Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ    

Kraftstoffe, Öle, Spritsparen, Additive, Alternative Kraftstoffe usw.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby belgier.ch » Thu 16. Aug 2018, 21:43

Hallo Ernst

also eine Kiste kann sehr wohl stabil sein.

Meine ist so Konstruiert dass auch etwas dickere Äste weggedrückt werden können.
Der 79er bietet am meisten Platz auf Reisen und in deinem Fall würde es ja ein SC sein.

Hier noch das Skelet von meinem
Image

Wenn es aber etwas leichtes und doch sehr praktisches sein soll dann schau Dir mal die Kiste von Quadman / Stefan an.
Ich war sehr überrascht was so eine kleine Kabine an Wohnkomfort zu bieten hat.
Gruss
Felix
User avatar
belgier.ch
 
Posts: 275
Images: 11
Joined: Sat 17. Jun 2017, 23:12
Location: in der Schweiz

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Frogman » Thu 16. Aug 2018, 22:01

Hi Ernst,

Ich War/bin auch viel mit dem Fahrrad unterwegs und hatte schon mehrere Offroad Womos bzw Geländewagen.
Du bist nach deiner Aussage kein Offroad Fahrer.
Ich würde aber folgendes nicht unterschätzen.
Als Radfahrer bist du Abenteuer und die Lust auf das Unbekannte gewohnt.
Die Chance dass dies mit dem Auto so bleibt oder wegen der größeren Reichweite sogar schlimmer :D wird ist groß

Wir hatten zwei Iglhaut Sprinter. Beide unzuverlässig. Teils war es die Iglhaut Technik. Teils Mercedes Technik.
Katastrophale Bremsen. Mit größeren Rädern völlig unterdimensioniert. Fading trotz VERBESSERTER Bremsanlage.
Beide sehr laut. Radio bei spätestens 120 überflüssig.
Im Gelände ständig Stress mit Schiebetür (beim Transporter. Der zweite war Koffer)

Deswegen fahren wir inzwischen Bremach. Kann alles besser. DEUTLICH BESSER

Als top auf Photos aber wirklich extrem schlecht in der Benutzung und im Ausbau haben sich alle Kastenwägen erwiesen. Führerhaus mit Koffer sieht unsexy aus ist aber in allen Belangen um Lichtjahre besser.
Viel kühler wenn außen heiß. Viel wärmer und minimaler Gasverbrauch wenn außen kalt. Und Innengrösse bei gleichen Aussenabmessungen gigantisch.

Bäume stellen kein Problem:dar. Gfk kann was ab und ist im Zweifelsfall einfachst zu reparieren.
Hab mir grad kleines Loch ins Heck gefahren und mit schickem Aufkleber „repariert“ :D

Der GRJ ist meiner Meinung nach um Welten besser als der HZJ.
Getriebe haltbarer. Viel billiger, viiieeeeel leiser ( wichtig für mich) und viel mehr Fahrspass ( auch sehr wichtig)

Vorteil des 78er ist das er wegen fehlen des Koffers unauffälliger ist. Und als Radfahrer ist alles Luxus.
Falls du noch nicht bestellt hast würde ich mir TROTZDEM nochmal einen GRJ mit Primitiv Koffer überlegen.
Ist einfacher zum selbst ausbauen wegen der Geraden Wände. Und zum länger leben besser.

Aber wie gesagt 78er auch top.

Zusätzlich würde ich mir noch gebrauchte ältere Hilux mit dem 2.4 Diesel ansehen.
Vielleicht wär das für deine Anwendung ne Alternative weil weltweit äußerst verbreitet
Hilux=Dieselvorfilter Nachrüsten und viel Geld für Reparaturen übrig haben !

Ich wünsch dir viel Spaß
Peter
Frogman
 
Posts: 232
Joined: Wed 18. Jul 2018, 19:09
Location: Freiburg

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Ledesco » Fri 17. Aug 2018, 00:17

Ich hätte, an deiner Stelle, exakt genauso entschieden und die gleichen Argumente angeführt. Ich, als fast immer Zweiradreisender, habe nicht den Anspruch in einem Auto zu wohnen. Sonder es sollte nur etwas mehr Komfort als ein Zweirad bieten.

Natürlich sieht das jeder anders und die (aller)meisten hier haben Hiluxe mit Kabinen. Aber das wäre auch nix für mich. Ich würde, und werde es vielleicht auch noch, exakt gleich tun wie du es getan hast.

Viele tolle Begenungen und Erlebnisse wünsche ich dir auf deiner Reise.
User avatar
Ledesco
 
Posts: 1180
Joined: Thu 13. Oct 2016, 15:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby quadman » Fri 17. Aug 2018, 07:07

Frogman wrote:
Hilux=Dieselvorfilter Nachrüsten und viel Geld für Reparaturen übrig haben !

Ich wünsch dir viel Spaß
Peter





Diesen Satz verstehe ich nicht.


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4954
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Landkind70 » Fri 17. Aug 2018, 07:54

[quote="Ernst1101"
Auch habe ich mich gegen einen GRJ79 entschieden, da mir das Reisen mit Kabine zu heikel ist (z. B. Beschädigungen durch Bäume etc.) - obwohl sie natürlich mehr Wohnraum bieten würde. Letztendlich wird man ja kaum wochenlang im Winter herumfahren und kann somit mehr um's als im Fahrzeug "wohnen".[/quote]

Eine Kabine muss nicht weniger stabil sein als der Blech/Glas Aufbau des 78er...dafür aber wesentlich leichter !! wir haben beides daher kann ich es gut vergleichen. Stabilität ist sicherlich kein Thema !! Geländegängigkeit auch nicht !! das wichtigste ist aber der Komfort : Der O Ton meiner Frau gestern auf die Frage ob wir den 78er nehmen um übernächstes WE zu Erzberg zu fahren : Nee spinnst du, hab ne bequeme Kabine und soll mich in den 78er falten 8)


Sobald ich Zeit habe schneide ich den 78er ab und er bekommt eine kompakte Kabine in der wir alles auch bei geschlossenem Dach machen können - analog zu unserer Kabine auf dem 80er....

Tunesien 372.jpg

IMG_3716.jpg
...Landcruiser...


VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 2116
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 13:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby fordfahrer » Fri 17. Aug 2018, 07:59

Hi,
ich denke, das sollte heissen: Wenn so ein alter Hilux gekauft wird, dann braucht er als Invest blos einen Dieselvorfilter nachrüssten und hat aufgrund des sehr niedrigen Erwerbungspreises noch viel Geld für ggf. auftretende Reparaturen übrig... .
Gruss
Christian

PS: Nebenbei finde ich es sehr interessant, wie der Mensch steuerbar ist. Noch vor zwei Jahren war in diesem Forum der R6 Diesel von Toyota das Nonplusultra aller Motoren, jetzt wird der Diesel verteufelt.
Ich glaube schon, dass auch der Verbrauch, sowohl in den Gesamtkosten, als auch in der Reichweite eine große Rolle spielt. Für den J7 habe ich jetzt kein Vergleich, aber im J8 habe ich selbst gefahren: auf 100km 1FZ-F 28 Liter, 1FZ-FE 24 Liter, 1HD-FT 12 Liter, 4 Leute im Auto mit Campinggerassel und fetten Ersatzrädern, sowohl Strasse als auch Feldwege, kein Hardcore-Offroad. Das bedeutet halbe Treibstoffkosten und doppelte Reichweite.
Letztens bin ich den 1GR-FE gefahren, 12 Liter / 100km, allerdings im nagelneuen Fortuner und mit wenig Gepäck, nur Landstrasse - nicht mit einer Schrankwand wie dem J7. Interessanter Weise verbraucht der Fortuner mit dem V6 weniger als der Fortuner mit dem 2TR-FE, der mindestens 14 Liter genommen hat - im Sand reichlich 20.
User avatar
fordfahrer
 
Posts: 1258
Joined: Wed 21. Jan 2004, 11:06
Location: D-09573 kurz vor Moskau

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby superXcruiser » Fri 17. Aug 2018, 10:03

.......ich kann dir wirklich versichern, dass du es sehr bald geießen wirst, gerade bei schlechtem Wetter, sich hinten ins Auto setzen zu können um sein Frühstück, oder was auch immer, genießen zu können. Und so eine Klappe, wie auf dem Bild bei Landkind am 80iger zu erkennen bietet nicht nur Licht, sondern gibt einem das Gefühl draußen zu sein mit dem Luxus nicht nass- oder vom Wind durchgekühlt zu werden.

