Page 1 of 1

Gasanlage Ausbau

PostPosted: Thu 3. May 2018, 07:37
by Johna
Hallo Zusammen,

Ich möchte mir in nächster Zeit einen 2007er Toyota FJ Cruiser zulegen und habe nun auch einen ins Auge gefasst. 112.000 Meilen auf der Uhr. Das ist ja an sich kein Problem. Allerdings hat er seit 25.000 Meilen eine BRC Gasanlage nachgerüstet. Ich kenne mich absolut nicht mit Gas aus. Deswegen (und wegen der schlechten Verfügbarkeit) hatte ich überlegt ob man die Gasanlage wieder ausbauen kann. Wenn ja, was würde das Kosten und gibt es hier Risiken o.ä.? Wäre super wenn mir jemand helfen könnte!

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android

Viele Grüße
Johna

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Thu 3. May 2018, 08:16
by Hydro
Hallo , ich bin überzeugt ,dass man das wieder zurückbauen kann - es kommt nur die Frage auf : sind da Teile ausgebaut worden , welche du dann wieder brauchst - und sind die Teile noch vorhanden ?

Generell zum Thema Gasumbau : (meine persönliche Meinung ) ich würde mir Gas nicht einbauen - wenn dann von Haus aus ein Gasfahrzeug .
Grund : die Umbauten sind immer ein Eingriff in eine laufende Angelegenheit(Maschine) da gibts Berichte von hunderttausende von KM störungsfrei bis läuft nicht da Motorschaden.
Meiner Meinung nach ist dein Handeln (wollen) richtig .
Aber generell finde ich Gasantrieb schon gut.

Ich habe auch den 1GR-FE Motor drin der läuft bisher störungsfrei und das soll auch so bleiben = keine Nachrüstung.

Wieder zurück zu Deiner Ausgangsfrage : möglicherweise hast dann halt nachher nen Loch in der Karosse vom Füllstutzen wenn man es net sieht respektive net stört soll man halt verschliessen - mich stören diese Schwarzen Anschlüsse am Auto immer kollossal ... aber ansonsten siehst dann nicht mehr viel .
Technisch sollte das aber ganz klar möglich sein - vielleicht sprichst mal bei so einer Werkstatt vorsichtig vor.

Gruß Oli/Hydro

P.S.: FJ Cruiser : geiles Teil !

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Thu 3. May 2018, 08:40
by bandeirante
Zum FJ Cruiser mit Gas kann ich nicht viel sagen, es gibt aber Einige, auch hier im Forum.
Wenn dich der Tank nicht stört würde ich nichts ausbauen. Man muss sie ja nicht benutzen. Knopfdruck genügt.
Wo wohnst du, dass du schlechte Verfügbarkeit hast? Ich fahre jetzt seit ca 5 Jahren den zweiten PKW mit LPG und hatte nie Probleme mit der Verfügbarkeit.
Es gibt einen gewissen Instandhaltungsaufwand der je nach Fahrzeug unterschiedlich ist (Ventilspielkontrolle, Gasfilter, evtl. mal Injektoren,...). Dem gegenüber steht die Ersparnis beim Tanken: Ca. halber Benzinpreis, ca. 10 % Mehrverbrauch, erkauft mit etwas geringerer Leistung. Aber Knopfdruck genügt .... :wink:

Überlege dir das in aller Ruhe, informiere dich; gibt ja genügend Foren.
Rückbau sollte technisch kein Problem sein. Tank, Verdampfer, Steuergerät und Leitungen raus. Ein paar Löcher schliessen (Tankstutzen, Leitungsdurchführungen, Injektoren).

Schöne Grüsse. Axel O.

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Thu 3. May 2018, 09:05
by robert2345
Hallo Johna,

grundsätzlich ist nicht wirklich viel negatives zum LPG Umbau zu sagen; aber bitte folgendes bedenken:

- LPG verbrennt sehr trocken/heiß (im Vergleich zum CNG), um so Motorschäden vorzubeugen verwendet man Flashlube
https://www.flashlube.com/de/company/co ... about.html
https://youtu.be/oUYau7leyjM

- LPG ist nicht so wie viele meinen in allen Ländern vertreten zB in AT gibt es nur ca. 20 Tankstellen, CNG aber über 500.

- LPG ist für die meisten Fahrzeuge nach EG Zulassung nur noch mit zertifizierten Anlagen möglich (also keine Polen Umbauten mehr usw.) https://www.autogasleverkusen.de/achtun ... et-werden/
In diese Fahrzeuge muss dann ein System verbaut werden, welche eine vollständige ECE R115 Zertifikat und Dokumentation hat. Bitte vorher schriftlich klären ob TÜV möglich.

- LPG Fahrzeuge dürfen in 95% aller Fälle nicht in Tiefgaragen abgestellt werden, CNG schon.

Wenn sonst alles passt, suche dir einen guten Umrüstbetrieb, der gängige Teile wie Verdampfer usw. verbaut, damit die Ersatzteilversorgung gewährleistet ist, denn diese Teile gehen auch mal kaputt.
Zusatzinfos:
https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... ie-wissen/

LG
Robert.

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Fri 4. May 2018, 07:16
by cuore d italia
hallo jonathan,

erst einmal herzlich willkommen in der bekloppten-abteilung hier im forum.

ich habe bei meinem 2008er auch eine gasanlage verbaut. die war beim kauf 2012 bei einem stand von 26.000 meilen schon drin. ich habe mich vor dem kauf eingelesen - der eine ist pro - der andere contra. da selbst toyota davon abgeraden hat, den FJ mit gas zu fahren, habe ich mich dazu entschlossen, von beginn an ohne gas zu fahren. die anlage schlummert im motorraum und wird alle 2 jahre zur TÜV-prüfung aktiviert.... an sonsten stört es mich nicht, dass die anlage verbaut ist.

da gebe ich oli recht..... anlage drin lassen und einfach nicht aktivieren :wink:

bei 178.126km auf der uhr , ist es gut, dass der preis VB ist :wink:

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Fri 4. May 2018, 08:51
by Hydro
Hallo Michael , der Vorschlag kam von Axel O. nur der Korrektheit wegen - und aber auch richtig , man kann die Anlage auch drin lassen. Ich weiss aber nicht ob die beim TÜV separat berechnet wird sprich Gasprüfung - somit würde die Anlage ungenutzt sogar noch Geld kosten...

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Fri 4. May 2018, 11:06
by taco
Moin,

dann werde ich hier meinen Senf auch mal dazugeben :rofl:

Alles was am Auto ist, muss funktionieren.
D.h. alle 2 Jahre wird die Gasanlage (egal ob benutzt wird, oder nicht)
abgenommen.
Wird die Anlage ausgebaut, muss die Anlage auch aus den Fahrzeugpapieren
ausgetragen werden. Ist halt leider so ... wir Leben in Deutschland :wink:

Zur generellen Nutzung von Gasanlagen kann ich nur soviel sagen,
ich fahre in meiner Toyota Celica eine BRC Anlage schon seit knapp 100t Km.
Das A und O ist der fachmännische Einbau und die optimale Abstimmung.
Meine Anlage schaltet ab 3500 U/min. wieder auf Benzin zurück.
Auch bei der Celica gibt Toyota an, Motor nach Möglichkeit nicht mit
Gas fahren ..... aber nicht's ist unmööööglich :rofl: :rofl:

Gruß
Mario

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Thu 28. Jun 2018, 12:02
by waldcruiser
Hallo zusammen,
Ich habe zu diesem Thema schon mal ausführlich berichtet, fahre inzwischen seit ca. 300.000 km problemlos mit Gas, der Motor wird sogar weniger belastet als mit Benzin und wird kaum verschlissen....schön die vielen kompetenten Meinungen hier zu lesen.......

mit einem Grinsen, der waldcruiser :lol:

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Thu 28. Jun 2018, 15:10
by Ledesco
waldcruiser wrote:schön die vielen kompetenten Meinungen hier zu lesen.......

mit einem Grinsen, der waldcruiser :lol:

Man sollte die Bedenken die andere haben Ernst nehmen. Ich würde an meinem Auto mit keinen anderen Treibstoff fahren wollen der nicht bereits vom Hersteller her so vorgesehen ist.

Egal ob der eine 300K problemlose Kilometer oder 100K problembehaftete Kilomter gefahren ist.

Wenn ich so ein Sparfuchs wäre dann würde mich mir ein entsprechendes Fahrzeug kaufen das schon von Haus aus extrem sparsam ist.

Und ist es mit Gasfahrzeugen nicht so dass die Teilweise nicht in Tiefgaragen einfahren dürfen?

Ich würde, wenn es unbedingt dieses Fahrzeug sein muss, immer zurück bauen. Und vielleicht findet sich ja ein Abnehmer für die alte Anlage.

BTW:
Tolles Fahrzeug!! Ich quäle mich schon seit bald 2 Jahre weil ich so einen kaufen will. Hier sind sie nach wie vor neu bei Toyota zu kaufen. Grad aktuell ist ein ganz Weisser und ein Blau Weisser in der Ausstellungshalle!

Aber ich konnte mich noch nicht wirklich durchringen. Denn eines der anderen Fahrzeuge müsste deswegen gehen. Aber der Hilux ist einfach zuuuu praktisch um ihn gegen einen FJ Cruiser einzutauschen. Und schon damals als ich den Hilux gekauft habe, haben wir, nach langen Abwägen, dem Hilux den Vorzug gegeben.

Und der ander ist ein Suzuki Jimny für die Grossstadtwüste hier mit ihren löchrigen Strassen. Und auch der ist eben zu kompakt und geradezu prädestiniert sich durch dieses Gewusel von Motorrädern, Autos, LKW's und miserablen Strassen zu kämpfen.

Mal sehen, aber irgendwie kann mich einfach der Faszination dieses Fahrzeugs nicht entziehen.

Viel Spass mit dem Cruiser. Hier sind einige von ihnen unterwegs.

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Fri 13. Jul 2018, 14:17
by waldcruiser
Hallo Ledesco,

ich sehe, Du lebst in einer anderen Welt als ich, nett, das Du, technische Vorteile einer Gasanlage, wie beispielsweise die längere Haltbarkeit des Motors, ignorierst und Deine persönliche MEINUNG
(ohne selbst wirklich mit Erfahrung aufwarten zu können) mit echten Fakten vertauschst :rofl: .
Es ist doch jedem freigestellt, ob er sich eine Gasanlage einbaut oder nicht, interessiert ja nun auch nicht wirklich irgend wen.
Eigene Motivation aber im negativen Unterton anderen unterjubeln zu wollen ist nicht hilfreich. Es gibt eben immer zwei Gründe etwas zu tun oder eben nicht, den ersten gutaussehenden und den zweiten echten;
wenn für Dich aus finanziellen Gründen das Ganze ein Thema ist (Bemerkung "Sparfuchs", ohne hier irgendetwas unterstellen zu wollen), dann ist der FJC sicher eine gute Wahl für Dich; ich werde daher, aufgrund Deiner hohen Kompetenz zum Thema, selbstverständlich nicht weiter mit Fakten und Erfahrung von mehr als 1 Million gefahrenen Gas-Kilometern nerven.
Ich bestätige gerne (für andere die mitlesen und am Thema interessiert sind) nochmal meine bisherigen Beiträge.
Nur, wenn man ohnehin alles zu wissen glaubt, dann sollte man nicht im Forum um kompetenten Rat nachsuchen, wenn man doch eigentlich und uneigentlich nur eine Bestätigung der eigenen Meinung haben möchte.

Viel Spaß weiter mit Deinem Auto.

der waldcruiser

Re: Gasanlage Ausbau

PostPosted: Fri 13. Jul 2018, 17:30
by Ledesco
Aehm...ja. Weiss zwar nicht was dich zu diesem Posting hinreissen lassen hat und auch nicht was du damit sagen willst. ABER eines weiss ich; Wir leben in der gleichen Welt! :-) Es gibt ja, jedenfalls soweit ich weiss, nur eine wo die Menschen sich zusammen finden.

Und nun überlasse ich dir wieder die Deutungshoheit. :-)