen.

Der Einbau muss aber noch ein wenig warten, weil mir der Gips im Moment im Weg ist

Image

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 12. Mar 2015, 16:41
by hakim
Hallo,
Nachtrag zu meinen Federbolzen von euro4x4parts: die Schmiernippel sind eine Spur zu klein, es preßt das meiste Fett daneben raus anstatt zwischen Bolzen und Hülse. Nach Ersatz durch deutsche Qualitätsnippel - seit ungelogen 30 Jahren als Reserve in meiner Krabbelkiste :) - baut die Handpresse genug Druck auf, um das Fett zu beiden Seiten des Bolzens austreten zu lassen. Mal sehen, ob die Nippel an den TJM-Teilen unserer Norm entsprechen...
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 17. Mar 2015, 22:06
by hiluxnut
n'Abend allerseits,

nachdem ich in den vergangenen Jahren so viel vom Lesen in diesem Forum profitiert habe, möchte ich nun nach längerer Foren-Abstinenz meine immerhin bald 3jährige / 65tkm währende Alltags-Erfahrung mit meinem Lux nutzen, um in diesem Fred auch mal einen konstruktiven Beitrag zu bringen:

Leider ist mein braver Lux nicht ganz so unzerstörbar / fehlerfrei, wie's die Werbung versprochen hat. Hoffe, ich krieg noch alles zusammen, was war:

- schon in den ersten 1.000km ziemlich "unrundes" Fahrverhalten: vermutlich Standschaden vom Schiff an den (meiner Meinung nach eher miesen) Bridgestone Werksreifen. Meine Werkstatt hat's mit ein paar Tricks, mehrfachem Auswuchten irgendwann hinbekommen. Ich fahre die Dinger so schnell (viel) wie möglich runter und dann gibt's was Gescheits. :-)
- bei 13.000km voller Dieselfilter: war voller schwarzem Dreckszeugs, auch Ablangerungen im Gehäuse. Gleichzeitig war offenbar die Aktion und so wurde mein Filtergehäuse samt Filter auf Garantie getauscht. Seither habe recht zuverlässig alle 20.000km einen verstopften Filter - warum auch immer.
- Spur musste irgendwann zwischen 10 - 20tkm eingestellt werden, seither deutlich ruhigerer Lauf.
- irgendwann zwischen 40-50tkm Ölflecken unterm Auto: Getriebeöl hat offenbar durch eine Entlüftung (?!) gesaut, weil im Getriebe was nicht in Ordnung war. -> Getriebereparatur auf Garantie
- etwa 1/2 Jahr später Kupplungstausch: nochmal auf Kulanz, da offenbar eine Folge von dem Getriebeproblem
- Wagen steht manchmal minimal schief (von hinten gesehen): laut Werkstatt evtl. minimal unterschiedlicher Verschleiß an den Blattfedern hinten
- seit kurzem: Allradhebel lässt sich unter 0° nicht mehr - oder nur mit VIEL Kraft einlegen. Je wärmer, desto leichter rutscht der Hebel rein, je kälter desto schwerer. Werkstatt-Termin demnächst.
- evtl. kleinerer Lagerschaden beim Turbolader, da minimales Pfeif-/Sirrgeräusch

Der Rest sind Kleinigkeiten, die nix mit dem Auto zu tun haben - Steinschlag in der Windschutzscheibe und sowas.
Im Grunde bin ich nicht unzufrieden mit dem Wagen, meine früheren Toyota-Jahre mit "nix außer Kundendienst" bis in die 200.000er km haben sich aber leider nicht wiederholt. Nebenbei: bin kein Handwerker oder so, ich nutze den Lux als Familienkombi und Universal-Lastesel, fahre sehr wenig offroad (da fehlt mir der Mut nach den letzten Reparaturen...) und ziehe höchstens mal nen Wohnwagen zur Nordsee.

Auch wenn ich bislang alles auf Garantie / Kulanz repariert bekam und von meinem wirklich hervorragenden und sehr entgegenkommenden FTH nur das allerbeste sagen kann, sehe ich dem kommenden Ende meiner Werksgarantie doch mit eher gemischten Gefühlen entgegen...

In diesem Sinn - schönen Abend noch,
hiluxnut

P.S.: Heute würde ich zu einer Automatik greifen. Der Schalter ist ok, aber die Automatik einfach gemütlicher zu fahren!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 17. Mar 2015, 23:41
by TimHilux
hiluxnut wrote: Seither habe recht zuverlässig alle 20.000km einen verstopften Filter - warum auch immer.

Gibts ne Möglichkeit dass Du mal in den Tank guckst?
Ich hab meinen Filter das erste Mal bei 60T getauscht, nicht weil da was geleuchtet hätte sondern vorsorglich weil ich auf eine Längere Tour wollte.
Dann mit 85T nochmal, weil ich mal sehen wollte - da war er noch nichtmal überall schwarz.....
Alle 20T neuer Filter, ist innerhalb der Toleranzen - bei heftiger Nutzung im Dreck.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 18. Mar 2015, 10:11
by quadman
...toi toi toi.

Im Winterurlaub eine H4 Glühlampe, links.
Der Dieselfilter hält seit einiger Zeit von Inspektion zu Inspektion. Man muss nur Ersatz im Auto haben :wink:


Gruß Stefan




PS: ach doch. Der linke vordere Blattfederbolzen hat sich mit der Hülse vereint. Wäre ohne Optimierungswillen nie aufgefallen...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 19. Mar 2015, 08:49
by Austrian
hiluxnut wrote:- evtl. kleinerer Lagerschaden beim Turbolader, da minimales Pfeif-/Sirrgeräusch


Da würd ich mir keine allzu großen Sorgen machen. Ich bin bis jetzt noch keinen Toyo Turbodiesel gefahren der nicht pfeift. Solangs nicht laut ist bzw wird, wohlgemerkt

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Mar 2015, 10:38
by robert2345
Ist ja auch ein variabler Turbo, der je nach Gasfuß auch bereits bei 1.400U/min bereits den vollen Druck aufbauen kann. So wie Austrian schreibt pfeift jeder Turbo, die Frage nur wie Laut?
Eins ist jedoch oberstes Gebot, einen Turbo auch immer zum Abkühlen nachlaufen lassen.

@Hiluxnut
Das Treibstoffsystem ist normalerweise Dicht, daher sollte nach dem ersten Filterwechsel, der die Produktionsspäne usw. enthalten kann eigentlich der Filter nicht mehr so schnell zugehen.
Jeder Dreck der dann noch im Filter landet ist eindeutig durchs Tanken verschuldet, suche vielleicht mal eine andere Stammtanke und bitte nicht immer den Billigkraftstoff vom Disconter ala Aldi kaufen, ist meistens Treibstofftechnisch gerade mal gut genug um die Richtwerte zu erreichen mehr auch nicht.
Nach meiner Info hat der Serienfilter ca 5Mikronen Filterleistung, ich fahre den Delphi mit ca. 2 Mikronen, da würde ich dann bei deinem Kraftstoff wohl alle 10tkm wechseln können (wechsel aber nur alle 30tkm).
Mehr infos findest DU auch hier:
dieselfilter-warnlampe-t26284-105.html
d4d-und-zusatz-kraftstoffilter-zusatz-batterie-t49962.html

Bis dann
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Mar 2015, 11:23
by TimHilux
Hi Robert, Hi Hiluxnut,
mit heftiger Nutzung im Dreck meinte ich auch die Kanisterbefüllung. Hier ist ja bedingt durch die Lagerung des Sprits und die zweimalige Möglichkeit Dreck mit ein zu bringen die Rate deutlich höher. Auch kann zB bei staubigem Wind mehr Material den Tank erreichen.
Das der Tank dicht ist, davon gehe ich aus und will es auch hoffen :wink:

Was komisch in dem Fall des Filterwechsels alle 20T ist, ist dass der Lux ja nicht extrem genutzt wird oder irgendwelche "Nachfüllpunkte" anstatt Tankstellen verwendet wurden.

Ich tippe auf Schlamm im Tank, evt von einer (!) schlecht gewarteten Tanke in der Vergangenheit. Nun muss der erstmal rausgespühlt werden.

Ich würde SOFORT auf den 2µ Filter rüber wechseln und den Filter und den Diesel genauer unter die Lupe nehmen. Und mich mal in er Bekanntschaft umhören ob die auch Probleme mit den Dieselfiltern haben/hatten.
Eventuell gammelt da im Tank einer Tankstelle leise was vor sich hin.

Hast Du mal irgendwelche Additive reingekippt, die nicht "Marke" waren oder evt gar nicht für Diesel bestimmt waren. Soll kein Angriff sein, eher so eine Art Brainstorming. Kann es sein, dass Dir Jemand was reingekippt hat.


Wie ich schon mal sagte, mein erster Filterwechsel war bei 65T mit 2TaktÖl über 20T km.

Turbo nachlaufen lassen mach ich nur auf der Autobahn (beim Stopp) oder wenn ich im hohen Drehzahlbereich unterwegs war, sollte der IMMER nachlaufen?
Ich bin ja auch zB auf einem Parkplatz mit fast Standgas unterwegs. Die Zeiten wo mein Auto nachgekühlt hat sind lange vorbei. Auch das Ticken nach dem Abstellen hab ich seit meim Volvo nimmer gehört :D :wink:

Tim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Mar 2015, 11:30
by robert2345
Natürlich nur nachlaufen lassen, wenn er vorher Last hatte (Autobahn, Bergfahrt, Hänger usw.)
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Mar 2015, 12:01
by robert2345
TimHilux wrote:Habe heute die TJM vom Hesch bekommen.
Von den wichtigen Maßen identisch mit den Originalen.

Der Einbau muss aber noch ein wenig warten, weil mir der Gips im Moment im Weg ist

Image


Habe da eine Lösung gefunden, sofern man sich die Arbeit antun will, um die PU Buchsen bei den Blattfedern zu entlasten - ob diese mit den Seitenführungen aber besser ist ??????
http://206.130.125.6/tacoma-shackles

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 10:00
by Hilux76
Habe gestern das schlechte Wetter genutzt, und eine Inspektion gemacht.
Standard Lux mit 2,5l / 144PS / 2009er /KM-Stand: 133.000KM

Verbaute Neuteile und Arbeiten:

Oelwechsel mit Filter
Dieselfilter
Luftfilter
Pollenfilter
4 Stoßdämpfer
Alle Getriebeole gewechselt
Zahnriemen geprüft
Schmierdienst Kardanwelle
Batterien geprüft
Frostschutz gespindelt

Kosten:
250€ für Teile und 100€ für die Öle.

Arbeitskosten: nix
Zeit : 6 h ( mit Kaffee Pause) :)

Blattfedern hinten etwas müde. Möchte ich noch tauschen. Falls jemand gerade sein Fahrwerk umbaut, ich hätte interesse an den hinteren Paketen.

Ansonsten:

Alles Tip Top

Grüße
Lars

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 10:39
by Highfive
Mit etwas über 71.000 H4 Lampe rechts .. gleich umgerüstet auf den Testsieger Osram Nightbreaker Unlimited .. 8)

Beste Grüsse, Sören.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 12:20
by superXcruiser
Hi Sören

eine so unzuverlässige Karre würde ich sofort verkaufen :wink:


bis denn
sXc

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 12:57
by Redneck
Ist mir bei meinem letzten Hilux passiert... Eine Woche, bevor ihn der Nachbesitzer abgeholt hat, ist eine kleine LED bei der Armatturenbrettbeleuchtung durchgebrannt! nach sechseinhalb Jahren - geht ja gar nicht!!! Sofort verkauft.... :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 15:44
by Peter_G
Redneck wrote:Ist mir bei meinem letzten Hilux passiert... Eine Woche, bevor ihn der Nachbesitzer abgeholt hat, ist eine kleine LED bei der Armatturenbrettbeleuchtung durchgebrannt! nach sechseinhalb Jahren - geht ja gar nicht!!! Sofort verkauft.... :biggrin:


Echt skandalös! :-) Bei meinem war auch eine Delle im Kotflügel, da hatte ich einen Pfeiler in der Garage berührt. Sowas darf einfach nicht sein.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 15:47
by transamch
Bei 5000 km musste ich den Scheibenwischermotor schmieren lassen... bei 8300 km musste ich das Türfangband mit WD40 einsprühen, weils knarzte! SCHEISSKARREN!!! Kaufe wieder Alfa!! Kollege muss da nur alle 20'000 km die Steuerkette für 4000 Euro ersetzen...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 16:33
by Highfive
superXcruiser wrote:eine so unzuverlässige Karre würde ich sofort verkaufen :wink:
sXc


.. kauft doch keiner den Rost .. :roll:

:biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Apr 2015, 18:19
by robert2345
Ich schon um 500,-€ :lol:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Apr 2015, 09:42
by exe3.0
Scheisskare

Bei 195 000 km hinten das erste mal die Bremsbeläge gewechselt und neuen Auspuff montiert und dann auch noch HU
ohne Mängel! Schade das noch nicht mal irgend ein Fahrwerks Gummi gewechselt wurde vorne noch die ersten Bremsscheiben, :angryfire:

Unser 3Jahre alter Golf 6 ist da schon viel besser der schafte die Hu nicht Koppelstangen ausgeschlagen,Bremsscheiben an der Verschleissgrenze auch das Motoroel wurde immer mehr habe jetzt mal Oelwechsel gemacht um zu beobachten wahrscheinlich die Dichtungen der Injektoren 1.6 TDI bei 75 000
es geht halt nichts über ein Deutsches Premiumprodukt :rofl:

schönen Tag Markus

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Apr 2015, 11:49
by Klutentreter
also irgendwie habe ich nur Pech !!! :hmmm:

erst im Dezember der rechte Festsattel bei 89600

und jetzt die linke innere Spurstange GRRRRRRRRR :angryfire: bei 93000 und so gut wie kein Gelände gefahren

heute morgen bei der HU festgestellt. Die linke Spustange hat ungefähr 1 cm Spiel im Lenkgetriebe

Aber: die Anschlussgarantie übernimmt !!!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Apr 2015, 12:00
by TimHilux
Seit ich die Nightbreaker drinnen habe, fällt bei mir so ca alle dreiviertel Jahre eine Birne aus :angryfire:
Die hochgezüchteten Birnchen zollen Tribut...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Apr 2015, 17:18
by Highfive
Dufte, dann bin ich ab jetzt häufiger in diesem Thread .. :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Apr 2015, 18:07
by bowhunter
Moin,

kostspielige Reparaturhistorie und Folgekosten bei Gesamtfahrleistung von bisher ca. 105.000 in 3,75 Jahren.

Bei ca. 85.000 machte der Scheinewischermotor für 3 Tage Geräusche :ka: und wurde präventiv auf GWL getauscht.(Läuft aber auch im Sauerland fast pausenlos) :roll:

Bei ca. 95.000 wurde ein (Drehzahl-) Radsensor hinten rechts welcher für die ABS Kontrolle zuständig ist getauscht. :hmmm:

Ansonsten alle 15-20.000 neues Motoröl. Alle 30.000 neues Hinterachsdifferentialöl. Alle 45.000 die restlichen Getriebeöle. Ach ja, und einmal im Monat ein paar Hübe aus der Fettkartusche für die Kreuzgelenke.

Alle 6 Monate ca. 100 Liter Wasser (zum Waschen)

Das nicht in Reparaturen investierte Geld trägt Herr Draghi für mich ohne weiteren Aufwand problemlos nach Athen. :rofl:

Gruß, der Ed'

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Apr 2015, 12:30
by Highfive
robert2345 wrote:Ich schon um 500,-€ :lol:


Robert woher wußtest du das nur schon wieder?? :confused:



Highfive wrote:Dufte, dann bin ich ab jetzt häufiger in diesem Thread .. :biggrin:


Manchmal wünscht man sich ja manche Dinge nicht ausgesprochen zu haben ..


Image

Image

Image

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Apr 2015, 13:34
by forestdoc
Hallo!

Ganz so glücklich kann ich mich nicht schätzen, mein Lux scheint nicht so stabil zu sein wie andere? Die aufgeführten Dinge sind unabhängig von den regelmäßign Inspektionen und Wartungsgängen. Nur die Bremsen habe ich aufgeführt, weil sie so häufig fällig sind wie bei keinem anderen Fahrzeug zuvor.

Die Historie:

57 tkm Ankauf in 07/2011
81 tkm Neue Bremsen inkl. Beläge und neue Wasserpumpe in 08/2012 650,-- €
107 tkm Getriebeöl-Leitung weg korrodiert in 08/2013 560,-- €
111 tkm Neue Bremsen inkl. Beläge 09/2013 370,-- €
120 tkm Spiralschleifring (2 Monate vor Rückrufaktion) 02/2014 200,-- €
138 tkm Neue Bremsen, Bremssättel gängig gemacht 10/2014 400,-- €
142 tkm neue Batterie 12/2014 120,-- €
143 tkm Navigationsradio repariert 01/2015 150,-- €
147 tkm Lichtmaschine erneuert 03/2015 270,-- €

Jetzt im April bei 149 tkm Zahnriemenwechsel, einen Tag später Abriß einer Umlenkrolle vom Keilriemen. Kosten weiß ich noch nicht, aber billig wird’s wohl nicht. Die Bremssättel sind ebenfalls nicht mehr in Ordnung. Laut Toyota müssen sie erneuert werden, aber ich kämpfe noch mit dem Gedanken, sie entweder im Zubehör zu kaufen oder sie wieder herrichten zu lassen.

Ich will nicht unken, aber die Subaru waren weniger anfällig... Fairer Weise muß ich sagen daß die Werkstatt an sich genauso deftige Preise hatte.


Gruß

Benno

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Apr 2015, 18:08
by TimHilux
Ähm Bremsen 370.-?
Waren das beide Achsen?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Apr 2015, 20:46
by forestdoc
TimHilux wrote:Ähm Bremsen 370.-?
Waren das beide Achsen?


Nein,
zweimal Bremsscheiben und Bremsbeläge Original Toyota
Allerdings habe ich den Radwechsel füre 15 Euro unterschlagen, mea culpa. :wink:

Gruß
Benno

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Apr 2015, 21:24
by TimHilux
Ach so, mit Bremsscheiben, das macht es verständlicher...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Apr 2015, 04:35
by bowhunter
Highfive wrote:
robert2345 wrote:Ich schon um 500,-€ :lol:


Image


Moin,
Wann und in welchem Belastungszustand ist der Schaden denn aufgetreten? hast Du nicht eine Leistungssteigerung verbaut?

Einen aehnlichen Schaden hatte ich mal bei einem 90 PS Audi A 4 bei 50.000 km. War damals ein klassischer Materialfehler im Kolben.

Good luck

Ed'

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 27. Apr 2015, 10:12
by Highfive
Hi,

der Schaden ist bei ca. 74.000km entstanden. Leistungssteigerung Toyota Motorsport. Ziemlich sicher nicht Grund für den Schaden.

Autobahnfahrt München Berlin ca. 100km vor Ziel bei ca. 160km/h, eine Geschwindigkeit die ich in der Regel nur Stoßweise abrufe.
Da waren es ca. fünf Minuten mit 160, davor zwischen 120-140km/h.

Plötzlich Leistungsverlust und eine ordentliche Wolke nach hinten raus. Langsam ausgerollt auf den Standstreifen. Deutliches Motorruckeln bei niedriger Drehzahl ließ mich schon den Ausstieg eines Zylinders vermuten.

Motor aus und Öl gecheckt. Alles top, kein Wasser im Öl. Motor wieder an, Gasstöße mit Rauchentwicklung, Motor weiterhin stark am Ruckeln. Nochmal Öl gecheckt .. nö alles gut.

Mist, noch 100km, vor ein paar Jahren aus dem Adac ausgetreten und wahrlich keine Chance auf eine schnelle Reperatur. Nächste Tanke war über 10km weit weg. Motor an und langsam angegast, so das der Motor über 1500U/min relativ ruckelfrei lief. Auf der Tanke wieder Öl geprüft aber immer noch alles o.k.

:hmmm:

Hin und her überlegt und rein ins Auto, Motor an, langsam auf dem Standstreifen Gas gegeben, mögliche Rauchentwicklung weitestgehenst vermieden. Bei 85km/h wieder eingeschert und mit 95km/h und vielen Stoßgebeten nach Hause getuckert.
Motortemperatur dabei nicht aus den Augen gelassen aber alles gut. Weiterhin kein Ölverbrauch und kein Wasser im Öl.

Kurz vor Ziel zweimal selbstbewußt Gas gegeben, der Turbo zündete weiterhin mehr als deutlich, also von dieser Seite scheinbar alles in Ordnung.

Meine Vermutung: Mit Glück defekte Einspritzdüse, mit Pech darüberhinaus noch defekt/Loch im Kolben.

Leider stellte sich dann beim Freundlichen in der Werkstatt letzteres als Wahrheit heraus. Was mich nachdem ich im Leerlauf mal den Ventildeckel abschraubte und es stoßweise rauspustete wie bei einer alten Dampflok, auch nicht mehr überraschte.

Einspritzdüsen eingeschickt mit dem Ergebnis, das zwei defekt sind. Trotz Baujahr 2008 hatte ich bereits die neue Version werksseitig drin.

Wie sich herausstellte ein Schaden, der gerne bei den D4D Land Cruisern auftritt, in Deutschland jedoch das erste Mal beim Lux. Bei den LC`s wird der Schaden von Toyo auch bis zu 7 Jahre Fahrzeugalter über Kulanz geregelt.

Also haben wir Kulanzantrag gestellt und ich kann mich wieder ausgiebig meinen Stoßgebeten widmen.

Mal schauen ob es hilft .. :( :(

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 27. Apr 2015, 18:50
by TimHilux
Na, da drück ich dir die Daumen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 27. Apr 2015, 19:16
by forestdoc
Ich bete für Dich mit!

Gruß
Benno

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 27. Apr 2015, 19:21
by forestdoc
forestdoc wrote:Jetzt im April bei 149 tkm Zahnriemenwechsel, einen Tag später Abriß einer Umlenkrolle vom Keilriemen. Kosten weiß ich noch nicht, aber billig wird’s wohl nicht.


Komisch, sich selber zu zitieren :shock:

Reparatur der Umlenkrolle (Spannrolle 2) inkl. Austausch von Keilriemen und Erneuerung des Riemenspanners schlappe 650 Euronen.

Ich hoffe, der Run ist jetzt mal vorbei.

Gruß

Benno

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 28. Apr 2015, 06:25
by sscdiscovery
@highfive

na dann drücken wir alle mal die Daumen.

Gruss
Steffen

PS: das Problem der abgesoffenen Lichtmaschinen hat Toyota jetzt wohl mal wieder in Angriff genommen:

Sprache: DE
Publikation: Technische Service Informationen
Datum: 22/04/2015
Modell: HILUX
Modellcode: KUN26, KUN25
Kurzbeschreibung: ÜBERBEITUNG Korrosion Drehstromgenerator
Verknüpfung: http://www.toyota-tech.eu/tsb/649f06f36 ... c9e46a043a

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 28. Apr 2015, 18:24
by Klutentreter
nen dicken Daumendruck auch von mir !!!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 30. Apr 2015, 09:23
by Highfive
Moin, der Kulanzantrag ist durch: :D :D :D

Toyota spendiert einen neuen Block, zwei neue Einspritzdüsen incl. Leitung (die beiden alten Verbliebenen wurden gereinigt), sämtliche Dichtungen, Filter und Flüssigkeiten.

Und wo der Wagen schon mal da ist, gibts von mir noch einen neuen Zahnriemen (83€), Spannrolle (130€), Keilriemen (87€), Automatikgetriebeöl, neues Öl für alle Diffs sowie prüfen und reinigen des Luftmengenmessers und der Radlager.

Toyota sagt, das die Kopfschrauben wieder verwendet werden dürfen aber ich gehe lieber auf Nummer sicher und habe neue Kopfschrauben (180€) geordert.

Als Block gibt es einen aus 2014 mit geänderten Kolben. Die Alten scheinen immer wieder Probleme verursacht zu haben. :bulb: Geändert wurde das ab 07/14.

Löblich, das auch nach 7 Jahren eine so kulante Lösung gefunden wurde und ebenso die Geschwindigkeit mit der entschieden wurde. Hat alles in allem, also Werkstatt, zerlegen, einschicken, prüfen .. keine 10 Tage gedauert. Das finde ich schon rekordverdächtig!!

Die Arbeitsstunden bleiben aber leider an mir kleben .. :roll:



Als neuen Wartungspunkt empfehle ich übrigens spätestens ab 70.000km den Ausbau und die Reinigung des Ansaugkrümmers:

Image

Image

Image

Dicke Kruste auf den Drosselklappen und im gesamten Krümmer. Abgasrückführung sei Dank!! :roll:
Ich habe ihn abbauen lassen und gereinigt.

Edelste, hartnäckigste Verkrustungen, denen ich nur mit Dampfstrahler, Flaschenreinigungsbürste, elektrischer Zahnbürste ( natürlich eine ausgemusterte Version :biggrin: ) und eines 12 stündigem Aufenthalt in unserer Badewanne unter Beimischung eines nicht unerheblichen Anteils Waschmittel Herr wurde.

Aber so wollte ich das Teil nicht wieder einbauen lassen und da Werkstätten heutzutage nicht mehr im Besitz einer Teilewaschmaschine sind, blieb nur der persönliche Einsatz.


Ich danke euch allen tausendmal für die Anteilnahme und das Daumen drücken. Es hat geholfen!! :D :D

Möge der Hilux mit euch sein. Beste Grüsse, Sören.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 30. Apr 2015, 09:46
by Redneck
Hey Sören!

Das sind ja echt gute Nachrichten! Finde ich auch kulant von Toyota, da könnten sich Hersteller wie Ford, Nissan oder dergleichen mal eine Scheibe abschneiden! Image

Auf noch ein paar glückliche Jahre mit Deinem Lux!!!!

Gruß aus der Oberpfalz, Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 5. May 2015, 20:14
by hiluxnut
n' Abend,

@HighFive: Gottseidank ist die Kulanz eingesprungen! Aber wirklich überrascht bin ich auch wieder nicht. Das ist einer der größten Gründe, warum ich seit jeher Toyos fahre. Viele Hersteller bauen schöne manchmal auch gute Fahrzeuge, alle kochen nur mit Wasser, aber mir ist noch kein anderer Hersteller untergekommen, der so kulant und (in meiner Erfahrung) immer unkompliziert Probleme handhabt!

Ergänzung zum Reparatureintrag von weiter oben:
-> Mein Turbolader ist völlig in Ordnung, das Pfeifen hatte einen anderen Grund, nämlich ein deutlicher Abrieb an nem Zahnrad im Getriebe (Schalter).

Geriebe-klein.jpg
Zahnrad im Manuellen Getriebe.


Meine Werkstatt hat das Ding zerlegt und ist sehr schnell drauf gestoßen. Sämtliche anderen Zahnräder waren übrigens völlig ok, sogar das direkte Gegenstück zu dem defekten (siehe Foto)! Wurde auf Kulanz getauscht, wie noch vorsichtshalber ein paar weitere Bauteile im Getriebe und siehe da - > mein Lux läuft geschmeidig wie nie!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 5. May 2015, 22:27
by idealist
Da hast du aber Glück. Mein Kulanzantrag bei identischem Schaden wurde vor gut zwei Jahren abgelehnt.

Gruß

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 6. May 2015, 11:45
by hiluxnut
Hallo idealist,

war das noch innerhalb oder außerhalb der Werksgarantie / Folgegarantie?

Beste Grüße aus der Oberpfalz,
hiluxnut

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 6. May 2015, 11:49
by robert2345
Bei der Garantie brauchst keine Kulanz.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 6. May 2015, 12:15
by idealist
War nach Ablauf der Werksgarantie aber innerhalb der Anschlußgarantie. Auf Grund der Laufleistung bin ich auf einem schönen Restbetrag sitzen geblieben.

Gruß

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 12. May 2015, 14:22
by bergsteiger
Sers!
Hatte mit 22700km Fehlermeldung. Eine Glühkerze funzte nicht mehr. Da dies scheinbar beim neuen Model öfter´s vorkommt hat der Freundliche gleiche alle 4 auf Garantie erneuert. Sonst paßt´s!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 12. May 2015, 14:41
by 12HT
hiluxnut wrote:n' Abend,

Geriebe-klein.jpg


Meine Werkstatt hat das Ding zerlegt und ist sehr schnell drauf gestoßen. Sämtliche anderen Zahnräder waren übrigens völlig ok, sogar das direkte Gegenstück zu dem defekten (siehe Foto)! Wurde auf Kulanz getauscht, wie noch vorsichtshalber ein paar weitere Bauteile im Getriebe und siehe da - > mein Lux läuft geschmeidig wie nie!


Vergessen zu härten? Ist ja witzig, sogar das Gegenstück in Ordnung...

Gruß Markus

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 24. May 2015, 20:43
by vwt321
Beim Radwechsel entdeckt:
Image

Nach 6 Jahren und 97T km mit dem orginalen Fahrwerk verschmerzbar. Ist vielleicht ein Zeichen auf OME umzurüsten.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 24. May 2015, 21:10
by Hann_es
vwt321 wrote:Beim Radwechsel entdeckt:
Image

Nach 6 Jahren und 97T km mit dem orginalen Fahrwerk verschmerzbar. Ist vielleicht ein Zeichen auf OME umzurüsten.



Alternativ kaufst du mir einfach meine Teile ab :D

verkaufe-originalfahrwerk-hilux-doka-3-0-2014-9000-km-t51151.html

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 25. May 2015, 00:14
by vwt321
Das kann ich nicht bezahlen. :P
Ist ja noch nicht mal der Preis dabei.
Kannst du dir als zweitfahrwerk unter der Sitzbank mitführen. :lol:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Jun 2015, 18:56
by skyfox
XtraCab 01/2010, aktuelle laufleistung 120'500 km, verbrauch hat sich bei ca. 9 l/100 km eingependelt

- radio spinnt (quietschgeraeusche ca. 3 min) bei kalten temperaturen schon von 20'000 km an
(ich schalte es kurz aus und erst wenn die temp auf ca. 10 grad wieder an)
- motor wird seit ca. km stand 100'000 von den hydraulikstoesseln her immer lauter
(ist aber laut werkstatt in orndung)
- 1. satz reifen (grabber at2) nach ca. 95'000 km gewechselt
- momentan gibt es ein metallisches schleifgeraeusch (mal lauter mal leiser - die werkstatt meinte, es koennten die bremsen sein .....) so wie's aussieht, sind es wirklich die bremsen vorn - wie lange hat bei euch der erste satz bremsbelaege gehalten?

ansonsten laeuft und laeuft der lux - extrem universell einsetzbar

wuensche bei einem neuen:
- 6 gang (bessere untersetzung beim anfahren mit haenger an steigungen)
- sitzheizung
- spiegelheizung
- bt radio inkl. dab (was ja beim ta200 drin ist, aber irgendwie nicht aktiviert wurde?)
- aussentemperaturanzeige
- ledersitze

gruss sky

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Jul 2015, 17:01
by deBabeLUX
Wir haben einen 2,5L DoKa von 03/2013, seit heute mit 77000 km.
Da unser Babe ziemlich ruhig gefahren wird liegt der Verbrauch bei 7,5 - 8 Litern.

Das Einzige was kaputt gegangen ist, ist ein Birnchen in den Armaturen, sonst nix... (klopf auf Holz)
Die Ladefläche, unten drunter, hatte nach dem ersten Winter leichte Roststellen,
bei uns wird allerdings auch ohne Ende Salz gestreut... :roll:
BW-Lack hat das Problem aber behoben.
Na ja, und der Unterfahrschutz ist halt etwas verknittert, macht schon Sinn das Ding.

So langsam brauchen wir neue Schühchen für unseren Lux...
Noch sind da die doofen Serienreifen drauf, da wir die 15" Felgen haben,
ist es nicht ganz einfach dafür AT Reifen zu finden...

Was haltet ihr von den Goodyear Wrangler AT?

Aber wieder zurück zum Lux, wir sind super zufrieden mit dem!
Den geben wir auch nicht wieder her, niemals,
der wird gefahren bis er auseinander fällt...
wenn das jemals passieren sollte... :D

Gruß deBabeLUX

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Jul 2015, 08:04
by hakim
Hallo skyfox,
- Die Rückspiegelheizungen kann man nachrüsten. Hat mein Händler bei meinem ´08er Hilux gemacht, es gibt aber auch Komplettsets mit Universalverkabelung im Zubehör. Etwas knifflig ist lediglich das schadfreie Zerlegen der Spiegel, da findest Du hier über die Suche eine Anleitung. Geschaltet werden die Spiegelheizungen gemeinsam mit der Heckscheibenheizung.
- Die Laufleistung der Bremsbeläge ist sehr unterschiedlich. Bei meinem Hilux mit Leergewicht 2,4to und 33er-Bereifung haben die vorderen Beläge 112tsd km gehalten. Ich mußte nur die Klötze erneuern, die Scheiben waren noch sehr gut. Vorsicht bei blechernen Schleifgeräuschen in Wechselkurven, das kann auf lockere Radmuttern oder abgerissene Radbolzen deuten.
- Welche Hydraulikstößel? Hat der Hilux m.W. nicht, das sind einfache Stößel mit eingelegten Shims. Sprich man müßte bei Deinem Hilux mal die Ventile einstellen, was leider sehr aufwändig ist - die Nockenwellen müssen gezogen werden. Bei der Laufleistung Deines Hilux würde es mich allerdings wundern, wenn der Ventiltrieb schon soweit verschlissen wäre. Das erhöhte Ventilspiel - welches das tickernde Laufgeräusch verursacht - kann auch aufgrund von Ablagerungen an den Ventilsitzen entstehen. Ich würde also erstmal einen Ventilreiniger einsetzen...und den Motor mal richtig heißfahren.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Jul 2015, 18:09
by J9 Andy
hakim wrote:...die Ventile einstellen, was leider sehr aufwändig ist - die Nockenwellen müssen gezogen werden.
Ist das inzwischen wirklich so aufwändig? :brokenbulb:

Beim 1KZ-TE z.B. wird nur das Ventil runtergedrückt, blockiert, und dann der Shim getauscht.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Jul 2015, 20:04
by sscdiscovery
Spiegelheizung siehe da:
http://forum.buschtaxi.org/hilux-aussenspiegel-t17467.html
Meine hat auch der Händler nachverbaut, Es war mir ohne bei unseren häufigen Tunneln bei Nässe unverzichtbar. War ein Deal mit dem Händler.
Sitzheizung kam um 300 Euro incl. Einbaukosten, auch darauf wollte ich nicht verzichten.
http://forum.buschtaxi.org/sitzheizung-nachruesten-t48318.html
Außentemperaturanzeige ist eine billige aus dem Baumarkt. Fühler geht hinter dem Handschuhfach nach außen und hängt vorn unter Stoßstange.
Zu DAB kann ich nichts sagen, ich kämpfe momentan mit Nachrüstradios :confused:
Ledersitze kann man nachrüsten lassen, also ich mein Lederbezüge draufziehen. Ich habe Softlederbezüge
( Kunstleder) aus Polen drauf. Passen perfekt.
http://shop.rimers.de/epages/261b4f0e-46fc-4334-959f-0d82e6306a9b.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/261b4f0e-46fc-4334-959f-0d82e6306a9b/Products/80
Ja der 6 Gang könnte sein, bei mir wegen der Autobahn. Aber es ist kein Muß bei mir.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 22. Jul 2015, 07:52
by hakim
J9 Andy wrote:
hakim wrote:...die Ventile einstellen, was leider sehr aufwändig ist - die Nockenwellen müssen gezogen werden.
Ist das inzwischen wirklich so aufwändig? :brokenbulb:

Beim 1KZ-TE z.B. wird nur das Ventil runtergedrückt, blockiert, und dann der Shim getauscht.

Hallo Andy,
im originalen Wartungshandbuch steht es so beschrieben, mit Ausbau der Nockenwellen und Maßnehmen am ausgebauten Stößel (inkl. altem Shim). Ob es dennoch ohne NW-Ausbau mit dem Ventildrücker geht, weiß ich leider nicht - kann aber gut möglich sein. Recht aufwändig bleibt die Sache allemal, weil viel demontiert werden muß. Bemerkenswert ist in meinen Augen, daß Toyota für den 2-KD-FTV resp. den 1-KD-FTV nur noch eine "akustische Ventilspielinspektion" alle 45tsd km bzw.alle vier Jahre vorschreibt...anscheinend rechnet man nur damit, daß das Spiel sich vergrößern und nicht verkleinern kann - so wie im hier berichteten Fall.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Jul 2015, 06:56
by Hilux76
Moin,

heute kommt ne frische Kupplung in den Lux. 2009er mit 142.000KM.
Kupplungssatz LUK 450€
Kurbelwellensimmering orischinal 76,76€
Pilotlager vergessen zu bestellen (mist).... bekommt schön neues Fett. :rofl:
Einbau wird selbst erledigt.
Ansonsten läuft er und läuft und....

Gruß

Lars

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Jul 2015, 19:18
by Hilux76
Sooo

die neue Kupplung ist verbaut. Ging eigentlich ganz gut. Wir hatten zwei Getriebeheber für den Trümmer. Hat sich als sinnvoll erwiesen. Nach kurzer Probefahrt noch die Getriebetraverse entspannt, da leichtes brummeln zu verzeichnen war. Nun läuft er wieder ohne zu zwitschern.( Ausrücklager)
Doch es gibt noch mehr zu tun.
Bremse vorne Scheiben und Beläge müssen neu.
HBZ kommt neu, da das Pedal langsam Druck nachlässt.
Also nochmal 200€ und denn ist aber gut.
Pilotlager war Top frisch und brauchte nicht gewechselt werden.

Grüße und freundliches Schrauben

Lars

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Jul 2015, 21:37
by Hilux76
So eine Lux Kupplung erinnert mich an ne 13 Zoll Felge beim Corsa :rofl:

Lars

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 22. Oct 2015, 19:16
by Klutentreter
nun mal wieder etwas von mir:

bei 100329 Zahnriemen und Flachriemen wechseln lassen.

soweit so gut....

bei 100390 (einen Tag später) hat die Lima ihren Dienst quittiert. rien ne va plus

so langsam nimmt die Anzahl der Reparaturen zu.

es grüßt

der Hajo
vom 3Ländereck

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 22. Oct 2015, 19:47
by bowhunter
Klutentreter wrote:nun mal wieder etwas von mir:

bei 100329 Zahnriemen und Flachriemen wechseln lassen.

soweit so gut....

bei 100390 (einen Tag später) hat die Lima ihren Dienst quittiert. rien ne va plus

so langsam nimmt die Anzahl der Reparaturen zu.

es grüßt

der Hajo
vom 3Ländereck



Moin Klutentreter,

nur mal so gefragt: Hast Du den Spritzwasserschutz im Radhaus verbaut? Nachgerüstet ?
Ich habe da Aeroklas Innenradhäuser und ein Stück alten LKW Schlauch montiert.

Ich frage wegen Fehlervermeidung für die neue LiMa und die Beurteilung der Standfestigkeit / Lebensdauer wenn eventuelles Spritzwasser keinen Einfluss nehmen konnte / nicht mehr nehmen kann.

siehe auch ruger44-22 » Thu 26. Jan 2012, 21:21 :
post474353.html?hilit=froschteich#p474353

Bester Gruß

Ed' 8)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 22. Oct 2015, 20:06
by Klutentreter
Spritzwasserschutz ist im Radhaus vorhanden

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 22. Oct 2015, 20:41
by Explorer II
Klutentreter wrote:nun mal wieder etwas von mir:

bei 100329 Zahnriemen und Flachriemen wechseln lassen.

soweit so gut....

bei 100390 (einen Tag später) hat die Lima ihren Dienst quittiert. rien ne va plus

so langsam nimmt die Anzahl der Reparaturen zu.

es grüßt

der Hajo
vom 3Ländereck


Du hast aber echt Pech! :roll:
Hoffentlich war's das jetzt endlich.

Gruß,
Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 23. Oct 2015, 07:07
by hakim
Klutentreter wrote:...bei 100329 Zahnriemen und Flachriemen wechseln lassen...

Hallo Hajo,
gab es einen Grund für den vorzeitigen Wechsel von Zahn- und Antriebsriemen? Das reguläre Wechselintervall für den ZR liegt bei 150tsd. Für den AR ist bei 106tsd lediglich eine Inspektion vorgesehen, kein Wechsel. Ich habe diesen zusammen mit dem Zahnriemen bei 150tsd vorsorglich erneuert, aber er hätte sicher noch einiges länger seinen Dienst verrichtet.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 23. Oct 2015, 07:42
by Xander.1989
Mein Frage wäre eher ob es zwischen Riemen und Lima einen Zusammenhang gibt?

Gruß Alex

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 23. Oct 2015, 11:51
by Dave84
Mahlzeit,


bei 148.000Km hat sich die erste Osram Nachtbrecher verabschiedet. Eingebaut 2011 bei 85.000Km.
Wurde inzwischen durch die Osram All-Season Offroad ersetzt. Herrliches Licht...

Ansonsten eine durchgerostete Heizungsleitung bei 139.000Km und die Lima bei 134.000km.

Vorne links ist beim oberen Querlenker die Manschette vom Kugelgelenk gerissen und das Fett tritt aus, wird im November gemacht.

Aber sonst macht er was er soll, Fahren...


Gruß

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 23. Oct 2015, 12:03
by nekaaBB
Dave84 wrote:bei 148.000Km hat sich die erste Osram Nachtbrecher verabschiedet. Eingebaut 2011 bei 85.000Km.
Wurde inzwischen durch die Osram All-Season Offroad ersetzt. Herrliches Licht...


Das würde mich interessieren: Wo sind denn die Unterschiede vom Night Breaker zum All-Season Offroad? Ist das erste mal, dass ich von dieser Birne höre... Auf den ersten Blick scheinen die etwas gelblicher zu sein?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 23. Oct 2015, 12:27
by Dave84
Die All-Season hat mehr gelbliches Licht, dass hast Du richtig erkannt. Ich finde es sehr angenehm, besonders in der Dunklen Jahreszeit. An die Helligkeit der NB kommen die A-S Offraod aber nicht ganz heran.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 23. Oct 2015, 17:54
by Klutentreter
moin zusammen

@ Hakim

ich bin da noch von der alten Schule, d. h. Zahnriemen irgendwie um die 90000 wechseln.
An die langen Intervalle (Toyota 150.000 oder Amarok 210.000 !!! ) kann ich mich nicht gewöhnen.

@ Alex

das wird wohl ein Geheimnis bleiben.

Meiner unmaßgeblichen Meinung nach, hätte man die defekte LM beim ZR bzw. AR Riemenwechsel feststellen können. Oder auch nicht, dann wäre es ,lt. Murphy, die Verkettung unglücklicher Umstände.

Na ja ich hab ja die Anschlussgarantie im grossen Paket und das hat sich auf jeden Fall gelohnt. ( Bremssattel VR, beide Spurstangen und noch ein paar Kleinigkeiten)

es grüßt

der Hajo
vom 3Ländereck

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 27. Oct 2015, 19:49
by Austrian
30.000 jetzt durch. Pickerl+Service soeben gemacht.
Beides ohne Probleme.
Reparaturen bis jetzt: Null (noch nicht einmal eine Glühbirne)

Ein weiters "Geht's noch???" an die Toyota Designer für den Ölmaßstab im Hilux. Schlimmer als im Hiace.
Ich hoffe das ist im 2016er anders.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 27. Oct 2015, 20:38
by vwt321
Der Ölmessstab zeigt mir auch immer was anderes an. Auf der einen Seite sieht es so aus als wäre der Ölstand knapp unter min. auf der anderen Seite weit über Max. hab mir nach dem ersten Ölwechsel angewöhnt das neue Motorenöl immer exakt abzumessen bevor ich es in den Öleinfüllstutzen kippe. Das Problem ist mir zuvor auch bei keinem Fahrzeug aufgetreten.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 27. Oct 2015, 20:50
by toyotamartin
2012er Lux mit mitlerweile 65000km, außer dem leicht scheppernden Kupplungsdrucklager noch immer nix kaputt,trotz Null-Rostschutz am Unterboden immer noch keinerlei Rostspuren, :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. Nov 2015, 18:07
by takanata
Hallo,
sojetzt hat der Lux wieder neuen Tüf ohne Beanstandung, -aber
in der zwischenzeit war die Lima kaputtgegangen und beim 2. mal auf Kulanz bekommen.
Dann habe ich die Glühkerzen wechseln lassen und er hat 2 neue Batterien bekommen, weil er bei den Limaschäden jedesmal eine richtige Tiefenentladungen hatte und der Winter steht vor der Tür, so bin ich jetzt
auf der sicheren Seite.
Ach ja, er hat jetzt ca 134.000 km runter, und ich bin eigentlich immer noch gut zufrieden. Spritverbrauch bei
Autobahn und Bundesstr. ca 9,5 l mit Wohnwagen 11,5l.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. Nov 2015, 20:09
by quadman
vwt321 wrote:Der Ölmessstab zeigt mir auch immer was anderes an. Auf der einen Seite sieht es so aus als wäre der Ölstand knapp unter min. auf der anderen Seite weit über Max. hab mir nach dem ersten Ölwechsel angewöhnt das neue Motorenöl immer exakt abzumessen bevor ich es in den Öleinfüllstutzen kippe. Das Problem ist mir zuvor auch bei keinem Fahrzeug aufgetreten.



Moin.

Eine Nacht stehen lassen - Ölpeilstab ziehen UND ablesen.
Nur dann geht es. Beim Abwischen und wieder Einführen zum Ablesen streift das Öl ab und verteilt sich... Da ist nichts mehr mit einer akkuraten Peilung.


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. Nov 2015, 20:17
by TimHilux
Oder, weil du ja bei warmen Motor messen sollst....
Parken, Ölpeilstab halb ziehen und so 7-10 Minuten warten, Stab rein und raus, ablesen

Sollte funtionieren.

Es gibt auch den Tipp den Ölpeilstab im unteren drittel oder etwas um die Achse zu verdrehen, da konnte ich mich bisher aber nicht zu durchringen, irgendwie klingt mir das heikel.....

Tim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. Nov 2015, 20:47
by quadman
Nö. Bei mir nicht. Die Zeit reicht nicht :biggrin:


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. Nov 2015, 21:28
by vwt321
Danke für´n Tipp. . . Ich werd´s mal ausprobieren.
Hätte gern gewusst warum das nur beim Hilux so ist.
Bei allen vorherigen Fahrzeugen konnte ich den Ölstand immer exakt ablesen, egal ob warm oder kalt.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Nov 2015, 13:25
by quadman
...kann meines Erachtens nur an der Führung des Ölpeilstabes liegen, sodass es beim Herausziehen verwischt.

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 4. Nov 2015, 14:53
by 12HT
War beim Pajero L040 auch so, immer verschmiert.
Mit der Zeit lernt man dann die "Zeichen" zu lesen.
Eine Seite war immer tiefer, weniger verschmiert,
die hat dann den tatsächlichen Ölstand dargestellt.
War auch schon kurz davor ein Schauglas in die Ölwanne einzubauen,
liegt heute noch im Keller.
Cool wärs gewesen :-D

Gruß Markus

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 16. Nov 2015, 17:27
by hakim
Hallo,
wieder einmal quietschte es an der Vorderachse gar fürchterlich, bei der geringsten Lenkbewegung. Vor einiger Zeit waren es die Gummilager des Stabis am Rahmen. Austausch bei 120tsd km und Ruhe. Diesmal die Gummi-Domplatten oben an den Federbeinen. Etwas Fluidfilm in die Ritzen zwischen Gummiplatte und Schraubenfeder bzw. Dom, und es war sofort weg, das nervige Geräusch - naja, nachdem ich über mehrere Tage verschiedenste Gummiteile an der Vorderachse sowie die Servolenkung ins Visier genommen hatte... Aber Tachostand 152 tsd schien mir doch etwas zu früh für defekte Gummibuchsen an den oberen Querlenkern (preiswert bei Milner!).
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 17. Nov 2015, 22:18
by Raff
Hi,

130TKM und nix ausser einem feuchten Dämpfer hinten in der Garantiezeit :-) So soll es sein ...

Gruß,
Raphael

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 19. Nov 2015, 22:41
by N27
Hallo Lux Fahrer,
genau nach 40tkm sind die NESTLE Bremsscheiben verschlissen, darum gibt´s jetzt neue mit verbesserten Töpfen und neue Bremsbeläge:
Image

Image

LG

Ritschh

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 07:54
by Galaxyq
Nach 40Tkm sind die Bremsscheiben verschlissen? Das klingt für mich nicht gerade vertrauenerweckend! Ich meine nach 40T wär schon für die Bremsbeläge ziemlich kurz. Selbst die halten normalerweise 60Tkm von den Scheiben will ich da noch garnicht reden.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 08:35
by hakim
Hallo,
die Bremsperformance muß ja irgendwo generiert werden, meist wird einfach eine aggressivere Reibpaarung Scheibe/Belag gewählt. Nestle versucht zusätzlich die hydraulisch-mechanische Kraftübertragung zu optimieren. Höhere mögliche Bremskraft am Rad plus aggressiverer Biss an der Scheibe: mich wundert die kurze Haltbarkeit nicht wirklich. Meine Serienscheiben sind jetzt 150tsd km drin, mit dem 2. Satz Klötze...und dem Nachteil eher verhaltener Bremsleistung. Einen Preis zahlt man wohl immer.
Hakim
PS: Verkaufe KONI HTR Hinterachsdämpfer, siehe Marktplatz.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 11:35
by Highfive
Wobei man allerdings annehmen sollte, das bei gleicher Bremsleistung weniger Bremsdruck benötigt wird und zusätzlich die Wärmeentwicklung geringer sein sollte. Vorrausgesetzt man benutzt die Bremse genauso wie vorher.

Kann ja sein das Bremsen nun mehr Spass macht, genauso wie das Gasgeben mit nem Sportauspuff mehr Spass macht .. :biggrin:

Wie äußert sich denn Nestle dazu und was kostet der Wechsel der Scheiben?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 12:28
by quadman
...mist - meine Bremsscheiben tun es schon seit 150.000km.

Geht wohl nichts über Original-Teile :D



Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 15:29
by sscdiscovery
quadman wrote:...mist - meine Bremsscheiben tun es schon seit 150.000km.
Geht wohl nichts über Original-Teile :D
Gruß Stefan


Nun ja Ihr habt zwar die große Bremsanlage aber nach 150000 sollten sie eigentlich fertig sein.
Meine bei der kleinen Bremsanlage sahen so aus und zwar nach 90000 km.
Noch zulässig aber schon ziemlich riefig. Die Bremsbeläge sahen ähnlich aus. Alles Originalteile.

Image
Image
Image
Image

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 16:10
by hakim
Hallo Steffen,
Irrtum, mein Doka 3,0 SOL aus 2008 hat die kleine Bremse - und über 150tsd auf den ersten Scheiben - trotz 2,4 to Leergewicht und vielen Pistenkilometern. Aber egal, mir paßt es so, und wenn einer zügiger bremsen will und es ihm das Geld wert ist, umzurüsten...meinen Segen soll er haben! :wink:
Bremsenverschleiß zu vergleichen ist in etwa so obsolet wie Dieselverbrauchsvergleiche...
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 16:17
by sscdiscovery
logisch, jeder bremst auch anders oder legt ein anderes Bremsverhalten an den Tag.
Es muß auch jeder selbst wissen. Ich bin auch nicht der, der ständig bremst oder auf dem Pedal steht. Aber der Zustand der alten Scheiben und Klötze gab mir persönlich dann doch Recht in meiner Entscheidung zum Wechsel der selbigen.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 20:02
by PerfectDrug
18000 Km, erster Fitness Check gemacht. Alles super.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 20:06
by quadman
...genau - völlig irrsinnig der Vergleich. Aber 40 oder 150 tkm sind schon ein Unterschied.
Achso - ich habe bestimmt auch die kleine Bremse - aber auch nur zarte 2600kg GG...



Gruß Stefan


PS: um beim Thema zu bleiben. Standlichglühlampe links defekt. Skandal. Kein Originalteil von Toyota. War son Australienteil was ARB verwendet.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Nov 2015, 23:44
by N27
hakim wrote:Hallo Steffen,
Irrtum, mein Doka 3,0 SOL aus 2008 hat die kleine Bremse - und über 150tsd auf den ersten Scheiben - trotz 2,4 to Leergewicht und vielen Pistenkilometern. Aber egal, mir paßt es so, und wenn einer zügiger bremsen will und es ihm das Geld wert ist, umzurüsten...meinen Segen soll er haben! :wink:
Bremsenverschleiß zu vergleichen ist in etwa so obsolet wie Dieselverbrauchsvergleiche...
Hakim


I love you Hakim! :wink:

Zugegeben, ich fahre nicht viel, meistens Langstrecken und ich fahre gerne schnell, manchmal! :oops:
Und die Karre ist schnell, Tachonadel bis zum Anschlag! :biggrin:
Und ein Paar Vollbremsungen mußte ich auch schon machen! :baeh:

LG
Ritsch

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 21. Nov 2015, 09:04
by Highfive
Ich versuchs noch mal:

Wie äußert sich denn Nestle dazu und was kostet der Wechsel der Scheiben?
Waren die Jungs überrascht oder bist du nicht der Erste mit so einem hohen Verschleiß?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Nov 2015, 10:25
by skyfox
hakim wrote:Hallo skyfox,
- Die Rückspiegelheizungen kann man nachrüsten. Hat mein Händler bei meinem ´08er Hilux gemacht, es gibt aber auch Komplettsets mit Universalverkabelung im Zubehör. Etwas knifflig ist lediglich das schadfreie Zerlegen der Spiegel, da findest Du hier über die Suche eine Anleitung. Geschaltet werden die Spiegelheizungen gemeinsam mit der Heckscheibenheizung.
- Die Laufleistung der Bremsbeläge ist sehr unterschiedlich. Bei meinem Hilux mit Leergewicht 2,4to und 33er-Bereifung haben die vorderen Beläge 112tsd km gehalten. Ich mußte nur die Klötze erneuern, die Scheiben waren noch sehr gut. Vorsicht bei blechernen Schleifgeräuschen in Wechselkurven, das kann auf lockere Radmuttern oder abgerissene Radbolzen deuten.
- Welche Hydraulikstößel? Hat der Hilux m.W. nicht, das sind einfache Stößel mit eingelegten Shims. Sprich man müßte bei Deinem Hilux mal die Ventile einstellen, was leider sehr aufwändig ist - die Nockenwellen müssen gezogen werden. Bei der Laufleistung Deines Hilux würde es mich allerdings wundern, wenn der Ventiltrieb schon soweit verschlissen wäre. Das erhöhte Ventilspiel - welches das tickernde Laufgeräusch verursacht - kann auch aufgrund von Ablagerungen an den Ventilsitzen entstehen. Ich würde also erstmal einen Ventilreiniger einsetzen...und den Motor mal richtig heißfahren.
Hakim


hallo hakim, danke fuer die infos. hab nun bei 135'000 km die bremsscheiben und belaege vorn wechseln lassen. wegen der stoessel hat die werkstatt gesagt - kein problem, ist halt so, aber kein problem zur sorge ... ;-)

bin eh am ueberlegen, ob ich mir den neuen 2016er lux mit der 2.8 l maschine als x-cab zulegen soll. hab allerdings keine ahnung wann das teil in der schweiz zu kaufen ist und es als xcab als 2.8er geliefert wird.
dann koennte ich auch grad die beheizbaren spiegel und auch ne sitzheizung ordern.

gruss sky

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Nov 2015, 17:35
by quadman
Highfive wrote:Ich versuchs noch mal:

Wie äußert sich denn Nestle dazu und was kostet der Wechsel der Scheiben?
Waren die Jungs überrascht oder bist du nicht der Erste mit so einem hohen Verschleiß?




...ich auch - hartnäckig bleiben... :biggrin:

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 10. Dec 2015, 01:54
by Reiskocher
62.540 Km Lichtmaschine scheppert laut, lädt aber noch.
Kugellager vom anker hat seine Kugeln ausgespuckt.- Vier Jahre alt keinerlei Kulanz.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 10. Dec 2015, 09:52
by 12HT
Noch kannst se neu lagern, wenn weiter fährst isse Schrott,
oder hast se schon draußen?

Gruß Markus

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 10. Dec 2015, 13:16
by Klutentreter
und nu mal wieder was von mir:

bei km 102.233 habe ich heute die beiden Batterien erneuern müssen !!

damit verbunden die Anpassung der Batteriehalter, weil die Neuen 12 mm breiter sind.


Ursache: Batterie links (i.F.) 1 Zelle sulfatiert Batterie rechts 2 Zellen sulfatiert.

Mit gefährlichen Halbwissen möchte ich behaupten, dass es sich hier um einen Kolateralschaden wg. der defekten Lima (LIMA - Wechsel vor 4 Wochen) handelt. Hatte seit dem Austausch der Lima nach längerer Standzeit immer Startschwierigkeiten.

@ reiskocher: fing bei mir genauso an

es grüßt

der Hajo vom 3Ländereck

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 12. Dec 2015, 02:02
by Reiskocher
12HT wrote:Noch kannst se neu lagern, wenn weiter fährst isse Schrott,
oder hast se schon draußen?

Gruß Markus


Schon erledigt, Freilauf auch gleich mitgetauscht.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 31. Dec 2015, 10:22
by mehling
Hallo,

bei meiner 3,0 Doka, Schalter von 3/11 leuchtet jetzt bei ca. 76.000 km ein kleiner gelber Maulschlüssel im Display unter dem Drehzahlmesser.
In der Betriebsanleitung finde ich nichts über diese Fehleranzeige.

Das Fahrzeug war ursprünglich an einen Händler in Spanien geliefert worden.
Die grenzwertig verschlissen Bremsklötze vorne habe ich bereits getauscht, das Lämplein leuchtet weiter.
Etwaige Fehlfunktionen oder sonstige Abweichungen der Anzeigen lassen sich nicht ausmachen.
Die letzte Inspektion bei gut 65.000 ist nicht bei Toyota erfolgt.
Hätte man dabei etwas resetten müssen?
Wer weiß etwas?

Frohes Neues
Frank

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 31. Dec 2015, 11:10
by Schnippo
http://forum.buschtaxi.org/schraubenschlussel-im-display-t38084.html

Wer suchet, der findet. :wink:

Habe in englischen Foren aber auch gelesen, dass bei manchen Fahrzeugen nicht auf Trip A, sondern
Auf ODO gestellt werden muss.

Gruß
Thomas

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 31. Dec 2015, 11:59
by mehling
Super vielen Dank.
Das Lämplein ist erloschen.
Frohes Neues
Frank

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 19. Jan 2016, 21:58
by Hann_es
Hey zusammen,

ich häng mich hier mal rein mit einer bisschen komischen Frage, nicht lachen!:

Ich will jetzt mal selbst den Ölwechsel vornehmen. Habe schon alles was ich benötige, außer (jetzt kommts) der Unterlegscheibe für die Ablassschraube. Kann mir jemand hier sagen, welche Abmessung das Ding haben muss? Irgendwie finde ich verschiedene Informationen sowie verschiedene Materialien. Dachte eigentlich immer, dass Kupfer da gang und gäbe ist, aber es werden auch andere angeboten.

Das ist ja eigentlich ein lächerlicher Cent-Artikel, aber dann wird auf ebay z. B. sowas angeboten:
http://www.ebay.de/itm/DICHTRING-FuR-OL ... SwpRRWmdxr


Also, was tun? Bzw. woher kaufen.

Danke im Voraus

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 19. Jan 2016, 22:17
by quadman
...3min goggeln, voila:

http://www.daparto.de/Oelablassschraube ... ef=catalog




Gruß Stefan



PS: warum nicht bei Toyota kaufen? Ist doch das Einfachste...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 20. Jan 2016, 08:41
by hakim
Hallo,
...oder gleich ein Stahlbus-Ölablaßventil einbauen, hatten wir mal in der Rubrik "Zubehör". Meins wartet noch auf den nächsten fälligen Ölwechsel... Für den Lux: M12 x 1.25 Stahlbus-Best.-Nr. SB-210121-S-NA
Hakim
http://www.amazon.de/Stahlbus-%C3%96lab ... B00HCGTKN8 oder im Kfz-Teilehandel.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 20. Jan 2016, 09:59
by Hann_es
hakim wrote:Hallo,
...oder gleich ein Stahlbus-Ölablaßventil einbauen, hatten wir mal in der Rubrik "Zubehör". Meins wartet noch auf den nächsten fälligen Ölwechsel... Für den Lux: M12 x 1.25 Stahlbus-Best.-Nr. SB-210121-S-NA
Hakim
http://www.amazon.de/Stahlbus-%C3%96lab ... B00HCGTKN8 oder im Kfz-Teilehandel.



Das sieht interessant aus, vielleicht besorg ich mir das. Gute Sache!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 20. Jan 2016, 11:50
by TimHilux
Meins auch. ;)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 20. Jan 2016, 12:16
by Explorer II
hakim wrote:Hallo,
...oder gleich ein Stahlbus-Ölablaßventil einbauen, hatten wir mal in der Rubrik "Zubehör". Meins wartet noch auf den nächsten fälligen Ölwechsel... Für den Lux: M12 x 1.25 Stahlbus-Best.-Nr. SB-210121-S-NA
Hakim
http://www.amazon.de/Stahlbus-%C3%96lab ... B00HCGTKN8 oder im Kfz-Teilehandel.


Ei guge da! Dito, bei mir liegt´s auch im Keller parat.

Gruß,
Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 20. Jan 2016, 17:14
by hakim
Hallo,
den größten Vorteil sehe ich für mich darin, daß ich zum Ölwechsel meinen sackschweren N4-Motorschutz nicht mehr werde abnehmen müssen.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 20. Jan 2016, 18:00
by quadman
...das wäre mal ´nen gewichtiges Argument :wink:


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 21. Jan 2016, 16:06
by robert2345
hakim wrote:den größten Vorteil sehe ich für mich darin, daß ich zum Ölwechsel meinen sackschweren N4-Motorschutz nicht mehr werde abnehmen müssen.


Hallo
hat der nicht solche Öffnungen wie der Asfir? Also ich brauch da nix abschrauben.!?!?
ASFIR.jpg
ASFIR.jpg (38.03 KiB) Viewed 2280 times

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 21. Jan 2016, 17:51
by TimHilux
Also ich hab meinen Asfir bisher auch immer runtergemacht. Da läuft beim 2,5l sonst ein nicht unbeträchtlicher Teil aufs Blech und der Umwelt zuliebe muss ich dann über einem Ölabscheider reinkärchern. Da sind die paar Schrauben dann der geringere Aufwand.
Mit dem Schlauchsystem erwarte ich da weniger Dreck und vor allem auch keine öligen Unterarme mehr weil ich "zu langsam rausgezogen habe" :biggrin:

Tim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 09:11
by hakim
Hallo,
dito beim N4-Motorschutz, da läuft mir zuviel Öl auf die Innenseite des Blechs. Eventuell liegt der ASFIR näher an der Ölwanne, daß es da besser klappt?
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 11:11
by quadman
...was hier hier schön finde in dieser Rubrik, das fast nur Luxusprobleme behandelt werden! 8)
Guckt man mal über den Tellerrand, mit was die Ranger-Treiber so zu kämpfen haben, ist ja wahnsinn.

Mnter bleiben, Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 12:14
by Redneck
Servus Stefan!

Also genau das denk ich mir auch oft, und als Mod nebenan bei Pickuptrucks.de versuche ich ja immer, alle Themen zu lesen... Da sind wir Hilux-Fahrer eindeutig besser dran und haben mit gerade Null großen Problemen zu kämpfen, wenn man da im Ford - Bereich so mitliest! :shock: Ich möchte den optisch schicken Ranger nicht schlecht machen, aber ich glaube doch, daß Toyota weniger Probleme macht! Schade eigentlich, denn viele Probleme sind eigentlich lösbar, aber aufgrund mangelhafter Werkstätten oder miserabler Ersatzteilversorgung sorgt das halt für Ärgernisse! :(

Gruß, Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 12:17
by PerfectDrug
Naja, der Ranger ist....
Das sind ja teils wirklich extreme Probleme bis hin zu Getriebe Ausfällen bei fast neuen Autos.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 13:32
by robert2345
Gut ein paar Montagsautos hatten wir bei den Toyos auch, aber in Summe ist der Anteil echt lächerlich.
Daher überleitend aus einem anderen Thread; wer sich noch ein ausgereiftes Auto kaufen will, sollte noch schnell zu den Restbeständen der jetzigen Luxe greifen.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 17:37
by hakim
Hallo,
was heißt hier Luxusprobleme!! Mir ist gerade eine Nightbreaker Plus ausgefallen! Totalschaden sozusagen. TOYOTA...nichts ist unmöööglich! Im Ernst: ich weiß schon, warum ich meinen jetzt vierten Hilux fahre. Immer technisch und ausstattungsmäßig den anderen etwas hinterher, dafür zuverlässig.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 18:31
by Explorer II
hakim wrote:... Immer technisch und ausstattungsmäßig den anderen etwas hinterher, dafür zuverlässig.
Hakim


Ach soooo...! Deshalb passt der so gut und immer noch besser zu mir! :biggrin:

Gruß,
Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 22. Jan 2016, 18:50
by hansundpeter
Hallo,
jetzt muß auch ich mich mal äußern. Mein Xtra Cab ist Bj 2012, ich selbst fahre ihn jetzt seit 10 Monaten und 12 Tsd Kilometern. Gesamte Km Leistung 79 Tsd. Absolut zuverlässig und keine Macken bisher. Kein Ölverbrauch einfach nichts. Hoffentlich fährt er uns auch so tadellos auf der diesjährigen 4-monatigen Urlaubsreise über geplante 25 Tsd Kilometer. Dann werde ich hier weiter berichten.
Gruß Peter

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 24. Jan 2016, 21:34
by mario_ca
Zwischenstand...... BJ 2012 Extra Cab, 2,5 l Problemlose 130 tkm. Außer die Sachen die ich mutwillig kalt verformt habe, weil die Bäume zu eng standen oder Autos in meinem toten Winkel geparkt haben !!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 10:13
by TimHilux
Gestern TÜV ohne Mängel bei 110t km. Wie nicht anders erwartet... ;)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 10:19
by takanata
Hallo,
mein Lux hat jetzt 148 km gelaufen und bin super zufrieden. Ich werde ihn auch weiter fahren - Toyota -
da weiß man was man fährt. :rofl:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 13:28
by PerfectDrug
takanata wrote:Hallo,
mein Lux hat jetzt 148 km gelaufen und bin super zufrieden. Ich werde ihn auch weiter fahren - Toyota -
da weiß man was man fährt. :rofl:

148 KM, Gestern erst gekauft? :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 13:46
by Ozymandias
PerfectDrug wrote:
takanata wrote:Hallo,
mein Lux hat jetzt 148 km gelaufen und bin super zufrieden. Ich werde ihn auch weiter fahren - Toyota -
da weiß man was man fährt. :rofl:

148 KM, Gestern erst gekauft? :D


Ist mir auch aufgefallen dass hier über Neuwagen geschwärmt wird, 60tKm, 80tKm, etc. 3 Jahre, 4 Jahre etc. :wink:

Re: AW: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 14:09
by TimHilux
Ozymandias wrote:
PerfectDrug wrote:
takanata wrote:Hallo,
mein Lux hat jetzt 148 km gelaufen und bin super zufrieden. Ich werde ihn auch weiter fahren - Toyota -
da weiß man was man fährt. :rofl:

148 KM, Gestern erst gekauft? :D


Ist mir auch aufgefallen dass hier über Neuwagen geschwärmt wird, 60tKm, 80tKm, etc. 3 Jahre, 4 Jahre etc. :wink:

Entschuldige bitte dass ich meinen Lux noch nicht so lange habe.
Bin raus hier....
Oder noch besser, ich melde mich wenn was kaputt ist und ich mich beschweren kann.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 15:20
by bowhunter
Ozymandias wrote:
PerfectDrug wrote:
takanata wrote:Hallo,
mein Lux hat jetzt 148 km gelaufen und bin super zufrieden. Ich werde ihn auch weiter fahren - Toyota -
da weiß man was man fährt. :rofl:

148 KM, Gestern erst gekauft? :D


Ist mir auch aufgefallen dass hier über Neuwagen geschwärmt wird, 60tKm, 80tKm, etc. 3 Jahre, 4 Jahre etc. :wink:



Moin Ozy,

lese und schätze Deine technischen Hinweise immer sehr. Bei 4 Jahre alten Fahrzeugen noch von Neuwagen zu sprechen ? :hmmm: Da müssten wir mal klären wie lang denn der geplante life cycle seitens Toyota ist... Hast Du da nähere Infos? Vom Korrosionsschutzaspekt und der Qualität der Sitzbezüge ab Werk hätte ich auf 6 Jahre getippt :rofl:

Ja und irgendwann muss man doch mal mit dem Sammeln von Daten und Erfahrungen anfangen :)

(Früh-) Ausfälle von Fahrzeugen, oder auch jeglicher anderer technischen Geräte, gewinnen für mich zunehmend an Bedeutung. Wichtig ist doch Kenntnis über jedes Stadium des Lebenszyklus zu erlangen um sich ein Gesamtbild zu verschaffen. Die sich abzeichnende niedrige Ausfallrate (= Zuverlässigkeit) der Luxe, gerade auch in den ersten Jahren, ist wahrscheinlich darin begründet warum man bei Toyota immer etwas später am Markt mit Innovationen auftaucht. Dies halte ich für eine nachhaltige Geschäftspolitik und eher verbraucherfreundlich. Insofern lese ich die Erfahrungen im Detail hier immer gern. Bin jetzt schon gespannt irgendwann über Erfahrungen mit Fahrzeugen die jenseits der 300 / 400 / 500 TKM - in Abhängigkeit der Belastungs und Einsatzbedingungen betrieben werden- zu lesen.

Gruß

Ed'

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 18:54
by takanata
Hallo,
das liebe ich so an diesem Forum............... fünfmal zitieren ach ja gestern gekauft :evil:
Der Lux ist von Bj 2008. Gekauft habe ich ihn 2010 mit 48.000 km. -
Und ja ich bin zufrieden.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 18:58
by quadman
...ich bin auch raus. Nach 151.000km kam gestern das Einfahröl runter. Scheixx Neuwagen :biggrin:


GS

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 2. Feb 2016, 20:11
by robert2345
Ja genau diese Neuwagen, die dann nach dem Leasing mit 3 oder 4 Jahren immerhoch im Autohaus stehen und keiner will sie haben :rofl:

Zwecks Kilometern, irgendwann nächste Woche (habe ich zusammengerechnet) hab ich mit meinen Luxchen ab 2008 die 600.000km Marke geknackt, kann ich nun ne Meinung abgeben?
Bis auf die Verschleißteile (auch Fahrwerke, mit einem knappen 15.000€ Betrag) hatten die Luxchen NIX.
Und mein Freundlicher will immer von mir die Neuwagen zurückkaufen, komisch. Aktuell will er mir den neuen GUN126 aufschwätzen mit dem Motto: Dann sind Sie einer der ersten in AT.
Doch der neue wird mir so schnell nicht auf den Hof rollen, erstmal die anderen Vorlassen und Kinderkrankheiten ausmerzen.

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 10. Feb 2016, 16:42
by N27
Eine Weihnachtsgeschichte:
Am 25.12.2015 fuhr ich mit der Familie Richtung CZ, um die Familie zu besuchen.
Plan war, Sonntag auf dem Rückweg Redneck zu besuchen!
Auf der A93 kurz vor dem Kreuz Oberpfälzer Wald, bei ca. 120km/h plötzlicher Leistungsverlust!? :confused:
Die gelbe Motorkontrolllampe und die ESP Warnleuchte blinkt!!!!
Gut, noch die Abfahrt auf die A6 Richtung Grenze genommen, rechts rangefahren, Motor aus.
Wieder gestartet, Störung immer noch da, nächsten Parkplatz angefahren.
Image
Tja da stand ich, was nun?!
Alle Sicherungen , bei Leistungssteigerung alle Stecker gecheckt, dann Batterie abgeklemmt, hat nix gebracht!?
Toyota Assistance angerufen:
Das funktioniert erstaunlich gut, sehr freundlich und professionell. In 40min war der Servicemann mit dem Abschlepper da!
Nebenbei, auf dem Parkplatz war ne Menge los, weiter vorne stand ein Gelber Engel und hatte zu tun.
Nachdem er fertig war, hielt er bei uns und fragte, ob wir Hilfe brauchen!?
Ich habe mich entschuldigt, dass ich kein Mitglied bin, aber ich nahm seine Hilfe gerne an.
Er hat gleich sein Auslesegerät ans OBD angeschlossen und versuchte den Fehler zu lokalisieren.
Übrigens, die Gelben Engel haben nur den kleinen Hilux (2,5L) in der Datenbank!!!! :hmmm:
Erste Diagnose: die Düsenklappe am Turbolader klemmt!? :ka:
Image
Sowas will man eigentlich NIE sehen, ein LUX auf dem Abschlepper!!! :roll:
Der Fehler konnte nicht auf Ort und Stelle behoben werden, also abschleppen in ca. 10km entfernte Werkstatt.
Dort einen Ersatzwagen bekommen und wir konnten unsere Reise fortsetzen, Zeitverlust ca. 3 Stunden!
Nach der Absprache mit der Versicherung, hatte ich folgende Konditionen:
Leihwagen für 5 Tage und Abschleppen in die nächste Toyota Werkstatt!
OK, am Dienstag, den 29.12. musste ich den Leihwagen zurück geben!
Mein Plan war: Wetter war gut, also mein Fahrrad mitnehmen und um 6 Uhr früh starten, Leihwagen abgeben, dann die 23km mit dem Rad zu der Toyota Werkstatt fahren und den Lux abholen, egal ob er fertig ist oder nicht!
Image
Die Strecke war gut und eigentlich nur Berg ab, nur mit zwei Gegenanstiegen!?
Die hatten es aber in sich, siehe Verkehrsschild rechts im Bild!
Ich hatte nur mein Stadtradl mit zwei Gängen mitgenommen und auf dem Gepäckträger schleppte ich noch 5Kg Bier für den Redneck! :biggrin:
Der Freundlicher befindet sich in 92548 Altfalter, leider konnten sie nichts ausrichten, hatten nur Notbesetzung da und sind strickt nur nach dem WHB gegangen und würden dann den Turbolader wechseln!? :hmmm:
OK, ich überlegte kurz und nam den Lux mit, in der Hoffnung, dass er mich nicht im Stich lässt.
Bin dann die 130km im Windschatten der LKW´s auf der Autobahn langsam nach Hause gefahren.
Teil II:
Bei meinem Freundlichen gab´s ne richtige Diagnose.
Der Stellmotor für die Düsenklappe zieht zu hohen Strom, die ECM schaltet auf Notlauf!
Jetzt gab es zwei Optionen:
1. neuen Turbolader bei Toyota bestellen und danach Kulanzantrag stellen, Turbolader kostet 3700,-€ :confused: :angryfire: :confused:
2. Turbolader zu einem Fachbetrieb einschicken und überholen lassen, kostet ca. 1000,-€!
Ich entschied mich für die zweite Option!
Zu unserem Turbolader habe ich hier eine wunderbare Abhandlung von Dr. Prof. Hakim gefunden:
Der Turbo ist ja nicht mehr nur einfache Mechanik mit einem Überdruckventil so wie früher, sondern mal wieder ein komplexeres System. Unser Turbolader ist variabel, im Abgasstrom sitzt eine sogenannte Düsenklappe. Diese wird von einem Motor verstellt, der Winkel der Düsenklappe wird von einem Sensor gemessen. In dieser Reihenfolge: Düsenklappensensor mißt den Düsenklappenwinkel, dieses Signal geht zum Motorsteuergerät(ECM), dort wird es verarbeitet. U.a. aus dem Lastsignal (Gaspedal) errechnet die ECM die erforderliche, optimale Stellung der Düsenklappe und sendet diese Info als Zielsignal an den Stellmotor der Düsenklappe, dieser geht an die Arbeit bis Zielsignal und Ist-Signal übereinstimmen, usw. Also ein richtiger Regelkreis. Neben der rein mechanischen Prüfung des Turboladers (Leichtgängigkeit des Schaufelrads, Axial- und Radialspiel) sowie der Prüfung von Ansaug- und Abgastrakt auf Undichtheiten, besteht der Großteil der Diagnostik eben in der Prüfung des geschilderten Regelkreises. Daß die ECM falsch rechnet, ist eher unwahrscheinlich. Prüfen muß man aber auch den Sensor für den Absolutdruck (Widerstandsmessung) und den Stellmotor der Düsenklappe (motorische Funktion, korrekte Steuerung). Ein verstellter Sensor würde z.B. ein falsches Signal über die Stellung der Düsenklappe an die ECM schicken, eine Macke am Stellmotor würde die Umsetzung des Zielsignals beeinträchtigen.
Und hier Paar Bilder zu "unserem" Turbolader:
Image

Image

Image

Image

Hersteller ist KKK (Borg-Warner )

Fazit:
Jetzt habe ich einen komplett neuen Turbolader direkt vom Hersteller!
Reparatur hat sich nicht ausbezahlt, weil das Einstellen der einzelnen Komponenten sehr aufwendig ist! :ka:
Die genaue Ursache weiss ich immer noch nicht, zu hohe Temperatur?!
Da dürft ihr spekulieren!?
Der Mythos vom unzerstörbaren Hilux ist angekratzt!?
Und ich bin isgesamt 2000,-€ ärmer! :baeh:

Ich hoffe, meine Geschichte hat Euch ein wenig amüsiert?! :wink:

LG
Ritsch

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 10. Feb 2016, 19:42
by Redneck
Servus Ritsch!

Eine schöne Story zu lesen, eine weniger schöne für Dich! :shock: Ein wenig kannte ich die Story ja schon, standen ja in Kontakt, als der Lux PRobleme machte! Image Sehr ägerlich, das ganze! :angryfire: Aber was will man machen? Es beweist zumindest, daß Toyota auch nur mit Wasser kocht, könnte auch mit jedem anderen Auto passieren! Die Tatsache, daß sowas extrem selten ist, hilft Dir jetzt leider auch nicht sonderlich...

und auf dem Gepäckträger schleppte ich noch 5Kg Bier für den Redneck!

Mensch, wenn ich das gewußt hätte! Da darf ich Dir ja eins ausgeben nächstes Mal... :oops: Ich wäre Dir nicht böse gewesen, wenn Du die 5 Liter gleich neben dem Fahrrad vernichtet hättest! Image Ich sage trotzdem vielen Dank für die leckeren tschechischen Bierchen, besonders das Falkenstejn war der Hammer:
Image
Alles Biere, die ich bis dato noch nicht kannte...

Das nur mal so nebenbei. 2000 Euro war natürlich eine teuere Fahrt nach Tschechien... :( Ich hätte wohl auch die zweite Option gewählt! Ich kann da leider nicht spekulieren, hab davon viel zu wenig Ahnung, da halt ich mich lieber raus...

Liebe Grüße aus der Oberpfalz, Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 10. Feb 2016, 22:38
by TOYO-Positiv
Leistungssteigerung? :ka:

Re: AW: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 10. Feb 2016, 23:20
by Ozymandias
TimHilux wrote:Entschuldige bitte dass ich meinen Lux noch nicht so lange habe.
Bin raus hier....
Oder noch besser, ich melde mich wenn was kaputt ist und ich mich beschweren kann.



Au weh, ihr geht zum Lachen auch in den Keller was? ;-)

Man wird doch mal ein Späßchen machen dürfen hier wo es immer heisst mit 400000Km gerade gut eingefahren. :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 10. Feb 2016, 23:23
by Schnippo
Mich würde mal Alter und Laufleistung interessieren?!


Ich bin in Sachen Anschlussgarantie ja immer skeptisch, ob sich das lohnt. Aber bei den Summen.... :hmmm:
Naja, hab ja noch Zeit. Ich müsste allerdings überlegen, ob ich die jetzt schon kaufe. Ich glaube die war dann etwas günstiger. Bis 10k und 6 Monate, oder so. 10k sind bald voll.


Gruß
Thomas

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 08:55
by basticsl
N27 wrote:Eine Weihnachtsgeschichte:
...
Ich hoffe, meine Geschichte hat Euch ein wenig amüsiert?! :wink:
LG
Ritsch



Oha, das ist auch mal was, was man nicht jeden Tag hört.
Deswegen hab ich dein Auto wohl in der Werkstatt stehen sehen, hab mein auch vom Körmer, auch in dem blau 8)
und war letztens dort...

Gruß Basti

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 11:10
by quadman
...bei der Anschlußgarantie braucht man Glück. Wenn etwas kaputt geht, dann schließt es die "Garantie" irgendwie eh aus :hmmm:
Beispiel: Anhängerblinkrelais

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 11:33
by Schnippo
quadman wrote:...bei der Anschlußgarantie braucht man Glück. Wenn etwas kaputt geht, dann schließt es die "Garantie" irgendwie eh aus :hmmm:
Beispiel: Anhängerblinkrelais

Gruß Stefan


So sehe ich das eigentlich auch. Andererseits würden aus 3700,-€ selbst bei der 50% Übernahme nur noch 1850,-€ anstehen und der Arbeitslohn wird ja komplett übernommen.

Das mit dem Relais ist grenzwertig. Relais sind Verschleißteile. Und ich denke auch zu verschmerzen. . Schaltelemente im Sicherungskasten sind drin. Ist das Relais irgendwo im Kofferraum, oder bei der Rückleuchte verbaut, dann wohl nicht.
Mir geht's halt um die richtig dicken Dinger

Für Schrauber ist halt ein Nachteil, dass man bei den Wartungsintervallen den Stempel im Serviceheft braucht.

Gruß
Thomas

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 12:49
by robert2345
Hallo Ritsch,
ist natürlich Ärgerlich, hast eventuell den Turbo nach deinen Strecken nicht immer abkühlen lassen :wink:
Die Leistungssteigerung bringt ihn schon ein paar Grad weiter rauf.
Bei den Kosten komme ich nicht mit, zuerst entscheidest Du dich für Version 2 und gibst es zu einem Fachbetrieb zum Überholen und dann bekommst Du für 2.000,- einen Neuen?
Also hast Du dich doch für Version 1 entschieden?
Welches Baujahr - wohl nach 2012 Facelift, da hätte sich die Zusatzgarantie bis 2017 ausgezahlt.

Wünsche gute Fahrt ohne Zwischenfälle.
Robert
P.S.: Sollten mal ein Krusovice Dunkel gemeinsam mal in CZ genießen :greensmilewinkgrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 18:19
by ur-anus
Schnippo wrote:Mich würde mal Alter und Laufleistung interessieren?!


Ich bin in Sachen Anschlussgarantie ja immer skeptisch, ob sich das lohnt. Aber bei den Summen.... :hmmm:
Naja, hab ja noch Zeit. Ich müsste allerdings überlegen, ob ich die jetzt schon kaufe. Ich glaube die war dann etwas günstiger. Bis 10k und 6 Monate, oder so. 10k sind bald voll.


Gruß
Thomas


Ich hab nach ca. 6 Monaten Luxbesitz ein Angebot von meinem Händler bekommen: 333€ für 2 Jahre Anschlussgarantie. Da konnte ich nicht nein sagen :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 18:31
by Klutentreter
bei mir hat sich die Anschlussgarantie auf jeden Fall gelohnt !!

beide Festsättel , beide Spurstangen, Lima u.s.w

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 20:34
by sscdiscovery
bei mir hat sich die Garantie nicht ganz gerechnet, es hatte nur die Lima zerlegt.
Beim RAV 4 hat sich mal ein Simmerring verabschiedet und das Öl auf 600km Autobahn verteilt bis die Anzeige kam. Da kam auch die Gebrauchtwagengarantie zum tragen.
Ist halt wie beim Lotto :D
Ich würde es wieder tun.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 11. Feb 2016, 21:42
by quadman
....und bei mir wurde das AHK-Blinkrelais nicht bezahlt. Alle bisher aufgezählten Teile funktionieren noch :roll:

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 00:14
by N27
robert2345 wrote:Hallo Ritsch,
ist natürlich Ärgerlich, hast eventuell den Turbo nach deinen Strecken nicht immer abkühlen lassen :wink:
Die Leistungssteigerung bringt ihn schon ein paar Grad weiter rauf.
Bei den Kosten komme ich nicht mit, zuerst entscheidest Du dich für Version 2 und gibst es zu einem Fachbetrieb zum Überholen und dann bekommst Du für 2.000,- einen Neuen?
Also hast Du dich doch für Version 1 entschieden?
Welches Baujahr - wohl nach 2012 Facelift, da hätte sich die Zusatzgarantie bis 2017 ausgezahlt.

Wünsche gute Fahrt ohne Zwischenfälle.
Robert
P.S.: Sollten mal ein Krusovice Dunkel gemeinsam mal in CZ genießen :greensmilewinkgrin:


Lieber Robert,
die Kosten setzen sich folgender Maßen zusammen:
250,-€ habe ich bei dem "Not- Freundlichen" für nix und wieder nix hingeblättert.
Den Rest für die entgültige Reparatur, der Turbolader ist direkt vom Hersteller, nicht von Toyota!

PS
Krusovice?! Hm, hast du schon mal genau auf das Etikett geschaut?!? :wink:

Schnippo wrote:Mich würde mal Alter und Laufleistung interessieren?!


Ich bin in Sachen Anschlussgarantie ja immer skeptisch, ob sich das lohnt. Aber bei den Summen.... :hmmm:
Naja, hab ja noch Zeit. Ich müsste allerdings überlegen, ob ich die jetzt schon kaufe. Ich glaube die war dann etwas günstiger. Bis 10k und 6 Monate, oder so. 10k sind bald voll.


Gruß
Thomas


Hallo Thomas,
Laufleistung?! Tja, leider nur 43.000 km :hmmm:
Erstzulassung 08/2012

Für die Anschlußgarantie hätte ich Ende August 800 ,-€ zahlen sollen!?
Das war mir erhlich gesagt zu viel!?

LG
Ritsch

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 00:29
by robert2345
N27 wrote:Krusovice?! Hm, hast du schon mal genau auf das Etikett geschaut?!? :wink:

Für die Anschlußgarantie hätte ich Ende August 800 ,-€ zahlen sollen!?
Das war mir erhlich gesagt zu viel!?


Ist schon eine Zeit lang her als ich das Etikett sah, ist mir klar, dass Radeberger die übernommen hat, das ist aber bei den meisten großen Brauereien so, die kleinen werden geschluckt. Das Bier schmeckt mir trotzdem.

Was soll man zur Garantie sagen in AT kostet diese nun einiges über tausend Euronen, da waren 800,- schon ein Schnäppchen. Ist aber auch die neue Geiz ist Geil Einstellung der Leute, aber es gibt auch Leute die Zahlen keine Kasko weil zu teuer - nur wenn das Auto geklaut ist?

Bis dann
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 11:30
by N27
robert2345 wrote:
N27 wrote:

Für die Anschlußgarantie hätte ich Ende August 800 ,-€ zahlen sollen!?
Das war mir erhlich gesagt zu viel!?



Was soll man zur Garantie sagen in AT kostet diese nun einiges über tausend Euronen, da waren 800,- schon ein Schnäppchen. Ist aber auch die neue Geiz ist Geil Einstellung der Leute, aber es gibt auch Leute die Zahlen keine Kasko weil zu teuer - nur wenn das Auto geklaut ist?

Bis dann
LG
Robert


OK Robert,
ich hätte lieber schreiben sollen:
zu dem Zeitpunkt konnte ich mir das nicht leisten!
Geizig bin ich bestimmt nicht! :wink:

LG
Ritsch

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 11:33
by quadman
Moin.

Das hat mit Geiz ist geil ja gar nichts zu tun.
Bei 43.000km würde ich doch nie über eine Anschlußgarantie nachdenken. Wenn ich überlege, dass der letzte Urlaub über 31.500km ging... :hmmm:


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 11:41
by N27
Genau Stefan,
ich bin vollkommen deiner Meinung! 8)

LG

Ritschh

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 14:27
by robert2345
Also ich würde mich lieber gegen etwaiges absichern und so eine Garantie ist ein Art Versicherung.
Unter 1.000,-€ für zwei Jahre halte ich aber für Okay. Hatte bisher immer eine längere Garantie und hab sie nie gebraucht - so zahle ich im Voraus wissentlich und der andere erst bei einem Schadensfall unplanmäßig muss jeder für sich entscheiden.
Mit der Geiz ist Geil Tour meine ich, dass die meisten Leute heute nicht mehr bereit sind Geld auszugeben nur ist dies ein Kreislauf, der uns alle einholt (bitte keine persönliche Anmache);
IKEA - bau deine Möbel selbst zusammen, kriegst mittlere Qualität und darfst auch noch selber schuften, alle machen es nach.
Elektronikkette MM - kaufe bei uns zum Hammerpreis einen Samsung TV (schleppe ihn selbst nach Hause usw.) und garantiert nach der Garantiezeit 3 - 5J ist der hin, früher hielten die Glotzen 20J.
Supermärkte; oh - es ist so toll, jetzt gibt es Kassen zum selber scannen. So ein Scheiß und mindestens 2 Kassiererinnen im Markt Arbeitslos, aber machs dir selbst ist das Motto, nur weil ein Produkt 2 Cent billiger sein soll.
Reisebüro läuft nur noch Online da man ja 50,-€ zuviel ausgeben könnte, wenn man auch eine Ansprechperson hat, die sich im Falle des Falles kümmert.
Leider ist es so und Qualität hat auch nicht mehr ihren Preis, nur rollen immer mehr Ideen zu uns, mach es selbst - ich warte schon auf die erste Vertragswerkstatt, wo der Kunde selber Schrauben darf um dann zum saftigen Preis den Servicestempel zu bekommen.
Sorry war zuviel des Guten!
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 14:59
by TimHilux
Image

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 19:47
by sscdiscovery
Danke fürs Plakat Tim, häng ich mir ins Büro :rofl:

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 12. Feb 2016, 21:07
by bowhunter
Moin,

Es ist unklug, viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

John Ruskin (1819-1900), engl. Schriftsteller, Kunstkritiker u. Sozialphilosoph

Gruß in die Runde

Ed'

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 13. Feb 2016, 09:20
by guru kaeng
Anschlussgarantien sind immer ein Glücksspiel. Beim Defender hab ich für die Jahre 4 und 5 damals 600,-€ bezahlt und war mir ziemlich sicher, dass sich das lohnt. Im Endeffekt hab ich die Summe nahezu +/- Null rausgehabt und die wirklich teuren Sachen kamen natürlich erst nach 5 Jahren...

Beim Hilux gabs ne Aktion bei der Anschlussgarantie, da gabs 2 Jahre für 150€, da hab ich nicht lange überlegt ob, ich die mitnehme, auch wenn ich beim Hilux eigentlich von weniger Reparaturen ausgehe, als beim Landy.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 13. Feb 2016, 11:40
by LCJ12
Hi,

ist schon erstaunlich, auf der einen Seite wir hier betont, wie zuverlässig der Lux ist - ja sogar allem Anschein nach zuverlässiger als der antriebstechnisch praktisch baugleiche Cruiser- andererseits wird einem nahegelegt eine Anschluss Garantie abzuschließen. Ergo doch kein absolutes Vertrauen in die Langzeitqualität von Toyota?

Einen Turboladerschaden bei nicht mal 50Tkm hatten wir beim KDJ150 auch, hätte ohne Garantie übrigens sogar 4200 Euro gekostet, scheint also als würde es mehr als nur einen bedauerlichen Einzelfall zu geben....
nach über einer Dekade mit verschiedenen Dieselausbaustufen des KDJ würde ich persönlich keiner dieser Dieselmaschinen trauen und das gilt auch für den neuen "Weltmotor" .


@guru kaeng
volle Zustimmung, haben die gleichen Erfahrungen gesammelt!

Gruß,
Ronald

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 13. Feb 2016, 12:33
by Highfive
Nach einem Motorschaden wegen defekter Einspritzdüsen nach etwa 65.000 und einer defekten Kardanwelle (Spiel im Schiebestück) nach ca 80.000 Kilometern rate ich auch dazu die Kirche im Dorf zu lassen.

Toyota baut auch nur Autos aber hergeben möchte ich meinen Hilux trotzdem nicht. Eine Liebe ist eben wirklich nur dann gross, wenn sie auch Enttäuschungen wegstecken kann. :wink: :biggrin:

Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 23. Feb 2016, 14:46
by GJoe
Jetzt ist es passiert.... Auch meiner 2013 hat bei 35tkm die Stossdämpfer hinten auf Garantie getauscht bekommen. Waren beide feucht und ich hätte es nicht gedacht, man merkt es beim fahren.
Läuft wieder... Wie soll ich sagen....satter.
Die Entscheidung für ein Fahrwerk im Sommer ist somit quasi verfestigt.
Nur welches? Da muss ich doch noch das Google quälen [WINKING FACE].

LG
Joe

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Feb 2016, 13:20
by Allradpitti
Bei km 175000 soll jetzt ein neues Fahrwerk eingebaut werden. Querlenker vorn müssen beide getauscht werden pro Seite 250€ plus exsenter schrauben 4 Stück a 25€ Einbau OME Fahrwerk Rival Unterfahrschutz und alle Öle wechseln. Dann muss er erstmal wieder einfach nur fahren. Gruß Alex

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Feb 2016, 13:32
by mario_ca
Gestern so im Wald die Hochsitze abgefahren. Mein Mitfahrer meinte dann das der Harvester die Strecke ganz schön versaut hätte. Ich hab dann gesagt, das ich im Notfall ja immernoch den Allrad zuschalten kann. :rofl:

Ansonsten musste ich gestern schon wieder Tanken und außerdem musste ich Äste ausm Fahrwerk rauspuzzeln !!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Feb 2016, 13:35
by hakim
Hallo,
anstatt die kompletten Querlenker wie bei einem Pkw üblich zu erneuern, kann man auch einfach neue Buchsen einpressen. Bei Milner aus PU mit Bolzen:
http://www.milneroffroad.com/toyota-uk/ ... per-1-side
http://www.milneroffroad.com/toyota-uk/ ... wer-1-side
Oder aus Gummi:
http://www.milneroffroad.com/toyota-uk/ ... lower-rear
Kommt halt auch drauf an, was alles kaputt ist. Teile gibt es auch bei euro4x4parts.
http://www.euro4x4parts.com/parts/sky10 ... h_kit.html
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 29. Feb 2016, 13:58
by Allradpitti
Hallo Hakim. Das ist richtig aber auch das Einpresstiefe kostet Geld und laut meinem Schrauben liegt da der Aufwand genauso hoch. Es ist kein Toyota Händler. Alle schrauben und Buchsen sind fest bzw Manschetten defekt. TÜV kommt ja auch noch morgen. Und bremsen hinten auch neu. 31 10,5x15 reifen eintragen Seilwinde und Fahrwerk.Schwindelige grüße Alex

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 10. Mar 2016, 19:07
by guru kaeng
1 Jahr alt, ca. 20.000km:

da ölt doch was! Blick von der Beifahrerseite in den Motorraum. Der Kühler macht auch von unten nen öligen Eindruck. Was mag das sein?

Image
noch mal etwas größer:
Image

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 11. Mar 2016, 08:47
by hakim
Hallo,
schwer zu sagen, vielleicht bläst es an der Ventildeckeldichtung durch? Alternativ: Zylinderkopfentlüftung undicht, Deckel vom Öleinfüllstutzen lose/undicht. Vermutlich muß man den Ladeluftkühler mal abnehmen, um die Ursache zu lokalisieren.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 11. Mar 2016, 11:32
by guru kaeng
Danke!

Ich werd berichten, was es war.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 11. Mar 2016, 12:39
by robert2345
Also der Ölverlauf ist zum Teil wohl vom Fahrtwind verstreut (Turboansaugrohr) aber eindeutig verläuft dieser unter dem Ladeluftkühler entlang.
GARANTIE und ab zur Werkstatt, bevor Folgeschäden auftreten und so viel Öl da ist, dass man die Undichtigkeit nicht mehr lokalisieren kann.
24831587oi.jpg

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 11. Mar 2016, 16:43
by guru kaeng
so, war grad beim Freundlichen, der auch schnell eine mögliche Ursache entdeckt hat. Die Schraube oben links am Ladeluftkühler war lose und lies sich nicht festziehen, weil sie offenbar zu kurz ist!?!? Keine Ahnung, wie sowas sein kann...
Image

Das ist die Schraube:
Image
Längere Schraube rein, alles sauber gemacht, mal sehen, ob es das war...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 12. Mar 2016, 16:39
by robert2345
Schaube hin oder her (sind alle 4 gleich) , aber durch das Turborohr hin zum Ladeluftkühler rennt nur vom Luftfilter frische komprimierte Luft und kein ÖL, wo sollte das Öl laut Mechaniker herkommen? Erst nach dem Ladeluftkühler läuft es zum AGR Ventil.
Das Öl muss einen anderen Ursprung haben. Ladeluftkühler runternehmen und darunter schauen.
a135915e01.png

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 13. Mar 2016, 09:57
by hakim
robert2345 wrote:...durch das Turborohr hin zum Ladeluftkühler rennt nur vom Luftfilter frische komprimierte Luft und kein ÖL, wo sollte das Öl laut Mechaniker herkommen? Erst nach dem Ladeluftkühler läuft es zum AGR Ventil...

Hallo,
in natura habe ich noch nicht nachgeschaut, allerdings gehe ich davon aus, daß die Zylinderkopfentlüftung in die Luftansaugseite des Turbo läuft. Das ist m.E. das sogenannte "Belüftungsventil". Dürfte sich um ein einfaches Rückschlagventil handeln, wie es in diesen Entlüftungsschläuchen gegen das Pulsieren des Luftstroms oft verbaut wird. Wenn ich damit richtig liege, käme natürlich hierüber auch etwas Ölnebel mit und am Turbo in die Ansaugluft. Dennoch sollte der LLK runter, eventuell ist ja der Entlüftungsschlauch am Stutzen der Ventilhaube undicht. Bei dieser Laufleistung kann es nur eine Kleinigkeit sein.
Hakim
Ladeluftkühler Hilux.png

Quelle: TOYOTA

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 13. Mar 2016, 10:44
by guru kaeng
ich gehe mal davon aus, dass es der Werkstatt bekannt wäre, wenn durch das Rohr, wo die Schraube nicht fest war, nur Luft strömen würde. Ich fahr mal ein wenig und guck, ob das Öl wieder auftaucht.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 13. Mar 2016, 11:15
by Ozymandias
Meine Gedanken dazu.

Falls es an dieser Verschraubung lag, was man eigentlich hören müsste wenn Ladedruck aufgebaut wird, dann würde ich mir echt Sorgen machen um meinen Motor wenn dermassen viel Öl im Blow-by ist dass es mir aus dem LLK läuft und alles in weitem Umkreis verölt.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 13. Mar 2016, 14:23
by robert2345
hakim wrote: allerdings gehe ich davon aus, daß die Zylinderkopfentlüftung in die Luftansaugseite des Turbo läuft. Das ist m.E. das sogenannte "Belüftungsventil". Dürfte sich um ein einfaches Rückschlagventil handeln, wie es in diesen Entlüftungsschläuchen gegen das Pulsieren des Luftstroms oft verbaut wird. Wenn ich damit richtig liege, käme natürlich hierüber auch etwas Ölnebel mit und am Turbo in die Ansaugluft. Dennoch sollte der LLK runter, eventuell ist ja der Entlüftungsschlauch am Stutzen der Ventilhaube undicht. Bei dieser Laufleistung kann es nur eine Kleinigkeit sein.
Hakim


Vollkommen richtig, nur so wie Ozy sagt, kann es nicht so eine Menge an Öl sein, da dann der Ölverbrauch enorm wäre. Was uns aber Nebenbei wieder zum Thema bringt "Oil Catch Can"
https://youtu.be/hkDAMenNd5s
Was aber sein kann, ist, dass z.B. das Belüftungsventil dicht ist und nicht öffnet, daher eventuell der Schlauch sich gelöst hat und so Öl verteilt. Wäre aber bereits ohne Abnahme des Intercoolers zu sehen.
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 13. Mar 2016, 18:44
by guru kaeng
heute waren wir den ganzen Tag unterwegs. Bisher ist kein neues Öl zu sehen... :ka:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 14. Mar 2016, 09:37
by Flowdivider
Man hat eigentlich immer etwas Ölnebel in den Schläuchen vom Turbo zum Ladeluftkühler und dementsprechend auch im LLK.
Wenn eine Undichtigkeit wie in deinem Fall auftritt halt um so mehr.
Hier mal interessantes zum Thema:
http://www.turbolader.com/pages/technik/turbotipps/das-maerchen-vom.php

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 16. Mar 2016, 17:21
by PerfectDrug
Heute den 30000er Gehabt.
382 Euro mit Öl, Achsöle und kleinkram.
Keinerlei Mängel am Fahrzeug.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. May 2016, 08:09
by Hann_es
Mein Problem, wie ich es hier beschrieben habe: handbremsenwarnlicht-geht-nicht-aus-t55452.html

war jetzt doch nicht einfach ein Leck an der Überwurfmutter, sondern eine Undichtigkeit im ABS-Aktuator.
Ich schiebs einfach mal auf ein Sonntagsteil. Wird auf Garantie komplett getauscht.

2014er Lux 3.0 DoKa Automat
19.000 km

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. May 2016, 15:23
by hakim
Hallo Hannes,
danke für´s Feedback.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 3. May 2016, 20:47
by Hann_es
Noch eine kurze Info dazu:

Beim Händler (größerer Laden) wurde mir gesagt, dass sie dieses Problem (fast) noch nie hatten und davon ausgehen, dass sich Toyota den Aktuator mal angucken möchte, da der Aluminiumblock wohl einen Haarriss hatte, was u. U. auf ein systematisches Problem bei der Produktion hinweisen könnte.

Und die Kosten für die Reparatur, sofern ich keine Garantie gehabt hätte, wären wohl bei gut über 1500 € gelegen.


Und danke Hakim für die Empfehlung mit der anschließenden Reinigung. Habe das auch erwähnt und es wurde daraufhin großräumig gesäubert und nochmal lackiert.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 13. May 2016, 19:28
by Hann_es
Noch ein Update.

Jetzt will Toyota Deutschland meinen Fahrzeugschein, den Fahrzeugkaufvertrag und das Serviceheft.
Gefällt denen anscheinend nicht so sehr, dass der ABS-Aktuatorblock kaputt gegangen ist.
Ob da noch was kommt? Mal gucken...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Jun 2016, 16:13
by heinzi103
Jetzt möchte ich auch mal etwas zu Eurem Forum beitragen.
Im vergangenen Jahr hatte ich bereits einen Leserbrief an die OffRoad geschickt, in dem ich über meine Erfahrungen mit meinem Lux berichtete. Da ich mir im letzten Sommer einen Traum erfüllt habe, und nunmehr einen Toyota Tundra mein Eigen nenne, wird unser Lux seither von meinem Sohn gefahren.
Im Oktober 2007 zugelassen, habe ich ihn selbst fast 450.000 (vierhundertfünfzigtausend) km bewegt. Fast ausschließlich auf Langstrecken, manchmal mit Hänger (ca. 2 Tonnen) und manchmal auch abseits befestigter Straßen.
Während dieser Zeit wurden eine Lichtmaschine (150.000 km), ein Klimaanlagenkompressor (420.000 km) und die Lamellen des Hinterachsdifferentials (435.000 km) ersetzt. Letzteres gab den Ausschlag, mir ein neues Auto zu suchen, da mir die erste Kostenvorschau meines Händlers mit ca. 7.000 € doch etwas zu unrentabel erschien. Letztlich waren es dann runde 1.300 €.
Ansonsten nur die vorgeschriebenen Wartungen - auch heute noch - in Toyota Vertragswerkstätten. Und natürlich Reifen, wobei auch diese eine durchschnittliche Lebensdauer von 60.000 bis 80.000 km hergeben.
Momentan sind vorn die dritten Bremsen (Scheiben und Klötze) drin, hinten wird noch mit den Originalbelägen gebremst. Die vorderen Bremsen waren auch eher wegen Rosts auf den Scheiben zu erneuern als durch Abnutzung. Bei meinen Fahrten nutze ich eher die Motrbremswirkung und die "hervorragende" Aerodynamik, um langsamer zu werden. Der Verbrauch belief sich während meiner Nutzung auf ca. 8,5 bis 9 Liter, mein Sohn fährt ihn jetzt mit unter 8 Liter, worauf er mächtig stolz ist.
Einziger Schwachpunkt dieses wirklich unverwüstlichen Fahrzeugs: die vordere Stoßstange. Mittlerweile sitzt die fünfte dran, einmal durch Unfall, viermal durch Rangieren und Wildschaden. Da sie gerade wieder mal beschädigt ist, suchen wir jetzt nach einer Stahllösung.
Schon nach wenigen Wochen in meinem Besitz hatte ich das Gefühl, der Lux ist wie ein großer Freund. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Jun 2016, 18:35
by George
Der Verbrauch belief sich während meiner Nutzung auf ca. 8,5 bis 9 Liter, mein Sohn fährt ihn jetzt mit unter 8 Liter, worauf er mächtig stolz ist.
Auch wenn ich mir extrem Mühe gebe, unter 9l/100km schaffe ich mit dem Euro4 Motor nicht und mit dem Euro5 schon gar nicht.

Grüsse

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Jun 2016, 18:46
by Michael 2
das ist nur ohne RPF möglich. Kann den Verbrauch bestätigen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Jun 2016, 19:10
by heinzi103
Was heißt anstrengen? Ich fahre, wie gesagt, lange Strecken. Das heißt Autobahn kaum unter 200 km am Stück. Dabei nutze ich konsequent den nachträglich montierten Tempomat bei 120 km/h. So geht's ohne große Anstrengungen.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Jun 2016, 19:58
by sscdiscovery
ich habe ja auch einen 07-er allerdings mit erst knapp 100000 Km, aber unter 9 Liter hatte ich ihn noch nie und ich bin bestimmt kein Raser. Ohne Klima lag er die letzen Male so bei knapp über 9 Liter im Schnitt. Bei mir ist alles halb Autobahn, halb Stadtverkehr. Auch auf langen Strecken liegt er so ähnlich.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Jun 2016, 20:21
by Flowdivider
Man muss beim Verbrauch auch immer das Setup des Fahrzeugs berücksichtigen. Größere Räder, Höherlegung, Schnorchel...da kommt dann schon noch ordentlich was drauf. Unter 11,5L lässt sich meiner jedenfalls nicht bewegen und ich fahre schon sehr defensiv...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Jun 2016, 20:34
by sscdiscovery
logisch, das stimmt und muß beachtet werden.
Nur bei mir ist nichts höher, breiter oder größer. Einzig das Hardtop ist nicht Serie. Kein Tempomat, keine Webasto.
255-er im Sommer, 235-er im Winter. Hänger ganz selten.
Daher kann ich schön vergleichen.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 24. Jun 2016, 09:51
by takanata
Hallo,
also mit 9 L komme ich auch hin mit Klima und größeren Reifen.
Letzte Woche habe ich meinen Lux zur Rückrufaktion gegeben wegen Airbag.

Gestern habe ich ihn aus der Werkstatt geholt zwecks Zahnriemenwechsel etc und Oelwechsel. Habe incl Leihwagen
555,11 Euro bezahlt. Er hat jetzt z.Zt. 145.000 km zurückgelegt.
Größere Ausfälle bei 130000 km eine neue Lichtmaschine und ganz im Anfang mal einen Klimakompressor.
Aber sonst bin ich rund rum zufrieden mit meinem Lux. Das beste Auto, was ich je gefahren habe :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Sep 2016, 14:11
by Klutentreter
moin zusammen,

lange Zeit Ruhe gehabt,

doch (bei km 114300) vor 2 Wochen am Gardasee Urlaub gemacht und dort festgestellt, vorne links die Feder gebrochen. Nach dem Rostbefall an der Bruchstelle muss der Federbruch schon längere Zeit zurückliegen.

Muss ehrlich sagen, dass der Ausbau der Federbeine und tauschen der Federn eine relativ einfache Angelegeheit ist.

es grüßt

der Hajo vom 3Ländereck

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Sep 2016, 14:57
by weinbaron
Meiner ist von 2011, Doka, 3,0 l Autom., 89.000 km, noch keine einzige Reparatur trotz Hängerbetrieb mit teilw. voller Auslastung. Offroad halte ich mich aber etwas zurück und vermeide allzu wilde Sachen, da am Montag die Arbeit wieder wartet. Toi, Toi, hoffentlich bleibt das auch so.

VG Manfred

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Sep 2016, 15:21
by Ozymandias
weinbaron wrote:Meiner ist von 2011, Doka, 3,0 l Autom., 89.000 km, noch keine einzige Reparatur trotz Hängerbetrieb mit teilw. voller Auslastung. Offroad halte ich mich aber etwas zurück und vermeide allzu wilde Sachen, da am Montag die Arbeit wieder wartet. Toi, Toi, hoffentlich bleibt das auch so.

VG Manfred


Automatiköl schon mal gewechselt? Bei schwerem Anhängerbetrieb noch wichtiger als sonst schon.

Gruss Ozy

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Sep 2016, 15:51
by Flowdivider
Eigentlich wollte ich das aus gewissen Gründen voerst unter Verschluss halten...schaut beim 1KD-FTV mal nach dem Ölsieb wenn es irgendwo drückt oder rumpelt und pumpelt. Unter vorgehaltener Hand eine bestätigte Schwachstelle dieses Motors. Selbst bei regelmäßigem Ölwechsel kann es sich zusetzen und zu einem Motorschaden führen. Ich würde alle 50-100tkm die Wanne mal abmachen und nachsehen...kostet 'ne Dichtung und ölige Finger ;)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Sep 2016, 16:21
by George
Flowdivider wrote:Eigentlich wollte ich das aus gewissen Gründen voerst unter Verschluss halten...schaut beim 1KD-FTV mal nach dem Ölsieb wenn es irgendwo drückt oder rumpelt und pumpelt. Unter vorgehaltener Hand eine bestätigte Schwachstelle dieses Motors. Selbst bei regelmäßigem Ölwechsel kann es sich zusetzen und zu einem Motorschaden führen. Ich würde alle 50-100tkm die Wanne mal abmachen und nachsehen...kostet 'ne Dichtung und ölige Finger ;)
Ich weiss nicht ob ihr ab und zu bei den J12 reinschaut. Da findet ihr ein paar Horrorgeschichten zum 1KD-FTV v.a. der 166PS Variante.

Grüsse

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Sep 2016, 16:36
by osloss
Flowdivider wrote:Eigentlich wollte ich das aus gewissen Gründen voerst unter Verschluss halten...schaut beim 1KD-FTV mal nach dem Ölsieb wenn es irgendwo drückt oder rumpelt und pumpelt. Unter vorgehaltener Hand eine bestätigte Schwachstelle dieses Motors. Selbst bei regelmäßigem Ölwechsel kann es sich zusetzen und zu einem Motorschaden führen. Ich würde alle 50-100tkm die Wanne mal abmachen und nachsehen...kostet 'ne Dichtung und ölige Finger ;)


Dazu gab es vor einigen Jahren schon eine Aktion von Toyota. Dabei wurden die Flammdichtungen der Injektoren getauscht. Rußpartikel könnten über den Zylinderkopf in den Ölkreislauf geraten und haben im Öl Klumpen gebildet.
Das führte bei Fahrzeugen zum verstopfen des Ölsiebes. So hab ich es in Erinnerung.
Mal suchen. War hier bei den Luxen Thema.

EDIT: dreiliter-ruckruf-t30710.html?hilit=Ölsieb

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Sep 2016, 11:58
by csae4694
2,5 D-4D Schalter, Bj 2011, 2 KD-Motor, ca. 115.500 km, viel Hänger (2,5 t), viel Waldwege, viel softes Gelände. Bin einmal so hart auf der Radaufhängung aufgesessen, dass ich dachte das Rad ist jetzt ab...hab jedoch die kleinen Kratzer richtig suchen müssen.

Reparaturen:
-ABS-Sensor hinten (€160 Material) wegen Marder
-Dämmplatte Motorhaube + Waschanlagenschläuche (Material ca. € 50,-) wegen Marder
-Zusatzstoßstange hinten (musste sogar darum streiten da nur 3 mm verbogen) wegen Auffahrunfall; der andere war ÜBEL beinander (Airbag offen, Kühler zerschmettert, etc.)
-Ein Reifen mit Nagel
-Bremsen vorne wegen Alter (€ 154,- Material)

Sonst NICHTS-ein wahnsinns Auto!!

Werd mal bei 120.000 km wieder alle Getriebeöle (Diffs, Verteiler- und Wechselgetriebe) wechseln und evtl. Zahnriemen und Wasserpumpe samt Keilriemen machen. Luft-, Öl- und Dieselfilter versteht sich von selbst.

LG aus Tirol

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Sep 2016, 12:25
by heinzi103
Sieh mal nach: beim 3,0 ist der Zahnriemen erst nach 150 tkm fällig.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Sep 2016, 12:54
by csae4694
heinzi103 wrote:Sieh mal nach: beim 3,0 ist der Zahnriemen erst nach 150 tkm fällig.


Ja, das ist richtig; jedoch kann ich mich auch nocht dunkel erinnern, dass der zahnriemen alle 150tkm oder nach 5 Jahren gewechselt werden muss. Kostet nicht die Welt (im Set Zahnriemen, Laufrolle, Spanner, Wasserpumpe samt Dichtungen ca. € 250,-) und ist schnell gemacht.

Rätsle eigentlich nur mehr herum wie ich die Nockenwellensteuerung abschraube ohne was zu verdrehen; ich glaube ich lass einfach den alten Zahnriemen dran, halte auf der Kurbelwellenscheibe dagegen, löse die Mutter des Nockenwellenrades und drehe dann nach lösen der Nocken-Rad-Mutter ggf. alles noch mal auf Position (vorher alles markieren); dann Riemen ab, Nocken-Rad abziehen und alles nimmet seinen Lauf...mal sehen...wär aber was für einen eigenen Thread....

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Sep 2016, 15:04
by hakim
csae4694 wrote:...Rätsle eigentlich nur mehr herum wie ich die Nockenwellensteuerung abschraube ohne was zu verdrehen...

