Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Wed 10. Jan 2018, 21:32
by GRJ-CH
Geschätzte Forumsgemeinde

Ich prüfe schon seit längerer Zeit ein Projekt, einen einfachen Off Road Wohnanhänger zu realisieren. Konkret stelle ich mir vor, einen BW-Shelter FM1 Zeppelin auf einen geeigneten Anhänger mit Container-Locks zu stellen und anschliessend einen einfachen und stabilen Ausbau zu realisieren. Low-Tech statt High Tech.

Die Shelter scheinen ja problemlos erhältlich zu sein. Jetzt suche ich aber einen Anhänger, von dem der Shelter auch abgesetzt werden kann. Auf meiner Suche habe ich den Anhänger der Firma Bender gefunden:

http://www.bender-anhaenger.de/index.ph ... -anhaenger

Dieser gefällt mir gut, weil er mir qualitativ wertig erscheint und nur eine Einzelachse hat, die Offroad-Qualitäten kann ich aufgrund des Bildes noch weniger abschätzen, die Absetzbarkeit scheint nicht gegeben.
Gerne möchte ich Euch anfragen, ob Ihr noch andere Angebote für die Anhängerbasis kennt. Ich erinnere mich, im Netz vor ein paar Monaten einen Offroad-Anhänger mit Container-Locks für den FM1 und sogar vom gleichen Anbieter auch einen für den FM2 gesehen zu haben, die ich aber leider im Netz nicht mehr finde. Einen BW-Anhänger schliesse ich für den Moment eher aus, da ich denke, dass der in der Schweiz schwierig einzulösen ist. Ausserdem scheinen sie mir eher massig und mit einem hohen Schwerpunkt.

Gruss, Nik

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Thu 11. Jan 2018, 06:31
by Ledesco
GRJ-CH wrote:Gerne möchte ich Euch anfragen, ob Ihr noch andere Angebote für die Anhängerbasis kennt.

Dieser ist ein Anhängerbauer an dem man nicht vorbeikommt wenn es um gewerbliche, also sehr robuste, Anhänger geht.

Hier die CH Webpräsenz: https://www.iforwilliams.ch/

Wenn du in der Nähe von Räterschen (Winterthur) wohnst dann kannst du mal bei Mietlieft.ch vorbeigehen. Ich meinte dass die IFOR Anhänger verkaufen. Dort kannst du die dann auch mal live und in Farbe sehen.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 16:32
by GRJ-CH
Danke für den Hinweis, ich finde diese auch sehr gut. Allerdings suche ich einen Anhänger, der spezifisch in den Ecken Container-Locks hat für den BW Shelter FM1.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 17:00
by Marc604
ist doch viel zu schwer die combo?!
schau dir mal den kip shelter an, als basic oder als offroad. ich würde sowas zulegen

http://www.camp24.com/Kolter+Caravan+Se ... wagen.html

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 17:17
by Ledesco
Schwer wird sowas. Aber das wird er wohl wissen. 1500Kg max für einen Einachser. Das könnte knapp werden.

Hier gibt es übrigens die Twistlock's zu kaufen um Container auf dem Anhänger festzumachen. Must nur aufpassen das beim Anschweissen dir keiner auf die Füsse fällt! :-)

https://www.ebay.de/itm/Containerverrie ... SwNSxU3L~B

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 18:46
by thores
Ledesco wrote:Schwer wird sowas. Aber das wird er wohl wissen. 1500Kg max für einen Einachser.


Warum wird so ein Anhänger maximal 1500 kg schwer :ka:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 21:47
by Colt
thores wrote:
Ledesco wrote:Schwer wird sowas. Aber das wird er wohl wissen. 1500Kg max für einen Einachser.


Warum wird so ein Anhänger maximal 1500 kg schwer :ka:


Ich glaube das war andersrum gemeint. Einachser gibts bis maximal 1500kg. Aber eigentlich dachte ich es gibt auch 1.750kg Achsen?

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 22:13
by JWD
Marc604 wrote:ist doch viel zu schwer die combo?!
schau dir mal den kip shelter an, als basic oder als offroad. ich würde sowas zulegen

http://www.camp24.com/Kolter+Caravan+Se ... wagen.html


Und der ist pistenfest?
Da melde ich mal ganz zarte Bedenken an. 8)

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 22:34
by Marc604
naja zumindest wird es nicht als style paket verkauft beim kip :-)

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 12. Jan 2018, 22:48
by thores
Mir erscheint es auch so, dass oftmals Riffelblechkotflügel und olivfarbenes Design heutzutage ausreichen um das Prädikat „OffRoad“ zu bekommen. Eventuell reicht es für die meisten ja auch, wenn der Anhänger so aussieht, als ob ... :biggrin:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 00:02
by Colt
Thomas, Verstärkungsbleche kann man immer noch reinschweißen wenns abgerissen ist.... :biggrin:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 06:18
by Ledesco
Colt wrote:
thores wrote:
Ledesco wrote:Schwer wird sowas. Aber das wird er wohl wissen. 1500Kg max für einen Einachser.