Den 78iger irgendwann aufzuschneiden ist vom Aufwand und vom Preis sehr hoch und damit teuer.

Trotzdem natürlich viel Spass bei deinem 78iger wenn die Entscheidung dabei bleibt.

bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3033
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby superXcruiser » Fri 17. Aug 2018, 10:17

Hi Fordfahrer

Ich denke die Offroadgemeinde lässt sich weniger manipulieren als dass sie der Realität ins Auge schaut. Mit einem Diesel in Europa zu fahren und dann noch mit einem 1HZ wird wohl jetzt schon schwierig sein bei Städtetouren in Europa und bald auch auf dem Lande.
Ein Benziner zu nehmen scheint die Alternative zur Zeit zu sein, vor allem da ausserhalb Europas eher die Welt auf Benziner ausgelegt ist. Die Technik ist einfacher und das typische Spiralfeder-J7-Problem, Getriebe, ist mit dem Benziner ebenfalls kein Thema.
Und wenn ich jetzt das "gute" Getriebe mit Umbau gegen die Spritkosten rechne, kann ich sehr lang mit den Mehrkosten an der Tankstelle leben.
Ansonsten hast du natürlich Recht dass ein Offroadbenziner bei Belastung schnell mit dem SAUFEN beginnt.

Und eins nicht vergessen, der GRJ hat weit über 200PS und fährt auch so und bietet alle Vorteile wie ruhiger Motorlauf und geringere Lautstärke. Alles Vorteile beim Reisen. Und mit einem Zusatztank werden die Kosten zwar nicht gesenkt, aber die Reichweite erhöht dass ein "Durchkommen" in strukturarmen Gegenden möglich ist.

bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3033
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby Drecksau » Fri 17. Aug 2018, 10:44

xsteel wrote:Im Iran waren doch letzthin einige vom Forum.
Vielleicht die mal ansprechen?

Gruß Sigi

Ich war 2015 mit meinem HDJ 100 im Iran, und hatte 0,0 technische Probleme mit dem dortigen Diesel.
Auch am Ende der Reise kein Wasser im Wasserabscheider etc.

Klar, da es im Iran keine Diesel-Pkw gibt, gibt es in den Städten keine Dieseltankstellen. Man muss an den Stadtrand und an Landstrasse und Autobahnen zu de LKW - Zapfsäule.
Wir sind aber immer mit dem 95-Liter- Standardtank hingekommen, obwohl wir auch Ausflüge in die Wüste und Gebirge gemacht haben.
Da Kraftstoff Rationierung ist, braucht man eigentlich eine Dieselkarte, als Bezugsschein.
Die bekommt man aber vom Tankwart oder Lkw Fahrer, die freuen sich uns Exoten helfen zu dürfen. Und verdoppeln den Preis von 6 auf 12 Cent je Liter ;-) Alles Stand 2015.

Grüße, Peter
User avatar
Drecksau
 
Posts: 510
Images: 0
Joined: Fri 2. Jan 2015, 11:12
Location: Neuss

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby fordfahrer » Fri 17. Aug 2018, 10:56

Hi,
na ja, für Städtetouren in Europa braucht man "unsere" Fahrzeuge eh nicht. Eigentlich braucht man für ganz Europa so ein Fahrzeug nicht, es sei denn, man legt es darauf an, aber das wird auch in den einschlägigen Ländern irgendwann so eingeschränkt sein, dass es keinen Sinn mehr macht.

Also von meinen Erfahrungen kann ich ja nur für Afrika (südl. der Sahara) sprechen. Aber dort ist der Diesel sehr weit verbeitet. Die Cruiser dort fahren sehr oft mit Diesel. Es gibt auch viele Hilux Diesel. Selbst bei einer normalen Urlaubstour von 14 Tagen sind die Kostenunterschiede zwischen Benzin und Diesel schon ein paar 100 Euro.

Davon abgesehen ist der Sprinter in Afrika sehr weit verbreitet und warscheinlich in der Zwischenzeit das (Busch)taxi überhaupt. Sprinter fahren zu Hauf in Russland oder in der Mongolei. Auch in Südamerika hat MB sein Servicenetz - in Nordamerika als Dodge sowieso.

Auch im mittleren Osten gibt es Diesel, auch im Iran oder im Oman.

Auch in Afrika haben die "ordentlichen" Tankstellen anständigen Diesel - maximal ist das mit dem Schwefel PPM ein Problem.

Wenn ich zB an Uganda denke, dort waren die Cruiser alle Diesel und die Hiluxe hatten entweder den 2.5 D4-D oder den 2.7 VVT.
V6 Hiluxe haben nach meinen Erfahrungen maximal die "reichen" Weissen in NAM oder RSA. Die Kosten ja auch eine ganze Menge. Die 79er (Troppies gibt es ja eher selten) sind dort unten, würde ich sagen, halbe/halbe. Wobei im J7 dort auch oft der 4.5 1FZ R6 Benziner werkelt - oder eben der 4.2D, neuerdings aber auch gern der 1VD-FTV :D .

Gruss
Christian
User avatar
fordfahrer
 
Posts: 1258
Joined: Wed 21. Jan 2004, 11:06
Location: D-09573 kurz vor Moskau

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby lightandy » Fri 17. Aug 2018, 11:04

irgendwie eine sinnlose Diskussion geworden... :ka:
Andy aus Teltow-Fläming
-----------------
zu Tode gefürchtet ist auch gestorben

XT 500 - SJ413 (+)- Defender - Y60 (+) - J76
lightandy
 
Posts: 1005
Joined: Fri 11. Mar 2016, 10:13
Location: Teltow/ Fläming

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby fordfahrer » Fri 17. Aug 2018, 11:31

Hi,
wieso findest Du das?
Es ist doch durchaus sinvoll, das für und wider darzulegen. Es kann doch dann jeder selbst seine Schlüsse ziehen. Man braucht ja nicht mit der Meinung des anderen übereinstimmen. Es ist doch aber Sinn eines Forums, so viel wie möglich Information zu sammeln. Über die jeweilge Wertigkeit muss man sich selbst ein Bild machen. Ich habe nur von dem geschrieben, was ich selbst gesehen habe.
Gruss
Christian
User avatar
fordfahrer
 
Posts: 1258
Joined: Wed 21. Jan 2004, 11:06
Location: D-09573 kurz vor Moskau

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby George » Fri 17. Aug 2018, 18:20

fordfahrer wrote:Für den J7 habe ich jetzt kein Vergleich, aber im J8 habe ich selbst gefahren: auf 100km 1FZ-F 28 Liter, 1FZ-FE 24 Liter, 1HD-FT 12 Liter, 4 Leute im Auto mit Campinggerassel und fetten Ersatzrädern, sowohl Strasse als auch Feldwege, kein Hardcore-Offroad. Das bedeutet halbe Treibstoffkosten und doppelte Reichweite.
Das ein FZJ80 durchschnittlich das doppelte saufen soll wie ein HDJ80 bei genanntem Einsatzprofil glaube ich nicht. Da wurde entweder falsch gerechnet oder gemessen oder weiss was.
Bin lange genug FZJ80 und HDJ80 gefahren, dass ich das beurteilen kann.

Gruss
George
 
Posts: 5709
Joined: Sun 10. Jun 2001, 20:03

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby toyotamartin » Fri 17. Aug 2018, 20:44

Sandspiele in Tunesien: bin mit beiden gefahren bzw mitgefahren: 100er Diesel und V8 Benziner---Momentanverbrauchanzeige beim Diesel max 32Liter beim Benziner 78!!
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 6091
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Weltreise mit Diesel oder Benziner / GRJ vs. HZJ

Postby superXcruiser » Fri 17. Aug 2018, 20:53

Hi toyotamartin

das glaubt die kein Mensch mit den 78l auch wenn es stimmt :aetsch:


bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3033
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Kraft- und Schmierstoffe / Fuels and Lubricants

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests