Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby hakim » Tue 21. Nov 2017, 15:19

Hallo Stefan,
anscheinend akzeptiert der Kesselverein die 6 Gewindegänge Überlappung, deshalb meine Formulierung "soweit OK". Aber mir persönlich wäre das wie Dir auch zu wenig, zumal diese Toyotabolzen als eher weich bekannt sind. Meine persönliche Faustformel lautet: Überlappung = Schaftstärke. Hier 12mm = 8 Gewindegänge.
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3494
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby xsteel » Wed 22. Nov 2017, 01:07

quadman wrote:Moin.

Ich schau bei so etwas immer in mein Tabellenbuch unter Mindesteinschraubtiefen und muss feststellen, dass das nicht reicht. Ich würde so nicht losfahren.
Soll es doch der Ingenieur vom Kesselverein entscheiden... :hmmm:

Gruß Stefan


Auf die Ingenieure... lass es. Die gibt es nicht mehr.
Gewinde sollte bei Hochfesten Schrauben so mind 2 Gewindegänge überstehen.

Zweifel afer auch daran dass des der Grund für die Unwucht ist.

Gruß Sigi
User avatar
xsteel
 
Posts: 1198
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby robert2345 » Wed 22. Nov 2017, 02:17

Hallo
ich lese hier so mit und komme da auf folgende Überlegung;
- Reifen und Felgenunwucht kann man nach zweimaligem Wuchten eher ausschließen, ansonsten ist der Reifenhändler unfähig.
- Auch bei Sägezahn oder Höchenschlag ist ein flattern der Lenkung bei 80-90 km/h eher selten
- Bleiben Punkte wie Spurverbreiterung, Radaufnahme und Radlager was auch bereits beschrieben wurde.

Ich möchte hier kurz nachfragen;
a) Wie verhält sich der Geradeauslauf, läuft er ruhig, muss man öfters bei Geradeausfahrt nachkorrigieren oder läuft er ruhig geradeaus auch bei losgelassenem Lenkrad
b) Wann wurde die letzte Spur und Sturzüberprüfung gemacht?
c) wie nutzt sich das Profil der VA ab?

Hintergrund ist, dass bei zu weit geöffneter Vorderachse bzw. zu stark geschlossener das Fahrzeug entweder komplett ruhig oder aber auch unruhig geradeaus fährt. Mit der Zeit werden alle Führungsgummis der VA Aufhängung schneller an die Verschleißgrenze gebracht und sozusagen ausgeschlagen. Öffters passiert dies bei den Dämpferaugen, daher auch oben die Vermutung der defekten Dämpfer.
So vermute ich, dass die Spur und Sturzwerte am Auto nicht passen, über die letzten Jahre bzw. Kilometer viele Aufhängunggummis bzw. auch die Spurstangenköpfe eben ein Spiel entwickeln aber erst bei Last, diese dann eben bei 80km/h ausreicht man das Spiel dann in Form einer nicht ganz sauber geführten Reifen und damit Unwucht hat.
Ich würde das Fahrwerk inkl. Aufhängungsgummis überprüfen ggf PU Buchsen tauschen.
LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 J-Sport, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, Sommer BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, Winter BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 3939
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby LandShark » Sun 26. Nov 2017, 15:00

Hi Robert.

die Achse ist nach Wechsel der PU Buchsen vor wenigen Wochen neue vermessen worden :-( - sogar 2x weil sie beim ersten mal Drittanbieter Buchsen genommen hatten, die aber zu weich sind (Problem erkannt und ohne Kosten beseitigt) - jetzt ist Toyota Orginal drin.

Die Werkstatt hat jetzt den Adapter für die Bolzenzentrierung bestellt...mal sehen ob das hilft, die Reifen sind neu.
http://www.overlandtravel.eu

HiLux 3,0 D4D, OME Fahrwerk, AFN Bumper, Gazell Wohnkabine...