Warum wird so ein Anhänger maximal 1500 kg schwer :ka:


Ich glaube das war andersrum gemeint. Einachser gibts bis maximal 1500kg. Aber eigentlich dachte ich es gibt auch 1.750kg Achsen?

Genau so ist es. Die Anhänger die ich kenne haben > 1500Kg immer 2 Achsen. Ich meinte aber auch schon Anhängerachsen gesehen zu haben die bis 1800Kg zulässig sind.

Wenn ein Anhänger wirklich pistentauglich sein und dazu noch eine Wohnkabine aufnehmen soll dann wird das doch einiges an Gewicht bringen. Nur ein Detail: Die gewünschten Twistlocks sind schon je mindestens 5 Kilo. Also 20 Kilo! Dann noch eine Achse mit Blattfedern und Bremsen, da kommt ganz schnell einiges an Gewicht zusammen. Nur für das fertige Fahrgestell.

Danach möchtest du ja noch die Kabine draufbauen und ausrüsten.

Ich verfolge dein Projekt aber mit grossen Interesse!

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 07:39
by Gerhard2
Hi,

auch wenn ich keine bessere Lösung kenne, würde ich gerne auch meine Bedenken hier zum Besten geben, da ich einen ähnlichen Anhängerwunsch habe:
- Der Abhänger + Container wird viel zu schwer für einen Geländewagen.
- Eine Gummifederung ist zwar leicht und robust, ist aber nicht wirklich gut für Pisten.
- Ein Tandem ist zwar etwas schwerer, kostet eine wenig mehr Platz und ist weniger handlich, dafür aber sicherer und wäre z.B. auf Sand besser.

Ein Lösungsansatz in Sachen Federung könnten tatsächlich die Ifor-Anhänger mit Blattfederung sein. Allerdings ist die mehr auf Nutzlast ausgelegt, als auf weiches Ansprechen. Da könnte man aber sicher nachbessern. Evtl. könnte man auch etwas aus einem Moetefindt-Anhänger machen.
Wirklich überzeugt bin ich aber nicht davon. Was bleibt ist Lapp, die sind aber relativ teuer.

:hmmm: Gerhard

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 08:06
by Thaiguy
Relativ? 8)


Edith sagt: "Relativ" ist eigentlich gar nicht so verkehrt, wenn man man Lapp mit ein paar Australiern vergleicht. Da ist man dann schnell bei 6-stellig.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 09:41
by JWD
thores wrote:Mir erscheint es auch so, dass oftmals Riffelblechkotflügel und olivfarbenes Design heutzutage ausreichen um das Prädikat „OffRoad“ zu bekommen. Eventuell reicht es für die meisten ja auch, wenn der Anhänger so aussieht, als ob ... :biggrin:


Genau wie beim Zugfahrzeug :biggrin:

Der ein od. andere sollte sich mal zu Gemüte führen, was das Attribut "pistenfest" bedeutet... :roll:
Und dann trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.
Da bleiben dann nur noch Anhänger vom Schlage ein Jürgens S.A. oder die Aussies übrig. Oder halt so schicke Sachen wie der von Harald, der ja hier im Forum ausführlich vorgestellt wurde.
Nicht Harald. Sein Wohnwagen. :biggrin:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 13:28
by Harald KJ70
Ich wurde hier auch schon ausführlich vorgestellt, ist aber schon länger her :D

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 15:21
by quadman
Moin.

Ja was ist den pistenfest?


Gruß Stefan

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 17:18
by GRJ-CH
Danke für die tollen Inputs. Der Shelter passt ja nur auf den Ifor Hochlader. Würdet Ihr dann mit dem auf Island gehen?
Stuft Ihr Lapp oder Moser als hochwertiger ein?
Welches Modell von Moser ist am stärksten im Gelände?

Gruss, Nik

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 17:56
by Buchemer
Also ich interessiere mich auch für einen Moser Anhänger. Habe schon überlegt etwas selber zu bauen. Bei Moser kann man ja auch nur die Leerkabine kaufen.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 19:46
by Harald KJ70
GRJ-CH wrote:Stuft Ihr Lapp oder Moser als hochwertiger ein?
Welches Modell von Moser ist am stärksten im Gelände?

Gruss, Nik


Schau Dir am Besten beide an, z.B. in Bad Kissingen. Bei Lapp weiss ich nicht, inwieweit Du die Anhänger individualisieren kannst. Moser hat den X-Indoor entwickelt, das ist aber trotzdem "nur" eine Klein(st)serie.
Du kannst dort eigentlich alles realisieren was dir einfällt. Das dürfte bei Lapp aber nicht anders sein.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 13. Jan 2018, 22:33
by JWD

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 14. Jan 2018, 09:32
by Gerhard2
Hi,

die Moser-Wohnis haben wir auch schon unter die Lupe genommen. Nicht übel. Etwas einfacher gebaut als der Lapp, bestimmt aber nicht schlechter in der Qualität. Besser gefällt mir daran Möglichkeit einer Naßzelle. Der Preis ist aber nicht sooo viel niedriger.
Irgendwie haben mich aber beide nicht zu 101% "infiziert". :brokenbulb: Deswegen spukt latent der Gedanke einen selbst zu konstruieren in meinem Kopf. Wenn da nur nicht der Zeitfaktor wäre... :hmmm:

Gruß
Gerhard

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 14. Jan 2018, 09:42
by quadman
...dieses Fahrgestell find ich gut. Liegt aber wahrscheinlich nur daran, das die Aufhängung bzw. Feder vom Hilux verwendet wurde :biggrin:


Image


Gruß Stefan - der lieber ohne Dranhänger reist

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 14. Jan 2018, 14:04
by thores
GRJ-CH wrote:Stuft Ihr Lapp oder Moser als hochwertiger ein?
Welches Modell von Moser ist am stärksten im Gelände?

Gruss, Nik


Beide Konstruktionen nutzen die Sandwich-Paneele aus meiner Sicht für die Statik.
Hier hängt die Stabilität von der Art der einzelnen Schichten und deren Verklebung ab.
Mir sind bereits Sandwichplatten aufgefallen, bei denen ich im Rahmen von späteren Zubehöreinbauten festgestellt habe, dass es partiell zu Ablösungen kommen kann - wodurch auch immer.

Beim Innenausbau solcher Kabinen muss man entweder auf vorgeplante und einlaminierte Verstärkungen zurückgreifen, oder möglichst großflächig kleben, wobei hierdurch auch zusätzliche Belastungen für den Verbund der Schichten entstehen.
Das kann bei starken Wechselbelastungen problematisch werden.

Aus meiner Sicht liegen noch nicht ausreichend Langzeiterfahrungen unter schweren Einsatzbedingungen vor, um abschließend zu beurteilen.

Derzeit würde ich eine eigenständig tragende Fachwerkkonstruktion des Kabinenaufbaus mit lediglich „vorgehängten“ Sandwichplatten für einen „OffRoad“Anhänger bevorzugen. Bei überwiegendem Straßeneinsatz haben sich meiner Meinung nach die Sandwichkabinen als ausreichend stabil erwiesen.

Um die obige Frage konkret zu beantworten, ich sehe zwischen beiden Herstellern keine gravierenden Vor- oder Nachteile und grundsätzlich ist ein kürzerer Anhänger mit kleineren Überhängen im Gelände von Vorteil.
Bei wirklich schwerem Geländeeinsatz würde ich auf andere Konstruktionen zurückgreifen.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 19. Jan 2018, 09:32
by buschfieber
GrößenänderungIMG_5999.JPG
Wie wäre es mit diesem schnittigem Modell? Gut, die Farbe ist jetzt nicht so toll, da könnte ich mir was lebendigeres vostellen....
Für die Älteren unter uns: im Falle eines Falles espart man sich die (erheblichen) Kosten fürs Umbetten.... :biggrin:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 19. Jan 2018, 11:33
by Thaiguy
Is ja ein Überhang wie bei einem Setra Reisebus :)

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 19. Jan 2018, 12:57
by xsteel
Der Sohnemann vom Nachbarn hat so einen.
Auch in der netten Farbe, hab auch erst gedacht da kommt der Bestatter :rofl:

Nutzt ihn aber zum Motorradtransport und gleichzeitig als Moped-Garage
Hab mir den mal angeschaut.
Ist aber nix für Pisten :rofl:
Da is ja noch besser sich nen Sankey zuzulegen und ne GFK-Kälberbox drauf zu schrauben.
Image
Gruß
Sigi

