Bordwerkzeug

PostPosted: Sat 28. Sep 2019, 18:46
by Sugar109
Servus, wollte heute mein Ersatzrad ablassen und gemerkt das leider kein Bordwerkzeug vorhanden ist. Hat zufällig jemand eins abzugeben oder einen Tipp wie man eins selbst baut.

Re: Bordwerkzeug

PostPosted: Sat 28. Sep 2019, 18:52
by quadman
Moin

Um das Radl abzulassen nimmst du einer Stange 12er Rund, so rund 600mm lang, auf die eine Seite schweist du eine alte 1/2" Nuss aus, an die andere Seite feilst, fräst oder schmiedest eine 5mm dicke "Klinge" für die Aufnahme deines Reserveradkettenzuges.
Dann kannst du mittels Knarre oder Schrauber das Rad ablassen.
Diese Prozedure mache ich jedes halbe Jahre zum Räderwechsel, dann bleibt auch die Mechanik gangbar :bulb:


Gruß Stefan

Re: Bordwerkzeug

PostPosted: Sun 29. Sep 2019, 15:37
by Sugar109
Hast du mal ein Bild davon?

Re: Bordwerkzeug

PostPosted: Sun 29. Sep 2019, 15:43
by hakim
Hallo Dennis,
sollte Stefan auf die Schnelle kein Foto haben, kannst Du Dir hier mal die originale, zusammengesetzte Kurbel für das Reserverad anschauen. Den Mechanismus immer gut gefettet halten, einmal eingerostet brauchst Du die Flex.
wie-komme-ich-ans-reserverad-t16055.html
Hakim

Re: Bordwerkzeug

PostPosted: Sun 29. Sep 2019, 16:26
by Sugar109
Oha seit 2009 wurde nix gemacht,also flex :-(

Re: Bordwerkzeug

PostPosted: Sun 29. Sep 2019, 16:53
by bowhunter
Moin,
warte mal mit der Flex. Gib der Mechanik erst mal eine Dusche aus Bremsflüssigkeit mit einem Gemisch aus Aceton oder Benzin oder Brennspiritus. Oder nimm gleich "Caramba" Rostlöser oder ähnliches . Soooo schnell gammelt das auch nicht fest. Anschließend gut mit Öl abduschen und dann Wachs auf die Mechanik...............
Die "WIndenmechanik ist ohnehin durch den Reservereifen recht gut gegen Spritzwasser geschützt.

BG Ed'

Re: Bordwerkzeug

PostPosted: Sun 29. Sep 2019, 17:12
by Sugar109
Ok dann sprüht ich mal und biegt mir morgen mal ein Schlüssel.