Wrangler JKU 2.8 CRD, 2" OME, Rugged Ridge XHD Bumper, Winch, J.W. Speaker 8700 EVO LED...
User avatar
LandShark
 
Posts: 77
Images: 0
Joined: Sun 21. Sep 2014, 00:11
Location: 52428 Jülich

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby quadman » Sun 26. Nov 2017, 22:34

...auch die Felgen könnten es sein. Nicht nur der Gummi.
Aber ich glaube das wurde schon geschrieben.


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3386
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby landmetall » Mon 27. Nov 2017, 11:25

moin,

Laufleistung insgesamt?

eine sich unwichtig anfühlende Lenkung war bei uns im Endeffekt nachher ein Kreuzgelenk der Lenkung...
( Laufleistung 340tkm)

dieses war verschlissen hatte so zusagen ein Spiel produziert was sich wie eine Unwucht anfühlte...


Gruß

wolf
landmetall
 
Posts: 236
Joined: Sun 1. Jun 2003, 11:23

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby robert2345 » Mon 27. Nov 2017, 11:38

LandShark wrote:Hi Robert.

die Achse ist nach Wechsel der PU Buchsen vor wenigen Wochen neue vermessen worden :-( - sogar 2x weil sie beim ersten mal Drittanbieter Buchsen genommen hatten, die aber zu weich sind (Problem erkannt und ohne Kosten beseitigt) - jetzt ist Toyota Orginal drin.

Die Werkstatt hat jetzt den Adapter für die Bolzenzentrierung bestellt...mal sehen ob das hilft, die Reifen sind neu.


robert2345 wrote:..... über die letzten Jahre bzw. Kilometer viele Aufhängunggummis bzw. auch die Spurstangenköpfe eben ein Spiel entwickeln aber erst bei Last.......


Sofern die Buchsen getauscht wurden (Toyota Original ist alles Gummi und leiert bei ca 20tkm aus, PU Buschen aus dem Zubehör sind da präziser). Aber was ist mit den Spurstangenköpfen bzw. mit der Lenkung selbst?
Bei mir sind in der Regel nach ca. 80tkm zumindest einer der beiden Spurstangenköpfe hin.
LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 J-Sport, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, Sommer BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, Winter BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 3939
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby LandShark » Wed 6. Dec 2017, 18:41

Soo..kurzes Update: Bolzenzentriert gewuchtet...und es ist besser aber noch nicht weg :-(

Die Lenkung sieht auch langsam wie neu aus...hab aber noch nicht die finale Liste was mein KFZ-Meister des Vertrauens alles gemacht hat...aber ich hab ihn gebeten hier mal rein zu schauen!
http://www.overlandtravel.eu

HiLux 3,0 D4D, OME Fahrwerk, AFN Bumper, Gazell Wohnkabine...

Wrangler JKU 2.8 CRD, 2" OME, Rugged Ridge XHD Bumper, Winch, J.W. Speaker 8700 EVO LED...
User avatar
LandShark
 
Posts: 77
Images: 0
Joined: Sun 21. Sep 2014, 00:11
Location: 52428 Jülich

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby Hydro » Wed 6. Dec 2017, 19:14

So nu muss ich auch mal was fragen :
Was ist denn passiert/ gemacht worden als die Vibrationen angefangen haben ?
Du hast den Lux ja bei TOM gekauft , war da die Kabine schon drauf oder kam die erst später ? Evtl. kurz vor den Vibrationen ? Irgendwas muss ja gewesen sein bevor das Problem angefangen hat ??
Gruß Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 653
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby TimHilux » Wed 6. Dec 2017, 19:56

nicht ganz ernst gemeint, aber passt so wahnsinnig hier her :rofl:

Ohne Titel.png
Ohne Titel.png (211.75 KiB) Viewed 138 times
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 5406
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 15:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: Virbrationen in der Lenkung trotz Auswuchten

Postby hakim » Thu 7. Dec 2017, 06:15

Hallo,
vielleicht ist ja auch das Reserverad nicht ausgewuchtet? :bulb:
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3494
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Previous

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 20 guests