Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft    

1980 - 1989

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby nicomatthias » Fri 10. Aug 2018, 15:59

Moin zusammen,

ich wollte mich einmal kurz zurückmelden. Sollte ich in meinen letzten Beiträgen nicht bis ins Detail auf Tipps eingegangen sein, lag das wohl daran, dass ich wirklich sehr im Stress war.

@Joe34:
Das gilt natürlich u.a. auch für den/ die Tipps von dir, sorry, dass ich nicht drauf eingegangen bin. Ralph aka. Muddy hat mir einen Waeco Wandler (300 Watt) zukommen lassen, gebraucht, auch den Dachgepäckträger habe ich von ihm gekauft. Ich habe nicht lange überlegt. Um einen Batteriewächter werde ich mich in den nächsten Wochen kümmern...

Die letzten Wochen vor der Abreise hatte ich diverse Nachschichten geschoben, hinzu kommt der neue Job, der zeitlich auch einiges abverlangt :D ...
U.a. hatte ich noch in der letzten Nacht vor der Abreise eine Undichtigkeit im Kühlkreislauf festgestellt. Ich war schon etwa 2000 km seit TÜV gefahren und hatte wohl seit dem Wechsel der Kühlflüssigkeit die Heizung nicht angehabt. Hinzu kam, dass die Schläuche nicht mehr die neusten waren / sind. Anfangs dachte ich, dass es auch die ZKD sein könnte, haben wir nach dem Ablassen des Kühlwassers und inspizieren des Öls aber ausgeschlossen. Um alle möglichen Ursachen auszuschießen haben wir dann auch noch das Thermostat ausgebaut und ich habe testweise einen anderen Deckel auf dem Kühler verbaut.

kurzes Update nach circa 10 tkm:
ziemlich genau 7 tkm davon sind wir in gut drei Wochen Cote d'Azur und Italien gefahren. Was schon einmal sehr cool ist, dass meine Perle das Auto sowohl mag, als auch selbst damit fährt :biggrin:

Gestartet sind wir in Hamburg und haben einen Abstecher zum J4 treffen in Frankreich gemacht, dann bis fast zu spanischen Grenze an der Cote d'Azur entlang Richtung Italien. Küste runter bis nach Neapel. Auf dem Weg haben wir ein paar schöne Orte und vor allem Strandabschnitte mitgenommen. Von Neapel ging es dann querfeldein nach Apulien. Hier Kam dann noch einmal das Undichtigkeitsthema auf. An einer Tankstelle hatte ich auf einmal einen Teich unterm Auto, nun hatte ich tatsächlich ein wenig bedenken wegen der ZKD, hatten wir ja eigenltich alle anderen Ursachen ausgeschlossen. ADAC gerufen, in eine Werkstatt gefahren und das Wasser abgelassen, das sah weiterhin gut aus, auch das Öl. Es war die Schelle... :biggrin: :biggrin: :biggrin: Mein Kumpel hatte nur eine relativ einfache da und der Schlauch hatte sich schon ein bisschen geweitet.
Noch am selben Tag sind wir nach Apulien weitergefahren und an der Ostküste bis nach Venedig und dann über den Garadasee zurück nach Hamburg. Auf dem Rückweg habe ich noch bei Philipp aka fipsicola eine Anhängerkupplung für den einundsechziger abgeholt.

Bis auf den einen Vorfall lief das Auto wirklich super. Der Verbrauch hat sich bei etwa 11 l eingependelt. Mit Dachzelt und voll beladen.
Ölverbrauch: bis jetzt musste ich nichts nachkippen, wäre allerdings bald fällig, da an der unterne Markeriung angekommen.

Folgende to dos habe ich noch auf dem Zettel:
- Fahrwerk tauschen - der Vorbesitzer hat ein billiges aus England eingebaut, was die Beladung nicht abkann / konnte, jetzt hat der Wagen einen Hägearsch
- Dichtungen der Fenster tauschen und Türen richtig einstellen um Windgeräusche zu minimieren.
- Düsen tauschen, neue von Denso habe ich liegen
- Ölwechsel machen, Thermostat einbauen und neue Kühlschläuche einbauen -> woher?

ich habe leider nur zwei Bilder vom Handy verfügbar, bei Gelegenheit werde ich noch einmal nachlegen.

Danke an alle für die Tipps vor dem Urlaub, und noch einmal sorry, falls meine Rückmeldung nicht ausreichend wertschätzend war...
Insgesamt hats mega Spaß gemacht!!!
UND: den 61er werde ich auf jeden Fall behalten, die Substanz eigenet sich hervorragend für eine Resto (irgendwann mal in ein paar Jahren) :D

Beste Grüße
Nico

IMAG2801.jpg
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 358
Joined: Tue 29. Apr 2014, 10:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby nicomatthias » Tue 25. Aug 2020, 09:49

Moin zusammen,

wie vor etwa 2 Jahren angekündigt, geht es nun tatsächlich einmal um die Erhaltung und Verbesserung der Substanz. Da meine Prio 1 Projekte (Haus / Renovierung etc.) sich dem Ende zuneigen, habe ich im Frühjahr entschieden das Auto für das H-Kennzeichen fit zu machen. Mehrere Prüfer haben eine ordentliche Lackierung gefordert. Da ich ungern eine anständige Lackierung auf eine unzureichende Basis mache, habe ich mich für die Sanierung der Karosserie entschieden.

Kurzer Exkurs:
Nachdem ich viel über Trockeneisstrahlen gelesen hatte und Karosseriearbeiten auf einer sauberen Oberfläche mehr Spaß machen, wollte ich es ausprobieren. Nach mehreren Wochen Wartezeit und diversen Anläufen Trockeneisstrahler habe ich hier aufgegeben. Trotz voriger gemeinsamer Begutachtung waren die Jungs auch nach intensiver Bemühung nicht in der Lage den U-Schutz / Anti-Dröhn-Masse (so heißt das doch??) zu entfernen.

Im Zuge der Sanierung findet gleich ein Umbau auf Ambulanztüren statt. An dieser Stelle ein Danke an Christoph (dessen Karosse für Model Stand, um die Scharnierpunkte abzunehmen) und an Hendrik, der mich aus Australien mit diversen Teilen für die Ambulanztüren versorgt hat (komplette Mechanik, Scheiben etc. + Bleichteile aus dem Heck einer Ambulanztürkarossiere aus OZ) und Tobi, der mir die Scharniere besorgen konnte. Türen hatte ich von einiger Zeit mal als NOS gekauft.
In meinem zweiwöchigen Urlaub habe ich den Auto habe ich zu einem Großteil entleert, so dass man überall möglichst gut rankommt, u.a. Sitze + Teppich raus, Dachhimmel entfernt + Scheiben ausgebaut. Und den Motorraum freigelegt. Die hinteren Türen sind gut, die Vorderen habe ich mir auch als NOS besorgt (leider mit ein paar Dellen / Beulen, aber das kann man ja richten).

Zum Thema Umbau auf Ambulanztüren:
Anders ist bei einem Fahrzeug mit Ambulanztüren die Karossiere im Bereich der oberen Heckklappe. Diese Bleche hat Hendrik mir im australischen Busch aus einer Ruine rausgeschnitten...
Da mein Auto hier komplett rostfrei ist, werde ich diesen Teil später nur mit Sikaflex "aufkleben". Am Dach rumschnibbeln finde ich nicht gut. (Bilder hierzu folgen dann auch später).

Die Blecharbeiten mache ich nicht selbst, werde aber regelmäßig mit Bildern gefüttert, die ich gerne Teile.
Ein paar Bilder teile ich gerne mit euch.

Beste Grüße
NicoImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk
Last edited by nicomatthias on Tue 25. Aug 2020, 10:35, edited 1 time in total.
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 358
Joined: Tue 29. Apr 2014, 10:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

Re: Wenn man(n) der Versuchung nicht.... 1987er 61er gekauft

Postby nicomatthias » Tue 25. Aug 2020, 10:08

Und noch zwei weitere Bilder...

würde mich freuen, wenn mir jemand mit Bildern im Originalzustand der hinteren Radläufe und Endspitzen aus unterschiedlichen Positionen zu schicken könnte, gerne auch per Mail. Der Karosseriebauer kann die Reparaturbleche dann besser anpassen...



Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk
ImageImage
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 358
Joined: Tue 29. Apr 2014, 10:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 41 guests