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 19. Jan 2018, 13:12
by Colt
xsteel wrote:Da is ja noch besser sich nen Sankey zuzulegen und ne GFK-Kälberbox drauf zu schrauben.
Image
Gruß
Sigi


DAS wäre nicht die blödeste Idee.... :ka: :rofl:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Mon 2. Apr 2018, 09:52
by TomB
Marc604 wrote:ist doch viel zu schwer die combo?!
schau dir mal den kip shelter an, als basic oder als offroad. ich würde sowas zulegen

http://www.camp24.com/Kolter+Caravan+Se ... wagen.html


Wenn der Pistenfest ist dann aber höchstens 500m im Schritttempo :lol:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Mon 2. Apr 2018, 10:02
by TomB
Gerhard2 wrote:- Eine Gummifederung ist zwar leicht und robust, ist aber nicht wirklich gut für Pisten.

Einspruch, die Isländer machen Millionen KM auf ihren Pisten mit Anhängern mit Gummifederung. Den einzigen Nachteil den ich erlebt hab ist, dass die Fuhre hoppelt. Dem kann man mit Luftdruck-Absenken entgegenwirken. Natürlich kann man da nun die beste Variante verbauen, das wären dann einzeln aufgehängte Achsen mit Schraubfedern und Dämpfern.
Für mich wären grosse Räder mit grosser Breite wichtig, weil sonst der Anhänger bei jedem bisschen Sand zum Anker wird. Blattfedern und starre Achse find ich persönlich nicht prickelnd, vor allem viel zu schwer. Allgemein finde ich das Gewicht sehr wichtig. Je mehr abseits der geteerten Strasse desto leichter muss er sein. Kann mir nicht vorstellen einen 1.5T Anhänger auch nur über die eigentlich gut ausgebauten Alpen Nebenwege und Kammstrassen zu zerren. Weder hoch noch runter würde ich das wollen.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Mon 2. Apr 2018, 10:25
by GRJ-CH
Ich habe mich jetzt gegen einen Anhänger entschieden und ein Minicamp bestellt. Dieses hat ein Dach zum Austauschen (Alokoven und tiefes Dach), sowie zwei seitliche Klappen mit einer ganz einfachen Slide-out Kiste.
Ortec war sehr hilfsbereit und machte einen tollen Service.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Mon 2. Apr 2018, 12:25
by Dimi69
Es gibt auch sehr stabile Einachsanhänger bis 3,5t mit auflauf oder druckluft bremsen....
Bin am liebeugeln mit solcheinem mit nur pritsche und dan wechselaufbauten... habe mal offerieren lassen von
www.niederberger.com/freizeit-anhaenger/1-achsig.html
Nur so als info.... auch hier ist alles möglich und sicher stabiler wie all die anderen anhänger
Gruss

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Mon 2. Apr 2018, 12:38
by Ledesco
Der hat ja den noch auf der Seite. Ist bei den "Occasionen" abgebildet.

Image

Oder dieser Ifor Brückenwagen. Mit den Brückenmassen von 547x217 und 2460Kg Nutzlast lässt sich darauf einiges aufbauen.

Vielleicht noch etwas grössere Räder. Aber der Rahmen und das Fahrgestell ist wohl etwas vom besten. H.D. Qualität.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 3. Apr 2018, 06:48
by TomB
Ganz ehrlich, das ist das allerletze was ich auf ner Waschbrett Piste hinter mir haben möchte...

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 3. Apr 2018, 07:41
by timo cr
TomB wrote:Ganz ehrlich, das ist das allerletze was ich auf ner Waschbrett Piste hinter mir haben möchte...


Nichtmal auf der Strasse,ausser wenn man irgendwo mal ein oder zwei Jahre wohnen will :D

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Mon 16. Apr 2018, 19:43
by beboe
Marc604 wrote:ist doch viel zu schwer die combo?!
schau dir mal den kip shelter an, als basic oder als offroad. ich würde sowas zulegen

