Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 10:40
by robert2345
Hallo Leute,
es zeichnen sich nun nach einiger Zeit ein paar Krankheiten beim neuen Lux ab, welche zwar Toyo nicht wahrhaben möchte, sie aber in größerer Häufigkeit auftreten.
Würde mich freuen wenn Wir gemeinsam eine Art Liste der Schwachstellen des Revo hier zusammenstellen können.

Bisher sehe ich folgende Themen als häufig an:
1. Schlechte und wellige Windschutzscheiben vom Zulieferer
2. Durch EURO6 und Zuheizung bei DPF Regeneration defekte an Glühkerzen
3. Laut Leistungsprüfständen oft 10-15% weniger Serienleistung als am Papier
4. Abgerissene Auspuffsensoren ohne Unterfahrschutz bei Offroadeinsatz
5. AdBlue Inhalt reicht oft nicht für angegebene Laufleistung (zu kleiner Tankinhalt)
6. An der bekannten Rostvorsorge wird Toyolike nahezu nichts verbessert

Schwachstellen an Rahmen und Fahrwerk gibt es nahezu keine, da der Leiterrahmen exakt der gleiche zum Vorgänger ist und die Aufhängung somit auch.

Noch keine häufigkeit aber vereinzelt Probleme machen die neuen Getriebe inkl. Verteilergetriebe.

LG
Robert

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 12:21
by nordmax
Sehr gute Idee!

Mein Beitrag nach jetzt 25.000 km:

4.) Fast abgerissen, mit Isolierband verstärkt und Taubenreuther-Platte zum Schutz davor geschraubt.

Mein Wagen ist gerade zum dritten Mal wegen manchmal auftretender Geräusche von der Hinterachse beim Händler. Klingt als ob man Wellen "schwurbeln" hört. Beim zweiten Werkstattbesuch wurde ein loses Prallblech für Diff-Öl gefunden, daher neues Hinterachsgehäuse. Zuvor wurde wegen großer Stücke im Öl das Diff getauscht. Meine Werkstatt ist sehr bemüht, ich denke, das wird schon noch.

Ansonsten Top-Auto.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 13:11
by ectabane
5. AdBlue Inhalt reicht oft nicht für angegebene Laufleistung (zu kleiner Tankinhalt)

Welche angegebene Laufleistung meinst du ?

MfG

Lars

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 13:17
by robert2345
Laut Handbuch sollte der Inhalt vom Service bis zum nächsten reichen 15tkm, damit eben die umständliche Befüllung nicht der Kunde machen muß. Andere Hersteller lösen es schöner indem sie den AdBlue Stutzen beim Tankstutzen einbauen, wo der Zugang einfacher gesichert ist. Da eben in vielen Fällen die Reichweite weit darunter bleibt.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 13:34
by ectabane
OK, bei mir hat die Kontrolllampe auch vor dem Serviceintervall geleuchtet,
aber umständlich fand ich das Auffüllen des AdBlue-Tanks jetzt nicht. Der
Verbrauch vom AdBlue hängt wohl auch stark von der Nutzung des Hilux ab.
Bei einigen reicht die Tankfüllung wohl bis zum Service.

MfG

Lars

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 13:41
by robert2345
Bei einigen wenigen, bei den meisten irgendwo zwischen 10 und 14tkm, daher sollte der Zugang besser postioniert sein, meine Frau zB (nur 1,6m) meinte sie macht sich an den Kotflügeln beim rüberbeugen doch alles dreckig um dort hinzulangen.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 13:48
by mario_ca
Hallo Robert,

top Sache. Ich allerdings von den oben erwähnten Problemen gar keine. Außer die Rost Sache. Aber das weiß man ja vorher.

Das einzige was mich wirklich stört ist dieser Kupplungssensor. Ich muss wirklich mit Gewalt auf die Kupplung steigen um die Karre überhaupt anzubekommen. Nimmst du den Druck auch ne etwas raus dreht sofort der Anlasser durch. Allerdings werd ich das jetzt demnächst mal anbringen wenn ich zum Händler fahr. Ansonsten bin ich echt happy mit dem Karren !

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 14:50
by muelli
Punk 2) kann ich bestätigen, eine Kerze hatte sich bei mir schon nach 14tkm verabschiedet.

Ergänzen würde ich persönlich noch ein elektronisches Gadget, die Verkehrszeichenkamera. Die hat bei mir schon 2x den Dienst eingestellt und keine Verkehrszeichen erkannt. Fahrbanmarkierungen allerdings sehr wohl, weswegen ich zu einem Softwareproblem tendiere.
Lauf Händler ist natürlich das neue Fahrwerk schuld. Die Kamera hat seit Einbau Fahrwerk 1 Jahr klaglos funktioniert? Unsinn, kann gar nicht sein, die muss (Zitat:"Millimetergenau!!!!111!1") auf Höhe eingestellt werden. Ich sollte sogar bei Taubenreuther anrufen und fragen, wieviele Millimeter höher die Karre gekommen ist nach dem Einbau. Als ich das bezweifelte mit dem Kommentar "Federn setzen sich, die Angabe von damals ist doch hinfällig. Dann dürfte ich ja auch nie etwas zuladen..." wurde das einfach weggebügelt :D

edit:
@mario_ca, wenn ich nicht ordentlich trete dann springt mein Anlasser gar nicht erst an. Ich mag das aber ehrlich gesagt, denn so kann den Wagen nicht jeder anlassen ;) Security by obscurity, und so :D

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 14:59
by robert2345
robert2345 wrote:Bisher sehe ich folgende Themen als häufig an:
1. Schlechte und wellige Windschutzscheiben vom Zulieferer
2. Durch EURO6 und Zuheizung bei DPF Regeneration defekte an Glühkerzen
3. Laut Leistungsprüfständen oft 10-15% weniger Serienleistung als am Papier
4. Abgerissene Auspuffsensoren ohne Unterfahrschutz bei Offroadeinsatz
5. AdBlue Inhalt reicht oft nicht für angegebene Laufleistung (zu kleiner Tankinhalt)
6. An der bekannten Rostvorsorge wird Toyolike nahezu nichts verbessert


Das ist Richtig, hier ist die Häufigkeit nur auf das Topmodel mit der Ausstattung bezogen, aber:
7. Erkennungeprobleme an den Sensoren zur Schildererkennung
8. Vereisung der LED Hauptscheinwerfer bei Minusgraden/Schneefall

muelli wrote:Unsinn, kann gar nicht sein, die muss (Zitat:"Millimetergenau!!!!111!1") auf Höhe eingestellt werden.

Was für ne Märchenstunde, hast den Händler gefragt ob er seine eigenen Märchen glaubt. Selbst die Strassenschilder am Fahrbahnrand sind nicht alle genau in gleicher Milimeterhöhe angebracht.
Ja am Gehweg müssen diese mind. 2m Hoch hängen (können auch über der Strasse hängen) aber doch nicht an der Landstrasse bzw. BAB, wo sie aller Wahrscheinlichkeit nach mal 20 cm so mal so aufgehängt werden. Und Du hast vollkommen Recht, dass mit der Zuladung der Sensor eh immer mehr Richtung Himmel schaut.

LG
Robert

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 16:49
by muelli
Leider habe ich nur 2 Toyohändler in der Nähe, ich bin immer bei dem weniger schlechten und ich sag es mal so...
Man ist dort nicht so engagiert, und die Sachbearbeiter haben die Freundlichkeit nicht mit Löffeln gefressen. Insofern lasse ich sie (während der Garantiezeit) sabbeln und denke mir dann meinen Teil.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 21:56
by msiebener
Konnte bei mir jetzt keinen dieser Mängel festellen

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 23:09
by Hilux44
...... ist doch wunderbar. :D

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Feb 2018, 23:40
by bjoerg
robert2345 wrote:Bisher sehe ich folgende Themen als häufig an:
1. Schlechte und wellige Windschutzscheiben vom Zulieferer
2. Durch EURO6 und Zuheizung bei DPF Regeneration defekte an Glühkerzen
3. Laut Leistungsprüfständen oft 10-15% weniger Serienleistung als am Papier
4. Abgerissene Auspuffsensoren ohne Unterfahrschutz bei Offroadeinsatz
5. AdBlue Inhalt reicht oft nicht für angegebene Laufleistung (zu kleiner Tankinhalt)
6. An der bekannten Rostvorsorge wird Toyolike nahezu nichts verbessert
7. Erkennungeprobleme an den Sensoren zur Schildererkennung
8. Vereisung der LED Hauptscheinwerfer bei Minusgraden/Schneefall


Moin

Hmmmm
1 und 2 trifft mich auch nicht.
3 kann ich nicht sagen, war noch auf keinem Leistungsprüfstand.
4 trift nicht zu, da ich nicht wirklich in schwiriges Gelände gehe...
5 ob das ein Mangel ist ? Also 15 TKm hats bei mir auch nicht gereicht. Aber immerhin fast.
Allerdings hängt der Verbrauch doch auch wohl stark mit der Fahrweise und der Nutzung des Fahrzeugs ab...
Dann könntest du auch gleich den Diesel-Verbrauch als Mangel einsetzen.... Ist ja auch nur ein Laborwert.
6 Ist halt so und wenn man das weiß, kann man ja gegenansteuern.....
7 Läuf bei meinem ohne Probleme.
8 kein Problem, da nicht vorhanden ;-)

mario_ca wrote:Das einzige was mich wirklich stört ist dieser Kupplungssensor. Ich muss wirklich mit Gewalt auf die Kupplung steigen um die Karre überhaupt anzubekommen. Nimmst du den Druck auch ne etwas raus dreht sofort der Anlasser durch. Allerdings werd ich das jetzt demnächst mal anbringen wenn ich zum Händler fahr. Ansonsten bin ich echt happy mit dem Karren !


Ich würde sagen, da stimmt irgendetwas nicht.... Ich sehe zwischen meinem RAV4 und dem Hilux keinen unterschied bei der Kupplung... Gehen leicht und problemlos....

muelli wrote:Ergänzen würde ich persönlich noch ein elektronisches Gadget, die Verkehrszeichenkamera. Die hat bei mir schon 2x den Dienst eingestellt und keine Verkehrszeichen erkannt. Fahrbanmarkierungen allerdings sehr wohl, weswegen ich zu einem Softwareproblem tendiere.
Lauf Händler ist natürlich das neue Fahrwerk schuld. Die Kamera hat seit Einbau Fahrwerk 1 Jahr klaglos funktioniert? Unsinn, kann gar nicht sein, die muss (Zitat:"Millimetergenau!!!!111!1") auf Höhe eingestellt werden. Ich sollte sogar bei Taubenreuther anrufen und fragen, wieviele Millimeter höher die Karre gekommen ist nach dem Einbau. Als ich das bezweifelte mit dem Kommentar "Federn setzen sich, die Angabe von damals ist doch hinfällig. Dann dürfte ich ja auch nie etwas zuladen..." wurde das einfach weggebügelt :D

edit:
@mario_ca, wenn ich nicht ordentlich trete dann springt mein Anlasser gar nicht erst an. Ich mag das aber ehrlich gesagt, denn so kann den Wagen nicht jeder anlassen ;) Security by obscurity, und so :D


Die Erklärung zu dem Kameraproblem ist ja mehr wie lächerlich.....
Ich habe da zum glück keine Probleme.

Das mit dem "ordentlich" auf die Kupplung treten, damit der Anlasser surrt. Hatte ich beim RAV4 und beim Hilux auch.
Das ist eine Einstellungssache an der Kupplung..... in ein paar Minuten erledigt...

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 12:45
by Saebb
Zu 3. Laut Leistungsprüfständen oft 10-15% weniger Serienleistung als am Papier:

Da müsste man prüfen wie die leistung gemessen wurde. Soweit ich annehme ist die leistung im fahrzuegschein die motorleistung, also das was an der kurbelwelle herausgegeben wird.

Mist man mit einem leistungsprüfstand an den rädern hat man natürlich einiges weniger als ergebnis, da ja hier der reibwiderstand von dem antriebsstrang und der schlupf von den reifen mitgemessen wird.

Berichtigt mich wenn ich falsch liege

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 15:30
by Peter_G
M.E. ist in D nicht SAE (Kurbelwelle) sondern DIN (Antriebsachse) relevant
Davon abgesehen müsste man die Leistungsangabe immer mit der Messmethode
prüfen die zu der Leistungsangabe des Herstellers geführt hat.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 15:46
by Saebb
Ja ok, ausserdem prüfbenzin und klimatisierte halle, dass sauerstoffanteil der angesaugten luft immer gerade ist.

Ich denke da sind n paar prozent abweichung nach unten bei den hiesigen internetmessungen klar vorprogrammiert. Alos lieber nicht so genau nach der leistung fragen. :shock:

Um aufs thema zurück zu kommen...

Zu 1. Wellige scheiben sind natürlich austauschpflichtig, keine frage, wird denke ich auch problemlos gemacht beim freundlichen.

Zu 2. eckelhafter fehler, glühkerze ist ein verschleißteil, das auf gewährleistung getauscht zu bekommen wird schwer, hoffentlich kommt toyo da bald mit einer nachbesserung. Allen anschein nach doch ein nicht eingestandener baufehler?

Zu 4. anwenderproblem.

Zu 5. anwenderproblem. Ich fahre aktuell im außendienst n addbluefahrzeug und auch ohne größeren addbluetank keine probleme. Zur not einfach n 5 oder 10 liter kanister mitnehmen, dan haste doch laaaange zeit ruhe.

Zu 6. selbst ist der mann. Das war schon immer so und betrifft viele andere fzge ebenso, finde ich kein nachteil.

Zu 7 und 8 sag ich nix :lol:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 16:18
by Peter_G
Mein Händler wollte mir erzählen, dass die welligen Scheiben nicht Erstausrüstung waren sondern z.B. Ersatz nach Steinschlag. Das finde ich besonders putzg da das heissen würde ein Händler beut so eine Scheibe ein ohne was zu merken.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 17:03
by ectabane
Peter_G wrote:M.E. ist in D nicht SAE (Kurbelwelle) sondern DIN (Antriebsachse) relevant

Die angegebene Leistung bei Autos ist immer die Motorleistung an der Schwungscheibe, sowohl bei DIN, als auch bei SAE. Bis anfang der 70er gab es noch Netto SAE, das heißt ohne Wapu, Lima, Lüfter, Luftfilter und Schalldämpfer. Dadurch fielen die PS-Angaben von US-Fahrzeugen deutlich höher aus. Die Brutto SAE sind mit unseren DIN vergleichbar.
Gemessen wird auf dem Prüfstand zunächst die Radleistung dann die Schleppleistung. Aus beiden Werten wird daraus die Motorleistung errechnet.

MfG

Lars

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 17:09
by Peter_G
Danke für die Klarstellung. :bulb:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 19:38
by Saebb
Na dann passt es ja perfekt überein mit den (mit weniger leistung) eingemessenen fahrzeugen an der hinterradleistung.

Mich verwundert das mit den welligen scheiben sowieso, denn diese unterliegen einer eu-bauartgenehmigung welche unter anderem die durchsichtigkeit regelt, und man bekommt als hersteller nur eine genehmigung, wenn man auch ein iso zertifziertes fertigungssystem betreibt, welches die gleichbleibende fertigung der teile gegenüber dem geprüften teil einhält.

Puh, schwieriger satz, jedoch will ich damit sagen, der hersteller darf sich garnicht weigern diese scheibe nicht auszutauschen. :bulb:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 18. Feb 2018, 20:01
by Hilux44
.....macht er ja zum 2ten mal.
Beim dritten mal wirds dann interessant :rofl:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 19. Feb 2018, 11:34
by muelli
Saebb wrote:Zu 2. eckelhafter fehler, glühkerze ist ein verschleißteil, das auf gewährleistung getauscht zu bekommen wird schwer, hoffentlich kommt toyo da bald mit einer nachbesserung. Allen anschein nach doch ein nicht eingestandener baufehler?


Wurde bei mir auf "Garantie" gemacht. Hab ich vorher beim Freundlichen auch angefragt, da ich schon etwas unken gehört habe, dass das mehrere Stunden Arbeit wären. Ist wohl total verbaut der GK Zugang.
Das lässt mich da etwas nachdenklich in die Zukunft schauen, wenn ich GK habe die alle 10-20tkm verrecken und kosten von mehreren Hundert EUR für ne GK fällig werden.. Not good!

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 19. Feb 2018, 22:38
by Lusaka
Hat jemand von Euch bei dem die Glühkerze schon getauscht wurde einen Feedback vom Händler bekommen was die Ursache für deren Ausfall sein könnte? Ist diejenige im 4ten Zylinder thermisch so viel höher belastet als die anderen 3 oder wo liegt hier der Hund begraben?

Nachdem ich bei meinem vorherigen BMW 520d schon das zweifelhafte Vergnügen hatte nach 12000 km alle Injektoren (auf Garantie) wechseln zu dürfen, habe ich wenig Lust darauf dieses Prozedere nun bei Toyota mit den Glühkerzen zu wiederholen.

Bislang ist bei mir in 15 Monaten und 9000 km nur das Problem mit dem Kupplungssensor aufgetreten. Rein subjektiv habe ich den Eindruck, dass der besonders launisch wird, wenn die Temperaturen im Minusbereich liegen.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 19. Feb 2018, 23:34
by muelli
Info die ich bekam: bedauerlicher einzelfall,kommt vor,nix an fehlern bekannt,blablabla

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 28. Feb 2018, 16:00
by Basti.H891
Hab seit heute im Display stehen PCS Störung Werkstatt aufsuchen und Motor Störung Werkstatt aufsuchen hätte das schon jemand von euch?

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 28. Feb 2018, 16:18
by muelli
*glaskugel reibt*
Glühkerze Zylinder 4

:)

Das ist so eine generische Fehleranzeige....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 28. Feb 2018, 16:29
by Basti.H891
Ah alles klar danke :biggrin:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 28. Feb 2018, 18:13
by Basti.H891
Gerade mal mitn Bosch KTS 560 ausgelesen alles wieder super allerdings fehlen einige Steuergeräte mit welchen Gräten lest ihr denn so aus?

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 28. Feb 2018, 18:47
by Saebb
Wenn das mit der glühkerze ein baufehler ist müsste toyo ja auch nach ablauf der frist ran und tauschen, weil dann ist es ja ein gewährleistungsprobkem oder? Kenne mich da im gesetzlichen teil zwecks dieser problematik nicht so aus, habe aber ähnliches bei meinem fernseher. Da gestand sich panasonic einen baufehler ein der einen grünen streifen im display verursacht.

Das ständig kaputte modul wurde mittlerweile zum 4. mal kostenlos vom kundendienstler zuhause bei mir ausgetauscht. Der tv ist mitlerweile 8 jahre als und schon verkauft, jedoch fand der wechsel beim neuen besitzer erst vor kurzem abermals statt. Finde ich top.


Zum thema auslesen habe ich einen extra thread eröffnet der sich genau mit diesem problem befassen soll. Ich werde demnächst das icarsoft mal bestellen und testen, denn genau deshalb fragte auch ich so genau nach. Daumen hoch und danke für die info mit dem tester!

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 28. Feb 2018, 20:27
by muelli
Ich habe auch einen Panasonic Fehler ("lila pest") und da wurde nach der Gewährleistung aufgehört mit tauschen. Kann also so und so ausgehen.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 12:01
by Bernie70
so, ich jetzt auch....
gestern Abend beim -7° Kaltstart erst ungewohnt rumpeliger Start und dann
PCS System - Werkstatt aufsuchen in Kombination mit Motor Steuerung - Werkstatt aufsuchen.....
...direkt zum Freundlichen, Fehler gelöscht und erstmal gut.
Heute Früh dann bei -6° Kaltstart - rumpel rumpel, dann läuft er und wieder den Fehler.....
Di Termin - bin mal gespannt ob auch meine Glühkerze nach 16.800 km schon verglüht ist.....

Einzelfall...... jaja....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 12:21
by Skiipy
Bernie70 wrote:so, ich jetzt auch....
gestern Abend beim -7° Kaltstart erst ungewohnt rumpeliger Start und dann
PCS System - Werkstatt aufsuchen in Kombination mit Motor Steuerung - Werkstatt aufsuchen.....
...direkt zum Freundlichen, Fehler gelöscht und erstmal gut.
Heute Früh dann bei -6° Kaltstart - rumpel rumpel, dann läuft er und wieder den Fehler.....
Di Termin - bin mal gespannt ob auch meine Glühkerze nach 16.800 km schon verglüht ist.....

Einzelfall...... jaja....


Glühkerze Zylinder 4 ist hinüber war bei meinem auch so.
Das war bei mir etwa bei der gleichen Km
Heute habe ich 47000Km ohne weiteren Fehler.

Gruss Peter

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 12:43
by Bernie70
Skiipy wrote:Das war bei mir etwa bei der gleichen Km
Heute habe ich 47000Km ohne weiteren Fehler.

Gruss Peter


Na das weckt bei mir zumindest die Hoffnung, dass es nur eine Charge nio Glühkerzen
ist und mit Austausch gegen eine io Kerze alles gut wird......

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 13:09
by bjoerg
Bernie70 wrote:
Skiipy wrote:Das war bei mir etwa bei der gleichen Km
Heute habe ich 47000Km ohne weiteren Fehler.

Gruss Peter


Na das weckt bei mir zumindest die Hoffnung, dass es nur eine Charge nio Glühkerzen
ist und mit Austausch gegen eine io Kerze alles gut wird......

Das hoffe ich auch......
Bin bei knapp 29000km und habe keine Probleme...

von wann sind denn die Fahrzeuge mit dem Problem ?

Meiner / XtraCab Januar 2017 / Herstellungsdatum........

:shock:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 13:25
by Basti.H891
Bei mir war es Zylinderkopf 3 aber heute auch bei -13 grad keine Probleme mehr erst mal abwarten ob noch was kommt wenn heißt es bestellen und schrauben :roll:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 13:46
by Bernie70
bjoerg wrote:von wann sind denn die Fahrzeuge mit dem Problem ?

Meiner / XtraCab März 2017 /

:shock:

auch Xtra, EZ July 2017, Herstelldatum = ? wie krieg ich das raus?

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 14:00
by bjoerg
Bernie70 wrote:
bjoerg wrote:von wann sind denn die Fahrzeuge mit dem Problem ?

Meiner / XtraCab Januar 2017 / Herstellungsdatum

:shock:

auch Xtra, EZ July 2017, Herstelldatum = ? wie krieg ich das raus?


http://www.toyodiy.com/parts/q.html

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 14:20
by omega_man
Danke für den Link :-)

03/2017 TOYOTA HILUX (GUN125L-DNFSHW) my cars ▼
EUR LHD SADCB 2GDFTV HDCR MTM 6F CBU S

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 14:22
by Bernie70
danke!

