Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Was darf ein Ölwechsel kosten?    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby Saurierknochennager » Wed 21. Mar 2012, 19:40

Der Apfel war sauer, 13,80 € x 6,9 ltr. plus den Rest. Allerdings ist es einer von zwei Autohäusern, bei denen ich grundsätzlich das Gefühl habe, dass es hinter dem Kunden steht. Im Zweifelsfall zahlt sich das aus. Solange ich Garantie habe, sehe ich es als Mischkalkulation. Ein paar hundert Euro sind schnell gespart, wenn sich im Zweifelsfall das Autohaus für den Kunden einsetzt.
Hilux 3.0, TTE Chip, 30 mm Spurplatten, Style-X Hardtop und alles schwarz.
User avatar
Saurierknochennager
 
Posts: 546
Joined: Wed 2. Aug 2006, 19:24
Location: nähe Schliersee

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby landcruiser » Wed 21. Mar 2012, 19:56

Hmh, also wenn ich Vergleichswerte hören möchte, sage ich erstmal konkret um was es geht.

Tue ich das nicht, bekomme ich ev. Infos, die mir nicht weiterhelfen.

Is doch irgendwie klar oder?

Hier hätte ich z.B. gefragt:

Was zahlt ihr für einen reinen Ölwechsel (mit/ohne Filter) für ein Motoröl (genaue Spezifikation) für für Menge x?

Wie man hier sieht, kommen eine Menge Infos, die jede für sich nett gemeint, aber doch für Vergleiche wenig hilfreich sind.

by the way

Das Arbeit bezahlt werden muss ist klar.

Und das ein Laden wie pit dings oder ATU oder so eine andere Kalkulation macht wie eine normale Kfz-Werkstatt ist auch klar.

Nur das einige Werkstätten das Öl zu einem geradezu irren Preis berechnen und dann noch Arbeitslohn und Kleinteile auf die Rechnung schreiben, ist schon eine interessante Vorgehensweise.

Beispiel:

Werkstatt berechnet für eine bekanntes voll"synthetisches" Markenöl 26,95 € pro Liter plus Arbeit.

Das gleiche Öl kaufte ich ganz normal ohne irgendwelche Beziehungen im 20 l Kanister für 5 € pro Liter.

Und ich kenne den EK für Werkstätten ...

Über 600% Spanne und dann noch Arbeitslohn ist einfach nur Abzocke. Solche Butzen kann man nur meiden.

Das ist übrigens nicht toyotaspezifisch.

Und nun weiter :biggrin: fröhliches Vergleichen (Rätselraten).
User avatar
landcruiser
 
Posts: 14471
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14
Location: 奥地ハノーバー

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby Saurierknochennager » Sun 29. Jul 2012, 12:58

Mahlzeit!
Mein nächster Ölwechsel findet mit Sicherheit nicht mehr bei Toyota statt oder mit mitgebrachtem Öl. Nun habe ich noch die Garantiefrage:

-Wenn ich nicht bei Toyota wechsle, wo alle Arbeiten am Auto elektronisch festgehalten werden, wer weiß wie sich das auf die Garantie auswirkt?

-Wechsle ich bei Toyota mit mitgebrachtem Öl und der Händler begibt sich auf dieses Niveau, dürfte die Garantiefrage weiterhin unbestritten sein, oder?

Grüße, Thomas
Hilux 3.0, TTE Chip, 30 mm Spurplatten, Style-X Hardtop und alles schwarz.
User avatar
Saurierknochennager
 
Posts: 546
Joined: Wed 2. Aug 2006, 19:24
Location: nähe Schliersee

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby der-mali » Sun 29. Jul 2012, 15:43

http://werkstatt.autoscout24.de/inspektion

http://www.autobild.de/artikel/inspekti ... 31104.html

Bestes Ergebnis mit Stand 2010: Freie Werkstatt ok, trotzdem Gewährleistung:
http://www.n-tv.de/auto/Freie-oder-Vert ... 59591.html

Ansonsten wäre es mal interessant, fachkundige Juristen-Beratung z.B. auf der ADAC-Seite abzurufen.
Leider habe ich selbst dort gerade nichts gefunden, da ich kein Login mehr habe.
der-mali

 
Posts: 3287
Images: 0
Joined: Thu 10. Sep 2009, 16:34
Location: Cagayan de Oro City, Philippinen

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby toyotamartin » Mon 30. Jul 2012, 07:39

Ich möchte nicht wissen was ich in den letzten 30 Jahren an Geld gspart habe,indem ich sämtliche Service und Reparaturarbeiten selbst gemacht habe...
Ich hab nur die kostenlosen 1000km Service machen lassen und sonst sieht mich die Toyotawerkstatt nie.
Da wir ausschließlich Toyotas bewegen(Hilux,LAndcruiser J7,J4,RAV4) ist das Risiko einer Garantiereparaturverweigerung eher sehr gering --da wird nix kaputt!
Und ob da ein Öl um 1,30 oder 31.- pro Liter verwendet wird dürfte egal sein-Hauptsache es ist genug drin und wird oft genug gewechselt.Oder wird in Afrika solch teures Motoröl verwendet?
Mir ist klar dass nicht jeder sämtliche Arbeiten an seinem Fahrzeug selber machen kann oder will ,ich will nur damit sagen -es geht auch so, wie ich es mache, gut-zumindest 30 Jahre lang...
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 4253
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby j8 RR » Sat 13. May 2017, 22:10

Hallo in die Runde,
neulich hatte ich mal wieder einen Ölwechsel am 80er geplant.
Die Firma Clean Car hatte beim letzten Wechsel den Preis für den Ölwechsel beim 80er mit ARAL 10 W 40 mal eben um 30 € erhöht!
Statt wie immer 59,90 € für alles, incl. Filter, das war ich gewohnt, mußte ich letztes Mal 89,90 € hinlegen, wegen Ölmehrmenge, mehr als 6 Liter.
Der 1H-DT braucht aber nun mal die 9,3 Liter Ölfüllung.

Von einer Kollegin bekam ich letzte Woche den Tipp mal zu Mr.Wash zu fahren.
Den gibt es seit einiger Zeit auch bei uns in Hannover an der Göttinger Str.
Angeschlossen ist Mac Oil, eine „Unterfirma“ , die den Ölwechsel macht.
Ohne Anmeldung, einfach hinfahren und drankommen.
Genauso war´s bei mir.
Keiner vor mir, sofort in die Halle und los ging´s.

Zuerst habe ich natürlich nach dem Preis gefragt, logisch.
29,90 € mit 10 W 40 Shell Delix Öl für normale PKW, Ölmenge egal. Incl. Filter und Entsorgung.
Geländewagen kosten 10 € mehr. Warum auch immer.

Das Öl wird abgelassen, eine Videokamera überträgt die Tätigkeit aus der Grube auf einen Monitor, man kann zugucken, aussteigen darf man aber nicht.
Unfallschutz? Gewerbeaufsicht? Macke des Betreibers?Keine Ahnung.

Man darf jedenfalls das Auto während des Ölwechsels in der Halle nicht verlassen. Auch nicht auf freundliche Nachfrage beim Monteur!
Der Monteur oben zeigt den alten Ölfilter nach Demontage, den neuen vor der Montage.
Auf dem Bildschirm sieht man wie der Kollege unten das Öl ablaufen lässt und eine neue Dichtung auf die Ablaßschraube legt und sie wieder reindreht.

Als Livestream!

Dann wird das gewünschte Öl in der notwendigen Menge eingefüllt und ein Probelauf gemacht.
Bei vom Monteur gewünschten 2000 U/min.

Alles sehr strukturiert und geplant.

Anschließend wurde der Peilstab gezogen und der Ölstand kontrolliert, noch etwas nachgefüllt und erneute Kontrolle des Peilstabes mit Vorzeigen beim Kunden.
Bis dahin alles top, ich war überzeugt! Kosten bis dahin 39,90 €!
Ölwechsel beim 1H-DT Motor, 9,3 Liter Öl, incl, passendem Mann Ölfilter!

Dann habe ich noch nach einem Liter “Reserveöl“ gefragt.
Klar.
Kein Problem, kostet 8,90 €.
Dazu gab´s eine nette kleine Tasche mit Reißverschluß zur sauberen Aufbewahrung der Literdose.
Also habe ich die anfallende Rechnung in Höhe von 48,80 € bezahlt und war zufrieden.

Aber es ging noch weiter.
Der nette Herr überreichte mir noch einen Gutschein für die Waschanlage incl. einer Innenreinigung!
Im Wert von 28 €!

Als ich ihm sagte, mein 80er bekäme nur Handwäsche und keine Waschanlage, war es auch kein Problem.
Der Gutschein sei übertragbar und ein Jahr gültig. Bis 31.05.2018.

Also war ich mit unserem alten Polo, unserem Hundeauto, heute in der Waschstrasse.

Vorher natürlich alles rausgeräumt was sich im Laufe der Jahre im Auto so ansammelt.
Alle Ablagen, auch die in den Türen, ausgeräumt, Kofferraum leergemacht, Hundeanschnallgurte raus, usw…Auto leer, quasi wie neu gekauft.

„Die Beste“, so hieß die Wäsche.

Geile Sache, gefühlte 40 Meter Förderband wie in der Geisterbahn, teilweise rot oder blau beleuchtet, mit Projektion auf die eingeschäumte Windschutzscheibe „Aktiv Schaum“.

Anschließend kam die Innenreinigung.

Jede Menge Leute wuselten in dem und um das Auto rum, wischten und putzten, setzen den Tornador ein, kurzum ein gut geplantes Chaos mit erfolgreichem Ausgang.

Die Bewertungen im Netz für Mr Wash oder Mac Oil, natürlich wie immer mit Vorsicht zu interpretieren, sind ebenfalls durchaus positiv ausgefallen.

Ich war jedenfalls beim Ölwechsel beim 80er und auch bei der anschließenden Autowäsche incl. Innenreinigung mit „Fremdfahrzeug“ VW Polo sehr positiv überrascht.

Mein Fazit:
Ölwechsel absolut zu empfehlen. 10 W 40 Shell Helix.
Mit 10 W 40 hat der 1H-DT nun 370.000 Km geschafft, er wird es auch weiterhin verkraften.

Fahrzeugreinigung außen und innen für 28 €, nun ja.
Das muß jeder für sich selbst entscheiden.

Hätte ich den Polo von innen gereinigt wäre er deutlich sauberer geworden!
Besonders der Teppichboden unter den Sitzen.
Allerdings hätte ich auch einen ganzen Tag dafür gebraucht, nicht nur 20 Minuten!

Trotzdem,
saubere Leistung der sehr netten Mitarbeiter des Mr Wash.
Einen leckeren frisch gemahlenen und gebrühten Kaffee gab´s kostenlos während der Wartezeit

Auch wenn ich das hier schreibe, ich habe keine Vorteile, Rabatte oder sonstwelche Vergünstigungen dadurch.
Mein Geschreibsel gibt einfach nur meine Erfahrung und mein Erlebtes der letzten Tage wider.

Reinhold
j8 RR

 
Posts: 4102
Joined: Fri 4. Feb 2005, 19:19
Location: Hannover

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby Ledesco » Sun 14. May 2017, 02:50

j8 RR wrote:29,90 € mit 10 W 40 Shell Delix Öl für normale PKW, Ölmenge egal. Incl. Filter und Entsorgung.
Geländewagen kosten 10 € mehr. Warum auch immer.

----

Bis dahin alles top, ich war überzeugt! Kosten bis dahin 39,90 €!
Ölwechsel beim 1H-DT Motor, 9,3 Liter Öl, incl, passendem Mann Ölfilter!

...

Aber es ging noch weiter.
Der nette Herr überreichte mir noch einen Gutschein für die Waschanlage incl. einer Innenreinigung!
Im Wert von 28 €!


Ich freue mich für dich. Aber ich frage mich wie man damit noch einen Lohn für den Arbeiter zahlen kann. Von einem fairen Lohn will ich da mal gar nicht anfangen zu fragen.

Es macht den Eindruck dass Deutschland sich zu Tode "geizt"!
Ledesco
 
Posts: 444
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby sscdiscovery » Sun 14. May 2017, 05:45

Aber ich frage mich wie man damit noch einen Lohn für den Arbeiter zahlen kann. Von einem fairen Lohn will ich da mal gar nicht anfangen zu fragen.
---------------
Deutschland hat den Mindestlohn ! 8,84 seit Jänner.
Die Leute da haben mehr Stundenlohn wie manch einer hier bei uns bei noch höheren Lebenskosten wie in D.
Wie das funktioniert um dann trotzdem noch Gewinn zu machen? Geht nur über Mischkalkulation.

Gruss
Steffen
Es wäre schön wenn man wüsste, dass man nimmer müssen muß, sondern wollen darf.
-------------------------
11/2007-er DOKA mit dem 2KD-FTV und Snugtop Hardtop. Sonst nahezu Serie.

http://www.vorarlbergvonoben.at/
https://www.facebook.com/BodenseeFernse ... NE&fref=nf
User avatar
sscdiscovery
 
Posts: 1233
Images: 0
Joined: Mon 26. Mar 2012, 06:01
Location: Österreich/ Bodensee

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby csae4694 » Thu 18. May 2017, 08:25

Saurierknochennager wrote:Geh mal vom Gas, Bursche! Es geht nicht um kein Geld für dicke Autos und deren Ölwechsel haben! Mir ist es wurscht was es kostet, solange die Relation stimmt. Ich bin mir auch nicht zu fein, einen Ölwechsel selbst zu machen, bin wahrscheinlich mehr als manch ein anderer unterm Auto oder Motorrad gelegen. Geht aber nicht wegen Garantie.


...und genau dieses Haftungsrisiko wird man bezahlen müssen; da wirds mit € 59 etwas eng; und mit deiner geschilderten praxis wirst du verm. arbeitsaufwand und materialkosten perfekt selber abschätzen können...

Ich hab meinen Lux in der Garantiezeit auch immer zwecks Ölwechsel zur Fachwerkstatt gebracht; waren dann immer zwischen € 200- € 300.

Hatte mit einem neuen Rav4 nach einem Jahr arge Probleme mit dem Ölverbrauch (über 1l auf 1000 km); Händler und Toyo-Importeur schalteten auf stur und wollten mir gar nicht weiterhelfen; Lösung: DPF-Additiv für 2 Tankfüllungen verwendet und hab seitdem seit 2 Jahren Ruhe.

Was ich damit sagen will: auf diese Garantie schei**e ich; dann lieber gutes Öl kaufen und selber machen.

Aber ca. € 60 für einen Öl-Wechsel in der Werkstatt kommt mir gar sehr billig vor; das kosten die 8l Öl im Fachhandel schon; ich glaub, dass mit den € 160 ganz gut beraten bist.
HILUX Doka 2,5 Schalter, 106 kW, OME medium, 265/70R17 auf Dotz Stahlfelge, Schnorchel, side pipes, Eder Spillwinde, ARB Skid Plates Motor und Getriebe, ARB Outback Drawers, ARB Kompressor CKMA 12, ARB Fridge Freezer 47l mit Funkwächter, Auspuff-Eigenbau, Delphi 296, ProVent 200
User avatar
csae4694
 
Posts: 68
Joined: Tue 20. Sep 2016, 10:28
Location: Tirol

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby 12HT » Thu 18. May 2017, 09:05

Ich war mit dem 61er ein paar mal beim ATU :-)
29eu Pauschal mit Filter und 15W40er Öl.
Der Mitarbeiter und ich haben abgefeiert wie die 10 Liter Öl reingelaufen sind.
Aber Angebot ist Angebot.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3172
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby Landkind70 » Thu 18. May 2017, 10:37

csae4694 wrote:
Aber ca. € 60 für einen Öl-Wechsel in der Werkstatt kommt mir gar sehr billig vor; das kosten die 8l Öl im Fachhandel schon; ich glaub, dass mit den € 160 ganz gut beraten bist.


:shock:

Fuchs Titan 10W40 - perfekt passend für z.B. die alten 6 Zylinder 1HZ oder 1HD-t/FT - 3,48€/l im 60 L Fass

wers vermeitlich besser mag oder einen Partikelfilter o.ä. verbaut hat :
Fuchs Tiatn GT 1 5W40 - wäre mir zu gut für eine 1 HD-t, meiner hat damit Ölverbrauch, mit dem obigen nicht mehr - 4,55€/l im 60 L Fass.

Sorry, aber ich bin nicht bereit 20€/l zu zahlen, schön wer sich das leisten kann. Öl ist das billigste Ersatzteil ! Daher wird es bei mir auch entsprechend weit vor Herstellervorgabe, in Abhängigkeit des Lastkollektives, gewechselt.
Selbst während der Garantiezeit darf man, gesetzlich festgelegt, sein eigenes Öl mit in die Werkstatt bringen. Vorrausgesetzt es erfüllt die entsprechenden Spezifikationen.
Last edited by Landkind70 on Thu 18. May 2017, 11:35, edited 1 time in total.
VDJ78,HDJ81 mit Wohnkabine,HDJ80 12V, HDJ80 24V ,T5 MV

VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 1501
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 12:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby Hiasl » Thu 18. May 2017, 11:24

Zur ursprünglichen Frage, bei mir kostet der Oelwechsel seit ewigen Zeiten knapp 40 €.
Lasse ich alle 5000-8000km machen bei Mac Oil in München, Landsberger Straße. Früher beim HZJ mit ca.11 Liter und heute beim GRJ mit ca. 6 Liter, immer mit neuem Filter.
Bin zufrieden.
Gruß Matthias
User avatar
Hiasl
 
Posts: 240
Joined: Fri 9. Jan 2009, 20:10
Location: München

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby j8 RR » Thu 18. May 2017, 19:31

Ui ui ui,
hier geht ja wieder mal die Post ab :rofl:

Erlaubt mir trotzdem noch eine kurze Bemerkung:
Ein Mitarbeiter bei Mac Oil kam mir irgendwie vom Sehen bekannt vor.
Ich habe ihn freundlich gefragt, ob er mal bei CleanCar gearbeitet hätte.

Er hat nur relativ entsetzt geantwortet:
"Nein, noch nie!
Ich habe nicht mal das Gelände betreten."

Ach ja, noch etwas:
Gestern waren wir mit einem weiteren Auto zum Ölwechsel.
PKW, uralt, rot, Baujahr 1991, Originalzustand, rostfrei usw..

29,90 € incl. Filter, Öl 10 W 40,
anschließend haben wir den Gutschein für Wäsche und Innenreinigung bekommen, Wert 28 €.
:D
Wenn es der Polo mal wieder nötig hat...... :biggrin:

Noch eben nebenbei:
Kein Schwein regt sich darüber auf, wenn die Chinesen mit Billigzahnersatz, gefertigt "nach deutschen Qualitätskriterien" bei uns in Deutschland Arbeitsplätze auch in unserem, meinem Betrieb zerstören.
Seit Jahren!

Bei Zahnprothesen ist Geiz geil!!!

Beim Ölwechsel offensichtlich nicht???

Die beiden Jungs, die den Ölwechsel gemacht haben, die dabei auch noch gut drauf waren, sind jedenfalls in Deutschland beschäftigt, bei Mac Oil.

Nicht in China.

Reinhold
j8 RR

 
Posts: 4102
Joined: Fri 4. Feb 2005, 19:19
Location: Hannover

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby RinaMat » Thu 18. May 2017, 21:40

Was hatn der eigene Ölwechsel mit Garantie zu tun?
In meinen Gebrauchsanleitungen (div. Toyos) stand immer wie man Öl + Filter wechselt, d.h. der Hersteller geht in gewisser Weise davon aus dass man das selber macht.
Ich hab auch ohne Probleme nach knapp 8Jahren beim Avensis einen neuen Motor (1AD-FTV) bekommen als dieser plötzlich Kühlwasser verbrauchte. Das war aber ein bekanntes Gebrechen (ZKD Problem) und wurde auf Kulanz gemacht (neuer Motor + 15 Arbeitsstunden, Kosten für mich 0,-EUR). Dennoch hätte Toyota das nicht machen müssen aufgrund meiner eigenen Ölwechsel ...

Hängt also Garantie und Ölwechsel in Eigenregie TATSÄCHLICH zusammen (habe die Garantiebestimmungen nie wirklich gelesen...)??
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2485
Joined: Fri 28. Nov 2003, 21:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Was darf ein Ölwechsel kosten?

Postby csae4694 » Fri 19. May 2017, 08:15

ich bin der annahme nahgegangen, dass es hier um einen 1KD-Motor geht, der mit den älteren LC-Motoren nich viel gemeinsam ha. 10W40 und 15W40-Öle würde ich bei einem neuerem Motor nicht unbedingt verwenden; auch wenn sie recht günstig zu haben sind. Diese "Billig-Öle" fülle ich ohne Bedenken in meinen 70-er Jahre Pinzgeuer ein-der hat aber weder turbo, wasserkühlung oder eine nennenswerte kompression oder drehzahl.

Für den Hilux gibts das 5W-30 Öl von Liqui Moly (TopTec 4300) + Mahle Filter-preislich für mich OK
HILUX Doka 2,5 Schalter, 106 kW, OME medium, 265/70R17 auf Dotz Stahlfelge, Schnorchel, side pipes, Eder Spillwinde, ARB Skid Plates Motor und Getriebe, ARB Outback Drawers, ARB Kompressor CKMA 12, ARB Fridge Freezer 47l mit Funkwächter, Auspuff-Eigenbau, Delphi 296, ProVent 200
User avatar
csae4694
 
Posts: 68
Joined: Tue 20. Sep 2016, 10:28
Location: Tirol

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: Google Feedfetcher and 19 guests