Hallo,
offiziell geht das so, daß Du die Zylinderkopfhaube ausbaust (vorher natürlich den Ladeluftkühler, die Einspritzleitungen,...). Dann kannst Du nach Entfernung des alten Zahnriemens die Einlaß-Nockenwelle an geeigneter Stelle zwischen Zylinder 1 und Zylinder 2 mit einem Gabelschlüssel festhalten, um die Mutter des Nockenwellenrads zu lösen. Du kannst es natürlich so versuchen, wie Du beschrieben hast und gut am Kurbelwellenrad gegenhalten (lassen), damit Du die Nockenwellen dabei nicht so weit verdrehst, daß sich Ventile gegen die auf OT stehenden Kolben öffnen und Schaden nehmen. Mal angenommen, Du schaffst das: problematisch stelle ich mir eher den Wiedereinbau vor. Wie willst Du sicher das korrekte Anzugsdrehmoment (immerhin 98Nm!) auf die Halteschraube des NW-Rads bringen, wenn Du das Ganze nur via Zahnriemen festhältst? Wobei ich davon ausgehe, daß Du dafür nochmal den alten Zahnriemen auf NW- und KW-Rad auflegen würdest, ohne eingebauten Spanner - denn dieser würde erstmal der aufgebrachten Zahnriemenspannung nachgeben, sodaß sich die NW beim Anziehen der NW-Radschraube unweigerlich drehen würden... Ansonsten: sowohl NW- als auch KW-Rad haben natürlich Markierungen. Ich würde allemal zusätzlich mit einem wasserfesten Filzstift markieren, denn die Marken für´s KW-Rad sind sehr schlecht zu sehen - am ehesten mit Taschenlampe und Spiegel. Ich hab´s mir bei 150tsd einfach gemacht (im Wartungsplan für mein 2008er Modell steht kein zusätzliches Zeitlimit, lediglich die Fälligkeit bei 150tsd km). Dabei habe ich lediglich den Zahnriemen mitsamt Spannrolle und Spanner erneuert, und dazu gleich den Multilamellenriemen für LiMa und Co. Die Erneuerung der Wasserpumpe ist nicht vorgeschrieben. Man kann das selbstverständlich rein prophylaktisch machen, aber es ist beim Hilux mit einiger Mehrarbeit verbunden, wenn man es streng nach WHB durchführt.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Sep 2016, 19:19
by csae4694
Hallo Hakim,

danke für Deine Antwort.

Das Zudrehen des NW-Rades hab ich gar nicht bedacht :oops:

...dann muss halt der Ventildeckel runter; da lieber aufs Pfuschen verzichten.

Wapu mache ich gleich deswegen mit, weil ich nicht nach dem Zahnriementausch evtl. wieder an die Pumpe muss

LG

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Sep 2016, 19:41
by weinbaron
Ozymandias wrote:
weinbaron wrote:Meiner ist von 2011, Doka, 3,0 l Autom., 89.000 km, noch keine einzige Reparatur trotz Hängerbetrieb mit teilw. voller Auslastung. Offroad halte ich mich aber etwas zurück und vermeide allzu wilde Sachen, da am Montag die Arbeit wieder wartet. Toi, Toi, hoffentlich bleibt das auch so.

VG Manfred


Automatiköl schon mal gewechselt? Bei schwerem Anhängerbetrieb noch wichtiger als sonst schon.

Gruss Ozy


Noch nicht, mache aber Ende Oktober die 90.000 km Inspektion, da sollen die das Getriebeöl zur Sicherheit mal wechseln.

VG Manfred

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 27. Sep 2016, 00:12
by robert2345
Frage die nach einer Getriebeölspühlung, wenn Du sagst Wechsel, drehen die die Ablassschraube auf lassen ca. 3L raus und füllen wieder neu nach, bei der AUT sind aber ca. 11L drin und die sollten mit Filter erneuert werden bei 90tkm.

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 27. Sep 2016, 13:23
by vwt321
csae4694 wrote:Ja, das ist richtig; jedoch kann ich mich auch nocht dunkel erinnern, dass der zahnriemen alle 150tkm oder nach 5 Jahren gewechselt werden muss.


Kann sicher nicht schaden nach 5 Jahren den Zahnriemen zu wechseln. Steht die Jahresangabe bei dir in der Betriebsanleitung? Bei mir steht bloß nach 150000km drin.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 22. Dec 2016, 15:47
by Klutentreter
moin zusammen

mal wieder was Neues von meinem Lux:

bei km 119787 Vacuumpumpe fertig

ebenso hat die UV-Strahlung die Dichtungen der Seitenfenster des Sammit Hardtop geschafft

schöne Weihnachten wünscht Euch

der Hajo vom 3Ländereck

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 22. Dec 2016, 17:35
by quadman
...ich musste vor Wochen mal zwei Plastikclipse unter der Haube ersetzen die die Gummidichtung der Lufthutze halten. Beim Versuch die Haube zu öffnen hakt die Dichtung wohl irgendwie ab und zu mal ein und die Clipse verabschieden sich...
2,24 Euro. Das ging. Kilometerstand 175.000


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Dec 2016, 02:01
by SH28
Heute haben mein Lux und ich unseren 100 000. Kilometer hinter uns gebracht.
Eine kleine Beule im Chrom habe ich ihm bisher zugefügt. Außer Inspektionen und Umbauten bisher nichts gemacht.
Er hat noch die ersten Wischblätter, die Bremsbeläge halten wohl noch ca. 20 000 km und er läuft insgesamt einfach super! Mit ein paar kleinen Roststellen kann ich gut leben.
Ich fahre fast nur Langstrecke oder leichtes bis mittelschweres Gelände. Kein Anhänger. Verbrauch schwankt um die 11l/100km.

Rundum zufriden! :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Dec 2016, 10:21
by takanata
Hallo Stefan,
Respekt : 175000 km......... :)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Dec 2016, 10:28
by takanata
Guten morgen,
mein Lux hat jetzt 155.000 km runter. Bin immer noch super zufrieden. :)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 31. Dec 2016, 12:28
by heinzi103
Zum Jahreswechsel kratzt unser Lux jetzt an der Marke 490.000 km. Hier die Liste der während dieser Zeit - Ezl. 10/2007 - aufgetretenen Fehler:
- 150.000 km: Lichtmaschine
- 420.000 km: Klimaanlagen-Kompressor
- 435.000 km: Lamellen des Hinterachsdifferenzials
- 450.000 km: vordere Kardenwelle
Dazu dreimal neue Vorderradbremsen und ein hinterer Schalldämpfer.
Mittlerweile müssen wir die Elektrik im Auge behalten. Einer der beiden Zusatzfernscheinwerfer (Hella Jumbo-Xenon) will nicht mehr und immer öfter spielen auch die Einrichtungen beim Rückwärtsfahren (Rückfahrscheinwerfer, Zusatzrückfahrscheinwerfer, Rückfahrpieper) nicht mehr mit.
Ansonsten ist für das Frühjahr eine Rostkur vorgesehen, wobei es sich ausgezahlt hat, dass ich von Beginn an den Unterboden komplett habe behandeln lassen. Es handelt sich also mehr um Schönheitsreparaturen, v.a. im Bereich der Heckklappe.
Seit mein Sohn den Lux Mitte letzten Jahres übernommen hat, wird er auch vermehrt im leichten bis mittelschweren Gelände bewegt. Dafür bekommt er nicht mehr so viele Kilometer im Jahr.
Mit meinem Tundra bin ich in dieser Zeit rund 100.000 km gefahren. Bin gespannt, ob er es ebenso problemlos schafft, wie unser Lux. Bisher gab es noch keine Probleme.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 31. Dec 2016, 14:58
by hakim
Glückwunsch Heinzi,
...das läßt mich hoffen, meinen 2008er Lux noch lange genießen zu können! Und Du hattest echt keine Probleme mit DPF, Spurhalteassistent, Frontkamera und anderen Leuchtweitenregulierungs-Automatismen? :biggrin: :wink:
Also aktuell: 165tsd km und läuft.
Guten Rutsch Euch allen,
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 31. Dec 2016, 15:19
by Michael 2
Wenn ich dies lese, werde ich in meinem Leben wohl nicht mehr ein anderes Auto kaufen müssen. Meiner Bj 2007 hat gerade erst die 90 Tkm überschritten. Ausser neuen vorderen Bremsbeläge kein Reparaturen. Allerdings jetzt immer ein Batterieladegeräte angeschlossen. Vermeide im Salz zu fahren.
Gruß Michael

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Jan 2017, 18:41
by takanata
Hallo,
unser Lux hat jetzt heute 155.600 km runter. Bei einer längeren Fahrt heute nachmittag tauchte eine gelbe Tanksäule oben rechts im Display auf. Was hat diese zu bedeuten??? Vollgetankt ist er. Könnt Ihr mir weiter helfen,
und kann ich damit noch fahren???

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Jan 2017, 18:49
by osloss

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Jan 2017, 20:44
by takanata
Hallo Andre,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort und Deinen Link. Weißt Du denn ungefähr was son Kraftstofffilter inkl.
Einbau in einer Werkstatt kosten könnte?
Der Januar ist sowie so schon immer son teurer Monat!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 5. Jan 2017, 21:38
by bowhunter
Moin Takanata,
keine 8,- Euro bei einem KfzTeile Versender. Der mit der 24. Die tausche ich alle 30.000 prophylaktisch.

Für'n Zehner in die Kaffekasse baut Dir den jeder halbwegs geschickte Hinterhofschrauber rein.

Bitte achte auf Hakim's einschlägigen Einbauhinweise.

Gruß

Ed'

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 6. Jan 2017, 12:41
by Flowdivider
Meiner ist von 2009, hat jetzt knapp 21tkm gelaufen (Getriebe und Rest 145tkm) und es wurde bis dato folgendes repariert:
- Motor 1 im Wasser versenkt
- Motor 2 an Dieselpest verreckt
- Motor 3 mit LC Rumpf (19tkm) auf intaktem Kopf von Motor 2 mit Neuteilen aufgebaut
- Radlager Vorderachse
- Dichtring Antriebswelle
- Bremsen komplett
- Kupplung

Dafür das der Lux vom Vorbesitzer als Guidefahrzeug für Offroadtouren benutzt wurde halten sich die Reparaturen wirklich in Grenzen. Die Motorschäden waren halt Pech, den ersten Motor hatte ein Kunde versenkt..

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 7. Jan 2017, 15:38
by Grabenschwein
Km 227050: Lager, Achsdifferential hinten defekt. Genaue Diagnose erfolgt Montag.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 8. Jan 2017, 13:31
by Ledesco
Ich weiss nicht ob ich da mithalten kann. Unser Hilux hat soeben die 60T Km überschritten. Er war grad in der 60ig tausender Wartung bei Toyota. Sie haben die vorderen Bremsbeläge getauscht. Die alten lagen im Auto. Ich hätte sie noch eine Weile drin gelassen. Aber bei den Preisen hier spielt das kaum eine Rolle. Die ganze 60ig tausender Wartung, mit dem Wechseln der vorderen Bremsbelägen hat bei Toyota knapp € 200- Euro gekostet. :D

Wenn ich mich daran erinnere was die SMART Garage damals für meinen 4two aufgerüfen hat da kann ich mich nur riesig über diesen Preis freuen und mir mit dem "gesparten" Geld den Treibstoff bis zur nächsten Wartung finanzieren.

Hier möchte Toyota seine Fahrzeuge alle 6K (In Worten; Sechstausend) Kilomteter in der Werkstatt für die Wartung sehen. :roll:

Trotzdem, ein absolut tolles und überzeugendes Fahrzeug!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 8. Jan 2017, 15:01
by quadman
...wo ist hier?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 8. Jan 2017, 18:14
by sscdiscovery
quadman wrote:...wo ist hier?


vom Preis her muß das weiter weg sein :roll:
TGS Gibraltar gibt das mit den Km/ Meilen u.a. so vor.

https://media.toyota-gib.com/pdf/eng/ma ... t-2006.pdf

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 8. Jan 2017, 18:37
by guebac
Hallo in die Runde!

unlängst beim 90kkm-Service die vorderen Beläge wechseln und das Automatiköl spülen lassen.

Jetzt nach ziemlich genau 4 Jahren schaffen es die beiden Batterien bei -8 Grad nicht mehr den 3L anzuwerfen
.... viel Kühlbox im Sommer .... und auch viel Standheizung und Kurzstrecke im Winter .... allerdings auch keine einzige Tiefentladung .... schon überraschend.

LG
Günter

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 9. Jan 2017, 00:40
by Knalimera
Einfach ein Pech, bei meinem J15, auch viel Kurzstrecke jetzt bei -13 auf freiem Feld gestanden mit den originalen Batterien, Bj. 2011 ohne Problem angesprungen, vielleicht is es auch das VP-Shell Diesel.
Grüße
PS.: sehe Du hast ASFIR UFS, meiner scheppert (Getriebeplatte) alles schon versucht, hast Du einen Tipp?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 10. Jan 2017, 13:58
by guebac
@Knalimera: Asfir scheppert bei mir nicht, machte aber anfangs arge Windgeräusche (Pfeifen von 90-110 km/h). Aber nach etwas Kaltverformung im Gelände ist jetzt Ruhe ... oder ich habe mich daran gewöhnt :-)

Nachtrag zu den Batterien:
Die scheinen sich durch 2h forcierte Autobahnfahrt erholt zu haben (>2500 U/min). Heute morgen bei -7 kein Zögern beim Anlassen :-)
An den Tagen davor bin ich zwar auch jeweils >1 Stunde herumgerollt (im Ortsgebiet bei Schnee), das brachte aber nichts.

LG
Günter

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 11. Jan 2017, 12:05
by Grabenschwein
Grabenschwein wrote:Km 227050: Lager, Achsdifferential hinten defekt. Genaue Diagnose erfolgt Montag.


Update: Waren die Lager der Eingangswelle. Rough Trax bietet für umgerechnet 170 Euro einen Rep.-Satz mit allen Lagern incl. Simmeringe und Kleinteile für das hintere Diff. an. Kosten bleiben also im Rahmen. :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 11. Jan 2017, 12:16
by 12HT
Hi Grabenwutz,
bei meinem 6er war das auch mal so, nach dem reparieren des Diffs hab ich gemerkt daß es mir durch das Gewackel auch das hintere Kreuzgelenk gehimmelt hat. Spürt man nur bei ausgebauter Welle.
Schau das mal nach, nicht daß du 2 mal anfängst.

Gruß Markus

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 11. Jan 2017, 13:25
by Grabenschwein
12HT wrote:Hi Grabenwutz,
bei meinem 6er war das auch mal so, nach dem reparieren des Diffs hab ich gemerkt daß es mir durch das Gewackel auch das hintere Kreuzgelenk gehimmelt hat. Spürt man nur bei ausgebauter Welle.
Schau das mal nach, nicht daß du 2 mal anfängst.

Gruß Markus


Hi Markus,

ist bereits geprüft - hatte noch kein grosses Spiel in den Lagern und somit zum Glück auch keine Kolateralschäden :) Nachdem ich festgestellt hatte, das die Fahrgeräusche sich veränderten, wurde direkt geprüft ;)

Gruss,
G

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 13. Jan 2017, 00:48
by Dave84
Kilometerstand 171.000 (leider :( ):

Beide Batterien sind nieder. Nach 10 Jahren. Morgen gibt's frische.
Sonst löfft alles.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 13. Jan 2017, 17:45
by takanata
Hallo,
jetzt war ich wegen dem Licht "Tanksäule" in der Werkstatt. Erst haben sie Wasser vom Dieselfilter abgenommen,
so ca ne halbe Kaffeetasse voll.
Dann haben sie den Kraftstofffilter gewechselt, und alles so gemacht, wie Ihr es so toll beschrieben habt.
Außerdem wurden noch 2 defekte Glühlampen gewechselt, und ich habe alles in allem 54,--Euro bezahlt. Fehler ist
also behoben, die Leuchte ist wech.
Nochmals dankeschön für Eure tollen Tipps.
Der Kraftstoffilter wurde vorher, habe ich in meinen Unterlagen nachgesehen bei 84.ooo kmgewechselt. Das mit
den 60.000 km kommt ja dann fast hin. :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 13. Jan 2017, 20:58
by Highfive
Grabenschwein wrote:
Grabenschwein wrote:Km 227050: Lager, Achsdifferential hinten defekt. Genaue Diagnose erfolgt Montag.


Update: Waren die Lager der Eingangswelle. Rough Trax bietet für umgerechnet 170 Euro einen Rep.-Satz mit allen Lagern incl. Simmeringe und Kleinteile für das hintere Diff. an. Kosten bleiben also im Rahmen. :biggrin:



Woran genau hast du das eigentlich beim Fahren gemerkt? Geräuschentwicklung oder Vibration oder beides?
Und falls Geräusche kannst du sie beschreiben?

Beste Grüsse, Sören

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 20. Jan 2017, 17:14
by PerfectDrug
18 Monate Hilux und 60910 KM damit gefahren.
Keine Mängel.

Eben vom 60 TKM Service abgeholt.
549 Euro dafür bezahlt.
Kein Rost oder der gleichen :lol:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 1. Feb 2017, 23:20
by mario_ca
70 tkm

Turbo einmal neu.

Hat gepfiffen

Das wär jetzt der Dritte

Bei 11 tkm gabs schonmal einen.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2017, 01:32
by robert2345
Schmeiß den Nestle Chip raus.
Ist der Austauschturbo NEU? wenn revidiert dann Wuchtprotokoll einsehen.

Bisherige Rep bei mir, eine Glühbirne und eine Sicherung.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2017, 06:35
by mario_ca
robert2345 wrote:Schmeiß den Nestle Chip raus.
Ist der Austauschturbo NEU? wenn revidiert dann Wuchtprotokoll einsehen.

Bisherige Rep bei mir, eine Glühbirne und eine Sicherung.



Turbo neu.

Die Leistung von dem Chip ruf ich mit meinem zarten Füßchen eigentlich eh nie ab.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2017, 08:41
by PerfectDrug
Der Mythos ist dahin.... :confused:
Das Vertrauen in die Robustheit des Hilux Schwindet :confused:

Heute ist es passiert !

Nach nur 19 Monaten und 62881 KM :confused:

Am Dienstag noch 1082 KM ohne Probleme durch
das halbe Land Gefahren. :ka:

Und jetzt ?
Vorhin den Diesel Gestartet ----- Standlichtbirne vorne Rechts Kaputt :hmmm:

Ich liebe dieses Auto :D :wink: :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2017, 09:21
by robert2345
Der Zugang zur Standlichtbirne von unten durch die Radkastenverkleidung ist ein sche....
Daher wenn sowieso gewechselt werden muß gleich beide Seiten auf LED und Ruhe ist.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2017, 10:37
by quadman
...ist doch nur ein Handgriff die zu wechseln. Bajonettverschluß drehen und ziehen...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2017, 11:06
by robert2345
Ja aber mit der Originalstoßstange mußt Du den ganzen vorderen Teil der Radhausverkleidung aufmachen um mit der Hand zur Birne zu kommen. Deto der Blinker.
Bei der ARB ist dies Problemlos.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 2. Feb 2017, 21:53
by quadman
Nein. Da kommt man so ran. Von oben. Das hat mit der Stoßstange nichts zu tun. Handschuhgrösse 9 habe ich...


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Feb 2017, 00:33
by robert2345
Also auch mit Kinderhänden nicht mehr, beim Facelift ab 2012.
Standlicht.jpeg
Standlicht.jpeg (63 KiB) Viewed 2017 times

Standlicht2.jpeg
Standlicht2.jpeg (50.68 KiB) Viewed 2017 times

Es wird alles nur noch Werkstattfreundlicher.
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 3. Feb 2017, 04:12
by Ledesco
quadman wrote:...wo ist hier?

Bohol / Philippines

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 10. Feb 2017, 08:19
by sscdiscovery
so, neuer Scheinwerfer hinten rechts verbaut. man sieht schon das da ein paar LED mehr drin sind 8)
Beim linken werd ich wohl warten mit dem Wechsel bis er platt ist, oder halt bis es mich stört. Den rechten hatte ich ja schon einmal gewechselt ( war Garantie ) Im neuen stand dann nach einem halben Jahr das Wasser drin.
LED futsch.
Ok, bei Preisen um 25 Euro für 2 Stück ist das net ganz so tragisch.

Image

Image

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 11. Feb 2017, 19:50
by Alterschwede
Hallo,
bin soeben auf das interessante Forum gestoßen und beteilige mich gleich mal mit diesem Beitrag.
Hilux 3.0l Doka aut, 2009, 102tkm, gekauft bei 50tkm, kein Gelände, Standardnutzung ohne Anhänger, wenig Zuladung und max. 120 km/h, i.d.R. Langstrecke auf Straße (700km)- also schonende Nutzung.
Neben üblichen Inspektionsteilen und Gebrauchtgarantiekleinkram mußte ich selbst zahlen:
2011-60tkm- Bremsen vorne- Korrosion - Scheiben/Klötze neu
2015 -95tkm- beidseitg Federbruch vorne in Nähe der untere Auflage, Dämpfer undicht - neue Federbeine
2016- 100tkm - Lichtmaschine - Haarriß der Außenwand - Austauschlichtmaschine
2016- 103tkm- Stoßdämpfer hinten undicht, Blattfederelemente starke Korrosion- Federung hinten komplett neu
2017- ? tkm- Auspuffendtopf rostet fleißig von innen nach außen durch........, Radmuttern starke Korrosion,
Alufelgen allerdings wie neu...
Kommentar des Händlers: Alle Schäden untypisch für die Laufleistung. Seinen Kommentar zum Federbruch vorne
interpretiere ich zusammenfassend so : Für unebene Straßen bei Temperaturen von -20°C und darunter ist das relativ korrosionsempfindliche Material der Schraubfedern eher nicht ausgelegt (wird wohl zu unelastisch und neigt dann zum Bruch).

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 11. Feb 2017, 21:28
by robert2345
Drum bauen 90% aller Luxer ein anderes Fahrwerk ein.
Aber bei 90tkm die Dämpfer zu wechseln ist Standard, auch mit Dämpfern aus dem Zubehör.
Die Blattfedern aber untypisch.
Ach ja und Willkommen - Alterschwede.

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 11. Feb 2017, 21:54
by quadman
..klang aber nach Bruch beider Schraubenfedern. Auch untypisch.



Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 11. Feb 2017, 21:55
by florian112
robert2345 wrote:Aber bei 90tkm die Dämpfer zu wechseln ist Standard, auch mit Dämpfern aus dem Zubehör.


Muss aber sagen da bin ich mit den Serien-Lux Dämpfern doch sehr zufrieden. Habe jetzt nach 145tkm noch die ersten Dämpfer verbaut. Die hinteren sind langsam etwas ausgelutscht. Aber den vorderen traue ich locker nochmal 30-40tkm zu. OME-Federn + Koni HTR Dämpfer wären bei einem neuen Fahrwerk aber so mein Favorit :wink:

Gruß
Flo

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 12. Feb 2017, 00:01
by robert2345
So hat jeder andere Vorlieben, ich halte von den Koni´s (bei deren Preis) nicht viel.
Da wäre mir ein ToughDog Fahrwerk bzw. OME Federn mit Ironman4x4 FoamCellPro Dämpfern schon lieber oder sogar 2 Smoothie von Profender oder um mehr Geld Fox oder King.
Profender Smoothie 1.jpeg

Profender Smoothie 2.jpeg


145tkm + 30tkm = 175tkm für die Seriendämpfer, man Junge da hast Du aber garkeine Ansprüche ans Fahrwerk.

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 12. Feb 2017, 00:33
by florian112
robert2345 wrote:r 2 Smoothie von Profender

145tkm + 30tkm = 175tkm für die Seriendämpfer, man Junge da hast Du aber garkeine Ansprüche ans Fahrwerk.



Es gab mal Gerüchte (inwiefern da was dran ist weiß ich nicht), dass die Profender Dämpfer innerhalb von einer Saison im deutschen Winter schon ziemlich das Rosten anfangen. Lasse mich da aber gerne eines besseren belehren :)
ToughDog soll aber recht gut sein, ein Bekannter aus DK schwört auf die Dämpfer. Fox oder King wäre mir persönlich zu teuer, zumal man ja keine Rallyes mit dem Auto fährt.

Ja der Vorbesitzer war Schlagzeuger und hat mit dem Lux 120tkm nur sein Schlagzeug auf Langstrecken zu Auftritten gefahren. Er war mit dem Fahrzeug auch nie im Gelände und eine AHK war auch nicht verbaut. Klar dass da die Dämpfer noch recht gut in Schuss sind. :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 12. Feb 2017, 01:23
by robert2345
Wenn Du die 2.0 Fox nimmst kostet das Gesamtfahrwerk in US ca. 1.600,-USD, nur ohne TÜV
auch wenn die 2.5 erst interessant werden.
Fox 2 Hilux Front.jpeg

Fox 2 Hilux Rear.jpeg


Und bei unserem Streusalz auf den Strassen sind keine Dämpfer sicher.
Hier die Erfahrung mit Koni hilux-ome-minicamp-ungzufriedenes-fahrgefuhl-t46801-45.html?hilit=rost%20koni#p642574
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 12. Feb 2017, 11:04
by quadman
...eine endlose Schleife. Komisch, SXC noch nichts geschrieben hat :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 18. Feb 2017, 16:04
by Grabenschwein
Km 234000: Bruch, Federlage, linkes Blattfederpaket (OME CS044R ). :cries:

Habe ein wenig nachgelesen und festgestellt das es hier im Forum schon einen Thread zum Thema OME gibt (wie bei mir, meist linkes Federpaket betroffen).... auf Kulanz werde ich aber wohl nicht hoffen dürfen nach 4 Jahren :ka:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 18. Feb 2017, 16:50
by robert2345
Aber vielleicht bekommst Du nur diese eine Lage nachgekauft, dann sind die Kosten recht überschaubar.
4 Jahre aber wieviele km sind auf der Feder?
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 18. Feb 2017, 17:16
by Grabenschwein
robert2345 wrote:Aber vielleicht bekommst Du nur diese eine Lage nachgekauft, dann sind die Kosten recht überschaubar.
4 Jahre aber wieviele km sind auf der Feder?
LG
Robert


Hatte die Federn im April 2013 bei Taubenreuther gekauft. Sie werden so ca 150tkm runter haben ... denke also ich werde die kompletten Pakete tauschen. Werde mich bei der Gelegenheit umsehen, ob es vllt. inzwischen bessere Alternativen gibt...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 15:35
by Grabenschwein
Servus zusammen,

ich suche derzeit nach Alternativen zu den recht teuren und leider nicht sehr haltbaren OME Blattfedern (CS044R).

Hat vllt. jemand von Euch Empfehlungen, oder ggf. Erfahrungen mit nachfolgendem Kit?

http://www.roughtrax4x4.com/pedders-hea ... g-kit.html

VG,
G

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 16:24
by robert2345
Das vergleichbare zu OME O44R (Mittel) ca. 250,-€/St (Teuer ist also Relativ) sind
die Ironman TOY057C um ca. 185,-€/St. die HD Version wäre dann TOY057D
http://ironman4x4.com/fit-my-4x4/result ... af-springs
oder
die TJM da ist die Mittel Feder Nr. 6532387Z um ca. 250,-€/St
http://www.mh4x4.at/de/parts/fahrwerk/b ... spx?LNG=de
http://www.tjm.com.au/en-oceania/produc ... series=240
oder ToughDog ca. 350,-€/St
http://www.euro4x4parts.com/toyota_part ... _tough_dog
oder Terrain Tamer THL105 ca. 725,-€ Set

Bitte nehme gleich neue Buchsen und den abschmierbaren Pin.
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 17:12
by Grabenschwein
robert2345 wrote:Das vergleichbare zu OME O44R (Mittel) ca. 250,-€/St (Teuer ist also Relativ) sind
die Ironman TOY057C um ca. 185,-€/St. die HD Version wäre dann TOY057D
http://ironman4x4.com/fit-my-4x4/result ... af-springs
oder
die TJM da ist die Mittel Feder Nr. 6532387Z um ca. 250,-€/St
http://www.mh4x4.at/de/parts/fahrwerk/b ... spx?LNG=de
http://www.tjm.com.au/en-oceania/produc ... series=240
oder ToughDog ca. 350,-€/St
http://www.euro4x4parts.com/toyota_part ... _tough_dog
oder Terrain Tamer THL105 ca. 725,-€ Set

Bitte nehme gleich neue Buchsen und den abschmierbaren Pin.
LG
Robert


Bei Taubenreuter wäre ich 642 Euro los für dieOME Federn inkl. Buchsen und U-Bügel - das Kit von Padders (ebenfalls australisch und lt. australischen Foren recht gut (dort wenden sich ebenfalls viele von den teuren OME Klamotten ab) ) in UK kostet umgerechnet 292,23 Euro inkl. Buchsen, Abschmierbaren Bolzen und U-Bügel ...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 17:33
by robert2345
Ich kann zu dem Padders nix sagen (außer guter Preis), kenne es nicht persönlich und verglichen zu den anderen ist das OME/ TJM oder Ironman nicht wirklich teuer. Fraglich bei jeder Feder ist, welche Höhe Du neben der Zuladungsmöglichkeit bekommst.
Du brauchst ja nur die Buchsen und den abschmierbaren Bolzen, U-Bügel und Federschäkel kannst ja die alten nehmen, da sollte nix dran sein.
Und jede Feder kann brechen, gerade nach 150tkm auch wenn meine Luxe (hab je zu den Nachbesitzern engen Kontakt) nie einen Federbruch hatten (der erste Lux erreicht die Tage 400tkm).
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 17:39
by Grabenschwein
robert2345 wrote:Ich kann zu dem Padders nix sagen (außer guter Preis), kenne es nicht persönlich und verglichen zu den anderen ist das OME/ TJM oder Ironman nicht wirklich teuer. Fraglich bei jeder Feder ist, welche Höhe Du neben der Zuladungsmöglichkeit bekommst.
Du brauchst ja nur die Buchsen und den abschmierbaren Bolzen, U-Bügel und Federschäkel kannst ja die alten nehmen, da sollte nix dran sein.
Und jede Feder kann brechen, gerade nach 150tkm auch wenn meine Luxe (hab je zu den Nachbesitzern engen Kontakt) nie einen Federbruch hatten (der erste Lux erreicht die Tage 400tkm).
LG
Robert


Genau das ist der Punkt: Federn können brechen - daher werde ich die teuren OME Teile meiden und mich nach Alternativen umsehen ;)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 18:17
by mario_ca
robert2345 wrote:(der erste Lux erreicht die Tage 400tkm).
LG
Robert


Das liegt aber an der Pflege......

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 18:26
by robert2345
Kann schon sein, entgegen der allgemeinen Meinung fette ich meine Blattfedern auch zwischen den Lagen ordentlich ein. Vor einem Federeinbau alle Lagen auseinander und Fett, dann im Zusammangebauten Zustand 1x im Jahr Fett, so entgeht man dem quitschen und vermehrtem Rost. Das bischen Sand zwischen den Lagen hatte noch nie geschadet.

Bin dann auf die Erfahrung/Feedback zu den Padders gespannt.
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 20. Feb 2017, 18:37
by quadman
Ich glaube, früher war die Stahlqualität noch eine andere.


Gruß Stefan


PS: frag doch mal bei Henning Autofedern an. Ich meine die hatten sogar ´nen Stand auf dem BT-Treffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 12:47
by Grabenschwein
Danke für den Tip, Stefan 8)

PS: Meine Federn werden auch immer gepflegt und nach gründlicher Reinigung mit Graphit-Kettenfett wieder gefettet - auch zwischen den Lagen. Habe also entweder Pech gehabt, oder die Materialgüte ist nicht mehr so optimal.... :ka:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 13:16
by robert2345
Versuche es bei der nächsten Feder mit MikeSanders oder Haftfett bzw. FluidFilm.
GraphitFett ist zu wenig fettend, die Reibungsverbesserung kommt durch das Graphit nicht durch das Fett.
Ich würde zwecks Einsparung jedoch die Lage erneuern und mit den Federn weiterfahren.

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 13:25
by Grabenschwein
robert2345 wrote:Versuche es bei der nächsten Feder mit MikeSanders oder Haftfett bzw. FluidFilm.
GraphitFett ist zu wenig fettend, die Reibungsverbesserung kommt durch das Graphit nicht durch das Fett.
Ich würde zwecks Einsparung jedoch die Lage erneuern und mit den Federn weiterfahren.

LG
Robert


Das Graphitfett ist ja ein Haftfett gewesen und gerade wegen der Schmireigenschaften des Graphits habe ich das genommen. Mike Sanders ist sehr gut und ich habe alle Hohlräume damit konserviert, aber es ist gerade im Sommer ein Schmutzmagnet - daher habe ich an den Federn bewusst darauf verzichtet. Fluidfilm habe ich vor dem umstieg auf das Graphitfett benutzt - es muss öfter nachgearbeitet werden ;)

Der Stefan hatte mir noch eine Adresse genannt - werde dort mal anrufen. Die lokalen Federbauer hier in der Nähe haben zu lange wartezeiten und Ausfallzeiten sind gerade nicht so passend bei mir ;)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 13:45
by robert2345
Hast Du beim Taubenreuther nachgefragt was nur die eine Lage Neu kostet, dann kannst Dir die Federbauer sparen und hast schnell wieder das Auto flott.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 13:48
by Grabenschwein
robert2345 wrote:Hast Du beim Taubenreuther nachgefragt was nur die eine Lage Neu kostet, dann kannst Dir die Federbauer sparen und hast schnell wieder das Auto flott.


Laut Taubenreuther gibt es nur die erste und zwote Lage als Ersatzteil :( Fällt also aus :brokenbulb:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 14:15
by Galaxyq
Tja und wenn sie mal nicht brechen, dann knacken sie *g*
*AndidessenFedernimmernochknacken*

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 14:23
by Grabenschwein
Galaxyq wrote:Tja und wenn sie mal nicht brechen, dann knacken sie *g*
*AndidessenFedernimmernochknacken*


Magst tauschen? Meine sind ganz leise :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 17:11
by hakim
Hallo,
ich weiß jetzt zwar nicht genau, welche Lage in Deiner OME-Blattfeder gebrochen ist. Aber Du könntest doch die erhältliche 2.OME-Lage kaufen und kürzen?! Macht allerdings nur Sinn, wenn die restlichen Lagen nicht auch schon einen Knacks weg haben... Und zum Einfetten der Blattfedern wiederhole ich gerne meine persönliche Empfehlung: Motorradkettenfett "Offroad". Wird sehr zäh nach dem Abdunsten und zieht - nur in der Offroad-Spezifikation - kaum Dreck an. Das zwischen die Lagen, und Fluidfilm außenrum gegen Rost.
http://www.racing-planet.de/kettenspray ... 211-1.html
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 17:30
by Grabenschwein
Servus Hakim,

vielen Dank für Deinen Tip bzgl. des Kettenfetts. Werde ich testen :)
Gebrochen ist die 3. Lage von oben gesehen. Derzeit warte ich noch auf ein Angebot bzgl. der TJM Federn (lassen im gleichen werk produzieren wie OME). Mein Plan wäre es dann einen neuen Satz zu verbauen und die derzeitigen Federn aufzuarbeiten (falls das von den Kosten her Sinn macht- muss ich dann noch prüfen) - so hätte ich beim nächsten Bruch wenigstens direkt Ersatz im Handlager ;)

Gruss,
G.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 21. Feb 2017, 20:41
by tiborius
Bj 2006 206000km
Erster Auspuff (nur Mittelteil mit Schalldämpfer) ersetzt...

Der alte war zwar schon 2 Jahre ziemlich durchgerostet am Fals (ca. 30cm langer Riss) hat aber super geklungen :biggrin:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 25. Feb 2017, 13:43
by Totois99
Problem mit der Verteilergetriebe bei 35.000 km, Einlegen der Untersetzung bei kaltem Fahrzeug in Fahrstufe "N" so gut wie unmöglich. Nach einigen KM Fahrt wird das Problem sukzessive besser. Da der Wagen noch in der Gewährleistung ist, also ab zum Freundlichen. Das war am 06.02.2017. Seitdem steht der Wagen da und wartet auf Ersatzteile, mittlerweile sind die letzten Ersatzteile für den 09.03.2017 angekündigt. Anruf beim Kundenservice hat ein rech unmotiviertes Schulterzucken ausgelöst. Dem Händler kann ich da wohl kaum einen Vorwurf machen, aber, dass Ersatzteile für den Lux geschlagene 4 Wochen brauchen, lässt mir schon den Mund offenstehen.


Gruß,

Torsten

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 01:34
by robert2345
Mit 2000 Stück verkauften Luxen im Jahr ist es eben kein Golf, das schaut natürlich in anderen Ländern zB AUS anders aus, da ist es hinter dem Corolla das meistverkaufte Auto.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 07:54
by hakim
Totois99 wrote:...Einlegen der Untersetzung bei kaltem Fahrzeug in Fahrstufe "N" so gut wie unmöglich..

Hallo Torsten,
kannst Du kurz Näheres sagen, was defekt ist? Tatsächlich was im VTG? Das ist zwar manchmal etwa kniffelig in Verbindung mit ATG, aber sonst bis auf ein gelegentliches Synchronisationsproblem wenig anfällig.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 10:10
by TimHilux
Also wenns richtig kalt ist draußen, so ab -10 runterwärts muss mein Getriebestrang auch estmal warm werden zum einlegen des 4H/2H. Im Stand bzw ganz leichtes Rollen gehts ganz gut aber im leichten Rollen ist da nix zu machen. Wenn der mal ein paar Kilometer gefahren gehts auch unter der Fahrt.
Ich hab aber einen Schalter.
Vielleicht ist es ja so, dass dein Öl noch sehr zäh ist und irgendwas Zahn auf Zahn steht. Wenn du in N bist hats ja keinerlei Bewegung im Strang und die Zahnräder können nicht "auf Lücke" rutschen.

Ich habe schon von Leuten hier im Forum gehört (auch Schalter) die so bei ab -20 runterwärts die Kiste erstmal ein paar Minuten im VGT neutral und eingelegtem Gang laufen lassen weil sonst die Schaltvorgänge nicht so recht gehen wollen.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 11:12
by Totois99
hakim wrote:
Totois99 wrote:...Einlegen der Untersetzung bei kaltem Fahrzeug in Fahrstufe "N" so gut wie unmöglich..

Hallo Torsten,
kannst Du kurz Näheres sagen, was defekt ist? Tatsächlich was im VTG? Das ist zwar manchmal etwa kniffelig in Verbindung mit ATG, aber sonst bis auf ein gelegentliches Synchronisationsproblem wenig anfällig.
Hakim


Hallo Hakim,

was genau defekt ist, kann ich dir nicht sagen, der Händler hat zerlegt, daraufhin Teile bestellt und das ist der Status-Quo. Ich werde bei Abholung mal genau nachfragen.
Ja, das gelegentliche Synchronisationsproblem hatte ich auch schonmal, das ist akzeptabel. Die Konsistenz des Öls wird sicherlich auch eine Rolle gespielt haben und die Berichte hier mit den "extremen Minustemperaturen" hatte ich hier auch schon gelesen und auch damit kann ich leben.
Es war aber so, dass das Einlegen auch bei einstelligen Plusgraden kurz nach dem Start nahezunmöglich war. Also von 10 Versuchen klappte es 9 mal nicht.

Gruß,

Torsten

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 12:18
by Ozymandias
robert2345 wrote:Mit 2000 Stück verkauften Luxen im Jahr ist es eben kein Golf, das schaut natürlich in anderen Ländern zB AUS anders aus, da ist es hinter dem Corolla das meistverkaufte Auto.


Ich weiss ja nicht, finde es aber eine ziemliche Unverschämtheit den Kunden während der Garantiezeit einfach mal einen Monat warten zu lassen.
Wie die das Teil ranschaffen ist ziemlich wurscht, aber Seefracht in 2017 ist keine Option. Es gehen täglich genügend Frachtflieger Japan <>Deutschland.
Und ob 2000 oder 200000 ist in dem Zusammenhang irrelevant.

LG Ozy

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 15:49
by hakim
Hallo Torsten,
danke soweit, die Wartezeit ist tatsächlich ärgerlich. Beim Automatikgetriebe muß man halt bei stehendem Fahrzeug in L4 schalten, während es beim manuellen Getriebe bis etwa 8km/h möglich ist und so die Sperrmuffe eher in Position rutschen kann. Beim ATG könnte ein weiterer Störeinfluß zum bereits Genannten durch die Anhebung der Leerlaufdrehzahl bei stehendem Fahrzeug gegeben sein, wenn man im Winter den PWR-Knopf für die Anwärmung der Inneraumluft gedrückt und das Kühlwasser noch keine 65°C (Abschaltpunkt) erreicht hat. Vielleicht kann sich jemand mit ATG zu dieser meiner Vermutung kurz äußern...
Wird schon werden, Du hast ja Garantie.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 16:03
by sscdiscovery
Wie die das Teil ranschaffen ist ziemlich wurscht, aber Seefracht in 2017 ist keine Option. Es gehen täglich genügend Frachtflieger Japan <>Deutschland.
---------------------
vom Prinzip hast du schon Recht Ozy, Seefracht ist aber billiger. Ich denk manchmal auch " der Dampfer ist bestimmt untergegangen" wenn Lieferanten für Teile irrelevant lang brauchen. Aber Geiz ist geil, ist nunmal so. Dafür dauert es halt auch 4 Wochen oder mehr.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 18:47
by Klutentreter
TimHilux wrote:Also wenns richtig kalt ist draußen, so ab -10 runterwärts muss mein Getriebestrang auch estmal warm werden zum einlegen des 4H/2H. Im Stand bzw ganz leichtes Rollen gehts ganz gut aber im leichten Rollen ist da nix zu machen. Wenn der mal ein paar Kilometer gefahren gehts auch unter der Fahrt.
Ich hab aber einen Schalter.
Vielleicht ist es ja so, dass dein Öl noch sehr zäh ist und irgendwas Zahn auf Zahn steht. Wenn du in N bist hats ja keinerlei Bewegung im Strang und die Zahnräder können nicht "auf Lücke" rutschen.

Ich habe schon von Leuten hier im Forum gehört (auch Schalter) die so bei ab -20 runterwärts die Kiste erstmal ein paar Minuten im VGT neutral und eingelegtem Gang laufen lassen weil sonst die Schaltvorgänge nicht so recht gehen wollen.


ich habe mir das schon lange abgewöhnt während des Rollens oder in Fahrt von H2 auf H4 zu schalten.
Wenn mein LUX steht, egal ob kaltes oder warmes ATG/VTG ist das Schalten eine Leichtigkeit

Die Klemmerei hängt wohl ein wenig von den Radumfängen zwischen VA und HA ab.

Ohne Probs kann ich nur bei ganz neuen Reifen während des Rollens von H2 auf H4 schalten.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 18:52
by Totois99
hakim wrote:Hallo Torsten,
danke soweit, die Wartezeit ist tatsächlich ärgerlich. Beim Automatikgetriebe muß man halt bei stehendem Fahrzeug in L4 schalten, während es beim manuellen Getriebe bis etwa 8km/h möglich ist und so die Sperrmuffe eher in Position rutschen kann. Beim ATG könnte ein weiterer Störeinfluß zum bereits Genannten durch die Anhebung der Leerlaufdrehzahl bei stehendem Fahrzeug gegeben sein, wenn man im Winter den PWR-Knopf für die Anwärmung der Inneraumluft gedrückt und das Kühlwasser noch keine 65°C (Abschaltpunkt) erreicht hat. Vielleicht kann sich jemand mit ATG zu dieser meiner Vermutung kurz äußern...
Wird schon werden, Du hast ja Garantie.
Hakim


Hallo Hakim,
ja, auch dass man kurz komplett stehen bleiben muss ist für mich verkraftbar. Wie gesagt, ich hoffe, dass nach der Reparatur ein Zustand hergestellt ist, der akzeptabel ist. Bei dem J12er, den ich noch habe, habe ich dieses Problem im Ansatz nicht.
Ich meine festgestellt zu haben, dass der PWR-Knopf nur in der Parkstellung die Drehzahl hochregelt, sobald in die Fahrstufe geschaltet wird, bleibt die Drehzahl unten.

Bisher bin ich ja mit dem Lux zufrieden, mir ging es hauptsächlich um die nicht akzeptable Wartezeit von 4 Wochen für ein Ersatzteil, was ich in 25 Jahren Autofahren bisher noch bei keinem anderen Anbieter erlebt habe. Gott sei Dank bin ich auf den Wagen nicht täglich angewiesen, sondern kann auf einen anderen Wagen ausweichen.
Für mich kommt noch dazu, dass mir der Händler sagte, dass Toyota bei Gewährleistungsfällen einen Totalaustausch ablehnen würde und nur eine Instandsetzung durchführen würde. Soweit so gut, wenn dem so ist, sollten bei diesem Konzept aber auch alle Ersatzteile innerhalb eines vernünftigen Zeitraumes verfügbar sein oder eine Instanz entscheiden können, wann man vom Standardprozedere abweichen kann.
Als ich den Heini vom Kundenservice am Telefon hatte, war ich schon ziemlich baff ob der rheinischen Gleichgültigkeit, so nach dem Motto, na, wenns dauert, dauert es eben. Der fand das wohl völlig normal, kein Wort der Entschuldigung, ganz zu schweigen von: Der nächste Service geht auf uns oder etwas ähnlichem.

Gruß,

Torsten

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 18:56
by Totois99
Klutentreter wrote:
TimHilux wrote:Also wenns richtig kalt ist draußen, so ab -10 runterwärts muss mein Getriebestrang auch estmal warm werden zum einlegen des 4H/2H. Im Stand bzw ganz leichtes Rollen gehts ganz gut aber im leichten Rollen ist da nix zu machen. Wenn der mal ein paar Kilometer gefahren gehts auch unter der Fahrt.
Ich hab aber einen Schalter.
Vielleicht ist es ja so, dass dein Öl noch sehr zäh ist und irgendwas Zahn auf Zahn steht. Wenn du in N bist hats ja keinerlei Bewegung im Strang und die Zahnräder können nicht "auf Lücke" rutschen.

Ich habe schon von Leuten hier im Forum gehört (auch Schalter) die so bei ab -20 runterwärts die Kiste erstmal ein paar Minuten im VGT neutral und eingelegtem Gang laufen lassen weil sonst die Schaltvorgänge nicht so recht gehen wollen.


ich habe mir das schon lange abgewöhnt während des Rollens oder in Fahrt von H2 auf H4 zu schalten.
Wenn mein LUX steht, egal ob kaltes oder warmes ATG/VTG ist das Schalten eine Leichtigkeit

Die Klemmerei hängt wohl ein wenig von den Radumfängen zwischen VA und HA ab.

Ohne Probs kann ich nur bei ganz neuen Reifen während des Rollens von H2 auf H4 schalten.


Ich habe von Anfang an nur im Stand von H4 auf L4 geschaltet, es spricht dann wohl einiges dafür, dass etwas am VTG nicht stimmt.

Gruß,

Torsten

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 26. Feb 2017, 19:13
by Klutentreter
bei meinem früheren LJ70 , wo elektrisch von H2 auf H4 geschaltet wurde, hatte ich ebenfalls dieses Phänomen.

Nur mit dem Unterschied, dass es im VTG immer richtig krachte.

und wenn ich dieses Bild anschaue, da ist nichts mit einer Synchronisation

http://www.japan-parts.eu/toyota/eu/201 ... ear#36270B

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 27. Feb 2017, 08:07
by hakim
Hallo,
nur soviel noch an dieser Stelle dazu: Bitte nicht durcheinanderwerfen die Schaltvorgänge von H4 in L4 - wie von Torsten beanstandet - und von H2 in H4. Der Vorgang H2 in H4 (Allrad) verzögert sich gerne, weil nach Ziehen des kleinen Hebels das ADD in der VA noch elektrisch schließen muß, was in Kurven meist schlecht geht. Der Vorgang H4 über N in L4 (Untersetzung) kann hakeln, weil die Schaltmuffenverzahnung ungünstig zum Planetengetriebe des Untersetzungsmechanismus steht. Beim ATG-Hilux kommt hinzu, daß beim zwangsläufigen, kurzen Öffnen des Durchtriebs in VTG-Stellung N trotz stehenden Fahrzeugs der Mechanismus unter Motorkraft bzw. Restschleppkraft zu drehen beginnt und damit das Schieben der Schaltmuffe erschwert wird. Beim Hilux mit manuellem Getriebe hat man dieses nicht, weil die Kupplung sauber Motor von Getriebe trennt.
Zur Explosionszeichnung: Position 36246 ist der Synchronisationsring für die Zuschaltung der Vorderachse (H2 nach H4). Braucht man erst, seit der Hilux den VA-Freilauf namens ADD hat, um in Fahrt die drehende VTG-Hauptwelle mit dem stehenden Abtrieb zur vorderen Kardanwelle zu verbinden. Daher darf man von H2 in H4 nur bis 80km/h schalten, mehr packt der Synchronisationsring nicht. Position 33368B ist der Synchronisationsring, der das Umschalten von H4 (Durchtrieb 1:1) in die Untersetzung (1:2,566) L4 im VTG-Planetengetriebe erleichtern soll. Den Gesamtaufbau des VTGs und den Kraftverlauf speziell im Untersetzungsgetriebe sieht man besser in den beiden angehängten Fotos (Copyright TOYOTA).
Bei Interesse eventuell hier weiterdiskutieren, um den Reparaturthread nicht zu arg zu unterbrechen:
post476572.html?hilit=hilux%20synchronisation#p476572
Ist ja nicht ganz neu, dieses Thema. :wink:
Hakim
Image
Image

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 4. Apr 2017, 15:02
by takanata
Hallo zusammen,
jetzt habe ich gerade den Lux vom Tüv Termin geholt.
Hat jetzt 160.000km runter.
Ist ohne Beanstandung duch den Tüv gekommen
Bj 08
160.000 km gelaufen
3,0 Executive - Schalter

Wir sind total happy :D :D :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 5. Apr 2017, 10:43
by Uluru
Mein LUX hat jetzt 130.000km runter. Ausser einer vorderen Antriebswelle (rechts), die auf Garantie getauscht wurde, hat er keine Probleme gemacht :lol:
Der LUX wird dieses Jahr 6 Jahre alt und ist viel mit Wohnwagen unterwegs, dazu wird er auch viel Offroad genutzt. Die Probleme die ich mit den Blattfedern hatte sind Old Man Emu zuzuschreiben und nicht Toyota.
Dies ist mein erstes Fahrzeug das nach ca. 6 Jahren so problemlos im täglichen Einsatz ist. :lol: :lol:

Gruss,
Rolf
8) 8) 8)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Apr 2017, 18:37
by Michael 2
Hallo,
habe heute vorsorglich (wie Hakim empfiehlt) Steuerriemen ersetzten lassen und gleich Abschmieren lassen. Bj 2007 jetzt 100TKM
Gruß

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 7. Apr 2017, 06:49
by Galaxyq
Baujahr 2011 70.000km 3.0 Automat

Bisher 1 Bremssattel rechts vorne...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 6. Mar 2018, 21:35
by Simon Bruns
Guten Abend in die Runde :)
Wollte hier auch mal meinen Senf abgeben.
Im Jahre 2007 Kaufte mein Vater den 3.0 Doka. Er berufswegen viel quer durch Deutschland, Österreich, Tschechien, Schweiz unterwegs. Pro woche ca 1000 Km gefahren, wenn man es so hochrechnet.
Nach ca 100 gefahrenen Kilometer der erste Schock: Lautes nageln bei kaltem Motor. Werkstatt konnte nicht weiter aushelfen, die Einspritzdüse am dritten Zylinder Klebt -> Falscher einspritzzeitpunkt -> Nagelgeräusch. Teil getauscht, keine Besserung... naja Egal.
Vorab: Wir haben immer die "frühjarsinspektionen" nach 15 TKm mitgenommen und natürlich auch jede "Große" nach 30TKm immer beim Vertragshändler.
Nach 150.000 km kam die erste Reparatur: Lichtmaschine defekt. ca.550 €
Nach 200.000 km Manschette an Vorderachse Tauschen/ beim Offroaden demoliert :baeh:
Erstmal ruhe... Nach Ettlichen Tankfüllungen(ca. 300.000km) dann der nächste Fehler: Dieselfilter lampe leuchtet.
Wohl schlechten Sprit beim Globus getankt, war verunreinigt.
330.000 km Auspuff durchgerostet -> Edelstahlrohr Verlegt -> 2500 €
Als nächstes sollte es bei 380.000 km das Hinterachsdifferential sein: die reibscheiben sind Verschlissen. -> 500 €
Bei 437.000 km bin ich dann der neue besitzer des Hilux geworden.
450.000 km Zusatzfernscheinwerfer defekt (Xenon Spannungswandler) -> 150 €
460.000 km erster gescheiterter Versuch das Ersatzrad zu mobilisieren: die mechanik war Verrostet -> Eisensäge kette Durchschneiden. ->250 €
470.000 km Rückwärtsgangschalter defekt (Rückfahrlicht und einparkhilfe gehen nur unzuverlässig) -> gewechselt 100 €
475.000 km Leitung von der Servolenkung durchgerostet Kostenvoranschlag für ca 2m langes 10er Rohr: 450€ :angryfire: Zum glück habe ich früher geschaltet und habe mir beim Landmaschinenhändler selber ein Rohr gebogen -> 10 € :aetsch:
480.000 km Zusatzrückfahrscheinwerfer Defekt ->direkt in LED investiert 200 €
490.000 km Scheibenwischmotor defekt -> 1000€
495.000 km Lichtmaschine -> 550 €
505.000 km Verkauf von unserem Familienschatz für 10.000 €
505.500 km Anruf einer Verärgerten Käuferin: Das Kupplungspedal liegt auf -> Kupplung + 5ter Gang Verschlissen -> 2500 €



PS: Das nageln hatte er bei Kalten temperaturen (ab unter 20° C) Über seine komplette Lebensdauer, ein bisschen schonen (nicht über 2000U/min) und er hält und außerdem habe ich Gefallen an dem Nageln gefunden da ich es von Kind auf nicht anders von meinem bisher treuesten Gefährten gewohnt war. Ich muss zugeben bei meinem neuen Hilux fehlt mir in dieser Richtung schon etwas :cries:

LG Simon 8)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 6. Mar 2018, 21:52
by toyotamartin
2012 er Hilux 92.000 km nix! :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 00:14
by robert2345
Na dann die lange Liste
2012 3,0L 1KD aktuell 193.000km Nix
2014 3,0L 1KD aktuell 74.000km Nix
2017 2,4L 2GD bei 7.800km dem Händler retour gegeben. :lol:

Äh Hilux is doch klar oder! 8)

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 01:11
by PerfectDrug
2015'er 2KD Hilux gestern von 105000 KM Service abgeholt.
Bisher noch keinen Mangel gehabt. Läuft....

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 06:05
by Ledesco
2012 3.0L D4D aktuell 66.250Km Nix
2012 3,0L 1KD aktuell 193.000km Nix
2014 3,0L 1KD aktuell 74.000km Nix
2017 2,4L 2GD bei 7.800km dem Händler retour gegeben. :lol:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 07:30
by Redneck
Morgen zusammen!

2014er 2,5 Liter. Aktuell etwas über 60000 km. Keinerlei Vorkommnisse, außer vielleicht, daß die Kupplung manchmal etwas rupft, wenns feucht draußen ist. Ansonsten top bis jetzt! Image

Gruß aus der Oberpfalz, Jürgen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 08:48
by Peter_G
robert2345 wrote:Na dann die lange Liste
2012 3,0L 1KD aktuell 193.000km Nix
2014 3,0L 1KD aktuell 74.000km Nix
2017 2,4L 2GD bei 7.800km dem Händler retour gegeben. :lol:

Äh Hilux is doch klar oder! 8)


Bekommt man im Bordbuch einen DHL Retourenschein?
Was waren denn die Gründe sofern es nicht nur die Motorleistung/Performance
war?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Mar 2018, 14:16
by tiborius
Die Gründe würden mich auch interessieren.
Ich überlege meiner Frau nen neuen Doka mit Hardtop als Familienkutsche hin zu stellen wenn der XTrail den Geist aufgibt...
Mein 2006er Lux hat jetzt 215000km. Auspuff Schalldämpfer war so bei 180tkm durchgerostet. Einmal (ca. 160000km) musste ich nen Kunststoffinnenkotflügel tauschen, wohl durch Steine im Profil zerschossen...
Sonst hatte er nichts :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Mar 2018, 15:20
by Hilux2007
Hallo,
Baujahr 2007 jetzt knapp 100Tkm. Nichts läuft immer. Neulich hat mir die Werkstatt die Schraube vom Vorderdiff. zerstört. Sollte Öl wechseln. Jetzt such ich Ersatzschraube.
Gruß Michael

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Mar 2018, 17:16
by robert2345
Peter_G wrote:Was waren denn die Gründe sofern es nicht nur die Motorleistung/Performance
war?

Nahezu alles hiervon: kinderkrankheiten-hilux-revo-t63850.html
zzgl. Kabelbruch Motorraum und Probleme mit Allradzuschaltung und Sperrendeaktivierung.
Alles in 3 Wochen Jungfernfahrt Wien - Gibraltar - Andalusien - Wien. Da hätte ich gleich nen Defender nehmen können und hätte weniger Sorgen.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 11. Mar 2018, 17:21
by sscdiscovery
Da hätte ich gleich nen Defender nehmen können und hätte weniger Sorgen.
-------------------
nicht nur das,beim Defi hättst Du gewußt was Du an Ersatzteilen mitnehmen musst. :aetsch:

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 14. Mar 2018, 11:39
by Neulux
Hallo Luxer

Mein 2012er 3l Automat lief bisher problemlos. Gekauft habe ich ihn 2013 mit 17'000km, mittlerweile hat er 103'000km auf der Uhr. Seit Montag steht er aber beim Freundlichen und wird stationär behandelt. Folgendes Verhalten veranlasste mich zum Werkstattbesuch:
Ab 100km/h hörte ich ein klapperndes, metallisches Geräusch und der Lux begann zu ruckeln. Das trat vor einigen Wochen einmalig auf. Am Sonntag Nacht aber war das Dauerzustand auf der Autobahn. Sobald ich unter 100km/h verlangsamte, hörte es auf. Ich fuhr dann mit 95km/h weiter, stellte ihn für 5min ab um jemanden auszuladen, anschliessend trat das Problem auch beim Beschleunigen von 80 aufwärts her auf.
Ich (Automobiltechnischer Laie) verdächtigte zuerst den Antriebsstrang und war beruhigt, als der Freundliche meinte, das höre sich eher nach schlechter Verbrennung an. Wenn ich nun aber im Forum etwas nachlese und von defekten Injektoren, bis hin zu Motorschäden lese, dann wär mir langsam das Getriebe lieber gewesen...... :cries:
Mal schauen, was es letztendlich ist.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 14. Mar 2018, 15:58
by hakim
Hallo,
derzeit 175tsd km auf meinem Hilux Doka 3,0Ltr. aus 2008.
- bei 33tsd und 56tsd: jeweils ADD komplett neu auf Garantie. Ursache beide Male Kurzschluß durch Wassereintritt zum Stellmotor beim Furten. Ursache = konstruktiver Belüftungsmangel, selbst diagnostiziert und behoben.
- bei 80tsd: Kupplung auf Garantie wegen pfeifenden Ausrücklagers. Wahrscheinlich ebenfalls bedingt durch meine häufigen Furtquerungen (Auswaschen des Lagerfetts).
- bei 152tsd: Starterbatterie erneuert.
- Sonst nichts als zwei Rückrufe wegen des Fahrerairbags und den Ausbau des HOPA-Chiptunings bei 144tsd wegen erster Auffälligkeiten im Motorlauf. Damit war die Ursache dauerhaft behoben...
- Und einiges an Verschleißteilen: Höherlegungsfahrwerk = VA 2.Dämpfersatz, HA 4.Dämpfersatz und 2.Blattfedersatz. Gummihalter des Stabis. Klar: Zahnriemen+Multilamellenriemen bei 150tsd. Bremsen neu belegt VA/HA. Filter, Flüssigkeiten...
Im Grunde also kaum der Rede wert. Auch mein 4.Hilux (nach LN65 und 2x LN110) erweist sich bislang als sehr zuverlässig.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 14. Mar 2018, 16:49
by guebac
Hallo allerseits,

3.0D DK Automatik BJ 2012 - 123.000 km

Heute neue Bremsscheiben+Beläge+Bremssättel ausgefasst. Festgerostete Kolben (innen-unten) haben den vorzeitigen Tausch erforderlich gemacht. Mein erster Wagen, wo die Bremssättel die Hauptverschleißteile sind...

Sonst nichts Erwähnenswertes. Dämpfer usw., alles noch original.

EDIT: Die beiden Batterien wurden vorigen Winter ausgetauscht.

Grüße aus Niederösterreich
Günter

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 14. Mar 2018, 19:24
by Dave84
Hilux 2,5L mit 102PS:

Bei 197.000Km gab es den 3. Zahnriemen. Die Wasserpumpe wurde sicherheitshalber getauscht, war aber noch top fit (könnt ihr mir glauben, ich kenne mich berufsbedingt damit aus).

Bis spätestens 200.000Km wieder alle Öle, Filter und Bremsen komplett. Ansonsten bringt mich der Lux völlig unspektakulär und unaufgeregt von A nach B. Auch mit 102 PS.

Gruß, Dave

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 1. Apr 2018, 11:48
by Otzek
Hallo in die Runde,
Hilux 3 l Automatik, Bj 12, gekauft März '16 mit 27tkm, aktuell ca 85 tkm
außer Service und bei 75 tkm vorne rechts einen neuen Bremssattel noch keine Reparaturen.
Das Hiltrud ist absolut problemlos und das bei ordentlicher Beanspruchung. Als Waldarbeiter Fahrzeug täglich im Gelände. Zusätzlich Wohnwagen Urlaube, Kaltblut Transporte und ständig andere Hängerfahrten/Transporte.Alles top.
Die Dauerbelastbarkeit bzw. Haltbarkeit waren ausschlaggebende Kaufargumente. Nach drei mal verschiedenen Defender und einem Amarok bin ich mit dem Hilux absolut zufrieden. Wenn nichts dazwischen kommt fahre ich ihn bis zum bitteren Ende, hoffentlich bei 3-400 tkm.
Schöne Restostern, Gruß Jörg

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 19. Apr 2018, 19:33
by christian_ztal
Hilux 3.0 Aut. City 08/2011
Bis 150.000km Vollgarantieservice beim Händler.
2017 mit ca. 170.000km neue Injektoren.
190.000km neue AHK Steckdose und neue Kennzeichenbeleuchtungsglühbirnen.
193.000km neue Antriebswellenmanschetten rechts nach Marderbiss und H4 Birne VL.

Gruß Christian

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 30. Apr 2018, 21:39
by Gerard
Kleine Ursache - große Wirkung

Mir ist der Tankdeckel kaputt gegangen, der runde zum reinschrauben.

Mein Hilux ist genau drei Jahre alt und hat 40000 km runter.

Das erste Mal als ich mir dachte, hmm, stimmt mit meinem Tankdeckel was nicht?!? Wars eigentlich schon zu spät.
Ich war mit Freunden den ganzen Tag im Gelände unterwegs, am Abend vollgetankt und am nächsten Tag sind wir bei einer absolut anspruchsvollen Offroad Veranstaltung mitgefahren.
Immer weniger Motorleistung, Wasser im Krafstoffilter, zum Glück konnte ich noch auf eigener Achse von Italien nach Hause fahren.
Heute haben wir den defekten Tankdeckel als Übeltäter auserkoren, er lässt sich nicht mehr richtig arretieren und ist immer leicht geöffnet. Nur so lässt sich erklären wie eine größere Menge schlammiges Wasser in den Tank kam...... Zum Glück hat der Motor nichts abbekommen!

Grüße, Gerhard

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 1. May 2018, 10:59
by quadman
....bin jetzt im Regen 500km ohne Tankdeckel gefahren. War zum Glück kein Schlamm dabei. Eine Plastetüte mit Gummiring tat es die nächsten 500 km auch. Die war sogar sanddicht :wink:
Ist schon doof - ein mal nicht konzentriert...

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 11. May 2018, 19:41
by christian_ztal
christian_ztal wrote:Hilux 3.0 Aut. City 08/2011
Bis 150.000km Vollgarantieservice beim Händler.
2017 mit ca. 170.000km neue Injektoren.
190.000km neue AHK Steckdose und neue Kennzeichenbeleuchtungsglühbirnen.
193.000km neue Antriebswellenmanschetten rechts nach Marderbiss und H4 Birne VL.


195.000km beide Federn vorne gebrochen (die letzten 5cm unten).
195.000km Toyota Motorsport Chip defekt. Siehe http://forum.buschtaxi.org/d4d-3-0-fehlzundungen-beim-gas-wegnehmen-t64712.html

Gruß Christian

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 13. May 2018, 21:09
by LastwagenFührer
Hilux 01.2006 2.5L Schalter
Im Januar mit 200.000km gekauft
Gestern festgestellt mit 206.000km:
Ölverlust am Verteilergetriebe um die Ausgangswelle zur Vorderachse.
Morgen mal zum freundlichen

Weiss wer wie aufwendig es ist die Wellendichtung zu wechseln?
Die markierte und nr. 236111B
So wie ich das Bild sehe müsste ich nicht das ganze Getriebe zerlegen, sondern könnte nur den Flansch für die Gelenkwelle demontieren

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Sep 2018, 20:15
by sscdiscovery
Bj. 11.2007 Km Stand 127000, also nicht wirklich viel.
- Bremsen bzw. Bolzen in beiden Innensätteln völlig fest, Links dadurch Bremsklötze schräg abgeschliffen.
Bremsleitungen nur mit Gewalt zu entfernen. Jetzt alles neu.
- Wapu drückt seit geraumer Zeit "rosarotes" raus. Also gleich den Zahnriemen mit gewechselt + Keilriemen.
- wasserdichte RFK ( nicht Original ) undicht, muß ich die Tage wechseln. Neue Rückfahrkamera liegt schon im Keller.
- bei den Original First National Batterien habe ich nur am Pluspol etwas Wasser aufgefüllt und sie neu geladen.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Sep 2018, 20:33
by Dave84
sscdiscovery wrote:Bj. 11.2007 Km Stand 127000, also nicht wirklich viel.
- Bremsen bzw. Bolzen in beiden Innensätteln völlig fest, Links dadurch Bremsklötze schräg abgeschliffen.
Bremsleitungen nur mit Gewalt zu entfernen. Jetzt alles neu.
- Wapu drückt seit geraumer Zeit "rosarotes" raus. Also gleich den Zahnriemen mit gewechselt + Keilriemen.- wasserdichte RFK ( nicht Original ) undicht, muß ich die Tage wechseln. Neue Rückfahrkamera liegt schon im Keller.
- bei den Original First National Batterien habe ich nur am Pluspol etwas Wasser aufgefüllt und sie neu geladen.

Gruss
Steffen



Jede Wapu drückt "rosarotes" raus, unabhängig vom KM-Stand. Die 100% dichte Wapu gibt es nicht.
Dieses ml werden im sogenannten Leckagebehälter aufgefangen. Bei den älteren VW-Wapu's ist sogar ein kleiner Schwamm eingebaut damit ja nicht die Optik stört...

Gruß

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Sep 2018, 20:55
by sscdiscovery
ja stimmt schon evtl. , wußte ich auch noch nicht. Kenn ich sonst von keinem Auto,
nicht mal von meinen zwei Land Rovern.
Bei mir musste ich aber schon nach langen Strecken Wasser nachschütten und das ist nicht normal :)

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Sep 2018, 21:19
by christian_ztal
christian_ztal wrote:Hilux 3.0 Aut. City 08/2011
Bis 150.000km Vollgarantieservice beim Händler.
2017 mit ca. 170.000km neue Injektoren.
190.000km neue AHK Steckdose und neue Kennzeichenbeleuchtungsglühbirnen.
193.000km neue Antriebswellenmanschetten rechts nach Marderbiss und H4 Birne VL.


208.000 OME Fahrwerk eingebaut. Dazu neue Querlenkerlager mit originalen neuen vergoldeten Exzenterschrauben.
In den nächsten Tagen: Kreuzgelenke Kardanwelle hinten wegen Vibrationen (war zu erwarten) und neue Spurstangen + Lenkkopflagern.

Gruß Christian

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Sep 2018, 22:33
by Hydro
@ sscdiscovery : wenn du Kühlerflüssigkeit nachfüllen musst ist der Wechsel der Wa-Pu ganz klar soweit .

An unserem Corolla hat der Freundliche vor ca 5 Jahren festgestellt sie wäre undicht und müsste gewechselt werden .... kann mich grad aus dem Stand nicht erinnern wann ich mal nachgefüllt habe - die leichte Wasserspur hat man ne Weile gesehen jetzt ist wieder alles trocken und die Originale Pumpe is immernoch drin .
Was ich damit unterm Strich sagen will : selbst entscheiden wann was gemacht werden muss ist machmal kein Fehler - natürlich nur insofern man die notwendigen Kenntnisse hat.

Gruß Oli

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Sep 2018, 22:35
by Hydro
@ Christian : vergoldete Excenterschrauben ?? Net wirklich oder ? die sind bestimmt Gelb-verzinkt oder waren sie so teuer wie vergoldet ?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 6. Sep 2018, 22:44
by christian_ztal
Hydro wrote:@ Christian : vergoldete Excenterschrauben ?? Net wirklich oder ? die sind bestimmt Gelb-verzinkt oder waren sie so teuer wie vergoldet ?


Die waren silbern, vermute die sind verzinkt.
4 Schrauben + Exzenterscheiben + Muttern kosteten € 171,- :cries:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 7. Sep 2018, 06:53
by Hydro
Autsch - hättest die net bei Partsouq beziehen können ??

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 7. Sep 2018, 07:21
by sscdiscovery
bei uns ist vieles teurer mit gravierenden Summen.
Beispiel gefällig: ich hab noch 2 Angebote hier liegen wegen der Wapu/ Zahnriemengeschichte.
ATU Deutschland glatt 590 Euro, ATU Österreich 922,47 Euro. Zwischen beiden Werkstätten liegen max 70 Km.
Gemacht hat es eine Bosch Werkstatt in Lindau, lagen in der Mitte.

Gruss
Steffen

Da kann mir auch keiner erzählen das hier die Mieten und Sozialleistungen für Unternehmen teurer sind als in D.
Das ist "wir werden mit Gewalt reich und verdienen uns vergoldete Nasen"

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 7. Sep 2018, 08:01
by Peter_G
Durchsicht am Revo: Betrieb 1 280,- Plus Öl etc. , Betrieb 2 380,- Plus Öl etc.
(Beide Toyota, ca 10 km Luftlinie.)

Allerdings hat Betrieb 1 zwar den Zusatzauftrag Kardan abschmieren angenommen
aber nicht ausgeführt

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 7. Sep 2018, 08:27
by christian_ztal
Hydro wrote:Autsch - hättest die net bei Partsouq beziehen können ??


Hätte ich ... wenn ich rechtzeitig damit gerechnet hätte :(

Ich brauchte die dringend nach dem Fahrwerksumbau. Kann ich eigentlich einen Produkthaftungsmangel geltend machen, weil die Toyotas beim Zusammenbau vor 8 Jahren kein Fett verwendet haben? :biggrin:

Aber das passt schon. Die Werkstatt hat schon zwei Mal nichts verlangt, als ich wegen „Nachzündungen“ dort war. Dabei habe ich den Hilux nicht einmal bei denen gekauft, nur der Vorbesitzer war dort Kunde. Die haben mir auch 4 makellose gebrauchte Radnabenabdeckungen für Stahlfelgen geschenkt.
Summasummarum kann also ich gut damit leben :ka:

Gruß Christian

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 7. Sep 2018, 09:27
by robert2345
Peter_G wrote:Durchsicht am Revo: Betrieb 1 280,- Plus Öl etc. , Betrieb 2 380,- Plus Öl etc.
(Beide Toyota, ca 10 km Luftlinie.)

Allerdings hat Betrieb 1 zwar den Zusatzauftrag Kardan abschmieren angenommen
aber nicht ausgeführt


Ist das die Solidaritätszulage OST? Meine Toyotamarkenwerkstatt in Wien nimmt:
Zwischenservice bei 15tkm mit eigenem MotorÖl 150,-€
Service bei 30tkm mit eigenem MotorÖl 315,-
Zwischenservice 45tkm mit eigenem Motoröl 175,-€
Automatikölspühlung 45tkm 330,-€
Service bei 60tkm mit eigenem Motoröl 583,-€
Klimaservice 65tkm 99,-€
Zwischenservice bei 75tkm mit eigenem Motoröl 212,-€
Service bei 90tkm mit eigenem Motoröl 784,-€

Bei euren Preisen lohnt sich der Trip zur Werkstatt nach WIen und Retour :lol:

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 9. Sep 2018, 14:11
by Peter_G
Eine Reise nach Wien lohnt, da stimme ich unbedingt zu :-D.

Zwar gab es bei der Anfrage die genennten Unterschiede zwischen
den beiden Betrieben aber Ich hatte mal wieder ein paar Sachen
durcheinander gewürfelt. Der Preis für den 15 tkm Service war
netto 118,24 (16 AW) plus Öl etc.

Sorry for Inconvenience / confusion caused.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 9. Sep 2018, 15:26
by sscdiscovery
sagt mal wie geht es beim Bremssattelwechsel die Spur zu verstellen??
Äußerlich gesehen war die Werkstatt nirgend woanders dran und sagt es auch.
Trotzdem steht mein Lenkrad nach dem Tausch beider Bremssättel nach rechts.
Das verstehe ich selbst nicht.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 9. Sep 2018, 17:29
by Hydro
Nee unmöglich. Da is was anderes mit im Spiel gewesen.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 9. Sep 2018, 18:10
by sscdiscovery
ja das sag ich ja auch. Nur ich hab den mit "geradem Lenkrad" in die Werkstatt gebracht und mit leicht "schrägem" abgeholt. Kurze Zeit vorher bin ich noch ca. 1200 Km Autobahn gefahren und da war es gerade. Das hätte ich 100pro mitbekommen. Nun ja, Mittwoch stellen sie die Spur auf Kulanz neu ein und gut.
Ich kenn den Besitzer nur sehr gut und will der Werkstatt auch nichts anhängen. Ich verstehe es nur nicht.

Gruss
Steffen

Freitag abend hab ich beim Punto meiner Frau die Stoßdämpfer und Stabigummis vorn gewechselt. Selbst danach steht das Lenkrad genauso wie vorher. Ich hab es halt vorher genau markiert und wieder angepasst.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 9. Sep 2018, 18:25
by Hydro
Steffen a doofe Frage : warum hast die Bremssättel nicht selbst gewechselt ?
Gruß Oli

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 9. Sep 2018, 18:32
by sscdiscovery
gibt kei doofe Fragen, nur doofe Antworten :D
Re +li. waren innenseitig je ein Zylinder komplett fest und ich hab es ums verrecken nicht lose bekommen.
bremsanlage-va-hilux-2-5-bis-08-t53646-15.html
Dazu kommt das ich zeitmässig momentan kaum Luft habe da wir im Geschäft komplett bei laufendem Betrieb umbauen.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 12. Sep 2018, 16:57
by hakim
Hallo,
bei 179tsd km: Tragegelenk VA links/oben erneuert, war recht stark ausgeschlagen. Nicht ganz überraschend bei meiner Kombi aus Höherlegungsfedern plus 285/75R16 plus breiterer Spur, und rund 20tsd km Pistenfahrt... Alle anderen Traggelenke sowie auch die Lenkung sind o.B. Habe die Reparatur für angenehme 214 Euro bei TOYOTA machen lassen - mangels Hebebühne, Presse usw.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 15. Sep 2018, 12:02
by Highfive
hakim wrote:Hallo,
bei 179tsd km: Tragegelenk VA links/oben erneuert. Habe die Reparatur für angenehme 214 Euro bei TOYOTA machen lassen - mangels Hebebühne, Presse usw.
Hakim


Incl Teile nehme ich an, oder?

Bei mir warnt kein Ton mehr bei eingeschaltetem Licht und Zündung aus. Wie war das doch gleich noch ..?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 15. Sep 2018, 12:14
by Gerard
Highfive wrote:
hakim wrote:Hallo,
bei 179tsd km: Tragegelenk VA links/oben erneuert. Habe die Reparatur für angenehme 214 Euro bei TOYOTA machen lassen - mangels Hebebühne, Presse usw.
Hakim


Incl Teile nehme ich an, oder?



Hallo,

bei meinem Landcruiser KJ95 habe ich vor 5 Jahren bei Toyota für die selbe Reparatur einen knappen tausender bezahlt. :angryfire:
Entweder waren die unverschämt teuer oder beim Hilux ist das so günstig?

Grüße, Gerhard

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 15. Sep 2018, 14:26
by toyotamartin
103000 Auspuffendrohr abgerostet,wie immer knapp am Topf-der doofe Teil über der Hinterachse...
Wird ersatzlos gestrichen, oder ein nach unten gebogenes Rohr angeschweisst.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 15. Sep 2018, 16:12
by quadman
Highfive wrote:
Bei mir warnt kein Ton mehr bei eingeschaltetem Licht und Zündung aus. Wie war das doch gleich noch ..?




...Stecker unter der Lenkradverkleidung abziehen. Dann nichts piepen mehr.



Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 15. Sep 2018, 16:41
by sscdiscovery
Gestern mittag "rien ne va plus" . Nicht mehr angesprungen. Nachts dann am Ladegerät. Heute das selbe.
Ok, mit dem Akkustarter, neudeutsch Powerbox, sprang er an.
Die 11 Jahre alten Original -Batterien waren am Ende.
Jetzt sind 2 Varta Blue drin, E11 und E12 mit ja 74 Ah.
Springt wieder an :D

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 15. Sep 2018, 19:35
by hakim
Highfive wrote:
hakim wrote:Hallo,
bei 179tsd km: Tragegelenk VA links/oben erneuert. Habe die Reparatur für angenehme 214 Euro bei TOYOTA machen lassen - mangels Hebebühne, Presse usw.
Hakim

Incl Teile nehme ich an, oder?...

Hallo,
67,83 Euro für das Kugelgelenk + 141,61 Euro für 1,5 Stunden Arbeitszeit + Kleinteile/Standlichtbirne. Ersatzwagen gratis. Passende Kugelgelenke gibt es ab rund 17 Euro - hier aber war mir das Originalersatzteil wichtig.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 15. Sep 2018, 21:27
by Highfive
quadman wrote:
Highfive wrote:
Bei mir warnt kein Ton mehr bei eingeschaltetem Licht und Zündung aus. Wie war das doch gleich noch ..?


...Stecker unter der Lenkradverkleidung abziehen. Dann nichts piepen mehr.



Danke Stephan aber nix Piepen ist ja genau das Problem. :wink:
Sicherung oder Relais oder was anderes?

hakim wrote:67,83 Euro für das Kugelgelenk + 141,61 Euro für 1,5 Stunden Arbeitszeit + Kleinteile/Standlichtbirne. Ersatzwagen gratis. Passende Kugelgelenke gibt es ab rund 17 Euro - hier aber war mir das Originalersatzteil wichtig.
Hakim


Merci Hakim, habe Ähnliches in Zukunft vor. Laufleistung 200.000. Tausch allerdings eher prophylaktisch.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 16. Sep 2018, 11:21
by hakim
Hallo,
auf die Schnelle wegen des Piepser-Problems, prüfen kannst Du:
- Sicherung 7,5A DOME
- Sicherung 7,5A MET
- Türschalter/Fahrerseite für Innenleuchte funktioniert?
- zweipoliger Steckverbinder beim Zündschloß eingesteckt? Wackler?
Außerdem könnten defekt sein: der entsprechende Schaltmechanismus im Zündschloß oder der in die Platine des Instrumentenbords integrierte Piepser. Letzteres wäre nicht ganz ungewöhnlich, da müßte man dann einen neuen einlöten (lassen)...
Wenn das nicht weiterführt oder Du Rückfragen hast: bitte in einem separaten Thread. Schaltplan kommt per PN an Dich.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 16. Sep 2018, 12:34
by mehling
Hallo,
bei meinem 2011 3l- Doka geht die Scheibenbewässerung nicht mehr. Nicht wie sonst Schlauch ab oder gefroren, es ist bei regelrechter Wischerfunktion nicht einmal die Pumpe zu hören.
Manchmal aber geht sie doch. Die Scheinwerferreinigung hat kein Problem.

Hat hier jemand eine Idee, wo der Wackelkontakt ist?

Schönen Sonntag
Frank

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 16. Sep 2018, 16:56
by TimHilux
hakim wrote:Hallo,
auf die Schnelle wegen des Piepser-Problems, prüfen kannst Du:
- Sicherung 7,5A DOME
- Sicherung 7,5A MET
- Türschalter/Fahrerseite für Innenleuchte funktioniert?
- zweipoliger Steckverbinder beim Zündschloß eingesteckt? Wackler?
Außerdem könnten defekt sein: der entsprechende Schaltmechanismus im Zündschloß oder der in die Platine des Instrumentenbords integrierte Piepser. Letzteres wäre nicht ganz ungewöhnlich, da müßte man dann einen neuen einlöten (lassen)...
Wenn das nicht weiterführt oder Du Rückfragen hast: bitte in einem separaten Thread. Schaltplan kommt per PN an Dich.
Hakim

Der zweipolige Stecker hat nix mit dem Lichtwarner zu tun, aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass er nur das Schlüssel im Schloss Signal weiterleitet und nicht Zündung aus-Licht an.
(Ist übrigens ein großes Problem wenn neue Schlüssel angelernt werden sollen, da muss der Stecker zwingend drauf sein sonst sucht dich die Werkstatt arm)
Lichtwarner geht auch ohne Schlüssel im Schloss. Da wird also der Fehler nicht zu suchen sein.
Innenbeleuchtung wäre auch meine erste Wahl. Wenn die and der Fahrertür nicht geht ist höchstwarscheinlich der Schalter weggegammelt.
Tim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 16. Sep 2018, 19:03
by Highfive
Merci ihr Zwei. Ich wurschtel mich bei Gelegenheit mal durch und gebe Rückmeldung.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 17. Sep 2018, 05:25
by hakim
TimHilux wrote:Der zweipolige Stecker hat nix mit dem Lichtwarner zu tun, aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass er nur das Schlüssel im Schloss Signal weiterleitet und nicht Zündung aus-Licht an.
(Ist übrigens ein großes Problem wenn neue Schlüssel angelernt werden sollen, da muss der Stecker zwingend drauf sein sonst sucht dich die Werkstatt arm)...

Hallo Tim,
ja, da hast Du Recht, und danke für den Tipp!
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 18. Sep 2018, 21:47
by quadman
Stimmt Tim, gestern auch gemerkt. Beide Akkus abgeklemmt und hinterher piepste der Gurtwarner wieder... :wink:

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 19. Sep 2018, 21:10
by brummel-wolf
Moin, Moin,
unser Lux Bj. 8/2013 hat heute die 100000 Km geschafft.
Reparaturen
Auspuffendrohr abvibriert an der Verschraubung Garantie
2 Standlichtglühlampen
4 Hauptscheinwerfer Glühlampen, beim Waschen mit Unterbodenwäsche sind die gekillt worden. :roll:

VG

Christian



Hilux 3.0 Doka , Yokohama Geolandar G015, Hardtop, AHK

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 20. Sep 2018, 14:40
by luke81
Servus,

hab heute mit dem Hilux 3.0 Doka Schalter (BJ 05/2015) die 100000km voll gemacht. Mängel bisher: nix.
Und das Bremsbeläge vorne 90000km halten hab ich bisher auch noch nicht erlebt :D.

Allen ein gute Fahrt.

Lukas

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 20. Sep 2018, 20:14
by sscdiscovery
Und das Bremsbeläge vorne 90000km halten hab ich bisher auch noch nicht erlebt
-----------------------
doch hier haben das viele erlebt :D
Aber ich hab meine bei 90000 Km rausgeschmissen, siehe Bilder Seite 12, von der Höhe her hätten die noch ewig
gehalten. Beim Rest, außer der Höhe, war ich heilfroh das ich die gewechselt habe.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 25. Oct 2018, 13:13
by takanata
Hallo zusammen,
unser Hilux hatte jetzt 189.400 km runter und mußte zur großen Inspektion.
Defekt war ein Schlauch zum Turbolader, wo wohl Oel durchgepreßt wird, ein bischen undicht, d.h. eine Schelle
war defekt, wurde repariert.
Ansonsten war alles in Ordnung, außer beim nächsten Mal muß ich die vorderen Bremsklötze erneuern lassen.
Also 100.000 km mit den ersten Bremsklötzen ist hier wohl keine Seltenheit, so wie ich daß gelesen habe.
Ich bin mit meinem Hilux sonst super zufrieden und werde ihn weiterfahren :D :D :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 25. Oct 2018, 14:10
by quadman
...nächste Woche sind meine Bremsklötze auch fällig. 4mm Rest sind ja nicht soooo viel!
Laufleistung damit etwas über 100.000 km. Neue Scheiben gibt es dann bei 300.000km...


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 25. Oct 2018, 19:52
by w10765
War letzte Woche beim Kundendienst.....

Hilux 2,5 L, EZ 10/2012

Reparaturen Null, Km 133825 die vorderen Bremsbeläge erneuert.. :D :D

Grez Markus

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 26. Oct 2018, 19:39
by PerfectDrug
Werde nächste Woche mit meinen '15er Lux zum großen 120 tkm Service gehen. Es werden zum ersten mal die Bremsbeläge gewechselt :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 08:04
by sscdiscovery
So diese Woche zur Pickl Überprüfung - ja so ist das die Hoffnung stirbt zum Schluss. Nix mit §57, also TÜV.
Alle Querlenker, also unten nur die Buchsen fertig und oben richtig ausgeschlagen. Und das bei 135000 Km und nicht viel Gelände. Keine Spurverbreiterungen und normale Reifen, also 255 und 235. Das hätte ich bei Toyota nicht erwartet. Auch wenn das Auto 11 Jahre alt ist.
Somit ist dann dieses Jahr ziemlich viel Geld da reingeflossen. Ok, Batterien nach 11 Jahren passt, auch Zahnriemen und Wapu. Aber die Bremsbacken waren ja auch schon fest. Und nun die Querlenker. Bei 200000 hätte ich das verstanden. Da waren ja meine beiden LR billiger in den Rep. und das hat schon was zu sagen. In dem Zuge werd ich wohl auch die Werkstatt wechseln. Das hatte sich meiner Meinung nach angedeutet als nach dem Bremszangenwechsel die Spur verstellt war. Steht ja in keinem Zusammenhang. Aber sie haben einfach die Spur nachgestellt und gut. Ich hab das auch irgendwie ignoriert, weil ich ständig auf Achse war und das Auto brauchte.
Nun ja, es ist so und ich hoffe das nun Ruhe ist.

Gruss
Steffen

PS: Oli, Du erinnerst Dich?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 11:19
by christian_ztal
sscdiscovery wrote:Alle Querlenker, also unten nur die Buchsen fertig und oben richtig ausgeschlagen. Und das bei 135000 Km und nicht viel Gelände. Keine Spurverbreiterungen und normale Reifen, also 255 und 235. Das hätte ich bei Toyota nicht erwartet. Auch wenn das Auto 11 Jahre alt ist.


Bei meinem 2011 hat der Vorbesitzer um ca. 160.000km herum die Traggelenke erneuert. Sonst war alles noch original. Ich musste die unteren Querlenkerlager im Zuge des Umbaus auf OME tauschen, die waren komlett festgerostet. Die sahen aber auch noch sehr gut aus.
Vielleicht kommt bei dir die Alterung des Materials dazu.

Ich bereite mich aber schon auf die hintere Kardanwelle, Auspuff und Bremssättel vor ... :ka:
Ah ja, und Spülen des Automatikgetriebes und Wechsel der Achs-Öle steht eigentlich auch an.
Und einen Zusatz-Dieselfilter will ich auch einbauen.

Gruß Christian

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 11:35
by sscdiscovery
die unteren Querlenker sind auch komplett festgegammelt und an den Buchsen verrostet.Die Querlenker ansich sehen mal so schlecht nicht aus. Oben ist ein Versatz von 0,2 beidseitig drin, sieht schlimm aus, daher auch das Problem mit der Spur was die Werkstatt nicht erkannte. Gut auf der Rüttelplatte sichtbar. Sieht aus als wenn ich mit Gewalt täglich über Bordsteine fahre. Ich schau mir das nach dem Wechsel noch genauer an.
Normal ist das jedenfalls nicht bei der Laufleistung.

Gruss Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 11:43
by Peter_G
Traggelenke bei 135 k? Das erstaunt mich jetzt nicht so wahnsinnig,
hatte schon Autos, da waren all 40 k welche fällig,

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 11:46
by christian_ztal
sscdiscovery wrote:die unteren Querlenker sind auch komplett festgegammelt und an den Buchsen verrostet.Die Querlenker ansich sehen mal so schlecht nicht aus. Oben ist ein Versatz von 0,2 beidseitig drin, sieht schlimm aus, daher auch das Problem mit der Spur was die Werkstatt nicht erkannte. Gut auf der Rüttelplatte sichtbar. Sieht aus als wenn ich mit Gewalt täglich über Bordsteine fahre. Ich schau mir das nach dem Wechsel noch genauer an.
Normal ist das jedenfalls nicht bei der Laufleistung.

Gruss Steffen


Meine Querlenkerschrauben haben mit Exzenterscheiben und Muttern 171,- gekostet. Die Lager habe ich aus dem Zubehör.
Ich vergleiche jetzt IMMER mit partsouq, und lege mir etwas auf Lager, was demnächst kommt. Das Zentrallager der hinteren Kardanwelle kostet beim Freundlichen 300,-, ein Kreuzgelenk um die 170,- herum, Bremsquietschbleche 84,. Bei partsouq kommt alles zusammen inkl. Versand auf 185,-, da ist auch der Zoll noch zu verschmerzen.

Gruß Christian

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 13:52
by quadman
Moin.
Oh ja, der November war auch fett bei mir....
234.000km hat der Hilux nun.
Das Lenkgetriebe markierte den Standplatz, 235 Euro + 65 für das Spur Einstellen.
Der Tempomat wollte nicht mehr. Massefehler im Spiralkabel, 171 Euro.
Zum Glück machen die Traggelenke noch keinen Ärger. Selbst die Spurstangen Köpfe waren top. Neue waren beim Lenkgetriebe dabei....


Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 14:55
by hakim
sscdiscovery wrote:...Alle Querlenker, also unten nur die Buchsen fertig und oben richtig ausgeschlagen...

Hallo Steffen,
nach Deinem Beitrag war plötzlich von den Traggelenken anstelle von Buchsen die Rede. Was war es denn nun bei Dir: die Gummibuchsen für die Befestigung der Querlenker am Rahmen oder aber die Traggelenke als Verbindung der Querlenker mit dem Achsschenkel? Die Gummibuchsen altern auch, wenn das Fahrzeug steht. An den Traggelenken altern zwar die Gummimanschetten, aber der Gelenkverschleiß an sich ist belastungsabhängig. Es sei denn, durch eine defekte Manschette kommen Wasser und Dreck rein... An meinem Hilux habe ich jetzt das obere Traggelenk/linksseitig neu machen müssen, bei 179tsd km in 10 Jahren.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 16:51
by sscdiscovery
vielleicht hab ich mich auch blöd ausgedrückt.
Also Traggelenke oben starkes Spiel,
Querlenkerbuchsen unten stark verrostet und verschlissen.

So lt. Gutachten §57. Ist auch so, ich hab es mir ja angeschaut.
Die Querlenkerbuchsen sehen so schlimm aus, das sie wohl nur mit Mühe rausgehen werden.
Also kommt alles komplett neu.
Ich muß es aus Zeitmangel auch wieder in der Werkstatt machen lassen. Leider.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 1. Dec 2018, 19:14
by hakim
Hallo Steffen,
schau´ mal hier z.B., passend für 150 Euro bzw. original für 294 Euro, jeweils inklusive Buchsen und Traggelenk: http://www.euro4x4parts.com/toyota_part ... bone_lower
Eventuell gibt´s ja auch eine günstige Quelle im Inland.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 2. Dec 2018, 10:55
by sscdiscovery
ja ich weiß gibt es noch günstiger. Nur bei solchen Sachen bin ich manchmal komisch, da bau ich mehr auf Sicherheit.
Mein Händler wollte für Toyo unten 433 und oben 330 per Stück. :roll:
Nun wird es gutes Zubehör 285 und 192.
Eigentlich immer noch zu teuer, aber manchmal gehts nicht anders.
Mittwoch geht er in die Werkstatt.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 14. Dec 2018, 12:10
by imker
Baujahr '12, 200.000km
Intensive Nutzung im Gelände, oft überladen und zu schwerer Anhänger.
Einmal Bremsbeläge vorn, einmal Spur richten.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 19. Dec 2018, 18:17
by Creuter
KUN25 Bj 2007, 136000km
Lichtmaschine (120,- Euro) und beide Batterien defekt.

Tip: Der Riemenspanner wird mit einem 14er Ring-Schlüssel gespannt. Wenn man den in gespanntem Zustand mit einem Spanngurt zur Karriosseriestrebe vorne oben fixiert, dann braucht man keine 3. Hand um den Riemen aufzulegen.

Gruß
Christian

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 23. Dec 2018, 20:53
by vwt321
Heute Bremsleitung durchgerostet am lastabhängigem Bremskraftverteiler.
Beim 2009er Lux mit ca.140tkm

Image

Es sind nur die letzten 10 cm zum Ventil völlig vergammelt, der Rest der Leitung bis zu dem Verbinder am Rahmen ist wie neu da dort wie eine Schutzummantelung darum ist. Mein Plan ist nur das betroffene Stück zu ersetzen da ich sonst vermutlich den Tank ausbauen müsste. Hatte jemand schon mal diese Leitung komplett gewechselt und weiß ob ich diese auch ohne Tankausbau herausbekomme? Wenn ich richtig gelesen habe müsste es E-Bördel und M10x1 als Verschraubung sein, falls ich falsch liege bitte berichtigen.

Gruß
Linnart

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 24. Dec 2018, 02:30
by dermitdembaumtanzt
Ich kenn deinen Lux zwar nicht so gut , wie meinen 95er , aber bei dem sind die Leitungen zum Bremskraftregler am Übergang von der Karosserie zum Rahmen geschraubt. Ich würd beide(oder alle3) Leitungen erneuern, weil das Zeug auch unter der Beschichtung durchrosten kann.
Für den Fall der geflickten Lösung gibt es auch Mutter- Nippel in der Gewindegröße oder Doppelmuttern und man kann einen Bördel auch am Fahrzeug machen, nicht nur im Schraubstock.

Andreas

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 7. Jan 2019, 00:20
by DonChrizzo
Mein 12er lux (80tkm) war die Woche in der Werkstatt und beim Tüff...

Ernüchterndes ergebnis:
Bremsen VA verschlissen -> erneuert
Bremslicht Rechts Glühbirne defekt -> erneuert

Dieses Neumodische zeug hält auch nichts mehr aus :rofl:

Das wars seither mit Reparaturen, abgesehen von Kundendiensten... Des weiteren kein nennenswerter Rost dank einmaliger Hohlraumkonservierung mit MikeSanders und regelmäßiger Seilfett-Behandlung bei jedem Service. Im Winter gibts monatlich ne Waschanlage mit Winterwäsche, sonst Quartalsweise. Bin rundum zufrieden.

Gruß Chris

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 7. Jan 2019, 06:55
by sscdiscovery
so gestern hab ich mich nun aufgerafft und die Sitzheizung gemacht. Eigentlich hatte ich mich immer gewundert warum die alte ewig braucht um warm zu werden. nachdem der Sitz raus war, hab ich gesehen warum. Die Werkstatt hat die Heizmatten nicht unterm dem Bezug montiert sondern im Schaumstoffpolster. Na damit war alles logisch, eh der Schaumstoff, der Toyo Sitzbezug und der Schonbezug warm waren, hab ich im Büro gesessen.
Gut war eh irgendwo ein Wackler drin. Mit der neuen Sitzheizung, direkt unterm Sitzbezug montiert, ist alles ruckzuck warm.
40 Euro die gut investiert sind bei dem Wetter.

Gruss
Steffen

Image

Image

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 18. Jan 2019, 09:07
by tiborius
220000km
Kühler unten an der Verpressung undicht. Getauscht.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 7. Feb 2019, 18:09
by lombard
Hallo zusammen, die Kiste läuft und läuft. Bis jetzt 120.000 km.
Bisher ohne Problem, allerdings wurde beim letzten Besuch vom Freundlichen festgestellt, das beide Federn (vorn ) kaputt sind. Kann mir das in keiner Weise erklären.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 7. Feb 2019, 18:16
by TimHilux
Letztens hat mich mein Lux im Stich gelassen. Ist einfach ausgegangen auf der Landstraße....
Hab mich dann zur Tanke schleppen lassen und 148l Diesel getankt..... War wohl leer ohne Anzeige :rofl: :rofl: :rofl:
Bis das Ganze System entlüftet ist dauert es schon ein wenig...
Tim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 7. Feb 2019, 18:34
by BlauerEisenhut
TimHilux wrote:Letztens hat mich mein Lux im Stich gelassen. Ist einfach ausgegangen auf der Landstraße....
Hab mich dann zur Tanke schleppen lassen und 148l Diesel getankt..... War wohl leer ohne Anzeige :rofl: :rofl: :rofl:
Bis das Ganze System entlüftet ist dauert es schon ein wenig...
Tim


An deiner Stelle würde ich jetzt die Dieselleitung zwischen Tank und Filter mit der Druckluft durchblasen. Wenn man ihn leer fährt zieht man sich leicht den ganzen BIO Schmodder an. Filter gleich mitgetauscht und fertig.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 7. Feb 2019, 20:00
by TimHilux
Filter hab ich noch an der Tanke getauscht, da hab ich immer einen mit :wink:

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 7. Feb 2019, 21:05
by Klutentreter
TimHilux wrote:Filter hab ich noch an der Tanke getauscht, da hab ich immer einen mit :wink:


Den sollte man immer dabei haben

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Thu 7. Feb 2019, 21:11
by Hann_es
Meine Tankanzeige hängt nach dem Tanken :[
Nach einigen Minuten erreicht sie wieder das korrekte Level, aber dauert ne ganze Weile. Das führt dazu, dass die "Range"-Anzeige komplett falsch ist. Aber die Nadel stimmt nach einer Weile.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 06:47
by hakim
Hallo Hannes,
hier in diesem Sammelthread nur kurz: wahrscheinlich Tankgeberproblem! Schlechte Steckverbindung oder Schmodder im Tank.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 08:36
by Austrian
Ich habe bei allen meinen bisher gefahrenen Toyotas(Hiace, Verso, Hilux) das gleiche "Problem" mit der der Tankanzeige gehabt. Nach dem Tanken von kleinen (und nur dann) Beträgen wie 10-20€ braucht die Nadel eine Zeit bis sie hochfährt. Die Range Anzeige updated sich selbst nach einigen km.
Nicht wirklich ein Defekt aber lästig.
Sowie die konstant ungenaue Tanganzeige selbst. Zuerst fährt man fast 150 km und ist noch immer auf "Full" dann gehts bis Viertel-Voll rapide nach unten. Auch das habe (hatte) ich bei allen meinen Toyos.

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 8. Feb 2019, 18:18
by Hann_es
Austrian wrote:Ich habe bei allen meinen bisher gefahrenen Toyotas(Hiace, Verso, Hilux) das gleiche "Problem" mit der der Tankanzeige gehabt. Nach dem Tanken von kleinen (und nur dann) Beträgen wie 10-20€ braucht die Nadel eine Zeit bis sie hochfährt. Die Range Anzeige updated sich selbst nach einigen km.
Nicht wirklich ein Defekt aber lästig.
Sowie die konstant ungenaue Tanganzeige selbst. Zuerst fährt man fast 150 km und ist noch immer auf "Full" dann gehts bis Viertel-Voll rapide nach unten. Auch das habe (hatte) ich bei allen meinen Toyos.


Ist bei mir genauso! Also beide Sachen, die du da beschreibst.
Hab heute vollgetankt und war kein Problem. Zeiger war sofort oben und Range-Anzeige war auch sofort in Ordnung.

Naja

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 9. Feb 2019, 14:29
by spider88
Heute habe ich an meinem hilux bj. 2013 90tkm den keilrippenriemen getauscht. Der alte hat so stark gequietscht, dass sich die Leute auf der Straße nach mir umgedreht haben. Aufwand für mich als ungeübten ca. 15 min

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 27. Mar 2019, 18:06
by how be
Image

Nun hat es mich auch erwischt. Auf geht's nur nächsten Runde.

Reparaturen außerhalb des Service:

Spurstange links bei 190 000km, ansonsten nur Verschleiß.

VG
how be

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 13. Apr 2019, 15:19
by tiborius
Habe jetzt 2200000km.
Die Querlenkerlager sind etwas ausgeschlagen, die Traggelenke wohl auch, es quietscht leicht beim Lenken.(WD40 hats noch etwas rausgezögert, aber muss jetzt zum TÜV)

Ich werd wohl die ganzen Querlenker gegen welche ausm Zubehör austauschen, da die zusammen nur 170€ teurer werden als alle Lager und Traggelenke, da spar ich mir das Rausgepresse und den Ärger.
Herth+Busse wirds wohl werden. Hat die schon jemand probiert?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 13. Apr 2019, 16:17
by BlauerEisenhut
240000 Kilometer

-Tausch des rechten Bremssattels vorne (290€)
-Montage einer Rohrschelle am Auspuff, da Flansch bei Endtopf verrostet

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 14. Apr 2019, 11:49
by Offroad Toyota
Hallo,

100.000km und bis auf 6x Ölwechsel mit Filter/Luftfilter und 2 Traggelenke an den oberen Querlenker hatte ich keine Reparaturen am LUX!!!!!

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 15. Apr 2019, 13:13
by takanata
Hallo ,
unser Hilux mußte jetzt zum Tüv und da war einiges im Argen. Gemacht wurde:
- Bremssattel vorne rechts neu
- Bremssattel vorne lks. gangbar gemacht
- Klimaanlagenscheck und einen Schlauch erneuert
-Servolenkung einen Schlauch erneuert plus Oel aufgefüllt,

-Bremsbelege vorne erneuert
-Klimaanlage Innenraumfilter erneuert.
Ach ja und sonst immer noch super zufrieden, hat jetzt aktuell 196.400 km runter. :D

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 15. Apr 2019, 20:17
by sscdiscovery
Km 140.000, die Bremsscheiben müssen langsam raus. Sind jetzt 50 Tkm drin, allerdings in Kombination mit EBC Klötzen.
Ich war letztens am Comer See, da haben sie dann wohl über die Pässe den Rest bekommen.
Jedenfalls neue bestellt und die hat DHL seit Donnerstag Nacht verloren. Seitdem liegen sie in Günzburg oder wurden da als letztes gescannt. Heute hat der Händler wohl neue rausgeschickt, schauen wir mal. Samstag will ich in Ferien mit dem Lux.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 16. Apr 2019, 22:03
by sscdiscovery
DHL hatte das Paket dann doch noch gefunden. Der Händler konnte das neue Paket noch stoppen.
Vorhin gerade die Scheiben gewechselt.
Äusserlich sahen die alten noch gut aus, nur gegen das Licht gehalten waren blaue Anlaufspuren zu sehen. Allerdings nicht als Hotspots, also nicht punktförmig. Auch Korrosion war wenig zu erkennen. Die Stärke passte auch noch.
Ich geh also wirklich davon aus, das sie auf dem Julierpass richtig heiss geworden sind und durch den Schnee/ Schneefall bei Minusgraden zu schnell abgekühlt sind. Eine andere Erklärung fällt mir nicht ein.
Es war ja auch nur auf bzw. nach den Passfahrten richtig stark bemerkbar. Hier im Tal bei "normalem" bremsen
war ein schlagen im Lenkrad kaum bemerkbar.

Gruss
Steffen

Image

Image

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 18. May 2019, 14:37
by sscdiscovery
Image

Image

Heute mal Innenraum- und Lufi gewechselt, war notwendig nach einem Jahr. Sieht man auch :roll:

Image

In dem Zuge mal ein Vergleich Dieselfilter. Japanparts vs Blue Print (Bilstein) . Absolut ident, ausser dem Label.
Meiner ist aber ein halbes Jahr drin, also Wechsel im Herbst. Einer geht in die Box auf der Ladefläche in Reserve,
einer in den Keller für den nächsten Wechsel. War nur gerade preiswert.

Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 23. Aug 2019, 19:47
by sscdiscovery
so bei knapp 150000war ein neuer Endtopf fällig. ist ein Polmo aus dem bunten Haus geworden.
Endrohr musste der Flansch neu gemacht werden, war nur in Resten vorhanden.
Jetzt ist alles wieder zusammen und gut

Image

Image

Image

Image

Image

LG
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Aug 2019, 17:15
by DonChrizzo
75tkm, 7 Jahre, der erste unerwartete Defekt:
Sofittenlampe der Innenraumbeleuchtung durchgebrannt. Beim Rauspopeln Kurzschluss verursacht, Sicherung 7,5A Durchgebrannt... nur Ärger mit der ganzen neumodischen Elektronik :rofl:

Ansonsten Zwischenbilanz: 1 Satz Reifen, Bremsscheiben + Beläge VA, 3-4 H4 Glühbirnen...

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 25. Aug 2019, 18:54
by quadman
....hatte ich neulich im Cockpit. Eine Lampe für den Heizungsregler durch. Wechsel in 10 min für den geübten.

Gruß Stefan

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Aug 2019, 20:27
by skylook
hallo zusammen,

bei mir leuchten seit gestern folgende leuchten gelb:
- esp "schleudersymbol"
- motorsteuerung

ach ja: doka, 3lit., automatik, 115.000 km, bj 2014...
fahrleistung mäßig bzw. keine beschleunigung.
laut toyo-werkstatt anscheinend probleme mit dem turbolader – aber sie finden den fehler nicht...
und sie suchen seit 5 stunden...

ein stecker "tacktgeber" könnte es sein, aber der ist laut ihren unterlagen anders farbig und auch die kabel / pins sind mit einer anderen farbe belegt :shock:
und er sollte hinter dem handschuhfach sein. dort ist er aber anscheinend nicht...

am samstag habe ich meine rockslider montiert – kann das damit etwas zu tun haben? kabel verletzt...? keine ahnung...

hat einer von euch eine idee?

sonnige grüße, fred

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Aug 2019, 21:39
by Knalimera
OBD Fehlercode?

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 26. Aug 2019, 22:11
by Tanki
skylook wrote:hallo zusammen,

bei mir leuchten seit gestern folgende leuchten gelb:
- esp "schleudersymbol"
- motorsteuerung

ach ja: doka, 3lit., automatik, 115.000 km, bj 2014...
fahrleistung mäßig bzw. keine beschleunigung.
laut toyo-werkstatt anscheinend probleme mit dem turbolader – aber sie finden den fehler nicht...
und sie suchen seit 5 stunden...

ein stecker "tacktgeber" könnte es sein, aber der ist laut ihren unterlagen anders farbig und auch die kabel / pins sind mit einer anderen farbe belegt :shock:
und er sollte hinter dem handschuhfach sein. dort ist er aber anscheinend nicht...

am samstag habe ich meine rockslider montiert – kann das damit etwas zu tun haben? kabel verletzt...? keine ahnung...

hat einer von euch eine idee?

sonnige grüße, fred


Unten am Getriebe ist ein Stecker der zum Auspuff geht - ich meine es ist die Lambda Sonde,vielleicht hast Du das Kabel beschädigt oder der Stecker sitzt vielleicht nicht mehr richtig...

VG Jörg

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 27. Aug 2019, 09:09
by robert2345
skylook wrote:ein stecker "tacktgeber" könnte es sein, aber der ist laut ihren unterlagen anders farbig und auch die kabel / pins sind mit einer anderen farbe belegt :shock:
und er sollte hinter dem handschuhfach sein. dort ist er aber anscheinend nicht...

am samstag habe ich meine rockslider montiert – kann das damit etwas zu tun haben? kabel verletzt...? keine ahnung...


Hallo Fred,
zum Rockslider, einzige kritische Stelle ist Fahrerseite hinten am Tank. Wenn dort ein Rockslider am Rahmen geklemmt wird, wird oft die Bremsleitung eingezwickt, könnte auf das ESP Einfluss haben und das ESP reduziert dann die Motorleistung.

Zu andersfarbigen Kabeln. Der Lux 2005 bis ende 2011 hat teilweise andere Farben als der 2012 bis 2015 Lux.
Eine Werkstatt sollte aber auf beide Elektropläne zugriff haben über die Toyotaseiten, die Stecker und Positionen sind aber gleich.

LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 27. Aug 2019, 10:37
by skylook
hallo,

ich habe die einschätzung von robert mal an toyota übermittelt. mal schauen, ob sie darauf reagieren und die halterung der rockslider auf der fahrerseite prüfen.

ansonsten kommen sie gerade nicht weiter und fragen bei toyota deutschland direkt an.
und sie meinten, dass es "diese woche wohl nichts mehr wird" mit dem lux :(

naja, dann geht es halt erstmal mit dem zuverlässigen saugdiesel hzj74 weiter ;)

schöne grüße, fred

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Aug 2019, 16:20
by skylook
heute habe ich die "vorläufige" diagnose vom toyo-händler bekommen:
das motorsteuergerät ist defekt – teilekosten: ca. 2.300,00 € :shock:

was haltet ihr von einer reparatur des steuergeräts?
hat jemand diesbezüglich eine gute adresse?

besten dank und gruß. fred

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Aug 2019, 16:27
by Tanki
Hallo, wie sicher sind sie sich denn mit dem Steuergerät ?
Was passiert wenn Sie ein "neues" einbauen, und der Fehler nicht weg ist, bzw. wiederkommt ?
Wie sieht evtl. mit einem gebrauchten Steuergerät aus, z.B. aus einem Unfallwagen ?
eine Firma für Reparaturen kenne ich leider nicht.

Jörg

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Aug 2019, 16:46
by robert2345

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Aug 2019, 19:23
by skylook
@jörg: bedenken in die von dir geäußerten überlegungen habe ich auch. zumal sie den fehlerspeicher am montag noch von einem anderen mechaniker auslesen lassen wollen. das klingt alles nicht wirklich kompetent oder vertrauensvoll...

@robert: diese firma habe ich auch gegoogelt und mit ihnen telefoniert. die reparaturkosten für das steuergerät belaufen sich, je nach defekt, auf 190,00 € bis 390,00 €. ab erhalt brauchen sie dafür ca. 3 bis 5 tage.

gebrauchte motorsteuergeräte für einen 3 lit automatik habe ich bisher nicht gefunden.
meine zusatzversicherung "cargarantie" würde wohl die einbaukosten voll und die teilekosten bis 40% übernehmen. wären dann also zirka 1.380,00 € eigenanteil. im vergleich zu den reparaturkosten von ca. 390,00 € + aus- / einbaukosten...

so oder so schei...; jetzt warte ich mal ab, was der andere spezialist am montag meint.

gruß, fred

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Fri 30. Aug 2019, 23:34
by robert2345
Hallo
1) Toyota verbaut relativ teure Denso Steuergeräte, die grundsätzlich im Vergleich zu anderen Herstellern weniger Ausfälle haben, sind aber in der Neuanschafffung recht teuer.
2) Gebrauchte Motorsteuergeräte für den 3L (89661-0KC60 RB175800-8921) sind selten, da auch oft für LC usw. verwendet. Kosten dann so um die 400 - 800,-€ und ohne Garantie auf die Funktion oder Dauer.
Hier eines aus dem Netz, jedoch vor Facelift: https://www.b-parts.com/de/store/produc ... gIdxPD_BwE oder so eines wie Du suchst aber verkauft:
https://www.b-parts.com/de/store/produc ... 8921-2005/
3) Rickim hatte mal für ca. 70,-€ einen Check und Kostenvoranschlag im Angebot, so kann man Kostengünstig herausfinden ob der Schaden wirklich vom Steuergerät kommt und falls ja, der Schaden eben bis 400,- zu reparieren ist inklusive Gewährleistung.
4) Was will denn deine Werkstatt für die Fehlersuche? Und dann überspielen der Software samt Injektorenanlernen auf einer gebrauchten ECU?
5) Sicher tun 400,- in der Tasche auch weh, aber wohl weniger als 1.380,-€ Selbstbehalt

Aber dein Auto deine Entscheidung
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sat 31. Aug 2019, 06:16
by hakim
Hallo Fred,
auf Verdacht tauscht man kein teures Steuergerät! Laß´ Dir von der Werkstatt genauer erklären, warum die Fehlerursache im Steuergerät liegen muß. Wenn man Dir das nicht schlüssig erklären kann, ist teurer "Versuch und Irrtum" nicht ausgeschlossen. Wenn die Werkstatt keine Idee mehr hat, soll der zentrale Technische Dienst von TOYOTA sich die ausgelesenen Testerdaten online anschauen und bei weiterem Klärungsbedarf einen Spezialisten schicken. Eigenkosten zuvor abklären. Das ist der Werkstatt dann eventuell peinlich, aber als Kunde kannst Du da Druck machen.
Noch eine kleine Bitte: eigentlich soll dieser Thread nur einen Überblick darüber geben, was aktuell bei welcher Laufleistung zu reparieren war. Für längere Hilfestellung wie es sich in Deinem Fall abzeichnet ist ein eigener Thread der bessere Ort.
Hakim

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Tue 17. Sep 2019, 20:30
by skylook
hi, jetzt kann ich konkret sagen, dass sich der turbolader bei 114.000 km verabschiedet hat.
war also nicht, wie ursprünglich von der toyota werkstatt geäußert, ein defektes motorsteuergerät.

teuer und ärgerlich sind letztendlich beide schaden-szenarien.
und ein kaputter turbolader, bei dieser laufleistung, bei dem "unzerstörbaren hilux", gibt mir aber schon zu denken!

anyway – shit happens...
euch einen schönen abend, fred

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 18. Sep 2019, 18:18
by Knalimera
skylook wrote:hi, jetzt kann ich konkret sagen, dass sich der turbolader bei 114.000 km verabschiedet hat.
war also nicht, wie ursprünglich von der toyota werkstatt geäußert, ein defektes motorsteuergerät.

teuer und ärgerlich sind letztendlich beide schaden-szenarien.
und ein kaputter turbolader, bei dieser laufleistung, bei dem "unzerstörbaren hilux", gibt mir aber schon zu denken!

anyway – shit happens...
euch einen schönen abend, fred


War da sonst noch was kaputt oder wars ein Materialfehler? s.auch
https://matsch-und-piste.de/der-turbola ... boSchaeden

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Wed 18. Sep 2019, 23:36
by robert2345
skylook wrote:... dass sich der turbolader bei 114.000 km verabschiedet hat.
teuer und ärgerlich sind letztendlich beide schaden-szenarien.
und ein kaputter turbolader, bei dieser laufleistung, bei dem "unzerstörbaren hilux", gibt mir aber schon zu denken!


Vereinzelt hatten wir hier schon Turboschäden unter 100tkm. liegt aber auch an Highspeed Autobahntouren ohne notwendigen Nachlauf auf der Raststätte.
Hier günstiger Ersatz:
https://www.turbolader.net/Turbolader-K ... 30110.aspx
LG
Robert

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Mon 23. Sep 2019, 18:45
by sscdiscovery
heute mal wieder den jährlichen Dieselfilterwechsel erledigt.

Image

Diesmal sah er normal verschmutzt aus, also muss ich die letzten Jahre immer irgendwo Dreck getankt haben an Markentankstellen .


Gruss
Steffen

Re: Laufleistung und Reparaturen an eurem Hilux

PostPosted: Sun 13. Oct 2019, 20:31
by sscdiscovery
Heute kam bei 150TKM die T-Belt Anzeige. Zahnriemen ist ja schon gewechselt, nur die Anzeige hat keiner zurückgesetzt. Da man ja im BT alles findet stand auch die Anleitung von Hakim zum löschen irgendwo in den Tiefen des Buschtaxis 8)
Also werd ich die Anzeige morgen zurücksetzen.
Danke Hakim

Gruss
Steffen