Market
Europe

Year
03/2017

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 14:25
by Skiipy
Hallo zusammen

Meiner wurde im April 2016 gebaut.

Gruss Peter

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 14:31
by bjoerg
Skiipy wrote:Meiner wurde im April 2016 gebau

Bernie70 wrote:danke!

Market
Europe

Year
03/2017


Ich denke dann wirds keine "schlechte" Scharge sein..

April 16 - März 17 !!!!!!!!!!

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 18:35
by Basti.H891
Was hat es denn bei euch so gekostet und was steht für Zeitaufwand für den Wechsel an? Komm ich die Predulie das ich es vorm Urlaub machen müsste aber ob ich die Zeit hab das nebenbei zu machen ist jetzt die Frage. :ka: :hmmm:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 20:12
by Weißer_Lux
Fahr doch zu deinem Händler und lass dich beraten ,
Hast du schon mal was von Garantie gehört ?
Bei Toyota Deutschland beträgt das 3 Jahre oder 100.000 ab EZ
Da ich denke du hast beides noch nicht erreicht , kost dich das nix

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 21:13
by Thaiguy
Ja, was machst denn Du Dir überhaupt Gedanken?
Ruf beim Freundlichen an, mache einen Termin aus, stelle dem das Auto dann vor die Tür und am Abend holst Du es wieder ab. Mit ein bisschen Glück kriegst Du auch einen Ersatzwagen.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 1. Mar 2018, 21:14
by Skiipy
Hallo zusammen

War gerade beim meinem Toyota Händler Kaffee trinken. Da kam auch die Glühkerze zum Gespräch er meine das Toyota das Problem erkannt hat und am änder ist der Glühkerzen, er sagte auch noch das im Moment keine Glühkerzen in Europa erhältlich sind.

Gruss Peter

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 2. Mar 2018, 09:54
by Bernie70
na da bin ich mal gespannt, hab Dienstag meinen Termin beim Freundlichen....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 2. Mar 2018, 12:38
by JS4x4
muelli wrote:
Wurde bei mir auf "Garantie" gemacht. Hab ich vorher beim Freundlichen auch angefragt, da ich schon etwas unken gehört habe, dass das mehrere Stunden Arbeit wären. Ist wohl total verbaut der GK Zugang.
Das lässt mich da etwas nachdenklich in die Zukunft schauen, wenn ich GK habe die alle 10-20tkm verrecken und kosten von mehreren Hundert EUR für ne GK fällig werden.. Not good!


Hallo,
bei welchem Freundlichen warst du, E-Hof, Katzw.. oder?

Gruß
Jürgen

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 2. Mar 2018, 13:47
by muelli
Aufm E-Hof hole ich nur Teile, da die Presales Erfahrung schon so mies war, dass ich mich da nicht mehr hin bewege :D Ja, also daher Katz...

PS: Hast Du die 265/70er Reifen "einfach so" drauf bekommen oder iwas umbauen müssen? Eingetragen wie und wo?

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 2. Mar 2018, 14:58
by JS4x4
muelli wrote:PS: Hast Du die 265/70er Reifen "einfach so" drauf bekommen oder iwas umbauen müssen? Eingetragen wie und wo?


bezüglich 265/70er Reifen war ich im Schwarzwald beim Nestle, Eingetragen: 15mm Distanzscheiben,Toyota-Stahlrad, Tachoangleichnung

Gruß
Jürgen

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 2. Mar 2018, 17:14
by muelli
hört sich teuer an...

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 5. Mar 2018, 14:20
by Peter_G
Ich habe das auf die Serienfelge aufziehen lassen, mildert etwas den Schmerz.
Der Originale Spritzlappen wurde durch ein dünneres/schmaleres ersetzt.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 10:16
by Bernie70
Skiipy wrote:Hallo zusammen

War gerade beim meinem Toyota Händler Kaffee trinken. Da kam auch die Glühkerze zum Gespräch er meine das Toyota das Problem erkannt hat und am änder ist der Glühkerzen, er sagte auch noch das im Moment keine Glühkerzen in Europa erhältlich sind.

Gruss Peter


Gleich Info bei meinem Freundlichen. Glühkerzen derzeit in Europa nicht erhältlich,
nicht mal über den freien Ersatzteilmarkt....
Also erstmal mit Fehlermeldung weiterfahren bis es Neue gibt...

Hört sich gar nicht nach Einzelfällen an.....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 10:33
by Peter_G
Liegt auch daran, dass Toyota nicht Massen von ET auf Lager legt.
Wenn Schadensmuster erkennbar sind wird sich das ändern.

ps. Hat jemand von Euch ein deutschsprachiges Handbuch zum Wagen bekommen?
Meins ist Englisch.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 11:46
by muelli
Meins auch, ein deutsches "heftchen" gab es aber dazu, mit wesentlich reduziertem umfang/inhalt

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 12:22
by robert2345
688 Seiten zum Download!
HANDBUCH

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 13:52
by Peter_G
Jo, den link wollte ich auch gerade teilen.

Alternativ kann der Händler das in Buchform für 31,51€ anbieten.
Hat allerdings eine Lieferzeit von circa drei bis vier Wochen.
Ich finde es allerdings dreist bei einem Auto für den deutschen Markt
für eine Bedienungsanleitung in Landessprache Geld zu verlangen.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 14:50
by robert2345
Lade Dir das Teil aufs Handy und dann hast es immer, das Papier braucht aus Umweltgründen eh keiner :wink:

Hier die offizielle Seite von Toyota für das Handbuch.
https://www.toyota.at/tme#/my-toyota/eManual

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 7. Mar 2018, 14:56
by Peter_G
robert2345 wrote:Lade Dir das Teil aufs Handy und dann hast es immer, das Papier braucht aus Umweltgründen eh keiner :wink:

Hier die offizielle Seite von Toyota für das Handbuch.
https://www.toyota.at/tme#/my-toyota/eManual


Die Umwelt ist mir eh wurscht, ich fahr Diesel. (Scherz)
Ganz praktisch taugt mir das am Handy nicht, Tablet evtl aber
ich habe noch keins

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 8. Mar 2018, 08:52
by Saebb
Läuft mittlerweile bei vielen automobilherstellern so. Seid froh dass sie noch bestellbar ist!

Bei meinem firmen benz ist die bedienungsanleitung ausschließlich interaktiv bei stillstand am bordcomputer zu lesen oder in einer herunterladbaren app von mercedes.
Ein absoluter alptraum für fans von hardware und smartphoneverachter!

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 8. Mar 2018, 10:03
by robert2345
Die findet man doch bestimmt in der 500 Seiten dicken Zusatzausstattungsliste von MB, dazu noch um einen 3stelligen Betrag. :lol: :biggrin: Denn was machen sonst die Kunden über 80, die sich mit Tablet und Smartphone nicht auseinander setzen wollen. Oder ist ab E-Klasse aufwärts das Teil dann bei der Übergabe das schöne Kundengeschenk als kleines Dankeschön. :wink:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 8. Mar 2018, 10:16
by Peter_G
Für Kunden über 80 gibt es im Gegenteil eine
wesentlich reduzierte Anleitung, da wird nur
die Position und Verwendung von Gas- und
Bremspedal erläutert.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 8. Mar 2018, 11:03
by Saebb
Mein firmenwagen ist ne e klasse baujahr 2015, keine bedienungsanleitung dabeigewesen.
Und selbst in der online und fahrzeug bedienungsanleitung sind immernoch verweise ins internet bei speziellen sachen (wie standheizungsfunktionen).

Das ist herrlich und die traurige wahrheit, die rentner rufen täglich bei mercedes an und schreien ihren unmut raus!
Erst neulich wieder ein kunde mit 76 und einer 90.000€ e klasse, die distanzregelung funktioniert nicht bei dem sch...auto!!!! Lösung: er hatte alles richtig eingestellt im tacho, jedoch links unten am armaturenbrett vergessen den aktivierungsknopf zu drücken...

So die erzählung des mercedes servicemitarbeiter als ich mein fahrzeug vom update fürs notrofsteuergerät holte... :rofl:

Die leute blicken nicht mehr durch, viele wollen auch garnicht mehr durchblicken...

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 8. Mar 2018, 22:32
by Colt
Peter_G wrote:Für Kunden über 80 gibt es im Gegenteil eine
wesentlich reduzierte Anleitung, da wird nur
die Position und Verwendung von Gas- und
Bremspedal erläutert.


Ach, daher rührt die auffällige "Blinkquote" bei diesen Fabrikaten.... :rofl:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 11. Mar 2018, 17:33
by robert2345
Die Leistungsausbeute bei den neuen GD Motoren ist mittlerweile auch ein Thema in AUS. Schaffen selbst viele 2,8GD knapp 120PS Radlast am Prüfstand. Da freuen sich die Tuner, wenn die aus den Autos zwischen 150 und 180PS am Rad nach dem Tuning rausholen. Vom 2,4GD mit EURO6 nicht zu sprechen.

Über OBD Tuning: https://youtu.be/mx2JVAcMYkE
Mit Chip und Auspuff ohne DPF: https://youtu.be/uSB6bARu_VE

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 11. Mar 2018, 20:57
by Revofreund
Wenn ich das richtig verstehe dann kommt Toyotas Angabe von der Kurbelwelle und davon kommt nicht alles an der Hinterachse an. Ist der zu offerierte Wert bei z.B j-Sport-Box nun an der Hinterachse oder nur auf dem Papier zu finden ?

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 11. Mar 2018, 21:41
by Saebb
J-sport ist der wert an der kurbelwelle, jedoch ermittelt nach einem lastzyklus wie es die norm fordert. Also nicht direkt gemessen. Aber somit vergleichbar mit der angabe im fzg schein, denn dort ist es genauso.

Am rad kommen immer weniger an, ist klar.

Und wenn man direkt mit ner wirbelstrombremse an der kurbelwelle messen würde hätte man noch mehr wie die angaben vom hertseller. Da weiste dann was die maschine wirklich ungefiltert ausgibt.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Mar 2018, 17:21
by Revofreund
Jetzt möchte ich nochmal eine Frage einstreuen!

Ich hab in einem australischen Forum bezüglich der Kundenzufriedenheit heftige Unkenrufe vernommen. Gab es schon Beobachtungen zu diesen Fällen?

- Probleme mit DPF und deren Reinigung auch bei niedrigen Laufleistungen
- Große Serienstreuung in Sachen Verbrauch
- Probleme mit der Automatik, nervöses Hin und Herschalten, Undichtheiten etc.

Natürlich beziehen sich einige Probleme dort eher auf den 2.8L aber auch die 2.4L Workmate kommen nicht sonderlich gut weg. Alles in allem keine gute Werbung für Toyota.

https://www.productreview.com.au/p/toyo ... esent.html

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Mar 2018, 20:04
by muelli
Zum Verbrauch kann ich nur sagen, dass ich den Revo (mit Höherlegung, Hardtop und Dachzelt drauf) sowohl mit 8.5l als auch mit 12l fahren _kann_. Das Konstrukt ist sehr empfindlich was den Gasfuß angeht, insofern könnte das mit den unterschiedlichen Verbräuchen auch am Fahrer liegen...

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Mar 2018, 20:42
by Peter_G
Meiner hat definitiv ein Problem mit dem DPF. Bisher nur Langstrecken, ohne
Ausnahme regeneriert der DPF stets und ständig, auch heute nach forcierter
Autobahn Fahrt über mehr als 100 km.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 16. Mar 2018, 23:47
by muelli
Hmm, vlt. sollte ich mal den Zusatzheizer abschalten damit ich merke wenn er regeneriert....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 17. Mar 2018, 00:10
by Hilux44
Am Anfang hab ich das auch öfter mitbekommen......jetzt bei 14000km irgendwie nicht mehr :ka:
AdBlue hat sich auch noch nicht gemeldet.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 17. Mar 2018, 06:54
by Ledesco
muelli wrote:Zum Verbrauch kann ich nur sagen, dass ich den Revo (mit Höherlegung, Hardtop und Dachzelt drauf) sowohl mit 8.5l als auch mit 12l fahren _kann_. Das Konstrukt ist sehr empfindlich was den Gasfuß angeht, insofern könnte das mit den unterschiedlichen Verbräuchen auch am Fahrer liegen...


Verbräuche sind immer sehr indivduell. Mein Hilux (2012, Serienzustand) verbraucht zwischen knapp unter 10 und bis zu 15 Liter auf 100 Kilomter.

Klimaanlage ist immer an. Der Verbrauch hat so eine starke Schwankung aufgrund des Einsatzes. Wenn das Fahrzeug in Cebu ist und ich mich dort durch den Grossstadtverkehr zwängen muss, dann sind es eben gegen 15 Liter.

Wenn ich aber in Bohol bin, und auch ab und an ganz schlechte Strassen undoder an den Strand am Meer fahre, dann sind es eben knapp unter 10 Liter.

Einen DPF haben wir hier nicht. Meines Wissens auch beim aktuellen Modell nicht. Zum Glück! :-)

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 17. Mar 2018, 09:43
by Revofreund
Ja natürlich ist das mit dem Verbrauch immer von mehreren Sachen abhängig. Aber man sollte bei einem seriennahen Fahrzeug auf einfachen Überlandfahrten oder ruhigen Autobahnetappen schon einschätzen können ob das Auto säuft oder sich in normalen Kreisen bewegt. Das der in der Stadt kei Prius ist erklärt sich von selbst.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 17. Mar 2018, 09:57
by Saebb
Das ungefähre einschätzen ging bei motoren ohne egr systemen und zich filtern vor 15-20 jahren noch einfacher, dort hat auch nich kein steuergerät den gaswunsch an den motor geschickt, sondern du hast die last mechanisch eingestellt.

Du konnte man noch über den daumen peilen und sagen: dieses auto mit dem motor, ca 7-8,5 liter.

Mittlerweil ändert sich ja pro milli meter gaspedalbewegung mehr oder weniger der verbrauch direkt um n halben liter. Ich selbst fahre meinen firmenwagen bei ca 5,8-7,1 liter im alltag, mein kollege, wenn er mal meinen hat fährt selbiges auto mit 7,2-8,1 Liter.

Also die verbrauchsgeschichte würde ich ausklammern.


Damit einher gehen leider natürlich auch der adblueverbrauch, die getriebeschalterei durch anlernen anderer adaptionswerte und eben auch die regenerationszyklen.

Wenn ich mit meinem Fahrzeug im Durchschnitt 12 l pro 100 km benötige statt 9, verbrauche ich natürlich Mehr adblue, die Schalschwellen des Getriebes setzen sich in andere Drehzahl Regionen und können sich in schlechten lasst Zuständen auch mal verschlucken. Durch den hören Abgasausstoß habe ich natürlich viel häufigere Regenerationsprozesse.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 17. Mar 2018, 10:51
by Revofreund
Klingt irgendwie alles unnötig kompliziert wenn ich das so lese.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 17. Mar 2018, 11:22
by Buchemer
Guten Morgen
HAbe meinen seit knapp 14 Tagen Spritverbrauch zwischen 9,5 und 10,5L. Gefahren ca. 2500km
Bislang bin ich sehr zufrieden. Vorallem die Automatik war die beste Entscheidung.

Bislang gibt es nix zu bemängeln.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 17. Mar 2018, 11:26
by TimTiller
Peter G hat geschrieben:
Meiner hat definitiv ein Problem mit dem DPF. Bisher nur Langstrecken, ohne
Ausnahme regeneriert der DPF stets und ständig, auch heute nach forcierter
Autobahn Fahrt über mehr als 100 km.

Hallo Peter

Anlernen der Hardwarekomponenten die für die Motorsteuerung/Abgassteuerung zuständig sind , sind auch bei anderen Herstellern üblich. In der Regel sollte ein Anlernen der Hardware bei Montage der Komponenten stattfinden. Ebenso findet ein Anlernen der Hardware bei jedem Neustart statt. Soll heissen Zündung ein bzw. Steuergerät Neustart.Wenn du mit deinem Neuwagen nur wenige Langstrecken gefahren bist ist ein Anlernen nicht optimal möglich. Fahre besser verschiedene " Bewegungsprofile" mit mehreren Neustarts.

Tim

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 31. Mar 2018, 14:24
by Peter_G
Hallo Tim,
den Wagen habe ich bei km Stand 2.700 übernommen, war ein Vorführwagen.
Nehme daher stark an er wurde auf Kurz- bzw Ultrakurzstrecke 'angelernt'.
Inzwischen hat sich alles normalisiert bzw eingepegelt und ich habe Verbräuche
zw. 9 und 10,5, auch die Regenerationen sind wesentlich seltener.
Inzwischen habe ich ca. 8k auf der Uhr.
Was ich definitiv nicht machen werde sind sinnlose Fahrten der Technik zuliebe,
dann würde ich den Bock eher zurückgeben.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 31. Mar 2018, 19:09
by muelli
Mal ne Frage am Rande, gibt es eigentlich eine Kontaktmöglichkeit zu Toyota um Verbesserungsvorschläge einzureichen? Also mehr als nur info@toyota.de, das direkt vom Druckerauswurd in den Shredder geleitet wird?

So ein paar Sachen nerven nämlich wirklich extremst, was einfach über Software zu beheben wäre....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 31. Mar 2018, 19:27
by Peter_G
Erzähl mal, was nervt Dich denn ?

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 1. Apr 2018, 09:55
by muelli
Kleinkram. Würde gern im display sehen wann der dpf regeneriert. Das navi zeigt mir die gps geschwindigkeit nicht an, etc pp. Alles eigentlich ganz simpel zu lösen.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 16. Apr 2018, 10:41
by Basti.H891
Eine Frage an die Runde.....

Hat mittlerweile schon jemand neue GK verbaut bekommen oder warten alle noch sehnlichst darauf?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 16. Apr 2018, 21:44
by muelli
Mir wurde eine verbaut bevor alles zurück gerufen wurde. Seitdem nicht mehr aufgetaucht das Problem.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 16. Apr 2018, 21:55
by holefire
Basti.H891 wrote:Hat mittlerweile schon jemand neue GK verbaut bekommen oder warten alle noch sehnlichst darauf?

Was ist eigentlich GK? Galaschnikows?
Sorry, fahre keinen (modernen) Hilux :ka:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 16. Apr 2018, 22:10
by Peter_G
Ganz altmodische Glühkerzen, Stefan. No worries............

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 16. Apr 2018, 22:38
by holefire
:shock: Huch,
ich hatte ja keine Ahnung das bei einem der Art neuen Fahrzeug die "GK" schon getauscht werden müssen. Mein Belarus Traktor glüht noch mit Original-1964-Technik vor und der 25 Jahre alte Benziner lacht sich sowieso schlapp.
Ich sollte mich so langsam mal mit der modernen Materie befassen. :oops:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 02:57
by Basti.H891
War ne fehlerhafte Baureihe Stefan daher der do frühe Tausch.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 07:23
by Peter_G
Wurde Deinem Belarus vielleicht dieses Liedchen gewidmet, Stefan

https://www.youtube.com/watch?v=ADCvlqc_6ws

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 07:31
by mario_ca
Moin,

Also ich hab jetzt mittlerweile um die 12000 drauf.

Problem mit dem Kupplungspedal und dem Kontakt hat mein Toyohändler geregelt.
Hatte mal kurz ein Fehler mit dem PreCrash Sensor. Kurz resetet und seitdem war Ruhe.

In meinen Augen nach wie vor ein super Auto. Fahr das fast lieber als meinen Alten.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 10:07
by muelli
Sofern jetzt alles so "bleibt" auch von meiner Seite zufriedenstellend.
Noch 1.5 Jahre um auszuloten und wenn es Probleme gibt hau ich ihn vor ende der Garantie weg :D

Der Verbrauch geht bei mir seit ein paar Wochen ganz schön runter, das war letztes Jahr nicht so, als es wärmer wurde.
Hatte nach der Höherlegung und mit dem Dachzelt usw immer so 8.5l auf der Landstraße, jetzt rund nen Liter weniger.....endgültig eingefahren? Wunder? Erdstrahlen? :D

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 11:36
by Peter_G
Meiner nimmt momentan tan das an Diesel was der Verso vorher an Super
konsumiert hat, zwischen 8 und 10,5

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 18:09
by bjoerg
muelli wrote:Der Verbrauch geht bei mir seit ein paar Wochen ganz schön runter, das war letztes Jahr nicht so, als es wärmer wurde.
Hatte nach der Höherlegung und mit dem Dachzelt usw immer so 8.5l auf der Landstraße, jetzt rund nen Liter weniger.....endgültig eingefahren? Wunder? Erdstrahlen? :D


Software.
Ich bin der Meinung, die volle Leistung und andere Sachen werden erst ab einer bestimmten Kilometerleistung freigeschaltet...

:ka:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Apr 2018, 21:47
by mario_ca
Keine Ahnung was meiner so an Suppe nimmt. Ist mir immernoch scheiß egal !

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 18. Apr 2018, 06:26
by Hilux44
:rofl:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 20. Apr 2018, 15:22
by Bernie70
hab diese Woche nen Anruf vom Freundlichen bekommen, Kerze ist jetzt nach 5 Wochen endlich da, hurra,
einbauen können wir sie in KW20 (!!!!) wegen Winterreifenwechsel.....!!
solangsam geht mir Toyota auf den Sack.....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 20. Apr 2018, 23:21
by Basti.H891
Meine ist seit heute getauscht und der Lux ist wieder aufm Hof dank meines Schwiegervaters sonst hätte ich auch ne Weile warten müssen bis ich wieder zurück in Deutschland bin und bis die Zeit haben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 21. Apr 2018, 02:09
by W-LUX
Auch bei meinem Lux wurde die Kerze mittlerweile getauscht. Nach einem einmal q verschobenen vorraussichtlichen Liefertermin ging es dann glücklicherweise doch 'schnell' und nach fast auf den Tag genau einen Monat war die neue Kerze dann drin. Bislang läuft jetzt alles wieder wie es soll. Hoffe das bleibt so. Warten wir mal ab...

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 2. Jun 2018, 15:45
by Henri
Moin,

meiner hat jetzt 25tkm auf der Uhr und macht einfach nur Spaß. Einzig das Fahrwerk quietscht hinten wie ein 15 Jahre alter Hilux, vorne knackt es dagegen nur. Vermutlich war gerade der Fetteimer beim Einbau der diversen Büchsen und Bolzen leer. Montag geht er deswegen zum Freundlichen, der hat zwar wegen dem geknarre schon mal überall rumgesprüht, das ist allerdings immer nur von kurzer Wirkung.
Über den Verbrauch kann ich nicht klagen, trotz 265/70/17er MT's liegt er nur knapp über 8 Liter. Mit den Winterreifen in Seriengröße bei moderaten Außentemperaturen knapp über 7 Liter.
Kaputt war bisher nichts, Regeneration findet so alle 500 - 600km mal statt

viele Grüße
Henri

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 14. Oct 2018, 13:15
by permanentallradfan
Rockenroool :-),

meiner hat jetzt knapp 19.000km runter, bis jetzt keine Problem oder Auffälligkeiten somit alles ok soweit!

Lg. Christian

Nachtrag: Dieselverbrauch im Langzeittrimm bis jetzt im Intervall [8.4 L/100km ; 8.2L/100km]

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 18. Oct 2018, 14:21
by omega_man
Der Dieselverbrauch ist sehr Geschwindigkeitsabhängig, meiner handgeschaltet mit 265/70/R17 BFG AT(2.8BarV/H) Autobahn mit 140km/h etwa +-9L, sobald sehr ruhig und entspannt überland gefahren wird max 90km/h geht der Verbrauch runter auf 7.5L. Regeneration ist bei mir etwa alle 350km

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 20. Oct 2018, 14:21
by ''Coyote''
Servus zusammen,

Kinderkrankheiten hatte ich bei meinem Lux (wie von einem Hilux erwartet 8) ) bisher keine.
Lediglich die Kamera in der Windschutzscheibe ärgert mich bei Schmuddelwetter.

Ist ein 2016er Duty Comfort Doka Automatik, keine Änderungen bis auf ein ARB Hardtop. Km Stand ist jetzt bei 30.000. AdBlue reicht recht genau von Service zu Service. Es warnt zwar schon ca 2.000 km vorher, dass es zur Neige geht, aber mit ca 500 km Reserve komm ich jedes mal beim Service an. Dieselverbrauch im Schnitt 7,5 Ltr auf 100 km. Mal mehr, mal weniger, je nach Strecke und Gewicht, wobei das Zuggewicht erfreulicherweise bei Autobahnfahrt mit LKW Geschwindigkeit und Tempomat keine Rolle zu spielen scheint.

Wie verhält sich das denn mit Umrüsten der Reifengröße von 265/65 R17 auf 265/70 R17?
Hat das schon jemand ohne weitere Veränderungen gemacht? Also alles original, bis auf die 5% mehr Querschnitt?
Man hört ja die abenteuerlichsten Geschichten von Abgasgutachten, etc...

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 22. Nov 2018, 13:20
by muelli
Bei mir hatte sich letztens die elektrische Außenspiegelverstellung verabschiedet.
Knöpfchen konnte man noch ganz normal bewegen, es "fühlte" sich allerdings so an, als wäre hinten dran keine Elektronik/Schalter mehr.

Wurde heute von Toyota "auf Kulanz" getauscht.
O-Ton: "Was es war wissen wir nicht, haben das ganze Teil getauscht. Hätte ja sein können Sie haben das abgebrochen/abgerissen/beschädigt...."
Alles klar... :D

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 15:36
by Luxcharlie
Hallo zusammen,

ich habe gestern und heute ein seltsames Phänomen beobachtet, was mir Rätsel aufgibt.
Zurzeit sind hier Morgens -5 Grad Celcius, der Lux ist einwandfrei angesprungen. Habe das Fahrzeug nach etwa 30km Fährt für ca. 1 Stunde abgestellt. Nach dem Anlassen ist er normal angesprungen und angefahren, hat dann aber ab 1500 Umdrehungen kein Gas Angenommen und lief irgendwie unrund.
Habe dann das Auto aus gemacht und wieder angelassen und alles lief normal. Was kann das sein?
Habe zuerst an die Glühkerzen gedacht, aber warum springt er dann bei Kälte normal an?
Baujahr von meinem Hilux ist 11/16 und hat jetzt 18.000 km gelaufen.
Hat hier jemand ähnliche Beobachtungen gemacht, oder ist das hier ein Einzelfall?

Gruß
Frank

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 15:48
by Uralter Schwede
Bernie70 wrote:hab diese Woche nen Anruf vom Freundlichen bekommen, Kerze ist jetzt nach 5 Wochen endlich da, hurra,
einbauen können wir sie in KW20 (!!!!) wegen Winterreifenwechsel.....!!
solangsam geht mir Toyota auf den Sack.....


Du solltest mal die Werkstatt wechseln :think:
Gruß von Rolf

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 16:43
by ''Coyote''
Luxcharlie wrote:Hallo zusammen,

ich habe gestern und heute ein seltsames Phänomen beobachtet, was mir Rätsel aufgibt.
Zurzeit sind hier Morgens -5 Grad Celcius, der Lux ist einwandfrei angesprungen. Habe das Fahrzeug nach etwa 30km Fährt für ca. 1 Stunde abgestellt. Nach dem Anlassen ist er normal angesprungen und angefahren, hat dann aber ab 1500 Umdrehungen kein Gas Angenommen und lief irgendwie unrund.
Habe dann das Auto aus gemacht und wieder angelassen und alles lief normal. Was kann das sein?
Habe zuerst an die Glühkerzen gedacht, aber warum springt er dann bei Kälte normal an?
Baujahr von meinem Hilux ist 11/16 und hat jetzt 18.000 km gelaufen.
Hat hier jemand ähnliche Beobachtungen gemacht, oder ist das hier ein Einzelfall?

Gruß
Frank



Servus Frank,

das ist kein Einzelfall, meiner macht das auch so. Ist aber nicht wild, die Phase ist in wenigen Sekunden vorüber, auch wenn du ihn nicht abstellst und erneut startest.

Da dieses Verhalten bei mir nur dann auftritt, wenn der Lux vorher arbeiten oder eine weite Strecke laufen musste - also gut warm war - und dann je nach Außentemperatur ein bis zwei Stunden stand, vermute ich, dass irgendwo ein Temperaturfühler langsamer abkühlt als das Medium (Luft, Sprit, Wasser, etc.) dessen Temperatur er messen sollte. Darum wird vermutlich kurzzeitig zu wenig Diesel eingespritzt, bis sich die Temperatur wieder "gleichmäßig verteilt" hat.

Vorglühanlage möchte ich persönlich ausschließen. Meine Kerzen sind in Ordnung und im Stand laufen alle vier Zylinder sauber mit. Nur beim Tritt aufs Pedal setzen ein bis zwei Zylinder - je nach Gewicht des Gasfußes - kurzzeitig aus.

Gruß, Stefan


P.S. waren nicht ausgerechnet WIR BEIDE diejenigen, die mit dem Lux einen Verbrauch unter acht Litern auf 100 km schaffen? Und ausgerechnet WIR BEIDE haben auch das Phänomen mit dem "Lauwarmstart". Was für ein Zufall. Ob es da wohl seit 2016 mal ein Update der Einspritzmenge gab? Munkel munkel... :think:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 20. Jan 2019, 17:41
by Luxcharlie
Hallo Stefan,

Du hast das Problem sogar besser umschrieben als ich eingangs. Genauso fühlt es sich an, als ob ein zwei Zylinder für einen Moment keinen Sprit bekommen, heute Mittag ist nach zwei Sekunden alles wieder Paletti gewesen.
Im Standgas läuft er auch absolut rund und anspringen bei Minustemperatur ist auch kein Problem, weshalb ich zwar an die Glühkerzen gedacht habe, aber diese eigentlich ausschließen wollte.

Ja Du hast Recht wir beide haben wohl im Gegensatz zu vielen anderen hier, einen sehr niedrigen Verbrauch. Im Moment verbrauche ich laut Computer so um die 8,5 l, was sehr viel ist, im Sommer ist es nie mehr als 7,5 l gewesen, vielleicht haben wir den Lux ein bisschen müde gefahren :shock:

Ich danke dir auf jeden Fall für Deine schnelle Antwort und bin nun wieder ein bisschen beruhigt.

Gruß
Frank

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 21. Jan 2019, 16:00
by muelli
Besagtes "Traktorlaufen" auf gefühlt einem Zylinder habe ich bisher 2x gehabt, beide male nach sehr langer Standzeit von 1-2 Monaten. Dauert einige Sekunden, dann läuft er rund.
Habe es einfach unter "Standproblemen" abgehakt....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 22. Jan 2019, 21:14
by Henri
Meiner hat es gestern für ein paar Sekunden nach dem Starten (erst lief er ganz normal rund) auch gemacht. Danach und auch heute alles gut.
Beim Verbrauch liege ich im Moment trotz der Kälte unter 8 Liter so zwischen 7,5 und 7,8 was mich doch auch sehr erstaunt hat. 36tsd gelaufen und ein Schalter.

Grüße
Henri

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 22. Jan 2019, 21:48
by ZZRAlex
Hallo zusammen!
Scheinbar ist das ansteckend. Meiner hat das gestern auch gemacht. Habe inzwischen 74.tkm drauf. Hatte das bei ca 20tkm schon mal. Die Werkstatt meinte: beobachten...
Vom lange stehen kann es bei mir nicht kommen. Der Lux muss fast täglich mit 120 km Arbeitsweg ran.
War schon einer von euch in der Werkstatt deshalb? Diese Infos wären sicher hilfreich.

Verbrauch bei mir aktuell 9,5l. Im Sommer 8,9. Schalter. Fahrweise eher langsam: BAB ca 120, land 90-100 kmh Anteil bei mir ca 90%. Rest Stadtverkehr.

Gruss
Alex

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 24. Jan 2019, 08:15
by Grabenschwein
Servus,

wirklich lustig, gestern Abend habe ich das Phänomen bei meinem Revo auch das erste mal gehabt. Motor war zuvor 30 min. mit Standheizung vorgewärmt. nach dem Anlassen (normalerweise lasse ich ihn ca 30 sec im Stand laufen, gestern aber nicht). Hatte ich für ca 1 sek. das von Euch beschriebene Symptom. Motor nahm kein Gas an - sehr unrunder Motorlauf. Aussentemp. lag bei 0°C. Ich werde mal weiter testen, ob es nur auftritt wenn man direkt nach dem Anlassen (3- 5 sek) losrollt.

Gruss,
G

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 24. Jan 2019, 12:44
by Bernie70
Uralter Schwede wrote:
Bernie70 wrote:hab diese Woche nen Anruf vom Freundlichen bekommen, Kerze ist jetzt nach 5 Wochen endlich da, hurra,
einbauen können wir sie in KW20 (!!!!) wegen Winterreifenwechsel.....!!
solangsam geht mir Toyota auf den Sack.....


Du solltest mal die Werkstatt wechseln :think:
Gruß von Rolf


exakt das hab ich getan,
muss aber sagen, dass ich nach dem Glühkerzenwechsel keinerlei Probleme
mehr mit dem Lux hatte.
mittlerweile knapp 40.000 km drauf, keine Glühbirne kaput, nix.
Verbrauch (bei relativ viel Kurzstrecke) im Sommer um 8,5 l und jetzt im Winter
um 9,5l
Die Piepserei an der Kiste nerve weiter, so langsam ärger ich mich aber seltener darüber....
:think: :ka:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 24. Jan 2019, 15:58
by muelli
Grabenschwein wrote: Ich werde mal weiter testen, ob es nur auftritt wenn man direkt nach dem Anlassen (3- 5 sek) losrollt.



Nein, auch im Stand, ich lasse den Motor nämlich auch immer ein paar Sekunden kaufen bevor ich losfahre. Es hat IMHO mit Bewegung nichts zu tun.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 25. Jan 2019, 00:18
by hohml
Nabend Gemeinde ,
bin seit heute auch im Club .
Heute in der Früh , 7 Gad minus , halbe Stunde gefahren , Motor abgestellt , eine Stunde später - stottern beim losfahren
Hab ihn im Leerlauf laufen lassen und nach ca 30 Sekunden war der Spuk vorbei.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 26. Feb 2019, 00:22
by BuGiDo
PCS Störung - Werkstatt aussuchen!

