Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ    

Kraftstoffe, Öle, Spritsparen, Additive, Alternative Kraftstoffe usw.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby HJ61-Freak » Mon 13. Aug 2018, 07:13

@ernst1101:
Ich habe mir mal Deine HP angesehen und dort insbesondere Dein Rad. Ich selbst bin früher, also Ende der 80er bis Ende der 90er sehr aktiv Straßenradrennen gefahren und habe einige, auch längere Reisen mit dem Rad innerhalb Europas gemacht. Wenn ich den technischen Ansatz Deines Reiserades, was Du sicherlich für Dich perfektioniert hast, mal auf ein Reise-Kfz transformiere, dann bist Du meiner Meinung eher beim Kastenwagen als beim LC.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3798
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Ernst1101 » Mon 13. Aug 2018, 07:34

HJ61-Freak wrote:@ernst1101:
Ich habe mir mal Deine HP angesehen und dort insbesondere Dein Rad. Ich selbst bin früher, also Ende der 80er bis Ende der 90er sehr aktiv Straßenradrennen gefahren und habe einige, auch längere Reisen mit dem Rad innerhalb Europas gemacht. Wenn ich den technischen Ansatz Deines Reiserades, was Du sicherlich für Dich perfektioniert hast, mal auf ein Reise-Kfz transformiere, dann bist Du meiner Meinung eher beim Kastenwagen als beim LC.


Interessant, Florian. Darf ich fragen, wie du zu diesem Schluss kommst?
Noch bin ich Rad Fahrer!
http://www.ernst-christen.com (Fotografie)
http://www.ernst-christen.ch (Radreisen)
Ernst1101
 
Posts: 39
Joined: Fri 6. Jul 2018, 12:23

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby spec » Mon 13. Aug 2018, 08:17

viel. einen iveco daily 4x4? habe gehört dass sich das euro zeugs bei den neuen einfach deaktivieren lässt, durch iveco. ist aber nur hörensagen, sollte man verifizieren
spec
 
Posts: 870
Joined: Sun 16. Sep 2012, 20:11
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby HJ61-Freak » Mon 13. Aug 2018, 08:28

Ernst1101 wrote:Interessant, Florian. Darf ich fragen, wie du zu diesem Schluss kommst?

Du fährst ein 26"-Rad mit Rennlenker, halbwegs straßenorientierten Reifen, relativ dicht anliegenden Schutzblechen und Klickpedalen. Auch das Schaltsystem mit der Kettenschaltung ist eher auf Effizienz als auf Haltbarkeit/Wartungsarmut ausgelegt (viele Reiseradler scheinen heutzutage Nabenschaltungen, teilweise sogar mit Zahnriemenantrieb zu bevorzugen). Gleiches gilt für die Felgenbremsen, die zudem per Seilzug betätigt werden. Damit bist Du m.E. stärker straßenorientiert und schrubbst wohl gerne auch mal ein paar mehr Kilometer am Stück, auch wenn der für mein Gefühl eher zu hoch justierte Lenker dann doch eher Richtung LC geht. ;-)

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3798
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Ernst1101 » Mon 13. Aug 2018, 11:42

HJ61-Freak wrote:
Ernst1101 wrote:Interessant, Florian. Darf ich fragen, wie du zu diesem Schluss kommst?

Du fährst ein 26"-Rad mit Rennlenker, halbwegs straßenorientierten Reifen, relativ dicht anliegenden Schutzblechen und Klickpedalen. Auch das Schaltsystem mit der Kettenschaltung ist eher auf Effizienz als auf Haltbarkeit/Wartungsarmut ausgelegt (viele Reiseradler scheinen heutzutage Nabenschaltungen, teilweise sogar mit Zahnriemenantrieb zu bevorzugen). Gleiches gilt für die Felgenbremsen, die zudem per Seilzug betätigt werden. Damit bist Du m.E. stärker straßenorientiert und schrubbst wohl gerne auch mal ein paar mehr Kilometer am Stück, auch wenn der für mein Gefühl eher zu hoch justierte Lenker dann doch eher Richtung LC geht. ;-)