http://www.camp24.com/Kolter+Caravan+Se ... wagen.html


Genau den hatte ich über Ostern 2017 für 2 Wochen ausgeliehen. Damit hatten wir in Nordhessen ein Basislager aufgeschlagen auf der Suche nach einem neuen Haus.
Er lief super hinter dem Pickup her, war auch gut zu manövrieren und hatte in der Kombination mit der Four Wheel Kabine genau die richtige Größe als Aufenthaltsort bei Nässe und Kälte für 2 Personen mit Hunden.
Auf Schlechtwegestrecken macht er sich auch ganz gut, denn es ist nicht viel drin, was kaputt gehen kann.
Aber bei dem Preis, den KIP aufruft, würde ich eine erheblich bessere Verarbeitungsqualität verlangen. Zum Beispiel war die Hecktür bei starkem Regen nicht dicht, das Aufstelldach zu schwergängig, die Inneneinrichtung zu primitiv. Clever war die Idee mit dem Küchenblock, den man einfach bei gutem Wetter nach draussen stellen kann. Die Heizung war völlig überdimensioniert. Selbst in kleinster Stufe wurde bei Außentemperaturen knapp über 0 der Innenraum völlig überhitzt.
Das Reserverad steht ganz blödsinnig im Wind, ein Fenster an der Front würde den Innenraum deutlich heller machen, müsste aber eine Abdeckung gegen Steinschlag bekommen. Die Deichsel war allerdings lang genug, so dass ich ihn mit aufgesattelter Wohnkabine anhängen konnte.
Als Standardausführung (ohne offroad) ist der Shelter 5000€ günstiger, aber nur Asphalt tauglich, die Räder sind viel zu klein und das Fahrgestell ist sehr viel filigraner.

Statt 15500€ für einen Kip Shelter mit fragwürdiger Tauglichkeit würde ich lieber 20000 für einen Moser Leercaravan ausgeben und den dann selber ausbauen. Da kommt am Ende mehr bei rum.

Bernhard

IMG_1814-2.JPG

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 07:18
by Gerhard2
Hi,

nach etwas größeren Rädern sieht der Wohni aber auch nicht aus; Und ob er, deiner Beschreibung nach, wirklich schotterfest ist? :hmmm:

Gruß
Gerhard

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 08:37
by beboe
Wenn du das "normale" Shelter Modell daneben stellst, siehst du den Unterschied. Das ist noch niedriger und leichter.
Der Shelter Offroad steht auf einer 1500 kg Alko Achse. Er reicht für all das, was mit einem heute üblichen Soft 4x4 befahrbar ist und es sind keine großen Dachschränke drin, die man überladen könnte, so dass sie nach ein paar hundert Kilometern aus ihren Befestigungen reißen. Außerdem hast du dank breiter Hecktür, ausreichendem zGG und entsprechender Zurrpunkte die Option, dein Motorrad hinten rein zu stellen. Damit kannst du dich im Gelände dann überall dort austoben, wo du mit Anhänger nicht weiter kommst.
Lies noch mal den letzten Satz meines vorherigen Beitrags, danke,

Bernhard

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 09:45
by thores
beboe wrote:Auf Schlechtwegestrecken macht er sich auch ganz gut, denn es ist nicht viel drin, was kaputt gehen kann.

Aber es gibt auch den obigen Satz! :wink:
Nebenbeigesagt halte ich ihn für etwas irreführend ... aus eigener, leidvoller Erfahrung weiß ich, dass so eine herkömmliche Wohnanhängerkonstruktion auf einem Holzleistengerippe basiert, dass auf der Außenseite mit „Alu von der Rolle“ :wink: beplankt ist!
Die Widerstandsfähigkeit gegen permanentes Gerüttel auf dem damaligen (1968-75) Autoput durchs ehemalige Jugoslawien und obligatorischen Fahrten auf anderen Nebenstrecken, hauptsächlich in der Türkei, war begrenzt! :biggrin:

Nach insgesamt fünf solcher Reisen standen Möbel bis zu knapp 10cm ungleichmäßig von den Wänden ab und der Aufbau nahm, im Innenspiegel gut sichtbar, in seiner „Elastizität“ gegenüber dem auf der Deichsel montierten Gasflaschenbehälter deutlich zu ... :lol:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 10:40
by beboe
Selektives Herauspicken von Informationsschnipseln :confused:
Ich schrieb auch, dass wir ihn nur für 2 Wochen geliehen hatten und überwiegend in Nordhessen unterwegs waren. Da waren auch einige Rüttelpassagen auf (Ab)-Wegen im Mittelgebirge, aber es gibt dort keine 1000km Schotterstrecke und auch keinen 1970er Jahre Autoput. Gut, rund 100km der A44 von Kassel nach Dortmund sind auch nicht ganz ohne, vor allem auf der rechten Spur.
Ich habe Eindrücke gewonnen und diese hier geschrieben, keine absoluten Weisheiten. Ich dachte, das sei hier so üblich. War es jedenfalls früher mal, von Ausnahmen abgesehen, als ich noch regelmäßig hier geschrieben habe.

Habe ich damit verständlich genug eingeschränkt?

Noch mal anders:
Der Kip Shelter Offroad ist ein einfacher, robuster Wohnwagen mit simpler Einrichtung, einigen Mängeln, aber auch einigen Vorteilen, der auch bei etwas robusterer Nutzung nicht gleich auseinander fällt.
Und jetzt wird wahrscheinlich der nächste den Begriff "robustere Nutzung" diskutieren wollen. Ich werde nicht drauf eingehen, ich bedaure jetzt schon meinen Fehler von gestern Abend, überhaupt noch mal den Kip Shelter Offroad in diesem Thread nach vorne geholt zu haben.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 12:46
by Peter_G
Lieber Bernhard, gräme Dich nicht. Ich fand das ganz interessant
was Du geschrieben hast, befinde ich mich doch am Anfang eines Entscheidungs-
Prozesses i.S. Wohnkabine vs Anhänger.

Nach meiner Wahrnehmung wird vielfach in Ausrüstung investiert die dann
nicht annähernd den Möglichkeiten entsprechend genutzt wird.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 12:56
by beboe
Danke für die Aufmunterung

Ich gräme mich nicht, aber ich kann es nicht leiden, wenn jemand versucht, mich durch Herauslösen von Detailaussagen aus dem Kontext unter Rechtfertigungsdruck zu setzen. Das verdirbt den Spass und beim nächsten mal halte ich dann halt lieber die Klappe.

Bernhard

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 13:24
by omega_man
Danke für die Informationen zum Shelter, für 7500.- würd ich sowas kaufen aber die 15000.- sind einfach zuviel.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 14:48
by thores
omega_man wrote:Danke für die Informationen zum Shelter, für 7500.- würd ich sowas kaufen aber die 15000.- sind einfach zuviel.

In diesem Preisbereich, und das meine ich ganz ernst, würde ich zu einem einachsigen Kofferanhänger eines renommierten Herstellers raten. Das sind, mit allen Vor- und Nachteilen, keine Leichtbauten, sondern sie haben meist 12mm Multiplex Seitenwände und einen 15mm Boden, ebenfalls aus Multiplex. Fenster, Belüftung, Heizung etc. kann ma ja vielleicht auch alleine nachrüsten ... und dann so, wie man es braucht bzw. haben möchte.
Falls der Anhänger viel draußen steht rate ich zu einem GFK-Dachteil. Eindringende Feuchtigkeit ist mit das größte Problem, besonders wenn die Möglichkeit besteht, dass sich auf dem Dach Pfützen bilden, die dann auf Grund von Schäden in der Dachabdichtung den Weg ins Holz finden. Auch andere Kunststoffhauben sind meist etwas rundlich ausgeformt, damit das Regenwasser erst an der glatten Beschichtung der Seitenwände abtropft.
Kannst du dir ja mal anschauen ... :wink:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 20. Apr 2018, 19:21
by Soenke
zur Anregung, hier gibt es schöne Anhängsel:

https://www.offroad-forum.de/viewtopic. ... 34#1342834

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Fri 20. Apr 2018, 21:13
by Ronny
Hallo,

ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung, ob wir uns einen kleinen Campinganhänger zulegen. In kürze wird der VW Multivan mit Aufstelldach einfach zu klein um zu fünft darin zu schlafen.
Meine Idee ist derzeit ein Plattformanhänger (KÖNIG Kasten-Tieflader 1500kg), den ich auch als normalen Anhänger benutzen kann. Auf diesen soll dann im Urlaubsfall eine Schlafkabine (Wohnkabine wäre übertrieben) aufgesattelt werden. Die Schlafkabine dürfte nicht mehr als 400kg wiegen, womit die Anhängerachse (nach meinem Laienhaften Verständnis) in einem soften Modus Federn müsste.
In der Kabine gibts nur Betten ein Porta-Potti (für die Mädels), Staufächer und ein kleines Waschbecken für die Katzenwäsche. Kein Tisch, keine Sitzecke, gebaut alles aus 12 oder 15mm Siebdruck(aussen) bzw Birke Multiplex (innen).

Einziger Nachteil, auf dem Anhänger sind 185R14 Räder was auch gleichzeitig schon das Maximum bei der 1500kg ALKO Achse ist, wenn man die 1500kg Zul. GG haben möchte.

Viele Grüße,
Ronny

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 21. Apr 2018, 09:18
by Gerhard2
Hi,

eine Lösung, die funktionieren sollte: Eine Aufsetzkabine zum Schlafen und für Gepäck (und Gebäck :biggrin: :aetsch: )...
..na gut...
:brokenbulb:
Die Größe der Räder hängt ganz einfach mit der Bremse zusammen. In der Bremszuordnungsberechnung werden im Prinzip zwei Dinge nachgewiesen: Ist der Raddurchmesser zu groß/reicht die Bremwirkung und ist der Raddurchmesser zu klein/ist der Auflaufvorgang stabil? Damit ist der Spielraum für die Radgröße ganz einfach festgelegt. Will man größere Räder gibt es nix von der Stange. Technisch lösbar ist das aber allemal, kostet aber Zeit, Nerven und/oder Geld.
Die Gummiquetschfederung ist eine geniale Sache: Einfach, leicht, robust, wartungsfrei und preiswert. An die Grenzen kommt man damit aber schnell, wenn man für z.B. "Offroad" lange Federwege möchte oder gutes Ansprechverhalten.

Wenn ich nur für mich spreche, dann wäre mir eine Luft- oder Schraubenfederlösung lieber. Darüber nachgedacht habe ich schon öfters und schon länger. Und falls ich doch einen kleinen Wohni für uns anfertigen sollte, dann nicht mit Gummifederung.
In der Vergangenheit habe ich mich aber auch bewußt dafür entschieden. Der kleine Dreiachser ist auch eine Eigenfertigung mit Gummifederung:
Anhaenger1.jpg
Anhaenger2.jpg

Holz1.jpg
Holz4.jpg

Holz5.jpg


Gruß
Gerhard

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 09:36
by Rainer
Auch wenn es nicht meine favorisierte Lösung wäre, will ich euch den folgenden "Umbau" nicht vorenthalten.
Ob das dann "pistentauglich" ist, keine Ahnung.
ich finde die Dinger zwar kultig, aber in Relation zum Gebotenen viel zu teuer
(gesehen in der Hymer-World in Wertheim):
hymer_or_1.jpg

hymer_or_2.jpg

hymer_or_3.jpg

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 09:47
by TomB
Also da würd ich dann noch ein paar Euro mehr in die Finger nehmen und gleich zum Lapp greifen

http://www.volker-lapp.de/expeditionstrailer.html
https://de.camperstyle.net/campergespra ... lker-lapp/

Preise: https://www.auto-motor-und-sport.de/ext ... re-camper/

Wobei mir der hier auch noch gut gefällt
https://www.smartcamp-seite.de/speziala ... er/l-line/

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 11:09
by beboe
Zum Hymer Eriba Offroad:
5,70m lang, 2,10m breit
Was ist daran gegenüber dem Serienmodell noch geändert, außer den absolut nicht zu den Radkästen passenden Rädern?

Wenn die einen deutlich kürzeren 310 oder den 410 mit 2m Breite als Offroad Basis genommen hätten, könnte ich es eher verstehen.

Hier ist zu sehen, dass Volker Lapp auch mal mit einem Eriba Puck angefangen hat:
http://www.wuestenschiff.de/phpbb/v-off ... 51624.html

Und hier ein Umbau Experte:
http://www.exklusiv-caravan.de/eriba-touring/

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 11:27
by Thaiguy
Das Problem ist halt immer das Kochen und Essen und das Wasser und die Wasseraufbereitung (Erwärmung und Dusche).
Oder anders: das Problem ist immer die mangelnde Autarkie. Wenn jemand einen Trailer entwickelt, der >= 10 Tage autark stehen kann, dann sind die beiden genannten Probleme gelöst.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 12:03
by TomB
Thaiguy wrote:Das Problem ist halt immer das Kochen und Essen und das Wasser und die Wasseraufbereitung (Erwärmung und Dusche).
Oder anders: das Problem ist immer die mangelnde Autarkie. Wenn jemand einen Trailer entwickelt, der >= 10 Tage autark stehen kann, dann sind die beiden genannten Probleme gelöst.

Dann hol dir den Bruder Exp 6. Der ist ja Grad bei dir um die Ecke und kann das wohl alles und ein bisschen mehr ;)

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 12:04
by beboe
Es kommt auf die Ansprüche an.
10 Tage durch die Simpson Desert in Australien in einem HZJ78 oder HZJ79 mit Wohnkabine waren für uns kein Problem. Oder 3 Wochen auf der Canning Stock Route, wobei es dort Wasserstellen gibt und man jeweils rund 1 Woche bis zur nächsten Dusche unterwegs ist, wenn man die Fahrt geniessen will. Wir hatten 100l Trinkwasser im Tank, 2x20l Wasserkanister am Heck und dann noch vielleicht 20l Getränke in Flaschen und Dosen. Das war schon fast komfortabel.
Beim Wasserverbrauch muss man sich stark einschränken, extensives Duschen geht gar nicht, aber es gibt Waschlappen :wink:
Man braucht einen zuverlässigen Wasserfilter!
Bei den Lebensmitteln muss man genau planen und z. B. Brot selbst backen. Frischen Salat gibt es unterwegs auch nur am ersten Tag, aber es gibt auch haltbares Gemüse. Die Australier sind überwiegend Karnivoren, die packen ihre Rindersteaks vakuumverpackt und bei 2 Grad in die Kühlbox; Rindfleisch hält mehrere Wochen, wenn die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

In einem robusten Trailer kannst du dann auch 300l Wasser unterbringen. Du musst das nur vorher planen. Und der Platz fehlt dann eventuell für andere Sachen.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 12:24
by thores
TomB wrote:Also da würd ich dann noch ein paar Euro mehr in die Finger nehmen ...
http://www.volker-lapp.de/expeditionstrailer.html
Wobei mir der hier auch noch gut gefällt
https://www.smartcamp-seite.de/speziala ... er/l-line/


Der Hauptunterschied bei diesen beiden besteht darin, dass beim SmartCamp die Karosserie (also der Kabinenbereich) eine geschweißte Aluminium-Fachwerk Konstruktion ist und dadurch enorm stabil wird, ohne dass die Waage Purzelbäume schlägt! :wink:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 12:46
by Thaiguy
TomB wrote:
Thaiguy wrote:Das Problem ist halt immer das Kochen und Essen und das Wasser und die Wasseraufbereitung (Erwärmung und Dusche).
Oder anders: das Problem ist immer die mangelnde Autarkie. Wenn jemand einen Trailer entwickelt, der >= 10 Tage autark stehen kann, dann sind die beiden genannten Probleme gelöst.

Dann hol dir den Bruder Exp 6. Der ist ja Grad bei dir um die Ecke und kann das wohl alles und ein bisschen mehr ;)


Den kenne ich. Mit so einem billigen Shice gebe ich mich nicht ab :D

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 14:01
by Rainer
beboe wrote:Zum Hymer Eriba Offroad:
5,70m lang, 2,10m breit
Was ist daran gegenüber dem Serienmodell noch geändert, außer den absolut nicht zu den Radkästen passenden Rädern?
...


ich befürchte, außer den Reifen, nem Alublech als Spritzschutz und paar anderen Stützen.... nichts :biggrin:

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sun 22. Apr 2018, 15:40
by TomB
thores wrote:
TomB wrote:Also da würd ich dann noch ein paar Euro mehr in die Finger nehmen ...
http://www.volker-lapp.de/expeditionstrailer.html
Wobei mir der hier auch noch gut gefällt
https://www.smartcamp-seite.de/speziala ... er/l-line/


Der Hauptunterschied bei diesen beiden besteht darin, dass beim SmartCamp die Karosserie (also der Kabinenbereich) eine geschweißte Aluminium-Fachwerk Konstruktion ist und dadurch enorm stabil wird, ohne dass die Waage Purzelbäume schlägt! :wink:

Aber brauchts das denn? LKW Kühlcontainer sind ja wohl alles andere als instabil und die komme auch ohne aus. Weswegen ich ja die Idee von Globecamper so bestechend finde.

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Wed 25. Apr 2018, 12:52
by Gerhard2
Hi,

ein Rahmen hat seine Vor- und Nachteile. Bei gleicher Stabilität und/oder Festigkeit kann man noch etwas leichter bauen (wenn man es richtig anstellt!). Dafür macht der Rahmen z.B. die Dampfdichtheit schwieriger. Flächen an denen der Taupunkt niedriger ist schafft man sich so auch schnell mal. Außerdem ist der Aufwand (wenn man es richtig anstellt!) deutlichst höher.

Gruß
Gerhard

Re: Pistenfester günstiger Wohnanhänger

PostPosted: Sat 7. Jul 2018, 16:12
by Tellus
Ich geb mal eben auch meinen Senf dazu, weil ich zum gleichen Thema suchte..
und hier fand..etwas älter der Trööt, aber passt:
http://buschtaxi.org/hoeherlegung-eines-eriba-touring/

Das wäre für mich die vernünftigste Lösung, preislich und machbar.
Gut erhaltene Eribas gibts noch genug.