Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft    

1980 - 1989

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby HJ61-Freak » Fri 3. Nov 2017, 14:21

nicomatthias wrote:Sind die 33er vom Durchmesser mit den 255ern zu vergleichen?

Im Durchmesser sind beide Größen in etwa vergleichbar, je nach Hersteller der Karkasse gibt es Abweichungen nach unten wie oben. 33x12,5 sind breiter, 33x10,5 in etwa genauso breit wie die 255er.

nicomatthias wrote:Ich würde jetzt vermuten, dass Sie noch einen Tick schwerer sind als die 255er....

Das Reifengewicht dürfte bei den 33x10,5ern nahezu gleich zu den 255ern sein, bei den 33x12,5 vielleicht ein bißchen schwerer. In der Gesamtkombination aus Reifen und Felge sind die 255er auf der Originalfelge 6x16 allerdings deutlich schwerer als die von Markus gefahrene Kombination aus 33x12,5R15 auf 8x15-Dotz-Dakar. Die Toyo-Stahlfelgen sind sackschwer, deutlich schwerer als die Dotz Dakar. Meine Kombi aus 255er BFG MTs mit 6x16-Originalfelge kommt auf gute 40 kg je Rad.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3831
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby bayer07 » Fri 3. Nov 2017, 14:37

Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit
User avatar
bayer07
 
Posts: 872
Joined: Sat 29. Jan 2011, 10:02

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby nicomatthias » Mon 6. Nov 2017, 14:58

Moin Männers,

danke für den Input. Welche 15 oder 16 Zoll-Felge wäre denn eine Alternative? eine leichtere Felge bringt ja neben des geringeren Gewichtes auch noch den Vorteil, dass der Antriebsstrang weniger belastet wird, weil nicht so viel Masse beschleunigt werden muss.

Und klar, nachrechnen, hätte ich auch alleine machen können.... :roll:

Immer unter der Prämisse, dass ich ein H-Kennzeichen dafür bekomme :D

Grüße
Nico
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 226
Joined: Tue 29. Apr 2014, 09:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby Pacmann » Mon 6. Nov 2017, 15:08

Also für mich gibt es nur die original Toyota Stahlfelge. Ich fahr seit Jahren nichts anderes wegen der Rubustheit und auch der original Look. Beim J6 könnt ich mir auch noch die original 15 Zoll Felge vorstellen. Bin aber ein grosser Fan der 255/85r16er Bereifung deshalb fallen die weg.
User avatar
Pacmann
 
Posts: 1179
Joined: Wed 23. Nov 2011, 08:39
Location: Bei denger Mamm

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby HJ61-Freak » Mon 6. Nov 2017, 15:25

nicomatthias wrote:eine leichtere Felge bringt ja neben des geringeren Gewichtes auch noch den Vorteil, dass der Antriebsstrang weniger belastet wird, weil nicht so viel Masse beschleunigt werden muss.

Zumindest beim HJ61 haben andere Teile des Antriebstranges eher mit dem Verlauf der Drehmomentkurve zu kämpfen als mit irgendwelchen Massezuschlägen im Antriebsstrang im unteren einstelligen Prozentbereich. Und die ungefederten Massen sind beim J6 aufgrund der beiden Starachsen so groß, dass Verringerungen im Bereich von 10kg je Rad selbst für Walter Röhrl nicht positiv wahrnehmbar sein dürften.

Als H-gangbare Alternative in Stahl kommen eigentlich nur die Dotz-Dakar in Betracht, das sie dem Toyota-Design sehr nahe kommen und es sie auch schon seit Ende der 80er offiziell für die japanischen Geländewagen zu kaufen gab.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3831
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby 12HT » Wed 8. Nov 2017, 16:42

Hi,
ich schrieb ja, mein Prüfer gab grünes Licht für H mit 33x12,5x15 mit Dotz Dakar 15 Zoll ET - 30
Die sind günstig zu bekommen, für mich stabil genug und vor allem sind 15er Pellen billiger als 16er...
Und auf nen Geländewagen gehört für mich viel Gummi und wenig Stahl, aber das ist Geschmacksache, merken tust da nix...

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3440
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby Colt » Wed 8. Nov 2017, 16:49

Hi Markus,

die 33er MT sind momentan fast durch die Bank extrem günstig, deck dich am besten gleich damit ein. Habe über 60€ weniger pro Reifen bezahlt wie sie mir im Sommer angeboten worden sind.... :bb:

Viele Grüße,
Marc
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 16676
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 16:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby CombatWombat » Wed 8. Nov 2017, 18:19

12HT wrote:... ich schrieb ja, mein Prüfer gab grünes Licht für H mit 33x12,5x15 mit Dotz Dakar 15 Zoll ET - 30 ...


Da stellt sich meiner leider Quer... Ohne Freigabe vom Reifenhersteller gibts keine 12,5er Breite der auf 8x15 Dotz Dakar. Da hattest du wohl einen gutmütigeren Prüfer als ich.
User avatar
CombatWombat
 
Posts: 24
Joined: Sun 24. Jul 2011, 19:25
Location: Nürnberg

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby heimi » Thu 9. Nov 2017, 07:26

Moin,

ich habe bei mir im Rahmen der H-Zulassung die 33 x 12,5 auf Alufelgen Excentric Paris Dakar 8,5 x 15 ET -28
eintragen lassen, ohne Verbreiterung. Das Gutachten der Felgen ist glaube ich von 1989.

Oder Du nimmst 33 x 10,5 auf den Originalen 7 x 15 ET -20 von Toyota,
die sind aber wie die 6 x 16 Blei-schwer !

VG.
Peter
Nachher ist man immer Schlauer...... :ka:
User avatar
heimi
 
Posts: 228
Images: 0
Joined: Sat 26. May 2012, 09:18

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby 12HT » Fri 10. Nov 2017, 14:18

CombatWombat wrote:
12HT wrote:... ich schrieb ja, mein Prüfer gab grünes Licht für H mit 33x12,5x15 mit Dotz Dakar 15 Zoll ET - 30 ...


Da stellt sich meiner leider Quer... Ohne Freigabe vom Reifenhersteller gibts keine 12,5er Breite der auf 8x15 Dotz Dakar. Da hattest du wohl einen gutmütigeren Prüfer als ich.


Das wird's nicht geben, die Reifenhersteller schreiben 8,5 Zoll vor, mein Tüver hat eine allgemeine Tabelle laut der ist 7,5 Zoll min für ne 33x12,5er Pelle. Damit hat ers freigegeben, net mit irgendnem Cooper Wisch.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3440
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby HJ61-Freak » Fri 10. Nov 2017, 14:44

12HT wrote:Das wird's nicht geben, die Reifenhersteller schreiben 8,5 Zoll vor, mein Tüver hat eine allgemeine Tabelle laut der ist 7,5 Zoll min für ne 33x12,5er Pelle. Damit hat ers freigegeben, net mit irgendnem Cooper Wisch.

Das ist genauso mit 255/85 R16 auf 6x16: Keine Freigabe vom Reifenhersteller, der TÜV kann es aber eintragen (wenn er will, was selten der Fall ist).

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3831
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby nicomatthias » Sat 21. Apr 2018, 19:22

Hallo zusammen,

nachdem der 45er Rahmen fast fertig zusammengebaut ist und dessen Karosse in Stuttgart auf chemische Entlackung + KTL wartet, habe ich mich mal an den 61er gemacht.

Folgendes ist passiert:
Auto komplett mit Kompressor (90°C) gewaschen, sowohl Motorraum, als auch Unterboden und Rahmen. Wir konnten Feststellen, dass der Rahmen, bis auf die Dopplungen im hinteren bereich gut aussieht. Die Karosse hat auf der Beifahrerseite ein kleines Loch, das würde ich erst einmal lassen - den TÜV wird es wohl nicht interessieren.

Da ich in 2 Monaten mit meinem Mädchen einen größeren Urlaub (24 Tage - etwa 7000 km) mit dem Auto plane, muss er technisch Fit werden:

1. Der Motor:
läuft super, hier werde ich einen großen Service machen, Ölwechsel + alle Filter - ich Dachte hier an 10W40 teilsysthetisch, Vorschläge? ESD auch gleich machen? Ich habe Einsätze liegen

2. Getriebe + VTG
brauchen einen Ölwechsel, hier habe ich Castrol Syntrans Transaxle 75W-90 API GL-4+ gewählt - wie sieht das mit dem Bypass aus? Den wollte ich auch machen, woher bekomme ich sowas?

3. Achsen
Castrol Syntrax Limited Slip 75W-140

4. Schubstange
ist fällig. Würde hier gleich die anderen Teile mit machen. Ich mache bei sowas ungern Kompromisse :) bei Cruiserworld gibt es einen orignalen Satz (so sieht es auf den Bildern jedenfalls aus) mit allen Teilen für 272€
https://cruiserworld.eu/parts/60-series/steering?prod_id=56820
gibt es was besseres oder dasselbe für einen besseren Kurs?

5. Stabi vorne:
https://cruiserworld.eu/parts/60-series/steering?prod_id=57072

6. Außerdem brauche ich einen intakten Auspuff, komplett, also mit Krümmer. Da ich irgendwann einmal auf H kommen möchte, muss er nicht ewig halten, billige Qulität reicht vollkommen. Tipps?

7. Bremsschläuche vorne
sind auch fällig - original Toyota, oder gibt es auch einen empfehlenswerten Hersteller für Stahlflex?

Bilder folgen, bin am Rechner meines Vaters :)

Beste Grüße aus HH
Nico
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 226
Joined: Tue 29. Apr 2014, 09:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby Muddy » Sat 21. Apr 2018, 19:33

Ich hab Damals den bypass bei diebo gekauft .
Wuerde Ich auf jedenfall machen .
Ich hab in Eminem j 6 Damals exact die selben oele gefahren

Bremsschlaueche aus edelstahl gibt es in der bucht mit Abe

Gruss ralph
Muddy
 
Posts: 3189
Joined: Thu 28. Dec 2006, 08:58
Location: Im Wald

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby HJ61-Freak » Sat 21. Apr 2018, 21:44

nicomatthias wrote:ESD auch gleich machen?

Würde ich zumindest immer prüfen, wenn nicht sicher ist, wann die das letzte mal gemacht worden sind. Die Düsenstöcke mit neuen Einsätzen müssen anschließend bzgl. Öffnungsdruck geprüft und ggf. justiert werden.

nicomatthias wrote:Bypass Den wollte ich auch machen, woher bekomme ich sowas?

Bypass ist Flickwerk. Beseitige besser die Ursache, sprich: Wechsel den WeDi!

nicomatthias wrote:Schubstange - ist fällig. Würde hier gleich die anderen Teile mit machen. Ich mache bei sowas ungern Kompromisse :) bei Cruiserworld gibt es einen orignalen Satz (so sieht es auf den Bildern jedenfalls aus) mit allen Teilen für 272€ [...] gibt es was besseres oder dasselbe für einen besseren Kurs?

Bestell die Teile bei partsouq. Ist preiswerter und Original. Die Gelenke der Schubstange kann man a) nachstellen und b) die dazugehörigen Teile einzeln bei Toyota kaufen. Wenn die Gelenke immer gut geschmiert wurden, reicht meistens nachstellen. Die beiden Kugelgelenke der Spurstange bekommst Du auch für einen zivileren Preis von der Fa. Lehmförderer. Halten bei mir seit über 100 tkm.

nicomatthias wrote:7. Bremsschläuche vorne
sind auch fällig - original Toyota, oder gibt es auch einen empfehlenswerten Hersteller für Stahlflex?

Ich habe mir Stahlflex beim Bremsendienst Spiegler anfertigen lassen (mit ABE). Ca. 120 Euro mit ein paar Extras. Anfertigen deshalb, weil ich wegen der Höherlegung längere Schläuche als Serie benötigte.

Schau Dir auch die Kolben der vorderen Bremssättel genau an. Die rosten gerne, weil die Manschetten porös sind und dann drückt es Bremsflüssigekeit vorbei. Originale Kolben - zwei verschiedene Größen je Sattel - gibt es bei partsouq zum vernünftigen Kurs, ebenso wie den Überholsatz mit Dichtringen und Staubschutzmanschetten inkl. Federringe.

Die Umrüstung auf Bremsbeläge von EBC Typ YELLOWSTUFF scheint durchaus erwägenswert, mein persönlicher Praxistest diesbezüglich dauert aber noch an.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3831
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby nicomatthias » Sat 21. Apr 2018, 23:01

HJ61-Freak wrote:
nicomatthias wrote:ESD auch gleich machen?

Würde ich zumindest immer prüfen, wenn nicht sicher ist, wann die das letzte mal gemacht worden sind. Die Düsenstöcke mit neuen Einsätzen müssen anschließend bzgl. Öffnungsdruck geprüft und ggf. justiert werden.


So mache ich es. Werde allerdings vorher zusehen, dass TÜV erledigt wird, dann habe ich bei der Baustelle schon einmal Ruhe.

HJ61-Freak wrote:
nicomatthias wrote:Bypass Den wollte ich auch machen, woher bekomme ich sowas?

Bypass ist Flickwerk. Beseitige besser die Ursache, sprich: Wechsel den WeDi!


Will ich auch, aber ich möchte jetzt nicht noch diverse Baustellen aufmachen... Dazu muss doch das Getriebe raus, oder habe ich einen Denkfehler?

HJ61-Freak wrote:
nicomatthias wrote:Schubstange - ist fällig. Würde hier gleich die anderen Teile mit machen. Ich mache bei sowas ungern Kompromisse :) bei Cruiserworld gibt es einen orignalen Satz (so sieht es auf den Bildern jedenfalls aus) mit allen Teilen für 272€ [...] gibt es was besseres oder dasselbe für einen besseren Kurs?

Bestell die Teile bei partsouq. Ist preiswerter und Original. Die Gelenke der Schubstange kann man a) nachstellen und b) die dazugehörigen Teile einzeln bei Toyota kaufen. Wenn die Gelenke immer gut geschmiert wurden, reicht meistens nachstellen. Die beiden Kugelgelenke der Spurstange bekommst Du auch für einen zivileren Preis von der Fa. Lehmförderer. Halten bei mir seit über 100 tkm.


Muss ich wohl einmal suchen. Eins ist definitiv hin. Ich finde bei partsouq folgende:
4504560H01
4504460H00
die habe ich jetzt in den Warenkorb gepackt, das passt und ist natürlich günstiger 8)

HJ61-Freak wrote:
nicomatthias wrote:7. Bremsschläuche vorne
sind auch fällig - original Toyota, oder gibt es auch einen empfehlenswerten Hersteller für Stahlflex?

Ich habe mir Stahlflex beim Bremsendienst Spiegler anfertigen lassen (mit ABE). Ca. 120 Euro mit ein paar Extras. Anfertigen deshalb, weil ich wegen der Höherlegung längere Schläuche als Serie benötigte.

Schau Dir auch die Kolben der vorderen Bremssättel genau an. Die rosten gerne, weil die Manschetten porös sind und dann drückt es Bremsflüssigekeit vorbei. Originale Kolben - zwei verschiedene Größen je Sattel - gibt es bei partsouq zum vernünftigen Kurs, ebenso wie den Überholsatz mit Dichtringen und Staubschutzmanschetten inkl. Federringe.

Die Umrüstung auf Bremsbeläge von EBC Typ YELLOWSTUFF scheint durchaus erwägenswert, mein persönlicher Praxistest diesbezüglich dauert aber noch an.

Gruß

Florian


Spiegler habe ich bei Amazon für den Kurs gesehen, die Frage wäre, ob das mit dem H funktionieren täte...
Das mit den Kolben habe ich nicht verstanden, also technisch schon, aber die Logik bei partsouq, ich habe jetzt in den Warenkorb geschmissen:
04479-30031 - Dichtungssatz für beide Sättel, das ist klar...

Ich habe mir den Bremskolben noch nicht angeschaut, deswegen verstehe ich es nicht, aber was genau muss ich hiervon kaufen? Ich habe jeweils 4 Kolben pro Sattel und in jedem Sattel zwei kleinere und zwei größere?
4x 4773130020 - OD=42.82
4x 4773230010 - OD=33.93
?

Ich glaube ich schaue mir die Sättel erst einmal an, bevor ich das bestelle?

Mit den Bremsbelägen mache ich dasselbe.

Danke schon einmal für die Hilfe!
Beste Grüße
Nico


EDIT:
was mache ich mit diesem blöden inkontinenten Teil?
Screenshot_20180422-000540~2.jpg
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 226
Joined: Tue 29. Apr 2014, 09:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: Mäxle and 11 guests