Image

Meine erste Störung beim Toyota Hilux.
Motor gestartet, kurzer Schluckauf, der Motor läuft.
Nur...was ist das? Ein gelbes Licht leuchtet, was steht da? "PCS Störung? Werkstatt aufsuchen!"
Motor abgeschaltet und wieder eingeschalten…kein Schluckauf mehr…aber die gelbe Warnleuchte leuchtet immer noch und auch der Text steht noch da.
Da ich dringend zu einem Termin musste, vorsichtig gefahren, Händler angerufen und mitgeteilt was passiert ist, „Markus ich komme mittags bei dir vorbei“.
Nach dem Termin gleich auf kürzesten Wegen wieder vorsichtig Richtung Heimat. Gesamt ca. 100 KM gefahren.
Zuhause Motor abgeschaltet, schnell noch was holen und dann gleich zum Händler.
Als ich dann den Motor wieder starte, nichts! Keine gelbe Warnlampe, kein Werkstatt aufsuchen.
Fehlerspeicher beim freundlichen ausgelesen und gespeichert, falls es wiederkommt und eventuelle Garantieansprüche geltend gemacht werden müssen.

Händler meinte dann nur noch..."weiterhin beobachten, kommt es wieder, dann komm vorbei"!
Das Ganze ist jetzt ca. 4 Wochen her und bis jetzt ist es nicht wiederaufgetaucht.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 26. Feb 2019, 16:06
by ''Coyote''
Einfach ignorieren, das geht über Nacht wieder weg. 8)

Ich bin mir noch nicht sicher, ob das durch Feuchtigkeit in Verbindung mit Kälte im "Nasenradar" zustande kommt, oder durch langzeitiges Fahren mit der Meldung "Scheibenkamera außer Funktion - Scheibe reinigen". Radar und Scheibe reinigen bringt jedenfalls nichts. Hab beide Meldungen jeden Winter relativ häufig. Erledigt sich aber jedes mal von allein, bevor ein Grund dafür ausgemacht werden kann. Hab mich inzwischen dran gewöhnt.

Gruß, Stefan

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 26. Feb 2019, 16:32
by Peter_G
Aus diesem Grund: Duty Rulez .
Btw, beim Duty kann man lackierten
Stossfänger und Alu im Paket dazu kaufen.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 26. Feb 2019, 18:18
by Luxcharlie
Hallo,

ich hatte diese Meldung vor circa 8 Wochen auch. Das passierte bei starkem Schneesturm mit Nassschnee von vorn. Dann habe ich dem Lux die Nase sauber gemacht, die Meldung blieb stehen bis ich zweimal den Motor aus und wieder angemacht habe.
Bis jetzt ist das nicht wieder vorgekommen, deshalb kommt dieser Vorfall in die "Ignorieren "- Schublade.

Gruß
Frank

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 26. Feb 2019, 18:37
by HiluxMichael
Die Warnleuchte für's PCS kommt bei mir regelmäßig,
entweder weil die Nase nicht sauber ist, oder weil
die WSS von mir nicht penibel genug frei gekratzt
wurde. Oder innen im Gehäuse ist die Scheibe
beschlagen. Alles das lässt die Warnleuchte angehen.
Die Meldung "Werkstatt aufsuchen" hatte ich nur, als
der Sensor vorne nicht angesteckt war (hatte den
Grill herunten).

Die Warnleuchte geht bei mir immer von selbst aus,
sobald die Scheibe bzw. das Logo sauber ist.
Motor aus/wieder ein war noch nie nötig.

Gruß
Michael

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 26. Feb 2019, 20:01
by TimTiller
@Peter-G
"Aus diesem Grund: Duty Rulez .
Btw, beim Duty kann man lackierten
Stossfänger und Alu im Paket dazu kaufen."

oder einfach gleich Duty-Comfort. Hat eigentlich alles an Bord ausser SafetySence-PTC -Klimbim :-)

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Feb 2019, 00:03
by quadman
.....wer will schon lackierte Stoßfänger und Chrom :hmmm: :wink:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Feb 2019, 10:14
by Peter_G
Ich kenne niemand mit solchen Wünschen. 8)

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Feb 2019, 17:15
by ''Coyote''
TimTiller wrote:
oder einfach gleich Duty-Comfort. Hat eigentlich alles an Bord ausser SafetySence-PTC -Klimbim :-)


Hat er auch... :cry:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Feb 2019, 20:14
by TimTiller
Meiner nicht. Muss dann wohl neu sein.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Feb 2019, 20:16
by bjoerg
''Coyote'' wrote:
TimTiller wrote:
oder einfach gleich Duty-Comfort. Hat eigentlich alles an Bord ausser SafetySence-PTC -Klimbim :-)


Hat er auch... :cry:


TimTiller wrote:Meiner nicht. Muss dann wohl neu sein.


Seit fast einem Jahr konnte mann den Hilux nicht mehr ohne SafetySence bestelle.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 26. Mar 2019, 18:54
by Luxcharlie
Hallo zusammen,

mal eine Frage in die Runde. Habt ihr auch so ein inzwischen nerviges Federbeinknacken?
Insbesondere bei Linkskurven und niedriger Geschwindigkeit (Kreisverkehr) sowie bereits bei kleinen Schlaglöchern knackt entweder die Feder oder der Stoßdämpfer.
Ich bin der Meinung das es in letzter Zeit immmer mehr geworden ist, dabei schone ich den Lux eigentlich sehr, er hat nahezu nie schlechte Wege fahren müssen.

Oder ist es vielleicht ein anderes Bauteil, dass gerne ein bisschen Fett abhaben möchte, vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht.

Gruß
Frank

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Mar 2019, 19:12
by HiluxMichael
Ja, knackt bei meinem auch. Hat er aber schon vor
dem Fahtwerksumbau, und danach immer noch.
Allerdings nur in Linkskurven. Tippe auf Stabi oder Achsschenkel, beim Freundlichen wurde allerdings
nichts gefunden. Dürfte also im Stand auf der Bühne
nicht reproduzierbar sein. Eher der Stabi...

Grüße
Michael

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Mar 2019, 19:42
by Luxcharlie
Hallo Michael,

Danke für Deine Antwort. Bin inzwischen auch vom Federbein abgerückt, habe heute mal genau hingehört und bin nun auch der Meinung das es der Achsschenkel sein könnte, tritt nur in Linkskurven beim leichten Ausfedern bzw. entlasten auf.

Allerdings beruhigt mich das jetzt schon ein bisschen, dass ich nicht der Einzige bin, scheint wohl tatsächlich eine kleine Hiluxmacke zu sein.

Gruß
Frank

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 27. Mar 2019, 22:33
by taro97
Hallo Frank,

ich hatte nach einem halben Jahr auch ein Knacken. Hatte gedacht, es liegt an der Radaufhängung. Beim Freundlichen wurden die Dämpfer der Motorhaube nachgestellt und weg war es. Der Meister sagte, das Schlagen wird über das Scharnier auf die Karosse übertragen. Ich konnte es nicht glauben, aber das Knacken war weg.

Gruß Markus

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 28. Mar 2019, 06:44
by hakim
Hallo,
nur mal allgemein die bekannten Knack-Quellen bei HILUX/REVO:
- Blattfedern: obwohl man meinen könnte, das Knacken käme von vorne - der Ton überträgt sich über den Rahmen. Abhilfe: Motorradkettenfett zwischen die Lagen sprühen, regelmäßig.
- Federbein/oberer Federteller: die Gummiplatte zwischen Federteller und Rahmenaufnahme setzt sich, mit Fett einsaucen hilft eine Weile. Bei Dämpfererneuerung gleich mit neu machen, Stichwort "Domlager".
- Stabilisator/Gummilager: verschleißen mit der Zeit, in Kurven verschiebt sich der Stabi lateral in den beiden Gummis und es knackt. Unterwegs hilft etwas Fettspray, ansonsten neu machen.
- Stabilisator/Koppelstangen: bei Fahrwerksumbau/-höherlegung kann es passieren, daß aufgrund der Veränderung der Vorderachsgeometrie (in Nullage) und ggfls. der Montage voluminöserer Teile in Fahrt eine der Stabi-Koppelstangen das Federbein berührt und ein metallisches Geräusch verursacht. Abhilfe schafft ein "sway bar drop down kit", das die vorderen Stabiaufnahmen am Rahmen etwa 15mm tiefer plus 15mm nach vorne verlegt.
- Querlenkerlager: je vier Gummilagerbuchsen pro Fahrzeugseite, welche bei Verschleiß zu erneuern sind.
- Achsschenkel: dort darf es nicht knacken, die Lager müssen spielfrei sein! Wenn doch, ist eins der Traggelenke defekt und muß erneuert werden (erheblicher Mangel bei der HU!).
Ansonsten kann alles Mögliche knacken, in Kurven oder Offroad. Die Gummilager der Motorhaube wurden bereits genannt, ich selbst hatte mal eine gelockerte Zubehör-Motorschutzplatte, Steine zwischen Tank und Tankschutz, eine lose Batterie, ein gelockertes Vorderrad nach Radbolzenbruch... to be continued! :wink:
Hakim

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 28. Mar 2019, 20:35
by Luxcharlie
Hallo Hakim,

Danke für Deine umfangreiche Auflistung, ist doch erstaunlich was da alles so klappern kann, bin halt nur sehr überrascht das mein Lux überhaupt klappert, da meine vorherigen beiden Luxe überhaupt keine Klappereien produzierten.

Hallo Markus,

Deine Variante mit der Motorhaube finde ich sehr interessant, zumal ich manchmal auch den Eindruck habe, dass es von vor der Spritzwand kommt. Es stellt sich insgesamt unterschiedlich dar.
Jedenfalls versuche ich mal der Sache auf den Grund zu gehen.

Vielen Dank Euch beiden für die Ideen.

Gruß
Frank

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 29. Mar 2019, 10:39
by xoxx
Ich hatte dieses Knacken auch, aber eigentlich nur bei Außentemperaturen unter 10°C. Seit meinem Fahrwerksumbau ist es ruhig.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 29. Mar 2019, 10:59
by Fritze6
Hallo in die Runde,

bei mir waren es auch die Anschläge der Motorhaube.

Gummipuffer bisschen hochgedreht schon war das Geräusch weg.

Und es hat sich vorher definitiv wie ein Fahrwerksproblem angehört und war vorrangig in Linkskurven zu hören..

schönes Wochenende

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 30. Mar 2019, 11:41
by Luxcharlie
Hallo,

ich bin dann heute mal auf Fehlersuche gegangen und tatsächlich ist nach ein bisschen rausdrehen der vorderen Gummipuffer der Motorhaube, das Knacken weg!

Für diesen Tip nochmals vielen Dank! Da sieht man nochmal, wie wertvoll solch ein Forum wie dieses ist.

Gruß
Frank

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sat 30. Mar 2019, 12:56
by HiluxMichael
Und genau deswegen mag ich dieses Forum so sehr!
Danke für den Tipp mit den Haubendämpfern!

Grüße
Michael

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 22. Apr 2019, 13:30
by La Chata
Bei 33.000 km Simmerring am Hinterachsen-Differential defekt, Ölverlust.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 7. Jun 2019, 23:18
by quadman
bjoerg wrote:
Seit fast einem Jahr konnte mann den Hilux nicht mehr ohne SafetySence bestelle.





Ich habe ohne Saftey Sence bestellt. Brauche ich nicht, kann nicht kaputt gehen!

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 17. Jul 2019, 18:57
by quadman
....schon mal 7500km gefahren. Läuft wie ein schweizer Uhrwerk.

Gruß Stefan

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 18. Jul 2019, 09:44
by Peter_G
Top. Selbst meiner aus dem üblen 2016 Jahrgang
schnurrt einfach.

Nur die Rostvorsorge ab Händler ist unzureichend, da
müsste ich nachbessern wenn ich ihn behalte.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 18. Jul 2019, 10:41
by muelli
Übler 2016er Jahrgang? Was war denn da besonders übel? Außer dem Glühkerzenproblem....

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 18. Jul 2019, 10:47
by Peter_G
Eben der Jahrgang der 'Kinderkrankheiten'.

Meiner läuft inzwischen richtig gut, auch auf
Bundesstrassen mal überholen, geht gut.
3ten Gang ausdrehen, da marschiert der Gutste.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 15. Sep 2019, 07:45
by ZZRAlex
Hallo zusammen!
Mich hat der "schlechte Jahrgang" 2016 nun wohl auch erreicht. Habe EZ 02.2017.
Bei km 93.000 kam bei mir die Warnleuchte PCS Störung / Werkstatt aufsuchen / Motorleuchte.
Das ganze auf dem Rückweg von Griechenland mit Wohnwagen dran.
Lob an den Lux: Er hat uns trotzdem noch die 2000 km nach Hause gebracht.
Diagnose dann bei Toyo: Glühkerze 3 Zylinder angebrochen. Erledigt: 3 Tage Leihwagen. Alle 4 Glühkerzen + Softwareupdate auf Garantie. Das Problem ist scheinbar bekannt.

Ansonsten hatte ich nur das "Problemchen" mit dem Haubendämpfer. 3x Werkstatt. Kein Befund. Habe den Fehler dann zufällig selbst entdeckt. ....

Der Tipp für evtl Lux- Käufer: ein tolles Auto. Absolut zuverlässig, geländetauglich. Ich habe nun einige Tkm auf schlechten bis sehr schlechten Strassen gefahren: da klappert nichts. Der Lux fühlt sich immer noch neuwertig an.

Mein Fazit bis heute: jederzeit wieder

Grüsse an alle!
AlexImage

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 15. Sep 2019, 10:44
by quadman
...11500km. Nix. Ist ja auch noch keine Fahrleistung und kein Alter...

Image

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 16. Sep 2019, 15:33
by omega_man
Mein 2017er 27 500km nix :-), doch halt Handbremse wurde nachgezogen zu langer Weg :rofl:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Sep 2019, 19:47
by msiebener
Ich habe knapp 30000 weg , das einzige was defekt war , war die Chromleiste auf der Motorhabue , die war in der Mitte nicht fest , ist vom Freundlchen ersetzt worden , mit einer zusätzliche Gummiunterlage

Michael

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 17. Sep 2019, 21:58
by kanzler
Meiner Bj.2016 hat jetzt knapp 44000km weg,läuft zur vollsten Zufriedenheit bis jetzt ohne Probleme.
Gruß Uwe

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 18. Sep 2019, 12:42
by ZZRAlex
Zur Info an alle evtl. vom Glühkerzen-Problem betroffenen:
bei mir hat sich das schon bei niedrigen KM-Ständen angekündigt. Ich denke mal, so ab 15t km
Ab und zu hatte ich beim anlassen einen unrunden Lauf. So, als wenn er Lux nur auf
3 Zylindern läuft. Der "Spuk" war dann nach ein paar Sekunden vorbei. Ist ca 3x passiert.
Ich war dann natürlich gleich in der Werkstatt. Leider war nie eine Fehlermeldung vorhanden.
Auskunft vom "Freundlichen": keine Fehlermeldung = nichts kaputt....

Somit der Tipp: solltet Ihr ähnliches feststellen, bleibt mal dran. Die Reparatur ist scheinbar nach der Garantiezeit relativ teuer. Mein Toyo-Händler meinte, das hier ein ganzer Tag Arbeitszeit weg war, da die Kerzen schwer erreichbar sind.

Ansonsten läuft mein lux jetzt wieder prima. Bin voll zufrieden und werde sicher noch viele KM damit fahren.
Wenn ich mir die Probleme von anderen Herstellern so ansehe....mit dem Lux hat glaube ich, keiner einen Fehlkauf gemacht. Es gibt evtl. schönere PU....aber bessere?

Gruss
Alex

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 18. Sep 2019, 22:23
by Basti.H891
Das Problem mit den Glühkerzen hatte ich auch schon recht früh bei mir war es letzten Endes dann die Glühkerze im Zylinder 3. Zylinder 1-2 ist relativ einfach zugänglich. 3-4 ist untern Common Rail System welches abgebaut und wieder mit neuen Dichtungen wieder montiert werden muss was dann den ganzen Tag Arbeit in Anspruch nimmt. Zum Glück ebenfalls auch auf Garantie. [SMILING FACE WITH OPEN MOUTH AND COLD SWEAT]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 18. Sep 2019, 22:38
by permanentallradfan
N'Abend,

knapp 38.000km ohne Probleme funktioniert einwandfrei.

Lg. Christian

Wuhuuu :-)

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 26. Sep 2019, 20:20
by revo2019black
50.000 km, BJ 2017, 49800 km in einem Jahr gefahren.
Bisher eine Glühkerze defekt

norw1.JPG

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Sun 29. Sep 2019, 16:10
by Henri
So, nach zweieinhalb überglücklichen Jahren und 53tkm bin ich jetzt auch wahrscheinlich im Club der defekten Glühkerzen angekommen.
Freitag besagte Meldung “PCS defekt und Werkstatt aufsuchen” gehabt, eben husch husch vorbei beim Freundlichen. Der hat ihn einmal auf null gesetzt und alles war gut. Samstag auch. Sonntag kam sie dann wieder...
Dann schaue ich mal was der Freundliche morgen so sagt... Donnerstag wollen wir mit dem Hilux in Urlaub :think:

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 1. Oct 2019, 19:20
by Henri
Kurzes Update: Gestern morgen den Hilux zum Freundlichen gebracht, der hat nach dem Auslesen direkt die Glühkerzen bestellt, heute haben sie sie eingebaut und ihm noch ein Softwareupdate verpasst. Konnte den Hilux eben schon wieder abholen, alles gut. :D Das ganze ging auf Garantie. :-D

viele Grüße
Henri

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Wed 2. Oct 2019, 18:41
by ZZRAlex
Hallo Henri,
schön, dass dieses Problem dann auch bei dir relativ unkompliziert von Toyo erledigt wurde.
Wie schon geschrieben, hatte ich das auch vor ein paar Wochen. Ich bin inzwischen rund 3000 km
gefahren. Kein Problem mehr.

Eine Bitte hätte ich:
Beim Einbau wurde auch bei mir ein Software-Update aufgespielt. Mein Händler konnte mir aber nicht sagen,
was da geändert wurde. Nun meine ich, das der Lux bei niedrigen Drehzahlen besser "am Gas hängt". Mein Durchschnittsverbrauch ist von sonst ca. 9,2 auf nun 8,7 gefallen. Ich fahre täglich die gleiche Strecke mit 120 km Arbeitsweg. Somit wäre das schon vergleichbar.
Die Frage ist nun: sind deine Erfahrungen ähnlich? Oder bilde ich mir das evtl. auch nur ein... ??? :hmmm:

Ich bin mal gespannt....

Gruss
Alex

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 3. Oct 2019, 21:22
by Henri
Witziger weise war auch das mein erster Eindruck: von unten kommt er etwas besser und läuft insgesamt etwas runder. Wie sich das mit dem Verbrauch entwickelt kann ich noch nicht sagen da ich ihn ja erst vorgestern Abend abgeholt habe.
Wir sind heute in die Schweiz gefahren und bei im Schnitt so 110km/h lag er bei 7,5 Litern. Mit 265/65/18 AT‘s

Viele Grüße
Henri

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 7. Oct 2019, 07:48
by ZZRAlex
Nur 7,5 l bei 110 kmh? Wow!
Ich habe allerdings einen Dachträger +
Reifen 265/70/17 drauf. Das wird wohl der Aufschlag mit ca 1l sein....

Wäre nett, wenn du dann mal deine Langstrecke beobachten kannst.

Alex

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 8. Oct 2019, 17:22
by RubiconJK
Servus,

ich vermute mal das bei euren Luxen die AGR Rate gesenkt wurde. Das ein modernes Auto (ab Euro 5) unten rum und bei weniger Drehzahl nun besser geht ist typisch dafür. Bei wenig Drehzahl und Last ist das AGR meist komplett offen/die AGR Rate am höchsten. Nur bei Vollgas wäre das AGR zu und der Lux bekommt 100% reine, frische Luft -ohne Abgase.

Als Beispiel: Von Euro 4 auf Euro 5 wurde die AGR Rate im Schnitt verfünffacht.

Stak vereinfacht gesagt war das Updatet gegen die "Schummelsoftware" nichts anderes als das die AGR Rate, bei Autos mit Add Blue zusätzlich die Einspritzmenge Angehoben wurde.

Bezüglich dem DPF. Glühkerzen und Addblue:

Es ist möglich mit dem Scan-Gauge den Füllstand des DPF Filters zu überwachen. Beim Prado wird ab 45% Füllstand und je nach Motorwärme die Regeneration angestoßen. Fahrt ihr nun während der Regeneration etwas zügiger helft ihr natürlich einfacher die gewünschten DPF Temperaturen zu halten. Wenn ich den Werkstattmeister von Toyota richtig verstanden habe, werden die Glühkerzen nur hinzugezogen wenn die Regeneration bei langsamer fahrt (Stadt, Stopp&Go, lange Bergab) angestoßen oder fortgeführt wird.

Wenn ihr nun also seht das ihr bei 40% Füllstand seit, könnte man durchaus überlegen eine kurze Überlandfahrt zu starten um die Glühkerzen zu schonen.

Weitere Infos (auch wenns vom Prado ist) dpf-monitoring-infomation-t67840.html

Bezüglich Add-Blue: Das Add-Blue wird nicht bei der Regeneration sondern beim täglichen fahren mit eingespritzt. Die Menge ist davon abhängig wie viel Diesel (mehr Diesel -> mehr Abgase -> Mehr Nox) eingespritzt wird. Nicht falsch verstehen: Add-Blue wird nicht in den Motor eingespritzt! Verbraucht euer Lux im schnitt nur 8l/100km Diesel wird euer Add-Blue Tank länger halten wie wenn ihr jeden Tag einen Minibagger durchs Algäu Trailert.

Lg

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 11. Oct 2019, 08:28
by Fritze6
Guten Morgen,

ich hatte am 30.09.19 meinen Hilux zum Service bei meinem Toyota Händler. Ich hab heute morgen wegen des Updates angerufen. Dort wurde mir gesagt das sie kein Update gemacht haben und auch kein Update offen ist.
Kann mir jemand von euch sagen wie ich das ggf. kontrollieren kann? Kann ich irgendwie rausbekommen von wann das von euch oben aufgeführte Update ist? Vielleicht hab ich das ja schon im April beim letzten Service bekommen?

Gruss Sven

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 11. Oct 2019, 10:22
by robert2345
Diese Updates sind nicht nur auf den Revo allgemein bezogen sondern auf Produktionsjahre.
Ein Revo aus 2015 bis 2017 hat grundsätzlich ab Werk natürlich eine ältere Software als ein 2018 oder gar 2019. So wird einem zB 2016 ein Update beim Service auf eine aktuellere Software aufgezwungen wobei der 2018 Revo bereits diese ab Werk hat und bei Service kein update aufleuchtet.
Mit einem OBD kann die Softwareversion ausgelesen werden, ist dann aber mit der Werkstatt zu besprechen was die aktuellste ist und ob sie diese aufspielen.
Beim Vorgänger Lux wurden zB auch einige Updates nur dann aufgespielt, wenn ein Fahrzeug zB mit der Automatik (Schütteln im Stand) ein Problem hatte, alle anderen die das Problem nicht hatten, haben das Update garnicht erst bekommen.

LG
Robert

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 11. Oct 2019, 15:09
by Fritze6
Hallo Robert,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Gruss Sven

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 17. Oct 2019, 21:37
by ZZRAlex
Auch von mir vielen Dank für die ausführlichen AW!

Jetzt hat mein Lux doch noch eine Panne, die ich bei ca. 50tkm schon mal hatte:
Das Heizungsgebläse/Lüfter pfeift wieder nervig. Ist nicht laut...aber ein nerviger hoher Ton. Bei 50tkm wurde der Lüfter getauscht. Nun gehts grade wieder los. Termin ist schon vereinbart.
Aktuell 96tkm. Grade noch in der Garantie [SMIRKING FACE]

Hat einer von euch das auch schon mal gehabt?

Alex

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 17. Oct 2019, 22:57
by muelli
Ja ich, aber gerade aus der Garantie raus :/

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 18. Oct 2019, 11:31
by ZZRAlex
Ich glaube fast, das ein paar Tropfen Öl oder Silikon Spray da auch nach der Garantie helfen. Der sitzt hinter dem Handschuhfach. So einigermaßen kommt man da hin.

Grüße
Alex


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 18. Oct 2019, 11:42
by Roman_M
ZZRAlex wrote:Ich glaube fast, das ein paar Tropfen Öl oder Silikon Spray da auch nach der Garantie helfen. Der sitzt hinter dem Handschuhfach. So einigermaßen kommt man da hin.

Grüße
Alex


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Yepp, hatte meiner auch, das Fiieeehhhhppen..... und auch im australischen Forum wird drüber geredet.

Ja, schmieren hilft, habe ich vor ca. 18 Monaten praktiziert.
Der Lüftermotor ist vom Beifahrerfußraum aus gut zugänglich und als ganze Einheit leicht ausbaubar.
Das eine Lager ist zugänglich, das andere nicht so leicht. Ich habe mir damit beholfen - vollkommen ohne den Tipp, dass andere dies auch so tun sollten --- mit einem geeigneten und Elektrik-verträglich Spray (Würth Kontakt OS, bzw. Kontakt 61) mittels einer langen Sprühkanüle dort alles zu durchtränken und den Überschuss dann wieder auszublasen..... hat funktioniert .... läuft ohne "Fiiieeehhhhpppp".

Roman

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 18. Oct 2019, 11:57
by muelli
Danke für den Tipp, hab diesen Mistlüfter schon gesucht :)

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 18. Oct 2019, 16:57
by ZZRAlex
Fihhhpppp heisst der....ja , jetzt haben wir einen Namen für das Problem...(:

Danke für die Info. Ich vermute mal, das das immer wieder kommt. Wie gesagt, bei mir bei 50tkm u jetzt bei 96tkm wieder. Vermutlich werde ich mich bei 150tkm wieder melden..

Aber mal ehrlich....wenn das alle Probleme sind, dann ist ja alles gut!
Alex

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 15. Nov 2019, 10:31
by Peter_G
Zu den 'Kinderkrankheiten' gehört auch die auf einem SW Fehler beruhende Meldung Fehler im Brake-Override-System. Und es gab bei Fahrzeugen aus Prod 2016 auch Fehlrer im VTG, diese machen sich bei Ein / Auschalten der Untersetzung bemerkbar.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 18. Nov 2019, 20:23
by Henri
was sich seit dem Software Update auch geändert hat:
fährt man während der Regeneration (erhöhte Leerlaufdrehzahl) rückwärts, senkt sich die Drehzahl auf normal ab und bleibt auch niedrig bis man wieder vorwärts fährt, oder falls man den Motor abgestellt hat, ihn im warmen Zustand wieder startet. Das war früher nicht so. Da blieb die Leerlaufdrehzahl auch nach dem rückwärts fahren weiter erhöht.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 19. Nov 2019, 16:51
by Lusaka
Henri wrote:was sich seit dem Software Update auch geändert hat:
fährt man während der Regeneration (erhöhte Leerlaufdrehzahl) rückwärts, senkt sich die Drehzahl auf normal ab und bleibt auch niedrig bis man wieder vorwärts fährt, oder falls man den Motor abgestellt hat, ihn im warmen Zustand wieder startet. Das war früher nicht so. Da blieb die Leerlaufdrehzahl auch nach dem rückwärts fahren weiter erhöht.


Bei meinem 2018er geht im Gegensatz zum früheren 2016er die Leerlaufdrehzahl beim Regenerieren kaum hoch, das mag aber auch daran liegen, dass der neue ein AT ist und der alte "handgerührt" war.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 21. Nov 2019, 11:02
by Peter_G
Der Vollständigkeit halber die komplette Info auch hier.

TSB CP-0007T-0118

MÄNGELBESCHREIBUNG Einige Kunden könnten feststellen und darüber berichten, dass die L4-Kontrollleuchte weiterhin blinkt, nachdem der Wählschalter aus der L4-Position verstellt wird. Ein Schalten aus dem L4-Modus ist nicht möglich. Die Verteilergetriebe-Aktuatorwelle kann aufgrund eines Schadens an der Welle oder eines inneren Schadens am Lagerträger im Aktuator stecken bleiben

PRODUKTIONSÄNDERUNG-Konstruktionsänderung der Schnell-/Langsamgang-Schaltgabel, um ein Festklemmen der Verteilergetriebe-Aktuatorwelle aufgrund eines Wellenschadens zu vermeiden. -Konstruktionsänderung des Verteilergetriebe-Aktuatorgehäuses, um einen Lagerträgerbruch zu vermeiden.

INFORMATIONEN ZUR PRODUKTIONSÄNDERUNGModellcodes
Baugruppe Verteilergetriebe 28. August 2017

REPARATURVERFAHREN
Baugruppe Verteilergetriebe entsprechend dem Raparaturhandbuch austauschen

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 21. Nov 2019, 19:18
by quadman
...wenn ich die Punkte auf Seite Eins lese, passt nur #5 nicht.

Angeblich soll das adblue von Service zu Service reichen, also rund 15.000km. Bei 10.000 kam die Lampe. Also käme ich damit 12.400km weit. Tank zu klein - quasi.



Gruß Stefan

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 21. Nov 2019, 21:48
by Roman_M
Peter_G wrote:Der Vollständigkeit halber die komplette Info auch hier.

TSB CP-0007T-0118


Mhhh, dieser Punkt gefällt mir garnicht ..... . inzwischen als einer der Ersten in D mit > 80.000 km / > 3 Jahre raus aus der Garantie, und dann so ein Damoklesschwert... Aktuator taugt nix und bröselt, und deswegen wird das ganze VTG getauscht.... ...... als "Selbszahler" wird es also bei Toyota unbezahlbar werden... nahe am wirtschaftliche Totalschaden......naja, heute hat noch alles funktioniert.... :think:

Ich verstehe eh nicht, warum man bei einem "Weltarbeitsesel" wie dem Hilux einen derartigen Elektro-Klimbim braucht - Schaltgestänge haben sich seit (so etwa) 12 (?) Jahrzehnten bewährt und sind mit einem "Stück Draht" zu reparieren... aber es wird wohl mit Kupfer und Elektronen in der Produktion billiger sein und erfordert weniger Maschinenbau-Ingenieurschmalz.

Roman

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 21. Nov 2019, 22:52
by Peter_G
quadman wrote:...wenn ich die Punkte auf Seite Eins lese, passt nur #5 nicht.

Angeblich soll das adblue von Service zu Service reichen, also rund 15.000km. Bei 10.000 kam die Lampe. Also käme ich damit 12.400km weit. Tank zu klein - quasi.



Gruß Stefan


Hat Deiner schon 6temp ? Die brauchen mehr, wobei schon bei meinem immer nach spätestens 12 tkm da Blue nachgefüllt werden muss.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Fri 22. Nov 2019, 07:58
by quadman
Euro 6y P/I C/I steht in den Papieren...

Gruß Stefan

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Thu 28. Nov 2019, 11:44
by Peter_G
Neues VTG ist drin. Das eigentlich betroffene Bauteil, der Aktuator,
ist nicht einzeln erhältlich. Es wird die komplette Baugruppe getauscht.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 21. Jan 2020, 16:51
by muelli
Hat eigentlich noch jemand dieses ruckeln/unrund laufen beim Motorstart? Oder ist das bei allein außer mir verschwunden? :D

Ich hatte das letztes Jahr irgendwann mal, letztens nochmal nach ein paar Wochen Standzeit. War dann nach kurzer Zeit weg und alles lief normal...

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 21. Jan 2020, 17:22
by Stefan L.
Also mein Lux, gebaut 06/2018, läuft sofort rund nach dem Start...

Das mit dem AdBlue ist ja 1:1 von Fahrweise bzw. auch Fahrzeugausstattung und dem entsprechenden Dieselverbrauch abhängig. Bei mir hätte es theoretisch laut Anzeige bis 15.500km gereicht. Da aber bei 800km "Restreichweite" eine Warnmeldung im zentralen Display aufploppt, die sich nicht mehr weg clicken lässt, und dazu eine grell gelbe (Warn)dreieckslampe angeht, war ich genervt und habe schon vor der Inspektion selbst nachgefüllt.
Verbrauch bei mir laut Anzeige (nicht errechnet!!) seit Fahrzeugübernahme im Juni 2019 8,3 Liter / 100km. Das allerdings mit Standardbereifung, Schaltgetriebe, nur ein ORTEC Top Cover drauf.

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Tue 21. Jan 2020, 21:06
by Roman_M
muelli wrote:Ich hatte das letztes Jahr irgendwann mal, letztens nochmal nach ein paar Wochen Standzeit. War dann nach kurzer Zeit weg und alles lief normal...


Hi auch,

Yepp, hatte ich auch wieder genau so -- einmalig nach der jetzigen "Weihnachtspause" (ca. 20 Tage von der 51. KW'19 bis zum 07.01.) - bei den Kaltstarts der Folgetage dann wieder ohne Auffälligkeiten gleich mit "rundem" Lauf.

Ursache = Fragezeichen, vielleicht hat der Bordtaschenrechner Demenz?

Viele Grüße
Roman

Re: Kinderkrankheiten Hilux Revo

PostPosted: Mon 27. Jan 2020, 21:10
by Henri
Ich hab auf den letzten 15tkm 11,4 Liter Adblue gebraucht.
Hatte ihn bei 45tkm und jetzt vor der 60tkm Inspektion an der Tanke wieder voll gemacht.
Man muss aber auch sagen das es hier in Düsseldorf nicht so viele Berge gibt und ich ohne Anhänger und immer ziemlich entspannt unterwegs bin.

Gruß
Henri