Dieses Thema nur so nebenbei, komplett Off-topic: Das Rad ist eigentlich der LC unter den Rädern :-) Pisten fahren geht auf Tour nur sehr schwer. Sand ist fast unmöglich. In Kasachstan bin ich hunderte Kilometer Piste gefahren. Ebenso im australischen Outback. Die Mechanik ist extra einfach gehalten, deswegen keine Nabenschaltung und Scheibenbremsen. Kann immer und überall (auch notdürftig) geflickt werden. So soll auf ein motorisiertes Fahrzeug sein. Und der höhere Lenker ist dem Alter bzw. dem Bauch geschuldet :D ... machen aber auch Jüngere so.
Als Radler ist man zwangsläufig strassenorientiert. Nur im Rahmen einer Expedition kann man z. B. eine Canning Stock Route im Outback "bezwingen". Solche Ausrüstung macht dann aber auf einer Weltreise keinen Sinn mehr.

Diesbezüglich freu ich mich auf die Weltreise mit Motor. Da komm ich in Gegenden, die per Velo kaum oder nicht zu erschliessen sind.
Noch bin ich Rad Fahrer!
http://www.ernst-christen.com (Fotografie)
http://www.ernst-christen.ch (Radreisen)
Ernst1101
 
Posts: 39
Joined: Fri 6. Jul 2018, 12:23

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Ledesco » Mon 13. Aug 2018, 18:10

Das kommt schon gut. ZEN passt vielleicht auch zum Autofahren und nicht zur zum Fahradfahren. Aber ich finde deine Fahrradtouren schon extrem gut!! Ich bin nie mit dem Fahrrad gereist, aber dafür mit dem Motorrad. Man ist damit einfach viel näher bei den Menschen und man bekommt viel mehr mit als wenn man in einem Fahrzeug reist.

Keine Ahnung wohin mich das Leben noch führt (ich hoffe noch weiter weg und wieder zurück) aber ich würde gerne zu Fuss reisen. Also ausschliesslich mit dem öffentlichen Verkehr und nicht mehr mit dem eigenen Fahrzeug.

Ist dann halt in jeder Beziehung langsamer, aber ich wandere unheimlich gerne. Schon seit Kindheit. Das wäre mein Lebenstraum, eine ganz lange Reise ohne eigenes Fahrzeug.

Sorry fürs Abschweifen, aber ich habe kurz deine Webseiten angeschaut. Und da Fahrradfahren nicht so mein Ding ist aber ich auch die Lagsamkeit liebe, als das Reisen, würde ich wohl zu Fuss gehen.

Wenn ich mir da so vorstelle wie weit ich kommen und wie lange ich bleiben kann mit dem Geld das andere in ein Fahrzeug stecken, man o man, ich sollte aufbrechen. Besser heute als morgen. :biggrin:
User avatar
Ledesco
 
Posts: 1081
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby toyotamartin » Mon 13. Aug 2018, 18:48

Vom Diesel zum Benziner vom Toyota zum Mercedes,jetzt Fahrrad und Motorrad :hmmm:
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5107
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby George » Mon 13. Aug 2018, 18:52

toyotamartin wrote:Vom Diesel zum Benziner vom Toyota zum Mercedes,jetzt Fahrrad und Motorrad :hmmm:
Du hast noch Jeep vergessen. :aetsch:
George
 
Posts: 5670
Joined: Sun 10. Jun 2001, 19:03

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby toyotamartin » Mon 13. Aug 2018, 19:44

Ja bewusst! Ich wollte euer -auf -mich-herfallen vermeiden.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5107
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby dunrai » Mon 13. Aug 2018, 19:48

George wrote:
toyotamartin wrote:Vom Diesel zum Benziner vom Toyota zum Mercedes,jetzt Fahrrad und Motorrad :hmmm:
Du hast noch Jeep vergessen. :aetsch:


Den Hummer und den (künftig 570 PS-) Ford Raptor hat er auch unterschlagen :shock:
GRJ 79 SC
User avatar
dunrai
 
Posts: 95
Joined: Thu 1. Sep 2016, 12:37
Location: 63303 Dreieich

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby George » Mon 13. Aug 2018, 19:51

toyotamartin wrote:Ja bewusst! Ich wollte euer -auf -mich-herfallen vermeiden.
Gibt doch kein grund sowas zu tun.
Ich find den Rubicon gut aber als Reise- und Zugfahrzeug weniger.
Ist es nun besser? :biggrin:

Gruss
George
 
Posts: 5670
Joined: Sun 10. Jun 2001, 19:03

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby toyotamartin » Mon 13. Aug 2018, 19:53

Nicht ganz-als Reisefahrzeug und Offroader wird er von uns verwendet als Zugfahrzeug hat er zuwenig Zuglast.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5107
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Ernst1101 » Mon 13. Aug 2018, 21:28

toyotamartin wrote:Vom Diesel zum Benziner vom Toyota zum Mercedes,jetzt Fahrrad und Motorrad :hmmm:

Ein waschechter Sommerloch-Thread !!!!!! :rofl: :rofl:
Noch bin ich Rad Fahrer!
http://www.ernst-christen.com (Fotografie)
http://www.ernst-christen.ch (Radreisen)
Ernst1101
 
Posts: 39
Joined: Fri 6. Jul 2018, 12:23

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Ernst1101 » Thu 16. Aug 2018, 17:54

Um den "Fred" hier noch abzuschliessen: Hab mich für einen GRJ78 entschieden.

Und zwar aus folgendem Grund: Das Fahrzeug ist robust und genau für solche Gegenden gebaut, in denen ich rumreisen möchte (Südamerika, Afrika, Asien). Auch mindere Treibstoffqualität steckt das Fahrzeug weg. Mit entsprechenden Services unterwegs ist nicht davon auszugehen, dass das Fahrzeug Probleme verursacht.

Ein Sprinter hingegen ist für europäische Verhältnisse gebaut. Probleme können schon anfangen, wenn man längere Zeit z. B. auf dem Altiplano rumfahren möchte (und das ist genau eine Gegend, die ich mit gerne näher anschauen möchte). Da hiesige Fahrzeuge für eine Höhe bis max. 3000 Meter gebaut wurden (Alpenpässe z. B.), ist in Höhen bis 5000 Meter mit Problemen zu rechnen. Muss nicht, aber kann sehr wohl. Zudem sind Sprinter bei Weitem nicht so robust wie ein GRJ ... und rumschrauben unterwegs möchte ich möglichst vermeiden.

Also ist ein GRJ wohl die beste Wahl - obwohl er natürlich in Sachen Wohnraum niemals an einen Sprinter heran kommt (schade eigentlich, dass Toyota keine GRJ im Sprinter-Stil baut!). Würde ich die Reise auf Europa und Nordamerika beschränken, wäre der Sprinter wohl die bessere Wahl.

Auch habe ich mich gegen einen GRJ79 entschieden, da mir das Reisen mit Kabine zu heikel ist (z. B. Beschädigungen durch Bäume etc.) - obwohl sie natürlich mehr Wohnraum bieten würde. Letztendlich wird man ja kaum wochenlang im Winter herumfahren und kann somit mehr um's als im Fahrzeug "wohnen".
Noch bin ich Rad Fahrer!
http://www.ernst-christen.com (Fotografie)
http://www.ernst-christen.ch (Radreisen)
Ernst1101
 
Posts: 39
Joined: Fri 6. Jul 2018, 12:23

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby superXcruiser » Thu 16. Aug 2018, 18:35

Hi

Ich hoffe du bereust deinen Kauf nicht in Bezug auf die Karosseriewahl. Ein 79er DC bietet in meinen Augen die meisten Möglichkeiten. Und ein Auto mit kleiner Kabine bleibt absolut Geländetauglich. Ausserdem ist er etwas länger als der 78iger und kommt so dem Reisen mehr entgegen.

Aber manchmal muss man erst Erfahrungen machen bevor sich weitere Ideen entwickeln. Gerade auf Weltreise würde ich mir Möglichkeiten schaffen im Auto sitzen zu können ohne dass ein Dach hochgeklappt werden muß.

Denn es wird sicherlich oft windig, kalt und Regen wird es wohl auch geben.

Und trotzdem viel Freude von mir mit deinem GRJ.


bis denn
Bleibt doch alle so wie ihr seid, oder besser, werdet wie ich
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 2612
Joined: Sat 1. Dec 2001, 16:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Kraft- und Schmierstoffe / Fuels and Lubricants

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests