Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Welches Fett für die Kardanwelle    

2002 - 2009

Welches Fett für die Kardanwelle

Postby mountii » Wed 8. Jan 2014, 16:56

Hallo,
mich würde mal interessieren welches Fett ihr zum abschmieren der Kardanwelle verwendet?

Ich möchte zukünftig so kleinigkeiten selbst erledigen, nur leider weiß ich nicht welches Fett ich nehmen muss,
oder ist es egal?

Greetz Stefan
Gruss Stefan
mountii
 
Posts: 17
Joined: Mon 6. Jan 2014, 13:58
Location: Rattelsdorf in Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby quadman » Wed 8. Jan 2014, 17:34

Moin.

Ich habe zur Zeit diese Kartusche in meiner Fettpresse.



Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3823
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby RobertL » Wed 8. Jan 2014, 17:48

Da empfiehlt sich ein Blick in die Bedienungsanleitung. Bei den J7 Cruisern ist Lithiumseifenfett vorgesehen. Bei den Achsschenkeln mit MOS2-Zusatz. Ich schmiere immer alles mit dem MOS2 Fett!
Attachments
Clipboard01.jpg
Clipboard01.jpg (64.55 KiB) Viewed 2346 times
Nächster Stammtisch ??


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13284
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby mountii » Wed 8. Jan 2014, 18:26

Danke, alles klar.

Stefan
Gruss Stefan
mountii
 
Posts: 17
Joined: Mon 6. Jan 2014, 13:58
Location: Rattelsdorf in Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby Hydro » Wed 26. Jul 2017, 22:12

Hallo Leute ich bin grad auf der Suche nach passendem Fett für meine Kreuzgelenke . Normal is ja glaub NLGI2 Fett . So weit so gut .... was is gegen MoS2 Fett zum einwenden ? Das wäscht sich bestimmt schlechter ab bei Wasserbelastung. ... aber es kriecht bestimmt schlechter in die Nadllager .... ? Bin mir da so unschlüssig :ka:
Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby dermitdembaumtanzt » Thu 27. Jul 2017, 00:06

Offene Achsschenkellagerung wie beim alten Käfer mit Bundbolzenlagerung hatten Wasserprobleme mit der Fettqualität. Kreuzgelenke mit ihren Nadelbüchsen sind abgedichtet und haben im Stern eine Fettreserve, die durch die Fliehkraft zur Nadelbuchse geschleudert wird. Wenns an der Dichtung vorbeiflutscht, so entsteht ein Luftraum im Stern, es tritt aber nicht gleich Wasser ein. Durch Nachpressen wird der Ausgangszustand wieder hergestellt und ev. Feuchtigkeit verdrängt. Die Fettqualität ist weniger wichtig,als die Verdrängung von Feuchtigkeit, solange die Druckfestigkeit garantiert wird. Die Nadelpackungen neigen eher zum Verharzen durch mangelhafte Schmierung.
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2732
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby Hydro » Sun 13. Aug 2017, 21:44

Sooooodele hatte die Kardangelenke mir normalem Ep Fett geschmiert . Geht soweit gut . Was verwendet ihr denn für Fettpressen ? Im Geschäft hab ich ne Systen Reiner Presse die hab ich mir auch für Zuhause bestellt .... is halt ne super Einhandpresse ... nur man muss halt sehr aufpassen ,dass man nicht die Dichtungen "schiesst" ... die Sache mit dem Fett is ja doch ne glaubenssache - sicher ist das eine oder das andere vorgeschrieben ABER es gibt immer Alternativen ...
Grüße Hydro / Oli
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby dermitdembaumtanzt » Sun 13. Aug 2017, 22:45

Meinst du das mit der gefährlichen Einhandpresse ernst, oder freust du dich nur?
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2732
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby Hydro » Sun 13. Aug 2017, 22:56

Gefährliche Einhandpresse ??? Na dass erläuteremir mal bitte ??
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby dermitdembaumtanzt » Sun 13. Aug 2017, 23:12

Siehe oben, dein Beitrag.
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2732
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby Hydro » Sun 13. Aug 2017, 23:28

Oh Mann - net überbewerten :roll:
Du weißt scho was es bedeutet ne Dichtung zu schiessen ?? Da explodiert nix da stirbt nix und niemand dabei .... es könnt lediglich sein dass ne Dichtlippe einreisst oder eine Maschette aus ihrem Sitz gedrückt wird ...
Die Presse baut einen Druck bis zu 400 bar auf .... bei Öl im Schadensfall ne Katastrophe bei Fett oder ähnlich "festen" Stoffen kein Problem ...
Mach net die Gäule scheu :rofl:
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby Hydro » Sun 13. Aug 2017, 23:30

Gibts au jemand der was zu dem Pressenthema sagen kann ?
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby mountii » Sat 19. Aug 2017, 19:33

Also ich verwende mittlerweile diese
Fettpresse
https://www.hoffmann-group.com/DE/de/ho ... fettpresse
und verwende dieses Fett dazu
https://www.hoffmann-group.com/DE/de/ho ... g/p/083590

Schmieren tue ich immer wenn ich mal dran denke....ich denke so alle 10000 km.
Die Presse an sich finde ich auch gut, wobei die doch alles irgendwo gleich sind.

Stefan
Gruss Stefan
mountii
 
Posts: 17
Joined: Mon 6. Jan 2014, 13:58
Location: Rattelsdorf in Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby Sirmike » Fri 23. Feb 2018, 16:19

Spielt das wohl ne Rolle was da für Fett in die Wellen kommt?

Meint ihr passt das:
https://images.obi.ch/PROD/DE/document/175/175921_safety_1.pdf
Sirmike
 
Posts: 509
Joined: Wed 7. Aug 2013, 09:46

0 persons like this post.

Re: Welches Fett für die Kardanwelle

Postby dermitdembaumtanzt » Sat 24. Feb 2018, 10:09

Das ist das „falsche“ Datenblatt. Du brauchst das Produktblatt mit Verwendungsdaten, Temperaturen, Druckfestigkeit und Wasserbeständigkeit!
Verwendung für Wälzlager mit sehr geringem Oszillationswinkel ==> die Nadeln machen keine 360• Drehwinkel.
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2732
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 12 guests