Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Vorstellung und erste Fragen    

My Car, my Castle!

Vorstellung und erste Fragen

Postby Vierkorn » Fri 14. Sep 2018, 10:26

Hallo zusammen,

dann will ich mich hier auch mal vorstellen. Ich bin 34 Jahre alt und komme aus dem schönen Baden-Württemberg (Nähe Stuttgart). Meine Frau (33 Jahre) und ich waren in den letzten Jahren diverse Male in Afrika (SA, Namibia, Botswana, Zimbabwe, Sambia, Marokko) mit Mietfahrzeugen unterwegs und planen nun als nächstes eine (fast komplette) Transafrika-Tour zu machen. Wir haben gerade mit der Planung angefangen und rechnen damit, dass es noch ein paar Jahre dauern wird, bis wir loskommen. Momentan sind noch keine Kinder da, aber wir arbeiten fleißig daran :D Soweit zu uns beiden.

Und dann hätte ich auch schon ein paar erste Fragen, ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum. Ich habe zwar schon ganz viel hier gelesen, teilweise hat es geholfen, aber teilweise hat es auch zu noch viel mehr Fragen geführt.

Die erste Frage die sich uns stellt, ist natürlich die Frage nach dem Fahrzeug. Wir sind uns einige, dass wir einen PU mit Aufbau haben möchten. Ein größeres Fahrzeug, bspw. Unimog oder TRM 2000 kommt für uns eigentlich nicht in Fragen, da wir das Fahrzeug auch für kurze Trips innerhalb Europas verwenden wollen, wir keinen LKW-Führerschein haben (bzw. machen wollen) und die Fahrzeuge einfach viel zu groß für uns sind. Von Fahrzeugen wie Bussen oder Lieferwagen, die entsprechend umgerüstet sind, halten wir auch eher wenig. Dafür gibt es keinen speziellen Grund, das ist eher ein Bauchgefühl oder vielleicht auch Lebensart. Immer wenn wir solche Fahrzeuge gesehen haben, war für uns klar, dass das nichts für uns ist. Mit unseren PU mit Dachzelt sind wir bisher immer sehr gut zurechtgekommen und mochten es. Natürlich hat man in bspw. einem Syncro viel mehr Platz als in einer Kabine auf einem Pickup, aber wir brauchen wenig Platz und kommen auch mit etwas weniger Komfort gut aus.

Meine Überlegung geht also derzeit Richtung Hilux DoKa (wegen den geplanten Kindern). Die 1,5er Kabine ist doch relativ eng hinten, hat kein Isofix und ich glaube ich könnte mein Kind auch in einem höheren Alter nur mit sehr schlechtem Gewissen auf einem Notsitz unterbringen... Klar, der DoKa hat eine ungünstigere Lastverteilung wenn man eine Kabine aufsetzt, aber einen Tod muss man sterben! Wir würden gerne ein Modell ab 2016 kaufen weil wir beide nicht die großen Schrauber sind (werden wir ja vielleicht noch) und weil wir etwas Bedenken haben, ein Auto mit vielen Kilometern zu fahren (kann gut gehen, muss es aber nicht). Bei Erstbesitz weiß ich einfach, was bisher mit dem Auto gemacht wurde. Die ganze Thematik mit DPF und AGR und Einspritzung und schlechter Dieselqualität ist mir klar, aber da gibt es ja Lösungen ;) Die Länder, die uns vorrangig interessieren (im Prinzip ab Kenia südwärts) sehen laut den Karten von der UNEP ja nicht mal so schlecht aus was die Dieselqualität angeht. Aber wie gesagt, das ist ein anderes Thema.

Auf den PU soll eine Absetzkabine, oder vielleicht doch eine fest montierte? Hier sind wir noch sehr unschlüssig. Das Auto soll auch im Alltag daheim gefahren werden, daher bin ich nicht so sicher ob ich immer eine Kabine da drauf haben will. Angeschaut (allerdings bisher nur auf Fotos) habe ich mir die Kabinen von Exkab, von Ortec (die genau die gleichen sind???) und Alu-Cab. Hat hier jemand Erfahrungen? Gerade die Alu-Cab Khaya finde ich super, vielleicht aber auch nur weil ich oft mit Alu-Cab Hardtops gefahren bin und die Qualität wirklich immer top war. Wir wollten in den nächsten Wochen mal zu Genisis Import bei Würzburg, da wird ja einiges ausgestellt.
Bei der DoKa stellt sich dann ja wieder die Frage der Lastverteilung bzw. generell die Frage des Gewichts. Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der 2016 Lux eine Zuladung von ca. 1000kg? Damit kommt man doch im Normalfall recht gut hin, oder?
Habe hier im Forum schon einiges zum Thema Auflastung gelesen und habe den Eindruck, dass man das eher lassen sollte. Stichwort Rahmenbruch und Achslast.

Ohje, jetzt wird es schon sehr konfus merke ich gerade selber. Gar nicht so leicht die Gedanken in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen, sorry!

Also zusammengefasst stellen sich für mich gerade die Fragen:
- Welcher PU ist für so eine Reise geeignet? Hilux, Ford Ranger? Was ganz anderes?
- Was für Optionen gibt es bzgl. Kabinen?

Ach ja, hier vielleicht noch ein paar Infos zu der Art und Weise, wie und wo wir fahren wollen.
Also generell fahren wir eher befestigte Straßen (Asphalt, Schotter, Wellblech). Wir sind keine Offroader die extra schweres Gelände suchen. Natürlich muss ein Fahrzeug auch bei einer schlechten Strecke vorankommen, aber wir forcieren solche Strecken nicht. Soweit ich gelesen und von Leuten auf unseren Reisen gehört habe, ist die Ostroute in Afrika aber relativ gut und einfach zu fahren. Das Fahrzeug muss also auch mal mit schlechten Straßen oder Wegen zurechtkommen, es sollte aber die Ausnahme bleiben.
Unser Budget für das Fahrzeug liegt bei ca. 25.000 - 30.000€ für die Anschaffung, nach und nach sollen dann alle nötigen Anpassungen gemacht werden (wir haben ja noch Zeit). Die Kabine sollte nicht mehr als 20.000€ kosten und soll eher funktional als gemütlich sein.

So, ich hoffe ich habe jetzt hier niemanden eingeschläfert... freue mich auf eure Antworten. Vielleicht kann ich dann irgendwann mich auch mal einbringen :)

Viele Grüße und einen guten Start ins Wochenende,
Thomas
Vierkorn
 
Posts: 1
Joined: Fri 14. Sep 2018, 10:22

0 persons like this post.

Re: Vorstellung und erste Fragen

Postby BuGiDo » Fri 14. Sep 2018, 21:21

Hallo Vierkorn,

willkommen im Forum.
Viele deiner Fragen stelle ich mir derzeit selber und bis aufs Fahrzeug ist bei uns noch alles offen.
Habe am Donnerstag meinen Hilux DC beim Händler abgeholt.
Ich denke mit einem Hilux bist du in Afrika gut bedient, zumindest sehen das sehr viele Afrikana so.
Deine Vorstellung zur Kabiene sind bei mir genau die selben.
Alu-Cab gefällt mir auch sehr gut.
Bin mal gespannt was die andren dazu meinen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall schon mal viel Erfolg und werde hier aufmerksam mitlesen.
User avatar
BuGiDo
 
Posts: 21
Images: 0
Joined: Wed 29. Aug 2018, 12:49
Location: Bayern

0 persons like this post.


Return to Anhänger, Wohnkabinen, Ausbau / Trailer, Camper, Interior

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests